Mama ist Glück! Und eine stillende Mutter - unbeschreibliches Glück! Jeder von uns entscheidet für sich, wie lange er das Baby füttern wird. Jemand wendet es bis zu sechs Monaten auf die Brust an, und jemand wagt es nicht, dem Kind selbst im Alter von zwei Jahren dieses Vergnügen zu nehmen. Muss ich eine Diät einhalten? Wie richtig essen? Was kann eine stillende Mutter im ersten Monat nach der Geburt essen? Sind die Konzepte lecker und gesund kompatibel? Versuchen wir, alle Fragen der Reihe nach zu beantworten!

Es gibt so viele Verbote und Einschränkungen für das Essen einer stillenden Mutter, dass es den Anschein hat, als könne nichts mehr gegessen werden. Und du willst die ganze Zeit essen, der Hunger ist brutal, da das Baby gnadenlos "alle Säfte von dir trinkt". Wie halten Sie sich und Ihr Baby gesund? Die Antwort ist einfach: Sie müssen richtig und ausgewogen essen.!

Wenn die üblichen Lebensmittel eingeschränkt werden, muss man es irgendwie schaffen, den Körper mit Vitaminen aufzufüllen. Aber es ist nicht so einfach, wenn ein Kind allergisch gegen Ihre Lieblingsfrüchte wird oder http://woman365.ru/koliki-v-zhivote-u-novorozhdennyh/ erscheint. Lassen Sie uns also herausfinden, was Sie während des Stillens essen können, ohne Ihrem Baby Schaden zuzufügen..

Was können stillende Mütter im ersten Monat essen??

Wir präsentieren Ihnen eine Liste von Lebensmitteln, die Sie während der Stillzeit essen können:

  • Milchprodukte - Kefir, fermentierte gebackene Milch, Käse;
  • Fleisch - Rindfleisch, Kaninchen, Truthahn;
  • Fisch - Weißfisch: Saury, Schellfisch, Flunder, Pollock, Kabeljau, Seehecht;
  • Getreide - Reis, Buchweizen, Maisgrieß, glutenfreie Nudeln;
  • Gemüse - weißes und grünes Gemüse, Kürbis, Rübe, Blumenkohl, Brokkoli;
  • Früchte - geschälte Äpfel jeglicher Farbe, Bananen, Aprikosen, Kakis, Kirschen;
  • Getränke - Tee, Kompotte, Hagebuttenbrühe;
  • Süßigkeiten - Marmelade, Marshmallow, Marshmallow, Kekskekse;
  • Oliven, Oliven.

Wir haben aufgelistet, was Sie sicher für stillende Mütter essen können, aber nicht für Fanatismus. Nicht zu viel essen, es ist besser, nach und nach zu essen. Wenn Sie die Grenze zwischen viel und wenig nicht kennen, werden wir versuchen, Ihnen dabei zu helfen, indem wir die beliebtesten Fragen beantworten..

Ist es möglich, eine Persimone für eine stillende Mutter?

Die Antwort ist ja!
Diese Frucht ist sehr nützlich, sie enthält viele Vitamine und Mineralien. Aufgrund ihres hohen Eisengehalts helfen Kakis, Anämie loszuwerden. Sie können 1-2 reife Früchte pro Tag essen. Die Einführung von Kakis in die Ernährung einer stillenden Mutter beginnt mit einem Viertel des Fötus und frühestens zwei Wochen nach der Geburt. Stellen Sie sicher, dass Sie dies in Ihrem Ernährungstagebuch festhalten. Bitte beachten Sie, dass Persimone verankernde Eigenschaften hat und in seltenen Fällen Allergien auslösen kann.

Ist es möglich, dass eine stillende Mutter einen Granatapfel hat??

Die Antwort ist ja!
Die tägliche Anwendung von Granatapfel ermöglicht es der Mutter, den Eisenmangel im Blut wieder aufzufüllen und die Immunität aufgrund seiner einzigartigen vorteilhaften Eigenschaften zu stärken..
Wie viel Granatapfel können Sie während der Stillzeit essen? Beginnen Sie mit 10 Samen pro Tag und erst, wenn Ihr Baby einen Monat alt ist. Vergessen Sie nicht, dies in Ihrem Ernährungstagebuch zu vermerken! Wenn keine Allergien festgestellt werden, kann diese auf 100 Gramm erhöht werden.

Kann eine stillende Mutter Bananen essen??

Antwort: natürlich ja!
Bananen werden ab den ersten Tagen nach der Geburt empfohlen. Sie enthalten das "Hormon der Freude", daher verbessern sie die Stimmung. Beachten Sie, dass Bananen eine straffende Wirkung haben und daher nicht zu stark gegen Verstopfung eingesetzt werden sollten. Wenn Sie das nicht betrifft, sind zwei Bananen pro Tag die Norm..

Ist es möglich, Samen für eine stillende Mutter zu haben??

Die Antwort ist ja!
Sonnenblumenkerne sind sehr gesund, sie enthalten große Mengen an Vitamin E. Ein halbes Glas ungeschälte Samen ist die optimale Tagesrate. Bitte beachten Sie, dass die Samen und Hände sauber sein müssen. Wenn Sie auf verkochte Samen stoßen, werfen Sie diese ganz weg. In seltenen Fällen kann ein Baby eine Allergie gegen Samen oder Verstopfung entwickeln..

Kann eine stillende Mutter feijoa?

Die Antwort ist ja!
Feijoa ist aufgrund seines hohen Jodgehalts eine sehr gesunde Frucht. Kann Jod aufgrund von Feijoa überdosiert werden? Nein! Da die in diesen Früchten enthaltenen löslichen Jodverbindungen durch die Wirkung von Leberenzymen nur bei Jodmangel im Körper abgebaut werden. Sie können nicht mehr als 200 Gramm reife Früchte pro Tag und frühestens drei Wochen nach der Geburt essen. In Südrussland reift Feijoa von Oktober bis November, daher ist es besser, es zu dieser Jahreszeit zu kaufen, da Sie sonst auf importierte Früchte stoßen..

Tagesmenü einer stillenden Mutter

  • Wasser - nicht weniger als 2 Liter.
  • Fermentierte Milchgetränke - 500 ml.
  • Milch in Tee - nicht mehr als 150 ml.
  • Fettarmes Fleisch oder Fisch - 200-300 g.
  • Getreide - 100 g.
  • Käse - 20-30 g.
  • Hüttenkäse - 100-150 g.
  • Saure Sahne - 20 g.
  • Gemüse - 500-600 g.
  • Obst - 200-300 g.
  • Butter - 30 g.
  • Pflanzenöle - 15 g.
  • Kleiebrot - 200 g.
  • Ei - 1 Stück.

Für einige wird dieses Produktvolumen klein erscheinen, für andere jedoch - groß. Aber alles ist rein individuell und hängt von Ihrem Gewicht, Ihrer Größe, Ihrem Lebensstil und der Anzahl der Kinder ab, die Sie ernähren. Wenn Sie ein Kind stillen, fügen Sie Ihrer täglichen Kalorienaufnahme vor der Schwangerschaft 500 Kalorien hinzu, wenn Sie Zwillinge sind - 1000 Kalorien. Und wenn Sie zusätzlich einen aktiven Lebensstil führen, kann die Anzahl der verbrauchten Kalorien um 100-200 Einheiten erhöht werden..

Bevor Sie darüber nachdenken, was Sie für eine stillende Mutter essen können, fragen Sie Ihre Eltern, Ihren Schwiegervater und Ihre Schwiegermutter: Hatten Sie oder Ihr Mann in Ihrer Kindheit allergische Reaktionen auf Lebensmittel? Allergieveranlagung kann vererbt werden.

Abschließend möchte ich noch einmal sagen: Alles ist in Maßen möglich! Probieren Sie auf jeden Fall das neue Produkt ein wenig aus und beobachten Sie die Reaktion des Babys.

