Der Prozess der Schwangerschaft und Geburt kostet viel Energie - in der Tat ist es eine ernsthafte Belastung für den Körper, sowohl psychisch als auch physisch. Natürlich macht die Freude an der Kommunikation mit dem Baby, das Positive diese Prozesse unsichtbar, und mit der Unterstützung von Verwandten gehen alle Konsequenzen dieses Stresses schnell vorbei. Aber eine junge Mutter braucht nicht nur Schlaf und Ruhe, die Hilfe ihres Ehepartners, sondern auch eine abwechslungsreiche Ernährung..

Eines der neutralsten Lebensmittel, das in unseren Breiten wächst, ist Gurke - saftig und nicht allergen. Aber kann eine stillende Mutter während des Stillens Gurken essen? Sind sie wirklich so harmlos? Wie viel wird für das Baby sicher sein? Wird ein in der Diät enthaltenes Gemüse davon profitieren??

Nützliche Eigenschaften von Gurken

Es gibt viel wichtigere Elemente in frischen Gurken als Sie denken:

  • Ballaststoffe wirken sich positiv auf den Magen aus, verbessern den Stoffwechsel;
  • Dank des Jodgehalts verbessert sich die Funktion der Schilddrüse;
  • eine große Menge Kalium unterstützt das Herz-Kreislauf-System;
  • Vitamine E, PP, Gruppe B, Natrium und andere Spurenelemente, insbesondere Weinsäure, normalisieren den Stoffwechsel.

Aber sind Gurken gut zum Stillen? Junge Mütter gehen das Thema Ernährung während der Fütterung ernsthaft an, mit Ausnahme von Allergenen und Lebensmitteln mit nicht natürlichen Inhaltsstoffen und Konservierungsstoffen. Die Gurke ist scheinbar harmlos. Aber schauen wir es uns von der anderen Seite an.

Gurken kommen nur einer stillenden Mutter zugute, können jedoch einem Baby große Probleme bereiten, insbesondere wenn es sich um Babys bis zu 4-5 Monaten handelt.

Kontraindikationen

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen für die Verwendung von Gurken mit HB. Ist es möglich oder nicht, während des Stillens Gurken zu essen? Überraschenderweise hat solch ein harmloses Gemüse eine Reihe von Kontraindikationen:

  • Wenn eine stillende Mutter dazu neigt, Steine ​​in den Nieren oder Gallengängen zu bilden;
  • Wenn sich Pyelonephritis (Entzündung der Nieren) in der akuten Phase befindet;
  • Wenn in der Vergangenheit Gastritis, Enterokolitis oder andere chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und des Darms aufgetreten sind;
  • Wenn eine stillende Mutter hypertensiv ist.

In der Regel wissen Mütter, dass die Einschränkung der Ernährung auf die Krankheit zurückzuführen ist. Daher wäre es in dieser Situation am richtigsten, zu warten, bis das Kind ein Jahr alt ist. In einem sehr jungen Alter können die Symptome verschiedener Krankheiten verschwimmen, schwieriger zu diagnostizieren und schwieriger zu behandeln sein. Vererbung kann auch in einem frühen Alter auftreten. Daher ist es bei einem älteren Kind einfacher festzustellen, welche Art von Manifestation aufgetreten ist und ob es sich um Gurken während der Fütterung handelt..

Auf eine Notiz! Ist es möglich, ein Baby eingelegte Gurken zu stillen? Das Essen eingelegter Essiggurken kann zu allergischen Reaktionen, Schwellungen und Hautausschlägen beim Baby, Verstopfung oder Durchfall, Angstzuständen, Tränenfluss und Koliken führen.

Ist es in Ordnung, während des Stillens Gurken zu essen oder nicht??

Die Basis dieses Gemüses ist 95% Wasser. Alles andere sind Ballaststoffe, Vitamine, nützliche Zucker, Proteine, Säuren, Pektine, Mineralien. Die Vorteile von Gurken liegen auf der Hand: Die Mikroflora und die Darmmotilität verbessern sich, die Nieren werden gereinigt und die Laktation nimmt zu. Kann ich während des Stillens im ersten Monat frische Gurken essen? Eine kleine Menge (genauer gesagt ein Teil oder eine Scheibe) einer Gurke, die Sie essen können, ohne das Kind zu schädigen, kommt nicht zugute, wie oben erwähnt. Große Mengen, die für Ihren Körper von Vorteil sind, können bei einem Säugling Durchfall verursachen. Und da sein Darm immer noch schwach ist, die Mikroflora instabil ist, kann sich Dysbiose zu einer Entzündung entwickeln.

Frische Gurken mit HB

Wie wirkt sich eine frische Gurke auf die Verdauung eines Kindes während des Stillens aus? Gurkensaft kann schmerzhafte Empfindungen im Bauch, erhöhte Gasproduktion, Fermentation, Koliken und sogar ein Ungleichgewicht der Darmflora hervorrufen. Wenn die Verdauung hergestellt ist, können Sie nach 4-5 Monaten bei der Einführung der ersten Ergänzungsnahrungsmittel auch eine Gurke probieren. Dies sollte jedoch in kleinen Portionen erfolgen, um die Reaktion des Neugeborenen zu überwachen.

Ist es möglich, Gurken mit HS einzulegen

Essiggurken enthalten viele Elemente, aber beim Stillen ist es besser, nicht zu experimentieren, um Essiggurken kategorisch zu vermeiden. Hausgemachte Gurken können selten in kleinen Mengen gegessen werden, und Sie können die Regelmäßigkeit und Qualität des Stuhls des Kindes überwachen. Jedes Produkt sollte in den ersten Monaten des Stillens so natürlich wie möglich sein, und eingelegte Gurken enthalten Salze und Gewürze, Knoblauch, der im Allgemeinen die Laktation hemmt.

Einführung in die Ernährung einer stillenden Mutter

Wie bei jedem neuen Produkt sollten Gurken während der Fütterung sehr vorsichtig und in kleinen Portionen in die Nahrung aufgenommen werden. Für ein Kind kann solch ein harmloses Gemüse in den ersten Tagen und Monaten des Lebens zu Blähungen und Koliken führen.

Das Neugeborene passt sich der neuen Umgebung an, jedes hat seine eigene Immunität und die Besiedlungsrate von Milchsäurebakterien im Darm. In den ersten Lebensmonaten bildet sich im Magen und Darm eine gesunde Mikroflora..

Wann ist es möglich, während des Stillens Gurken zu essen, ohne das Kind zu schädigen? Wenn Sie feststellen, dass Ihr Baby nach dem Stillen ruhig und glücklich ist, beschränken Sie sich nicht auf eine experimentelle Sitzung. Es ist besser, dies am Morgen zu tun, um die Reaktion des Kindes während des Tages zu sehen. Versuchen Sie es in ein paar Tagen erneut und beobachten Sie das Kind.

In welchen Fällen können Gurken nicht gestillt werden??

Der Hauptgrund, warum Gurken während des Stillens nicht in die Ernährung aufgenommen werden können, ist das geringe Alter des Kindes. Bis zu 4-5 Monaten bildet sich die Mikroflora im Darm, der Verdauungsprozess wird besser. Wenn das Baby ab diesem Alter gut wächst und keine Bauchschmerzen hat, wenn es richtig zunimmt, wird Sie der Kinderarzt höchstwahrscheinlich unterstützen - Sie können mit der Einführung von Gurken beginnen.

Wenn sich die Mutter aus physiologischen Gründen nicht auf Gurken beschränkt, ist es besser, sie morgens und nachmittags zu probieren, um die Reaktion der Krümel zu beobachten. Wenn sich der Stuhl des Babys nicht verändert hat, wenn er nicht launischer und unruhiger geworden ist, können Sie die Portion mindestens jeden zweiten Tag, vorzugsweise zwei, weiter erhöhen.

Wann können Sie während des Stillens Gurken essen, um keine Probleme anstelle der Vorteile zu bekommen? Die Saisonalität des Gemüses ist dank Supermärkten bedingt geworden. Selbst mitten im Winter können Sie Gurken kaufen, die schön und saftig aussehen..

Merken! Im Hochwinter können Gurken nur in Gewächshäusern angebaut werden, was bedeutet, dass Nitrate und Chemikalien den Geschmack und das Aussehen von Gurken stark beeinflusst haben..

Eingelegte Essiggurken sind bei HS kategorisch kontraindiziert. Der Punkt ist der Gehalt an Essig in großen Anteilen.

Eingelegte Gurken verlieren bei Konservierung einen erheblichen Teil ihrer Nährstoffe. Und die in der Salzlake enthaltenen Gewürze (Meerrettich, roter Pfeffer) werden vom Baby in Milch gefühlt. Er kann vor Hunger launisch sein, weil er den Geschmack von Milch nicht mag, oder er kann ruhig darauf reagieren, aber danach an Koliken leiden.

Welche Gurken zu wählen?

