Einige Frauen beobachten nach dem Eisprung und den Empfängnisversuchen kleine Veränderungen an sich. Können Schwangerschaftssymptome unmittelbar nach der Empfängnis auftreten??

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/maxresdefault1.jpg "alt =" Schwangerschaftssymptome "width =" 660 "height = "371" srcset = " data-srcset = "https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/maxresdefault1.jpg 660w, https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/ 2018/02 / maxresdefault1-300x169.jpg 300w "Größen =" (maximale Breite: 660px) 100vw, 660px "/>

Wenn eine Schwangerschaft nach der Empfängnis und dem Eisprung auftritt?

Die Schwangerschaft ist für die meisten Frauen eine entscheidende und wichtige Phase im Leben. Viele haben sehr lange darauf gewartet. Wie man feststellt, ob eine Schwangerschaft begonnen hat, noch bevor ein Paar geschätzter rosa Linien im Express-Test erscheint?

Viele Frauen sind oft daran interessiert, wann eine Schwangerschaft nach dem Geschlechtsverkehr auftritt. Das erhöhte Interesse ist hauptsächlich auf die Tatsache zurückzuführen, dass einige Mädchen einen physiologischen Faktor als Verhütungsmethode verwenden, der den Geschlechtsverkehr nach dem Eisprung und 2-3 Tage davor einschränkt.

Der günstigste Zeitpunkt für die Empfängnis ist die sogenannte fruchtbare Phase - 2-3 Tage vor dem Eisprung und 24 Stunden danach. Sobald der reife Follikel reißt, beginnt sich das Ei durch den Eileiter zur Gebärmutter zu bewegen. In diesem Fall beträgt die Lebensfähigkeit des Eies nur 10-24 Stunden.

Spermien können ihre Aktivität 3-4 Tage lang aufrechterhalten. Daher sind sie nach ungeschütztem Verkehr für einige Zeit bereit, das Ei zu befruchten. Infolgedessen kann die Empfängnis auch dann erfolgen, wenn die NPA mehrere Tage vor dem Eisprung war..

Neben der Zeit des Geschlechtsverkehrs beeinflusst die Bewegungsgeschwindigkeit der Spermien auch den Empfängnisprozess. Im Durchschnitt sind es 3-4 mm pro Minute. Angesichts der Länge der Eileiter und des Abstands zur Gebärmutter dauert es etwa 60 Minuten, bis das Sperma die Eizelle erreicht. Die Befruchtung erfolgt also bereits eine Stunde nach dem Geschlechtsverkehr..

Die Schwangerschaft tritt an den Tagen 18 bis 25 des Menstruationszyklus auf. Es hängt alles von der Dauer des Zyklus jeder einzelnen Frau ab.

Es ist möglich, die Empfängnis eines Kindes bereits 1 Tag nach der Verzögerung zu bestimmen, für die Express-Tests verwendet werden. Gleichzeitig treten Schwangerschaftssymptome möglicherweise nicht bei jeder Frau auf - alles hängt von den individuellen Eigenschaften des Körpers ab..

Lesen Sie weiter, an wie vielen Tagen die ersten Symptome einer frühen Schwangerschaft auftreten.

Wenn die ersten Anzeichen erscheinen

Es ist möglich, den genauen Zeitpunkt des Beginns der Schwangerschaft nach einer Ultraschalluntersuchung zu bestimmen, wobei zu berücksichtigen ist, dass der Körper jeder Frau einzigartig ist und manchmal "ihr eigenes Leben" führen kann. Auch der Gesundheitsfaktor sollte nicht ausgeschlossen werden, da tatsächlich viele Prozesse im Körper davon abhängen. Abhängig von den individuellen Merkmalen können bei einer schwangeren Frau bereits nach den ersten 8-10 Tagen nach der Befruchtung des Eies Anzeichen einer Empfängnis auftreten.

Es gab Fälle, in denen eine Frau schwanger wurde und buchstäblich sofort erkannte, dass sie sich in einer "interessanten Position" befand. Die ersten Symptome traten bereits 2-3 Tage nach dem Eisprung auf. Dies kann aufgrund der deutlichen Auslösung des Selbsthypnosemechanismus geschehen. Besonders die Zeichen machten sich bei Mädchen bemerkbar, die das Ziel verfolgten, ein Kind zu zeugen..

Wenn eine Frau die Symptome einer Schwangerschaft kennt, die 1-2 Wochen nach der Empfängnis auftreten können, kann sie sich diesen Zustand unbewusst einflößen.

In solchen Fällen ist eine Schwangerschaft keine Ausnahme, wurde jedoch noch nicht bestätigt. Im Falle des Beginns der Befruchtung der Eizelle mit einem Sperma und seiner erfolgreichen Implantation ist es möglich, diese Tatsache etwas später zu diagnostizieren - vermutlich 2-4 Wochen nach der Empfängnis.

Frühschwangerschaftssymptome

Wenn Sie eine Schwangerschaft planen, ein fruchtbares Fenster berechnen und Ihren Zustand überwachen und versuchen, zumindest einige Anzeichen einer frühen Schwangerschaft zu erkennen, hilft Ihnen die Kenntnis der Symptome der Empfängnis, dieses Ereignis zu identifizieren. Werfen wir einen Blick auf die häufigsten..

Kleinere Blutungen

In der Medizin wird dieses Phänomen als Implantationsblutung bezeichnet - dies ist der Vorgang der Befestigung der Eizelle an der Wand der Gebärmutter, bei dem das Ei seine äußere Membran abwirft. Aber es ist sehr schwierig, es Blutung zu nennen. Stellen Sie sich die Größe eines befruchteten Eies vor: Über welche Art von Blutung können wir sprechen? Dies sind ein paar Blutstropfen, und selbst dann beobachtet eine Frau dies meistens nicht einmal.

Beschwerden, Schläfrigkeit

Es ist möglich, dass dies eher ein psychosomatisches Symptom ist. Frauen, die nach der Empfängnis eine "interessante Position" erwarten, werden anspruchsvoller und brauchen Pflege. Dies wird jedoch durch einen einfachen menschlichen Faktor verursacht: Sie glaubt, bereits schwanger geworden zu sein, was bedeutet, dass sie zusätzliche Pflege und Aufmerksamkeit benötigt.

