Es gibt praktisch keinen Platz für Gewürze und Gewürze in der Ernährung einer stillenden Mutter - sie reizen den Magen-Darm-Trakt, können den Geschmack der Muttermilch verschlechtern und beim Baby allergische Reaktionen hervorrufen. Es gibt jedoch einige Ausnahmen, darunter Zimt..

Die Sticks und das Pulver werden aus der Rinde von Zimtbäumen hergestellt, die in Südostasien beheimatet sind. Das Gewürz enthält:

  • Kalzium;
  • Phosphor;
  • Eisen;
  • Tannine;
  • essentielle Öle.

Das aromatische Gewürz wird häufig in der Küche und Parfümerie verwendet, und seine nützlichen Eigenschaften sind bei der Herstellung von medizinischen und kosmetischen Produkten gefragt..

Nützliche Eigenschaften von Zimt

Beim Stillen sollte eine Frau besonders auf ihre eigene Gesundheit achten. Eine kleine Menge Zimt in der Ernährung variiert nicht nur das Menü, sondern hilft auch bei der Bewältigung einer Reihe von Problemen..

Zimt kann für Diabetiker empfohlen werden, da das Gewürz hilft, den Blutzuckerspiegel zu senken. Für stillende Mütter, die nach der Geburt in Form kommen möchten, hilft ein Gewürz, das dem Tee oder dem Kräuter-Sud hinzugefügt wird, zusätzliche Pfunde loszuwerden. Dies liegt an der Tatsache, dass die Substanzen, aus denen sich seine Zusammensetzung zusammensetzt, dazu beitragen, dass sich Glukose in Energie und nicht in Fett umwandelt.

Die antiseptischen Eigenschaften des Gewürzs machen es im Kampf gegen Pilze oder Virusinfektionen gefragt, es hat auch eine immunstimulierende Wirkung auf den Körper einer Mutter und eines gestillten Babys.

Zimt in Kombination mit anderen Mitteln kann während der saisonalen Virusinfektion vorbeugend eingesetzt werden - dieses Gewürz ist sogar in einigen Arzneimitteln zur Behandlung von Influenza, SARS und Erkältungen enthalten.

Dieses Gewürz wirkt sich positiv auf den Verdauungstrakt aus, stärkt die Magenwände und stimuliert den Darm. Das Gewürz ist nützlich für die Reinigung des choleretischen Systems, beschleunigt die Leberregeneration.

Die Substanzen im Gewürz erweitern die Blutgefäße, senken den Cholesterinspiegel und verbessern die Durchblutung. Für eine stillende Frau ist es vorteilhaft, Zimt in Getränke aufzunehmen, um die Laktation aufrechtzuerhalten und zu stimulieren..

Schaden und Kontraindikationen

Trotz der ausgeprägten Vorteile von Zimt sollte es mit Vorsicht angewendet werden. Während der Schwangerschaft ist dieses Gewürz kontraindiziert - es verursacht eine Uteruskontraktion. Darüber hinaus enthält Zimt Cumarin, einen Schadstoff, dessen hohe Konzentration den Körper negativ beeinflusst und die Leber schädigen kann..

Echter Ceylon-Zimt (Zimt) enthält eine minimale Menge an Cumarin, aber das in unserem Land weit verbreitete Produkt ist normalerweise ein billiges chinesisches Gewürz (Cassia)..

Um sich und das Kind nicht zu verletzen, muss sich eine stillende Mutter strikt an die Empfehlungen für die Verwendung von Gewürzen halten. Es ist besser, das Gewürz in Stöcken als in Pulverform zu kaufen. Qualitäts-Ceylon-Zimt kann nicht billig sein, er ist süßlich, weniger scharf und aromatischer als Produkte aus anderen Regionen. Es ist wichtig, frische Gewürze zu verwenden.

Wie viel Zimt ist da??

Während des Stillens sollte Zimt schrittweise in die Ernährung der Mutter aufgenommen werden, damit dies das Wohlbefinden des Kindes nicht beeinträchtigt. Gewürze sind nicht in der Liste der allergenen Produkte enthalten, aber eine allergische Reaktion kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, da die Reaktion des Körpers individuell ist.

Mutter kann erst Gewürze essen, wenn das Kind drei Monate alt ist. Der Körper des Babys muss bereit sein für neue Substanzen, die in die Muttermilch gelangen..

Zum ersten Mal können Sie Kefir, Tee oder Kräuterkochung eine Prise Zimt hinzufügen. Am besten tun Sie dies am Morgen, um die Reaktion Ihres Kindes auf ein neues Produkt im Laufe des Tages zu verfolgen. Wenn das Baby ruhig ist, können Sie die Zimtmenge im Menü schrittweise erhöhen..

Es ist wichtig, vorsichtig zu sein und ein wenig Zimt zu essen, sonst:

  • Der Milchgeschmack verschlechtert sich und das Baby kann sich weigern, die Brust zu stillen.
  • Das Neugeborene hat eine allergische Reaktion oder Probleme mit dem Verdauungstrakt.

Während des Stillens wird nicht empfohlen, täglich Zimt zu sich zu nehmen. Es reicht aus, zwei- bis dreimal pro Woche Gerichte mit Zimt in die Ernährung aufzunehmen und in kleinen Mengen hinzuzufügen.

Um keine zusätzlichen Pfunde zu gewinnen, ist es besser, anstelle von traditionellem scharfem Gebäck Getränke zu bevorzugen:

  • Kefir oder Milch mit diesem Gewürz ist ein traditionelles Rezept zur Gewichtsreduktion;
  • Wenn Sie ein wenig dieses Gewürzs in heiße Milch oder Kräutertee geben, erhalten Sie ein gutes Mittel gegen Erkältungen.
  • Wenn Sie Milch mit Zimt, gemahlenen Walnüssen und etwas Zucker oder Fruktose auf dem Feuer dämpfen, erhalten Sie ein Getränk, das sich positiv auf die Laktation auswirkt.

Mit Bedacht eingesetzt, kann das Gewürz dazu beitragen, die Gesundheit einer stillenden Mutter und eines Neugeborenen zu erhalten..

Kann eine stillende Mutter Zimt essen??

Zimt ist ein beliebtes Gewürz für viele Frauen. Es zieht mit seinem Aroma und Geschmack an. Aber ist es möglich, es während des Stillens zu verwenden?

Eine stillende Mutter schafft es selten, sich mit Leckerem zu verwöhnen. Und bei vielen Frauen stellt sich häufig die Frage, ob Zimt bei Hepatitis B schädlich ist. Wer gerne Zimttee trinkt, kann sich dieses Getränk sicher weiter gönnen. Dieses orientalische Gewürz ist nicht nur harmlos, sondern auch nützlich für den Körper..

Vorteil

  1. Zimt hat die Fähigkeit, zusätzliche Pfunde zu beeinflussen. Viele stillende Mütter neigen dazu, nach der Geburt schneller in Form zu kommen. Zu diesem Zweck können Sie Ihr Lieblingsgewürz sicher anziehen, indem Sie es dem Tee hinzufügen..
  2. Dieses Gewürz hat antiseptische Eigenschaften. Es wird helfen, Virusinfektionen und Pilze zu bekämpfen. Wenn Zimt in den Körper gelangt, verbessert das Immunsystem nicht nur die stillende Mutter, sondern auch ihr Baby.
  3. Zimt stimuliert perfekt den Magen-Darm-Trakt und stärkt die Magenwände.
  4. Zimtstangen verbessern die Durchblutung. Sie sind auch eine gute Ergänzung im Kampf gegen Krankheiten wie Diabetes, indem sie die Zuckermenge im Blut reduzieren..
  5. Dieses Gewürz ist Teil einiger Arzneimittel, die gegen ARVI, Influenza und Erkältungen eingesetzt werden.

Trotz des Vorherrschens der vorteilhaften Eigenschaften von Zimtstangen muss berücksichtigt werden, dass jeder Organismus individuell ist. Und was für eine Person nützlich ist, kann einer anderen Person schaden. Auf dieser Grundlage sollte jedes Produkt während der Stillzeit sorgfältig unter Berücksichtigung des Zustands des Neugeborenen verzehrt werden.

Empfehlungen für Mütter

Wenn Sie zu viel Zimt essen, kann dies den Geschmack der Muttermilch beeinträchtigen. Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, sollten sich stillende Frauen einige Tipps zur Verwendung dieses Gewürzs in Lebensmitteln anhören:

  • Es ist wünschenswert, dieses Gewürz im vierten Monat nach der Geburt zu verwenden.
  • Zum ersten Mal mit HB kann Zimt in kleinen Mengen zu Tee oder Kefir gegeben werden. Es ist wünschenswert, dass es am Morgen ist. Daher ist es für die Mutter bequemer, den Zustand des Körpers des Kindes zu überwachen.
  • Wenn das Baby gesundheitliche Probleme hat, ist es besser, dieses Gewürz für eine Weile zu entfernen. Meist treten keine Probleme auf. In sehr seltenen Fällen können Allergien auftreten;
  • Verwenden Sie nicht jeden Tag Zimt in Gerichten. Während des Stillens ist es ratsam, es nicht mehr als zweimal pro Woche zu konsumieren. Und wenn dieses Gewürz Teil von Backwaren ist, reicht einmal pro Woche aus;
  • Zimtstangen helfen bei der Herstellung von Muttermilch. Aber übertreiben Sie es nicht mit diesem Gewürz, da es die Uteruskontraktion beeinflussen kann..