Im Herbst, Winter und frühen Frühling wächst Gemüse in unserer Region nur in Gewächshäusern oder kann importiert werden, wo es auch in anderen Klimazonen in Gewächshäusern angebaut wird. Dementsprechend wird auf Nitraten angebautes Gemüse nicht profitieren.

Es kommt vor, dass in der warmen Jahreszeit Gurken nicht aus dem Garten gesammelt werden und auch in Gewächshäusern wachsen. Die beste Option ist, beim Stillen nur das Gemüse zu essen, dessen Herkunft zweifelsfrei ist.

Gurkensalat Rezepte

Jede Mutter möchte dem Kind das Maximum geben, das nützlich ist, damit die Stillzeit, wenn möglich, so lange wie möglich fortgesetzt wird. Für einige sind es nur ein paar Monate. Und vielleicht wird es nicht schwierig sein, sich das Vergnügen zu nehmen, während dieser 8-9 Wochen eine Gurke zu knirschen. Es ist kein Opfer für ein Kind.

Bei einigen dauert die Stillzeit 6 Monate. Im Zeitraum von 5 bis 6 Monaten werden dem Kind jedoch die ersten Ergänzungsnahrungsmittel eingeführt. Er probiert nach und nach eine Vielzahl von Produkten "an den Zähnen" aus: Getreide, Pürees, Gemüse, Obst. Sie müssen sich nicht zu viele Sorgen machen, dass eine halbe Gurke, die Mama isst, ihm schaden wird. Es lohnt sich immer noch zu beobachten, aber das Risiko, dass das Baby an Koliken oder Blähungen leidet, ist nicht mehr groß.

Wenn das Baby ungefähr ein Jahr alt ist und noch stillt, ist der Gesamtanteil der Muttermilch in der Ernährung des Babys viel geringer als in den ersten Monaten, als es seine gesamte Ernährung war. Sie können während des Stillens sicher Gurken essen, nicht nur in natürlicher Form, sondern auch in Salaten.

Wir haben einige nützliche Rezepte für stillende Mütter vorbereitet.

Griechischer Salat mit Feta-Käse

  • 1 Gurke, geschält,
  • 1 Tomate,
  • halb gelber Paprika,
  • ein paar Salatblätter,
  • ein paar entkernte Oliven,
  • Feta-Käse 100 Gramm.

Gemüse und Käse in Würfel schneiden, in Salatblätter geben, mit gehackten Olivenringen garnieren und mit Olivenöl würzen.

Omelettsalat

  • 1 Gurke, geschält,
  • 1 Ei Omelett,
  • ein paar Zweige Dill,
  • ein paar Salatblätter,
  • Käse "russisch" 50 Gramm.

Gurke und Käse in kleine Würfel schneiden, Salatblätter zerreißen, mit gehacktem Dill bestreuen. Backen Sie ein Omelett aus 1 Ei, Milch (nach Volumen sollte die Menge dem Volumen eines Eies entsprechen) und ½ Teelöffel Mehl. Das abgekühlte Omelett in dünne Streifen schneiden, mit den vorbereiteten Zutaten mischen und mit Sauerrahmdressing (Sauerrahm, Salz, Zitronensaft) würzen..

Gurke ist ein gesundes und diätetisches Produkt, aber beim Stillen eines Babys sollte jede Mutter ihre Ernährung sorgfältig auswählen. weil Gurken können bei einem Baby Durchfall und Blähungen verursachen. Eine stillende Mutter sollte dieses Gemüse in den ersten sechs Lebensmonaten eines Neugeborenen aufgeben.

Ist es möglich, Gurken für eine stillende Mutter zu essen?

Frisches Gemüse und Obst sind reich an essentiellen Vitaminen und Ballaststoffen. Gleichzeitig sind unter stillenden Müttern Listen von Lebensmitteln verbreitet, deren Verzehr verboten ist, darunter viele Gemüsesorten. Warum können Gurken während des Stillens nicht und ist es? Vielleicht noch Gurken auf GV essen?

Allgemeine Ernährungsgrundsätze für HV

Während des Stillens gelangt kein Produkt in seiner ursprünglichen Form in den Magen des Babys, da Muttermilch aus den Bestandteilen von Lymphe und Blut gebildet wird. Dies bedeutet nicht, dass Sie essen können, was Sie wollen. Die Grundsätze einer gesunden Ernährung wurden nicht aufgehoben, da der Zustand und das Wohlbefinden von Baby und Mutter von ihrer Einhaltung abhängen.

Das Menü einer stillenden Frau sollte Elemente aller Lebensmittelgruppen enthalten: Getreide und Getreide, Fleisch und Fisch, Milch- und Sauermilchprodukte, Gemüse und Obst, Hülsenfrüchte und Samen, natürliche Süßigkeiten. Es ist zu beachten, dass viele bekannte Lebensmittel potenzielle Allergene sind und vermieden werden sollten. Zuallererst sind dies:

  • Eier und Huhn;
  • Erdnüsse und andere Nüsse;
  • Schokoladen- und Kakaoprodukte;
  • Meeresfrüchte;
  • Zitrusfrüchte.

Diese Empfehlung gilt für die Ernährung der Mutter, bis das Baby 3 Monate alt ist. Nach diesem Alter kann jedes Produkt sorgfältig ausprobiert werden, indem es einzeln eingeführt und die Reaktion Ihres Babys überwacht wird. So können Gurken für stillende Mütter sein?

Wie Sie sehen können, enthält die Liste der Allergene keine Gurken. Daher ist das Essen von Gurken auf HB nicht kontraindiziert und sogar nützlich. Hierbei sind aber folgende Punkte zu beachten:

  • individuelle Merkmale des Körpers von Mutter und Kind;
  • Saisonalität;
  • Methode zum Kochen von Gemüse.

Säuglingskoliken sind möglicherweise nicht mit Nahrungsmitteln verbunden, weisen jedoch auf die Unreife des Verdauungssystems des Babys hin. Wenn sie jedoch durch Gurken verstärkt werden, besteht kein Grund, dies zu riskieren..

Frische Gurken auf heißem Wasser sind am meisten bevorzugt, jedoch nur in der Saison, in der sie auf freiem Feld auf natürliche Weise angebaut werden. Mit Nitraten und Chemie gefülltes Gewächshausgemüse, das außerhalb der Saison, im Winter oder im frühen Frühling gegessen wird, bringt keinen Nutzen oder Vergnügen, es kann bei einem Kind allergische Reaktionen hervorrufen.

Eingelegte Gurken während des Stillens in den ersten Lebensmonaten eines Kindes sollten ausgeschlossen werden. Dies liegt an der Tatsache, dass die Marinade Gewürze und Essig enthält - nicht die nützlichsten Substanzen für ein Baby..

Eingelegte Gurken enthalten fast die gleichen Vitamine wie frische, ihr Mangel kann nur ein Überschuss an Salz sein. Salze sollten nicht übermäßig verwendet werden, zumal sie Durst verursachen, der von einer stillenden Frau nicht immer rechtzeitig gestillt werden kann, weil sie sich um ein Kind kümmert, es einschläfert und füttert. Falls gewünscht, können Sie anstelle von eingelegten Gurken leicht gesalzene Gurken wählen.

Nützliche Eigenschaften von Gurken

  • reich an Ballaststoffen, Kalium, Jod, anderen Mineralien und Vitaminen;
  • die Verdauung fördern, Verstopfung verhindern;
  • Entfernen Sie überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper aufgrund der harntreibenden Wirkung.
  • eine positive Wirkung auf das Herz, die Schilddrüse, das Nervensystem und sogar die geistige Entwicklung von Kindern haben;
  • entgiftend wirken.

Solche Eigenschaften von Gurken machen sie zu willkommenen Gästen auf dem Tisch einer stillenden Mutter. Schäden durch frisches Pickelgemüse können nur auftreten, wenn sie aus irgendeinem Grund vom Körper abgelehnt werden oder aufgrund der Skrupellosigkeit der Landwirte nicht den Qualitätsstandards entsprechen.

Was ist mit Tomaten??

Tomaten können im Gegensatz zu Gurken eine allergische Reaktion hervorrufen, wie alle bunten Gemüse-, Obst- und Beerenarten. Dies bedeutet, dass Sie ein wenig davon essen und im Zweifelsfall dieses appetitliche rote Gemüse bis zu besseren Zeiten aufschieben sollten. Wenn ein Kind beispielsweise im ersten Lebensmonat eine Reaktion hat, probieren Sie im zweiten Monat ein Stück Tomate und überwachen Sie das Verhalten und den Zustand des Babys den ganzen Tag über sorgfältig..

Manchmal kann das Baby mit Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt auf ein frisches Produkt in der Ernährung der Mutter reagieren, aber es ist gut, gebacken oder gedünstet wahrzunehmen. Es ist besser, in den ersten Monaten des HS nicht mit eingelegten Tomaten zu experimentieren. Sie sollten Tomaten nicht ganz aufgeben, dies ist ein gesundes Gemüse, das reich an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien ist. Darüber hinaus verbessert das Essen die Stimmung und baut Stress ab, was für eine junge Mutter sehr wichtig ist..

