Die Ernährung einer stillenden Mutter impliziert völlige Einschränkungen. Kann eine stillende Mutter Krebse essen? Manchmal möchte man wirklich etwas Leckeres und Ungewöhnliches.

Die Vorteile des Verzehrs von Flusskrebsen

Krebse haben einen unvergleichlichen Geschmack. Damit lohnt es sich vielleicht zu beginnen. Das Fleisch ist sehr zart, leicht und sehr nahrhaft. Krebse enthalten neben Eiweiß verschiedene nützliche Bestandteile. Der Kaloriengehalt von Krebs ist niedrig: Es gibt nicht mehr als 77 Kalorien pro 100 g des Produkts..

Für stillende Mütter, insbesondere während einer Diät, ist dieses Produkt nützlich. Bei regelmäßigem Verzehr von Fleisch können Sie die Arbeit des Magen-Darm-Trakts wiederherstellen und die Gallenwege reinigen. Fleisch stimuliert auch die Nieren und die Leber - die Hauptfilter des Körpers der Mutter.

Ist es also möglich, dass eine stillende Mutter Krebs hat? Es ist möglich, da sie Vitamine der Gruppen B, C, D, E, K enthalten. Fleisch enthält eine große Menge Folsäure.

Viele Experten empfehlen, Krebse in die Ernährung stillender Mütter aufzunehmen, da solche Substanzen in ihren Schalen identifiziert wurden, die die Regeneration des Körpers stimulieren. Dies gilt für die Zeit nach der Geburt.

Bevor Sie es verwenden, sollten Sie jedoch auf das "Ernährungstagebuch" des Babys achten. In Fleisch enthaltene Substanzen können Allergien auslösen. Daher muss nach dem Verzehr von Fleisch nachverfolgt werden, ob im Körper des Kindes unerwünschte Reaktionen auftreten..

Wie isst man?

Einige Leute sagen, dass es in Flusskrebsen nichts zu essen gibt, aber das ist nicht der Fall. Krebse enthalten viel leckeres und äußerst gesundes Fleisch..

Krebs sollte langsam und abwechselnd gegessen werden. Zuerst reißen wir eine große Klaue ab, brechen sie in zwei Hälften und saugen den Saft aus. Danach trennen wir mit Hilfe von Händen oder Zähnen die Schale, öffnen und nehmen das Fleisch heraus. Wir reißen das nächste Gelenk der Klaue ab und öffnen auch die Schale.

Es ist sehr wichtig, den Moment beim Essen der Krallen zu beobachten. Krallen essen ist wie folgt: Daumen abbrechen, Saft heraussaugen. Brechen Sie das Ende des Daumens ab und saugen Sie auch den Saft von der gebrochenen Seite aus.

Brechen Sie mit den Fingern die Kante der Klaue ab, öffnen Sie sie und ziehen Sie das Fleisch vorsichtig heraus. Die zweite Klaue wird auf die gleiche Weise gegessen..

Öffnen Sie nach den Krallen die Schale. Die Schale der gekochten Krebse sollte unten sein. Entfernen Sie mit Ihrem Daumen den oberen Teil und trinken Sie den entstehenden Saft, den der Krebs während des Kochvorgangs aufgenommen hat.

Der nächste Schritt ist das Ausbrechen des Kopfes. Die Panzerklappen bewegen sich auseinander und der Kopf wird entfernt, er kann nicht gegessen werden. Wir brechen die Schale in zwei Hälften, da sie wertvolles und leckeres Fett enthält. Sie kann mit der Zunge abgeleckt oder mit einem Löffel von der Oberfläche abgezogen werden. Dann muss der Magen getrennt werden. Es befindet sich über dem Bauch und kann mit zwei Fingern entfernt werden. Es ist schwarz und kann nicht gegessen werden.

Sie können den Rest essen. Der nächste Schritt ist das Abreißen des Schwanzes des Krebses. Auf der einen Seite beginnen wir mit Ihrem Daumen, die Schale zu entfernen, um das Fleisch herauszuziehen. Es ist wichtig, einen wichtigen Punkt beizubehalten. Wir dürfen nicht vergessen, dass Krebse einen Darm haben, der sich im Schwanz befindet, er muss entfernt werden.

Nachdem das Fleisch aus der Schale genommen wurde, müssen Sie es in zwei Hälften teilen. Der Darm wird sich sofort trennen und Sie können ihn sicher wegwerfen. Dann reißen wir die kleinen Beine ab. Sie sollten zuletzt gegessen werden. Kleine Pfoten können im Mund zerdrückt werden und Fleisch essen, das ist einfach. Die Reste der Schale können nicht gegessen werden.

Das Bauchfett ist das leckerste, es muss auf jeden Fall gegessen werden und der Bauch sollte gesaugt werden. Alles wird langsam gemacht. Das Essen von Krebs ist dabei.

Wie die Praxis zeigt, werden viele der oben genannten Teile nie gegessen, und wertvolles Krebsfleisch geht verloren. Wir müssen die Konsumkultur und den Mechanismus für die Demontage der Krebse selbst bewahren.

Wie man kocht?

Bevor Sie Krebse kochen, müssen Sie sicherstellen, dass sie frisch sind: Sie müssen vor dem Kochen am Leben sein..

Es ist notwendig, die aktivste zu wählen, mit versteckten Schwänzen und natürlich fest.

Nachdem Sie Ihre Krebse nach Hause gebracht haben, tauchen Sie sie in einen großen Wasserbehälter, z. B. ein Badezimmer. Dies ist notwendig, um das Waschen von Schmutz zu erleichtern. Nachdem Sie die Krebse eine Stunde lang in Wasser gehalten haben, spülen Sie sie unter fließendem Wasser aus. Überprüfen Sie beim „Baden“ der Krebse, ob sie sich bewegen oder nicht, da tote Krebse nicht gekocht werden können. Toter Krebs kann das ganze Gericht ruinieren.

Fahren wir nun mit der Beschreibung des Kochens selbst fort. Wir nehmen den größten Topf, füllen ihn zu 2/3 mit Wasser und werfen den folgenden Satz hinein:

  1. 20 Erbsen Piment schwarzer Pfeffer.
  2. Karotte.
  3. Dillzweige.
  4. 2 Zwiebeln.
  5. 4 Lorbeerblätter.

Wie viel Salz solltest du geben? Die Brühe sollte kühl gesalzen werden. 1 Esslöffel grobes Speisesalz wird in einen Liter Wasser gegeben. Wir werfen, kochen und bringen die Brühe zum Kochen.

Damit der Krebs nicht leidet, müssen Sie Ihren Kopf sofort in kochendes Wasser tauchen. Wir nehmen die Krebse vorsichtig und schicken sie in die Pfanne. Wenn Sie den Darm vom Schwanz abziehen, reißen Sie vor dem Kochen die Rückseite des Flusskrebsschwanzes ab. Füllen Sie die Pfanne fest mit Flusskrebsen, decken Sie sie ab und kochen Sie sie.

Es ist wichtig, dass die Krebse vollständig mit Wasser bedeckt sind, da sie sonst eher gedämpft als in Salzlake gedämpft werden. Sie können ein wenig Bier für die Pikantheit der Brühe hinzufügen. Reduzieren Sie nach dem Kochen die Hitze und kochen Sie je nach Größe des Krebses 15 bis 25 Minuten lang.

Vergessen Sie nicht, den Vorgang zu befolgen, da das Wasser, in dem die Krebse gekocht werden, ständig abläuft (mit allem, was sich im Behälter befindet)..

In der Natur sind Krebse schwarz, grün oder hellbraun. Es hängt alles davon ab, wo es lebt. Während des Kochens wird der Farbstoff des Integuments zerstört und ändert seine Farbe. Der Krebs wird rot. Nachdem der Krebs gekocht hat, beeilen Sie sich nicht, ihn zu bekommen. Sie müssen 10-15 Minuten warten, lassen Sie es zusätzlich mahlen.

Nur dann kann der Krebs aus der Pfanne gezogen werden. Am besten mit einer Kelle mit Löchern oder einer Gabel. Es ist sehr einfach, die Frische fertiger Krebse zu bestimmen: Wenn die Schwänze eingezogen sind, sind die Krebse frisch, und wenn sie gerade sind, sollten Sie sich Sorgen machen.

Stillkrebs: ja oder nein

Ärzte empfehlen stillenden Müttern nicht, Meeresfrüchte zu essen, da diese viele giftige Substanzen enthalten. Es ist unbedingt erforderlich, solche Lebensmittel in den ersten 6 Lebensmonaten eines Babys abzulehnen, da sich der Körper des Babys zu diesem Zeitpunkt nur an neue Bedingungen anpasst. Eine falsche Ernährung einer stillenden Mutter kann eine Reihe negativer Faktoren verursachen, darunter Vergiftungen und Stuhlstörungen, Verdauungsstörungen und schwere Koliken sowie Nahrungsmittelallergien.

Pollock und Lachs, Garnelen und leichter Thunfisch gelten als relativ sichere Meeresfrüchte zum Stillen. Solche Lebensmittel können nur gekocht gegessen werden. Eine stillende Mutter sollte keine gebratenen und frischen Meeresfrüchte sowie ähnliche Konserven essen. Am allergensten sind Hummer, Austern und Krebse. Daher ist es besser, die Verwendung von Flusskrebsen für die Stillzeit zu verweigern..

Es ist möglich, solche Meeresfrüchte nach 10-12 Monaten Stillzeit und in dem Fall, in dem das Baby bereits begonnen hat, Ergänzungsfuttermittel zu erhalten, in die Ernährung einer stillenden Mutter aufzunehmen.