Viele Frauen bemerken, dass sie in den frühen Stadien der Schwangerschaft schwächer werden und ständig schlafen wollen. Bei einigen treten diese Anzeichen unmittelbar eine Woche nach der Empfängnis auf, bei anderen erst im zweiten Schwangerschaftstrimester.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/Pravilnoe-izmerenie-bazalnoy-temperatury.jpg "alt =" Basaltemperatur bei Schwangerschaft "width =" 660 "height =" 371 "srcset =" "data-srcset =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/Pravilnoe-izmerenie-bazalnoy-temperatury.jpg 660w, https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/Pravilnoe-izmerenie-bazalnoy-temperatury-300x169.jpg 300w "Größen =" (maximale Breite: 660px) 100vw, 660px "/>

Erhöhte Basaltemperatur

Dies klingt bereits eher nach der Wahrheit, da in den frühen Stadien der Schwangerschaft die Temperatur im Anus wirklich höhere Werte erreichen kann - 37-37,5 ° C. Gleichzeitig sollte die Basaltemperatur über einen bestimmten Zeitraum gemessen werden - am frühen Morgen, während die Frau noch nicht aufgestanden ist.

Die innerhalb einer Woche erhaltenen Daten können als zuverlässig angesehen werden.

Mangel an Menstruation

Dieses Symptom ist jeder Frau im gebärfähigen Alter bekannt, tatsächlich ist es das erste Anzeichen für die Empfängnis eines Kindes. Gleichzeitig ist es jedoch nicht ganz richtig, die Verzögerung der Menstruation als Beginn der Schwangerschaft zu betrachten. Manchmal kann das Fehlen einer Menstruation über pathologische Störungen im Körper sprechen, die durch Stress oder hormonelles Ungleichgewicht hervorgerufen werden.

Vergrößerung der Brustdrüsen und das Auftreten schmerzhafter Empfindungen in ihnen

Frauenbrüste reagieren empfindlich auf die geringsten Veränderungen des Hormonspiegels. Während des Eisprungs und insbesondere während der Empfängnis treten im Körper der Frau kolossale Veränderungen auf, die durch die Umstrukturierung des hormonellen Hintergrunds hervorgerufen werden. Daher nimmt in solchen Momenten das Volumen der Brustdrüsen leicht zu, und die Empfindlichkeit der Brustwarzen nimmt ebenfalls zu, wobei ihr Schmerz bemerkt wird..

Darüber hinaus können vergrößerte spezifische Tuberkel um die Brustwarzen, die zuvor bei Berührung kaum wahrnehmbar waren, eine Zunahme des venösen Musters auf der Brust und eine Verdunkelung des Brustwarzenkreises zu einem charakteristischen Zeichen werden..

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/Priznaki-beremennosti-na-rannih-srokah.jpg "alt =" Übelkeit während der Schwangerschaft "width =" 660 "height =" 441 "srcset =" "data-srcset =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/Priznaki-beremennosti-na-rannih-srokah. jpg 660w, https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/Priznaki-beremennosti-na-rannih-srokah-300x200.jpg 300w "Größen =" (maximale Breite: 660px) 100vw, 660px " />

Häufiges Wasserlassen, Übelkeit

Eines der frühesten Anzeichen für die Empfängnis eines Kindes ist eine Zunahme der Häufigkeit des Harndrangs. Dies ist auf die erhöhte Produktion von hCG zurückzuführen. Eine Frau möchte auch mit einer leichten Füllung der Blase auf die Toilette gehen.

Bei Übelkeit tritt die sogenannte Toxikose nach 5-6 Wochen auf. Es gibt zwar Fälle, in denen 15 bis 20 Tage nach der Empfängnis Übelkeit auftritt. Es ist jedoch unmöglich, dieses Symptom als das Hauptsymptom zu betrachten, da Übelkeit auch bei der Entwicklung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts auftreten kann.

Essenspräferenzen ändern

Regelmäßig steigende Hormonspiegel im Körper können mit einer Änderung der Geschmackspräferenzen einhergehen. Dies kann auch das Vorhandensein eines metallischen Geschmacks im Mund einschließen, der häufig in der frühen Schwangerschaft auftritt..

Aber das alles ist rein individuell. Jemand spürt all diese Symptome, aber für jemanden gehen sie fast unmerklich vorbei.

Welche anderen Bedingungen kennzeichnen eine Schwangerschaft?

Es gibt auch geringfügige Anzeichen für eine erfolgreiche Schwangerschaft. Es stimmt, dass sie möglicherweise nicht bei allen schwangeren Frauen auftreten. Diese schließen ein:

  • ein Gefühl der Schwere im Beckenbereich;
  • Schlaflosigkeit - jemand möchte ständig schlafen, und einige der schwangeren Mädchen haben Schlafstörungen;
  • schmerzhafte Empfindungen im Unterbauch und im unteren Rücken;
  • Kopfschmerzen - können während des ersten Schwangerschaftstrimesters andauern;
  • gesteigerter Appetit;
  • erhöhte Wahrnehmung von Geschmack und Gerüchen;
  • Störungen der Organe des Magen-Darm-Trakts;
  • Änderung des Körpergewichts;
  • Kribbeln in der Gebärmutter;
  • Unbehagen, das beim Sitzen auftritt;
  • Schwellung der Gliedmaßen;
  • Anämie, vermindertes Hämoglobin;
  • Akne, Rötung der Gesichtshaut;
  • Veränderung der Pigmentierung der weißen Linie im Unterbauch;
  • Blutdrucksenkung;
  • Soor;
  • Krämpfe der Wadenmuskulatur;
  • Verschlimmerung von Hämorrhoiden - frühzeitig bei Frauen beobachtet, die vor ihrem Auftreten an einem ähnlichen Problem litten.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/1412685818_pervye-priznaki-beremennosti.jpg "alt =" wie sich PMS von der Schwangerschaft unterscheidet "width =" 660 "height =" 449 "srcset =" "data-srcset =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/1412685818_pervye-priznaki-beremennosti.jpg 660w, https: / /dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/1412685818_pervye-priznaki-beremennosti-300x204.jpg 300w "Größen =" (maximale Breite: 660px) 100vw, 660px "/>

Beachtung! Zunehmende Schwäche ist eines der Anzeichen einer Eileiterschwangerschaft, und eine Abnahme der Basaltemperatur ist durch eine gefrorene gekennzeichnet. Die Behandlung beider Pathologien ist nur chirurgisch. Sie müssen auf Ihr Wohlbefinden achten und im geringsten Zweifel sofort einen Arzt konsultieren.