Was können stillende Mütter essen: eine Liste von Lebensmitteln

Kann eine stillende Mutter Bananen essen: im ersten Monat Nutzen und Schaden

Datum der Veröffentlichung: 02.06.2018 | Aufrufe: 10140

Während der Stillzeit (HB) ist die Ernährung einer jungen Mutter sehr wichtig. Ein gut gestaltetes Menü ermöglicht es Ihnen, Verdauungsprobleme bei Ihrem Baby zu vermeiden, Blähungen und Gase zu vermeiden. Es gibt jedoch eine Schwierigkeit - den ständigen Wunsch, etwas Leckeres zu essen. Es ist verboten, sich mit Süßigkeiten mitreißen zu lassen, aber ist es möglich, Bananen zu essen? Sind diese Früchte sicher gegen Hepatitis B und lohnt es sich zu essen??

Vorteile von Bananen für die Stillzeit

Exotische Früchte enthalten viele Nährstoffe. Im Folgenden sind die möglichen gesundheitlichen Vorteile von Bananen aufgeführt. Wichtig ist, dass bessere Forschung erforderlich ist, bevor diese gesundheitlichen Zusammenhänge endgültig sind [1]:

  • Erstickung. Eine Studie des Imperial College London ergab, dass Kinder, die nur eine Banane pro Tag aßen, 34% weniger an Asthma erkrankten.
  • Krebs. Der Verzehr von Bananen, Orangen und Orangensaft in den ersten zwei Lebensjahren kann das Risiko einer Leukämie bei Kindern verringern. Bananen sind eine gute Quelle für Vitamin C und können dazu beitragen, die Bildung freier Radikale zu bekämpfen, von denen bekannt ist, dass sie Krebs verursachen. Eine hohe Ballaststoffaufnahme aus Obst und Gemüse wie Bananen wurde mit einem geringeren Risiko für Darmkrebs in Verbindung gebracht.
  • Herz Gesundheit. Der Gehalt an Ballaststoffen, Kalium, Vitamin C und B6 in Bananen unterstützt die Herzgesundheit. Laut Mark Houston, M.D., Assistenzprofessor für klinische Medizin an der Vanderbilt School of Medicine, ist die Erhöhung der Kaliumaufnahme zusammen mit der Verringerung der Natriumaufnahme die wichtigste Ernährungsumstellung, die eine Person vornehmen kann, um das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verringern..
  • Diabetes mellitus. Studien haben gezeigt, dass Typ-1-Diabetiker, die eine ballaststoffreiche Ernährung zu sich nehmen, einen niedrigeren Blutzuckerspiegel haben, während Typ-2-Diabetiker einen erhöhten Blutzucker-, Lipid- und Insulinspiegel haben können..
  • Gesundheit des Verdauungssystems. Bei Durchfall werden weiche Lebensmittel wie Apfelmus und Bananen empfohlen.
  • Gedächtniserhalt und Stimmungsaufhellung. Bananen enthalten auch Tryptophan, eine Aminosäure, die laut Untersuchungen eine Rolle bei der Erhaltung des Gedächtnisses und der Verbesserung Ihrer Stimmung spielt.

Getrocknete Bananen

Exotische Früchte können frisch, getrocknet, getrocknet in Form von Pommes frites verzehrt werden. Junge Mütter bevorzugen es, getrocknete Bananen zu Nahrungskompotten hinzuzufügen, die die Laktation verbessern. Richtig getrocknete Früchte behalten alle Nährstoffe und sind daher manchmal wertvoller als frische. Sie nähren perfekt, sättigen den Körper mit Vitaminen und fördern die Produktion des Hormons des Glücks. Aufgrund des hohen Kaloriengehalts sollten sie jedoch nicht missbraucht werden: Einhundert Gramm des Endprodukts sind hinsichtlich des Energiewertes vergleichbar mit einer großen Portion Milchhaferflocken mit Zucker.

Können Bananen während des Stillens gegessen werden??

Kinderärzte stellten fest, dass Frauen in der Arbeit, die während des Stillens Bananen essen, ruhiger und ausgeglichener sind. Dieser Zustand wird auf Säuglinge übertragen und wirkt sich auch auf den allgemeinen psychologischen Hintergrund des Hauses aus..

Bananen sind nicht auf der Liste der verbotenen Lebensmittel zum Stillen und werden von der Bundesbehörde USDA zum Verzehr empfohlen [3]..

Können Bananen für Mütter zugelassen werden, die diese Früchte während ihrer gesamten Schwangerschaft nicht gegessen haben? In diesem Fall sollte die Einführung eines exotischen Produkts verzögert werden, insbesondere in der Zeit nach der Geburt. Dann können Sie sie schrittweise vorstellen. Es ist besser, vor dem Mittagessen mit einem kleinen Stück zu beginnen. Im Laufe des Tages sollten Sie den Zustand des Babys überwachen: Wenn es keine unerwünschten Folgen für den Magen-Darm-Trakt gibt, wird weiterhin Obst verwendet. Wenn das Baby an Koliken leidet, der Stuhl gestört ist und HS-Bananen mindestens einen Monat lang nicht verzehrt werden sollten, können Sie versuchen, die Früchte erneut einzuführen.

Einfluss auf Laktation und Baby

Trotz der erheblichen Vorteile und der reichen Zusammensetzung dieser gelben Früchte ist ihre Einführung bei Hepatitis B nicht immer ratsam. Wie die Praxis zeigt, geht es nicht um die Früchte selbst, sondern um ihre übermäßige Menge. Die empfohlene Dosis des Produkts pro Tag beträgt 1 Stk. Überschuss ist mit negativen Folgen behaftet: Juckreiz, Blähungen im Bauch des Babys.

Es gibt Untersuchungen, die eine Korrelation zwischen dem Muttermilchvolumen und dem Bananenverbrauch zeigen [2]..

Die Gefahr, sie zu essen, wenn ein Baby mit Muttermilch gefüttert wird, wird durch die Besonderheiten der Sammlung und Lagerung bestimmt. So werden die Früchte unreif entfernt und dann transportiert. Dann werden sie in spezielle Kammern gestellt, in denen die Früchte unter dem Einfluss von Ethylen ein ansehnliches Aussehen erhalten..

Gegner von Bananen argumentieren, dass eine so lange Reise exotischer Früchte alle für den Körper wertvollen Substanzen tötet und Mütter daher keine Früchte essen können. Befürworter dieses Produkts behaupten das Gegenteil: Ihrer Meinung nach ist der Verzehr von Bananen während der Stillzeit äußerst wichtig, da die Süße den Geschmack der Muttermilch verbessert, wodurch Babys bereitwilliger essen und weniger erbrechen.

Die Hauptsache ist, das Maß zu beachten, nicht mit süßen Früchten zu viel zu essen. Bei Durchfall wird die Frucht die Situation nur verschlimmern, bei Verstopfung wird sie weiter gestärkt.

Bei Magen-Darm-Problemen bei Mutter oder Kind sollte der Verzehr von Bananen vorübergehend eingestellt werden.

Bananen im ersten Monat

Die ersten 30 Tage sind für Mütter und Babys am schwierigsten, da Kinder stark auf die Einführung neuer Produkte reagieren. Können Bananen während des Stillens gegessen werden? Wenn keine Verdauungsprobleme vorliegen, ist eine Frucht den ganzen Tag über nur von Vorteil. Wenn das Baby von Geburt an allergisch ist, ist es besser, Obst im ersten Monat abzulehnen..

Bei einer seltenen Kategorie von Babys wird eine Stärkeunverträglichkeit beobachtet. Dann sollten Sie die Situation nicht durch den Verzehr von gelben Früchten und Kartoffeln verschlimmern.

Nach zwei Wochen können Sie versuchen, die Früchte wieder einzuführen. Wenn die Reaktion positiv ist, nehmen sie sie weiter ein und erhöhen allmählich die Dosierung. Wenn sich der Körper eines Neugeborenen an diese Frucht gewöhnt, kann sie dem Tagesmenü hinzugefügt werden..

Kann Mutter Bananen verwenden, wenn sie das nicht geformte Verdauungssystem des Kindes nicht beeinträchtigen? - Natürlich ja.

