Wenn ein Baby vorzeitig geboren wird, sind die meisten seiner lebenswichtigen Organe nicht voll entwickelt und reifen allmählich, wenn das Kind wächst.

Laut WHO-Statistiken werden jedes Jahr weltweit 15 Millionen Kinder geboren, etwa 10% aller Neugeborenen auf dem Planeten sind verfrüht.

Die Mortalität bei Frühgeborenen ist höher als bei Vollzeitkindern.

Was ist der Unterschied zwischen einem Frühgeborenen

Äußerlich ähneln frühgeborene Babys kleinen Küken aufgrund der Diskrepanz zwischen den Proportionen des Körpers:

  • großer Kopf und kurze Gliedmaßen;
  • Wachstum weniger als 45 cm;
  • die Haut ist rot;
  • eine Fülle von Vellushaaren am Körper;
  • Die Ohren des Babys sind anatomisch gegen den Kopf gedrückt.
  • Die hintere Fontanelle am Hinterkopf ist offen.
  • Muskeltonus ist reduziert.

Bei tiefer und extremer Frühgeburt werden die folgenden Zeichen zu den obigen Zeichen hinzugefügt:

  • Die Brustwarze steht nicht über der Hauthöhe hervor.
  • es gibt nur an einem bestimmten Teil Rillen an der Sohle;
  • Die Nägel bedecken das Nagelbett nicht vollständig.
  • anatomische Unterentwicklung der Genitalien: Bei Mädchen wird der Genitalschlitz nicht von den Schamlippen bedeckt, und bei Jungen werden die Hoden nicht in den Hodensack abgesenkt.

Die Probleme der Frühgeburtlichkeit bestehen jedoch nicht nur in Erscheinungsabweichungen, sondern auch in ernsteren Momenten, der Unreife der Entwicklung von Organen und Systemen.

zentrales Nervensystem

Bei der Geburt vor dem Geburtstermin hat das Zentralnervensystem nicht die Zeit, alle Entwicklungsstadien zu durchlaufen. Daher sind physiologische Reflexe durch schnelles Aussterben gekennzeichnet, die Thermoregulation ist gestört, der Ton nimmt ab, pathologische Reflexe entwickeln sich.

Atmungssystem

Aufgrund der Frühgeburt des Babys können sich die Lungen aufgrund des Fehlens einer Substanz, die beim ersten Atemzug hilft und als Tensid bezeichnet wird, nicht von selbst aufrichten. In Abwesenheit dieser Substanz entwickelt sich ein Atemversagensyndrom, Infektionen treten auf. Dieser kritische Zustand erfordert eine dringende Wiederbelebung..

Das Herz-Kreislauf-System

Das Lesezeichen des Herz-Kreislauf-Systems befindet sich in den frühen Stadien der Schwangerschaft. Einige Faktoren können jedoch zu abnormaler Entwicklung und Missbildungen führen.

Magen-Darmtrakt

In der Regel führt die Unreife des Magen-Darm-Trakts zu einem Mangel an Enzymfunktion, Stoffwechselstörungen, Dysbiose und einer Abnahme der Enzymfunktion. Frühgeborene leiden daher unter Blähungen, häufigem Aufstoßen und Erbrechen, was zu Dehydration und Tod führt, wenn die Therapie nicht rechtzeitig erfolgt.

Solche Kinder werden von Ärzten betreut - Neonatologen, nämlich Spezialisten, die sich vom ersten Moment der Geburt bis zu 28 Tagen seines Lebens mit den Problemen von Neugeborenen befassen, dann werden Ärzte - Kinderärzte mit Beobachtung und Behandlung beschäftigt.

Monatliche Zunahme der Körperlänge bei Frühgeborenen

Gewichtszunahme bei einem Frühgeborenen mit unterschiedlichem Frühgeburtsgrad

Die Gewichtszunahmeraten bei gesunden Neugeborenen bis zu einem Jahr sind:

Frühgeborene haben unterschiedliche Raten der monatlichen Gewichtszunahme. Sie hängen vom Gewicht und dem Gestationsalter bei der Geburt ab:

Körperliche Entwicklung eines Frühgeborenen um Monate

Eltern sollten verstehen, dass sich die psychomotorische Entwicklung eines Frühgeborenen im ersten Lebensjahr von pünktlich geborenen Babys unterscheidet.

MonatEntwicklungsfunktionen
1 MonatIm ersten Monat verbringt das Baby in der Regel die meiste Zeit im Schlafmodus.
Dies macht Eltern oft Angst, aber man sollte sich an die Unreife aller Organe und Systeme des Kindes erinnern.,
vor allem das Zentralnervensystem,
Dies ist manchmal die Ursache für verminderte Reflexe, einschließlich übermäßiger Schläfrigkeit.
2 MonateDer zweite Lebensmonat eines Frühgeborenen ist gekennzeichnet durch
mögliche Veränderungen in der Gesundheit des Babys:
pathologische Veränderungen des psychomotorischen Zustands, Krampf-Syndrom usw..
Die Eltern sollten auf Änderungen achten und rechtzeitig einen Arzt konsultieren.
Während dieser Zeit ist die Gewichtszunahme viel deutlicher als im Vormonat..
3 MonateDiese Periode ist durch die folgenden Babyfähigkeiten gekennzeichnet:
- er fängt an, seinen Blick zu fixieren;
- er macht ungeschickte Versuche, den Kopf zu heben;
- Er reagiert auf Lärm, taktilen Kontakt
4 MonateDer Junge hebt selbstbewusst den Kopf und hält ihn für kurze Zeit.
Macht Geräusche, versucht ein Spielzeug zu greifen und hält es einige Minuten lang.
Es tritt ein Symptom der Hypertonizität auf, das mit korrigiert wird
qualifizierte Massage.
5 MonateReflexe werden verbessert, das Baby hält das Spielzeug für eine lange Zeit,
folgt der Bewegung des Objekts und fixiert den Blick, dreht seinen Kopf zum Klang.
6 MonateWährend dieser Zeit seines Lebens nimmt das Baby erheblich zu..
Dreht sich von Rücken zu Bauch.
Erkennt geliebte Menschen, zeigt Gefühle der Freude, lächelt, plappert.
7 MonateDiese Zeit ist durch folgende Punkte gekennzeichnet:
- das Baby sitzt selbstbewusst;
- lächelt wissend;
- plappert;
- hält das Spielzeug sicher;
- Die ersten Zähne beginnen auszubrechen.
8 MonateDer Monat ist ziemlich beschäftigt - das Baby beginnt selbständig zu lernen
die Welt um ihn herum und versuchte zu kriechen und das Objekt zu erreichen, das ihn interessierte.
Das Auftreten des ersten Zahns ist möglich. Das Kind unterscheidet zwischen der Intonation der Sprache eines Erwachsenen:
zu einem härteren Ton kann in Tränen ausbrechen, mit einem weichen Ton zeigt es freudige Gefühle.
9 MonateIn diesem Alter ist das Baby bereits stark und hängt vom Grad der Frühgeburt ab
holt ihre pünktlich geborenen Kollegen in der psychomotorischen Entwicklung ein.
Er kriecht gut, sitzt, greift nach Gegenständen, zeigt Emotionen.
10 MonateWährend dieser Zeit kann das Baby versuchen, mit Hilfe von Erwachsenen die ersten Schritte zu unternehmen..
Das Zahnen geht weiter.
11 MonateDiese Phase des Lebens des Babys ist voller neuer Fähigkeiten, er kann die ersten Schritte unternehmen
Halten Sie Ihren Löffel oder Becher alleine.
12 MonateIm Alter von einem Jahr entwickelt sich das Kind nach den Kriterien der psychomotorischen und körperlichen Entwicklung
Vollzeitbabys.

Bei richtiger Pflege und rechtzeitiger Beseitigung aller aufkommenden Probleme, ständiger Überwachung und Aufmerksamkeit haben Frühgeborene keine ernsthaften Gesundheitsprobleme (mit Ausnahme von Babys mit ausgeprägter Unreife aller Körpersysteme)..