Nützliche und schädliche Eigenschaften

Krebse enthalten eine große Menge an vollständigem Protein, das vom Körper leicht aufgenommen wird. Protein füllt den Körper mit Energie und gibt Kraft, stärkt das Immunsystem und das System der menschlichen inneren Organe, sorgt für einen normalen Materialstoffwechsel. Flusskrebsfleisch hilft bei Erkrankungen der Blutgefäße und des Herzens, der Bauchspeicheldrüse und der Nieren. Die systematische Verwendung dieser Art von Meeresfrüchten verbessert die Funktion des Magens und die Verdauung.

Krebs enthält eine Vielzahl von Vitaminen, Nährstoffen und Nährstoffen. Sie sind ein wertvolles Diätprodukt ohne schlechtes Cholesterin und mit einer minimalen Menge an Fett und Kalorien. Es ist eine Energiequelle und ein Baustein für Zellen. Zucchini ist übrigens eine absolut sichere Energiequelle für eine stillende Mutter und ein stillendes Baby. Weitere Informationen zur Verwendung von Zucchini während des Stillens finden Sie unter dem Link https://vskormi.ru/mama/kabachki-pri-grudnom-vskarmlivanii/..

Krebserkrankungen enthalten jedoch ein starkes Allergen, das sich negativ auf das Wohlbefinden eines Kindes auswirkt. Rohe Meeresfrüchte sind schwer verdaulich, was zu Magenverstimmung führt. Darüber hinaus enthalten Lebensmittel ohne Wärmebehandlung schädliche und gefährliche Bakterien..

Krebs während des Stillens essen

Wenn Sie während des Stillens Krebse essen möchten, probieren Sie zum ersten Mal einen kleinen Bissen. Beobachten Sie nach dem Trinken die Reaktion des Babys. Nahrungsmittelallergien treten innerhalb von 24 Stunden auf. Wenn es keine negativen Folgen gibt, können Meeresfrüchte in Maßen gegessen werden. Die Norm sollte 350 Gramm pro Woche nicht überschreiten!

Sie können Krebse nur nach gründlicher Wärmebehandlung ohne Verwendung von Gewürzen und scharfen Gewürzen essen. Wenn das Baby eine Allergie hat, beenden Sie die Verwendung des Produkts sofort und wenden Sie sich an den Kinderarzt. Nahrungsmittelallergien können sich in Hautausschlägen und Juckreiz, Rötung und Schwellung der Haut äußern. Darüber hinaus hat das Baby Bauchschmerzen und Stuhlveränderungen..

Sie müssen nur frische und lebende Krebse kochen. Lebende Krebse drücken ihren Schwanz fest an den Bauch. Das Produkt wird vor dem Kochen gründlich gewaschen. Wenn Sie Krebse stillen, sollten Sie ein bis zwei Stunden einweichen, um Schmutz und schädliche Substanzen zu entfernen. Nachdem das Produkt 30 Minuten in saurer Sahne eingeweicht werden kann.

Wie man Krebse richtig kocht

Nach der Zubereitung werden die Krebse in kochendes Wasser gelegt und 10-15 Minuten bei starker Hitze gekocht. Die Bereitschaft wird durch die Farbe bestimmt - das Produkt wird hellrot. Es gibt heute viele verschiedene Möglichkeiten, Krebse zuzubereiten. Stillende Mütter müssen jedoch scharfe Gewürze und Gewürze vermeiden. Und natürlich müssen Sie auf jeden Fall das beliebte Rezept für Krebse mit Bier aufgeben. Lesen Sie hier über die Gefahren von Alkohol während des Stillens.

Für die Pflege ist das einfachste Rezept geeignet. Nehmen:

  • Wasser - 1 Liter für 12 Krebse;
  • Gewaschene und auf Wunsch geschälte Krebse;
  • Salz - 1 EL ein Löffel;
  • Dill, Piment und Lorbeerblatt nach Geschmack.

Wie bereits erwähnt, können Krebse im Handumdrehen eingeweicht werden. Dies macht sie zarter und noch schmackhafter. Salz, Pfeffer und Blatt in kochendes Wasser geben, Krebse hinzufügen und weich kochen. Dann in heißem Wasser stehen lassen und weitere 10 Minuten abdecken. Falls gewünscht, können Sie ein paar Tropfen Zitronensaft in kochendes Wasser geben, wenn das Baby nicht gegen Zitrone allergisch ist.

Ist es möglich, dass eine stillende Mutter Krebs hat??

Ist es möglich, dass eine stillende Mutter Krebs hat??

Krebse sind köstlich, viele Menschen lieben sie. Sie wurden sogar im alten Russland gegessen. Ist Krebs für eine stillende Mutter möglich? Um dies zu verstehen, müssen Sie herausfinden, ob und wie sie nützlich sind.

Produktzusammensetzung, Nutzen und Schaden

Krebse werden als Meeresfrüchte eingestuft. Sie enthalten wertvolles, leicht verdauliches Protein. Aber es gibt praktisch keine Fette und Kohlenhydrate in ihnen. Daher können auch diejenigen, die mit Übergewicht zu kämpfen haben, diese ohne Angst einschließen. Sie sind auch reich an Vitaminen D, E, K, Gruppe B, Mineralien Mg, P, Co, Fe, S, K usw. Sie haben sehr wenig Cholesterin, aber viele organische Säuren. I. Der Kaloriengehalt beträgt 76 kcal pro 100 g..

Regelmäßiger Verzehr von Flusskrebsen verbessert die Funktion von Magen, Bauchspeicheldrüse, Leber, Nieren, Herz-Kreislauf-System und regt den Stoffwechsel an. Es ist auch erwähnenswert, dass sie die gefährlichsten Salze von Schwermetallen und Radionukliden aus dem Körper entfernen können. Sie sind besonders für Personen geeignet, die sich Operationen und schweren Krankheiten unterzogen haben..

In Bezug auf den Schaden von Krebs sprechen wir nur über die Allergien, die sie verursachen können. Wie alle Meeresfrüchte sind sie ziemlich starke Allergene..

Stillkrebs

Krebs kann für eine stillende Mutter sehr nützlich sein. Sie sollten jedoch sicherstellen, dass das Baby keine negativen Reaktionen auf dieses Produkt hat, dessen Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist. Sie können sie zum ersten Mal ausprobieren, wenn das Kind bereits 6-7 Monate alt ist. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich sein Körper ausreichend angepasst und gestärkt, und die Ernährung seiner Mutter war bereits breit.

Probieren Sie einfach ein kleines Stück Krabbenfleisch, um loszulegen. Es ist ratsam, dies am Morgen zu tun, damit Sie das Baby beobachten können. Allergische Manifestationen treten nach Möglichkeit innerhalb von 24 Stunden auf. Dies können Hautausschläge, Darmprobleme und Schwellungen sein. Bei Vorhandensein mindestens eines Faktors müssen Krebserkrankungen mit HS abgebrochen werden. Stillen Sie Ihr Baby und lassen Sie die Behandlung für später.

Nun, Sie sollten dieses Gericht nicht zu oft verwenden. Nehmen Sie alle 1-2 Wochen kleine Mengen davon in Ihre Ernährung auf. Übrigens, wenn Sie allergisch gegen Krebse sind, können Sie keine Austern und Muscheln sowie andere Meeresfrüchte essen..

Wie man Krebse richtig kocht und isst

Damit Krebse nützlich sind, müssen Sie sie richtig auswählen und kochen. Sie sind am leckersten im Frühling und Herbst. Zu diesem Zeitpunkt werden sie in großen Mengen verkauft. Krebs muss lebendig und aktiv sein. Ihr Schwanz muss gegen den Bauch gedrückt werden. Ihr Panzer und ihre Krallen sind intakt, dunkelbraun oder grünlich gefärbt.

Krebse müssen nach ihrer Ankunft mindestens eine Stunde lang in sauberes, kühles Wasser getaucht werden. Dann mit einer Bürste gut abspülen. Bereiten Sie einen großen Topf zum Kochen vor. Füllen Sie es zu 2/3 mit Wasser. Es ist wichtig, es nicht mit Gewürzen zu übertreiben. Schließlich kann eine stillende Frau nicht viel scharf und scharf haben. Ein paar Erbsen Piment und Lorbeerblätter, Dillzweige, 1-2 Zwiebeln reichen aus. Sie müssen jedoch mehr Salz hinzufügen - 2-3 Esslöffel pro 1 Liter Wasser. Mach dir keine Sorgen, dass die Krebse zu salzig sind. Durch ihre harte Schale können sie nur einen kleinen Teil des Salzes aufnehmen. Die Krebse werden direkt in kochendes Wasser getaucht und etwa eine halbe Stunde gekocht. Ihre helle, orangerote Farbe zeigt die Bereitschaft an. Heiß, aber gekühlt servieren, sind sie auch essbar und lecker.

Das Fleisch von Flusskrebsen ist weiß mit einem angenehmen, delikaten Geschmack. Es kommt hauptsächlich im Schwanz eines Arthropoden vor. Es gibt aber auch Fleisch in den Krallen und Beinen. Manchmal finden sich Eier unter der Schale. Guten Appetit!

  • Was Getreide kann eine stillende Mutter?
  • Ernährung für eine stillende Mutter mit Verstopfung bei einem Kind
  • Welche Art von Fisch kann eine stillende Mutter essen??
  • Hypoallergene Produkte für eine stillende Mutter
  • Welche Lebensmittel sind für stillende Mütter nicht erlaubt?
  • Süßigkeiten für eine stillende Mutter
  • Welchen Tee kann eine stillende Mutter trinken??

Spezialist für Stillen und Füttern von Babys bis zu einem Jahr. Beratung zu Impfung, Fütterung, Beurteilung der körperlichen und neuropsychischen Entwicklung des Kindes.