Bananenregeln für eine stillende Mutter

Beim Verzehr dieser Früchte sollten einfache Empfehlungen befolgt werden:

  1. Banane wird bei aller Nützlichkeit sanft eingeführt, beginnend mit einem kleinen Stück. Wenn sie während der Schwangerschaft im Tagesmenü enthalten waren, sollten Sie keine Angst haben, sie nach der Geburt des Babys zu essen. Es ist besser, eine Frucht in mehrere Mahlzeiten aufzuteilen und sie innerhalb eines Tages zu essen und in den nächsten Tagen den Zustand des Babys zu beobachten.
  2. In Abwesenheit einer Nebenwirkung des Magen-Darm-Trakts dürfen sie 2-3 mal pro Woche gegessen werden.
  3. Selbst nicht allergene Lebensmittel können bei übermäßigem Verzehr negative Reaktionen hervorrufen. Dies gilt auch für Bananen..

Wie man die "richtigen" Bananen kauft

Futtersorten finden Sie häufig in den Verkaufsregalen. Können diese Bananen gegessen werden? Besser nicht, weil sie nicht gut schmecken.

  • Es ist besser, Obst für die zukünftige Verwendung aufzufüllen. Deshalb werden sie grünlich gekauft und bei Raumtemperatur reifen gelassen..
  • Lagern Sie Früchte nicht in der Kälte, um die Haltbarkeit zu verlängern. Im Gegenteil, Kälte ist schädlich für sie, da die Früchte bei niedrigen Temperaturen schneller reifen und früher verderben.
  • Kleine, stromlinienförmige Früchte sind die einzig richtige Wahl. Bananen mit ausgeprägten Rändern gelten als Futtersorten und haben einen milden Geschmack.
  • Das Vorhandensein kleiner brauner Flecken ist ein Zeichen für die Reife der Früchte, aber ein grauer Farbton der Schale weist auf falsche Lagerbedingungen hin.

Braun und weich

Sie sind süßer als gelbe oder grüne Bananen, haben aber ihre eigenen einzigartigen Vorteile: Sie enthalten Nährstoffe, die gesunde Knochen und Muskeln unterstützen, und Tryptophan, eine Aminosäure, die Angstzustände, Stress reduziert und die Stimmung verbessert..

Hart und gelb

Gelbe Bananen sind sehr gesund und süßer als grüne. Sie sind leicht verdaulich. Die Antioxidantien in allen gelben Bananen schützen Ihren Körper vor einer Vielzahl von Krankheiten.

Grün

Grüne Bananen enthalten eine persistente Stärke, die zur Kontrolle des Blutzuckerspiegels beiträgt. Außerdem haben sie einen niedrigen glykämischen Index und können Sie schlanker machen. Dies macht sie zu einem großartigen Snack für Menschen mit Diabetes und Prä-Diabetes..

Der Verzehr von Lebensmitteln mit hohem Gehalt an persistenter Stärke verringert das Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Gelb gefleckt

Diese Bananen sind reich an Antioxidantien und werden zur Behandlung von Tumoren empfohlen, da sie 8-mal mehr Tumornekrosefaktor (Nekrose) aufweisen als vollständig gelbe Bananen. Außerdem sollen diese Bananen die Immunität besser stärken als jeder andere Typ..

Bananen sollten sorgfältig ausgewählt werden. Nur dann kommen sie den Organismen von Mutter und Kind zugute..

Bananen während der Stillzeit können für den Körper der Mutter von unschätzbarem Wert sein. Sie sind reich an Vitaminen, Mineralien, mit denen Sie sich schneller erholen und postpartale Depressionen vermeiden können. Die Hauptsache ist zu lernen, wie man die richtigen Früchte auswählt und übermäßiges Essen vermeidet..

Kann eine stillende Mutter Bananen essen??

Medizinische Fachartikel

Kann eine stillende Mutter Bananen essen? Diese Frage ist sehr relevant, weil viele diese Früchte schon lange geliebt haben. Schädigen Bananen Ihr Baby während des Stillens und welche positiven Eigenschaften haben Bananen? Eine junge Mutter sollte all diese Nuancen kennen, um ihrem Kind die maximale Menge nützlicher Elemente während der Stillzeit zu geben..

Vorteile von Bananen zum Stillen

Obst und Gemüse sind die Hauptquelle für essentielle Nährstoffe und für die Entwicklung eines Kindes essentiell. Stillende Früchte sind nahrhafte Lebensmittel und können den Bedarf Ihres Kindes und Ihres Kindes an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen decken. Welche Früchte können Sie während des Stillens essen, damit sie gesund sind und Ihrem Baby keinen Schaden zufügen? Zuallererst können Sie definitiv die Früchte verwenden, die Sie vor und während der Schwangerschaft gegessen haben. Die Wahrscheinlichkeit einer unerwünschten Reaktion des Kindes ist sehr gering.

Kann eine Banane im ersten Monat nach der Geburt für eine stillende Mutter sein? Banane wird aufgrund ihrer antigenen Struktur als nicht allergene Frucht angesehen. Darüber hinaus enthält es viele Nährstoffe, so dass die Vorteile von Bananen für das Kind groß sind. Viele Frauen stellen jedoch die Vorteile des Verzehrs von Bananen während des Stillens in Frage. Daher müssen Sie überlegen, welche Substanzen in dieser Frucht enthalten sind..

Vorteile des Verzehrs von Bananen während des Stillens:

  1. Bietet zusätzliche Kalorien: Mutter benötigt während der Stillzeit zusätzlich 400 bis 500 Kalorien pro Tag. Diese zusätzlichen Kalorien helfen, das Energieniveau aufrechtzuerhalten. Der weibliche Körper benötigt während des Stillens mehr Energie. Die zusätzliche Energie, die Sie benötigen, kann dazu führen, dass Sie sich ziemlich oft hungrig fühlen. Die Wahl der richtigen Mahlzeit zu diesem Zeitpunkt ist entscheidend. Banane ist eine gute Quelle für diese zusätzlichen Kalorien. Darüber hinaus liefert Muttermilch nicht nur Nährstoffe für Babys, sondern hilft auch bei der Bekämpfung vieler Krankheiten. Wenn Sie stillen, ist es daher wichtig, dass Sie sich um Ihre Ernährung kümmern..
  2. Gute Vitamin C-Quelle: Vitamin C hilft dem menschlichen Körper, Eisen aus anderen Nahrungsquellen aufzunehmen. Da Banane reich an Vitamin C ist, kann sie einer stillenden Mutter helfen, Eisen aus anderen Quellen aufzunehmen. Vitamin C hilft bei der Reparatur von Körpergewebe, heilt Wunden und Schnitte, erhält gesunde Zähne und Zahnfleisch und ist für eine starke Immunität unerlässlich.
  3. Banane ist eine gute Kaliumquelle. Eine Banane enthält 450 Milligramm Kalium. Kalium hilft bei der Aufrechterhaltung des Blutdrucks und hilft, ihn auf einem neutralen oder normalen Niveau zu halten. Banane hat auch eine beruhigende Wirkung auf die Nerven und eine revitalisierende Wirkung auf die Nieren. Dieses wichtige Mineral lindert einige der unangenehmen Nebenwirkungen nach der Geburt. Es kann die Häufigkeit oder Schwere schmerzhafter Beinkrämpfe verringern und natürliche Schwellungen verhindern oder lindern.
  4. Alle B-Vitamine spielen eine entscheidende Rolle für die Entwicklung Ihres Kindes, und Bananen sind reich an B-Vitaminen. Das Zentralnervensystem Ihres Kindes ist auf die Vitamine B6, B9 angewiesen, um die Aktivitäten während der Entwicklung zu koordinieren und die Biosynthese von Neurotransmittern, Dopamin und Serotonin zu unterstützen. Während sich das Zentralnervensystem Ihres Babys entwickelt, hilft Ihnen Vitamin B6 aus Bananen, Sauerstoff über Ihr Hämoglobin in das Gewebe zu übertragen. Folsäure spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Nerven, Gehirn und Rückenmark. Die Vorteile von Bananen für stillende Mütter liegen genau in der Vorbeugung von Folsäuremangel..
  5. Banane ist eine reichhaltige Eisenquelle und erhöht auch die Aufnahme von Eisen im Körper. Eine Banane während des Stillens kann das Wachstum von Hämoglobin erhöhen und somit eine Anämie bei Ihrem Baby verhindern..
  6. Bananen beim Stillen wegen Koliken bei einem Baby können deren Schweregrad verringern. Banane enthält ein Antazida, das die Säuresekretion unterdrückt. Diese Früchte sind auch reich an Pektin, was zur Normalisierung der Verdauung im Darm beiträgt. Bananen können Blähungen reduzieren und den Stuhlgang glätten. Bei Neugeborenen können Ballaststoffe die Blähungen reduzieren, indem sie überschüssiges Wasser und Gase absorbieren.
  7. Calcium ist im Allgemeinen für die Knochen- und Skelettentwicklung in jedem Alter wichtig. Alle 200 Gramm Banane enthalten 10 mg natürliches Kalzium. Für die Nerven ist Kalzium selbst hilfreich, um die Muskelkontraktion und die Knochenentwicklung eines Kindes zu beschleunigen..
  8. Vorteile von Bananen beim Stillen eines Neugeborenen ist eine proteinreiche Frucht. Proteine ​​dienen als Kalorienquelle sowie zur Bildung von Antikörpern bei Baby und Mutter, die ihre Immunabwehr darstellen.
  9. Bananen werden wichtig für die Aufrechterhaltung des Cholesterin- und Blutzuckerspiegels während der Stillzeit. Insbesondere bei Frauen mit Diabetes sollte nach jedem Stillen ein konstanter Zuckergehalt aufrechterhalten werden. Bananen können diesen Zuckergehalt normalisieren.
  10. Banane enthält Mineralien wie Magnesium. Somit ist Banane sicher für stillende Mütter. Vorteile von Bananen für stillende Frauen - Bananen helfen regelmäßig, Fettleibigkeit nach der Schwangerschaft zu reduzieren. Dies liegt an der Tatsache, dass Bananen den Stoffwechsel beschleunigen können. Darüber hinaus können Bananen eine Membran produzieren, die den Darm schützt, zur Beseitigung von Giftstoffen im Körper beiträgt und die Verdauung anregt..
  11. Das Essen einer Banane kann Ihnen helfen, mit Stress umzugehen. Dieser Vorteil ergibt sich aus der Tatsache, dass Bananen eine reichhaltige Kaliumquelle sind, die den Blutdruck senkt und Angstzustände reduziert..