Daher werden Frühgeborene, insbesondere tiefe oder extreme bis zu einem Jahr, in speziellen Zentren oder Abteilungen beobachtet, die in jedem regionalen oder regionalen Krankenhaus eingerichtet werden. Dies ist notwendig, um ihr Wachstum und ihre Entwicklung zu überwachen, gesundheitliche Probleme rechtzeitig zu erkennen und zu beheben, wenn das Kind wächst..

Gewichtszunahme bei Frühgeborenen

Gewichtszunahme bei Frühgeborenen

Frühgeborene sind solche, die vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren wurden, beginnend mit dem Datum ihrer letzten Menstruationsperiode, und weniger als 2500 Gramm wiegen. Je nach Gestationsalter und Geburtsgewicht gibt es 4 Frühgeburtsgrade:

Ich graduiere - Frühgeborene, die mit 35-37 Wochen geboren wurden, mit einem Geburtsgewicht von 2000-2500 Gramm;

II Grad - Frühgeborene, geboren in 32-34 Wochen mit einem Gewicht von 1500-2000 Gramm;

III Grad - Frühgeborene mit 29-31 Wochen und einem Gewicht von 1000-1500 Gramm;

IV Grad - extrem Frühgeborene, die vor 29 Wochen mit einem Gewicht von weniger als 1000 Gramm geboren wurden.

Natürlich ist für solche Kinder die Gewichtszunahme einer der bestimmenden Faktoren für die körperliche Entwicklung und Gesundheit des Kindes. Eine gute Gewichtszunahme kann nur mit einer gut etablierten gesunden Ernährung des Kindes gewährleistet werden, die seine Energiekosten befriedigt, wenn das Baby alle Nährstoffe, Spurenelemente und Schutzkomplexe erhält, die es benötigt. Schwierigkeiten bei der Fütterung können aufgrund der Unreife des Magen-Darm-Trakts des Kindes, geringer enzymatischer Aktivität, häufigem Aufstoßen, Magenabstoßung von Nahrungsmitteln, fehlendem Schlucken und Saugreflexen auftreten. Je nach Problem füttern Ärzte das Baby durch einen Schlauch und verwenden parenterale Ernährung, wenn dem Kind Nährstofflösungen intravenös verabreicht werden.

Das beste Essen für ein Frühgeborenes ist Muttermilch. Wissenschaftler haben bewiesen, dass sich Milch an die Bedürfnisse des Babys anpasst, da die Milch einer Frau, die im Voraus geboren hat, eine einzigartige Zusammensetzung hat, die für Frühgeborene geeignet ist. Während das Baby nicht säugen kann, wird es mit Milch gefüttert. Nachdem das Baby das Saugen und Schlucken gelernt hat (normalerweise treten diese Reflexe auf, wenn es 1,6 kg zunimmt), wird es allmählich zunächst zum teilweisen und dann zum vollständigen Stillen überführt. Wenn das Stillen nicht möglich ist, wird das Kind auf Spendermilch oder eine speziell für Frühgeborene angepasste Mischung umgestellt. Indikatoren für die Gewichtszunahme bestimmen die Qualität und Vollständigkeit der Ernährung sowie die Notwendigkeit, eine zusätzliche Fütterung einzuführen oder abzubrechen.

Ärzte teilen die Neugeborenenperiode für Frühgeborene in drei Hauptstadien ein, die sich in den Ernährungsbedürfnissen und der Gewichtszunahme des Kindes unterscheiden.

In der 1. Phase nimmt das Neugeborene nicht zu, sondern verliert an Gewicht. Dies ist ein physiologisches Merkmal aller Kinder, aber wenn ein Vollzeitbaby normalerweise 5-6% seines Gewichts verliert, dann ein Frühgeborenes mit einem Gewicht von mehr als 1,5 kg - 10% und ein Frühgeborenes mit einem Gewicht von bis zu 1,5 kg - 15%. Dieser Zeitraum dauert normalerweise die ersten 7 Tage ab der Geburt. Trotz der Tatsache, dass während dieser Zeit die Menge an Nahrung minimal ist, muss sie den Körper der Krümel mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen.

In der 2. Stufe wird eine konstante Gewichtszunahme erreicht, zumindest auf der Ebene der intrauterinen Periode. Wenn sich der Zustand des Babys stabilisiert, kann es selbständig eine Brust oder eine Flasche saugen, hat ein Gewicht von 2,5 kg erreicht, die Mutter und ihr Baby werden aus der Abteilung für Frühgeborene entlassen. Die Gewichtszunahme pro Woche sollte 125 bis 200 Gramm betragen, abhängig vom Gewicht des Babys bei der Geburt. Die Berechnung des Anstiegs lautet wie folgt: + 15 g / kg täglich.

Im 3. Stadium normalisiert sich das Gewicht des Babys, der Zeitraum dauert bis zu einem Jahr (länger für Frühgeborene). Die Aufgabe der Eltern in dieser Zeit ist es, das Kind mit einer ausreichenden Menge an Kalorien und allen Nährstoffen zu versorgen, die für das Wachstum des Kindes benötigt werden, da sich ein Frühgeborenes intensiver entwickeln muss, um Gleichaltrige einzuholen. Wenn ein Baby 1 Monat früher als geplant geboren wurde, holt es in der Regel Gleichaltrige in der Entwicklung 1 Jahr, 2 Monate früher als 2 Jahre und 3 Monate 3 Jahre ein.

Nachfolgend finden Sie eine Tabelle zur Gewichtszunahme bei Frühgeborenen, abhängig von Alter und Frühgeburtsgrad.

Die Tabelle gibt ein ungefähres Ergebnis für Kinder, die voll gestillt sind. Die Zahlen können sowohl nach oben als auch nach unten unterschiedlich sein. Jeden Monat sollte das Kind von einem Kinderarzt untersucht werden, der die körperliche Entwicklung und Gesundheit des Kindes beurteilt. Korrektur der Ernährung, Berechnung der Supplementierungsrate, Empfehlungen für die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln, Vitaminpräparate sollten nur von einem Arzt durchgeführt werden.

Entwicklung von Frühgeborenen nach Monaten

Das Tragen eines Babys kann nicht nur mit freudiger Vorfreude verbunden sein, sondern auch mit einer Vielzahl von Ängsten. Und wenn er vorzeitig geboren wird, können sich diese Sorgen nur verstärken. Neonatologen sagen, dass die häufigsten Fragethemen für besorgte Eltern mit Frühgeborenen die monatelange Entwicklung, Unterschiede zu rechtzeitig geborenen Gleichaltrigen und mögliche gesundheitliche Folgen sind.

Frühgeborene und ihr Gewicht: Entwicklung nach Monaten

Das Konzept der Frühgeburt wird angewendet, wenn das Baby vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren wird. Es ist normal und natürlich, dass das Baby bei einer frühen Geburt viel weniger wiegt als wenn es pünktlich geboren wurde, aber es ist wichtig zu verstehen, was im Konzept der Norm enthalten ist und was davon abweicht.

Die folgende Tabelle kann dabei helfen:

Das Gewicht des Fetus des 1. und 2. Frühgeborenengrades wird als niedrig bezeichnet, das 3. ist sehr niedrig und das 4. ist extrem niedrig. Aber selbst mit den schlechtesten Indikatoren besteht die Möglichkeit, ein gesundes und glückliches Baby zu erziehen, wenn Ärzte und Eltern im ersten Monat auf das Kind aufpassen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie Ihr Gewicht nicht nur bei der Geburt, sondern auch im ersten Lebensjahr überwachen..

Es sollte beachtet werden, dass jeder Fall individuell ist und Sie sich immer in erster Linie auf die Empfehlungen der Ärzte konzentrieren sollten und nicht auf durchschnittliche Daten. Schließlich gibt es viele andere Indikatoren für die Reife des Körpers. Es ist auch wichtig, ob die Mutter Krankheiten, angeborene fetale Pathologien und viele andere zusätzliche Faktoren hat, die die Entwicklung des Kindes beeinflussen können..

