Kartoffeln sind einer der Hauptbestandteile der täglichen Ernährung. Es wird bereits in der zweiten oder dritten Woche nach der Geburt des Babys nach und nach in die Nahrung einer jungen Mutter aufgenommen. Können Kartoffeln gestillt werden? Wie die Kartoffeln gekocht werden, ist sehr wichtig.

Keine Zeit zum Lesen? Herunterladen kostenlose Liste der erlaubten und verbotenen Lebensmittel während der Stillzeit

  1. Kann man Kartoffeln stillen?
  2. Die Vorteile von Kartoffeln
  3. Komposition
  4. Glykämischer Index
  5. Die Wirkung von Kartoffeln auf eine stillende Mutter
  6. Mögliche Auswirkungen auf das Baby
  7. Möglicher Schaden durch den Verzehr von Kartoffeln
  8. Die Meinung von Kinderärzten über die Verwendung von Kartoffeln durch eine stillende Mutter
  9. Regeln für die Verwendung von Kartoffeln für eine stillende Mutter
  10. Wann können Sie Kartoffeln in die Ernährung einer stillenden Mutter einführen??
  11. Wie man Kartoffeln richtig in die Ernährung einführt
  12. Regeln für die Auswahl von Kartoffeln für eine stillende Mutter
  13. Wie man am besten Kartoffeln kocht?
  14. Die besten Kartoffelrezepte für eine junge Mutter

Kann man Kartoffeln stillen?

Dieses Produkt kann, muss aber auch während der Fütterungsperiode in das Menü aufgenommen werden. Es enthält eine große Menge an Eiweiß, Ballaststoffen, Mineralien, Aminosäuren und Vitaminen, sodass Kartoffeln mit HS eine Nährstoffquelle für Mutter und Kind sind. Natürlich sollten Pommes Frites mit hohem Fettgehalt und Bratkartoffeln entfernt werden.

Kartoffeln für eine junge Mutter können und müssen nicht nur in die Ernährung aufgenommen werden

Die Vorteile von Kartoffeln

Viele Menschen stellen die Frage, ob eine stillende Mutter Kartoffeln haben kann. Das Essen eines Wurzelgemüses ist sehr vorteilhaft für den Körper einer jungen Frau. Was nützt es??

  • Ein hoher Tyrosingehalt kann den Blutdruck senken.
  • Die Schutzfunktion des Körpers verbessert sich, die Immunität steigt.
  • Das Produkt ist nützlich bei Magenbeschwerden wie Gastritis oder Übersäuerung.
  • Verbessert den Stoffwechsel, verringert das Risiko, an Diabetes mellitus zu erkranken, und verhindert die Entwicklung onkologischer Erkrankungen.
  • Ein hervorragendes Mittel zur Vorbeugung von Fettleibigkeit.
  • Es hat eine stärkende Wirkung auf das Knochengewebe, verbessert die Gesundheit der Bänder und Gelenke, Knorpel. Reduziertes Verletzungsrisiko, da die Bänder elastischer werden.
  • Stimuliert die Arbeit der Organe des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Kartoffeln sind als wirksames Mittel gegen Erkältungen bekannt. Das Einatmen ist bis heute eine der beliebtesten Behandlungen für Hals und Rhinitis..

Das Stillen von Kartoffeln hilft dem Körper einer jungen Mutter, sich nach der Geburt schnell zu erholen. Ihr Baby wird gesund aufwachsen und sich voll entwickeln.

Wenn Sie den Körper nach der Geburt schnell wiederherstellen möchten, entscheiden Sie sich für Kartoffeln.

Komposition

Ist es möglich, Kartoffeln mit HS zu haben, um die Antwort auf diese Frage herauszufinden, müssen Sie wissen, was in diesem Produkt enthalten ist. Natürlich enthält die Zusammensetzung nicht nur Stärke, sondern auch viele andere essentielle Vitamine und Mineralien für den Körper..