Wie viele Bananen pro Tag kann eine stillende Mutter haben? Nur weil Bananen gut für Sie sind, heißt das nicht, dass Sie sie während des Stillens ständig essen müssen. Sie sollten die empfohlene Dosierung einhalten, da die Dosierung unter normalen Bedingungen 2-4 Bananen pro Tag beträgt. Wenn Sie Bananen in Maßen konsumieren, stehen die Chancen gut, dass sowohl Sie als auch Ihr Kind viel von dieser bescheidenen Frucht profitieren, die so reich an Vitaminen und Nährstoffen ist..

Warum Bananen während der Stillzeit schädlich sind?

Die Banane ist zweifellos mit einer Vielzahl von Nährstoffen und Vitaminen gefüllt, die sie zu einer großartigen Wahl für Lebensmittel machen, insbesondere während der Stillzeit. Es gibt jedoch auch Anlass zur Sorge, da Bananen reich an Chitinase sind, einem sehr häufigen Allergen. Chitinase-Antigen ist mit einer Latexstörung assoziiert. Wenn Sie allergisch gegen latexhaltige Lebensmittel sind oder negativ darauf reagieren, können Bananen Allergien auslösen. Zu dieser Gruppe gehören neben Bananen auch Avocados, Kiwis und Kastanien. Wenn Sie empfindlich auf Latex oder Unverträglichkeiten gegenüber anderen Lebensmitteln in der Gruppe reagieren, konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie Bananen einnehmen.

Einigen Frauen wird geraten, keine Bananen zu essen, insbesondere wenn ihr Zuckergehalt über dem normalen Bereich liegt. Unter diesen Umständen wird stillenden Müttern nicht geraten, Bananen zu essen..

Bananen sind eine faserige Frucht und enthalten sowohl Gummi als auch Pektin, eine lösliche Faser, die auch in Äpfeln vorkommt. Diese Fasern reduzieren Durchfall, indem sie überschüssiges Wasser in Ihrem Körper aufnehmen. Das Kalium in Bananen kann auch bei Darmkrämpfen helfen, die manchmal mit Durchfall einhergehen. Aber wenn Ihr Neugeborenes zu Verstopfung neigt, kann der Überschuss an Bananen in der Ernährung der Mutter solche Probleme verschlimmern..

Können Bananen mit anderen Früchten kombiniert werden? Sie können Bananen und Äpfel für eine stillende Mutter kombinieren, da dies eine ausgezeichnete Quelle für Eisen und Ballaststoffe ist. Zu den Vorteilen des Verzehrs von Bananen und Äpfeln während der Stillzeit gehört der Schutz des Babys vor Asthma bei Kindern. Der genaue Grund dafür ist unklar, aber es scheint, dass das Essen von Äpfeln diesen besonderen Effekt wirksam bewirkt..

Bananen und Äpfel sind reich an Eisen, was bei der Bekämpfung der Anämie hilft, Mutter und Kind gesund zu halten, auch ohne vorbeugende Dosen Eisen. Äpfel unterstützen die Verdauung und sind reich an unlöslichen Ballaststoffen. Daher ist es nicht überraschend, dass Äpfel mit Bananen die Verdauung fördern und Darmstörungen bei Säuglingen reduzieren. Äpfel sind auch reich an Kalzium und sollten daher während des Stillens in Ihre Ernährung aufgenommen werden..

Bananen und Birnen für eine stillende Mutter können eingenommen werden, um den Gehalt an Spurenelementen zu normalisieren. Birnen sind auch sehr gut für Mama und Baby. Birnen sind sicher zu füttern, da sie kalorienarm sind und viele Nährstoffe enthalten, die für Babys besonders wichtig sind. Diese Frucht ist ein natürliches Heilmittel gegen Erschöpfung, Schwindel, niedrigen Stoffwechsel und Essstörungen wie Lebensmittelaversion und Fettleibigkeit. Eine große Birne enthält 143 Kalorien. Da sie reich an Ballaststoffen sind, füllen sich die Birnen vollständig und bieten einen kalorienarmen Snack, der Ihnen auch gesunde Energie gibt. Birnen enthalten zwei einfache Kohlenhydrate, Fructose und Glucose, die leicht verdaulich sind und einen gesunden Energieschub bewirken. Die Frucht führt nicht zu einer Gewichtszunahme, da sie fettarm ist.

Birnen liefern ungefähr 14 Mikrogramm Folsäure pro Portion. Nicht viele Lebensmittel enthalten Folsäure, weshalb die meisten Ärzte Frauen empfehlen, Nahrungsergänzungsmittel zu füttern, die einen erheblichen Teil Ihrer täglichen Aufnahme ausmachen. Folsäure ist besonders wichtig in den ersten Lebensmonaten eines Babys, wenn sie eine entscheidende Rolle bei der Vorbeugung von neurologischen Entwicklungsstörungen spielt.

Birnen sind wie Bananen eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C. Nur eine Birne enthält etwa 10 Milligramm. Vitamin C hilft Ihrem Körper bei der Bekämpfung von Infektionen, die besonders in stressigen Zeiten und unmittelbar nach der Geburt wichtig sind. Essen Sie Birnen mit eisenhaltigen Lebensmitteln wie Bananen, damit Ihr Körper Eisen aufnehmen kann.

Birnen sind auch eine gute Quelle für Ballaststoffe, die helfen können, die bei Babys häufig auftretende Verstopfung zu lindern. Daher kann die Verwendung von Bananen und Birnen die motorischen Prozesse des Babys verbessern. Essen Sie geschälte Birnen für den höchsten Fasergehalt.

Wenn Sie ein bis zwei Birnen pro Tag essen, können Sie Ihren täglichen Bedarf an Kobalt decken, was zur Eisenaufnahme beiträgt. Es ermöglicht auch den Nieren, überschüssiges Wasser auszuscheiden. Birnenfrucht ist ein mildes und natürliches Antidepressivum. Daher hilft es, mit Alltagsstress und Anspannung umzugehen, was bei jungen stillenden Müttern häufig der Fall ist. Die große Menge an Tanninen in Früchten hilft bei der effizienten Entfernung von Schwermetallen und gefährlichen Toxinen. Birnen und Bananen sind auch sehr effektiv bei der Entgiftung..