Rezept für ein Getränk zur Unterstützung der Muttermilchproduktion

Während des Stillens können einige Frauen Probleme mit dem Milchfluss haben. Dieses Rezept kann verwendet werden, um dem Körper zu helfen, genug davon zu produzieren. Um ein Getränk zuzubereiten, müssen Sie Folgendes einnehmen:

  • 200 Milliliter Milch;
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 2 Teelöffel Zucker;
  • 10 Walnusskerne.
  1. Gießen Sie den Zimt in eine Schüssel. Fügen Sie Zucker und 1 Esslöffel Milch hinzu. Alle Zutaten glatt rühren.
  2. Die Walnüsse hacken, in die restliche Milch gießen und bei schwacher Hitze erhitzen. 15-20 Minuten brennen lassen, dabei nicht kochen. In solchen Fällen sollte Milch beiseite gestellt werden..
  3. Fügen Sie nach und nach Zimt und Zucker zu heißer Milch hinzu und rühren Sie die Mischung kontinuierlich um. Bei schwacher Hitze etwa fünf Minuten kochen lassen.
  4. Das resultierende Getränk sollte vor der Nachtfütterung getrunken werden, jedoch nicht mehr als 1-2 Mal pro Woche.

Zimt ist nicht nur ein duftendes Gewürz, sondern auch ein gesundes Produkt. Wenn Sie es in Maßen verwenden, können Sie sich auch während der Stillzeit nicht des Vergnügens berauben, Ihre Lieblingszimtschnecke zu essen oder Tee mit diesem Gewürz zu trinken..

Ist es möglich, Gerichte während des Stillens mit Zimt zu würzen?

Stillzimt kann die Muttermilchproduktion verbessern

Ist es möglich, stillende Mütter zu würzen?

In den ersten 6 Monaten nach der Geburt dürfen Speisen und Getränke nicht mit Zimt gewürzt werden. Aber nach einer schrittweisen Einführung wird das Gewürz viele Vorteile bringen..

Dieses Gewürz hat folgende Eigenschaften:

  • ist ein natürliches Antiseptikum und stärkt das Immunsystem. Daher werden Getränke mit Honig und Zimt während der akuten Virusinfektionen der Atemwege empfohlen.
  • verbessert die Verdauung von Nahrungsmitteln durch Stimulierung von Magen und Darm;
  • reinigt die Galle, hilft bei der Wiederherstellung der Leberzellen;
  • senkt den Zucker- und Cholesterinspiegel;
  • wirkt sich günstig auf das Kreislaufsystem aus.

Die aktiven Bestandteile des Gewürzs tragen zum Abbau von Glukose bei. Dank dessen werden die aufgenommenen Kalorien in Energie und nicht in Körperfett umgewandelt. Diese Zimtqualität wird von Frauen verwendet, die den Körper nach der Geburt schnell wieder normalisieren möchten..

Wenn Sie ein Baby stillen, ist es hilfreich, warme Getränke aufzupeppen, um das Muttermilchvolumen zu erhöhen und die Laktation zu unterstützen. Ein schwacher Tee mit Milch, Zimt und geriebenen Walnüssen funktioniert besonders gut.

Wenn Zimt schlecht ist?

Die Verwendung von Zimt in den ersten Monaten nach der Geburt eines Babys ist strengstens untersagt. Das Verdauungssystem eines Neugeborenen ist noch nicht gebildet, daher kann jedes Gewürz Allergien und Verdauungsstörungen verursachen. Aufgrund des ungewöhnlichen Geschmacks kann sich das Kind auch weigern zu stillen, und das Füttern mit der Formel wirkt sich negativ auf das Immunsystem des Kindes aus. Im Idealfall können erlaubte Gewürze eingeführt werden, wenn das Kind 6 Monate alt ist..

Auch dann sollte Zimt nicht überbeansprucht werden. Das kann dazu führen:

  • Reizung des Magens und der Darmwände;
  • Krämpfe der Gebärmutter nach der Geburt noch zerbrechlich;
  • Probleme in Leber und Nieren.

Eine allergische Reaktion ist auch bei einem bereits erwachsenen Baby möglich, das Risiko ist jedoch minimal.

Wie Sie Zimt während des Stillens in Ihre Ernährung einführen

Der beste Zimt zum Stillen sind Ceylon-Sticks

Zum ersten Mal können Sie jedes Morgengetränk mit Zimt aufpeppen und die Reaktion des Kindes den ganzen Tag über überwachen. Wenn keine allergische Reaktion auftritt, können Sie in den ersten Wochen alle drei Tage morgens Tee oder Milch mit Zimt trinken. Im zweiten Monat nach Beginn der Verwendung des Gewürzs ist es gestattet, die Empfänge häufiger zu machen und Backwaren mit diesem Gewürz in die Ernährung aufzunehmen.

Um das Allergierisiko zu minimieren, kaufen Sie nur Qualitätsprodukte, vorzugsweise in Sticks.

Eine künstlich aromatisierte Mischung wird oft in Pulverform verkauft, die nur einen Geruch hat, der mit echtem Zimt gemeinsam ist. Das beste Gewürz ist Ceylon. Es ist teuer, aber süßer und aromatischer als seine Gegenstücke. Achten Sie beim Kauf auch auf das Verfallsdatum des Gewürzs..

Welche Gewürze können während der Stillzeit verwendet werden??

Das Menü einer stillenden Mutter ist nicht sehr vielfältig. Sie können die Geschmackspalette mit Hilfe der zulässigen Gewürze erweitern. Darüber hinaus tragen sie zur Verbesserung der Gesundheit bei..

Welche beliebten Gewürze sind neben Zimt während der Stillzeit sicher und welche Vorteile haben sie:

  • Anis verbessert die Produktion von Muttermilch und beugt Verstopfung vor;
  • Kurkuma ist ein natürliches Mittel gegen Entzündungen;
  • Vanille reduziert die Konzentration von schlechtem Cholesterin und gilt als natürliches Analgetikum.
  • Safran ist nützlich, um die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken und die Verdauung zu verbessern.
  • Kreuzkümmel sättigt den Körper einer stillenden Mutter mit Eisen, verbessert die Immunität und stimuliert die Laktation;
  • Rosmarin ist vorteilhaft für die Stabilisierung des Hormonspiegels, lindert und lindert Migräne-Schmerzen, erhöht das Volumen der Muttermilch;
  • Thymian wird bei Erkältungen und Darminfektionen empfohlen, da es sich um ein natürliches Antibiotikum handelt.

Es ist unerwünscht, während der Stillzeit andere Lieblingsgewürze zu verwenden. So können Nelken dazu führen, dass sich das Baby weigert, zu brüsten, oder dass es träge wird. Basilikum beeinflusst die Laktation negativ. Senf macht Muttermilch geschmacklos.

Mit der richtigen Herangehensweise an das Kochen werden Gewürze die Ernährung einer stillenden Mutter diversifizieren und ihre Gesundheit stärken..

Kann Zimt stillen?

Die Stillzeit erfordert, dass eine Frau vorsichtig mit ihrer Ernährung umgeht. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie auf viele Gerichte verzichten, die dem Kind schaden können. Es gibt auch Einschränkungen für Gewürze. Zimt ist ein umstrittenes Lebensmittel. Viele Ärzte erlauben jedoch die Verwendung dieses Gewürzs in kleinen Mengen..

  1. Auswirkungen von Zimt auf das Stillen
  2. Trinken, um die Laktation zu verbessern
  3. Nützliche Eigenschaften von Zimt
  4. Tipps für den richtigen Gebrauch des Gewürzes
  5. Wann und wie man es in die Ernährung einer stillenden Mutter einführt
  6. Zimt Laktationskompatibilität
  7. Rezept für ein Laktationsgetränk

Auswirkungen von Zimt auf das Stillen

Zimt ist ein wertvolles Lebensmittel zur Steigerung der Muttermilchproduktion. Die Verwendung von Gewürzen während der Stillzeit trägt dazu bei, die folgenden Effekte zu erzielen:

  1. Stoffwechselprozesse normalisieren. Es hilft, das Wasser-Salz-Gleichgewicht zu verbessern und Übergewicht zu beseitigen.
  2. Stärken Sie die Schleimhäute von Magen und Darm. Die Verwendung von Gewürzen normalisiert die Arbeit der Verdauungsorgane.
  3. Verhindern Sie Verstopfung und Darmerkrankungen.
  4. Vermeiden Sie Virusinfektionen. Dieser Effekt ist auf ausgeprägte antiseptische Eigenschaften zurückzuführen..
  5. Lebergewebe erneuern. Dieses Ergebnis wird aufgrund der choleretischen Wirkung erzielt..
  6. Stärken Sie das Immunsystem.
  7. Verhindern Sie Haarausfall und fördern Sie das Haarwachstum.
  8. Reinigen Sie den Körper von schädlichen Salzen.
In Maßen schadet Zimt nicht nur nicht, sondern wirkt sich auch positiv auf den Körper aus.