Was ist der Unterschied zwischen den Symptomen von PMS und der frühen Schwangerschaft?

Oft können frühe Schwangerschaftszeichen mit PMS-Symptomen verwechselt werden, daher sollte eine Frau über ihren Menstruationszyklus klar sein. Nicht alle Frauen haben einen regelmäßigen Zyklus, aber ein solcher Kalender hilft zu bestimmen, ab welchem ​​Tag die Verzögerung begann. Gibt es einen Grund, über die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis nachzudenken?.

Bei einem regelmäßigen Menstruationszyklus kann eine Verzögerung von sogar 1-2 Tagen auf eine Schwangerschaft hinweisen.

PMS bei einer Frau äußert sich in folgenden Symptomen:

  • ziehende Schmerzen im Unterbauch;
  • Stimmungsschwankungen;
  • Brustvergrößerung und erhöhte Empfindlichkeit;
  • allgemeines Unwohlsein;
  • Kopfschmerzen.

Wie Sie sehen können, sind die Zeichen ähnlich, es gibt praktisch keine Unterschiede in ihnen. Es ist erwähnenswert, dass jede Frau auf unterschiedliche Weise an PMS und Schwangerschaft leidet und die Anzeichen je nach Gesundheitszustand und den individuellen Eigenschaften des Körpers auftreten können..

In der frühen Schwangerschaft ist es äußerst schwierig, die Empfängnis anhand von Zeichen zu bestimmen. Daher führt die Diagnose einer Schwangerschaft, insbesondere der Selbstdiagnose, nicht zu 100% zum Ergebnis. Es bleibt nur, die Veränderungen in Ihrem Körper genau zu überwachen und sie gemäß der obigen Liste von Konzeptionsindikatoren zu überprüfen.

Die bei weitem bewährte Methode zur Bestimmung der Schwangerschaft ist der Besuch eines Frauenarztes. Zu Hause ist die Verwendung von Teststreifen am effektivsten und zuverlässigsten - in 99% der Fälle zeigen sie korrekte Ergebnisse. Und da einige Schnelltests hochempfindlich sind, können sie feststellen, ob die Empfängnis innerhalb von 7 bis 10 Tagen nach der Befruchtung erfolgt ist..

Vergessen Sie auch nicht, dass sich eine Schwangerschaft ohne Anzeichen und spürbare Veränderungen im Körper entwickeln kann und PMS nicht immer mit den oben beschriebenen Symptomen einhergeht..

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/maxresdefault-2.jpg "alt =" Anzeichen einer Schwangerschaft "width =" 660 "height =" 371 "srcset =" "data-srcset =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/maxresdefault-2.jpg 660w, https://dazachatie.ru/wp- content / uploads / 2018/02 / maxresdefault-2-300x169.jpg 300w "Größen =" (maximale Breite: 660px) 100vw, 660px "/>

Es ist also nicht einfach, eine Schwangerschaft vor einer Verzögerung zu bestimmen. Die oben beschriebenen Anzeichen sind nicht immer relevant, und der Verlauf der Schwangerschaft bei jeder Frau äußert sich auf unterschiedliche Weise: Ziehschmerzen wie bei der Menstruation, Schwere im Unterbauch sind sowohl Symptome eines erhöhten Uterustons in der frühen Schwangerschaft als auch Anzeichen von PMS. Bei der Planung einer Schwangerschaft ist ein Indikator dafür, dass sie eingetreten ist, ein positives Ergebnis eines Express-Tests und der Bestätigung der Empfängnis durch einen Gynäkologen.

Es wäre falsch zu behaupten, dass es keine Anzeichen für eine frühe Schwangerschaft gibt. In der Tat beginnen nach der Empfängnis große Veränderungen im Körper einer Frau aufzutreten, die von bestimmten Symptomen begleitet sein können..

Haben Sie in den Foren Feedback von jemandem über die Anzeichen einer Schwangerschaft gehört oder erhalten? Vielleicht konnten Sie durch persönliche Erfahrung ohne Tests anhand der oben genannten oder anderer Symptome feststellen, dass Sie sich in einer "interessanten Position" befinden? Teilen Sie uns und unseren Lesern Ihre Meinung und Erfahrung mit, indem Sie am Ende der Veröffentlichung einen Kommentar hinterlassen.

Frühschwangerschaftssymptome

In den meisten Fällen vermuten Frauen eine Schwangerschaft erst mit dem Einsetzen einer Verzögerung der Menstruation. Es kommt sogar vor, dass die werdende Mutter bereits im zweiten oder dritten Monat gute Nachrichten erfährt. Aber nachdem Sie zugehört und Ihren Körper betrachtet haben, können einige Schlussfolgerungen viel früher gezogen werden..

Natürlich müssen Ihre Vermutungen noch von einem Gynäkologen bestätigt werden, der die endgültige "Diagnose" erst nach einem Ultraschall-Scan stellt. Es ist jedoch hilfreich, wenn Sie so früh wie möglich über die Schwangerschaft Bescheid wissen, da der Fötus in den ersten Wochen sehr empfindlich auf alle Faktoren reagiert: Der Lebensstil und die Gewohnheiten der Mutter werden in Zukunft maßgeblich die Gesundheit und das Leben des Kindes bestimmen.

Die Symptome einer frühen Schwangerschaft sind bei verschiedenen Frauen oft gleich oder ähnlich. Aber oft gibt es individuelle Reaktionen des Organismus auf die darin stattfindenden Veränderungen. Wir helfen Ihnen beim Umgang mit Ihrem Wohlbefinden.

Es besteht also eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft, wenn Sie in der jüngeren Vergangenheit Geschlechtsverkehr hatten und jetzt einige der folgenden Symptome einer frühen Schwangerschaft beobachten.