Einen Kommentar hinzufügen Antwort verwerfen

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu bekämpfen. Finden Sie heraus, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Stillkrebs: Können sie konsumiert werden und wie kann man sich ernähren??

Die Ernährung einer stillenden Mutter muss während der gesamten Stillzeit ausgewogen und so nützlich wie möglich sein. Die richtige Ernährung ermöglicht es nicht nur, den gesamten notwendigen Komplex an Vitaminen, Spurenelementen, Fetten und Kohlenhydraten auf das Baby zu übertragen, sondern auch diese "Verluste" auf den Körper der Mutter auszugleichen. Der Artikel beschreibt ausführlich, ob es möglich ist, während des Stillens Krebse zu essen und wie dieses Gericht in die Ernährung aufgenommen wird?

Kann ich mit HB verwenden?

Ab welchem ​​Monat in die Ernährung aufgenommen werden soll?

Es gibt keine einzige Liste verbotener Lebensmittel - sie sind nicht "nur für den Fall" von der Ernährung ausgeschlossen. Jede Kultur hat ihre eigenen Ernährungsgewohnheiten, so dass oft dasselbe Gericht in verschiedenen Ländern für eine stillende Frau als nützlich oder schädlich angesehen wird..

Die Zubereitung des Tagesmenüs für HS sollte jedoch mit Vorsicht erfolgen, insbesondere bei der Auswahl von Meeresfrüchten. Krebs kann vorhanden sein, jedoch in begrenzten Mengen, und die Mutter sollte sie in ihre Ernährung aufnehmen, wenn das Kind 8-9 Monate alt ist.

In welcher Form zu verwenden?

Es wird gekocht, gebraten und gedünstet gegessen, aber niemals roh..

Vorteile für die Mutter

Krebs ist ein wertvolles Nahrungsmittel. Sie leben in ökologisch sauberen Seen und Stauseen. Im Mittelalter wurden sie von der Aristokratie hoch geschätzt. Derzeit im industriellen Maßstab in Westeuropa, USA, China gezüchtet.

Der Verzehr von gekochtem Flusskrebsfleisch erhöht nicht nur die Immunität, sondern beschleunigt auch die Stoffwechselprozesse des Körpers, erhöht den Tonus und wirkt sich positiv auf den Zustand des Nerven-, Herz-Kreislauf- und Bewegungsapparates aus..

Es wird empfohlen, sie bei Schilddrüsenerkrankungen und in der postoperativen Phase nach Entfernung von Tumoren und während der Strahlentherapie in die Ernährung aufzunehmen. Das Spektrum der nützlichen Substanzen aktiviert den Kohlenhydratstoffwechsel, normalisiert die Aktivität von Blutgefäßen und Gallenströmen und fördert die Freisetzung von Radionukliden und Toxinen aus dem Körper.

Regelmäßiger Verzehr von gekochten Krebsen hilft, die Haut zu verbessern, und Chitin hat antiseptische und wundheilende Eigenschaften. Darüber hinaus beginnen die wichtigsten Filter des Körpers der stillenden Mutter - Leber und Nieren - aktiver zu wirken, was für die Zeit nach der Geburt wichtig ist. Krebserkrankungen akkumulieren keine Karzinogene.

Darf es Kindern geben??

Wann in Ergänzungsnahrungsmitteln enthalten sein?

Die Meinung der Kinderärzte in dieser Angelegenheit ist einstimmig - alle Meeresfrüchte können einem Kind ab 3 Jahren gegeben werden. Erst ab diesem Alter kann der Körper des Babys dieses Gericht vollständig verdauen und das Maximum an Nährstoffen extrahieren.

Vor der Einführung in Ergänzungsnahrungsmittel wird ein Allergietest durchgeführt - dem Kind werden 5-10 Gramm gekochtes oder gedünstetes Fleisch angeboten. Wenn es keine negative Reaktion gibt, kann das Gericht in die Diät aufgenommen werden. Dies erfolgt schrittweise, nicht mehr als zweimal pro Woche, und die Portion sollte bei Kindern unter 5 Jahren 50 g pro Tag nicht überschreiten.

In welcher Form ist?

Für ein Baby sollte Flusskrebsfleisch richtig gekocht werden. Nicht gebraten geben.

Leistungen für das Kind

Durch die Menge an Jod übertrifft das Krebsfleisch das Rindfleisch um das 100-fache, so dass es Kindern zum Essen gegeben werden kann und sollte. Es enthält auch eine große Menge an Kalium, Phosphor, Chrom, Nickel, Eisen und Vitaminen A, E, C, D und Vitaminen der Gruppe B. Aufgrund seiner ausgewogenen Zusammensetzung ist Flusskrebsfleisch leicht verdaulich, enthält eine große Menge an wertvollem und leicht verdaulichem Protein, ein Minimum an Fetten und Kohlenhydraten.

Potenzielle Gefahr

Trotz der unbestreitbaren Vorteile kann die Verwendung dieses Produkts eine Reihe negativer Folgen haben..

  • Es gehört zu einer Gruppe mit hoher allergener Aktivität, da es Tropomyosin, ein fibrilläres Protein, enthält. In großen Mengen kann es beim Baby zu einer negativen Reaktion kommen..
  • Falsch ausgewählte Personen und unzureichend thermisch verarbeitetes Fleisch können zu einer Vergiftung der Mutter führen, was zu großen Problemen führen kann. Darüber hinaus sind Krebserkrankungen häufig Träger der Paragonimiasis, einer gefährlichen Infektion des menschlichen Körpers, die Muskeln und Atmungsorgane betrifft..
zurück zum Inhalt ↑

Wie man wählt und wonach man sucht?

Trotz der Tatsache, dass gefrorene gekochte Krebse häufig zum Verkauf angeboten werden, ist es nicht sinnvoll, solche zu kaufen, da gefrorene Krebse zu minderwertigen Produkten gehören und beim Kochen mehr als die Hälfte ihrer nützlichen Eigenschaften verlieren. Ihr Fleisch ist faserig, trocken und im Geschmack viel schlechter als frisch.

Gesunde Menschen haben eine grünliche oder braune Farbe, sind aktiv, drücken ihren Schwanz stark gegen den Körper und wackeln mit ihren Schnurrhaaren. An ihren Krallen gibt es keine Chips, Beschädigungen und Wucherungen, und die Schale hat eine einheitliche Farbe ohne Flecken. Wenn die Krebse träge sind und der Panzer rot ist, sollte der Kauf verworfen werden.

Bei einer Temperatur von +10 werden Krebse nicht länger als zwei Tage gelagert. Achten Sie daher besonders auf die Thermometeranzeige im Aquarium des Verkäufers.

Empfehlungen

So geben Sie das Menü richtig ein?

Eine Mutter kann versuchen, ihre Ernährung mit Flusskrebsen zu diversifizieren, wenn ihr Kind 8 Monate alt ist. Die meisten Babys passen sich bereits diesem Alter an, sie erhalten Ergänzungsfuttermittel und das Risiko allergischer Reaktionen nimmt ab.

Allergische Manifestationen (wie Hautausschlag, Hautrötung, Schwellung der Lippen oder Zunge, Durchfall oder Verstopfung) bei Säuglingen werden innerhalb von 24 Stunden festgestellt. Daher wird die erste Probe von Krebsfleisch am Morgen empfohlen, und die Portion sollte klein sein. Wenn mindestens eines der oben genannten Symptome bei Krebs auftritt, ist es vorsichtiger, sich während des gesamten Stillzeitraums zu weigern. Sie können sich später verwöhnen lassen.

Kochmöglichkeiten

Es gibt viele Möglichkeiten, Krebse zu kochen. Sie werden als Snack für Bier gegessen, zu Salaten hinzugefügt, in Wein, Gurkengurke, Salzmilch und Kwas gekocht, Saucen, Pilaws und Soßen werden hergestellt.

  1. Vor dem Kochen von Flusskrebsen 2 Stunden in kaltem Wasser einweichen. Feinschmecker raten, Darm und Magen herauszuziehen, um mögliche Bitterkeiten loszuwerden.
  2. In einem großen Emaille-Topf, der mit 23 Wasser gefüllt ist, die Gewürze nach Geschmack geben (z. B. Lorbeerblatt, ein paar Dillzweige, 1-2 Zwiebeln, ein paar Pimenterbsen), Salz in einer Menge von 2-3 Esslöffeln pro Liter Wasser hinzufügen und dazu bringen Sieden. Die große Menge Salz ist darauf zurückzuführen, dass Sie mit der harten Schale nur eine kleine Menge aufnehmen können.
  3. Gründlich in fließendem Wasser gewaschen, die Krebse in eine kochende Pfanne geben und eine halbe Stunde kochen, bis die Schale hellrot ist.
  4. Das fertige Gericht kann mit frischem Dill und Petersilie garniert werden.

Sie können sowohl heiß als auch kalt essen. Die nützlichen Eigenschaften von Flusskrebsfleisch werden nur zwei Stunden gelagert. Hermetisch versiegelt kann 4 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es wird nicht empfohlen, mehr als einen durchschnittlichen Krebs pro Woche zu essen.

Das gekochte Gericht kann nicht in Aluminiumgeschirr gelagert werden, da angenommen wird, dass es fast alle nützlichen Spurenelemente und Substanzen zerstört, die im Produkt enthalten sind.

Fazit

Stillen ist ein natürlicher physiologischer Prozess, der keine strengen Einschränkungen erfordert. Eine Frau muss nur auf ihre eigenen Gefühle und auf ihr Kind hören und die Frische der Produkte auf ihrem Tisch sorgfältig überwachen. Alles sollte in Maßen sein. Eine rationale, nahrhafte, ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ist eine Garantie für Gesundheit und Komfort für Mutter und Kind..