Frühgeborene: das Verhältnis von Gewicht und Größe in der Entwicklung nach Monaten

Nicht weniger wichtig ist das Wachstum des Kindes, das auch im ersten Lebensjahr verfolgt wird und in engem Zusammenhang mit dem Gewicht steht. Diese Parameter hängen auch vom Frühzeitigkeitsgrad ab..

In den ersten drei bis vier Monaten benötigen Frühgeborene medizinische Unterstützung, zu der meistens ein Beatmungsgerät gehört, das sich in einem geschlossenen oder offenen Inkubator befindet und über ein spezielles Röhrchen ernährt wird. Je früher ein Kind geboren wird und je geringer sein Gewicht und seine Größe sind, desto näher sollten die ihn umgebenden Bedingungen denen sein, in denen es sich vor der Geburt befand. Glücklicherweise ist die moderne Medizin dazu in der Lage..

Wie bereits erwähnt, ist jeder Fall anders, so dass die Dauer des Krankenhausaufenthalts stark variieren kann - von 1 bis 1,5 Wochen bis zu sechs Monaten. Bei der Entlassung muss das Kind mindestens 2,3 kg wiegen. Außerdem stellen Ärzte sicher, dass der Fortschritt in Größe und Gewicht mindestens 3 bis 5 Tage lang verfolgt wird. Andernfalls ist es zu früh, um über eine Entlassung zu sprechen. Der Grad der Frühgeburt bedeutet auch viel, da das 1. und 2. Kind häufig bereits im zweiten Lebensmonat keine ständige medizinische Unterstützung benötigen, während das 3. und 4. Kind in der Regel bis zu drei Monate im Krankenhaus bleiben.

Haben Sie keine Angst, dass ein Frühgeborenes im ersten Lebensmonat nicht gut an Größe und Gewicht zunimmt. Dies ist auf eine unzureichende intrauterine Entwicklung und einen schlecht entwickelten Saugreflex zurückzuführen. Kinder im 1. und 2. Frühgeborenenalter wiegen im Alter von drei Monaten in der Regel doppelt so viel wie bei der Geburt. Wenn ein Frühgeborenes das Alter von 6 Monaten erreicht, holt es meistens Gleichaltrige in der Entwicklung ein und kann sie in einigen Fällen sogar überholen.

Frühgeborene: Was Dr. Komarovsky über ihre monatelange Entwicklung sagt?

Der Kinderarzt Evgeny Olegovich Komarovsky stellt in seinen Artikeln fest, worauf Eltern achten sollten, wenn sie ein Frühgeborenes haben.

Im ersten Monat entwickelt sich ein frühgeborenes Baby nur langsam. Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, Muttermilch zuzuführen, daher empfiehlt Komarovsky den Müttern, diese nach Möglichkeit auszudrücken und die Laktation zu stimulieren. Das Krankenhaus hält maximale Sterilität und konstante Temperatur und Luftfeuchtigkeit aufrecht. Die Eltern sollten darauf vorbereitet sein, dass das Baby im ersten Monat schwach und inaktiv sein wird..

Die Weiterentwicklung der Kinder ist je nach Frühgeburtsgrad unterschiedlich. Ein Kind 1. und 2. Grades wird zu diesem Zeitpunkt bereits versuchen, den Kopf zu halten. Diese Zeit ist jedoch immer noch durch schnelle Müdigkeit gekennzeichnet. Im Gegensatz zu Babys 3. und 4. Grades kann er seinen Blick bereits auf das Thema konzentrieren. In jedem Fall ist es jedoch wichtig, dass ein Kind in diesem Alter mit seiner Mutter in Kontakt steht, auch wenn keine sichtbare Reaktion von ihm vorliegt..

Im 4. Entwicklungsmonat lernt ein Frühgeborenes, den Kopf selbständig zu halten und kann ihn bereits drehen, wenn es Mama oder Papa hört. Komarovsky empfiehlt, sich in dieser Zeit an einen Massagetherapeuten zu wenden, der dabei hilft, schwache Muskeln zu stärken und zu angespannte (normalerweise in den Armen) zu entspannen..

Laut Komarovsky nähern sich Frühgeborene bereits im fünften Monat denjenigen, die pünktlich in ihrer Entwicklung geboren wurden. Ihre Gewichts- und Wachstumsindikatoren normalisieren sich allmählich. Sie begeistern Eltern mit absichtlichem Lächeln, spielen mit Rasseln und schauen neugierig auf die Welt..

Im 6. Entwicklungsmonat holt ein Kind des 1. und 2. Frühgeborenengrades seine Altersgenossen hinsichtlich der Wachstumsparameter vollständig ein. Er kann sich selbständig von Rücken zu Bauch drehen, und besonders aktive Kinder lernen bereits und kommen zurück. Kinder des 3. und 4. Grades versuchen ebenfalls, sich umzudrehen, und reagieren lebhaft auf den Klang der Stimme ihrer Mutter.

Komarovsky zufolge bemühen sich Babys bereits im siebten Monat, das Krabbeln zu lernen, und einige beginnen, Erfolg zu haben.

Der 8. Entwicklungsmonat ist interessant für die Versuche des Kindes, sich zu setzen, was höchstwahrscheinlich für Kinder des 1. und 2. Frühgeborenengrades erfolgreich sein wird. Da die Muskeln, die die Wirbelsäule stützen, immer noch schwach sind, wird sich der Rücken zu einem Bogen beugen. Mach dir darüber keine Sorgen, mit der Zeit wird es stärker.

Komarovsky hebt den 9. Monat als Beginn des aktiven Lebens des Kindes hervor - er kann bereits ziemlich schnell kriechen und den umgebenden Raum beherrschen, auf seinen Bäuchen oder auf allen Vieren. Jemand versucht bereits aufzustehen oder sich an der Wand entlang zu bewegen.

Vergessen Sie nicht die Sprachentwicklung. Bereits im 10. Monat kann ein Frühgeborenes einige einfache Silben aussprechen und versteht, was Eltern von ihm wollen.

Ab dem 11. Monat ist die Entwicklung der Kinder durch das einsetzende Interesse an Lebensmitteln für Erwachsene gekennzeichnet..

Schließlich wird Komarovskys Arbeit zur Entwicklung von Frühgeborenen bei einjährigen Babys abgeschlossen. Zu diesem Zeitpunkt unterscheiden sie sich unabhängig vom Grad der Frühgeburt in der Regel nicht mehr von anderen gleichaltrigen Kindern - weder physisch noch psychisch.

Der Unterschied zwischen Frühgeborenen und ihren Vollzeitkollegen

Bei der Geburt sind deutliche äußere Unterscheidungsmerkmale sichtbar, die sich auch unterscheiden, je nachdem, in welcher Woche das Baby auf die Welt kam..

Ein Frühgeborenes, das zwischen 24 und 28 Wochen geboren wurde, weist die folgenden Merkmale auf:

  • ein im Vergleich zur Brust sehr großer Kopf mit einer hohen Stirn und einem länglichen Hinterkopf;
  • Hals und Gliedmaßen sehr dünn, scharfe Ellbogen und Knie;
  • weiche Nägel und Knorpel der Ohrmuscheln;
  • Der Nabel befindet sich viel tiefer als die Mitte des Bauches.
  • rote, dünne, faltige Haut.

Ein Frühgeborenes, das mit 28-32 Wochen erscheint, hat:

  • unterentwickelte Genitalien;
  • eine kleine Fettschicht auf dem Körper;
  • weiße Flusen, die Gesicht, Körper und Gliedmaßen bedecken.

Ein Frühgeborenes von 32-37 Wochen ist anders:

  • Proportionen nahe an Vollzeitbabys;
  • rosa Haut ohne Flusen im Gesicht;
  • der Nabel näher an der Bauchmitte;
  • entwickelte Brustwarzen und Warzenhof.
In welcher Schwangerschaftswoche kann die Geburt eines Frühgeborenen irreversible Pathologien verursachen?