So können Bananen mit anderen Früchten kombiniert werden - Äpfeln, Birnen, Pflaumen. Aber Sie müssen vorsichtig sein und alle Früchte nur dann zusammen essen, wenn Sie sie separat gegessen haben und das Kind keine Reaktion hatte.

Das Essen von Bananen für eine stillende Mutter kann sehr vorteilhaft sein. Diese Früchte enthalten nicht nur Vitamine, sondern auch Spurenelemente, die aktiv zur Normalisierung des Magens des Kindes beitragen. Daher müssen Früchte unbedingt in der Ernährung einer jungen Mutter enthalten sein, einschließlich Bananen, Äpfeln, Birnen und der Früchte, die im Land wachsen..

Können Bananen während der Stillzeit verwendet werden??

Muttermilch ist das erste und wichtigste, was eine Mutter einem Neugeborenen gibt. Aber das Füttern ist oft sehr schwierig, es scheint, dass man fast nichts essen kann. Die meisten köstlichen Zutaten sind verboten. Um der Gesundheit des Babys willen muss sich eine stillende Mutter in vielerlei Hinsicht verweigern, aber Sie können aus den meisten zugelassenen Produkten auch leckere und gesunde Gerichte zubereiten. Die häufigste Frucht, die während der Stillzeit gegessen werden kann, ist Banane. Aber welche nützlichen Eigenschaften Bananen haben, besonders beim Stillen - es lohnt sich herauszufinden.

Vorteilhafte Eigenschaften

Erstens ist Banane die günstigste Frucht, sowohl in Bezug auf Finanzindikatoren als auch, wenn möglich, um ein Produkt zu jeder Jahreszeit zu kaufen, ohne auf die Saison zu warten. Darüber hinaus enthält die schmackhafte Frucht Vitamine und Mikronährstoffe für die Pflege, dies sind:

  • Vitamin C, Ascorbinsäure;
  • Gruppe von B-Vitaminen;
  • PP;
  • Carotin;
  • Kalium;
  • Kalzium;
  • Pektin.

Die häufigsten Fälle sind, wenn reife Früchte zur Verwendung während des Stillens bei Magenbeschwerden und Stuhlproblemen empfohlen werden, da das in der Zusammensetzung enthaltene Pektin eine vorteilhafte Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt hat. Und noch nicht vollreife Früchte werden für den entgegengesetzten, abführenden Effekt verwendet. Diese Tatsache ersetzt viele Medikamente für stillende Mütter, da angenommen wird, dass die Einnahme von Medikamenten die Entwicklung des Kindes negativ beeinflusst. Alle Bestandteile eines so reichhaltigen Produkts gelangen über die Muttermilch in den Körper des Kindes, sodass Bananen in der richtigen Dosierung verzehrt werden können.

Warum sind Bananen bei Wachen gefährlich?

Zuallererst kann jede neue Zutat in der Ernährung einer stillenden Frau eine Allergie beim Baby verursachen. Aus diesem Grund sollten alle Produkte schrittweise in das Menü aufgenommen werden, wobei auf die Reaktion des Babys zu achten ist. Die beliebte gelbe Frucht gilt nicht als hochallergenes Produkt, aber es sind immer noch individuelle Reaktionen möglich. Besonders sorgfältig sollte der Zustand des Babys im ersten Monat nach der Geburt überwacht werden. Und selbst zu Beginn des zweiten Monats sollten sie in begrenzten Mengen verzehrt werden, da die Früchte kalorienreich sind und der hohe Zuckergehalt bei Neugeborenen Darmkoliken verursachen kann. Der ideale Zeitpunkt für die Eingabe des Produkts ist der dritte Monat oder 7-8 Wochen für das Baby. In dieser Zeit ist das Verdauungssystem der kleinen Person bereits stark genug gewachsen. Die rechtzeitige Anwendung und schrittweise Einführung in das Stillmenü (zunächst nicht mehr als 1 Stück pro Tag und in kleinen Portionen) hilft dem Körper des Kindes, sich gut an das Produkt zu gewöhnen.

Wirkung auf den Körper von Mutter und Kind

Eine Frau mit gv versucht, alle notwendigen Nährstoffe aus der Nahrung zu gewinnen. Die Ernährung zum Stillen sollte nicht nur lecker, sondern auch gesund und ausgewogen sein. Es lohnt sich daher zu wissen, wie sich dieses oder jenes Produkt auf den Körper von Mutter und Kind auswirkt. Für Mama ist das Essen von Bananen gekennzeichnet durch:

  • Verbesserung der Funktion des Verdauungssystems;
  • Normalisierung des Blutdrucks;
  • erhöhte Immunität;
  • Stärkung des Nervensystems;
  • guter, gesunder Schlaf und positive Stimmung;
  • spürbare Verbesserung der Blutqualitätsparameter.

Für ein Baby hat die Frucht eine zweifache Wirkung: Wenn eine reife Frucht keine allergische Reaktion hervorruft, wird die Milch im Magen des Babys dank Pektinen gut aufgenommen und schneller verdaut, und ein Überschuss an Bananenpartikeln führt zu Blähungen und Koliken.

Leckere Rezepte für eine stillende Mutter

Um das Menü einer stillenden Frau zu variieren, wird eine Banane zu vielen Optionen für Frühstück, Desserts, roh oder getrocknet hinzugefügt. Im Folgenden finden Sie 3 einfache und erschwingliche Rezepte für die Bananenlaktation:

Hüttenkäse-Auflauf mit Banane

  • Hüttenkäse - 0,5 kg;
  • ein Hühnerei;
  • Mehl oder eingeweichter Grieß - 3-4 Esslöffel;
  • Zucker nach Belieben;
  • 2 Bananen.

Mahlen Sie die Früchte, mischen Sie alle Zutaten und backen Sie sie 25 bis 30 Minuten bei 180 ° C im Ofen oder im Slow Cooker.

Frühstücksbrei aus Reis, Milch und Bananen

  • 100 Gramm Reis;
  • doppelt so viel Milch, dh 200 ml;
  • ein Stück Butter für den Geschmack;
  • Zucker, Salz nach Geschmack;
  • 1 Banane.

Reis in die kochende Milch geben, zum Kochen bringen und den Brei zart kochen, mit fein gehackter oder gehackter Banane in einem Mixer mischen, mit frischen Beeren und einem Minzblatt garnieren.

Bananenkekse

  • Butter - 100 gr;
  • 1 Tasse Zucker;
  • ein Hühnerei;
  • 2 Tassen Mehl;
  • Backpulver;
  • 4 Bananen;
  • Zimt, Nüsse optional.

Butter, Zucker und Ei mischen. Mehl mit Backpulver hinzufügen, Teig kneten. Gehackte Bananen und Nüsse, Gewürze (optional) hinzufügen und umrühren. Die kleinen Kekse anrichten und auf Pergamentpapier legen, ca. 25 Minuten im Ofen backen. bei einer Durchschnittstemperatur von 180 ° C..

Diese Rezepte schaden dem Kind in keiner Weise, und die richtige Auswahl der Zutaten trägt dazu bei, das Tagesmenü ein wenig zu diversifizieren..

Wenn eine junge Mutter alle negativen Folgen des Verzehrs von Bananen im ersten Monat nach der Geburt kennt, ist es besser, das mögliche Risiko für die Gesundheit des Babys vor dem Verzehr tropischer Früchte einzuschätzen. Und nachdem Sie sichergestellt haben, dass das Baby keine Allergiesymptome hat, sollten Sie die Früchte in das Hauptmenü aufnehmen und sich regelmäßig mit köstlichen Desserts verwöhnen lassen.

Bananen während des Stillens

Nach der Geburt eines Kindes sollte eine Frau besonders auf ihre Ernährung achten. Sie müssen gut essen und natürliche Produkte essen. Die Diät sollte frisches Gemüse und Obst enthalten. Bananen können während des Stillens gegessen werden, aber seien Sie vorsichtig, eine stillende Mutter muss die Reaktion des Babys ständig überwachen, um seine Gesundheit nicht zu schädigen.