Stillkrebs: ja oder nein

Stillkrebs - können sie konsumiert werden und wie man sich ernährt?

Krebse sind köstlich, viele Menschen lieben sie. Sie wurden sogar im alten Russland gegessen. Ist Krebs für eine stillende Mutter möglich? Um dies zu verstehen, müssen Sie herausfinden, ob und wie sie nützlich sind.

Ab welchem ​​Monat in die Ernährung aufgenommen werden soll?

Es gibt keine einzige Liste verbotener Lebensmittel - sie sind nicht „nur für den Fall“ von der Ernährung ausgeschlossen. Jede Kultur hat ihre eigenen Ernährungsgewohnheiten, so dass oft dasselbe Gericht in verschiedenen Ländern für eine stillende Frau als nützlich oder schädlich angesehen wird..

Die Zubereitung des Tagesmenüs für HS sollte jedoch mit Vorsicht erfolgen, insbesondere bei der Auswahl von Meeresfrüchten. Krebs kann vorhanden sein, jedoch in begrenzten Mengen, und die Mutter sollte sie in ihre Ernährung aufnehmen, wenn das Kind 8-9 Monate alt ist.

In welcher Form zu verwenden?

Saftiges, zartes und leckeres Flusskrebsfleisch muss wärmebehandelt werden.

Es wird gekocht, gebraten und gedünstet gegessen, aber niemals roh..

Vorteile für die Mutter

Krebs ist ein wertvolles Nahrungsmittel. Sie leben in ökologisch sauberen Seen und Stauseen. Im Mittelalter wurden sie von der Aristokratie hoch geschätzt. Derzeit im industriellen Maßstab in Westeuropa, USA, China gezüchtet.

Der Verzehr von gekochtem Flusskrebsfleisch erhöht nicht nur die Immunität, sondern beschleunigt auch die Stoffwechselprozesse des Körpers, erhöht den Tonus und wirkt sich positiv auf den Zustand des Nerven-, Herz-Kreislauf- und Bewegungsapparates aus..

Es wird empfohlen, sie bei Schilddrüsenerkrankungen und in der postoperativen Phase nach Entfernung von Tumoren und während der Strahlentherapie in die Ernährung aufzunehmen. Das Spektrum der nützlichen Substanzen aktiviert den Kohlenhydratstoffwechsel, normalisiert die Aktivität von Blutgefäßen und Gallenströmen und fördert die Freisetzung von Radionukliden und Toxinen aus dem Körper.

Regelmäßiger Verzehr von gekochten Krebsen hilft, die Haut zu verbessern, und Chitin hat antiseptische und wundheilende Eigenschaften. Darüber hinaus beginnen die wichtigsten Filter des Körpers der stillenden Mutter - Leber und Nieren - aktiver zu wirken, was für die Zeit nach der Geburt wichtig ist. Krebserkrankungen akkumulieren keine Karzinogene.

Wann in Ergänzungsnahrungsmitteln enthalten sein?

Die Meinung der Kinderärzte in dieser Angelegenheit ist einstimmig - alle Meeresfrüchte können einem Kind ab 3 Jahren gegeben werden. Erst ab diesem Alter kann der Körper des Babys dieses Gericht vollständig verdauen und das Maximum an Nährstoffen extrahieren.

Vor der Einführung in Ergänzungsnahrungsmittel wird ein Allergietest durchgeführt - dem Kind werden 5-10 Gramm gekochtes oder gedünstetes Fleisch angeboten. Wenn es keine negative Reaktion gibt, kann das Gericht in die Diät aufgenommen werden. Dies erfolgt schrittweise, nicht mehr als zweimal pro Woche, und die Portion sollte bei Kindern unter 5 Jahren 50 g pro Tag nicht überschreiten.

In welcher Form ist?

Für ein Baby sollte Flusskrebsfleisch richtig gekocht werden. Nicht gebraten geben.

Leistungen für das Kind

Durch die Menge an Jod übertrifft das Krebsfleisch das Rindfleisch um das 100-fache, so dass es Kindern zum Essen gegeben werden kann und sollte. Es enthält auch eine große Menge an Kalium, Phosphor, Chrom, Nickel, Eisen und Vitaminen A, E, C, D und Vitaminen der Gruppe B. Aufgrund seiner ausgewogenen Zusammensetzung ist Flusskrebsfleisch leicht verdaulich, enthält eine große Menge an wertvollem und leicht verdaulichem Protein, ein Minimum an Fetten und Kohlenhydraten.

Kontraindikationen

Die Aufnahme von Krebserkrankungen in die Ernährung beschleunigt den Prozess der Geweberegeneration, wodurch sich eine Frau nach Geburt und Schwangerschaft schneller erholt. Die Verwendung des Produkts wird aufgrund seines hohen Jodgehalts für Menschen mit Schilddrüsenerkrankungen empfohlen. Darüber hinaus verbessert Krebsfleisch die Funktion des Herzmuskels und stärkt die Blutgefäße..

Krebs enthält Tropomyosin, ein Protein, dessen hohe Konzentration eine allergische Reaktion hervorrufen kann. Entsorgen Sie das Produkt, wenn Sie eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber Krebstieren haben oder wenn nach der Anwendung Bauchschmerzen und Stuhlstörungen auftreten.

Potenzielle Gefahr

Trotz der unbestreitbaren Vorteile kann die Verwendung dieses Produkts eine Reihe negativer Folgen haben..

  • Es gehört zu einer Gruppe mit hoher allergener Aktivität, da es Tropomyosin, ein fibrilläres Protein, enthält. In großen Mengen kann es beim Baby zu einer negativen Reaktion kommen..
  • Falsch ausgewählte Personen und unzureichend thermisch verarbeitetes Fleisch können zu einer Vergiftung der Mutter führen, was zu großen Problemen führen kann. Darüber hinaus sind Krebserkrankungen häufig Träger der Paragonimiasis, einer gefährlichen Infektion des menschlichen Körpers, die Muskeln und Atmungsorgane betrifft..

Vorsichtsmaßnahmen

Wenn Sie sich entscheiden, Krebsfleisch während der Stillzeit in Ihre Ernährung aufzunehmen, befolgen Sie einige Regeln:

  • Beginnen Sie mit der Produkteinführung, nachdem das Baby 6 Monate alt ist.
  • Essen Sie zum ersten Mal ein kleines Stück Fleisch und beobachten Sie die Reaktion Ihres Babys. Wenn das Kind innerhalb von 24 Stunden keine Allergie zeigt, sich sein Verhalten und seine Gesundheit nicht geändert haben, fügen Sie das Produkt der Diät hinzu.
  • Die maximale Anzahl von Krebsen beträgt 350 g pro Woche.

Achten Sie auf die Auswahl der Krebse. Zum Zeitpunkt des Kaufs müssen sie lebendig und aktiv sein - dies ist das erste Zeichen für ein Qualitätsprodukt. Waschen Sie die Krebse vor dem Kochen gründlich und kochen Sie sie 10-15 Minuten lang in kochendem Wasser, bis sie hellrot werden.

Stillkrebs

Krebs kann für eine stillende Mutter sehr nützlich sein. Sie sollten jedoch sicherstellen, dass das Baby keine negativen Reaktionen auf dieses Produkt hat, dessen Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist. Sie können sie zum ersten Mal ausprobieren, wenn das Kind bereits 6-7 Monate alt ist. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich sein Körper ausreichend angepasst und gestärkt, und die Ernährung seiner Mutter war bereits breit.

Probieren Sie einfach ein kleines Stück Krabbenfleisch, um loszulegen. Es ist ratsam, dies am Morgen zu tun, damit Sie das Baby beobachten können..

Allergische Manifestationen treten nach Möglichkeit innerhalb von 24 Stunden auf. Dies können Hautausschläge, Darmprobleme und Schwellungen sein.

Bei Vorhandensein mindestens eines Faktors müssen Krebserkrankungen mit HS abgebrochen werden. Stillen Sie Ihr Baby und lassen Sie die Behandlung für später.

Nun, Sie sollten dieses Gericht nicht zu oft verwenden. Nehmen Sie alle 1-2 Wochen kleine Mengen davon in Ihre Ernährung auf. Übrigens, wenn Sie allergisch gegen Krebse sind, können Sie keine Austern und Muscheln sowie andere Meeresfrüchte essen..

Wie man wählt und wonach man sucht?

Eine Frau, die stillt, sollte bei der Auswahl der Krebsarten vorsichtig sein. Es ist am besten, sie im Frühling oder Herbst zu kaufen, achten Sie darauf, zu leben.

Trotz der Tatsache, dass gefrorene gekochte Krebse häufig zum Verkauf angeboten werden, ist es nicht sinnvoll, solche zu kaufen, da gefrorene Krebse zu minderwertigen Produkten gehören und beim Kochen mehr als die Hälfte ihrer nützlichen Eigenschaften verlieren. Ihr Fleisch ist faserig, trocken und im Geschmack viel schlechter als frisch.

Gesunde Menschen haben eine grünliche oder braune Farbe, sind aktiv, drücken ihren Schwanz stark gegen den Körper und wackeln mit ihren Schnurrhaaren. An ihren Krallen gibt es keine Chips, Beschädigungen und Wucherungen, und die Schale hat eine einheitliche Farbe ohne Flecken. Wenn die Krebse schlaff sind und der Panzer rot ist, sollte der Kauf verworfen werden.

Bei einer Temperatur von +10 werden Krebse nicht länger als zwei Tage gelagert. Achten Sie daher besonders auf die Thermometeranzeige im Aquarium des Verkäufers.