Wann können Sie anfangen, Gurken und Tomaten zu essen??

Es gibt viele Nuancen, wenn es um Ernährung geht. Wenn also die Geburt eines Kindes in der kalten Jahreszeit stattgefunden hat, können Sie die Existenz von Gurken für einige Zeit vergessen. In Bezug auf Tomaten bereiten einige Frauen im Vorgriff auf ein Treffen mit dem Baby dieses Gemüse im Voraus in gefrorener oder konservierter Form vor..

Wenn das Baby im Frühjahr oder Sommer geboren wurde, kann die Mutter auch in ihrem ersten Monat eine frische Gurke probieren. Natürlich sollten Sie nicht sofort ein Pfund knusprige Gurken essen. Dies gilt jedoch für jedes Produkt in der Ernährung einer stillenden Mutter..

Um die Beziehung zwischen Ernährung und Wohlbefinden des Babys am effektivsten zu beobachten, erstellen Sie ein Ernährungstagebuch, in dem Sie die neuen verzehrten Lebensmittel und das Verhalten des Kindes am nächsten Tag notieren. Es ist besser, morgens ungewöhnliches Essen zu probieren, damit tagsüber mögliche Reaktionen des Babys sichtbar werden und es nachts wieder normal ist. Legen Sie beispielsweise eine Gurkenscheibe auf Ihr normales Sandwich oder fügen Sie sie Ihrem Morgenquark hinzu (wenn Sie diese Lebensmittel zuvor ohne Konsequenzen gegessen haben)..

Daher ist das Stillen von Gurken und Tomaten erlaubt. Obwohl die Bewertungen von Müttern im Internet widersprüchlich sind: Jemand isst alles von der Geburt eines Kindes an, andere beobachten eine scharfe Reaktion des Babys auf die meisten üblichen Lebensmittel. Hierbei ist zu beachten, dass je vielfältiger die Ernährung der Mutter ist, je mehr Lebensmittel sie enthält, desto weniger wahrscheinlich ist es, dass sie gegen eines von ihnen allergisch ist. Die schlimmste Situation ist, wenn die Mutter ab der Geburt des Babys eine strenge Diät einhält und dann nach 2 Monaten am festlichen Tisch plötzlich zusammenbricht und alle möglichen Allergene mischt.

  1. Vera 29.09.2008 um 10:11 Uhr

Das neue Produkt, das die Mutter am Morgen eingeführt hat, wird verdaut und kommt pünktlich zur Nacht in die Milch. Kolik in der Nacht? Danke. Bevor Sie den Unsinn des anderen erneut eingeben, müssen Sie Ihren Kopf aufdrehen.

Kann eine stillende Mutter Gurken essen: Regeln und Normen für das Stillen

Gurken sind eines der häufigsten und beliebtesten Gemüsesorten. Sie werden zur Zubereitung von Salaten, Suppen und Snacks verwendet. Das Gemüse wird frisch, gesalzen und eingelegt verzehrt.

Viele Frauen haben dieses Produkt vor der Geburt in ihr Tagesmenü aufgenommen. Während der Stillzeit müssen Sie jedoch bestimmte Lebensmittelbeschränkungen einhalten, um das Baby nicht zu schädigen..

Daher lohnt es sich herauszufinden, ob Gurken zum Stillen nützlich sind, wann und wie sie in Ihre Ernährung aufgenommen werden können..

Nutzen und potenzieller Schaden

Gurken bestehen zu 95-97% aus Wasser. Die restlichen 3-5% sind Vitamine und Mineralien. Es gibt in diesem Gemüse: Natrium, Phosphor, Kalium, Magnesium, Kalzium, Chlor, Jod usw..

Es gibt Vitamine der Gruppen B, A, E, PP, C. Natürlich sind in Gurken zu wenige solche Substanzen enthalten, um den täglichen Bedarf zu decken. Aber als Zusatz zu einer vollständigen Diät wird dieses Gemüse nützlich sein. Genug von Gurken und Ballaststoffen.

Die Zusammensetzung der Gurken bestimmt das Vorhandensein solcher vorteilhaften Eigenschaften:

  • Entfernen von überschüssiger Flüssigkeit;
  • Prävention von Vitaminmangel;
  • Verbesserung des Zustands von Arteriolen, Reinigung von Cholesterinplaques;
  • Normalisierung des Herzens;
  • Entfernung von Salzen aus den Gelenken;
  • Stärkung des Immunsystems;
  • Durst stillen;
  • Reinigung des Körpers von freien Radikalen;
  • Sand von den Nieren entfernen;
  • Normalisierung des Darmtraktes;
  • verbesserte Blutqualität.

Aber nicht alle Menschen können von Gurken profitieren. Zum Beispiel sollten Sie sie nicht für diejenigen verwenden, bei denen Nephritis, Urolithiasis oder Nierenversagen diagnostiziert werden. Ärzte empfehlen, die Verwendung von Gurken (insbesondere eingelegt und eingelegt) bei hypertensiven Patienten zu beschränken.

Trotz der Tatsache, dass dieses Gemüse für Blutgefäße und Myokard nützlich ist, erhöht es die Belastung für sie. Bei Kolitis, hypersekretorischer Gastritis, Magen-Darm-Geschwüren, Enterokolitis und Darmdyspepsie ist es besser, auf Gurken zu verzichten.

Kann eine stillende Mutter Gurken essen??

Daher sollten Sie bei der Auswahl der Gerichte darauf achten, das Baby nicht zu verletzen. Es ist unmöglich eindeutig zu sagen, ob Gurken gestillt werden können, da die Qualität der Sorte und die Art des Gemüses, das Alter des Babys und der allgemeine Gesundheitszustand der Mutter berücksichtigt werden müssen.

Frisch

Eine Frau sollte im ersten Monat nach der Geburt während des Stillens keine frischen Gurken essen. Diese Einschränkung ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Gurken bei einem Kind Blähungen und Stuhlstörungen verursachen können. Darüber hinaus sind die ersten 30 Tage für das Baby eine Anpassungsphase..

Damit dieser Prozess erfolgreich ist, ist es für die Mutter besser, keine neuen Produkte in ihre Ernährung aufzunehmen, um ein Menü mit leichten und hypoallergenen Gerichten zusammenzustellen. Sie können frische Gurken 2-4 Monate nach der Geburt in das Menü aufnehmen, wobei Sie jedoch den Zustand des Kindes berücksichtigen.

Wenn das Baby nicht an Blähungen leidet, lohnt es sich, dieses Gemüse im zweiten Monat seines Lebens zu probieren. Wenn das Kind von Koliken gequält wird, muss gewartet werden, bis sein Verdauungssystem stärker wird und eine erhöhte Gasbildung auftritt.

Es ist besser, saisonales Gemüse zu wählen, das auf freiem Feld auf natürliche Weise angebaut wird. Gewächshaus und importierte Gurken sollten weggeworfen werden.

Es ist ratsam, die Ernte aus Ihrem eigenen Garten zu bevorzugen. Sie können sich auf die Qualität und Sicherheit eines solchen Produkts verlassen. Diejenigen, die Gemüse zum Verkauf anbauen, verwenden normalerweise verschiedene chemische Düngemittel, Nitrate. Ein solches Produkt kommt einer stillenden Frau nicht zugute, es kann zu Vergiftungen und zur Entwicklung einer allergischen Reaktion bei einem Kind führen.

Salzig

Eingelegte Gurken sind genauso nützlich wie frische. Sie steigern den Appetit und normalisieren die Verdauung. Es ist besser, während der Stillzeit keine Gurkenkonserven für eine Frau zu essen, bis das Kind 4-5 Monate alt ist..

Tatsache ist, dass bei der Zubereitung Gewürze, Gewürze, Zitronensäure und Essig verwendet werden..

Diese Komponenten können das empfindliche Verdauungssystem des Babys negativ beeinflussen: Blähungen, Stuhlverstimmung, Entzündungen des Magens und des Darms, Allergien. Übermäßiger Gebrauch von eingelegten Gurken durch die Mutter kann das Auftreten von erhöhter Nervosität und Durst beim Baby hervorrufen. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass Gewürze dazu neigen, den Geschmack von Milch zu verändern. Infolgedessen kann das Baby die Brust verweigern..

Eingelegte Gurken sind wegen des Salzüberschusses ebenfalls unerwünscht. Viele Frauen sind nach der Geburt übergewichtig und bemühen sich daher, schnell in Form zu kommen. Essiggurken verhindern dies, indem sie Wasser zurückhalten. Darüber hinaus machen salzige Lebensmittel Sie durstig. Aufgrund vieler Probleme gelingt es einer jungen Mutter nicht immer, den Bedarf des Körpers an einer Portion Flüssigkeit rechtzeitig zu decken.