Typische Symptome einer frühen Schwangerschaft

Beobachtungen der neu gemachten schwangeren Frau werden seit langem durchgeführt. Lange vor dem Aufkommen des Ultraschalls konnten unsere Vorfahren die Tatsache einer Schwangerschaft mit hoher Genauigkeit feststellen, obwohl in dieser Praxis grausame Fehler auftraten. Trotzdem wird die jahrhundertealte Erfahrung heute im Alltag genutzt. Sogar die Gynäkologen selbst erkennen die Zuverlässigkeit der "Diagnose" für die ersten Symptome einer Schwangerschaft.

Die folgenden zuverlässigen Symptome in den frühen Stadien geben Auskunft über den Beginn der Schwangerschaft:

  • Mangel an regelmäßigen Perioden. Dies ist das allererste und wahrscheinlichste Schwangerschaftssymptom, das jede Frau kennt. Aber nicht immer ist eine Verzögerung der Menstruation eine Tatsache der Empfängnis. Menstruationsstörungen können aus einer Vielzahl von Gründen auftreten, die nichts mit Schwangerschaft zu tun haben..
  • Erhöhte Basaltemperatur. Dieses Symptom ist nur für Frauen relevant, die einen BT-Zeitplan haben. Es ist kein hundertprozentiger Beweis für die Empfängnis, aber im Großen und Ganzen ist es ziemlich zuverlässig. Während der Schwangerschaft steigt die Basaltemperatur auf 37 ° C und darüber und wird auf diesen Werten gehalten.
  • Brustveränderungen. Bei vielen Frauen werden die Brüste so empfindlich, dass jeder Kontakt mit ihnen Schmerzen und starke Reizungen verursacht. Selbst das Tragen des üblichen BH wird einfach unerträglich! Eine Frau kann einen spärlichen Ausfluss aus der Brust beobachten - dies ist die Zukunft des Kolostrums. Gleichzeitig wird die Brust gegossen, wird schwer und kann mit einem venösen Netz bedeckt sein. Gelegentlich treten auch "Besenreiser" an den Beinen auf.
  • Stimmungsschwankungen. Die Frau wird sehr verletzlich, weinerlich, misstrauisch. Sie kann aus irgendeinem Grund aufflammen und von einem gebrochenen Nagel depressiv werden. Wutanfälle werden abrupt durch Ausbrüche von Freude und Spaß ersetzt. Zusammen mit der erhöhten Empfindlichkeit der Brüste führt eine Frau oft alles auf das prämenstruelle Syndrom zurück..
  • Laufende Nase. Eine verstopfte Nase in der frühen Schwangerschaft ist auf hormonelle Veränderungen zurückzuführen. Aus diesem Grund kann es nachts zu Schnarchen kommen, und Nasenbluten sind nicht ausgeschlossen. Viele Frauen leiden bis in die letzten Schwangerschaftstage an einer laufenden Nase: Nach der Geburt wird alles wie von Hand entfernt. Es ist gut, wenn Sie Ihre Schwangerschaft jetzt sehen, denn eine laufende Nase während der Schwangerschaft ist fast unmöglich zu behandeln.
  • Schläfrigkeit, Müdigkeit. Einige Stunden vor dem Mittagessen fallen Sie bereits auf die Zähne. Weder Kaffee noch frühes Schlafengehen am Vortag helfen nicht: Sie wollen nur tödlich schlafen! Bei der Arbeit machen sie sich über Sie lustig, aber das Positive wird nicht hinzugefügt: Wie man mit Pflichten umgeht, wenn man sich buchstäblich in einem halbschwachen Zustand befindet... Die Schlaflosigkeit, die sich jetzt verschlimmert hat, kann auch die Schläfrigkeit verschlimmern: Trotz Müdigkeit und Schwäche ist es manchmal einfach unmöglich einzuschlafen.
  • Unwohlsein. Im Allgemeinen gibt es eine gewisse Schwäche: Körperschmerzen, Schüttelfrost, die Temperatur kann sogar auf ein subfebriles Niveau ansteigen. Zusammen mit den vorherigen Anzeichen wird dieses Bild oft als Beginn der Grippe wahrgenommen. Es ist gut, wenn Sie sich für einen Krankenstand entscheiden - mehr Ruhe tut Ihnen jetzt nicht weh..

Wie die Schwangerschaft beginnt und verläuft?

Wenn Sie gerade herausgefunden haben, dass Sie schwanger sind, sind Sie wahrscheinlich von Aufregung, Freude, Angst, Unsicherheit und Unsicherheit überwältigt. Sie haben viele Fragen: wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten; wie man sich verhält, um dem Baby keinen Schaden zuzufügen; was passiert jetzt mit ihm; Was ist das Gestationsalter? Wann ist das Fälligkeitsdatum usw..

Dieser Artikel wurde speziell für Sie erstellt, um alle Ihre Fragen zu beantworten. Wir bieten auch ein Video, in dem Sie herausfinden können, wie sich die Schwangerschaft ab dem Zeitpunkt der Empfängnis entwickelt. Viel Spaß beim Betrachten und den Informationen, die Sie benötigen!

Video: "Wie die Empfängnis erfolgt"

Wie sich eine Schwangerschaft ab dem Moment der Empfängnis entwickelt

Nachdem das Sperma in die Vagina gelangt ist, beginnt es seine Bewegung auf der Suche nach einem Ei. Nachdem das Sperma die Gebärmutterhöhle und die Eileiter passiert hat, erreicht es den Ampullenabschnitt, wo es am häufigsten auf die Eizelle trifft. Dieser Vorgang kann bis zu 3 Stunden dauern..

Nach dem Kombinieren des Spermas mit der Eizelle erfolgt eine Befruchtung - es bildet sich eine Zygote. Nach etwa 1,5 Tagen beginnt die Zygote, Kerne zu bilden.

Am 2. Tag nach der Empfängnis teilt sich die Eizelle in 2 Zellen, die als Blastomere bezeichnet werden. Dieser Vorgang dauert weitere 12-16 Stunden, ist jedoch schneller. Jedes Blastomer teilt sich in zwei, dann in zwei weitere und so weiter..