Nützliche und schädliche Eigenschaften

Krebse enthalten eine große Menge an vollständigem Protein, das leicht vom Körper aufgenommen werden kann..

Protein füllt den Körper mit Energie und gibt Kraft, stärkt das Immunsystem und das System der menschlichen inneren Organe, sorgt für einen normalen Materialstoffwechsel.

Flusskrebsfleisch hilft bei Erkrankungen der Blutgefäße und des Herzens, der Bauchspeicheldrüse und der Nieren. Die systematische Verwendung dieser Art von Meeresfrüchten verbessert die Funktion des Magens und die Verdauung.

Krebserkrankungen enthalten jedoch ein starkes Allergen, das sich negativ auf das Wohlbefinden eines Kindes auswirkt. Rohe Meeresfrüchte sind schwer verdaulich, was zu Magenverstimmung führt. Darüber hinaus enthalten Lebensmittel ohne Wärmebehandlung schädliche und gefährliche Bakterien..

Wie man Krebse wählt?

Wenn Ihr Baby noch keine sieben Monate alt ist, ist es besser, auf diese Delikatesse zu verzichten. Und wenn die Frage nicht mehr für Sie ist: "Kann eine stillende Mutter Krebs haben?" und beschlossen, ein wenig zu schlemmen, vernachlässigen Sie nicht die Empfehlungen für ihre richtige Wahl.

  1. Kaufen Sie unbedingt lebende Krebse, sie drücken ihren Schwanz gegen den Körper, klettern aktiv aufeinander, wackeln mit Schnurrbärten und Krallen, haben eine dunkelbraune oder grünliche Farbe (nicht rot!).
  2. Glauben Sie nicht, wenn sie sagen, dass Krebse schlafen, träge Menschen einfach krank sind oder sterben. Das Kind kann spezifisch auf abgestandenes Fleisch reagieren und nicht auf das darin enthaltene Protein.
  3. Wählen Sie Krebse mit intakten Muscheln und Krallen, ohne Wachstum oder Chips und mit einer gleichmäßig bläulich-grünen Farbe..
  4. Schauen Sie sich das Thermometer im Aquarium an, bei einer Temperatur von +10 werden Krebse nicht länger als 48 Stunden gelagert.

Wie man Krebse richtig kocht und isst

Damit Krebse nützlich sind, müssen Sie sie richtig auswählen und kochen. Sie sind am leckersten im Frühling und Herbst. Zu diesem Zeitpunkt werden sie in großen Mengen verkauft. Krebs muss lebendig und aktiv sein. Ihr Schwanz muss gegen den Bauch gedrückt werden. Ihr Panzer und ihre Krallen sind intakt, dunkelbraun oder grünlich gefärbt.

Krebse müssen nach ihrer Ankunft mindestens eine Stunde lang in sauberes, kühles Wasser getaucht werden. Dann mit einer Bürste gut abspülen. Bereiten Sie einen großen Topf zum Kochen vor. Füllen Sie es zu 2/3 mit Wasser. Es ist wichtig, es nicht mit Gewürzen zu übertreiben. Schließlich kann eine stillende Frau nicht viel scharf und scharf haben. Ein paar Erbsen Piment und Lorbeerblätter, Dillzweige, 1-2 Zwiebeln reichen aus.

Sie müssen jedoch mehr Salz hinzufügen - 2-3 Esslöffel pro 1 Liter Wasser. Mach dir keine Sorgen, dass die Krebse zu salzig sind. Durch ihre harte Schale können sie nur einen kleinen Teil des Salzes aufnehmen. Die Krebse werden direkt in kochendes Wasser getaucht und etwa eine halbe Stunde gekocht. Ihre helle, orangerote Farbe zeigt die Bereitschaft an.

Heiß, aber gekühlt servieren, sind sie auch essbar und lecker.

Das Fleisch von Flusskrebsen ist weiß mit einem angenehmen, delikaten Geschmack. Es kommt hauptsächlich im Schwanz eines Arthropoden vor. Es gibt aber auch Fleisch in den Krallen und Beinen. Manchmal finden sich Eier unter der Schale. Guten Appetit!

Fazit

Stillen ist ein natürlicher physiologischer Prozess, der keine strengen Einschränkungen erfordert.

Eine Frau muss nur auf ihre eigenen Gefühle und auf ihr Kind hören und die Frische der Produkte auf ihrem Tisch sorgfältig überwachen. Alles sollte in Maßen sein.

Eine rationelle, ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ist die Garantie für Gesundheit und Komfort für Mutter und Kind..

Die Vorteile des Verzehrs von Flusskrebsen

Dieses Produkt hat einen unvergleichlichen Geschmack. Flusskrebsfleisch ist extrem nahrhaft, leicht und zart. Neben Protein enthält es weitere nützliche Komponenten. Der Kaloriengehalt von Fleisch ist gering. Einhundert Gramm enthalten nur 77 Kalorien. Daher ist das Essen von Krebsen für diejenigen Menschen nützlich, die ihr Gewicht kontrollieren, da das Produkt fast kein Fett enthält..

Stillende Mütter mit einer speziellen Diät können dieses Fleisch auch essen. Bei regelmäßiger Anwendung können Sie die Arbeit des Verdauungssystems wiederherstellen und die Gallenwege reinigen.

Dieses Produkt stimuliert die Funktion von Leber und Nieren - Organe, die die Hauptfilter des Körpers der Mutter sind. Vitamine der Gruppen B, E, C, D, K, die im Fleisch vorhanden sind, sind auch für ihn nützlich..

Es enthält übrigens viel Folsäure..

Nicht nur Stillexperten, sondern auch Ernährungswissenschaftler empfehlen, Krebse in die Ernährung stillender Frauen aufzunehmen, da in ihrem Fleisch Substanzen identifiziert wurden, die die Regeneration des Körpers stimulieren. Und das ist sehr wichtig für die Zeit nach der Geburt..

Aber Frauen sollten mit einem solchen Produkt sehr vorsichtig sein. In der Tat kann manchmal Krebsfleisch allergische Reaktionen hervorrufen.

In sozialen Netzwerken teilen:

Krebs und Stillen

Übersetzung: Elena Tarasova Herausgegeben von: Maria Sorokina, Olga Nodvikova, Rezida Galimova, Radiologe-Onkologin Olga Goncharova

Dieser Artikel beantwortet die häufigsten Fragen für stillende Mütter, die mit Krebs konfrontiert sind oder eine Diagnose benötigen. Alle Informationen werden durch die Links am Ende des Artikels bestätigt..

Das Stillen von einer durch Krebs geschädigten Brust kann in keiner Weise Krebs auf das Baby übertragen..

Säuglinge weigern sich nicht immer, von einer durch Krebs geschädigten Brust zu stillen, obwohl bekannt ist, dass Säuglinge das Stillen ablehnen können, wenn sich der Milchgeschmack ändert oder die Milchmenge aufgrund des bösartigen Tumorwachstums abnimmt.

Mikroverkalkungen sind winzige Ablagerungen von Kalzium im Brustgewebe, die bei Frauen, die vor allem seit langer Zeit stillen, häufiger auftreten. Gleichmäßige Verteilungen von Mikroverkalkungen sind normal und normalerweise kein Zeichen von Krebs. Klumpenablagerungen sind eher krebsartig.

Das Stillen von einer durch Krebs geschädigten Brust kann Krebs in keiner Weise auf das Baby übertragen.

Bildgebende Verfahren zur Diagnose von Pathologien (wie Ultraschall, Mammographie, Magnetresonanztomographie (MRT), Positronenemissionstomographie (PET), 2-Methoxyisobutylisonitril-Scanning (MIBI), elektrische Impedanztomographie (EIT), Computertomographie (CT) / Computertomographie (CAT), Thermografie, Durchleuchtung (ca. - Einen schmalen Lichtstrahl auf subkutane Formationen oder Zysten richten) sind nicht invasiv und beeinträchtigen weder die Milchproduktion noch die Milchsicherheit. Es kann aufgrund der erhöhten Dichte des Brustgewebes aufgrund der Laktation schwieriger (aber nicht unmöglich) sein, die Ergebnisse zu interpretieren. Für diese Verfahren ist es nicht erforderlich, das Stillen zu unterbrechen oder auszusetzen.

Die Brustduktographie, bei der ein Katheter durch die Brustwarze in den Milchgang eingeführt wird, um entweder eine strahlenundurchlässige Substanz zu injizieren, die auf einem Röntgenbild nachgewiesen werden kann, oder eine Miniaturkamera zur Visualisierung der Innenwände des Ganges einführt, hat keinen Einfluss auf die Milchproduktion und deren Sicherheit, da dies nicht der Fall ist Einschnitte oder Gewebeentfernung werden durchgeführt und das röntgendichte Kontrastmittel wird nicht vom Gewebe der Mutter oder des Babys absorbiert (siehe unten)..

Das Durchstechen von mit Flüssigkeit und Galaktozele gefüllten Zysten (ca. - eine mit Milch gefüllte, meist modifizierte Hohlformation) mit einer Nadel und das Abpumpen ihres Inhalts hat keinen Einfluss auf die Milchproduktion und ihre Sicherheit.

Einige Chirurgen zögern möglicherweise, während der Stillzeit eine Brustbiopsie durchzuführen, da es möglicherweise schwieriger ist, das betroffene Gewebe zu erkennen. Dies kann jedoch durchgeführt werden, und Milch verlangsamt die Wundheilung nicht.