Eine stillende Mutter kann Bananen essen, aber Sie müssen die Reaktion des Babys sorgfältig überwachen.

  1. Nützliche Eigenschaften von Bananen
  2. Können Sie im ersten Monat nach der Geburt Bananen essen?
  3. Bananen stärken oder schwächen?
  4. Wie man Bananen für eine stillende Mutter isst
  5. Wie wirkt sich eine Banane auf Babys aus?
  6. Wer sollte nicht Bananen essen
  7. Leckere Kochrezepte
  8. Haferbrei
  9. Cocktail
  10. Obstsalat
  11. Bananendessert

Nützliche Eigenschaften von Bananen

Bananen enthalten viele verschiedene Vitamine und Nährstoffe, die für den Körper von Vorteil sind. Diese Früchte enthalten Ballaststoffe, Eisen, Kalzium, Phosphor und verschiedene Aminosäuren. Sie enthalten geringe Mengen Zucker, Glukose, Fruktose, Pektin und Stärke.

Vitamin B konzentriert die Aufmerksamkeit und verbessert das Gedächtnis, Vitamin A verbessert das Sehvermögen, Vitamin C hilft bei Erkältungen, Vitamin E hilft einer Frau, Jugend und Schönheit zu erhalten. Ballaststoffe helfen, die Verdauung zu normalisieren, Mangan wird zur Stärkung der Knochen benötigt und Eisen wird zur Normalisierung des Hämoglobinspiegels benötigt. Es wirkt sich positiv auf Darm und Pektin aus, nimmt Schadstoffe auf und entfernt sie aus dem Körper.

Die Verwendung von Bananen gibt einer Person Kraft, Kraft und Energie. Der Zustand von Haut, Haaren und Nägeln verbessert sich, die Stimmung steigt, der Zustand des Nervensystems verbessert sich. Diese aromatische tropische Frucht stimuliert die Gehirnaktivität und normalisiert die Herzfunktion.

All diese Eigenschaften von Bananen helfen einer Frau, sich von der Geburt zu erholen und Kraft zu gewinnen. Früchte können einer Frau helfen, mit postpartalen Depressionen umzugehen, den Schlaf zu verbessern und den Hunger schnell zu stillen.

Bananen sind großartige Antidepressiva

Trotz der reichhaltigen nützlichen Zusammensetzung dieses Produkts sollte eine Frau beim Stillen daran denken, dass alle Bestandteile zusammen mit Milch in den Körper des Babys gelangen.

Um dem Neugeborenen keinen Schaden zuzufügen, sollte die Mutter einige einfache Ernährungsregeln befolgen..

Können Sie im ersten Monat nach der Geburt Bananen essen?

Nach der Geburt wird einer Frau empfohlen, die Wahl der Ernährung sorgfältig zu überlegen. Alle schädlichen Lebensmittel, die bei einem Kind allergische Reaktionen hervorrufen können, sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden. Wenn eine Frau während der Schwangerschaft Bananen gegessen hat, kann sie diese mit HS weiter essen, jedoch mit einiger Sorgfalt, damit das Kind nicht negativ auf dieses Produkt reagiert.

Früchte sollten in kleinen Portionen in die Nahrung aufgenommen werden, für 2 Tage ist es notwendig, das Kind zu beobachten. Bananen können im Körper eines Kindes Beschwerden verursachen. Wenn das Baby den Stuhl nicht gestört hat, es keine Hautausschläge gibt, kann die Mutter in 2 Tagen etwas mehr essen.

Andernfalls muss die Verwendung dieser Frucht vorübergehend eingestellt werden, bis das Kind 1 Monat alt ist.

Bananen stärken oder schwächen?

Pektin, das in Früchten enthalten ist, wirkt sich positiv auf den Darm aus und beseitigt schädliche Substanzen aus dem Körper.

Eine Banane kann je nach Reife entweder stärker oder schwächer werden. Die grünliche Frucht, säuerlich im Geschmack, stärkt den Stuhl. Je mehr Pektin und Stärke in den Früchten enthalten sind, desto stärker können sie den Stuhl stärken.

Während der Stillzeit können Sie Früchte mittlerer Reife essen, sie haben nicht viel Pektin und das Risiko einer Verstopfung ist in diesem Fall minimal.

Überreife Bananen können Durchfall verursachen

Überreife Bananen mit dunkler Haut können Durchfall verursachen, insbesondere bei Menschen mit empfindlichem Verdauungssystem. Nach dem Verzehr überreifer Früchte im Darmtrakt intensiviert sich die Fermentation.

Solche Lebensmittel können für den Säugling auch Angst hervorrufen. Bei solchen Symptomen sollte die Mutter die Anwendung für mindestens einen Monat einstellen..

Wie man Bananen für eine stillende Mutter isst

Während der Stillzeit kann eine Frau ihre Lieblingsbananen nach einfachen Regeln essen. Es wird empfohlen, ¼ Teil der Früchte zum ersten Mal zu essen, wenn das Baby 1 Monat alt ist. Wenn der Stuhl des Babys nicht gestört ist, können Sie nach einer Woche etwas mehr essen.

In Zukunft kann der Anteil auf ½ Teil erhöht werden. Bis die Stillzeit vorbei ist, sollte Mutter nicht mehr als 1 Banane pro Tag essen. Es ist ratsam, sie morgens zu konsumieren. Es wird nicht empfohlen, Früchte auf nüchternen Magen zu essen und sie mit Wasser zu trinken.

Diese Früchte können auch in getrockneter Form verzehrt, in Stücke geschnitten, im Ofen gebacken und anschließend getrocknet werden. Diese Bananen erhöhen das Hämoglobin und helfen, Altersflecken im Gesicht zu beseitigen, die sich während der Schwangerschaft bilden können..

Aber wir dürfen nicht vergessen, dass das getrocknete Produkt kalorienreich ist und man nicht viel davon essen kann, um nicht zuzunehmen. Sie können auch im Ofen oder in der Mikrowelle gebackene Früchte essen. Es ist jedoch zu beachten, dass die Früchte nach der Wärmebehandlung die meisten Vitamine und Mineralien verlieren..

Kinderärzte empfehlen stillenden Müttern, Bananen zu essen, wenn das Baby nicht gut zunimmt. Die Muttermilchproduktion wird zunehmen und süßer sein.

Wie wirkt sich eine Banane auf Babys aus?

Wenn die Mutter Bananen in kleinen Portionen isst, haben die in den Früchten enthaltenen Enzyme eine gute Wirkung auf das Kind. Wenn jedoch die Verdauung des Babys gestört ist, die Gase zunehmen, der Magen anschwillt, Koliken und Allergien auftreten, ist es besser, diese Produkte abzulehnen.

Nach Rücksprache mit einem Kinderarzt kann eine Banane ab einem Alter von 5 Monaten als Ergänzungsfuttermittel verabreicht werden. Sie sollten mit einem kleinen Stück beginnen und die Portion schrittweise erhöhen. Das Fruchtfleisch kneten, bis es püriert ist. Sie können mit 1/3 TL beginnen. als Snack oder Dessert.

Das Produkt ist kalorienreich. Daher sollten Sie nicht mit der Einführung neuer Gerichte in das Menü experimentieren, bis die Mikroflora des Kinderdarms vollständig gebildet ist.

Es ist unmöglich, sich zu beeilen, Ergänzungsnahrungsmittel einzuführen, das Verdauungssystem eines Säuglings ist immer noch schwach.

Ab fünf Monaten darf das Kind Bananen geben.

Zusätzliche Lebensmittel, insbesondere wenn sie falsch eingeführt werden, können nur Schaden anrichten. Dem Kind sollten reife und hochwertige Früchte gegeben werden, unreife oder verdorbene Früchte schaden nur.

Es ist am besten, grünliche Früchte zu kaufen und sie an einem kühlen Ort vollständig reifen zu lassen, aber nicht im Kühlschrank, wo sie sich schnell verschlechtern.