Am Tag 3 besteht der Embryo aus 6-8 Blastomeren. Am Tag 4 der Entwicklung besteht der Embryo aus ungefähr 12-16 Zellen. Während dieser Zeit beginnt sich der Embryo durch die Eileiter in die Gebärmutter zu bewegen..

Am Tag 5-7 tritt der Embryo in die Gebärmutterhöhle ein und haftet an seiner Wand. Infolgedessen steigt die Basaltemperatur bei einer Frau.

Die Implantation (Attachment) dauert ca. 40 Stunden und kann von Blutsekreten begleitet werden, die zur Menstruation entnommen werden. Die abgeschlossene Implantation ist der Beginn des Eintritts des hCG- oder Schwangerschaftshormons in den Blutkreislauf (wir werden später darüber sprechen). Der Durchmesser des Embryos überschreitet nun nicht mehr 0,5 mm.

Am 10. Tag der Empfängnis bilden sich primäre und sekundäre Zotten, die später zur Nabelschnur und Plazenta werden.

Am 12. Tag ist die Implantation der Eizelle abgeschlossen. Am 14. Tag gibt es einen Sprung in Progesteron und Östrogen, der das Auftreten von Schwangerschaftssymptomen sowie eine Verzögerung der Menstruation hervorruft.

Während dieser Zeit dient das Corpus luteum als Nahrungsquelle für den Embryo, was bedeutet, dass der Lebensstil der Frau keinen Einfluss auf den Entwicklungsprozess hat. Von der Natur so erfunden - damit eine Frau, die sich einer Schwangerschaft nicht bewusst ist, den Nachkommen keinen Schaden zufügen kann.

Die ersten Symptome einer Schwangerschaft

In der 5. bis 8. Schwangerschaftswoche erreicht das Corpus luteum des Eierstocks, das Progesteron produziert, seinen Höhepunkt und verursacht schwerwiegende hormonelle Veränderungen im Körper der Frau. Aus diesem Grund spürt die werdende Mutter häufig die folgenden Veränderungen in sich selbst, die für den ersten Monat der Schwangerschaft charakteristisch sind:

  • Tränenfluss
  • Reizbarkeit
  • ermüden
  • Schläfrigkeit
  • Empfindlichkeit
  • erhöhter Geruchssinn
  • Schwellung.

Darüber hinaus wird in der 5. bis 6. Schwangerschaftswoche eine Verbindung "durch die Nabelschnur" zwischen Mutter und Kind hergestellt. Meistens treten in dieser Zeit solche Schwangerschaftssymptome bei ihr auf:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • erhöhte Brustempfindlichkeit und Empfindlichkeit
  • Verdunkelung der Haut um die Brustwarzen (Warzenhof)
  • Der Harndrang wird häufiger
  • Pickel erscheinen im Gesicht und am Hals
  • Vaginalausfluss wird häufiger.

Wir haben in diesem Artikel ausführlicher darüber gesprochen, wie Sie sich vor einer Verzögerung über eine Schwangerschaft informieren können..

Wenn Sie diese Symptome nicht bemerken, haben Sie Glück. Nur wenige werdende Mütter können das Fehlen des oben genannten genießen. Möglicherweise wird eine Blutuntersuchung durchgeführt, um den Gehalt an humanem Choriongonadotropin (hCG) zu bestimmen und sicherzustellen, dass Ihre Schwangerschaft normal verläuft. HCG beginnt unmittelbar nach der Implantation des Embryos in die Gebärmutterhöhle im Blut zu erscheinen, und die Produktion stoppt mit dem Ende der Schwangerschaft.

Mit seiner Hilfe im Blut ist es möglich, die Tatsache der Schwangerschaft nach 8-12 Tagen ab dem Zeitpunkt der Empfängnis festzustellen. Wenn die Schwangerschaft gut verläuft, steigt die Hormonkonzentration im Blutserum in weniger als zwei Tagen um das Zweifache. Somit ist es möglich, die Entwicklung des Fötus in der Dynamik zu verfolgen. Darüber hinaus können Sie mit hCG den falschen Standort ermitteln..

Wann ist die beste Zeit, um zum ersten Mal einen Frauenarzt aufzusuchen??

Der erste Besuch ist sehr wichtig, währenddessen wird der Gynäkologe die Größe der Gebärmutter beurteilen, auf dem gynäkologischen Stuhl untersuchen, die notwendigen Abstriche aus der Vagina entnehmen, konsultieren, Empfehlungen und Anweisungen für Tests und Ultraschall geben.

Daher ist es besser, sofort einen Termin mit Ihrem örtlichen Gynäkologen zu vereinbaren, wenn Sie etwas über eine Schwangerschaft erfahren. Da in vielen Geburtskliniken und Perinatalzentren nur für den nächsten Monat ein Termin vereinbart werden kann (da keine freien Plätze für die Registrierung vorhanden sind).

So werden Sie (ungefähr) in der 6. bis 7. Schwangerschaftswoche zum ersten Termin gebracht. Diese Periode ist am besten geeignet, da es zu diesem Zeitpunkt bereits möglich ist, den fetalen Herzschlag zu hören und seinen Ort zu bestimmen. Auch wenn Sie nichts stört, sollten Sie vor der 12. Schwangerschaftswoche einen Arzt aufsuchen.

Warum ist das so wichtig? Für einen Zeitraum von 11 bis 13 Wochen wird der erste Screening-Ultraschall verschrieben, mit dem Sie die Gesundheit des Babys beurteilen können. Darüber hinaus muss Mutter Blutuntersuchungen, Urintests und Abstriche für die Flora bestehen und sich an enge Spezialisten wenden, über die wir später sprechen werden.

Wenn jedoch Symptome auftreten wie: Fleckenbildung; häufige Anfälle von Toxikose (mehr als 10-15 mal täglich); Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken; Krampfschmerzen - Warten Sie nicht auf den vereinbarten Besuchstermin, sondern wenden Sie sich sofort an Ihren Frauenarzt!