Nutzungsregeln und -normen

Eine stillende Frau sollte darauf achten, Gurken in die Ernährung aufzunehmen. Das erste Mal ist, morgens ein Drittel eines kleinen Gemüses zu essen. Außerdem sollten Sie innerhalb von 12 bis 24 Stunden das Wohlergehen Ihrer selbst und des Kindes beobachten.

Wenn die Krümel eine erhöhte Gasbildung, Koliken, einen Ausschlag am Körper und einen Stuhlstillstand aufweisen, ist es besser, die Verwendung von Gurken weiter einzustellen.

Wenn alles in Ordnung ist, können Sie das Gemüse weiter essen und das Volumen einer einzelnen Portion schrittweise erhöhen. Es ist wichtig, dieses Produkt nicht zu missbrauchen. Ärzte erlauben einer stillenden Frau, sich alle 2-3 Tage 1-2 mittelgroße Gurken zu leisten.

Gesunde Rezepte

Es gibt viele verschiedene Gerichte, die Gurken enthalten. Eine stillende Frau kann sie frisch zusammen mit Brei essen oder etwas Leckeres daraus kochen. Die folgende Tabelle zeigt nützliche Rezepte, die auf dieser Zutat basieren..

Name des GerichtsZutatenKochalgorithmus
Griechischer Salat
  • weicher fettarmer Quark;
  • Gurke;
  • Basilikum;
  • gelbe Tomate;
  • Olivenöl;
  • Bulgarischer grüner Pfeffer;
  • grüne Salatblätter;
  • Salz-
Alle Zutaten hacken, in einer Schüssel vermischen und mischen. Mit Öl und Salz würzen. Dieser Salat ist perfekt zum Mittag- oder Abendessen..
Leichter Salat
  • Kartoffeln;
  • Putenfilet;
  • frische Gurken;
  • Grüns;
  • Naturjoghurt;
  • Salz-
Geflügel und Kartoffeln kochen. Die Gurken in kleine Stücke schneiden. Naturjoghurt hinzufügen, salzen und umrühren. Mit Kräutern bestreuen.
Gurken-Sauerrahm-Salat
  • Gurken;
  • fettarme saure Sahne;
  • Salz;
  • Dill;
  • Petersilie
Die Gurken in dünne Scheiben schneiden. Hacken Sie die Grüns. Kombinieren Sie die Zutaten und würzen Sie mit saurer Sahne. Salz nach Geschmack. Gründlich umrühren.
russischer Salat
  • Karotte;
  • Ei;
  • Hähnchenfilet;
  • Gurken;
  • Kartoffeln;
  • fettarme saure Sahne;
  • Bogen;
  • Salz-
Karotten, Kartoffeln, Eier und Geflügelfilets zart kochen. Alle Zutaten in kleine Würfel schneiden, salzen und mit saurer Sahne würzen. Gründlich umrühren.
Okroshka
  • natürlicher fettarmer Kefir;
  • Gurken;
  • Grüns;
  • Kartoffeln;
  • eine Scheibe mageres Rindfleisch;
  • Schnittlauch;
  • Eier;
  • Salz-
Kartoffeln und Eier kochen, in Würfel schneiden. Zwiebeln, Gurken, Gemüse hacken. Das Rindfleisch zart kochen und in kleine Stücke schneiden. Alle Komponenten mischen, salzen, mischen und Kefir und Wasser einschenken. Okroshka ist eine ideale Option für ein Mittag- oder Abendessen im Sommer.
Rassolnik
  • fettarme Rind- oder Hühnerbrühe;
  • Gurkengurke;
  • leicht gesalzene Gurken;
  • Perlgerste;
  • Kartoffeln;
  • Pflanzenfett;
  • Zwiebel;
  • Karotte;
  • frische Kräuter;
  • Salz-
Spülen Sie das Getreide aus und bedecken Sie es 40 Minuten lang mit kaltem Wasser. Karotten mit Zwiebeln hacken, Pflanzenöl hinzufügen und zart köcheln lassen. Fleischbrühe kochen und Salzlake und Perlgerste hinzufügen. Wenn die Grütze zart ist, senken Sie die gewürfelten Kartoffeln und die gedünsteten Karotten und Zwiebeln. Kochen, bis die Knollen fertig sind. Dann senken Sie die dünn geschnittenen Gurken, Gemüse.

Ähnliche Videos

Welches Gemüse kann eine stillende Mutter essen? Antworten im Video:

So enthalten Gurken Vitamine und Mineralien. Sie sind gut für eine stillende Frau und ihr Baby. Sie sollten jedoch in die Ernährung aufgenommen werden, wenn das Baby aufgrund der Unterentwicklung des Verdauungssystems an Koliken leidet. Gurken können verwendet werden, um eine Suppe, einen Salat oder eine Vorspeise zu machen. Es ist wichtig, die Verzehrsrate zu kennen und das Gemüse korrekt in die Ernährung aufzunehmen..

Kann Gurken während des Stillens

Wie man für eine stillende Mutter isst

Der Körper eines Neugeborenen benötigt eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen, die er beim Füttern mit Milch aufnehmen kann. Daher sollte eine Mutter ihre Ernährung ernst nehmen, Lebensmittel einschließen, die die notwendigen Elemente enthalten, und gleichzeitig die Reaktion des Kindes sorgfältig überwachen. Es lohnt sich absolut nicht, in den ersten 3 Monaten nach der Geburt Gurken zu probieren. Zu diesem Zeitpunkt sollte die Ernährung besonders streng sein, da die Verdauung des Kindes noch in den Kinderschuhen steckt: Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für Blähungen, Verstopfung und Durchfall sowie die Entwicklung allergischer Reaktionen. Deshalb ist es für eine Frau besser, in den ersten Lebensmonaten eines Kindes kein frisches Gemüse zu essen..

Wenn das Baby ein wenig gewachsen und stärker geworden ist, können Sie versuchen, der Ernährung neue Lebensmittel hinzuzufügen, aber nicht alle auf einmal. Nehmen Sie zuerst ein kleines Stück Gurke in ein bewährtes Menü und beobachten Sie die Reaktion. Wenn keine Probleme aufgetreten sind, der Stuhl normal ist, keine Rötung aufgetreten ist, können Sie dieses Gemüse weiter verwenden.

Experimentieren Sie nicht, wenn das Baby launisch ist und sich nicht gut fühlt. In diesem Fall werden Sie nicht verstehen, ob sich der Zustand nach dem Verzehr einer Gurke verschlechtert hat..

Es ist wichtig, auf die Qualität der Produkte zu achten. Es ist unwahrscheinlich, dass Nitrate und Wachstumsstimulanzien für ein Kind nützlich sind. Im Winter ist es besser, gesalzen zu nehmen, als Gemüse zu kaufen, das in Gewächshäusern angebaut oder aus der Ferne importiert wurde..

Die Vorteile von Gurken für Mutter und Kind

Dieses Gemüse ist ziemlich gesund, trotz der weit verbreiteten Überzeugung, dass Gurke Wasser ist. Es diversifiziert die Nahrung und wirkt sich positiv auf die Funktion der inneren Organe einer stillenden Mutter aus. Zusammen mit der Muttermilch gelangen die darin enthaltenen Elemente in den Körper des Babys, was folgende Vorteile hat:

  1. Die Arbeit von Herz und Nieren verbessert sich. Aufgrund des hohen Kaliumgehalts wird das Wasser-Salz-Gleichgewicht reguliert, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernt und der Blutdruck der Mutter normalisiert.
  2. Trägt zur normalen Entwicklung des Babys bei. Zink und Magnesium sind notwendig, um die Arbeit von Enzymen zu aktivieren, die für die Regeneration von Hautzellen, Knochengewebe und Schleimhäuten verantwortlich sind und den Appetit verbessern.
  3. Jod ist wichtig für die Funktion der Schilddrüse und die Bildung des Nervensystems.
  4. Stärkt das Immunsystem. Vitamin C ist verantwortlich für die Elastizität von Blutgefäßen und Bindegewebe, Vitamin D verhindert die Entwicklung von Rachitis, Folsäure und Silizium sind für die Bildung und das Wachstum von Haarzellen, Nägeln und Haut notwendig.
  5. Sie reinigen den Körper. Sie helfen, Cholesterinplaques von der Mutter zu entfernen, Toxine und Toxine sowie den Milchfluss zu beseitigen.
  6. Verbessert die Verdauung. Dieses Gemüse enthält viel Wasser und Ballaststoffe. Mit kalorienarmem frischem Obstsalat können Sie das während der Schwangerschaft zugenommene Gewicht schnell reduzieren und den Stoffwechsel bei Babys beschleunigen.

Wenn es keine Kontraindikationen gibt, sind Gurken für Mutter und Kind nützlich. Sie haben viele heilende Eigenschaften und einen angenehmen Geschmack, verbessern die Stimmung.