Wer sollte nicht Bananen essen

Trotz der vielen vorteilhaften Eigenschaften von Bananen gibt es einige Kontraindikationen für die Verwendung dieser Früchte, sie sollten nicht verzehrt werden:

  • wenn Sie Diabetes bei Ihrer Mutter oder Ihrem Baby haben;
  • wenn Sie übergewichtig sind;
  • wenn eine Frau Krampfadern oder Thrombophlebitis hat;
  • mit erhöhter Säure, so dass kein schweres Sodbrennen auftritt;
  • wenn das Kind eine erhöhte Blutviskosität hat;
  • mit individueller Unverträglichkeit gegenüber dem Körper;
  • wenn das Kind allergisch reagiert.

Bananen enthalten Zucker, und übermäßiger Verzehr dieser Früchte kann bei Müttern zu einer aktiven Gewichtszunahme führen.

Leckere Kochrezepte

Für eine Vielzahl von Menüs können Bananen verwendet werden, um verschiedene gesunde und schmackhafte Gerichte zuzubereiten..

Am Morgen ist es gut, Haferflocken mit Bananenstücken zu essen. Um den Brei zufriedenstellender zu machen, werden nach Belieben ein Stück Butter und ein wenig natürlicher Honig hinzugefügt.

Neben Haferflocken können Sie auf diese Weise auch Buchweizen und Reisbrei kochen. Ein gesundes und leckeres Frühstück erhalten Sie, indem Sie jeweils 100 g Hüttenkäse und Kefir mischen und ihnen süße Fruchtstücke hinzufügen.

Cocktail

Für eine stillende Mutter ist es nützlich, 30 Minuten vor dem Füttern 1 Glas Cocktail zu trinken. Verwenden Sie zur Zubereitung einen Mixer, um Bananenpulpe und Milch, Joghurt oder Kefir zu mischen. Sie können noch ein paar Bananenscheiben hinzufügen.

Obstsalat

Sie können einen Obstsalat für den festlichen Tisch zubereiten. Äpfel, Birnen und Bananen werden in Stücke geschnitten. Nachdem Sie sie in einer Salatschüssel gemischt haben, bestreuen Sie die Früchte mit Zucker oder Puderzucker, gemahlenen Nüssen und gießen Sie, falls gewünscht, Sahne ein.

Dieser Salat wird nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder ansprechen..

Bananendessert

Ein weiteres Dessert ist Banane mit Honig. Die Früchte werden geknetet und auf einem Backblech ausgebreitet. Darüber wird es mit Zitronensaft bestreut und mit einer Mischung aus Honig und Ei gegossen.

Dessert 15 Minuten bei 180 ° C backen.

Bananen zum Stillen: Ist es im ersten Monat eines Neugeborenen möglich

Die Geburt eines Kindes ist für junge Eltern immer ein freudiges und unvergessliches Ereignis. Von den ersten Lebenstagen eines Babys an erhält es die Fürsorge und Aufmerksamkeit liebevoller Eltern. Einer der wichtigen Punkte, denen viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, ist das Stillen, das es dem Kind ermöglicht, wertvolle und unverzichtbare Substanzen für sein gesundes Wachstum und seine Entwicklung bereitzustellen. In diesem Artikel beantworten wir eine häufig gestellte Frage zur Möglichkeit, während des Stillens im ersten Monat eines Neugeborenen Bananen zu essen..

Während der Stillzeit achtet eine junge Mutter besonders auf ihre Ernährung, deren Qualität die Zusammensetzung der Muttermilch und das allgemeine Wohlbefinden des Babys bestimmt. Die Ernährung einer stillenden Frau ist recht begrenzt. Die Liste der verbotenen Lebensmittel ist ziemlich umfangreich. Enthält sie jedoch Bananen und kann eine Frau im ersten Monat des Stillens ein Produkt aus Übersee konsumieren? Bevor Sie diese Frage beantworten, müssen Sie herausfinden, welche Vorteile Bananen haben und welchen Schaden sie für Mutter und Neugeborenes anrichten können.

Vorteilhafte Eigenschaften

Bananen sind die am leichtesten verfügbaren Früchte, die das ganze Jahr über genossen werden können. Sie sind nicht nur lecker, erschwinglich und gesund, sondern auch kalorienreich. Viele Frauen während der Stillzeit weigern sich, sie zu verwenden, aber viele Kinderärzte empfehlen, sie in das Menü aufzunehmen. Die chemische Zusammensetzung von Bananen ist ziemlich reich. Sie enthalten eine Reihe von Vitaminen, darunter Ascorbinsäure, B-Vitamine und Vitamin PP. Bananen sind reich an Carotin, Enzymen und verschiedenen Spurenelementen.

Unreife Bananen haben den gegenteiligen Effekt und werden häufig als mildes Abführmittel verwendet. In Anbetracht der Tatsache, dass während der Stillzeit fast alle Medikamente kontraindiziert sind, entscheiden sich viele Mütter im Falle einer Verletzung von Darmproblemen für Bananen.

Sehr oft verwenden stillende Mütter Bananen als Heilmittel gegen Verstopfung, während sie für sich und ihr Baby stillen. Gleichzeitig beeinträchtigt dieses Produkt bei normaler Magenfunktion nicht die Verdauung des Babys oder der Frau selbst. Trotz der reichen Zusammensetzung und der Vorteile von Bananen ist es wichtig zu verstehen, dass beim Verzehr des Produkts alle seine Bestandteile in die Muttermilch übergehen. Daher können Bananen in der Ernährung einer stillenden Mutter vorhanden sein, jedoch in Maßen.

Wie man in die Diät eintritt?

Kinder in den ersten Lebensmonaten haben unreife Systeme und innere Organe, die extrem anfällig für verschiedene Lebensmittel sein können, die eine stillende Frau isst. Viele Fachärzte auf dem Gebiet der Pädiatrie behaupten, dass Bananen keine Allergien auslösen können, aber wenn eine Frau Früchte aus Übersee missbraucht, steigt das Risiko einer allergischen Reaktion erheblich. Das Allergierisiko wird nur verringert, wenn die Frau während der Schwangerschaft regelmäßig Bananen konsumiert.

Wenn eine stillende Mutter im ersten Monat Bananen in die Ernährung einführte, ist der Magen des Babys möglicherweise nicht in der Lage, seine Funktionen zu erfüllen, was zu Koliken, Stuhlstörungen oder Allergien führen kann..

Damit Bananen einer stillenden Mutter und einem stillenden Kind des ersten Lebensmonats zugute kommen, müssen sie in kleinen Portionen in die Ernährung aufgenommen werden, während das Essen auf nüchternen Magen und das Trinken von Wasser äußerst nicht empfohlen werden.

Wenn eine stillende Mutter diese köstliche Frucht in die Ernährung einführt, sollte sie den Zustand des Babys nach dem Füttern überwachen. Achten Sie auf den Stuhl, Schlafkrümel, allgemeines Wohlbefinden. Wenn es keine Anzeichen gibt, müssen Sie die Menge der verbrauchten Bananen schrittweise erhöhen. Zum Beispiel ist es zum ersten Mal 2 Wochen zulässig, 1 Banane in 2 - 3 Portionen zu teilen, Sie können sie verschiedenen Müsli hinzufügen oder frisch essen.

Während der Stillzeit ist es wichtig, nicht nur richtig zu essen, sondern auch auf die Qualität der Lebensmittel zu achten. In den ersten Lebensmonaten ist es daher wichtig, reife Früchte zu kaufen, bevor Sie sie verwenden. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Schale mit kochendem Wasser verarbeiten.

Warum Bananen während der Stillzeit gefährlich sind?

Trotz der Vorteile von Bananen und ihrer reichen Zusammensetzung sind sie für Babys im ersten Lebensmonat nicht immer nützlich. In der Praxis von Kinderärzten gab es Fälle, in denen das Kind nach der Einführung eines kleinen Stücks Banane in die Ernährung Koliken, Blähungen, Stuhlstörungen und Hautausschlag hatte. In solchen Fällen müssen Sie das Essen der Früchte aufgeben und versuchen, sie nach 1 - 2 Monaten in einer kleinen Menge einzuführen..