Eine Biopsie zur Entnahme von Gewebeproben zur Untersuchung kann je nach Technik, entnommener Gewebemenge und Ort der Inzision die Milchgänge und / oder Nerven beschädigen. Einschnitte in den oberen, inneren Quadranten der Brust sind normalerweise am wenigsten traumatisch, während Einschnitte um den Warzenhof die Nerven schädigen können, die den Milchfluss als Reaktion auf das Saugen beeinflussen.

Narben oder Infektionen durch die Biopsie können auch das milchproduzierende Gewebe schädigen. Einige Chirurgen zögern möglicherweise, während der Stillzeit eine Brustbiopsie durchzuführen, da es möglicherweise schwieriger ist, das betroffene Gewebe zu erkennen. Dies kann jedoch durchgeführt werden, und Milch verlangsamt die Wundheilung nicht.

Es besteht das Risiko, dass sich milchgefüllte Zysten (Galactocele genannt) entwickeln, die jedoch mit Nadelaspiration behandelt werden können. Wenn eine Infektion auftritt, kann sie mit stillenden Antibiotika behandelt werden..

Die Bestrahlung mit diagnostischen Verfahren mittels Röntgen, Mammographie, MRT und CT / Computertomographie (CAT) ist während der Stillzeit sicher.

Obwohl diese Art von Strahlung DNA-Mutationen in lebenden Zellen verursacht, reichert sie sich nicht in der Milch an und erfordert daher keine Unterbrechung des Stillens.

Röntgenopake Kontrastmittel, die üblicherweise in der Duktographie und bei Untersuchungen wie CT / CAT, MRT, MIBI und PET verwendet werden, sind extrem inert und bei oraler Einnahme kaum resorbierbar, sodass sie nicht in die Milch gelangen und das Stillen bei der Verwendung nicht unterbrochen werden muss.

Radioaktive Isotope, einschließlich radioaktives Jod, die für diagnostische Tests oder Therapien verwendet werden, sind während des Stillens NICHT SICHER, da sich diese Verbindungen in der Milch ansammeln und für das Baby gefährlich sind.

Insbesondere radioaktives Jod-131 ist nicht nur NICHT sicher für das Stillen, da Milch, die es enthält, das Baby, sondern auch die Mutter schädigen kann - es besteht das Risiko einer Strahlungssättigung des Brustgewebes, was das Brustkrebsrisiko erhöht.

Die Verwendung dieses Jodisotops erfordert eine vollständige Entwöhnung einige Wochen vor dem Eingriff, damit das Brustgewebe in seinen normalen Zustand zurückkehrt und weniger Gewebe dadurch geschädigt wird. Für die Verwendung anderer Arten radioaktiver Isotope ist keine vollständige Entwöhnung erforderlich.

Die Mutter muss vorübergehend mit dem Stillen aufhören, ihr Baby zuvor mit Milch oder Milchnahrung füttern, bis Tests (in den meisten Krankenhäusern in radiologischen Abteilungen verfügbar [1]) zeigen, dass ihre Milch keine Isotope mehr sind.

In der Zwischenzeit kann sie Milch ausdrücken und ausschütten, um die Laktation aufrechtzuerhalten und die Entfernung von Strahlung zu beschleunigen. Eine Liste der radioaktiven Isotope und ihrer Dauer in der Milch finden Sie unter neonatal.ttuhsc.edu.

Die Strahlentherapie schädigt das milchproduzierende Gewebe und kann die Fähigkeit zur Milchproduktion manchmal vollständig verringern. Brüste, die keine Strahlung erhalten haben, sind jedoch nicht betroffen und es ist sicher, von ihnen zu stillen..

Das Stillen während der Chemotherapie ist absolut kontraindiziert, da die zur Behandlung von Krebs verwendeten Medikamente hochgiftig sind und in die Milch übergehen.

Das Stillen während der Chemotherapie ist absolut kontraindiziert, da die zur Behandlung von Krebs verwendeten Medikamente hochgiftig sind und in die Milch übergehen. Stillen nach Abschluss der Chemotherapie ist möglich.

Abhängig von den verwendeten Medikamenten kann nach der nächsten Schwangerschaft eine Entspannung oder Stillzeit möglich sein.

Die Lokalanästhesie geht nicht in nennenswerten Mengen in die Milch über, so dass das Stillen bei der Anwendung ohnehin nicht unterbrochen werden muss.

Eine Vollnarkose erfordert keine Entwöhnung oder Unterbrechung des Stillens.

Sobald die Mutter aus der Vollnarkose vollständig wach ist, ist es sicher, das Baby zu füttern oder Milch auszudrücken, da Medikamente für die Vollnarkose schnell metabolisiert werden.

Wenn sich die Mutter nicht mehr schläfrig fühlt, bedeutet dies, dass die zur Anästhesie verwendeten Medikamente in ihrer Milch nicht mehr aktiv sind..

Eine Entwöhnung für diagnostische Operationen oder Operationen zur Gewebeentfernung ist fast nie erforderlich oder vorteilhaft. Da Milch nach dem Absetzen viele Monate lang produziert werden kann, sind fast immer Milchrückstände in den Kanälen vorhanden.

Ein plötzliches Absetzen kann zu einer Verstopfung der Milchgänge führen und eine infektiöse Mastitis verursachen.

Um das Austreten von Milch während des Eingriffs zu minimieren, kann die Brust unmittelbar vor der Diagnose oder Gewebeoperation vom Baby oder der Milchpumpe gründlich entleert werden..

Entwöhnung hilft der Mutter nicht, "ihre Kraft zu behalten". Stillen ist viel bequemer und wirtschaftlicher als künstliches Stillen. Es bietet die emotionale Verbindung und Intimität, die Mutter und Kind nährt, wenn sie es am dringendsten brauchen..

Das Risiko eines erneuten Auftretens von Brustkrebs steigt mit dem Stillen nicht an.

Brustkrebs beim Stillen: Was Sie wissen müssen

Frauen, die wissen, dass sie Brustkrebs haben, sorgen sich eher um die Sicherheit des Stillens und fragen sich möglicherweise, ob ihre Krebsbehandlung das Baby beeinträchtigen könnte..

In diesem Artikel finden Sie weitere Informationen zum Zusammenhang zwischen Brustkrebs und Stillen..

Sie können während des Stillens Brustkrebs bekommen?

Brustkrebs kann sich während des Stillens eines Babys entwickeln, dies ist jedoch selten. Stillende Frauen machen 3 Prozent der Brustkrebsfälle aus.

Nach Angaben des National Cancer Institute deuten einige Untersuchungen darauf hin, dass das Brustkrebsrisiko in den Jahren nach Schwangerschaft und Geburt vorübergehend höher ist..

Dieses erhöhte Risiko kann auf hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft zurückzuführen sein..

Im Allgemeinen senkt das Stillen jedoch das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, insbesondere bei Frauen mit vorgeburtlichen Perioden..

Monate der Schwangerschaft und des Stillens verkürzen die Anzahl der Menstruationszyklen, die eine Frau in ihrem Leben hat. Dies reduziert ihre Exposition gegenüber Hormonen, die ihr Risiko für die Entwicklung bestimmter Krebsarten erhöhen können..

Trotz des geringen Risikos sollten Frauen einen Arzt aufsuchen, wenn sie Bedenken hinsichtlich ihrer Brustgesundheit haben.

Verschiedene Faktoren können es für stillende Frauen schwierig machen, Brustkrebs zu diagnostizieren. Dazu gehören die folgenden:

  • Stillen kann Probleme verursachen, die den Symptomen von Brustkrebs sehr ähnlich sind.
  • Ärzte ziehen es möglicherweise nicht in Betracht, eine Frau auf Krebs zu testen, wenn sie während des Stillens einen Tumor findet, da es andere mögliche Ursachen gibt.
  • Mammographie und Brustultraschall führen während des Stillens eher zu falsch positiven oder nicht eindeutigen Ergebnissen.

Was kann beim Stillen noch zu einer Schwellung der Brust führen??

Neben Brustkrebs gibt es viele andere Erkrankungen, die während des Stillens zu einer Schwellung der Brust führen können. Diese schließen ein

Überbevölkerung

Während der ersten Wochen des Stillens sind die Brüste normalerweise voller Milch, so dass sie sich klumpig und unangenehm anfühlen. Dies wird als Engagement bezeichnet.

Eine Beteiligung ist in den frühen Stadien des Stillens häufig, kann jedoch bei unvollständigem Stillen auftreten.

Die Symptome der Verlobung sollten verschwinden, wenn die Brüste leer sind. Mit der Zeit kann sich dieser Zustand auch verbessern, wenn sich der Körper der Frau an die Milchbedürfnisse des Babys anpasst..

Verstopfte Kanäle

Spezielle Zellen in der Brust produzieren Milch, bevor sie durch kleine Kanäle in die Brustwarzen gelangt.

Wenn die Milch zu selten abgelassen wird oder die Milch dicker wird, kann dies den Kanal verstopfen. Dies kann dazu führen, dass Milch im Brustgewebe steckt, was zu schmerzhaften Klumpen führen kann..

In den meisten Fällen können häufiges Stillen, Brustmassage und warme Kompressen helfen, den verstopften Gang zu beheben..

Mastitis

Mastitis ist eine Entzündung oder Infektion der Brust. Dies ist am wahrscheinlichsten nach dem Laden oder Verstopfen des Kanals..

Wenn sich Milch in der Brustdrüse festsetzt, können sich Milchproteine ​​ansammeln und schließlich in das umliegende Gewebe eindringen.

Neben einer Schwellung kann Mastitis folgende Symptome verursachen:

  • Rötung auf der Brust
  • Fieber
  • Schauer
  • ungesunde Gesundheit

Eine Frau mit Mastitis sollte weiter stillen. Stillen kann dazu beitragen, eingeschlossene Milch aus dem Gewebe abzulassen. Dies ist der beste Weg, um die Symptome zu lindern.