Trinken, um die Laktation zu verbessern

Warme Getränke sorgen für Milchfluss. Um die Laktation zu stimulieren, können Sie aus den folgenden Komponenten ein wirksames Mittel herstellen:

  • 200 ml Milch;
  • 1 kleiner Löffel Zimt;
  • 2 kleine Löffel Zucker;
  • 10 Stück Walnüsse.

Um ein Heilgetränk zuzubereiten, müssen Sie Folgendes tun:

  1. Den Zimt in einen tiefen Behälter geben, 1 Löffel Milch einfüllen und gut mischen.
  2. Gehackte Nüsse mit der restlichen Milch mischen. Bei schwacher Hitze 20 Minuten kochen lassen.
  3. Es ist darauf zu achten, dass die Flüssigkeit nicht kocht..
  4. Zimt und Zucker hinzufügen und weitere 5 Minuten kochen lassen. Die Masse sollte ständig gerührt werden..

Ein Backgewürz kann verwendet werden, um die Laktation zu stimulieren. Für einen leckeren Genuss ist ein Zimtbrötchen perfekt..

Nützliche Eigenschaften von Zimt

Das Gewürz hat eine komplexe Wirkung auf den Körper:

  • verbessert die Gehirnfunktion;
  • stellt die Funktion des Nervensystems wieder her, hilft bei Stress und Depressionen;
  • stärkt das Immunsystem, schützt vor bakteriellen Mikroorganismen, Würmern, Viren;
  • reduziert Fieber und lindert Entzündungen;
  • reinigt den Körper von überschüssiger Flüssigkeit und Salzen;
  • verwendet, um die Bildung von bösartigen Tumoren zu verhindern;
  • bewältigt Krämpfe der Verdauungsorgane;
  • wirkt sich günstig auf den Zustand des Zahnschmelzes aus, schützt vor Karies, beseitigt
  • Zahnfleischbluten;
  • reduziert den Cholesteringehalt, stellt die Herzfunktion wieder her;
  • normalisiert die Blutdruckparameter;
  • senkt den Blutzucker und aktiviert die Insulinsynthese.

Tipps zur richtigen Verwendung von Gewürzen

Trotz einer ganzen Reihe nützlicher Eigenschaften kann Zimt bei einem Kind allergische Reaktionen hervorrufen..

Um unerwünschte Folgen zu vermeiden, sollten Sie folgende Regeln befolgen:

  • Führen Sie das Gewürz frühestens 4 Monate nach der Geburt ein.
  • Verwenden Sie das Gewürz morgens zum ersten Mal, um die Reaktion des Babys zu bewerten.
  • Bei den ersten Allergiesymptomen das Gewürz ausschließen.
  • Verwenden Sie das Gewürz nicht öfter als 2-3 mal pro Woche.

Wann und wie man es in die Ernährung einer stillenden Mutter einführt

Zimt ist ein allergenes Lebensmittel. Daher können Sie dieses Gewürz unmittelbar nach der Geburt nicht verwenden. Dann sollte das Gewürz allmählich in die Ernährung eingeführt werden. Es ist besser, Zimtstangen als Pulver zu bevorzugen.

Zimtstangen

Zum ersten Mal sollten Sie einiges an Gewürzen probieren - buchstäblich auf der Messerspitze. Wenn keine negativen Reaktionen auftreten, wird die Anzahl schrittweise erhöht. Anschließend darf man nicht mehr als 2 g Produkt pro Tag essen.

Zimt Laktationskompatibilität

Wenn das Kind keine Allergien hat, darf während der Stillzeit Zimt verwendet werden. Es kann zu verschiedenen Getränken hinzugefügt werden - Tee, Kefir oder Kaffee. Selbst wenn keine Nebenwirkungen auftreten, kann die Dosierung des Gewürzs nicht erhöht werden..

Sie können Backwaren mit Gewürzen nicht mehr als einmal pro Woche essen..

Nebenwirkungen können nur bei Unverträglichkeit der Komponenten auftreten. Sie manifestieren sich als Allergien. In einer solchen Situation muss auf die Verwendung von Gewürzen verzichtet werden. Zu viel Zimt verändert den Geschmack der Milch. Infolgedessen kann das Baby die Brust verweigern. Ärzte raten daher, sich an einen Sinn für Proportionen zu erinnern..

Wenn Sie eine stillende Mutter sind, vergessen Sie nicht, dass Zimt nur in Maßen gut ist. Sie müssen keine Gewürze missbrauchen.

Rezept für ein Laktationsgetränk

Um von Zimt zu profitieren, können Sie die folgenden Getränke mit seinem Zusatz zubereiten:

  • Kefir;
  • Kräutertee;
  • Milch;
  • Milch mit Nüssen und Zucker.

Zimt kann während des Stillens konsumiert werden. Dies muss jedoch sorgfältig durchgeführt werden, wobei die Dosierung klar zu beachten ist. Dies hilft, Nebenwirkungen zu vermeiden..

Ist Zimt zum Stillen erlaubt und ab welchem ​​Monat?

Die meisten Gewürze sind während des Stillens verboten, es gibt jedoch Ausnahmen. Wie zum Beispiel ein orientalisches Gewürz wie zimtgetrocknete Rinde immergrüner Bäume aus der Gattung Zimt.

Foto: Depositphotos.com. Autor: domnitsky.yar.

Was ist nützlich?

Zimt wirkt an mehreren Fronten gleichzeitig auf den Körper einer stillenden Mutter:

  • Für Schlankheit. Fördert die Umwandlung von Glukose in Energie, nicht in Körperfett. Tee oder Kräuterkochung mit diesem Gewürz helfen Ihnen, nach der Geburt schneller wieder in Form zu kommen..
  • Reduziert den Blutzuckerspiegel. Empfohlen für Diabetiker, insbesondere in Kombination mit Kefir.
  • Antiseptikum. Hilft dem Körper bei der Bekämpfung von Virusinfektionen und Pilzkrankheiten.
  • Stärkt das Immunsystem, beugt Erkältungen vor und behandelt sie. Zimt ist in einigen antiviralen Medikamenten enthalten; hilft bei akuten Infektionen der Atemwege, Grippe und anderen saisonalen Erkrankungen.
  • Stimuliert den Verdauungstrakt. Es wirkt sich günstig auf die Arbeit des Verdauungssystems aus, lindert Gasbildung, Durchfall und Verstopfung.
  • Gut für die Nieren, entfernt überschüssige Flüssigkeit.
  • Gibt gute Laune. Hat ein angenehmes Aroma, das Sie mit Lebendigkeit und Energie auflädt.

Substanzen, die über die Muttermilch mit der Nahrung in den Körper der Mutter gelangen, wirken sich auch auf das Baby aus..

Kaltes Rezept

  1. Nehmen Sie 0,5 TL. Apotheke Kamille, 0,5 TL. Zimt, ¼ TL. Anis.
  2. Rühren und in 1 Liter heißem kochendem Wasser ziehen lassen.
  3. Vor dem Schlafengehen einnehmen.

Das Getränk wirkt kältehemmend und beruhigend und senkt die Temperatur ohne die Einnahme von Medikamenten.

Zu den Kontraindikationen gehören:

  • Allergie beim Baby. Erscheint bei einigen besonders empfindlichen Kindern.
  • Wenn die nächste Schwangerschaft während der Stillzeit stattfindet, sollte Zimt nicht konsumiert werden. Es trägt zur Kontraktion der Gebärmutter bei, was zu einer Frühgeburt führen kann.
  • Leber erkrankung. Das Gewürz enthält Cumarin, eine wirksame Substanz, die bei Überschreitung die Arbeit des Hauptorgans des hepatobiliären Systems (GBS) negativ beeinflussen kann..
  • Schlechte Blutgerinnung. Zimt hat blutverdünnende Eigenschaften, was besonders nach der Geburt (6-8 Wochen) gefährlich ist. Daher ist es bei Frauen, die Probleme mit der Blutgerinnung haben, besser, kein Risiko einzugehen.
  • Bluthochdruck. Trotz der Tatsache, dass Zimt für seine Fähigkeit zur Blutdrucksenkung gelobt wird, ist er für Menschen mit häufigen Bluthochdruckanfällen kontraindiziert..
  • Magengeschwür und andere gastrointestinale Pathologien, die mit einem niedrigen Säuregehalt verbunden sind.
  • Medikament. Biologisch aktive Substanzen in der Zusammensetzung eines Gewürzs verändern die Wirkung von Arzneimitteln: entweder verringern sie ihre Wirksamkeit oder verursachen Nebenwirkungen.