Es ist besonders gefährlich, wenn bis zu 7-8 Wochen folgende Phänomene auftreten: starke Schmerzen im Unterbauch; starke Verschlechterung des Zustands; Apathie; Kardiopalmus; Blässe der Haut; starkes Schwitzen; Schwindel; blutige Probleme; ein starker Druckabfall. Wenn mindestens einige Symptome festgestellt werden, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Leider können wir über eine Eileiterschwangerschaft sprechen.

Wie das Gestationsalter bestimmt wird: geburtshilfliche und fetale Perioden

Bei Ihrem ersten Besuch werden Sie von Ihrem Frauenarzt nach dem ersten Tag Ihrer letzten Periode gefragt. Der Gynäkologe zählt die Tage ab diesem Datum und ermittelt das geburtshilfliche Gestationsalter. Es wird sich vom embryonalen Begriff unterscheiden, wundern Sie sich nicht. Dafür gibt es einen Grund - das Gestationsalter genauer zu berechnen.

Wenn eine Frau einen 28-tägigen Menstruationszyklus hat, ist der wahrscheinliche Tag, an dem der Eisprung aufgetreten ist, der 14. Tag nach Beginn der Menstruation. Er ist bedingt der Tag der Empfängnis und dementsprechend der Beginn der embryonalen Schwangerschaft. Es kann bedingt sein, da der Eisprung sowohl einige Tage später als auch einige Tage früher erfolgen kann. Aufgrund dieser individuellen Merkmale berücksichtigen Gynäkologen die Geburtsperiode vom Beginn des ersten Tages der letzten Menstruation an.

Die Differenz beträgt, wie wir sehen können, 2 Wochen. Bei der Festlegung des vorläufigen Liefertermins ist daher eine Abweichung von der festgelegten Frist um zwei Wochen zulässig. Wenn zum Beispiel seit Beginn der letzten Menstruation 4 Wochen vergangen sind, gibt Ihnen der Gynäkologe 4 Wochen Schwangerschaft. Und die Embryonalperiode ab dem Zeitpunkt der Empfängnis wird 2 Wochen betragen. Stellen Sie sich vor, Sie haben kaum eine Verzögerung in Ihrer Periode bemerkt und sind bereits 4 Wochen schwanger. Außerdem beginnen Sie bereits Ihren 2. Schwangerschaftsmonat.!

Nach der Berechnung des Gestationsalters untersucht Sie der Gynäkologe auf einem Stuhl und berührt die Größe der Gebärmutter, um zu verstehen, welchem ​​Gestationsalter sie entspricht. Nach 6 Wochen ist die Gebärmutter wie ein Hühnerei, nach 8 Wochen - wie die Faust einer Frau, nach 12 Wochen - wie der Kopf eines Neugeborenen. Die genauesten Informationen über die Dauer der Schwangerschaft können jedoch mit Ultraschall ermittelt werden. Der Ultraschalldiagnostiker misst die Größe des ungeborenen Kindes.

Wie das Fälligkeitsdatum bestimmt wird?

Das Geburtsdatum wird vom Gynäkologen anhand der Negele-Formel ermittelt. Dazu subtrahiert der Arzt 3 Monate vom ersten Tag der letzten Menstruation und addiert 7 Tage. Außerdem kann der Gynäkologe das Geburtsdatum berechnen, indem er dem ersten Tag der letzten Menstruation 40 Wochen oder 280 Tage hinzufügt.

Sie können das Fälligkeitsdatum auch selbst anhand der angegebenen Formel berechnen. Wenn Sie herausfinden möchten, in welcher Schwangerschaftswoche Sie sich gerade befinden, und das Geburtsdatum klären möchten, empfehlen wir Ihnen, unseren Schwangerschaftsrechner zu verwenden.

So war zum Beispiel die letzte Menstruation der 01.04.2019, berechnet nach der Formel, nach der wir das Geburtsdatum erhalten - 01.08.2020.

Es ist zu bedenken, dass dies nur ein geschätztes Datum ist. Die Geburt kann 10 bis 14 Tage früher als dieses Datum und später beginnen. Märzkinder werden also in der Regel nach dem festgelegten Datum geboren, da es im Februar 28 Tage gibt.

Beratung von Spezialisten bei der Lieferung zur Registrierung

Geburtshelfer-Gynäkologe

Zweck des Besuchs:

  • Stellen Sie fest, dass die Entwicklung einer Schwangerschaft nicht gefährdet ist.
  • Überweisungen für die folgenden Untersuchungen erhalten: vollständiges Blutbild; Blutgruppe und Rh-Faktor; Blutzuckertest; Analyse auf Syphilis, HIV-Infektion, Antikörper gegen Hepatitis B- und C-Viren, Analyse auf Schilddrüsenhormone. Das Testergebnis zeigt, ob die werdende Mutter Anämie und entzündliche Veränderungen im Blut hat. Eine biochemische Blutuntersuchung zeigt, ob genügend Protein, Glukose und andere für das Kind lebenswichtige Substanzen im Blut vorhanden sind.
  • einen allgemeinen Urintest bestehen. Eine Änderung der Dichte und Zusammensetzung ist charakteristisch für Nierenerkrankungen, Diabetes mellitus und andere.
  • Der Gynäkologe nimmt einen Abstrich aus der Vagina für bakterielle Infektionen und den Gebärmutterhalskanal (für sexuell übertragbare Infektionen).
  • Nach 6 bis 11 Wochen wird ein Ultraschall durchgeführt. Beim ersten Ultraschall bestimmt ein Spezialist die Anzahl der fetalen Eier, bestätigt oder widerlegt eine Eileiterschwangerschaft und bewertet den Prozess der Verlegung der inneren Organe und Systeme. Der Schwangerschaftszeitraum wird angegeben, der voraussichtliche Liefertermin berechnet. Die Wahrscheinlichkeit von Chromosomenanomalien und fetalen Missbildungen wird bewertet. Darüber hinaus ist Ultraschall erforderlich, um zu verstehen, wie sich der Embryo entwickelt, ob der Tonus der Gebärmutter erhöht ist, ob Neoplasien darin oder in den Gliedmaßen vorhanden sind..

Ihr Arzt wird Sie 7-10 Tage nach Erhalt Ihrer Testergebnisse zu einem Termin einladen, um diese zu besprechen. Wenn alles gut geht, wird der nächste Termin in einem Monat geplant.