Der Energiewert dieses Produkts beträgt 70 Kalorien. Pro 100 Gramm:

  • Fette - 0,09 g;
  • Proteine ​​- 2,05 g;
  • Kohlenhydrate - 17,49 g;
  • Wasser - 79,25 g;
  • Asche - 1,11 g.

Es ist zu beachten, dass der Gesamtgehalt an Zucker 0,8 g, die Faser 2,1 g und die Stärke 15,3 g beträgt..

In Kartoffeln enthaltene Vitamine und Spurenelemente

Kartoffeln sind trotz der weit verbreiteten Meinung ein gesundes Produkt, das eine große Anzahl von:

  • Kalium;
  • Jod;
  • Kalzium;
  • Eisen;
  • Phosphor;
  • Magnesium;
  • Ascorbinsäure (Vitamin "C");
  • Vitamine der Gruppe "B";
  • andere Substanzen.

Es sei daran erinnert, dass Kartoffeln zum Stillen eines Neugeborenen nur zum Kochen von außergewöhnlicher Qualität verwendet werden. Nur junge Knollen enthalten eine Vielzahl von Bestandteilen, die für den Körper nützlich sind..

Eine solche nützliche Zusammensetzung ist nur für ein Qualitätsprodukt charakteristisch.

Glykämischer Index

Dieser Indikator hängt davon ab, wie das Wurzelgemüse gekocht wird. Die höchsten Werte sind das Produkt, wenn es in Form von Püree (85-90 Einheiten) gekocht wird. Wenn das Wurzelgemüse in einer Schale gekocht wird, überschreitet der Index 65 Einheiten nicht, in gekochten Würfeln sind es 70 Einheiten. Der kleinste GI ist charakteristisch für rohe Kartoffeln ohne Wärmebehandlung. Aus rohen Kartoffeln werden japanische Gerichte zubereitet. Bevor Sie solche in Ihre Ernährung aufnehmen, müssen Sie einen Arzt konsultieren.

Glykämischer Index von frischen Kartoffeln - 60 Einheiten.

Die Wirkung von Kartoffeln auf eine stillende Mutter

Kartoffeln müssen nicht vollständig von der Ernährung einer jungen Mutter ausgeschlossen werden. Es besteht kein Grund zur Befürchtung, dass die Verwendung von Kartoffeln die Zusammensetzung oder den Geschmack von Milch beeinflusst. Obwohl es eine Reihe von Lebensmitteln wie Knoblauch oder Zwiebeln gibt, Gewürze, die den Geschmack von Milch stark verändern können, gehören Kartoffeln nicht dazu..

Kartoffeln haben für eine stillende Mutter praktisch keine Wirkung

Mögliche Auswirkungen auf das Baby

Kartoffeln wirken selten als Allergen, aber das Essen durch eine Mutter kann bei einem Baby eine allergische Reaktion hervorrufen. Die Reaktion des Körpers des Kindes auf übermäßigen Verzehr von Gerichten mit Kartoffelknollen durch die Mutter kann zu häufiger Verstopfung und Koliken führen. Um unerwünschte Reaktionen zu vermeiden, können Sie während des Stillens Kartoffeln in kleinen Portionen essen..

Kartoffeln können bei einem Baby Koliken und Verstopfung verursachen

Möglicher Schaden durch den Verzehr von Kartoffeln

Wurzeln mit grüner Haut enthalten eine große Menge einer giftigen Substanz - Solanin. Wenn die erste Wirkung von Solanin das Nervensystem erregt, beginnt es, sich im Körper anzusammeln, rote Blutkörperchen zu zerstören, was zu einer Beeinträchtigung der Nierenfunktion und der Entwicklung schwerer onkologischer Erkrankungen führt. Diese Substanz kann Vergiftungen verursachen, deren Symptome schwere Übelkeit, Kopfschmerzen, Durchfall und Fieber sind. Die aufgeführten Symptome treten jedoch auf, wenn Sie "grüne" Kartoffeln verwenden, die in großen Mengen keiner ordnungsgemäßen Wärmebehandlung unterzogen wurden.