Zimt und Laktation

Bei übermäßigem Verzehr verändert Zimt den Geschmack von Muttermilch, der Babys vertraut ist. In angemessenen Mengen, beispielsweise bei der Zusammensetzung gesunder Getränke, unterstützt das Gewürz die Laktation..

Rezept zur Verbesserung der Milchproduktion

  1. Mischen Sie 1 TL. Zimt und Milch mit 2 TL. Sahara.
  2. Gießen Sie ein Glas Milch in einen kleinen Topf und fügen Sie eine Handvoll gehackte Walnüsse hinzu.
  3. Auf den Herd stellen und 15-20 Minuten aufbewahren, ohne die Mischung kochen zu lassen.
  4. Gießen Sie die zuvor zubereitete Zimtzuckermischung ein und mischen Sie sie gründlich.
  5. Noch ca. 5 Minuten kochen lassen.

Vor dem Schlafengehen einnehmen, jedoch nicht mehr als 1-2 mal pro Woche.

Geben Sie in das Menü

Zimt sollte sorgfältig und nicht im ersten Monat nach der Geburt in die Ernährung einer stillenden Mutter eingeführt werden..

  • Sie beginnen frühestens 4 Monate später - dies ist immer noch ein Allergen, das den empfindlichen Körper des Babys schädigen kann.
  • Versuchen Sie, Tee, Kompott und fermentierten Milchprodukten eine Prise hinzuzufügen, und überwachen Sie die Reaktion des Kindes. Gönnen Sie sich ein Brötchen mit Zimt, aber nicht mehr als einmal pro Woche, da Mehl der Figur schadet. Aber Kefir mit Zimt hilft im Gegenteil im Kampf gegen Übergewicht..
  • Essen Sie das Gewürz am Morgen und beobachten Sie den Zustand des Babys den ganzen Tag.

Mamas Rezepte

Äpfel mit Zimt

Zimt in Kombination mit Äpfeln ist besonders nützlich für eine stillende Mutter. Es ist besser, nicht Backwaren vorzuziehen, sondern gebackene Früchte oder Getränke mit Gewürzen.

  1. Sie benötigen 1 Liter sauberes Wasser, einen frischen Apfel, 1 Zimtstange oder 1 EL. l. Zimt Pulver.
  2. Die Früchte fein hacken, mit gehackten Gewürzen bestreuen, mit kaltem Wasser bedecken und 2 Stunden im Kühlschrank lagern.
  3. Die abgekühlte Flüssigkeit abseihen und den ganzen Tag über anstelle von Tee oder Kaffee trinken.

Das Getränk hilft Ihnen beim Abnehmen, verbessert die Verdauung und stärkt das Immunsystem. Aber es gibt auch einen Nachteil - den hohen Säuregehalt frischer Äpfel. Also behalte die Norm.

Kräutertee

Mit Zimt aromatisierter Tee bekommt ein reiches Aroma und eine angenehme Würze. In Kombination mit richtig ausgewählten und zugelassenen Kräutern während der Stillzeit trägt es zum Gewichtsverlust bei und erhöht den Milchfluss bei einer stillenden Mutter.

Ceylon oder Chinesisch

Ceylon-Zimt ist viel teurer als Chinesisch (Cassia). In Bezug auf den Geschmack ist es weniger bitter, im Aroma - intensiver. Darüber hinaus enthält Cassia schädlicheres Cumarin..

Wie man ein besseres Produkt unterscheidet und auswählt?

  1. Beschriftung auf der Verpackung. Auf eine Schachtel mit einem chinesischen Gewürz schreiben sie: "Cinnamomum aromaticum" oder "Cinnamomum cassia", auf die Verpackung mit einem Ceylon: "Cinnamomum zeylanicum" oder "Cinnamomum verum".
  2. Farbe. Ceylon-Zimtstangen haben einen hellen, gleichmäßigen Ton. Bei einem chinesischen Rivalen geht der Schatten näher an der Mitte der Röhre von hell nach dunkler.
  3. Struktur. In der Struktur des Ceylon-Gewürzs gibt es viele gekräuselte Locken. In Cassia gibt es deutlich weniger oder gar nicht.
  4. Weichheit. Ceylon Cinnamon gibt ein weiches, sprödes, leicht krümeliges Gewürz. Die Rinde des chinesischen Konkurrenten ist gröber und schwerer zu brechen.

Kosmetische Boni

Der weibliche Körper, der während der Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit erschöpft ist, braucht zusätzliche Unterstützung. Verschlechterung des Zustands von Haut, Nägeln und Haaren.

Hausgemachte Zimt Make-up Rezepte sind in der Lage:

  • Erhöhen Sie den Hautturgor.
  • Bringen Sie die blühende Farbe wieder ins Gesicht.
  • Pickel und Entzündungsherde entfernen;
  • das Auftreten von Cellulite reduzieren;
  • feine Falten glätten;
  • das Haarwachstum beschleunigen;
  • Locken aufhellen;
  • Papillome und Warzen loswerden;
  • die Aktivität des Hautpilzes unterdrücken;
  • beschleunigen die Resorption von Blutergüssen und Dehnungsstreifen.

Die junge Mutter hat keine Zeit, komplexe Schönheitsrezepte umzusetzen. Daher sind nur die einfachsten beliebt..

Maske für das Gesicht

Kosmetiker behaupten, dass es die Stimmung verbessert, Anti-Aging-, pflegende, entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Wirkungen hat..

  1. Mischen Sie 1 EL. l. Honig und 0,5 TL. Zimt.
  2. 15-20 Minuten auf das Gesicht auftragen.
  3. Mit warmem Wasser abspülen.

Haarwuchsmaske

Die Wirkung von Zimtbestandteilen wird durch andere pflegende Inhaltsstoffe verstärkt, die das Haarwachstum stimulieren.

  1. Nehmen Sie 2 EL. l. hochwertiges Olivenöl ohne Verunreinigungen, die gleiche Menge Kefir, mit 1 rohem Ei schlagen, 1 TL hinzufügen. Zimtpulver und Honig.
  2. Eine Viertelstunde lang auf sauberes, leicht feuchtes Haar auftragen.
  3. Spülen Sie Ihre Haare gründlich aus.

Ingwer oder Zimt - was besser ist

Daher wird Ingwer etwas später - nach 6 Monaten - in das Menü einer stillenden Mutter aufgenommen..

Es ist ratsam, Zimt nicht mehr als zweimal pro Woche und in Mehlprodukten zu verwenden - nicht mehr als eine.

Ist es möglich, während des Stillens und in welchem ​​Alter Zimt zu Gerichten hinzuzufügen??

Es gibt praktisch keinen Platz für Gewürze und Gewürze in der Ernährung einer stillenden Mutter - sie reizen den Magen-Darm-Trakt, können den Geschmack der Muttermilch verschlechtern und beim Baby allergische Reaktionen hervorrufen. Es gibt jedoch einige Ausnahmen, darunter Zimt..

Die Sticks und das Pulver werden aus der Rinde von Zimtbäumen hergestellt, die in Südostasien beheimatet sind. Das Gewürz enthält:

  • Kalzium;
  • Phosphor;
  • Eisen;
  • Tannine;
  • essentielle Öle.

Das aromatische Gewürz wird häufig in der Küche und Parfümerie verwendet, und seine nützlichen Eigenschaften sind bei der Herstellung von medizinischen und kosmetischen Produkten gefragt..

Auswirkungen von Zimt auf das Stillen

Zimt ist ein wertvolles Lebensmittel zur Steigerung der Muttermilchproduktion. Die Verwendung von Gewürzen während der Stillzeit trägt dazu bei, die folgenden Effekte zu erzielen:

  1. Stoffwechselprozesse normalisieren. Es hilft, das Wasser-Salz-Gleichgewicht zu verbessern und Übergewicht zu beseitigen.
  2. Stärken Sie die Schleimhäute von Magen und Darm. Die Verwendung von Gewürzen normalisiert die Arbeit der Verdauungsorgane.
  3. Verhindern Sie Verstopfung und Darmerkrankungen.
  4. Vermeiden Sie Virusinfektionen. Dieser Effekt ist auf ausgeprägte antiseptische Eigenschaften zurückzuführen..
  5. Lebergewebe erneuern. Dieses Ergebnis wird aufgrund der choleretischen Wirkung erzielt..
  6. Stärken Sie das Immunsystem.
  7. Verhindern Sie Haarausfall und fördern Sie das Haarwachstum.
  8. Reinigen Sie den Körper von schädlichen Salzen.


In Maßen schadet Zimt nicht nur nicht, sondern wirkt sich auch positiv auf den Körper aus.

Möglicher Schaden

Zimt mittleres Allergenprodukt
Mütter können dieses Gewürz frühestens 4 Monate nach der Geburt verwenden und es wie jedes neue Produkt schrittweise in ihre Ernährung aufnehmen, beginnend mit einer kleinen Portion..