Beim Stillen sind Gurken schlecht für Sie

Selbst das für den Körper notwendigste Produkt in großen Mengen wird gefährlich. Wenn Sie abends Gurken essen, ist Ihnen aufgrund der starken harntreibenden Wirkung eine schlaflose Nacht garantiert. Ein paar Gurken verbessern den Appetit, aber eine ständige Reizung der Rezeptoren hält den Drang zum Essen aufrecht, und übermäßiges Essen führt zu zusätzlichen Pfunden.

Ein hoher Wassergehalt wirkt sich günstig auf die Laktationssteigerung aus. Wenn jedoch nicht viel Flüssigkeit empfohlen wird, ist es besser, Gurken abzulehnen..

Bei Frauen mit Magenproblemen, Ulkuskrankheiten, Sodbrennen oder Gastritis ist es besser, vorsichtig mit Gurken zu sein. Mit einem delikaten und erfrischenden Geschmack erhöhen sie den Säuregehalt, verschlimmern die Krankheit, Krämpfe oder Darmstörungen beim Säugling.

Gurken nehmen schädliche Substanzen auf, die in Düngemitteln oder Dressings enthalten sind. Weder Mutter noch Baby brauchen diese Chemie, sie kann schwere Vergiftungen verursachen. Wenn Koliken, Blähungen und Dysbiosen auftreten, ist es besser, das Gemüse zu verschieben und das Kind dem Kinderarzt zu zeigen.

Wie man Gemüse für stillende Mütter auswählt

Es ist am besten, sie selbst zu züchten, ohne Wachstumsförderer, Pestizide oder Insektizide zu verwenden. In diesem Fall können Sie sie mit Zuversicht verwenden, ohne befürchten zu müssen, dass gleichzeitig Nitrate in den Körper gelangen. Die meisten Vitamine sind in jungen Früchten enthalten. Wenn sie herauswachsen, werden sie weniger schmackhaft und verlieren teilweise ihre vorteilhaften Eigenschaften..

Während des Stillens ist es besser, frische Gurken zu essen, die in Ihrem eigenen Garten angebaut werden

Wenn Sie keinen eigenen Garten haben, ist es besser herauszufinden, ob jemand, den Sie kennen, Gemüse verkauft, oder im Extremfall auf den Markt zu gehen. Wählen Sie beim Kauf Bodensorten. Sie sollten klein, ganz, ohne Anzeichen von Verschlechterung sein, eine satte grüne Farbe und eine stumpfe Haut haben. Während des Stillens müssen Sie keine frühen Gurken essen, die in einem Gewächshaus angebaut und noch mehr importiert wurden. Sie werden nicht mit Geschmack gefallen, sie werden zweifelhaftes Vergnügen bringen, aber sie können gesundheitliche Probleme verursachen..

Gibt es irgendwelche Schäden durch eingelegte Gurken?

Ihre Herstellung erfolgt ohne Wärmebehandlung, so dass die meisten Nährstoffe erhalten bleiben. Sie verbessern nicht nur den Appetit, sondern normalisieren auch die Verdauung. Gleichzeitig wird der Salzlösung eine große Menge Salz zugesetzt, das vom Fruchtfleisch der Gurke aufgenommen wird, während Natriumsalze Kalium ersetzen. Die Verwendung eines solchen Snacks bewirkt eine Flüssigkeitsretention im Körper, führt zum Auftreten von Ödemen und erhöht den Blutdruck.

Beim Salzen werden würzige Kräuter verwendet, die dem Produkt ein originelles Aroma und eine angenehme Pikanz verleihen, die den Geschmack der Milch verändern. Dies kann dem Baby nicht gefallen oder sein Wohlbefinden beeinträchtigen, Hautausschlag, Nervosität oder Magenkrämpfe verursachen. Ärzte haben keine eindeutige Meinung über die Verwendung von Gurken. Die Entscheidung wird von der Mutter getroffen, da das Verdauungssystem des Kindes noch nicht angepasst wurde und jede Ernährungsumstellung zu Beschwerden führt..

Die Wirkung von eingelegten Gurken auf Mutter und Kind

Beim Erhitzen nimmt die Konzentration nützlicher Elemente ab, so dass sie für den Körper praktisch unbrauchbar sind. Ihr würziger Geschmack verbessert den Appetit der Mutter, aber das Baby mag ihn möglicherweise nicht und provoziert eine Reihe unangenehmer Empfindungen:

  • macht dich durstig;
  • verbessert die Gasbildung;
  • führt zu Verdauungsstörungen;
  • erhöht Allergien.

Die Marinade enthält Essig und Gewürze, was für Babys nicht akzeptabel ist

Regeln für die Verwendung von Gurken mit gv

Bei Frauen, die an Nieren- und Urogenitalsystemerkrankungen, Geschwüren, Gastritis oder anderen Verdauungsstörungen leiden, ist es besser, kein Salz in die Ernährung aufzunehmen. Wenn es keine derartigen Probleme gibt, müssen Sie auch vorsichtig sein und einige Regeln einhalten, wenn Sie Folgendes verwenden:

  1. Bereiten Sie selbst Gurken vor. In diesem Fall haben Sie selbst die Früchte ausgewählt und wissen genau, welche Zutaten in der Marinade enthalten sind und unter welchen Bedingungen die Konservierung gelagert wird.
  2. Verwenden Sie diesen Snack nicht zu häufig. Ein oder zwei Gurken nehmen den Rand ab, diversifizieren das Essen und schaden dem Baby höchstwahrscheinlich nicht. Es ist jedoch weiterhin erforderlich, seine Reaktion zu überwachen. Entfernen Sie sie im Falle einer Verschlechterung aus Ihrem Menü.
  3. Kombinieren Sie Tapas mit anderen Lebensmitteln. Gurke passt gut zu Brei oder Kartoffeln, die die schädlichen Wirkungen neutralisieren. Knusprig eingelegte Gurken reizen den Magen, besonders wenn sie auf nüchternen Magen gegessen werden..
  4. Trinken Sie Gemüsekonserven nicht mit Wasser, viel weniger Milch. Im ersten Fall ist die Wahrscheinlichkeit von Nierensteinen hoch, im zweiten Fall ist Durchfall fast garantiert..

Wenn Sie diese Tipps einhalten, ist das Risiko, Essiggurken zu essen, für Mutter und Kind minimal. Achten Sie darauf, die Empfehlungen des Kinderarztes zu hören, das Kind selbst kann sich nicht beschweren, aber es wird sein Unbehagen melden, indem es sein Verhalten ändert.

Bei der Erstellung ihres Menüs muss eine Mutter die Eigenschaften ihres Körpers und die Reaktion des Babys berücksichtigen. Ärzte verbieten nicht die Verwendung von Gurken, sondern warnen vor den möglichen Folgen. Die Entscheidung muss von einer Frau getroffen werden, die Prioritäten für sich selbst setzt.

Kann eine stillende Mutter frische und eingelegte Gurken essen?

Wenn jede Mutter über die Vorteile der Muttermilch für ein Baby nachdenkt, versteht sie, dass sie auf die Verwendung vieler Produkte verzichten muss. Aber manchmal sind völlig scheinbar sichere Zutaten, einschließlich Gurken, die nach Ansicht vieler nichts als Wasser enthalten, verboten. Aber sind einer jungen Mutter alle Feinheiten eines so vertrauten Produkts bekannt? In welchen Fällen können Sie während des Stillens keine Gurken verwenden und in welcher Form können Sie? Hier sind die Fragen, die eine stillende Mutter dem Arzt in kontroversen Situationen über die Vorteile bestimmter Gerichte stellen sollte..

Nützliche Eigenschaften von Gurken

Wie jedes Gemüse enthalten Gurken Ballaststoffe, die der Körper zur Verbesserung der Verdauung benötigt. Darüber hinaus sind andere vorteilhafte Eigenschaften von Gurken erwähnenswert. Neben Wasser und den bereits erwähnten Ballaststoffen helfen frische Gurken beim Stillen dabei, den Spiegel wieder aufzufüllen:

  • Kalium;
  • Jod;
  • Magnesium;
  • Phosphor;
  • Drüse;
  • Zink und viele andere.

Gurken normalisieren den Cholesterinspiegel, entfernen Toxine und Toxine und helfen beim Abnehmen. Darüber hinaus stellt das frische, knusprige Gemüse dank des darin enthaltenen Zinks und Silikons die Elastizität und das Aussehen der Gesichtshaut wieder her, und Sie können häufig von den antioxidativen Eigenschaften hören. Während der Stillzeit werden Gurken auch verwendet, um Jod aufzufüllen, das für das reibungslose Funktionieren der Schilddrüse sowie für die Entwicklung des Babys und seiner körperlichen Aktivität erforderlich ist. Die in Gurken enthaltenen B-Vitamine sind aktiv an der Arbeit des Nervensystems beteiligt und stabilisieren den emotionalen Zustand einer Frau, der während des Stillens äußerst wichtig ist.