Essen Sie keine grünen Kartoffeln

Die Meinung von Kinderärzten über die Verwendung von Kartoffeln durch eine stillende Mutter

Die Ergebnisse der von Spezialisten durchgeführten Untersuchungen haben gezeigt, dass Kartoffeln ein neutrales Produkt sind. Daher bestehen Kinderärzte nicht darauf, dass Kartoffeln nach der Geburt eines Babys beim Stillen im ersten Monat vollständig aufgegeben werden sollten..

In der Pädiatrie werden Kartoffeln als neutrales Produkt angesehen, was bedeutet, dass eine junge Mutter es durchaus in die Ernährung aufnehmen kann.

Regeln für die Verwendung von Kartoffeln für eine stillende Mutter

In den ersten Monaten nach dem Erscheinen des Babys sollte eine Frau alle Produkte in ihrem Menü sorgfältig ergänzen. Es ist sehr wichtig zu verstehen, wie der Körper des Kindes auf Innovationen reagiert. Zu diesem Zweck wird nach und nach eine kleine Portion gekochtes oder ofengebackenes Gemüse in die Ernährung aufgenommen. Wenn eine Frau beim Tragen eines Babys nicht an Allergien litt, führt das Hinzufügen dieses Produkts zum Menü beim Kind nicht zu einer allergischen Reaktion.

Für eine stillende Mutter ist es wichtig, auf frittierte Lebensmittel zu verzichten und Kartoffelpüree mit verschiedenen Zusatzstoffen (Eier, Butter oder Milch) nicht zu essen. Warum ist es wichtig? Die aufgeführten Produkte, die auf den Verdauungstrakt des Babys wirken, können Blähungen und Magenschmerzen hervorrufen und Übelkeit und Erbrechen verursachen..

Es ist wichtig zu begrenzen, und es ist besser, fetthaltige, würzige Gerichte, die mit einer großen Menge Fettchips zubereitet wurden, für die Stillzeit vollständig aufzugeben.

Verbotene Bratkartoffeln und Pommes!

Wann können Sie Kartoffeln in die Ernährung einer stillenden Mutter einführen??

Die Ernährung einer jungen Frau muss nahrhafte Mahlzeiten mit vorteilhaften Eigenschaften enthalten. Gleichzeitig soll es abwechslungsreich und lecker bleiben. In den ersten Monaten nach der Geburt des Kindes ist ein Merkmal der Ernährung einer jungen Mutter ein Tabu in Bezug auf die Verwendung von frittierten fetthaltigen Lebensmitteln. Natürlich sind Bratkartoffeln sehr lecker und viele Menschen lieben sie sehr, aber dieses Gericht ist für eine junge Mutter und ihr Kind nicht nützlich. Während des Bratvorgangs verliert es seine vorteilhaften Eigenschaften vollständig. Feuchtigkeit wird vollständig durch Fett ersetzt, von dem nicht bekannt ist, dass es gesund ist. Stillkartoffeln im ersten Monat werden am besten im Ofen gekocht oder gebacken. Gekocht gebacken ist es am nützlichsten für den Körper einer Frau, der nach der Geburt eines Babys zurückprallt..

Im ersten Monat können Sie sogar Kartoffeln probieren.

Wie man Kartoffeln richtig in die Ernährung einführt

Können Salzkartoffeln gestillt werden? Die tägliche Aufnahme dieses Produkts pro Tag sollte 200 Gramm nicht überschreiten. Es wird empfohlen, es nicht mehr als dreimal pro Woche in das Menü aufzunehmen. Es ist sehr wichtig, es in kleinen Portionen, nicht mehr als zwei bis drei Esslöffel, einzuführen, während die Reaktion des Babys beobachtet wird. Wenn er nicht auf Änderungen in der Ernährung seiner Mutter reagiert hat, kann die Menge des Produkts auf der Speisekarte schrittweise erhöht werden..