Eine Prise Pulver wird mit Kefir, Tee mit Honig, Kompott gemischt und morgens neben einer der Mahlzeiten eingenommen - die Regel eines Produkts muss beachtet werden.

Selbst wenn das Baby nicht allergisch auf das Gewürz reagiert, sollten Sie es nicht öfter zweimal pro Woche anwenden, schließlich handelt es sich um ein durchschnittliches Allergen mit Stärke, das eine negative Reaktion des Babys hervorrufen kann. Außerdem sollte eine Frau bereit sein, die Milchproduktion zu steigern..

Sie sollten dieses Gewürz jedoch nicht einmal missbrauchen, um die Laktation zu erhöhen, da dies nicht nur eine Allergie beim Baby hervorrufen kann, sondern auch eine Kontraktion der Gebärmutter.

Trinken, um die Laktation zu verbessern

Warme Getränke sorgen für Milchfluss. Um die Laktation zu stimulieren, können Sie aus den folgenden Komponenten ein wirksames Mittel herstellen:

  • 200 ml Milch;
  • 1 kleiner Löffel Zimt;
  • 2 kleine Löffel Zucker;
  • 10 Stück Walnüsse.

Um ein Heilgetränk zuzubereiten, müssen Sie Folgendes tun:

  1. Den Zimt in einen tiefen Behälter geben, 1 Löffel Milch einfüllen und gut mischen.
  2. Gehackte Nüsse mit der restlichen Milch mischen. Bei schwacher Hitze 20 Minuten kochen lassen.
  3. Es ist darauf zu achten, dass die Flüssigkeit nicht kocht..
  4. Zimt und Zucker hinzufügen und weitere 5 Minuten kochen lassen. Die Masse sollte ständig gerührt werden..

Ein Backgewürz kann verwendet werden, um die Laktation zu stimulieren. Für einen leckeren Genuss ist ein Zimtbrötchen perfekt..

Zimt auf der Speisekarte der stillenden Mutter

Zimt sollte frühestens 3-4 Wochen nach der Geburt des Kindes in die Ernährung aufgenommen werden, wenn das Gewürz vor der Schwangerschaft ein bekanntes Produkt in Ihrer Ernährung war, und frühestens 3 Monate, wenn es ein neues Gewürz für Sie ist. Zunächst können Sie Tee, Kompott oder Kefir vorzugsweise morgens eine kleine Prise hinzufügen. Wenn das Baby am Tag nach dem Trinken eines solchen Getränks keine Anzeichen von Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten aufweist, können Sie Zimt sicher weiter verwenden. Es ist unerwünscht, Zimt täglich und in großen Mengen zu verwenden. Es wird empfohlen, sich auf 2-3 Getränke pro Woche zu beschränken.

Zimt fördert die frühe Rückkehr in die Vorschwangerschaft, indem er dem Körper hilft, Zucker aufzunehmen und zu verarbeiten

Regeln für die Produktlagerung

Bei der Lagerung von Zimt müssen bestimmte Regeln beachtet werden:

  • Bewahren Sie das Gewürz in einem hermetisch verschlossenen Glasbehälter auf,
  • Der für die Lagerung verwendete Ort muss dunkel, trocken und kühl sein,
  • gemahlener Zimt behält seine Eigenschaften für sechs Monate und bleibt für ein Jahr.

Nützliche Eigenschaften von Zimt

Das Gewürz hat eine komplexe Wirkung auf den Körper:

  • verbessert die Gehirnfunktion;
  • stellt die Funktion des Nervensystems wieder her, hilft bei Stress und Depressionen;
  • stärkt das Immunsystem, schützt vor bakteriellen Mikroorganismen, Würmern, Viren;
  • reduziert Fieber und lindert Entzündungen;
  • reinigt den Körper von überschüssiger Flüssigkeit und Salzen;
  • verwendet, um die Bildung von bösartigen Tumoren zu verhindern;
  • bewältigt Krämpfe der Verdauungsorgane;
  • wirkt sich günstig auf den Zustand des Zahnschmelzes aus, schützt vor Karies, beseitigt
  • Zahnfleischbluten;
  • reduziert den Cholesteringehalt, stellt die Herzfunktion wieder her;
  • normalisiert die Blutdruckparameter;
  • senkt den Blutzucker und aktiviert die Insulinsynthese.

Schaden und Kontraindikationen


Gewürze wirken sich selten negativ auf das Baby aus, wenn die stillende Mutter die zulässige Menge einhält. Eine Überschreitung der Dosierung kann Kopfschmerzen, Schwäche und einen depressiven emotionalen Zustand verursachen. Eine echte Zimtallergie ist nicht häufig, kann jedoch schwerwiegende Folgen für ein Baby haben. Im Falle einer Störung der Nieren oder der Leber muss das Gewürz aufgegeben werden, da es eine unnötige Belastung erzeugt.

  • Bluthochdruck;
  • hohe Temperatur;
  • allergische Reaktionen;
  • individuelle Intoleranz;
  • Gastritis, Magengeschwür;
  • nervöse Reizbarkeit;
  • niedrige Blutgerinnung;
  • älteres Alter.

Auf eine Notiz! Es wird angenommen, dass beim Stillen und während der Schwangerschaft die Ernährung dieselbe ist. In diesem Fall ist dies nicht der Fall, das Gewürz verstärkt die Kontraktion der Gebärmutter, kann eine Fehlgeburt verursachen.

Wann und wie man es in die Ernährung einer stillenden Mutter einführt

Zimt ist ein allergenes Lebensmittel. Daher können Sie dieses Gewürz unmittelbar nach der Geburt nicht verwenden. Dann sollte das Gewürz allmählich in die Ernährung eingeführt werden. Es ist besser, Zimtstangen als Pulver zu bevorzugen.


Zimtstangen

Zum ersten Mal sollten Sie einiges an Gewürzen probieren - buchstäblich auf der Messerspitze. Wenn keine negativen Reaktionen auftreten, wird die Anzahl schrittweise erhöht. Anschließend darf man nicht mehr als 2 g Produkt pro Tag essen.

Merkmale der Einführung in die Ernährung

Es ist einer neu hergestellten Mutter gestattet, Zimt mit HB am Ende der Kolikperiode in die Krümel aufzunehmen, dh für 3-4 Monate. Es ist kategorisch unmöglich, Getränke herzustellen, die angeblich die Laktation im ersten Monat stimulieren. Spuren von Wirkstoffen aus dem Gewürz, die in das Verdauungssystem eines Neugeborenen gelangen, verursachen schwere Koliken.

Zuerst wird das Gewürz sorgfältig in Getränke eingebracht - Kefir, Milch und Tee, dann können Bratäpfel mit aromatischem Pulver bestreut werden, bis zu dem Jahr, in dem sich eine Frau das Backen leisten kann.

  1. Zum ersten Mal Tee oder Kefir leicht mit einer Prise Zimt bestreuen. Es ist besser, das Gewürz am Morgen zu probieren, damit Sie die Manifestationen negativer Reaktionen während des Tages verfolgen und dem Baby helfen können.
  2. An dem Tag, an dem Sie Zimt konsumieren, sollten keine anderen neuen Lebensmittel eingeführt werden.
  3. Wenn negative Reaktionen auftreten (Koliken am Abend des ersten Tages, Hautausschlag und Veränderungen in der Art des Stuhls in den nächsten 2-3 Tagen), schließen Sie das Gewürz für 3-4 Wochen von Ihrer Ernährung aus.
  4. Wenn das Baby nicht auf die Neuheit in Ihrer Ernährung reagiert hat, können Sie weiterhin Zimtgetränke trinken, jedoch nicht mehr als zweimal pro Woche.

Wenn Sie beim Verzehr auf Mäßigung achten, können Sie Ihre Ernährung mit aromatisierten Getränken und Desserts mit Ihrem bevorzugten und gesunden Gewürz sicher abwechslungsreich gestalten..

Da die Gesundheit des Babys direkt davon abhängt, was eine stillende Mutter isst, sollte eine Frau bei der Auswahl jedes Produkts für ihr Menü verantwortlich sein. Dies gilt auch für orientalische Gewürze: In Säcken verpackte Pulver können nicht in Ihre Ernährung aufgenommen werden, Sie müssen nur Zimtstangen kaufen.

Ceylon oder Chinesisch

In den Regalen finden Sie meistens zwei Arten von Zimt - Ceylon-Zimt und chinesische Kassia (Rinde einer anderen Art von Zimtbaum). Letzteres ist üblicher und relativ kostengünstig, enthält aber auch ziemlich viel Cumarin. Diese Substanz ist Gift und bei übermäßigem Verzehr kann ihre hohe Konzentration im Blut zu Leberfunktionsstörungen führen..

Ceylon-Zimt enthält wiederum weniger Cumarin. Es ist teurer, hat aber einen angenehmen, nicht scharfen Geschmack, ein ausgeprägtes Aroma und eine charakteristische Süße..