Die gefährlichste Zeit für Frühgeborene liegt zwischen 22 und 25 Wochen. Wissenschaftler weisen in diesem Fall eine Wahrscheinlichkeit von 46% für eine mittelschwere oder schwere Behinderung und eine Wahrscheinlichkeit von 34% für eine leichte Behinderung zu. Die häufigsten Krankheiten bei extrem Frühgeborenen sind Zerebralparese, geistige Behinderung, Epilepsie und Störungen der psychischen Entwicklung, des Verhaltens und der Emotionen. Es können auch Seh- und Hörprobleme auftreten. Diese Kinder haben oft eine geschwächte Immunität, sie frieren leicht ein und überhitzen sich. Grund- und weiterführende Schulen können Lernschwierigkeiten haben.

In jedem Fall ist es wichtig zu verstehen, dass Frühgeborene kein Satz sind. Mit gebührender Liebe und Sorgfalt wachsen sie zu vollwertigen Mitgliedern der Gesellschaft heran und unterscheiden sich in den meisten Fällen nicht von ihren pünktlich geborenen Kollegen.

Fachautor: Victoria Vasilievna Kiseleva,
Kinderhygienearzt, Berater für Hepatitis B (Stillen)

Was denkst du über die Entwicklung von Frühgeborenen von Monat zu Monat, liebe Leser? Schreiben Sie Ihre Gedanken und Meinungen in die Kommentare!

Gewichtszunahme bei Frühgeborenen

Benutzerkommentare

Sie gebar in 36 Wochen 2640 und 50 cm, wurde aus dem Krankenhaus entlassen 2960 pro Monat waren 3900 und 53 cm. Bis zu 4 Monaten nahmen wir 600-800 g pro kg zu

Wir wurden mit 32 Wochen geboren, jetzt sind wir 6 Monate alt, wir wiegen 8.500) und nehmen immer noch zu

29 Wochen alt, Gewicht 1020. Jetzt ist sie 3,5 Monate alt, Gewicht 3860

Du warst auf gv 3.5 M.?

Sehr interessant. Ich gebar mit 38 Wochen, die Ärzte sagten, das Baby sei nicht volljährig. Das Gewicht 3800 betrug 54

Wow, du hast ein absolut volljähriges Baby.

Das denke ich auch..

Wir haben 2080 vor 1900 verloren, 3240 pro Monat (+1160)

Wow, kommen wir sehr wenig an? Beim ersten Termin am 1. März werden sie wiegen. Aber zu Hause wog sie den Gewinn 250g.

Vielleicht nicht genug Milch? Oder Frühgeborene sind schwach - sie saugen schlecht und essen weniger, als sie aus einer Flasche könnten. Meins hat bei der Geburt überhaupt nicht gesaugt, sie haben durch eine Röhre gefüttert und erst vor kurzem angefangen, meine Brust zu nehmen, und dann wird sie 5 Minuten lang saugen und bis zum Schreien ausflippen, was ich dann eine Flasche gebe.

Tatsache ist, dass nein. Von den ersten Tagen an saugt sie an dem, was es stark ist. Die Milch fließt gerade. Essen und schlafen, wenn ich mich nicht daran gewöhnt hätte b. Der Ikterus lag unter der Lampe, deshalb gab es 10-12 mal am Tag häufige Stuhlgänge. Ich denke, vielleicht habe ich es deshalb nicht verstanden?

Wir haben auch bis zu einem Monat 8-10 mal am Tag Kacke

Geboren in 34 Wochen 2079. Abgeworfen bis 1920. Ein Monat wog 2880. Bei 3 - 3700, bei 4 - 4600... wog das Jahr 8500

3 Monate ja. Dann Weiden bis zu 5 Monaten

3080 geboren verloren 380. gewonnen 700

Wir wurden mit 36 ​​Jahren mit einem Gewicht von 2450 geboren. Wir wogen 3690 pro Monat

Wie bei der Geburt zu verstehen 15804?

1580 habe ich nur jedes Gewicht aus einer neuen Zeile gemacht, aber anscheinend ist die Anwendung abgestumpft und hat es gemacht, aber ich kann es nicht bearbeiten

Wir wurden mit 37 Wochen geboren, 2870, 50 cm, wurden 2.745 entlassen, jetzt wiegen wir 3760

Geboren mit 33 Wochen Gewicht 2230, Größe 48, Verlust bis 1970. In einem Monat 2950/50, in zwei 4000/52, in drei 5400 / 60,25 werden es morgen vier 4⃣ sein, wir werden nach Maß gehen)))

Es hängt davon ab, wie verfrüht ich war. Ich war erst 1600 im Monat. Dann begannen sie sehr schnell zu gewinnen.

Wir wurden in 38 Wochen 3000 Höhe 50cm geboren, wurden 2700, jetzt 3500 entlassen

Wir wurden 43 cm 2250 in 38 Wochen geboren. Vor 1800 verloren, und jetzt wiegen wir 4300))

Gewicht und Größe: Frühzeitige Zuwächse pro Monat

Die Gewichtszunahmerate bei Frühgeborenen ist ein wichtiger Indikator, anhand dessen die Entwicklung des Babys überwacht wird. Je nachdem, wie schnell und in welcher Höhe das Kind gewinnt, kann man die möglichen Probleme beurteilen und beurteilen, welche zusätzliche Pflege es möglicherweise benötigt.

Frühgeborene brauchen besondere Aufmerksamkeit: Es ist wichtig, die Ernährung der Babys zu überwachen, wie sie an Gewicht zunehmen. Aufgrund der Unreife des Magen-Darm-Trakts, der geringen Aktivität von Enzymen, des fehlenden Saug- oder Schluckreflexes und der Ablehnung von Nahrungsmitteln durch den Magen können diese Babys zahlreiche Ernährungsschwierigkeiten haben. Ein Indikator wie die Gewichtszunahme bei Frühgeborenen hilft zu verstehen, wie gut die Ernährung des Babys organisiert ist und ob eine Korrektur der Häufigkeit und Qualität der Fütterung erforderlich ist.

Was sind die Frühgeburtsgrade?

Frühgeborene werden Babys genannt, die vor der 37. Schwangerschaftswoche mit einem Körpergewicht von weniger als 2,5 kg geboren wurden. Je nachdem, in welcher Schwangerschaftswoche das Baby geboren wurde und wie schwer es ist, werden 4 Frühgeburtsgrade unterschieden:

  • I Frühgeborenengrad - Babys, die im Alter von 35 bis 37 Wochen mit einem Gewicht von 2 bis 2,5 kg geboren wurden;
  • II Frühgeborenengrad - Babys, die im Alter von 32 bis 34 Wochen mit einem Gewicht von 1,5 bis 2 kg geboren wurden;
  • III Frühgeburtsgrad - Babys, die im Alter von 29 bis 31 Wochen mit einem Gewicht von 1 bis 1,5 kg geboren wurden, der dritte Frühgeborenengrad gilt als tief;
  • IV Frühgeburtsgrad - Babys, die vor 29 Wochen mit einem Gewicht von weniger als einem Kilogramm geboren wurden, gilt als extrem.

Entwicklungsfunktionen

Die Entwicklung von Frühgeborenen hat ihre eigenen Merkmale. Dies manifestiert sich sowohl im Aussehen als auch in der Unreife der Entwicklung von Organen und Systemen. Was ist der Unterschied zwischen der Entwicklung eines Frühgeborenen:

  • Durch eine spezielle Art der Arbeit des Nervensystems funktioniert es anders als bei normalen Neugeborenen. Das Nervensystem des Kindes hatte nicht die Zeit, alle Entwicklungsstadien zu durchlaufen, was sich auf die Verletzung der Thermoregulation auswirkt, eine Abnahme des Tons. Diese Babys brauchen noch mehr Aufmerksamkeit, besonders von ihrer Mutter. Das Kind ist von Sorgfalt, Zuneigung und Komfort umgeben.
  • Kleinkinder lernen Verhaltensfähigkeiten später als ihre Altersgenossen.
  • Wenn das Gewicht des Babys weniger als eineinhalb Kilogramm beträgt, muss es sich für eine normale Entwicklung im Inkubator befinden. Dies ist eine Art Inkubator, in dem ein künstliches Mikroklima (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Sauerstoffgehalt) geschaffen und aufrechterhalten wird, das für das Baby optimal ist. Wenn das Baby eine ausreichend große Masse hat, benötigt es keinen Krug mehr, aber der Raum, in dem sich das Baby befindet, sollte warm und ausreichend feucht sein.