Es ist besonders nützlich, kleine, junge Gurken zu essen - sie haben eine hohe Konzentration an Vitamin C, was sich positiv auf die geschwächte Immunität einer stillenden Mutter auswirkt, als gutes Antioxidans dient und auch die gestreckte Haut nach der Geburt strafft.

Wie bei allen gesunden Lebensmitteln ist es wichtig, Gurken richtig mit anderen Lebensmitteln zu kombinieren. Wenn Sie beispielsweise frische Gurken mit Fleisch essen, wird Protein und Eisen besser aufgenommen, und der Verdauungstrakt nimmt ab..

Salzgurken

Im Gegensatz zu vielen Konserven verlieren Gurken beim Salzen nicht viel von ihren vorteilhaften Eigenschaften. Für eine stillende Frau sind eingelegte oder eingelegte Gurken nicht kontraindiziert, aber es lohnt sich, sie in begrenzten Mengen zu essen. Da Lebensmittelzutaten in den Körper des Babys gelangen und bei Neugeborenen häufig Darmkoliken hervorrufen können. Sie müssen ein solches Produkt ein wenig in das Menü einer stillenden Mutter einführen und es dem Hauptgericht hinzufügen. Und schauen Sie nach dem Verzehr sorgfältig auf die Reaktion des Babys. Wenn es keine negativen Symptome gibt, können in Zukunft eingelegte oder eingelegte Gurken mehrmals pro Woche gegessen werden, ohne die Gesundheit von Mutter und Kind zu beeinträchtigen.

Soll ich während der Stillzeit Gurken essen?

Egal wie lecker die Gurken sind, eine stillende Mutter sollte sich daran erinnern, dass Salz die Entfernung von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper verhindert. Eingelegte Gurken sollten auch besser auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. In jedem Fall sollten Sie sie nicht im ersten Monat nach der Geburt eines Kindes verwenden. Dann können Sie ein paar Bissen probieren, aber es ist besser, eine gesündere Alternative zu eingelegten Gurken mit Essig zu finden..

Frische Gurken sind möglicherweise auch nicht immer gut für Mama - Sie sollten kein Gewächshausgemüse essen, das im Ausland oder im Winter angebaut wird. Aufgrund der darin enthaltenen Nitrate können sie kaum als nützlich bezeichnet werden. Daher ist es besser, wenn die auf dem Tisch servierten Gurken in ihrem Sommerhaus selbst angebaut werden.

Einfluss auf den Körper des Babys

Die Verwendung von Gurken während der Fütterungsperiode kann das Baby auf zwei Arten beeinflussen. Zusätzlich zu der Tatsache, dass nützliche Elemente auf das Baby übertragen werden, gibt es auch den gegenteiligen Effekt. Mit einem Überschuss an grünem Gemüse im Menü einer stillenden Mutter entwickelt das Kind Blähungen und Koliken, und eine Gurkendiät in den ersten Lebensmonaten kann bei einem Säugling eine erhöhte Gasbildung hervorrufen und eine Fermentation im Verdauungstrakt verursachen. Gleichzeitig normalisiert ein mäßiger Gurkenkonsum das Verdauungssystem und führt zu einer milden Abführwirkung, dank derer einige Gurkenscheiben bei Verstopfung helfen..

Im Allgemeinen verbietet niemand einer stillenden Frau, Gurken in verschiedenen Formen zu essen, aber in allem, was Sie wissen müssen, wann Sie aufhören müssen. Wenn Sie Gurken essen, sind frisch und jung besser. Und das Knirschen von salzigen Essiggurken ist nach der Einführung der ersten Ergänzungsnahrungsmittel für das Baby besser. Das Produkt tut also mehr für das Baby und die Mutter als schadet. Gleichzeitig lohnt es sich, wie bei allen neuen Produkten schrittweise eine nützliche Zutat einzuführen. Es ist ratsam, morgens und abends Gurken in die Nahrung zu geben, um das Verhalten des Kindes und seinen Gesundheitszustand zu beobachten.

Ist es möglich, während des Stillens Gurken zu essen??

Für ein Kind ist Muttermilch die Hauptquelle für Nährstoffe, die für das Wachstum benötigt werden. Mit schmackhafter und gesunder Milch erhält er Proteine, Fette und Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralien und viele andere Spurenelemente. In diesem Sinne sollte eine stillende Mutter eine ausgewogene Ernährung zu sich nehmen und ihre Ernährung mit frischem Gemüse und Obst ergänzen. Eines der scheinbar harmlosen Gemüsesorten ist eine Gurke, aber aus irgendeinem Grund löst ihre Verwendung während der Stillzeit bei erfahrenen Müttern eine kontroverse Reaktion aus. Mal sehen, ob Gurken für Mama gestillt werden können und wie nützlich sie für das Baby sind?

Frische Gurken zum Stillen: die Wirkung auf den Körper von Mutter und Kind

Gurke ist ein köstliches kalorienarmes grünes Gemüse, das zu 95% aus strukturiertem Wasser besteht.

  • hilft, den Körper von Giftstoffen zu reinigen,
  • verbessert die Nieren- und Darmfunktion,
  • normalisiert den Stoffwechsel.

Dieses knusprige Gemüse enthält neben Wasser:

  • viel Pflanzenfaser (Ballaststoffe), die zur sanften Reinigung des Darms und zur Verbesserung der Darmmotilität beitragen;
  • Die Vitamine A, B1, B2, C, die den Zustand von Haut, Nägeln und Haaren verbessern, wirken sich positiv auf die Funktion von Herz, Gehirn und Nervensystem aus und verbessern den Stoffwechsel.
  • Niacin (Vitamin PP), das die Produktion von Magensaft beeinflusst, die Verdauung verbessert und zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut beiträgt;
  • Folsäure (Vitamin F), die für das Wachstum und die Entwicklung des Immun- und Kreislaufsystems essentiell ist;
  • Jod ist ein lebenswichtiges Spurenelement, das die Schilddrüse unterstützt.
  • andere Mineralien: Kalium, Zink, Magnesium, Eisen, Natrium, Phosphor.

Wie wir sehen können, wird ein Salat mit frischen Gurken in der Saison sicherlich jedem Erwachsenen zugute kommen..

Aber für ein gestilltes Baby kann sich eine Gurke, die eine Mutter beim Abendessen isst, negativ auswirken. Die individuelle Reaktion des Körpers einer stillenden Frau auf die grundlegenden Eigenschaften eines Gemüses kann in Form von Blähungen, erhöhter Gasproduktion oder Durchfall auf ein Kind übertragen werden.

Warum passiert dies? Muttermilch hat eine konstante Zusammensetzung und wird aus Blut hergestellt, nicht direkt aus verzehrten Nahrungsmitteln. Die Substanzen, aus denen die Gurke besteht, gelangen in Form von Aminosäuren in das Blut und die Milch der Mutter. Aber die Reaktion des Bauches des Babys wird von der meiner Mutter kopiert, da Sie eine gemeinsame Mikroflora haben. Wenn Sie also bemerkt haben, dass Ihr Darm auf den Verzehr einer großen Anzahl von Gurken mit Blähungen oder "losen Stühlen" reagiert, hat das Baby nach der Milch das gleiche mit einer "Gurken" -Zusammensetzung. Für das unreife Verdauungssystem eines Säuglings reicht jedoch eine geringe Menge pflanzlicher Bestandteile für eine Reaktion aus.

In welchen Fällen ist es möglich und in welchen Fällen ist es unmöglich, während des Stillens frische Gurken zu essen?

Wenn ein Baby geboren wird, lernt es Tag für Tag, im wirklichen Leben außerhalb des Mutterleibs zu existieren, und gewöhnt sich an neue Ernährung, mütterliche Mikroflora und ungewohnte Empfindungen im Bauch. Die Anpassungszeit beträgt durchschnittlich drei bis vier Monate. In dieser Phase der Entwicklung des Babys muss die Mutter vorsichtig sein, wenn sie neue Produkte in ihre Ernährung einführt..

Was tun, wenn Mama sich während der Stillzeit wirklich mit einem Gurkensalat verwöhnen möchte??

  1. Zunächst müssen Sie verstehen, dass im Winter im Geschäft gekauftes Gemüse in Gewächshäusern mit Nitraten angebaut wird. Solche Früchte sollten nicht verzehrt werden, da die Gefahr besteht, dass ein gestilltes Baby vergiftet wird. Wenn es draußen ein warmer Sommer ist und frische Gurken nur in den Betten reif sind, kann Mama sicher versuchen, sie in die Ernährung aufzunehmen.
  2. Iss ein kleines Stück Gurke zum Frühstück.
  3. Beobachten Sie die Reaktionen des Babys den ganzen Tag über.
  4. Wenn Sie sehen, dass er vor Magenschmerzen oder erhöhter Gasproduktion weint und "lose Stühle" hat, versuchen Sie, das "Experiment" am nächsten Morgen zu wiederholen. Die zweite Überprüfung wird durchgeführt, um sicherzustellen, dass der Körper des Babys genau auf ein bestimmtes Produkt reagiert hat.
  5. Wenn das Baby den ersten Test gut vertragen hat, lassen Sie sich eine kleine Portion Salat essen: Schneiden Sie die Gurke in dünne Scheiben und würzen Sie sie mit duftender Sonnenblume oder Olivenöl. Hinweis: Wenn das Baby verstopft ist, können Sie diesen Salat probieren - er hilft, die Verdauung zu verbessern und ein heikles Problem leicht zu lösen.