Wie man Zimt auswählt und lagert

Qualitätszimt ist eine dünne innere Rindenschicht, die aus drei Jahre alten Zimttrieben geschnitten wurde. Während des Trocknens werden die Stücke in charakteristische Röhrchen gerollt und anschließend in bis zu 12 cm lange Stangen geschnitten. Die Herstellung von Kassia unterscheidet sich von den Methoden zur Herstellung von Zimt: Aus der Rinde alter Bäume wird ein billiges und gefährliches Gewürz gewonnen. Die hohe Produktivität des Prozesses reduziert präzise die Kosten des Gewürzs.

Wie finden Sie Zimt? Die Qualität von Zimt wird durch seine hohen Kosten angezeigt. Beachten Sie auch die folgenden Punkte:

  1. Überprüfen Sie das Herkunftsland. Gewürze aus China, Indonesien, Vietnam, Israel, den USA und Deutschland sind keinen Kauf wert. Wenn der Hersteller ein Unternehmen aus Ceylon ist, können Sie gerne solchen Zimt nehmen.
  2. Ceylon-Gewürze werden auf der Verpackung mit "Cinnamomum zeylonicum" und preiswerte Cassia mit "Cinnamomum aromaticum" gekennzeichnet.
  3. Cassia verströmt ein raues und süßes Aroma, echter Zimt riecht weich, warm und süß.
  4. Hochwertige Gewürzstäbchen sind gleichmäßig hellbraun gefärbt, während Cassia heterogene Farbtöne von rotbraun bis graubraun aufweist.
  5. Ceylon-Zimtstangen sind auf beiden Seiten gleichmäßig nach innen gedreht und bilden die sogenannten "Widderhörner", während sich Cassia aufgrund des "ehrwürdigen Alters" der Rinde, aus der sie besteht, leicht biegt oder gerade bleibt.
  6. Dünne Scheiben hochwertigen Zimts lassen sich leicht zu Pulver zermahlen, und dicke Kassien werden durch Fasern gebrochen.

Bewahren Sie gekaufte Zimtstangen in einem luftdichten Behälter auf und schützen Sie sie vor Sonnenlicht und Feuchtigkeit. Sie müssen das Gewürz nicht sofort zu Pulver zermahlen - dies halbiert die Haltbarkeit. Ganze Sticks sind das ganze Jahr über verwendbar.

Bevor Sie einem Getränk oder Dessert Zimt hinzufügen, brechen Sie mit einer trockenen Hand ein kleines Stück vom Stab ab und reiben Sie es mit Ihren Fingern. Hochwertige Gewürze zerfallen leicht zu Pulver.

Duftender und unglaublich gesunder Zimt verleiht dem Menü der neuen Mutter eine angenehme Abwechslung. Sie können beginnen, dieses Gewürz am Ende der Kolikperiode bei Babys in Ihre Ernährung aufzunehmen - es schadet ihm überhaupt nicht, wenn Sie bei der Verwendung des Produkts rationale Zurückhaltung beachten.

Zimt Laktationskompatibilität

Wenn das Kind keine Allergien hat, darf während der Stillzeit Zimt verwendet werden. Es kann zu verschiedenen Getränken hinzugefügt werden - Tee, Kefir oder Kaffee. Selbst wenn keine Nebenwirkungen auftreten, kann die Dosierung des Gewürzs nicht erhöht werden..

Sie können Backwaren mit Gewürzen nicht mehr als einmal pro Woche essen..

Nebenwirkungen können nur bei Unverträglichkeit der Komponenten auftreten. Sie manifestieren sich als Allergien. In einer solchen Situation muss auf die Verwendung von Gewürzen verzichtet werden. Zu viel Zimt verändert den Geschmack der Milch. Infolgedessen kann das Baby die Brust verweigern. Ärzte raten daher, sich an einen Sinn für Proportionen zu erinnern..


Wenn Sie eine stillende Mutter sind, vergessen Sie nicht, dass Zimt nur in Maßen gut ist. Sie müssen keine Gewürze missbrauchen.

Vorteil

  1. Zimt hat die Fähigkeit, zusätzliche Pfunde zu beeinflussen. Viele stillende Mütter neigen dazu, nach der Geburt schneller in Form zu kommen. Zu diesem Zweck können Sie Ihr Lieblingsgewürz sicher anziehen, indem Sie es dem Tee hinzufügen..
  2. Dieses Gewürz hat antiseptische Eigenschaften. Es wird helfen, Virusinfektionen und Pilze zu bekämpfen. Wenn Zimt in den Körper gelangt, verbessert das Immunsystem nicht nur die stillende Mutter, sondern auch ihr Baby.
  3. Zimt stimuliert perfekt den Magen-Darm-Trakt und stärkt die Magenwände.
  4. Zimtstangen verbessern die Durchblutung. Sie sind auch eine gute Ergänzung im Kampf gegen Krankheiten wie Diabetes, indem sie die Zuckermenge im Blut reduzieren..
  5. Dieses Gewürz ist Teil einiger Arzneimittel, die gegen ARVI, Influenza und Erkältungen eingesetzt werden.

Zimt kann während des Stillens konsumiert werden. Es ist jedoch zu beachten, dass gestillte Babys möglicherweise allergisch gegen dieses Gewürz sind. Es kommt oft vor, dass es sehr schwierig ist, sich darauf zu beschränken, etwas besonders Leckeres zu essen. Zunächst muss sich eine stillende Mutter daran erinnern, dass übermäßiger Verzehr bestimmter Lebensmittel das Wohlbefinden des Kindes beeinträchtigen kann..
Trotz des Vorherrschens der vorteilhaften Eigenschaften von Zimtstangen muss berücksichtigt werden, dass jeder Organismus individuell ist. Und was für eine Person nützlich ist, kann einer anderen Person schaden. Auf dieser Grundlage sollte jedes Produkt während der Stillzeit sorgfältig unter Berücksichtigung des Zustands des Neugeborenen verzehrt werden.

Warum ist es schädlich??

Wie jedes andere Gewürz sollte Zimt in der Dosierung konsumiert werden. Bei einigen Menschen kann es zu einer unerwünschten allergischen Reaktion kommen. Es enthält auch das Pflanzengift Cumarin, das zu viel Nieren und Leber schädigen kann. Dieses Gewürz ist bei Bluthochdruck und Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts kontraindiziert. Ist es möglich, Zimt mit HB zu verwenden? Ärzte empfehlen dringend, das Gewürz während der Schwangerschaft nicht zu missbrauchen, da dies dazu führen kann, dass sich die Gebärmutter zusammenzieht und eine Fehlgeburt hervorruft. Zulässige Menge - ein halber Teelöffel pro Tag, nicht mehr.

So wählen Sie eine Qualität

Es gibt zwei Haupttypen: den Baum Cinnamomum verum, Cinnamon Real und eine verwandte Pflanze namens Cassia - Cinnamomum aromaticum, einen chinesischen Zimtbaum. Das erste enthält mehr ätherische Öle, hat einen reicheren Geschmack und ein stärkeres Aroma. Für die Herstellung von Sticks wird nur die innere Schicht aus echter Zimtrinde verwendet, sie hat eine krümeligere Textur.

Cassia zeichnet sich durch einen schwächeren Geschmack aus, für die Herstellung wird eine dickere Rindenschicht verwendet, so dass es etwas schwieriger ist, daraus Pulver zu machen. Die Rinde des chinesischen Zimtbaums wird am häufigsten zum Verkauf angeboten, da sie viel weniger kostet. Dieses Produkt ist jedoch nicht weniger nützlich als das echte. Achten Sie beim Kauf auf das Etikett: Cassia wird normalerweise als "indonesischer Zimt" bezeichnet.,.

Das Gewürz wird in Form von gedrehten Stöcken oder Pulver in die Läden geschickt. Die erste Option ist vorzuziehen, da Vitamine, Mikroelemente und aromatische Substanzen länger in den Sticks verbleiben und das Pulver verschiedene Verunreinigungen enthalten kann, die skrupellose Hersteller hinzufügen, um das Volumen zu erhöhen.

Sichere Dosierung

Kann ich Zimt stillen? Es ist ratsam, dieses Gewürz bereits vor der Schwangerschaft oder dem Stillen in die Ernährung aufzunehmen. In der Regel ist es unmöglich, die mögliche Unverträglichkeit dieses Produkts im Voraus vorherzusagen. Es ist erlaubt, während des Stillens Zimtschnecken zu essen, jedoch nicht mehr als einmal pro Woche. Wie bereits erwähnt, sollten Sie ein hochwertiges Ceylon-Gewürz kaufen, das viel weniger schädliche Substanzen enthält. Und verwenden Sie es in den zuvor angegebenen Mengen.