Entwicklung von Frühgeborenen nach Monaten

In den ersten Monaten nach der Geburt unterscheiden die Ärzte drei Hauptstadien, die sich hinsichtlich Gewichtszunahme und Ernährungsbedürfnissen voneinander unterscheiden..

Die erste Stufe - das Kind verliert Gewicht. Dies geschieht bei Vollzeit- und Frühgeborenen. Bei Frühgeborenen ist der Gewichtsverlust jedoch größer (normalerweise verlieren Babys 5-6% ihres Gewichts und Frühgeborene 10 bis 15%). Die Menge an Nahrung während dieser Zeit ist minimal, muss aber von hoher Qualität sein, um den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen.

Die zweite Stufe ist die Stabilisierung des Zustands, das Baby kann selbständig an der Brust oder Flasche saugen. Babys mit einem Gewicht von 2,5 kg werden bereits mit Frühgeborenen aus der Abteilung gebracht. Die geschätzte Gewichtszunahme für Frühgeborene beträgt etwa 125-200 Gramm pro Woche.

Die dritte Phase dauert bis zu einem Jahr (bei stark Frühgeborenen jedoch noch länger). In diesem Stadium wird der Ernährung des Babys viel Aufmerksamkeit geschenkt. Durch die richtige Fütterung können Sie die Entwicklungsverzögerung hinter Gleichaltrigen verringern.

Wie ist die Gewichtszunahme eines Frühgeborenen um Monate mit unterschiedlichem Frühgeburtsgrad?

Abhängig von der Zeit, zu der das Baby geboren wurde, und dem Körpergewicht bei der Geburt ist die Intensität der Gewichtszunahme unterschiedlich.

Erster Frühgeborenengrad:

MonatGewichtszunahme, Gramm
1300
2800
3700-800
4700-800
fünf700
6700
7700
8700
neun700
zehn400
elf400
12350

Der zweite Frühgeborenengrad ist eine Tabelle der Gewichtszunahme bei Frühgeborenen pro Monat:

MonatGewichtszunahme, Gramm
1190
2700-800
3700-800
4600-900
fünf800
6700
7600
8700
neun450
zehn400
elf500
12400

Der dritte Grad der Frühgeburt:

MonatGewichtszunahme, Gramm
1190
2650
3600-700
4600-700
fünf750
6800
7950
8600
neun650
zehn500
elf300
12350

Der vierte Grad der Frühgeburtlichkeit ist die Gewichtszunahmerate:

MonatGewichtszunahme, Gramm
1180
2400
3600-700
4600
fünf650
6750
7500
8500
neun500
zehn450
elf500
12450

Höhengewinne

Abhängig vom Grad der Frühgeburt ist auch die Zunahme des Wachstums des Babys unterschiedlich..

Höhengewinntabelle für Frühgeborene

MonatIch grad, cmII Grad, cmIII Grad, cmIV Grad, cm
13.73.83.73.9
23.63.943.5
33.63.64.22.5
43.33.83.73.5
fünf2,33.33.63.7
62.02,32.83.7
71.62,332.5
81.51.81.62.5
neun1.51.12.14.5
zehn1.50,81.72.5
elf1.00,90,62.2
121,21.51,21.7

Alle Tabellen sind ungefähre Werte. Sie können sich sowohl nach oben als auch nach unten unterscheiden. Optimalerweise hat das Baby eine bessere Chance auf eine ausgewogene Ernährung, wenn die Mutter in der Lage ist, das Stillen aufrechtzuerhalten. Es gibt Studien, die darauf hinweisen, dass die Muttermilch der Mutter eines Frühgeborenen eine Zusammensetzung aufweist, die sich von der Milch der Mutter eines rechtzeitig geborenen Kindes unterscheidet: Die Natur reguliert die Prozesse und hilft bei der Entwicklung von Frühgeborenen. Frühgeborene sollten regelmäßig von einem Kinderarzt untersucht werden. Jeden Monat beurteilt der Arzt seine Gesundheit sowie die Qualität der Gewichtszunahme und Körpergröße. Mit der richtigen Pflege, Pflege, liebevollen und sanften Behandlung holen Frühgeborene ihre Altersgenossen in Bezug auf körperliche, emotionale und geistige Entwicklung schnell ein.

Wie Frühgeborene wachsen: monatliche Entwicklung

Aufgrund verschiedener Umstände werden Frühgeborene geboren. Die Entwicklung solcher Krümel erfolgt anders als bei Vollzeitbabys. Bei ordnungsgemäßer Einhaltung aller Bedingungen bis zu zwölf Monaten entsprechen solche Krümel in ihrer Entwicklung Babys, die zum Zeitpunkt der Geburt geboren wurden.

Äußere Merkmale von Frühgeborenen

Wie Frühgeborene wachsen?

Bevor Sie mit der Untersuchung der Merkmale von Säuglingen beginnen, die vor dem Geburtstermin geboren wurden, sollten Sie deren charakteristische Merkmale untersuchen.

Die Babys dieser Gruppe fallen deutlich auf:

  • Manifestation von Lethargie und Schwäche;
  • winziges Wachstum;
  • kleine Massenwerte;
  • Hautmangel an den Fontanellen;
  • ausgeprägte Rötung des Körpers;
  • eine dünne Schicht der Ohrmuscheln;
  • Verschiebung der großen Fontanelle;
  • das Vorhandensein von "lanugov" - weichen Haarbündeln;
  • mangelnde Bildung der äußeren Geschlechtsorgane;
  • unverhältnismäßig großer Kopf;
  • ein riesiger Bauch mit einem niedrigen Nabel;
  • transparente dünne Nagelplatten;
  • kurze Arme, Beine und Hals.

Die beschriebenen Zeichen weisen auf die unvollständige Entwicklung des Babys und die Notwendigkeit hin, komfortable Bedingungen für seine weitere Bildung zu schaffen. Meistens überschreitet das Gewicht eines Frühgeborenen nicht zwei Kilogramm.

In einer solchen Situation sollten die Eltern alle Anstrengungen auf die rechtzeitige Entwicklung des Babys konzentrieren..

Entwicklungsfunktionen

Wie entwickeln sich Frühgeborene? Frühgeborene gelten ab der vierundzwanzigsten Schwangerschaftswoche. Die Entwicklung der Kinder dieser Gruppe hat ihre eigenen Nuancen, die sich in Folgendem manifestieren:

  1. Eine besondere Funktionsweise des Nervensystems. Die Funktion des Nervensystems unterscheidet sich von der Funktion des Nervensystems normaler Neugeborener. Daher fordern vorzeitig geborene Babys Aufmerksamkeit, insbesondere von der Mutter. Sie sollten maximalen Komfort im Haus schaffen und das Baby mit Sorgfalt und Zuneigung umgeben..
  2. Späte Entwicklung von Verhaltensfähigkeiten. Kinder, die früher als ihre Altersgenossen geboren wurden, lernen Verhaltensfähigkeiten später als ihre Altersgenossen. Wenn zum Beispiel ein Baby in der zweiunddreißigsten Schwangerschaftswoche auftaucht, beträgt die Dauer seiner Verzögerung hinter seinen Altersgenossen mindestens drei Monate.
  3. Die Verwendung von Couveses. Wenn das Gewicht der Babykrümel eineinhalb Kilogramm nicht überschreitet, ist für die weitere Entwicklung die Verwendung von Kuvezes erforderlich. Komarovsky glaubt, dass nur die Bedingungen der Kuvezs es dem Baby ermöglichen, zu einem gesunden Gewicht zu wachsen, da sie den intrauterinen so nahe wie möglich kommen. Durch die Erhöhung des Körpergewichts um bis zu zwei Kilogramm bewegt sich das Baby mit spezieller Heizung in die Krippe.