Frische Gurken aus dem Garten sind eine großartige Quelle für viele Nährstoffe. Versuchen Sie, sie schrittweise in Ihre Ernährung aufzunehmen, wenn Sie stillen, und überwachen Sie sorgfältig die Reaktion der Krümel auf ein neues Produkt, insbesondere in den ersten drei Lebensmonaten.

Fachautor: Maria Nikolaevna Shelestova,
Spezialist für postpartale Genesung

Hat dir der Artikel gefallen? Schreiben Sie Ihre Meinung in die Kommentare.

Stillgurken

Stillgurken: essen oder sich enthalten?

Die meisten Mütter, insbesondere in den ersten Lebensmonaten eines Babys, haben Angst zu zittern, um etwas zu essen, das nicht für das Kind geeignet ist. Nicht die geringste Rolle bei der Entstehung dieser Ängste spielen die "nützlichen Ratschläge" von Verwandten und Freundinnen mit "eigener Erfahrung" sowie von Kinderärzten der alten Formation, die zuversichtlich sind, dass Milchbrei und Suppen die beste Ernährung für eine stillende Mutter sind. In Bezug auf Gurken werden normalerweise die folgenden Argumente angeführt:

  • das Produkt verursacht eine erhöhte Gasbildung und Koliken;
  • Gurken werden nicht verdaut und ein Beweis dafür ist der grüne Kot eines Kindes;
  • Gurke - "leeres" Essen, das nichts als Wasser und Ballaststoffe enthält.

Sind solche Aussagen berechtigt und doch - können Gurken gestillt werden oder beruht das Verbot auf echten Bedrohungen für Gesundheit und Wohlbefinden? Wir verstehen nacheinander.

Stillen frischer Gurken als Ursache für Bauchbeschwerden

Es passiert zwar, aber es ist eine sehr individuelle Reaktion. Einige Mütter behaupten, dass das Kind nach dem Verzehr von Gurken geschwollen wird, unruhig wird, nicht gut schläft und viel weint. Andere rühmen sich, dass es ihrem Kind egal ist, woraus das Essen ihrer Mutter beim Stillen besteht. Die einzige Möglichkeit, festzustellen, zu welcher Gruppe Ihr Baby gehört, besteht darin, sein Verhalten und sein Wohlbefinden nach dem Füttern zu beobachten.

Um Risiken zu minimieren, ist es ratsam, wie folgt vorzugehen:

  • Führen Sie das betreffende Produkt in das Menü ein, nachdem das Baby 3 Monate alt ist und sich sein Magen-Darm-Trakt an die Außenwelt angepasst hat. Wenn Mutter im ersten Monat während des Stillens wirklich eine Gurke essen möchte, ist es besser, dies am Morgen zu tun, damit Sie die Möglichkeit haben, den Zustand des Kindes tagsüber zu beurteilen.
  • Fügen Sie der Diät Gurken in kleinen Mengen und in einer Mahlzeit pro Tag hinzu. Dies sollte zunächst nicht mehr als dreimal pro Woche erfolgen.
  • Wählen Sie Gurken, die auf freiem Feld angebaut werden, da bei Gewächshausgemüse die Menge an Nitraten häufig nicht im Maßstab liegt. Besser, wenn sie zu Hause oder auf dem Bauernhof sind. Kleine junge Gurken sollten bevorzugt werden - sie sind nützlicher und besser verdaulich.

Gurken und grüner Kot: Gibt es eine Verbindung??

Eher umgekehrt als direkt. Tatsache ist, dass eine schlechte und abwechslungsreiche Ernährung einer stillenden Mutter den Nährwert von Milch negativ beeinflusst. Insbesondere Vorder- und Hintermilch sind nicht miteinander ausgeglichen, was zu magerem Volumen und grünlichem Stuhl führen kann..

Die gleiche Situation tritt auf, wenn ein Baby abwechselnd nur Vormilch von beiden Brüsten innerhalb derselben Mahlzeit isst. Es gibt keinen Grund oder keine Voraussetzung, die ungewöhnliche grüne Farbe des Kots mit der Tatsache in Verbindung zu bringen, dass Mutter beim Abendessen ein Gemüse mit dem gleichen Farbton gegessen hat..

Wasser und Ballaststoffe... aber nicht nur

Bevor Anhänger dieser Theorie zuversichtlich behaupten, dass Gurken ein nutzloses Produkt sind, sollten sie ihre Mikronährstoffzusammensetzung genauer untersuchen. Gute junge Gurken enthalten in unterschiedlichen Mengen:

  • Vitamine A, B1, B12, C und PP;
  • Kalium, Magnesium, Phosphor, Jod, Eisen, Silizium, Brom, Zink und Kobalt;
  • Beta-Carotin;
  • Folsäure und Weinsäure.

Dank dieser reichhaltigen Zusammensetzung bieten Gurken einer Frau eine unschätzbare Hilfe im Kampf gegen Übergewicht. Sie normalisieren auch das Wasser-Salz-Gleichgewicht, senken den Blutdruck, wirken sich positiv auf die Peristaltik aus, stärken den Herzmuskel und haben andere positive Auswirkungen auf den Körper..

Übrigens beträgt der Energiewert von 100 g dieses wunderbaren und sehr schmackhaften Gemüses nur 15 kk, von denen etwas mehr als 3 kk Proteine ​​sind, 11 kk Kohlenhydrate, hauptsächlich Ballaststoffe, die aktiv an der Verdauung beteiligt sind, und weniger als 1 kk - Für Fette.

Eingelegte und eingelegte Gurken zum Stillen: Auswirkungen auf die Milchqualität und das Wohlbefinden von Mutter und Kind

Also, über frische Gurken haben wir uns entschieden - man kann sie essen, aber in vernünftigen Mengen - sogar brauchen. Bei Gurken und eingelegten Lebensmitteln ist Vorsicht geboten..

Wenn das Rezept nur Gurken, Wasser und Salz enthält, hat dieses Essen keinen Einfluss auf den Geschmack von Milch. Es stimmt, ein Säugling kann einen erhöhten Durst und eine leichte Abnahme des täglichen Urinvolumens erfahren. Bei Frauen führt ein übermäßiger Verzehr von eingelegten Gurken häufig zu Flüssigkeitsansammlungen im Körper, was zu Ödemen und erhöhtem Blutdruck führt. Meistens sind sich Mütter dieses Problems bewusst, weshalb sie entweder eingelegte Gurken ganz aufgeben oder ihre Menge in der Ernährung begrenzen..

Bei eingelegten Gurken ist die Situation mehrdeutig. Die Gewürze, Kräuter, Gewürze und Essig in der Marinade können den Geschmack von Milch erheblich verändern. In diesem Fall ist die Weigerung des Babys, zu stillen, wahrscheinlich. Auch allergische Reaktionen von Krümeln auf dieses Produkt sind keine Seltenheit. Ein Überschuss an Salz wirkt auf Mutter und Kind genauso wie bei Gurken. Obwohl niemand den Versuch verbietet, wird Ihr Kind die Frage beantworten, ob eingelegte Gurken gestillt werden können oder ob Sie darauf verzichten sollten. Ist Ihr Baby ständig durstig? Haben Sie Anzeichen von Allergien? Weigert sich das Baby rundweg zu stillen? Eingelegte Gurken sind also vorerst nicht Ihr Produkt..

In jedem Fall kann die häusliche und vor allem die industrielle Konservierung in die Ernährung einer stillenden Frau eingeführt werden, nachdem das Kind 6 Monate alt ist. Besser noch, mach es näher am Jahr.

Kann eine stillende Mutter Gurken essen: frisch, eingelegt, eingelegt

Datum der Veröffentlichung: 09.06.2018 | Aufrufe: 6518

Mit der Geburt eines Babys muss eine Frau den Verzehr bestimmter Produkte einschränken, da diese das Wohlbefinden des Babys beeinträchtigen können. Eine Reihe von Produkten unterliegt Einschränkungen. Was ist mit frischen Gurken mit HS? Oder ist es besser, nach einer Alternative zu diesem nützlichen Produkt zu suchen??

Nützliche Eigenschaften und Zusammensetzung der Gurke

Die Frucht hat viele wertvolle Bestandteile:

  • Vitamine B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B3, B9 (Folsäure), A (Beta-Carotin), PP (Niacin), C (Ascorbinsäure), E (Tocopherol);
  • Makronährstoffe (Kalium, Natrium, Calcium, Magnesium);
  • Spurenelemente (Eisen, Kobalt, Molybdän, Jod, Kupfer).