  • https://yaposlerodov.ru/pitanie/korica-pri-grudnom-vskarmlivanii.html
  • https://PitanieDetok.ru/grudnoe/korica-gv.html
  • https://poslerodov.pro/pitanie-kormyashhej-mamy/korica-pri-grudnom-vskarmlivanii.html
  • https://ProZhelezu.ru/molochnaya/pitanie-pri-laktacii/korica-pri-grudnom-vskarmlivanii-9718.html
  • https://fb.ru/article/469067/koritsa-pri-gv-poleznyie-svoystva-v-kakih-proportsiyah-mojno-i-vliyanie-na-jkt-rebenka

Zimtmilch machen

Die traditionelle Medizin empfiehlt ein Rezept. Seine Wirkung zielt darauf ab, die Milchmenge während des Stillens zu erhöhen. Zimt wird wie folgt verwendet. Es wird ein Glas Kuhmilch brauchen. Nicht mehr als ein Teelöffel Kristallzucker und ein Teelöffel Zimt. Darüber hinaus sind Walnüsse im Rezept enthalten. Die Milch wird in einen kleinen Topf gegossen und drei Körner werden hinzugefügt. Die Zusammensetzung wird 30 Minuten bei schwacher Hitze erhitzt. Es wird empfohlen, die Muttern vorher zu zerdrücken. Gegen Ende des Kochens wird der Zusammensetzung auch Zucker zugesetzt. Die abgekühlte Mischung wird durch ein Sieb filtriert und den ganzen Tag über in kleinen Schlucken verzehrt. Die Akzeptanz dieser Methode in den ersten Monaten nach der Geburt des Babys sollte jedoch am besten mit Ihrem Arzt besprochen werden..

Mit einem Wort, Zimt kann zum Stillen verwendet werden, aber nur in begrenzten Mengen, und es ist immer noch besser, wenn das Baby drei Monate alt ist..

Mamas Rezepte

Äpfel mit Zimt

Zimt in Kombination mit Äpfeln ist besonders nützlich für eine stillende Mutter. Es ist besser, nicht Backwaren vorzuziehen, sondern gebackene Früchte oder Getränke mit Gewürzen.

  1. Sie benötigen 1 Liter sauberes Wasser, einen frischen Apfel, 1 Zimtstange oder 1 EL. l. Zimt Pulver.
  2. Die Früchte fein hacken, mit gehackten Gewürzen bestreuen, mit kaltem Wasser bedecken und 2 Stunden im Kühlschrank lagern.
  3. Die abgekühlte Flüssigkeit abseihen und den ganzen Tag über anstelle von Tee oder Kaffee trinken.

Das Getränk hilft Ihnen beim Abnehmen, verbessert die Verdauung und stärkt das Immunsystem. Aber es gibt auch einen Nachteil - den hohen Säuregehalt frischer Äpfel. Also behalte die Norm.

Kräutertee

Mit Zimt aromatisierter Tee bekommt ein reiches Aroma und eine angenehme Würze. In Kombination mit richtig ausgewählten und zugelassenen Kräutern während der Stillzeit trägt es zum Gewichtsverlust bei und erhöht den Milchfluss bei einer stillenden Mutter.

Während des Stillens erlaubte Kräuter: Minze, Anis, Fenchel, Kamille und einige andere.

Welche Arten von Gewürzen sind für eine stillende Mutter sicher?

  • Anis ist nützlich für die Stillzeit, da es die Produktion von Muttermilch und den Gallenfluss aus dem Körper verbessert. Es erhöht den Appetit, lindert Krämpfe und lindert Verstopfung bei einer stillenden Mutter. Anis kann zu Desserts, Getränken und Hauptgerichten hinzugefügt werden.
  • Basilikum wird frisch und getrocknet verzehrt. Es ist perfekt für die Zubereitung von griechischer, italienischer und kaukasischer Küche. Basilikum verbessert die Immunität, reduziert Stress und hilft bei Schlaflosigkeit, beeinflusst den Verlauf der Laktation nicht;
  • Nach dem sechsten Laktationsmonat können Desserts und Eiscreme, Hüttenkäse und Backwaren in kleinen Mengen mit Vanille versetzt werden. Es verbessert die Stimmung und den Appetit, verbessert die Funktion der Nervenzellen und beruhigt;
  • Nelken sollten mit Vorsicht und in kleinen Mengen gegessen werden, da sie bei Missbrauch häufig Allergien und schwere Lethargie, Konzentrationsverlust und Aufmerksamkeit verursachen. Nach sechs Monaten kann dieses Gewürz jedoch zu Hauptgerichten und Desserts hinzugefügt werden. Darüber hinaus weisen Nelken aufgrund des herben und reichen Aromas Insekten wirksam ab. Daher können Sie in der warmen Jahreszeit für einen Spaziergang eine Flasche mit einer Nelke in den Kinderwagen daneben stellen, damit Insekten das Baby nicht beißen.
  • Kreuzkümmel, Sesam und Fenchel sind sehr nützliche Kräuter für stillende Mütter, da sie sich positiv auf die Laktation auswirken. Heute bieten die Hersteller sogar spezielle Kräutertees an, um die Produktion von Muttermilch mit diesen Kräutern zu steigern. Daher wird eine stillende Mutter in den ersten Monaten nach der Geburt von Getränken mit Kreuzkümmel und Fenchel profitieren. Backwaren, Salate und Hauptgerichte werden ebenfalls mit Gewürzen versetzt.
  • Lorbeerblatt kann nach 3-4 Monaten in die Ernährung aufgenommen und in den ersten oder zweiten Gang gegeben werden, der beim Kochen von Fleisch, Fisch oder Gemüse verwendet wird. Es beruhigt und entspannt, verbessert die Immunität und lindert Müdigkeit. Fügen Sie beim Kochen ein oder zwei Blätter zwei Minuten vor dem Ende des Garvorgangs hinzu oder geben Sie sie drei Minuten lang in die kochende Brühe und entfernen Sie sie dann.
  • Ingwer ist sehr nützlich für stillende Mütter. Es verleiht dem Gericht einen pikanten und scharfen Geschmack, und Ingwertee wirkt sich günstig auf die Laktation aus und verbessert den Materialstoffwechsel. Aufgrund der Allergenität wird Ingwer jedoch nicht vor 3-5 Monaten empfohlen. Darüber hinaus führt es zu einer erhöhten Erregbarkeit, stört den Schlaf und führt zu Durchfall;
  • Zimt ist ein starkes Allergen, daher wird das Gewürz nach 3-6 Monaten Stillzeit in geringen Mengen verwendet, ohne dass bei Säuglingen allergische Reaktionen auftreten. Eine Prise frischer Zimt wird zu Tee und Getränken, Desserts und Backwaren hinzugefügt. Es fördert den Gewichtsverlust, stärkt das Immunsystem und ist vorteilhaft für Diabetiker;
  • Unter den Paprikaschoten sind schwarze Pfefferkörner am sichersten für die Pflege. Es verbessert effektiv die Immunität und hilft bei Erkältungen, stärkt die Knochen und ist eine Krebsprävention, normalisiert die Blutgerinnung. Andere Paprikasorten, einschließlich roter Paprika, Paprika, Chili und andere, werden wegen ihrer starken Schärfe, Schärfe und Allergenität nicht zum Stillen empfohlen.
  • Kleine Mengen Rosmarin wirken sich positiv auf die Produktion von Muttermilch aus. Es stellt Hormone wieder her, verbessert die Leber und die Verdauung, lindert Krämpfe und beseitigt Bauchschmerzen. Rosmarin hilft bei Verstopfung, Migräne und Schlaflosigkeit, Stress und starken nervösen Spannungen.
  • Während der Stillzeit sollten Minze und Salbei nicht konsumiert werden, da sie die Laktation verringern. Kräuter können jedoch für entspannende Bäder sowie ein aromatisches Kissen mit diesen Kräutern verwendet werden. Pfefferminze und Salbei beruhigen, verbessern den Schlaf, bauen Stress ab und reduzieren Nervosität. Darüber hinaus helfen sie Ihnen, die Laktation reibungslos und schnell abzuschließen..

Während des Stillens sind scharfe Gewürze wie Chili, Senf, Curry und roter Pfeffer nicht erlaubt. Sie verbrennen und reizen den Darm, verstärken Koliken bei Babys, provozieren Allergien und Magenkrankheiten, stören den Stuhl und führen zu anderen Problemen..

Aus den gleichen Gründen ist es beim Stillen verboten, würzige und fettige Gerichte, Gurken und Gurken, Mayonnaise und Ketchup, gekaufte und würzige Saucen zu essen. Welche Produkte während der Stillzeit verwendet werden können und welche nicht, lesen Sie den Link https://vskormi.ru/mama/razreshennie-produkti-pri-grudnom-vskarmlivanii/.

Gewürze und Gewürze für die Laktation

Eine stillende Frau sollte sehr selektiv mit ihrer Ernährung umgehen. Einige Komponenten können die Laktation und das Wohlbefinden des Babys negativ beeinflussen. Dies gilt auch für Gewürze. Viele Arten von Gewürzen unterdrücken oder erhöhen umgekehrt die Produktion von Muttermilch. Dies sind hochallergene Lebensmittel. Darüber hinaus können sie in großen Mengen die Farbe und sogar den Geschmack von Milch verändern..