Die Verwendung thermoregulatorischer Bedingungen für Frühgeborene ist sehr wichtig, da dies die weitere Entwicklung des Babys direkt beeinflusst..

Frühgeborene sollten in einem Raum gehalten werden, in dem das thermische Regime nicht unter 20 Grad Celsius fällt und der Feuchtigkeitsindikator unter 50 Prozent liegt.

Die Entwicklungsmerkmale von Frühgeborenen wurden anhand zahlreicher Beispiele eingehend untersucht..

Mütter solcher Krümel sollten sich mit spezieller Literatur vertraut machen und die Entwicklung in der Entwicklung ihres Babys überwachen.

Eine Abweichung oder eine lange Verzögerung bei der Entwicklung eines Frühgeborenen ist ein Signal für einen sofortigen Besuch bei einem Kinderarzt. Dies vermeidet das Auftreten unerwünschter Folgen und rettet manchmal das Leben des Babys..

Wie entwickeln sie sich monatelang?

Frühgeborene entwickeln sich nach der Geburt etwas anders als ihre Altersgenossen. Ihr Körper versucht zunächst, das vorgeschriebene Gewicht zuzunehmen und die Organe "neu zu formen". Die Entwicklung eines Frühgeborenen um Monate bis zu einem Jahr ist in der folgenden Tabelle deutlich zu sehen.

Alter des Babys

seit der GeburtSeit der Geburtwiegt weniger als 1 kgwiegt 1,5 kgwiegt 2 kgwiegt 2,5 kgNehmen Sie in Gramm zuMonatlich180190190300Zwei Monate400650750800Drei Monate650650750750Vier Monate600650850750Fünf Monate6507508007006 Monate

(halbes Jahr alt)750800700700Sieben Monate500950600700Acht Monate500600700700Neun Monate500600700700Zehn Monate450500400400Elf Monate500300500400Ein Jahr alt450350450300

Die Tabelle zeigt die monatliche Entwicklung in Form einer monatlichen Zunahme des Körpergewichts. Die angegebenen Daten sind durchschnittlich und können im Einzelfall variieren..

Abhängig vom Gewicht des Neugeborenen bei der frühen Geburt werden folgende Kategorien von Frühgeburten unterschieden:

  1. Das Körpergewicht reicht von zweitausend Gramm bis zweieinhalbtausend Gramm. Die erste Kategorie umfasst Babys, die zwischen der sechsunddreißigsten und siebenunddreißigsten Schwangerschaftswoche geboren wurden. Mit zwölf Monaten nimmt die Masse dieser Kinder mindestens viermal zu..
  2. Gewicht von anderthalb tausend Gramm bis zweitausend Gramm. Diese Kategorie umfasst Babys, die zwischen zweiunddreißig und fünfunddreißig Schwangerschaftswochen geboren wurden. In einem Jahr steigt das Gewicht der beschriebenen Krümel mindestens fünfmal an.
  3. Die Masse der Babys liegt zwischen tausend Gramm und anderthalb tausend Gramm. "Tief Frühgeborene" - Babys in dieser Kategorie. Sie werden vor dreißig Schwangerschaftswochen geboren. Im Alter von zwölf Monaten steigt ihr Körpergewicht im Vergleich zum Original mindestens sechsmal an.
  4. Kinder mit einem Gewicht von weniger als tausend Gramm. Säuglinge, die sechs Monate alt sind, haben ein extremes Körpergewicht. Mit der richtigen Pflege nehmen sie von Jahr zu Jahr achtmal an Gewicht zu.

Jedes Frühgeborene ist das Ergebnis des falschen Verhaltens einer schwangeren Frau oder des Vorhandenseins von Pathologien in ihr. Deshalb sollten Sie sich nicht über andere beschweren, sondern sich zusammenreißen und sich um das Neugeborene kümmern, wenn dies im Mutterleib nicht geklappt hat.

Verhaltens- und Pflegeeigenschaften

Wie entwickeln sich Frühgeborene monatlich? Die Entwicklung der Babys in der frühen Phase der Geburt unterscheidet sich von der Entwicklung der Krümel zum Zeitpunkt des Auftretens. Überlegen Sie, wie sich die Entwicklung bei Frühgeborenen monatelang entwickelt:

  1. Monatliche Krümel. Im ersten Lebensmonat zeigen Babys praktisch keine Aktivität. Ein verminderter Muskeltonus kann durch eine schlechte Muskelentwicklung und eine langsame Gewichtszunahme verursacht werden. Die Fütterung erfolgt über eine Sonde, häufig unter Verwendung einer künstlichen Lungenbeatmung.
  2. Zwei Monate. Zwei Monate alte Babys nehmen erheblich an Gewicht und Größe zu, aber ihr Körper ist noch nicht in Bewegungen aktiv. Das Stillen in diesem Stadium ist der beste Weg, um die Fütterung abzuschließen. Frühgeborene, so Komarovsky, beginnen in diesem Alter, den Kopf zu heben.
  3. Drei Monate. Das Gewicht und das Wachstum des Babys nehmen weiter zu. Das Kleinkind beginnt mit Geräuschen auf die Welt um es herum zu reagieren.
  4. Vier Monate alt. Vier Monate alte Krümel halten ihren Kopf frei, während sie ihren Blick auf einzelne Objekte richten. Gleichzeitig "laufen" viele und sind sehr aktiv. Jeden Tag wird empfohlen, solche Babys an die frische Luft zu bringen, zu baden und zu massieren. Muttermilch ist nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Ernährung und der Bindung an die Mutter. Es beginnt ein Muskeltonus zu erscheinen, der verhindert, dass die Krümel friedlich schlafen.
  5. Fünf Monate. Babys fangen an zu lächeln, rasseln und drehen den Kopf. Das Gewicht eines Frühgeborenen stieg um Monate, wie aus der Tabelle hervorgeht, um mehr als fünfhundert Gramm.
  6. Sechs Monate. Das Körpergewicht wächst weiter. Krümel beginnen, Eltern von anderen Menschen und Kinder von Erwachsenen zu unterscheiden. Viele Babys in der frühen Entwicklung in diesem Alter holen ihre Altersgenossen ein.
  7. Sieben Monate. Sieben Monate alte Kinder sind aktiv am Spiel beteiligt. Jetzt kann sich der Kleine frei und ohne Hilfe vom Bauch zum Rücken und zurück rollen. Bewegungen werden schneller und regulierter.
  8. Acht Monate. Mit acht Monaten können Babys nicht nur umdrehen, sondern zeigen bereits ihre ersten Versuche zu kriechen. Die monatliche Entwicklung von Frühgeborenen, die in der obigen Tabelle dargestellt ist, zeigt, um wie viel sich ihr Körpergewicht erhöht hat..
  9. Neun Monate alt. Wann beginnen Frühgeborene zu laufen? Im Alter von neun Monaten beginnen die Krümel abwechselnd auf jedem der Beine aufzustehen und zeigen ihre ersten Versuche zu gehen. Gleichzeitig müssen sie sich an den umgebenden Objekten festhalten..
  10. Zehn Monate. Mit zehn Monaten kriechen die Krümel aktiv und heben den Kopf, wenn sie ihren Namen aussprechen.
  11. Elf Monate. Mit elf Monaten versuchen Babys, die ersten Schritte zu unternehmen. Darüber hinaus sprechen sie aktiv verschiedene Laute und Silben aus..
  12. Einjährige Kinder. In einem Jahr beginnen Babys zu laufen. Natürlich kann das nicht jeder, aber viele Beispiele sind in der Medizin beschrieben..

Die obige Tabelle der Entwicklung von Frühgeborenen nach Monaten zeigt, dass die Zunahme des Körpergewichts bis zum Jahr keine großen Indikatoren aufweist. Jetzt liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung der Krume, da ihre Hauptorgane bereits gebildet wurden. Frühgeborene sind kein Satz oder eine Krankheit, sondern nur die Bereitstellung von mehr Fürsorge und Zuneigung.
Nützliches Video: Anzeichen von Frühgeburtlichkeit, monatliche Entwicklung

Alles, was Eltern über die Gewichtszunahme bei Neugeborenen wissen müssen

Wenn das Baby gerade geboren wird, misst die Hebamme sofort seine Größe und sein Gewicht.