Nicht mehr als 200 Gramm Kartoffeln pro Tag

Regeln für die Auswahl von Kartoffeln für eine stillende Mutter

Die Vorteile der Verwendung dieses Wurzelgemüses hängen von der Art und Weise ab, wie es zubereitet wird. Die nützlichsten und reich an Vitaminen, Mikroelemente junge Kartoffeln. Je länger die Knollen gelagert werden, desto weniger Nährstoffe enthalten sie. Bis zum Frühjahr sammeln sie Gift (Solanin) an, das die Hautfarbe der Knollen verändert. Solche Kartoffeln mit HS sollten nicht zum Kochen verwendet werden. Bei der Auswahl der Wurzelfrüchte sollten junge Mütter die folgenden Merkmale des Gemüses berücksichtigen:

  • Im Frühjahr können junge Knollen nur unter der Bedingung verwendet werden, dass Sie wissen, wie sie angebaut werden, dass keine Chemikalien, Mineraldünger und für den Körper gefährlichen Pestizide als Top-Dressing verwendet wurden.
  • Träge, gekeimte oder grüne Knollen sollten nicht zum Kochen verwendet werden.
  • Wurzelgemüse mit gelbem Fruchtfleisch ist am vorteilhaftesten, da es reich an Beta-Carotin ist.
Bevorzugen Sie gelbes Wurzelgemüse

Wie man am besten Kartoffeln kocht?

Welche Methode zum Kochen von Kartoffeln angewendet wird, hängt davon ab, wie gesund das gekochte Gericht ist. Gekochte Kartoffeln sind am vorteilhaftesten für das Stillen. Durch Kochen können Sie Spurenelemente und Antioxidantien erhalten. Wenn Stärke vom Körper schlecht aufgenommen wird, ist diese Kochmethode optimal, da Wasser seine maximale Menge aufnimmt.

Dampfgaren ermöglicht es Ihnen, Ihre Ernährung mit diätetischen Mahlzeiten zu diversifizieren. Die Wirkung von Dampf gewährleistet die Sicherheit aller Spurenelemente und Vitamine, die für die Gesundheit einer Frau notwendig sind.

Das Schmoren ist erlaubt, aber es ist wichtig zu beachten, dass das Produkt in seinem eigenen Saft gekocht oder mit gesundem Gemüse gedünstet werden muss..

Kochmethoden: Kochen, Dämpfen, Schmoren

Die besten Kartoffelrezepte für eine junge Mutter

Ein in einem Multikocher gekochtes Gericht wird zur Dekoration des Tisches. Um 6 Portionen zuzubereiten, benötigen Sie:

  • 5-6 mittelgroße Kartoffelknollen;
  • Nahrungssorten Fleisch (Kalbfleisch oder Pute) - 0,5 kg;
  • eine kleine Zwiebel;
  • eine Karotte;
  • 2 mittelgroße Tomaten (im Winter können sie durch einen Esslöffel Tomatenmark ersetzt werden);
  • Pflanzenöl - 2 EL. l.;
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack.

Das gewaschene Fleisch in kleine Würfel schneiden. Öl in einer Multicooker-Schüssel erhitzen und Fleisch hinzufügen. Braten Sie, bis eine köstliche Kruste erscheint. Gemüse hinzufügen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die geschälten und gewürfelten Kartoffeln in eine Schüssel geben, über kochendes Wasser gießen, Tomaten oder Nudeln hinzufügen. Im Kochmodus 50 Minuten kochen lassen.

Ein Gourmetgericht sind Kartoffeln mit Käse. Sie benötigen Kartoffeln - 1 kg, fettarmen Käse (Suluguni oder Mozzarella), etwas Pflanzenöl und Gewürze zum Abschmecken. Wurzelgemüse schälen und in kleine Kreise schneiden. Verteilen Sie die gehackten Kartoffeln am Boden der Form, vorgeölt. Salz und Gewürze hinzufügen, geriebenen oder fein gehackten Käse verteilen. In dem auf 170-18080 Grad vorgeheizten Ofen senden wir das Formular für 30-40 Minuten. Entfernen Sie einige Minuten vor dem Ende des Garvorgangs die Folie, damit das Gericht eine appetitliche goldene Kruste bekommt.