HNO-Arzt

Zweck des Besuchs: Ausschluss chronischer Infektionen. Dieser Spezialist ist obligatorisch, wenn Sie eine Frau registrieren, wenn Sie aufstehen, um sich zu registrieren. Dann werden Sie ihn besuchen, wenn Sie Hinweise dafür haben. Laut Statistik sind bei etwa 60-75% der Patienten Probleme mit dem Nasopharynx chronisch und manifestieren sich als Rhinitis, Sinusitis, Mittelohrentzündung und Mandelentzündung. Diese Krankheiten sind sowohl für Mutter als auch für Kind gefährlich, da sie leicht über die Plazenta gelangen und zu Herz-, Nieren-, Haut- und Allergierisiken führen können. Eine ärztliche Untersuchung und das Abnehmen von Tupfern aus Nase und Rachen ermöglichen es Ihnen daher, sich keine Sorgen über den Zustand zu machen und in kurzer Zeit korrekt behandelt zu werden..

Therapeut

Der Therapeut wird Ihr allgemeines Wohlbefinden beurteilen, eine elektrokardiographische Studie verschreiben und Ihren Blutdruck messen. Darüber hinaus müssen Sie diesen Spezialisten konsultieren, wenn Sie eine Erkältung oder Schmerzen im Magen haben. Wenn Sie an einer chronischen Pathologie leiden (Diabetes mellitus, Bluthochdruck usw.), werden Ihnen häufig Besuche bei einem Therapeuten angeboten, weil Er wird Ihre körperliche Verfassung überwachen und eine Korrekturbehandlung verschreiben.

Augenarzt

Zweck des Besuchs: Der Arzt wird den Zustand des Fundus und der Netzhaut beurteilen. Basierend auf diesen Daten ist es möglich, die Taktik des Arbeitsmanagements zu bestimmen (in einigen Fällen raten Experten beispielsweise, Versuche zu vermeiden). Ein Optiker beurteilt Ihr Sehvermögen, Ihren Fundus und Ihre Netzhautuntersuchung. Wenn Sie eine signifikante Myopie oder Hyperopie haben, ist eine künstliche Geburt nach 38 Wochen angezeigt.

Im ersten Trimester und im dritten Trimester muss ein Arzt aufgesucht werden, damit er feststellen kann, ob Karies vorliegt, dh ein Infektionsherd. Ab der 15. Woche kann der Arzt bei Bedarf eine Behandlung verschreiben. Wenn Sie während der Schwangerschaft keine ausreichende Kalziumaufnahme bereitstellen, kann sich die Zahngesundheit im dritten Trimester erheblich verschlechtern. Daher muss der Zahnarzt mindestens zweimal übergeben werden.

Darüber hinaus kann der Gynäkologe bei Begleiterkrankungen Konsultationen von engen Spezialisten (Endokrinologen, Neurologen, Gastroenterologen, Chirurgen und anderen) verschreiben.

Ab welcher Woche sind das Kind und die Mutter "eins"?

In den ersten 6 Tagen nach der Empfängnis lebt der Embryo "unabhängig", ernährt sich von seinen eigenen Reserven und ist in keiner Weise mit Ihnen verbunden. Am 5.-7. Tag nach der Implantation besteht eine Verbindung zwischen dem Kind und Ihnen über die Nabelschnur und den verzweigten Chorion (er entsteht an der Stelle, an der die Eizelle an der Uterusschleimhaut befestigt ist). Dementsprechend müssen Sie ab diesem Zeitpunkt Ihre Ernährung sowie die Umgebung, in der Sie sich befinden, sorgfältig überwachen (Sie sollten Tabakrauch, giftige Gerüche usw. vermeiden). In der 16. Woche wird die Plazenta aus dem verzweigten Chorion gebildet, durch den das Baby Nährstoffe und Sauerstoff für seine Entwicklung erhält.

Toxikose: Wenn die Toxikose beginnt und verschwindet?

Die Toxikose beginnt am häufigsten in den ersten Wochen der Schwangerschaft. Eine frühe Toxikose verfolgt häufig eine schwangere Frau von 4 bis 5 Wochen in einer interessanten Position, insbesondere wenn der Erstgeborene erwartet wird. Oft ist der Zustand des allgemeinen Unwohlseins während dieser Zeit eine Folge hormoneller Veränderungen im Körper. In den meisten Fällen beginnen die Symptome einer Toxikose bei Frauen genau ab der 7. bis 8. Schwangerschaftswoche an Fahrt zu gewinnen..

Die Toxikose verringert den Umsatz näher am zweiten Trimenon der Schwangerschaft, d.h. Nach 12 bis 14 Wochen beginnt die Plazenta mit voller Kraft zu arbeiten und wird zu einer Art Barriere zwischen Frau und Kind, wodurch einige Probleme durch die direkte "Kommunikation" zwischen der werdenden Mutter und dem Baby ausgeglichen werden. Darüber hinaus sind hormonelle Veränderungen zu Beginn des Wartens für den Körper keine Neuigkeit mehr..

Warum sind häufige Anfälle von Toxikose gefährlich??

Wenn Übelkeit oder Erbrechen 1-2 Mal am Tag auftreten und Sie diese Probleme selbst bewältigen können, handelt es sich nicht um eine frühe Toxikose, sondern um ein Zeichen dafür, dass eine Schwangerschaft angeblich vorliegt. Dann brauchen Sie wahrscheinlich nicht die Hilfe eines Arztes. Es ist eine andere Sache, wenn die Toxikose ernsthaft wütet: Ungefähr achtmal am Tag kommt es zu Erbrechen, und jedes Stück Essen oder ein Schluck Wasser lässt Sie zur Toilette laufen. In diesem Fall müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Aufgrund von Erbrechen kann es zu einer Dehydration kommen, die die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems nicht optimal beeinträchtigt. Natürlich brauchen weder Sie noch Ihr Baby diese und andere Probleme..

Wie können Sie Toxikose loswerden?