Wie wichtig sind diese Indikatoren, was sind sie normal und wie können Sie sicherstellen, dass Ihr Baby nicht mehr und nicht weniger wiegt als gesunde Kinder in seinem Alter??

Wie viel sollte er im ersten Lebensjahr wachsen und lohnt es sich in Panik zu geraten, wenn die Parameter nicht mit den tabellarischen Daten übereinstimmen?

Was ist mit Frühgeborenen? Wir werden diese Themen in dem Artikel betrachten und auch die Meinung von Dr. Komarovsky über das Problem der langsamen Gewichtszunahme herausfinden.

  1. Geburtsgewicht - was ist die Norm bei Säuglingen?
  2. Durchschnittliche Indikatoren für Säuglinge des ersten Lebensjahres auf HB
  3. Wie berechnet man, wie viel ein Baby hinzufügen sollte??
  4. Normtabelle von der Geburt bis 1 Jahr pro Monat
  5. Kleine Vergrößerung - mögliche Ursachen
  6. Schlechtes Tippen: die Meinung von Dr. Komarovsky
  7. Großer Anstieg: mögliche Ursachen
  8. Tipps für Eltern
  9. Abweichung von der Norm: Lohnt es sich, sich Sorgen zu machen??
  10. Zeitplan für Frühgeborene

Geburtsgewicht - was ist die Norm bei Säuglingen?

Durchschnittswerte des Normalgewichts eines Neugeborenen: von 2 kg 800 g bis 3 kg 900 g. Die WHO schlägt die folgende Gewichtsklassifizierung für ein Wachstum von 45 bis 55 cm vor.

Das GewichtFür Mädchen ist der Wert in GrammFür Jungen der Wert in Gramm
sehr niedrig20002100
niedrig24002500
unter dem Durchschnitt28002900
Mitte32003300
überdurchschnittlich37003900
hoch42004400
sehr groß48005000

Referenz! Das Normalgewicht gemäß dieser Tabelle ist ein Indikator, der von "unterdurchschnittlich" bis "überdurchschnittlich" reicht..

Wenn das Gewicht des Kindes von diesen Indikatoren abweicht, sollte berücksichtigt werden, wann die Geburt stattgefunden hat (in der medizinischen Terminologie das Gestationsalter). Die Normen für die Gewichtszunahme bei Frühgeborenen sind viel niedriger und werden im letzten Absatz des Artikels beschrieben.

Durchschnittliche Indikatoren für Säuglinge des ersten Lebensjahres auf HB

In der ersten Woche nach der Geburt nimmt das Gewicht des Babys normalerweise ab. Die Gründe für dieses Phänomen:

  • In den ersten 3-5 Tagen produzieren die Brustdrüsen der Mutter Kolostrum in kleinen Mengen, das keinen hohen Kaloriengehalt aufweist, sodass der Körper des Kindes gesättigt ist, aber keine Reserven speichert und nicht wächst.
  • der Körper verliert überschüssige Flüssigkeit;
  • der ursprüngliche Kot.

Wichtig! Die Gewichtsverlustraten in der ersten Woche betragen 6 bis 10%. Wenn ein Kind mit einem Gewicht von 3500 g geboren wurde, kann diese Zahl nach einer Woche 3150 g betragen.

Zum Zeitpunkt der Entlassung aus dem Krankenhaus sollte das Baby an Gewicht zunehmen.

In den nächsten 12 Monaten kann der Anstieg pro Monat von 100 auf 1500 g betragen.

Der Anstieg ist ungleichmäßig: In den ersten Monaten kann es zu einem Sprung von anderthalb Kilogramm pro Monat kommen, der sich bis zum Ende des ersten Lebensjahres auf einen Anstieg von 100 bis 300 Gramm verringert.

  • In den ersten 3 Monaten steigt das Gewicht monatlich um 750 g.
  • 3 bis 6 Monate - um 700 g.
  • Von 7 bis 9 Monaten - um 550 g.
  • 9 bis 12 Monate - 350 g.

In den ersten sechs Lebensmonaten nimmt das Baby im Durchschnitt bei der Geburt zu.

Wie berechnet man, wie viel ein Baby hinzufügen sollte??

  • Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus und dem Beginn der Gewichtszunahme sollte sich das Baby innerhalb von 7 bis 10 Tagen wieder zum Geburtsgewicht erholen (die verlorenen 10% zunehmen, was 280 bis 390 g entspricht)..
  • In den nächsten 6 Monaten steigt das Gewicht des Babys im Durchschnitt um die Rate, mit der es geboren wurde. Bis es möglich sein wird, sechs Monate nach dem Geburtstag zu feiern, wird das "doppelte" Geburtsgewicht 5600 - 7800 g betragen. im Durchschnitt 700-750 g pro Monat.
  • Von sechs Monaten bis zum ersten Geburtstag verlangsamen Babys ihre Wachstumsrate und ihr Gewicht sollte jeden Monat um 350-550 g zunehmen und ungefähr das Dreifache ihres Geburtsgewichts erreichen.

Wichtig! Es gibt keine universelle Methode zur Berechnung der Gewichtszunahme für Säuglinge, aber wenn das Wachstum des Babys nicht aufhört, gibt es keine Beschwerden über Appetit und Wohlbefinden - Sie können einfach die Tabelle der monatlichen Zuwächse für Kinder unter einem Jahr überprüfen. Im Internet finden Sie Online-Rechner, die das erforderliche Gewicht des Babys anhand seiner Größe berechnen..

Mit diesem Rechner können Sie auch das Gewicht ab einem Monat berechnen:

Normtabelle von der Geburt bis 1 Jahr pro Monat

Ein Monat des LebensFÜR JUNGEN, G..FÜR MÄDCHEN, G..DURCHSCHNITTLICHE GEWICHTSWERTE, G..
1400 - 1200400 - 900600
2400 - 1500400 - 1300800
3600 - 1300500 - 1200800
4400 - 1300500 - 1100750
fünf400 - 1200300 - 1000700
6400 - 1000300 - 1000650
7200 - 1000200 - 800600
8200 - 800200 - 800550
neun200 - 800100 - 600500
zehn100 - 600100 - 500450
elf100 - 500100 - 500400
12100 - 500100 - 500350

Kleine Vergrößerung - mögliche Ursachen

Wenn die Gewichtszunahme nicht den Tabellenwerten entspricht, sollten Sie über die Gründe nachdenken, die die gesunde Entwicklung des Babys beeinträchtigen. Die häufigsten Ursachen für Unterernährung sind:

  1. Unsachgemäße Befestigung an der Brust. Viele Mütter nehmen wahr, dass das Baby langsamer zu saugen beginnt, um zu signalisieren, dass es nicht mehr füttern oder auf eine andere Brust übertragen soll. Infolgedessen trinkt das Baby nur die "vordere" Milch, die seinen Durst stillen soll, und die dickere "hintere" Milch bleibt nicht beansprucht.
  2. Dummy Missbrauch. Das Kind gewöhnt sich daran, am Schnuller zu saugen und saugt während der HB auf die gleiche Weise weiter an der Brust. Gleichzeitig verlangsamt sich die Milchproduktion, weil bei einer Fütterung weniger Menge abgesaugt wird und der Körper dies als Beweis dafür ansieht, dass eine große Menge Milch nicht mehr benötigt wird.
  3. Trinkwasser oder Babytees führen zu einer Verringerung der Kalorienaufnahme.
  4. Die Trennung des Kindes von der Mutter in den ersten Tagen nach der Geburt, die mit einer schlechten Gesundheit eines von ihnen verbunden ist, führt zu einer Verschlechterung der Saugfähigkeit oder ihrer späten Entwicklung.
  5. Schmerzhafter Zustand des Babys: Frühgeburtlichkeit, Gelbsucht, Erkältungen, latente Organdefekte wirken sich negativ auf den Appetit aus - der Körper setzt seine ganze Kraft ein, um die Krankheit zu bekämpfen und nicht um zu füttern und an Gewicht zuzunehmen.
  6. Merkmale der Brustdrüsen der Mutter: Die unregelmäßige Form der Brustwarze oder die Unterentwicklung der Kanäle, durch die die Milch fließt, führt zu Komplikationen bei der Fütterung. In diesem Fall helfen spezielle Geräte, die die Form der Brustwarze ändern, sowie das Ausdrücken von Milch und das Füttern des Babys mit einer Flasche..
  7. Hormonelle Störungen im Körper und Brustoperationen wirken sich auch auf die Milchversorgung aus.
  8. Der Stresszustand der Mutter wird vom Kind subtil empfunden, daher führt eine übermäßige Nervosität über die Qualität und Menge der Milch, das Gewicht des Babys und die Häufigkeit der Fütterung zu einer Verringerung der produzierten Milchmenge..
  9. Häufigkeit der Fütterung: Ärzte empfehlen, dem Baby beim ersten Quietschen die Brust zu geben und das schlafende Baby nachts nicht zu wecken, nur weil "es 3 Stunden lang nichts gegessen hat". Zwangsernährung ist stressig und kann dazu führen, dass das Kind die Brust vollständig verlässt.