Die Gefahr von Bananen während der Stillzeit besteht darin, dass in ihrer Heimat die Früchte noch unreif geerntet werden, dann hermetisch verpackt und an ihren Bestimmungsort geliefert werden. Danach werden die Früchte in Gaskammern gegeben, wo sie unter dem Einfluss von Ethylen Reife und eine schöne Präsentation erlangen. In Anbetracht des "langen Weges" von Bananen bis zum Verkauf sowie ihrer Verarbeitung mit Ethylen kann der Schluss gezogen werden, dass sie nicht sehr nützlich sind..

Allergien und Nebenwirkungen

Bananen verursachen selten allergische Reaktionen. Unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Körpers eines Neugeborenen bestehen jedoch Risiken, insbesondere in Fällen, in denen eine Frau Früchte missbraucht oder die Krümel eine Stärkeunverträglichkeit aufweisen, die in Bananen häufig vorkommt. Anzeichen von Allergien können durch Hautausschlag und Hautrötung angezeigt werden. Die ersten Anzeichen einer allergischen Reaktion können mehrere Stunden oder Tage nach der Einführung der Frucht in die Stilldiät auftreten.

Veränderungen im Stuhl bei Babys sind auch eines der häufigen Probleme junger Mütter. In solchen Fällen empfehlen Ärzte nicht, das Produkt von der Diät auszuschließen, sondern seine Menge zu reduzieren. Bananen enthalten große Mengen Tryptophan, das im Körper in Serotonin umgewandelt wird..

Durch die chemische Verarbeitung von Früchten wird die Nährstoffmenge um ein Vielfaches reduziert, und bei Verwendung schädlicher Substanzen zur Erhaltung der Präsentation steigt das Vergiftungsrisiko.

Um mögliche Nebenwirkungen zu reduzieren, sollte eine Frau während der Stillzeit Bananen in einer Mindestmenge konsumieren. Konsultieren Sie unbedingt einen örtlichen Arzt, einen Kinderarzt, der Ihnen immer nützliche Empfehlungen zur Ernährung und Pflege eines Babys geben kann.

Wirkung auf den Körper von Mutter und Kind

In Ermangelung von Kontraindikationen für die Verwendung von Bananen wirkt dieses Produkt "Wunder". Durch die Einführung in die Ernährung einer stillenden Mutter wird das Essen angereichert und vollständig. Bei täglichem Verzehr von Bananen in akzeptabler Menge wirken sie sich positiv auf den Körper einer stillenden Mutter aus und ermöglichen ihnen folgende Auswirkungen auf den Körper:

  1. den Blutdruck normalisieren;
  2. die Funktion des Verdauungssystems verbessern;
  3. die Blutzusammensetzung verbessern;
  4. den Immunschutz erhöhen;
  5. die Arbeit des Zentralnervensystems normalisieren;
  6. den Schlaf verbessern;
  7. die Stimmung verbessern.

Viele stillende Mütter versichern, dass durch den Verzehr von Bananen ihre Laktation verbessert wird und es keine Probleme mit der Arbeit des Magen-Darm-Trakts gibt.

Bananen sind nicht nur für eine Frau nützlich, sondern auch für eine kleine. Wenn eine Frau während der Schwangerschaft ständig Bananen isst, kann sie diese in den ersten Monaten der Stillzeit sicher verwenden.

In einigen Fällen, wenn das Baby Stuhlretention hat, wirken Bananen abführend, und im Falle von Verstopfung im Gegenteil, sie werden gestärkt. Die Frucht einer Banane ist ziemlich kalorienreich, daher kann das Kind aufgrund seiner großen Verwendung durch eine stillende Mutter eine erhöhte Gasproduktion, Kolik oder Verstopfung haben. Das Auftreten solcher Symptome weist auf eine Unverträglichkeit des Produkts hin. Daher muss die Mutter den Gebrauch reduzieren oder von der Ernährung ausschließen, bis sich die Darmflora des Babys vollständig gebildet hat (3-4 Monate)..

Wenn das Baby während der Stillzeit Bananen gut verträgt, kann dieses Produkt mit Beginn der Ergänzungsfütterung leicht in die Ernährung aufgenommen werden. Die Vorteile von Bananen liegen auf der Hand, sowohl für die stillende Mutter selbst als auch für das Kind. Dennoch muss die Mutter den Zustand der Krümel überwachen, wenn sie dieses Produkt in die Ernährung einführt.

Leckere Kochrezepte

Bananen sind sehr süß und lecker. Sie können von einer stillenden Mutter frisch gegessen oder mit anderen Lebensmitteln kombiniert werden. Es gibt verschiedene Rezepte, um das Menü einer Frau zu diversifizieren und es für das Baby schmackhaft und sicher zu machen..

Rezept Nummer 1. Leichter Salat. Um den Salat zuzubereiten, müssen Sie 1 Apfel, eine halbe Banane, 100 gr. Hüttenkäse. Äpfel und Bananen in Würfel schneiden oder mahlen, Hüttenkäse hinzufügen, mischen, mit saurer Sahne würzen und 1 - 2 mal täglich in kleinen Portionen verzehren. Wenn eine Frau nicht allergisch gegen Honig ist, können Sie einen Löffel "süßen Nektar" hinzufügen..

Rezept Nummer 2. Brei mit reifer Banane. Um leckeren und gesunden Brei (Haferflocken, Buchweizen, Reis) zuzubereiten, können Sie eine halbe Banane zusammen mit Butter hinzufügen, die mit einer Gabel zerkleinert oder garniert werden kann. Ein solches Frühstück wird nicht nur lecker und befriedigend, sondern auch nützlich für eine stillende Mutter und Krümel.

Rezept Nummer 3. Bananencocktail. Um ein süßes und gesundes Getränk zuzubereiten, müssen Sie 1 Glas warme Milch oder fettarmen Joghurt nehmen, eine halbe Banane hinzufügen und in einem Mixer mahlen. Iss frisch.

Rezept Nummer 4. Bananenkekse. Es ist bekannt, dass im Laden gekaufte Süßwaren nicht immer nützlich sind, sondern Transfette, verschiedene Farbstoffe und Karzinogene enthalten. Hausgemachte Backwaren sind eine gute Alternative zu diesen Keksen. Um ein Dessert zuzubereiten, benötigen Sie: 100 gr. Hüttenkäse, 1 Banane, Mehl, etwas Zucker. Die Banane muss zusammen mit dem Hüttenkäse gehackt werden, 1 Ei, ein Glas Mehl, etwas Zucker und 3 Esslöffel fettarme Sauerrahm hinzufügen. Alle Zutaten werden gemischt, bis ein dicker, aber weicher Teig entsteht. Mit Hilfe spezieller Gebäckformen werden Kekse geformt, mit gefetteter Butter auf die Plakette gelegt und in den Ofen gestellt. Sie müssen Kekse bei einer Temperatur von 180 ° C für 20 - 30 Minuten backen. Diese Kekse sind ideal für Tee, sie sind absolut sicher und sehr lecker..

Regeln für das Essen von Bananen während des Stillens

Stillspezialisten betrachten Bananen nicht als gefährliches Produkt, aber im Gegenteil, wenn es keine Kontraindikationen für ihre Aufnahme gibt, injizieren Sie kleine Stücke in die Ernährung einer stillenden Mutter.

Es wird empfohlen, morgens Bananen zu essen. Nachdem Sie ein Produkt aus Übersee konsumiert haben, müssen Sie das Baby beobachten. Wenn er nicht launisch ist, gibt es keine Probleme mit dem Stuhl, es gibt keine Koliken, es bedeutet, dass der kleine Körper das Produkt gut aufgenommen hat.

Fazit

Das Essen von Bananen während des Stillens im ersten Lebensmonat eines Babys führt häufig zu Kontroversen und Meinungsverschiedenheiten bei jungen Müttern. Einige sagen, dass dieses Produkt völlig sicher ist und nichts anderes als Vorteile bringt, während andere glauben, dass Bananen erst ab dem zweiten oder dritten Monat verwendet werden können..

Wenn eine Frau während der Schwangerschaft ständig Bananen konsumiert, ist das Risiko, dass das Baby diese nicht verträgt, minimal. Um das Problem zu lösen, ist es möglich oder nicht möglich, im ersten Monat des Stillens Bananen für eine stillende Mutter zu essen. Es ist besser, einen Kinderarzt zu konsultieren, der das Kind von Geburt an führt.