Um sich und das Baby zu schützen, sollte im ersten Laktationsmonat nur Salz konsumiert werden. Anschließend kann dem Geschirr schwarzer Pfeffer zugesetzt werden. Nach drei Monaten können Sie neue Arten von Gewürzen probieren, einschließlich Kräutern. Lorbeerblätter, Frühlingszwiebeln, weiße und schwarze Paprika und getrocknete Kräuter gelten als die sichersten beim Füttern. Wenn das Kind nach sechs Monaten keine Allergien mehr hat, können Sie Zimt, Vanille, Knoblauch, Basilikum, Sellerie und Zwiebeln verwenden. Weitere Informationen darüber, welche Grüns eine stillende Mutter verwenden kann, finden Sie hier.

In jedem Fall können Gewürze nur in kleinen Mengen verwendet werden, nicht mehr als 4-5 Gramm pro Gericht. Wählen Sie frische und natürliche Gewürze. Es ist gut, wenn Sie selbst Gewürze und Gewürze ernten, Kräuter trocknen. Verwenden Sie niemals fertige Pulvermischungen und Produkte mit gebräuchlichen Namen wie provenzalische Kräuter, Fisch oder Fleischgewürze. Sie enthalten eine große Menge schädlicher chemischer Zusätze, Aromen und Farbstoffe, was für die Gesundheit von Kindern und Erwachsenen sehr gefährlich ist..

Verwenden Sie Gewürze nicht zu oft. Verwenden Sie keine Zutaten, die zu scharf sind oder zu Dehydration und schlechter Laktation führen können. Sie können keine Gewürze gegen Blasenentzündung und Asthma sowie gegen Magenprobleme verwenden, wenn die Mutter oder das Baby anfällig für Allergien sind. Schauen wir uns genauer an, welche Gewürze und Gewürze zum Stillen verwendet werden können, ohne die Laktation und das Baby zu schädigen..

Duftender Zimt: Herkunft, nützliche und schädliche Eigenschaften

Zimt wird gewonnen, indem die innere dünne Schicht von der Rinde der gleichnamigen Bäume (Zimt oder Ceylon-Zimt) abgeschnitten wird, die in Indien und auf der Insel Sri Lanka wachsen. Sie finden dieses duftende Gewürz in Form von Tuben oder Pulver in den Regalen. Es hat eine goldbraune Farbe und ein leicht süßliches Aroma. Das Gewürz wird zum Backen, Einmachen, Anrichten von Fleisch- und Fischgerichten verwendet, die zur Herstellung von Schokolade verwendet werden und Tee und Kaffee zugesetzt werden.


Zimt wird aus der Rinde eines Baumes gewonnen

Es ist wichtig zu wissen, dass es neben dem echten Ceylon-Zimt eine ähnliche Pflanzenart gibt - Cassia oder indonesischen Zimt. Das aus seiner Rinde gewonnene Gewürz hat eine toxische Zusammensetzung (aufgrund von Cumarin), wenn es in großen Mengen verzehrt wird, kann es zu Kopfschmerzen, Leberverstimmung und Hepatitis führen. Um diese Sorten nicht zu verwechseln, müssen Sie ihre äußeren Unterschiede sorgfältig untersuchen. Die Cassia-Rinde hat eine dunkelrotbraune Farbe und eine dichte Struktur. Das Aroma ist schwach ausgeprägt, der brennende und scharfe Geschmack wird verstärkt. Eine Zimtröhre hingegen ist dünn und zerbrechlich, hellbraun oder gelbbraun gefärbt und hat ein exquisites und mildes Aroma.


Äußerlich ist Zimt viel leichter als Cassia und hat eine krümelige Struktur.

Um Zimt von gemahlener Kassie zu unterscheiden, müssen Sie auf die Zusammensetzung der Packung achten. Das echte Gewürz heißt Cinnamomum zeylonicum (Ceylon-Zimt), und das chinesische Gegenstück ist Cinnamomum aromaticum (duftender Zimt). Und achten Sie auch auf das Herkunftsland. Indien und Sri Lanka produzieren Ceylon-Zimt. China, Vietnam und Indonesien füllen die Märkte mit malaysischer Kassie.

Video: Wie man Zimt von Kassia unterscheidet

Die Zusammensetzung von Zimt ist beeindruckend. Gewürz enthält:

  • Tannine,
  • ätherisches Öl,
  • eine Reihe von Vitaminen (wie A, B, K, C, E und PP),
  • Natrium,
  • Kalium,
  • Magnesium,
  • Kalzium,
  • Mangan,
  • Zink,
  • Eisen,
  • Selen.

Zimt hat vorteilhafte Eigenschaften für die meisten Organe des menschlichen Lebens, es:

  • verbessert die Funktionalität des Gehirns, verbessert das Gedächtnis und die Aufmerksamkeit;
  • verbessert die Aktivität des Zentralnervensystems, ist für stressige und depressive Zustände unverzichtbar;
  • stärkt das Immunsystem, schützt vor Bakterien, Pilzen, Viren und Parasiten;
  • hat fiebersenkende und entzündungshemmende Eigenschaften;
  • Vertreibt überschüssige Wasser- und Salzablagerungen aufgrund der diaphoretischen und harntreibenden Wirkung aus dem Körper.
  • zur Vorbeugung von bösartigen Tumoren verwendet;
  • lindert Magenkrämpfe und Reizungen im Darm, beseitigt Blähungen;
  • wirkt sich günstig auf den Zustand des Zahnschmelzes aus, schützt vor Karies, reduziert Zahnfleischbluten;
  • senkt den Cholesterinspiegel im Blut, normalisiert die Arbeit des Herzmuskels;
  • fördert das Haarwachstum, hilft bei der Bekämpfung von Hautkrankheiten (Ekzeme, Akne);
  • hilft, den Blutdruck zu normalisieren;
  • Anwendung bei Diabetes mellitus - senkt den Blutzuckerspiegel und stimuliert die Insulinproduktion.

Darüber hinaus wird ätherisches Zimtöl als Arzneimittel verwendet. Zu diesem Zweck wird Ceylon-Zimt gewählt, da er die nützlichsten Substanzen enthält. Es wird zur Behandlung von Erkältungen und Viruserkrankungen eingesetzt. Zimtöl wird auch Arthritis-Salben zugesetzt, da es eine ausgeprägte wärmende Wirkung hat.

Wenn wir über die Gefahren der Zimtpflanze sprechen, dann hängen die negativen Folgen hier direkt mit dem Maß ihres Verbrauchs zusammen:

  • Unter stressigen Bedingungen entlastet eine große Menge an verzehrten Gewürzen das Nervensystem nicht, sondern erhöht es. Daher ist es wichtig, nicht mehr als einen Teelöffel pro Tag dieser Substanz zu verwenden.
  • übermäßiger Zimtkonsum reizt die Magenwände und verschlimmert die Gastritis (aufgrund seiner ausgeprägten Brenneigenschaften);
  • während der Schwangerschaft provoziert das Gewürz eine Uteruskontraktion;
  • Wenn eine individuelle Unverträglichkeit oder eine geringe Blutgerinnung vorliegt, müssen Sie auch auf die Verwendung von Zimt verzichten.
  • Bei Erkrankungen der Leber, Nieren und Harnwege sollte das Gewürz sparsam eingesetzt werden.


Zimt profitiert nur, wenn er in Maßen konsumiert wird.

Der Energiewert von Zimt pro 100 g Produkt liegt zwischen 247 und 261 kcal. Es enthält mehr Kohlenhydrate als Proteine ​​und Fette. Es ist zu beachten, dass die verbrauchten Kalorien sehr gering sind, da das Gewürz in kleinen Mengen verwendet wird..

Video: nützliche Eigenschaften und Schaden

Ceylon oder Chinesisch?

Ceylon-Zimt ist viel teurer als Chinesisch (Cassia). In Bezug auf den Geschmack ist es weniger bitter, im Aroma - intensiver. Darüber hinaus enthält Cassia schädlicheres Cumarin..

Wie man ein besseres Produkt unterscheidet und auswählt?

  1. Beschriftung auf der Verpackung. Auf eine Schachtel mit einem chinesischen Gewürz schreiben sie: "Cinnamomum aromaticum" oder "Cinnamomum cassia", auf die Verpackung mit einem Ceylon: "Cinnamomum zeylanicum" oder "Cinnamomum verum".
  2. Farbe. Ceylon-Zimtstangen haben einen hellen, gleichmäßigen Ton. Bei einem chinesischen Rivalen geht der Schatten näher an der Mitte der Röhre von hell nach dunkler.
  3. Struktur. In der Struktur des Ceylon-Gewürzs gibt es viele gekräuselte Locken. In Cassia gibt es deutlich weniger oder gar nicht.
  4. Weichheit. Ceylon Cinnamon gibt ein weiches, sprödes, leicht krümeliges Gewürz. Die Rinde des chinesischen Konkurrenten ist gröber und schwerer zu brechen.