Viele Frauen führen übermäßige Einschränkungen ein, nachdem sie genug Geschichten über die negativen Auswirkungen bestimmter Produkte auf das Baby gehört haben, um auf Nummer sicher zu gehen. Der Mangel an Vitaminen und Spurenelementen wirkt sich nachteilig auf den Körper der Mutter aus, der für zwei Personen wirkt.

Eine stillende Mutter kann viele verschiedene Produkte mit der richtigen Herangehensweise an das Menü und den Verbrauchsraten haben. Die Ernährung einer stillenden Mutter wird so vielfältig wie möglich gewählt. Kann eine stillende Mutter Gurken essen? Mit einem vernünftigen Ansatz ja.

Dies ist nicht die ganze Liste der positiven Auswirkungen auf den Körper:

  • Pflanzenfasern verbessern die Verdauung;
  • helfen, Verstopfung zu verhindern, die Darmfunktion zu verbessern, sie zu reinigen;
  • Dank Weinsäure werden Kohlenhydrate nicht in Fett umgewandelt.
  • die Assimilation von Protein sicherstellen;
  • Aufgrund des Vorhandenseins von Kalium verbessert sich die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems.
  • harntreibende Eigenschaften haben, die Nieren reinigen;
  • sind Antioxidantien, sorgt für die Beseitigung von Toxinen.

Ein großes spezifisches Gewicht an Ballaststoffen und eine geringe Menge an Kalorien machen dieses Gemüse in der menschlichen Ernährung einfach unersetzlich. Es ist wirksam zur Gewichtsreduktion nach der Geburt, es wird als Diätprodukt angesehen.

Kann oder kann nicht Gurken während des Stillens essen?

Diese Frucht gilt als nicht allergen, sie steht nicht auf der Liste der nicht empfohlenen Produkte. Auf die Frage, die sich stellt: "Ist es möglich, während des Stillens Gurken zu essen?", Lautet die Antwort eindeutig - "Ja". Eine stillende Mutter darf jedoch unter Berücksichtigung einiger Faktoren Gurken konsumieren:

  • Merkmale des Körpers einer Frau, Baby;
  • Wachstumszeit (Jahreszeit);
  • Herstellungsverfahren (bezieht sich auf eingelegte, gesalzene Sorten).

Gurken auf GV dürfen während der Vegetationsperiode Gemüse essen. Es sind die auf freiem Feld angebauten Früchte, die einen geringeren Pestizidgehalt aufweisen..

Warum können Gurken im Winter-Frühling nicht? In einer solchen Jahreszeit enthalten sie einen großen Prozentsatz an Nitraten, was sich negativ auf den Zustand von Mutter und Kind auswirkt. Sie können nicht nur Allergien hervorrufen, sondern auch Verdauungsstörungen..

Wirkung auf die Laktation

Der Verzehr dieser Frucht hat keinen wesentlichen Einfluss auf den Laktationsprozess und das Volumen der produzierten Muttermilch. Das einzige, worauf zu achten ist, ist, dass Gurken eine harntreibende Wirkung haben und viel Flüssigkeit benötigt wird, um Milch zu produzieren. Für eine gute Laktation wird empfohlen, die richtige Menge Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Einfluss auf Babys

Kann eine trauernde Mutter Gurken essen, wenn es besser ist, sie in das Menü aufzunehmen? Diese Frucht wird mit Vorsicht verzehrt, da die Substanzen, aus denen sie besteht, eine spasmolytische Muskelkontraktion, Schmerzen, Grollen und Verdauungsstörungen verursachen können. Wenn das Kind das Auftreten von Gurken in der Ernährung der Mutter gut verträgt, kommt es ihm zugute. Frische Gurken während der GV wirken sich positiv auf die Normalisierung des Herzens aus und tragen zur geistigen Entwicklung bei..

Methoden zum Kochen von Gurken mit HS: frisch, gesalzen, eingelegt

Frische Gurken

Von Beginn des Verzehrs an müssen Sie den Rest des Tages in einer kleinen Portion, hauptsächlich morgens, frische Gurken essen, um das Baby zu überwachen: Wenn Sie sich gut fühlen, ist alles in Ordnung; Wenn Angst bemerkt wird, werden Blähungen - Gurken von der Diät ausgeschlossen. Wann kann ich es erneut versuchen? Mindestens zwei Wochen später, wenn das Verdauungssystem stärker wird. Versuchen Sie es erneut mit einer kleinen Portion. Wenn es keine negativen Folgen gibt, erhöhen Sie den Anteil und setzen Sie die Beobachtung fort.

Salzgurken

Können eingelegte Gurken? Diese Art von Produkt ist nicht verboten. Sie enthalten viele nützliche Komponenten. Ein Überschuss an Salz im Körper kann jedoch zu einer Flüssigkeitsretention führen, die eine Schwellung und einen schlechten Zustand der Mutter hervorruft. Darüber hinaus können Gurken nicht nur bei einer Frau und bei einem Baby ein Durstgefühl hervorrufen: Er wird unruhig, gereizt und verlangt eine Brust, um seinen Durst zu stillen. Eingelegte Gurken mit HS sollten nach Möglichkeit durch leicht gesalzene ersetzt werden.

Essiggurken

Eingelegte Gurken sind in den ersten Lebensmonaten des Babys vom Menü der Mutter ausgeschlossen. Einheimisches / hergestelltes Gemüse ist keine Ausnahme. Die Marinade enthält Essigessenz und Gewürze. Es ist besser, wenn die Mutter sie nicht konsumiert, bis der Körper des Neugeborenen gereift ist. Industrieprodukte sind zweifelhaft: Es ist nicht bekannt, welche Früchte verwendet wurden, wie viel Salz und Essig sie enthalten. Essigsäure erhöht den Säuregehalt, was sich negativ auf den Verdauungstrakt auswirken kann.

Wie man es während der Stillzeit richtig anwendet

Bei der Verwendung aller Produkte muss eine Frau die Norm einhalten.

  1. Sie werden schrittweise in die Ernährung aufgenommen. Beobachten Sie nach dem Gebrauch die Reaktion und das Wohlbefinden des Neugeborenen.
  2. Beachten Sie die Saisonalität des Produkts.
  3. Eingelegte Gurken mit HS sollten wie frische nach und nach eingeführt werden.
  4. Eingelegte Gurken sollten nur zu Hause ohne Verwendung von Konservierungsmitteln und Stabilisatoren gegessen werden.
  5. Gesalzene, eingelegte werden in begrenzten Mengen verwendet.
  6. Nicht auf nüchternen Magen essen.

Kauf der "richtigen" Gurken: Tipps zur Auswahl

Sie müssen frisches Gemüse nur in der Saison von einem vertrauenswürdigen Hersteller kaufen. Für den Massenverkauf angebaut kann schädliche Bestandteile enthalten: chemische Düngemittel, Heilmittel gegen Krankheiten, Langzeitlagerstabilisatoren.

Wie man eine gute Frucht pflückt:

  1. Kaufen Sie mittelgroße Früchte, große können überreif sein und einen bitteren Geschmack haben.
  2. Die Fruchtfarbe sollte gleichmäßig sein.
  3. Gute Früchte sind fest, keine Dellen beim Pressen, unverformt.
  4. Hat ein charakteristisches frisches Aroma.
  5. Wenn die Haut mit Pickeln bedeckt ist, müssen sie fest sein..
  1. Wenn dunkle oder helle Flecken auf der Oberfläche sichtbar sind, weich beim Drücken. Solche Flecken charakterisieren den Zerfall.
  2. Selbst wenn Sie die faule Stelle abschneiden, können Sie die Bakterien, die sich im Fruchtfleisch ausgebreitet haben, nicht entfernen..
  3. Wenn die Frucht einen bestimmten Geruch hat (Fäulnis, Vorhandensein von Pestiziden).
  4. Eine große Anzahl von Pickeln weist darauf hin, dass während des Anbaus viele Pestizide verwendet wurden..
  5. Bei geschädigter Haut: Dies sind die Stellen, an denen Bakterien eindringen.
  6. Wenn die Gurken nass sind, wurden sie angefeuchtet, um die Frische wiederherzustellen.

Gesalzenes Gemüse wird an den jeweiligen Verkaufsstellen gekauft. Es wird nicht empfohlen, Lebensmittel von spontanen Verkäufern zu kaufen. Verwenden Sie nur hausgemachte eingelegte Gurken. Es wird empfohlen, industriell hergestellte Marinaden abzulehnen..

Die Frage stellen: "Kann eine stillende Mutter Gurken?" Aber wie jede Innovation im Menü der Mutter beginnen sie damit, es gemäß den entwickelten Regeln zu verwenden. Gurke ist eine Pflanze, die davon profitiert, aber nur bei sachgemäßer Verwendung werden die wertvollen Bestandteile dieses Gemüses auch vom Baby aufgenommen.