Wichtig! Denken Sie daran: Ein gesundes Kind wird sich nicht hungern lassen. Sobald er Hunger verspürt, wird seine Mutter durch Quietschen oder Weinen darüber informiert. Geplante Zwangsernährung wirkt sich negativ auf den Magen-Darm-Trakt aus.

Schlechtes Tippen: die Meinung von Dr. Komarovsky

Der bekannte Kinderarzt Jewgeni Komarowski glaubt, dass es keine Panik gibt, wenn ein Kind wenig zunimmt, die Indikatoren aber immer noch in die Tabelle passen oder Abweichungen von bis zu 10% vorliegen.

Alle Kinder sind unterschiedlich, und Vererbung spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Babys, das auch nach mehreren Generationen "auftauchen" kann.

Wichtig! Wenn es keine Beschwerden über die körperliche Entwicklung des Kindes gibt und sein Gewicht langsam aber zunimmt, können Sie sich auf Ergänzungsnahrungsmittel aus künstlichen Mischungen beschränken. Wenn das Gewicht einen Monat oder länger "steht", ist dies auch eine normale Situation, die häufig am Ende des ersten Lebensjahres auftritt.

Wenn sich die Indikatoren erheblich von den als normal geltenden Indikatoren unterscheiden, müssen Sie Ihren Kinderarzt aufsuchen und ihm mitteilen, dass Sie sich Sorgen über eine langsame Gewichtszunahme machen. Eine vollständige Untersuchung des Babys und eine klinische Analyse von Blut und Urin helfen zu verstehen, ob Grund zur Besorgnis besteht und ob sich hinter diesem Symptom eine Pathologie verbirgt.

Großer Anstieg: mögliche Ursachen

Wenn ein Kind deutlich mehr an Gewicht zunimmt als Kinder in seinem Alter, lohnt es sich, seinen Lebensstil zu überarbeiten. Die häufigste Ursache für Übergewicht vor dem ersten Lebensjahr ist:

  • Umstellung auf künstliche Muttermilchersatzprodukte - diese sind nahrhafter und vom Körper des Babys schwerer zu verdauen. Muttermilch ist in 30 Minuten vollständig verdaut und künstliche Formel in 2,5-3 Stunden. Normalerweise schläft das Kind zu diesem Zeitpunkt aufgrund der Belastung des Magens ein, bewegt sich weniger und verbraucht Kalorien..
  • Überfütterung: Bei systematischer Überfütterung hört das Kind auf, überschüssige Nahrung auszuspucken, und unter Bedingungen eines Kalorienüberschusses beginnt eine beschleunigte Gewichtszunahme.
  • Stress: Wenn das Baby ständig von einer großen Anzahl von Verwandten umgeben ist, laute Geräusche, Bewegungen oder Entwöhnung auftreten, kann es Probleme mit einer Mischung aus einer Flasche buchstäblich "erfassen", da das Sättigungsgefühl zum Übergang in den Schlafmodus beiträgt.
  • Geringe körperliche Aktivität: Wenn Sie mit dem Baby keine Übungen machen und es den größten Teil des Tages in einem Kinderbett oder Laufstall lassen, kann es die aus der Nahrung gewonnene Energie einfach nirgendwo ausgeben.
  • Vererbung: Wenn sich auch die engsten Verwandten schnell entwickelten, ist das "Helden" -Baby nicht überraschend.
  • Endokrine Störungen: Wenn es keine Gründe für eine Gewichtszunahme im Lebensstil gibt, lohnt es sich dennoch, einen Kinderarzt zu kontaktieren und eine Überweisung für Tests zu erhalten, mit deren Hilfe die mögliche Ursache des Problems ermittelt werden kann.

Tipps für Eltern

  • Wenn eine langsame Gewichtszunahme nicht mit einer Krankheit verbunden ist, sollten Sie sicherstellen, dass das Kind die erforderliche Menge an Kalorien erhält. Für Babys gibt es einen Test "für nasse Windeln": Das Kind sollte sie mindestens 10-12 mal am Tag nass machen und ab 3 mal kotieren. Wenn die Werte niedriger sind, lohnt es sich, die Dauer und Häufigkeit der Fütterungen zu erhöhen..
  • Wenn die Anzahl der Fütterungen mit HB normal ist, kann die Einführung von Vitaminen in die Ernährung der Mutter hilfreich sein.
  • Ältere Kinder können Probleme bei der Einführung pflanzlicher Lebensmittel haben: Stellen Sie sicher, dass das Baby mit dem Essen vertraut ist und es nicht abschreckt.
  • Es ist auch nicht überflüssig, das Vorhandensein von Parasiten im Körper des Babys zu überprüfen, die "für ihn" essen können. Die Infektionsquelle kann alles sein, von einem Haustier, das in einen Laufstall geklettert ist, bis zu einem Sandkasten auf einem Spielplatz. Die Überweisung zur Analyse muss von einem Kinderarzt erfolgen.

Abweichung von der Norm: Lohnt es sich, sich Sorgen zu machen??

Kinderärzte sind sich einig: Wenn es keine Beschwerden über das Wohlbefinden und die Entwicklung des Kindes gibt, sollten Sie nicht versuchen, die Indikatoren der Tabellen abzugleichen.

Die meisten von ihnen wurden im Zuge der Erforschung der Entwicklung künstlich ernährter Kinder in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts geschaffen, so dass sie in der modernen Realität häufig irrelevant sind..

Wichtig! Wenn sich das Verhalten des Kindes ändert, beginnt es mehr zu schlafen oder umgekehrt - um mehr wach zu bleiben, ändert sich die Anzahl des Urinierens, die Farbe des Urins oder des Kot - unabhängig von der Einhaltung der Normen sollten Sie ärztliche Hilfe suchen.

Zeitplan für Frühgeborene

Wenn ein Baby vorzeitig geboren wurde, hängt die Entwicklungsrate des Körpers direkt davon ab, wie schwer das Baby bei der Geburt war. Normale Gewichtszunahme hat folgende Bedeutung:

Alter in MonatenGewichtszunahme unter Berücksichtigung des Geburtsgewichts, g.
800 - 10001001 - 15001501 - 20002001 - 2500
1180190190800
2400650700-800800
3600-700600-700700-800700-800
4600600-700800-900700-800
fünf550750800700
6400650700-800800
7750800700700
8500600700700
neun500550450700
zehn450500400400
elf500300500400
12450350400350

Im ersten Lebensjahr entwickelt sich der Körper eines kleinen Mannes schnell.

Eine gute Möglichkeit, um zu überprüfen, ob er genügend Nährstoffe erhält, besteht darin, seine Gewichtszunahme zu verfolgen und mit der normalen zu vergleichen. Wenn das Kind langsam oder zu schnell zunimmt, ist dies ein Grund, einen Kinderarzt zu konsultieren.