Abszess

Ein Abszess ist eine seltene, aber gefährliche Komplikation einer unbehandelten Mastitis. Es ist eine der Möglichkeiten des Körpers, Infektionen zu bekämpfen, indem verhindert wird, dass sie sich im ganzen Körper ausbreiten..

In der Mitte des Abszesses befindet sich eine Tasche mit Eiter und Bakterien. Sobald sich ein Abszess gebildet hat, kann das infizierte Gewebe in der Mitte nicht mehr entweichen..

Ein Abszess ist ein medizinischer Notfall und die Behandlung umfasst Drainage und Antibiotika. Wer glaubt, einen Abszess zu haben, sollte so bald wie möglich einen Arzt aufsuchen.

Zysten

In der Brust können sich manchmal kleine Zysten bilden, die als Galaktozele bekannt sind. Sie enthalten Milch und können je nach Milchmenge in der Brust kommen und gehen..

Diese kleinen Klumpen sind normalerweise nicht schmerzhaft und verschwinden, wenn die Laktation endet..

Wann sollte eine Frau einen Arzt mit einem Brusttumor aufsuchen??

In den meisten Fällen sind Brusttumoren bei stillenden Frauen nicht krebsartig und geben keinen Anlass zur Sorge.

Eine Frau sollte jedoch einen Arzt für einen Brusttumor aufsuchen, wenn.

  • sie wird nicht verschwinden.
  • es wächst weiter
  • Durch Drücken wird es nicht im Brustgewebe bewegt.
  • es grübelt die Haut oder ähnelt einer Orangenschale.

Eine Frau sollte auch ihren Arzt aufsuchen, wenn sie Bedenken hinsichtlich der Brustgesundheit im Allgemeinen hat..

Kann eine Frau stillen, wenn sie Brustkrebs hat??

In den meisten Fällen wird der Arzt der Frau empfehlen, das Stillen zu beenden, nachdem bei ihr Brustkrebs diagnostiziert wurde.

Viele Brustkrebsbehandlungen können die Milchversorgung von Frauen beeinträchtigen oder die Gesundheit des Babys beeinträchtigen.

Der Arzt kann Ihnen helfen, festzustellen, welche Behandlung für eine Person mit Brustkrebs am besten geeignet ist, da sie von Person zu Person unterschiedlich sein kann..

Mögliche Behandlungen umfassen

  • Operation: Möglicherweise ist eine Operation erforderlich, um einen Tumor oder einen Tumor zu entfernen. In einigen Fällen kann es sich um eine Mastektomie (Entfernung der Brust) oder eine Doppelmastektomie (Entfernung beider Brüste) handeln. Das Volumen der Operation bestimmt, ob die Patientin weiter stillen kann.
  • Chemotherapie: Bei der Chemotherapie werden leistungsstarke Medikamente eingesetzt, um Krebszellen im Körper abzutöten. Frauen, die sich einer Chemotherapie unterziehen, müssen mit dem Stillen aufhören.
  • Bestrahlung: Einige Frauen, die sich einer Bestrahlung unterziehen, können je nach Art der Therapie weiterhin stillen. Der Arzt kann die Risiken erklären, damit die Person eine fundierte Entscheidung treffen kann.

Stillen während der Krebsbehandlung ist möglicherweise möglich, es ist jedoch wichtig, vor und während der Behandlung mit Ihrem Arzt zu sprechen.

Tee trinken

Die Entwicklung von Brustkrebs während des Stillens ist selten, aber möglich. Frauen sollten nicht zögern, einen Arzt aufzusuchen, wenn sie Bedenken hinsichtlich ihrer Brüste haben..

Bei der Diagnose Brustkrebs sollte die Frau ihre Optionen mit ihrem Arzt besprechen, einschließlich der Möglichkeit, das Stillen fortzusetzen..

Frauen sollten außerdem jedes Jahr regelmäßige Brustuntersuchungen und klinische Untersuchungen durchführen lassen..

Krebs und Stillen

Verfasser: Diana West

Übersetzung: Elena Tarasova Herausgegeben von: Maria Sorokina, Olga Nodvikova, Rezida Galimova, Radiologe-Onkologin Olga Goncharova

Dieser Artikel beantwortet die häufigsten Fragen für stillende Mütter, die mit Krebs konfrontiert sind oder eine Diagnose benötigen. Alle Informationen werden durch die Links am Ende des Artikels bestätigt..

Das Stillen von einer durch Krebs geschädigten Brust kann Krebs in keiner Weise auf das Baby übertragen..

Säuglinge weigern sich nicht immer, von einer durch Krebs geschädigten Brust zu stillen, obwohl bekannt ist, dass Säuglinge das Stillen ablehnen können, wenn sich der Milchgeschmack ändert oder die Milchmenge aufgrund des bösartigen Tumorwachstums abnimmt.

Mikroverkalkungen sind winzige Ablagerungen von Kalzium im Brustgewebe, die bei Frauen, die vor allem seit langer Zeit stillen, häufiger auftreten. Gleichmäßige Verteilungen von Mikroverkalkungen sind normal und normalerweise kein Zeichen von Krebs. Klumpenablagerungen sind eher krebsartig.

Das Stillen von einer durch Krebs geschädigten Brust kann Krebs in keiner Weise auf das Baby übertragen.

Bildgebende Verfahren zur Diagnose von Pathologien (wie Ultraschall, Mammographie, Magnetresonanztomographie (MRT), Positronenemissionstomographie (PET), 2-Methoxyisobutylisonitril-Scanning (MIBI), elektrische Impedanztomographie (EIT), Computertomographie (CT) / Computertomographie (CAT), Thermografie, Durchleuchtung (ca. - Einen schmalen Lichtstrahl auf subkutane Formationen oder Zysten richten) sind nicht invasiv und beeinträchtigen weder die Milchproduktion noch die Milchsicherheit. Es kann aufgrund der erhöhten Dichte des Brustgewebes aufgrund der Laktation schwieriger (aber nicht unmöglich) sein, die Ergebnisse zu interpretieren. Für diese Verfahren ist es nicht erforderlich, das Stillen zu unterbrechen oder auszusetzen.

Die Brustduktographie, bei der ein Katheter durch die Brustwarze in den Milchgang eingeführt wird, um entweder eine strahlenundurchlässige Substanz zu injizieren, die auf einem Röntgenbild nachgewiesen werden kann, oder eine Miniaturkamera zur Visualisierung der Innenwände des Ganges einführt, hat keinen Einfluss auf die Milchproduktion und deren Sicherheit, da dies nicht der Fall ist Einschnitte oder Gewebeentfernung werden durchgeführt und das röntgendichte Kontrastmittel wird nicht vom Gewebe der Mutter oder des Babys absorbiert (siehe unten)..

Das Durchstechen von mit Flüssigkeit gefüllten Zysten und Galaktozele (ca. - eine mit Milch gefüllte, meist modifizierte Hohlformation) mit einer Nadel und das Abpumpen ihres Inhalts hat keinen Einfluss auf die Milchproduktion und ihre Sicherheit.

Einige Chirurgen zögern möglicherweise, während der Stillzeit eine Brustbiopsie durchzuführen, da es möglicherweise schwieriger ist, das betroffene Gewebe zu erkennen. Dies kann jedoch durchgeführt werden, und Milch verlangsamt die Wundheilung nicht.

Eine Biopsie zur Entnahme von Gewebeproben zur Untersuchung kann die Milchgänge und / oder Nerven beschädigen, abhängig von der Technik, der Menge des entfernten Gewebes und dem Ort der Inzision. Einschnitte in den oberen, inneren Quadranten der Brust sind normalerweise am wenigsten traumatisch, während Einschnitte um den Warzenhof die Nerven schädigen können, die den Milchfluss als Reaktion auf das Saugen beeinflussen. Narben oder Infektionen durch die Biopsie können auch das milchproduzierende Gewebe schädigen. Einige Chirurgen zögern möglicherweise, während der Stillzeit eine Brustbiopsie durchzuführen, da es möglicherweise schwieriger ist, das betroffene Gewebe zu erkennen, dies jedoch möglich ist und Milch die Wundheilung nicht verlangsamt. Es besteht das Risiko, dass sich milchgefüllte Zysten (Galactocele genannt) entwickeln, die jedoch mit Nadelaspiration behandelt werden können. Wenn eine Infektion auftritt, kann sie mit stillenden Antibiotika behandelt werden..

Die Bestrahlung mit diagnostischen Verfahren unter Verwendung von Röntgenstrahlen, Mammographie, MRT und CT / Computertomographie (CAT) ist während der Stillzeit sicher. Obwohl diese Art von Strahlung DNA-Mutationen in lebenden Zellen verursacht, reichert sie sich nicht in der Milch an und erfordert daher keine Unterbrechung des Stillens. Röntgenopake Kontrastmittel, die üblicherweise in der Duktographie und bei Untersuchungen wie CT / CAT, MRT, MIBI und PET verwendet werden, sind extrem inert und bei oraler Einnahme kaum resorbierbar, sodass sie nicht in die Milch gelangen und das Stillen bei der Verwendung nicht unterbrochen werden muss.