Essen Sie oft, in kleinen Portionen und was Sie wollen. Essen Sie vor dem Aufstehen einen Keks oder Apfel und essen Sie vor dem Schlafengehen einen leichten Snack. Trinken Sie Kräutertee (Minze, Ingwer), essen Sie keine scharfen und fetthaltigen Lebensmittel und vermeiden Sie auch starke Gerüche, rauchige und stickige Räume. In diesem Artikel haben wir ausführlich darüber gesprochen, wie man mit Toxikose umgeht..

Was tun, wenn Ihnen schwindelig wird??

Ohnmacht während der Schwangerschaft ist keine Seltenheit. Die werdende Mutter muss auf eine ebene Fläche gelegt werden - damit ihr Kopf unter der Höhe des Herzens liegt. Geben Sie ihr einen Drink mit süßem, starkem Tee und öffnen Sie die Fenster im Raum. Um in Zukunft nicht in Ohnmacht zu fallen, gehen Sie mehr und halten Sie sich von stickigen Räumen und Raucherfirmen fern.

Wenn dies nicht hilft, sollten Sie sich ein paar Minuten hinlegen oder hinsetzen. Nach einer kurzen Pause müssen Sie den Kopf- und Nackenbereich leicht massieren, um die steifen Muskeln zu dehnen und die Durchblutung des Kopfes zu erhöhen. Weißdornfrüchte gelten als ebenso wirksames Mittel gegen Schwindel, aus dem Sie Aufgüsse, Kompotte und Tees herstellen können. Eine Möglichkeit besteht darin, die Beeren von Boaryshnik zu reiben und sie mit kochendem Wasser in einer Menge von 300 ml zu gießen. Trinken Sie eine halbe Stunde, bevor Sie dreimal am Tag essen.

Warum treten Blutungen auf??

Sie können an den Tagen der erwarteten Menstruation und häufiger bei Frauen auftreten, die bereits vor der Schwangerschaft Probleme mit dem Menstruationszyklus hatten (wenn der Eisprung nicht in der Mitte des Zyklus, sondern vor der Menstruation auftrat). Rufen Sie so schnell wie möglich einen Krankenwagen: Das Auftreten einer solchen Entlassung ist ein Grund für eine Reise ins Krankenhaus.

Wenn sich herausstellt, dass die Ursache der Ereignisse in einem Hormonmangel liegt, müssen Sie sich einer Untersuchung unterziehen, und ein Spezialist für Fehlgeburten wird Ihnen die erforderliche Therapie verschreiben. Wenn dies auf die falsche Position des verzweigten Chors zurückzuführen ist, die durch eine Ultraschalluntersuchung festgestellt werden kann, wird empfohlen, sich mehr hinzulegen und Beruhigungsmittel einzunehmen.

Warum zieht der Unterbauch??

Ziehschmerzen im Unterbauch sind ein häufiges Phänomen, das häufig die werdende Mutter begleitet. Es ist keineswegs möglich, die Zugschmerzen zu ignorieren, insbesondere im ersten Trimester. Es ist besser, sich an einen Spezialisten zu wenden. Unter den physiologischen Ursachen für schmerzhafte Zugempfindungen werden folgende unterschieden:

  • Infolge der Kontraktion und des Wachstums der Uterusmuskulatur. Bänder und Muskeln passen sich einer interessanten Position an, daher ein Gefühl von Schwere und ziehenden Schmerzen. Spezifische Übungen, Körperhaltungen und Entspannung können helfen, das Problem zu lösen.
  • Ein ziehender Schmerz, der nach der Empfängnis auftritt, kann eines der ersten Symptome einer Schwangerschaft sein. Schon vor der Verzögerung gibt es Empfindungen, die den mit der Menstruation einhergehenden Schmerzen ähneln.
  • Ziehschmerzen können auch aufgrund des Blutrausches in die Gebärmutter auftreten, wenn die Durchblutung beginnt.
  • Darmerkrankung. Das Hormon Progesteron hilft, nicht nur die Muskeln der Gebärmutter, sondern auch andere glatte Muskelorgane, einschließlich des Darms, zu entspannen. Die Nahrung hat keine Zeit, rechtzeitig zu verdauen, was zu Stagnation führt, was zu Ziehschmerzen und Blähungen, Koliken, Blähungen, Verstopfung usw. führt..

Wenn der Schmerz anhält, rufen Sie einen Krankenwagen: Es ist nicht sicher, sie zu ertragen. Wir dürfen nicht vergessen, dass Schmerzen in einigen Fällen auf eine spontane Fehlgeburt hinweisen können..

Empfehlungen des Frauenarztes für die werdende Mutter

Versuchen Sie zunächst, mindestens 8-10 Stunden zu schlafen, früh ins Bett zu gehen und sich tagsüber auszuruhen. All dies ist notwendig, damit sich das zukünftige Baby in Ihrem Bauch wohlfühlt und die erforderliche Menge an Nährstoffen und Sauerstoff erhält (und all dies kommt durch Ihr Blut zu ihm). Seien Sie mehr im Freien, gehen Sie zum Beispiel vor dem Schlafengehen mit Ihrem Mann spazieren. Wenn Ihnen morgens übel wird, essen Sie vor dem Aufstehen einen Keks oder Apfel. Dieses Problem tritt häufig aufgrund der Tatsache auf, dass der Blutzuckerspiegel in den Morgenstunden niedrig ist und ein kleiner "Snack" Ihnen hilft, ihn schnell wieder normal zu machen..

Radikale Veränderungen im Leben sind nur erforderlich, wenn Ihre Arbeit mit der Gefahr von Infektionen verbunden ist, wenn Sie viel Zeit im Kontakt mit Chemikalien oder mit einem Computer verbringen. In diesem Fall sollten Sie in Betracht ziehen, Urlaub zu machen, ohne auf ein Dekret zu warten. Tatsache ist, dass in den ersten 8 Wochen alle Organe und Systeme des ungeborenen Kindes gelegt werden und jede schädliche Wirkung (Chemikalien, Strahlung, Viren, Nikotin, Alkohol) diesen verantwortlichen Prozess stören kann. Und noch etwas: Während der ersten Ultraschalluntersuchung wird der Arzt feststellen, wo sich die Plazenta befindet: Wenn sie sich normal befindet und während der Schwangerschaft keine Probleme auftreten, sollten Sie sich den Sex nicht verweigern.