Radioaktive Isotope, einschließlich radioaktives Jod, die für diagnostische Tests oder Therapien verwendet werden, sind während des Stillens NICHT SICHER, da sich diese Verbindungen in der Milch ansammeln und für das Baby gefährlich sind. Insbesondere radioaktives Jod-131 ist nicht nur NICHT sicher für das Stillen, da Milch, die es enthält, das Baby, sondern auch die Mutter schädigen kann - es besteht das Risiko einer Strahlungssättigung des Brustgewebes, was das Brustkrebsrisiko erhöht. Die Verwendung dieses Jodisotops erfordert eine vollständige Entwöhnung einige Wochen vor dem Eingriff, damit das Brustgewebe in seinen normalen Zustand zurückkehrt und weniger Gewebe dadurch geschädigt wird. Die Verwendung anderer Arten radioaktiver Isotope erfordert keine vollständige Entwöhnung. Die Mutter muss vorübergehend mit dem Stillen aufhören, ihr Baby zuvor mit Milch oder Milchnahrung füttern, bis Tests (in den meisten Krankenhäusern in radiologischen Abteilungen verfügbar [1]) zeigen, dass ihre Milch keine Isotope mehr enthält. In der Zwischenzeit kann sie Milch ausdrücken und ausschütten, um die Laktation aufrechtzuerhalten und die Entfernung von Strahlung zu beschleunigen. Eine Liste der radioaktiven Isotope und ihrer Dauer in der Milch finden Sie unter neonatal.ttuhsc.edu.

Die Strahlentherapie schädigt das milchproduzierende Gewebe und kann die Fähigkeit zur Milchproduktion manchmal vollständig verringern. Brüste, die keine Strahlung erhalten haben, sind jedoch nicht betroffen und es ist sicher, von ihnen zu stillen..

Das Stillen während der Chemotherapie ist absolut kontraindiziert, da die zur Behandlung von Krebs verwendeten Medikamente hochgiftig sind und in die Milch übergehen.

Das Stillen während der Chemotherapie ist absolut kontraindiziert, da die zur Behandlung von Krebs verwendeten Medikamente hochgiftig sind und in die Milch übergehen. Stillen nach Abschluss der Chemotherapie ist möglich. Abhängig von den verwendeten Medikamenten kann nach der nächsten Schwangerschaft eine Entspannung oder Stillzeit möglich sein.

Die Lokalanästhesie geht nicht in nennenswerten Mengen in die Milch über, so dass das Stillen bei der Anwendung ohnehin nicht unterbrochen werden muss.

Eine Vollnarkose erfordert keine Entwöhnung oder Unterbrechung des Stillens. Sobald die Mutter aus der Vollnarkose vollständig wach ist, ist es sicher, das Baby zu füttern oder Milch auszudrücken, da Medikamente für die Vollnarkose schnell metabolisiert werden. Wenn sich die Mutter nicht mehr schläfrig fühlt, bedeutet dies, dass die zur Anästhesie verwendeten Medikamente in ihrer Milch nicht mehr aktiv sind..

Eine Entwöhnung für diagnostische Operationen oder Operationen zur Gewebeentfernung ist fast nie erforderlich oder vorteilhaft. Da Milch nach dem Absetzen viele Monate lang produziert werden kann, sind fast immer Milchrückstände in den Kanälen vorhanden. Ein plötzliches Absetzen kann zu einer Verstopfung der Milchgänge führen und eine infektiöse Mastitis verursachen. Um das Austreten von Milch während des Eingriffs zu minimieren, kann die Brust unmittelbar vor der Diagnose oder Gewebeoperation vom Baby oder der Milchpumpe gründlich entleert werden..

Entwöhnung hilft der Mutter nicht, "ihre Kraft zu behalten". Stillen ist viel bequemer und wirtschaftlicher als künstliches Stillen. Es bietet die emotionale Verbindung und Intimität, die Mutter und Kind nährt, wenn sie es am dringendsten brauchen..

Das Risiko eines erneuten Auftretens von Brustkrebs steigt mit dem Stillen nicht an.

[1] Kommentar der Redaktion. In den meisten onkologischen Krankenhäusern in Russland sind solche Tests noch nicht verfügbar. Die Entfernung radioaktiver Isotope wird aus der Halbwertszeit des Isotops berechnet.

Buescher, E. Entzündungshemmende Eigenschaften der Muttermilch: wie, warum, wo. Adv. Exp. Med. Biol.

David, F. Laktation nach primärer Strahlentherapie bei Mammakarzinomen. Int. J. Radiat. Oncol. Biol. Phys. 1985 Jul; 11 (7): 1425.

Escobar, P., Baynes D., Crowe, J. Duktosopie-unterstützte Mikrodochektomie. Int. J. Fertil. 2004; 49 (5): 222 & ndash; 4.

FitzJohn, T., Williams, D., Laker M., Owen, J. Intravenöse Urographie während der Stillzeit. Br. J. Radiol. 1982; 55 (656): 603 & ndash; 5.

Grunwald, F., Palmedo, H., Biersack, H. Unilaterialische Jod-131-Aufnahme in der stillenden Brust. J. Nucl. Med. 1995; 36 (9): 1724 & ndash; 1725.

Hale, T. Medikamente und Muttermilch. Amarillo, TX: Hale Publishing, 2010.

Hale, T., Berens, P. Klinische Therapie bei stillenden Patienten, 3. Aufl. Amarillo, TX: Hale Publishing, 2010.

Helewa, M., Levesque, P., Provencher, D., Lea, R., Rosolowich, V., Shapiro, H. Brustkrebs, Schwangerschaft und Stillen. J. Obstet. Gynäkol. Kann. 2002 Feb; 24 (2): 164 & ndash; 80.

Higgins, S., Haffty, B. Schwangerschaft und Stillzeit nach brusterhaltender Therapie bei Brustkrebs im Frühstadium. Krebs. 1994, 15. April; 73 (8): 2175-80.

Kubik-Huch, R., Gottstein-Aalame, N., Frenzel, T., Seifert, B., Puchert, E., Wittek, S., Debatin, J. Gadopentetat-Dimeglumin-Ausscheidung in die menschliche Muttermilch während der Stillzeit. Radiologie. 2000 Aug; 216 (2): 555 & ndash; 8.

Mohrbacher, N. Stillantworten leicht gemacht. Amarillo, TX: Hale Publishing, 2010.

Moran, M., Colasanto, J., Haffty, B., Wilson, L., Lund, M., Higgins, S. Auswirkungen einer brusterhaltenden Therapie auf die Laktation nach der Schwangerschaft. Cancer J. 2205; 11 (5): 399 & ndash; 403.

Neifert, M. Stillen nach Brustoperationen oder Brustkrebs. NAACOGS Clin. Issu. Perinat. Womens Health Nurs. 1992; 3 (4): 673 & ndash; 82.

Nielsen, S., Matheson, I., Rasmussen, J., Skinnemoe, K., Andrew, E., Hafsahl, G. Ausscheidung von Iohexol und Metrizoat in die Muttermilch. Acta Radiol. 1987; 28 (5): 523 & ndash; 6.

Pezzi, C., Kukora, J., Audet, I., Herbert, S., Horvick, D., Richter, M. Brustkonservierungsoperation unter Verwendung einer Brustwarzen-Areolar-Resektion bei zentralem Brustkrebs. Bogen. Surg. 2004 Jan; 139 (1): 32 & ndash; 7.

Robinson, P., Barke, P., Campbell, A., Henson, P., Surveyor, I., Young, P. Iod-131 in der Muttermilch nach Therapie des Schilddrüsenkarzinoms. J. Nucl. Med. 1994; 35 (11): 1797 & ndash; 1801.

N. Rofsky, J. Weinreb, A. Litt. Quantitative Analyse von in die Muttermilch ausgeschiedenem Gadopentetat-Dimeglumin. J. Magn. Reson. Imaging 1993 Jan-Feb; 3 (1): 131-2.

Sickles, E., Abele, J. Kalziummilch in winzigen gutartigen Brustzysten. Radiologie. 1981; 141 (3): 655 & ndash; 8.

Spigset, O. Anästhetika und Ausscheidung in die Muttermilch. Acta Anaesthesiol. Scand. 1994 Feb; 38 (2): 94 & ndash; 103.

Tralins, A. Stillzeit nach konservativer Brustoperation kombiniert mit Strahlentherapie. Am. J. Clin. Oncol. 1995 Feb; 18 (1): 40 & ndash; 3.

Uematsu, T., Kasai, M., Yuen, S. Eine Gruppe von Mikroverkalkungen: Frauen mit hohem Brustkrebsrisiko im Vergleich zu anderen Frauen. Brustkrebs. 2009; 16 (4): 307 & ndash; 14.

West, D., Hirsch, E. Stillen nach Brust- und Brustwarzenverfahren: Ein Leitfaden für medizinisches Fachpersonal. Amarillo, TX: Hale Publishing, 2008.

Diana West, BSc in Psychologie, Laktationsberaterin und freiwillige Beraterin in der La Leche League, hat eine Reihe von Büchern über das Stillen geschrieben:

- Die achte Ausgabe des Buches The Art of Breastfeeding der La Leche League, das gemeinsam mit Teresa Pitman und Dianne Wissinger verfasst wurde;

-Ein Leitfaden für eine stillende Mutter: Wie man Milch vermehrt - gemeinsam mit Lisa Marasco, MSc, Laktationsberaterin;

-"Stillen nach Brust- und Brustwarzenoperationen", gemeinsam mit dem plastischen Chirurgen Elliot Hirsch verfasst;

- „Klinische Richtlinien für das Stillen“;

- „Definieren Sie Ihren eigenen Erfolg: Stillen nach einer Brustverkleinerung“, ein Buch, das auf persönlichen Erfahrungen basiert.

- „Süße Träume: Nacht- und Schlafstrategien für eine stillende Familie“, veröffentlicht von La Leche League, gemeinsam mit Teresa Pitman, Diane Wissinger und Linda J. Smith verfasst.

Diana West lebt mit ihren drei Söhnen und ihrem Ehemann Brad in den malerischen Bergen im Westen von New Jersey.