Ein weiteres Gericht, das für eine junge Mutter nützlich sein wird, ist der Auflauf. Für die Zubereitung benötigen Sie 0,5 kg Knollen, 100 ml fettarme Milch, 100 g Sauerrahm, 1 Ei, Butter und Mozzarella-Käse. Zum Kochen wird die Schale entfernt, die Knollen in kleine Stücke geschnitten und gekocht. Alle Zutaten (außer Käse) zu den fertigen Kartoffeln geben und gründlich zerdrücken. Die homogene Masse in eine Auflaufform geben, deren Boden mit Pflanzenöl vorgefettet ist. Den Auflauf mit saurer Sahne einfetten und mit geriebenem Käse bestreuen. 50 Minuten in einem auf 180 Grad vorgeheizten Ofen backen.

Sie können viele gesunde Gerichte aus Kartoffeln machen

Stillkartoffeln, daraus hergestellte Gerichte, sind nicht nur nicht gefährlich, sondern auch nützlich. Durch die schrittweise Zugabe dieses Produkts zur Ernährung wird das Menü abwechslungsreicher, ohne Ihrem Baby zu schaden..

Darf man Kartoffeln mit GV essen??

Für eine Frau, die ihr Baby mit Milch füttert, ist eine der wichtigsten Voraussetzungen die richtige Ernährung. Sogar die üblichen Lebensmittel, die regelmäßig auf dem Tisch liegen, können Schaden anrichten - eine Störung der sich entwickelnden Verdauungsorgane des Babys verursachen. Deshalb sind stillende Mütter oft daran interessiert, wie sicher es ist, Kartoffeln während des Stillens zu essen, ob dieses schmackhafte nahrhafte Gemüse unerwünschte Folgen hat, ob das Baby allergisch gegen Kartoffeln ist?

Die Vor- und Nachteile von Kartoffeln

Kartoffeln sind eine Stärkequelle, die für den menschlichen Körper essentiell ist. Das Essen von Gerichten aus leckeren Knollen hilft, schädliche Elemente aus der Leber zu entfernen, verbessert die Funktion dieses Organs und senkt den Cholesterinspiegel im Blut. Dies sind bei weitem nicht alle Vorteile eines Gemüses - dank der Kombination von Spurenelementen und Nährstoffen ist es einfach, die Arbeit vieler Organe und Systeme zu verbessern und sich positiv auf die allgemeine Gesundheit auszuwirken..

Der regelmäßige Verzehr von Kartoffelgerichten ermöglicht:

  • den Verdauungstrakt normalisieren;
  • die schützenden Eigenschaften des Körpers erhöhen;
  • stärken Gelenke, Knochen, Muskelgewebe;
  • Druckstöße beseitigen;
  • Säuregehalt reduzieren;
  • Leistung verbessern.

Gehen Sie nicht davon aus, dass alles einfach ist - vieles hängt von der richtigen Zubereitung der Gerichte ab. Pommes Frites, Bratkartoffeln und Pommes sind nicht die besten Optionen zum Mittagessen. Diese Produkte sind schlecht verdaut, können Funktionsstörungen der Verdauungsorgane verursachen, sogar eine Allergie beim Baby.

Können Kartoffeln gestillt werden??

Laut Ärzten kann eine stillende Mutter Kartoffeln nicht nur essen, sondern muss sie sogar essen. Die Hauptsache ist, die Regeln des Kochens zu befolgen. Es wird nicht empfohlen, Gewürze oder Gewürze zu missbrauchen. Es ist besser, auf Bratkartoffeln zu verzichten. Es ist für eine stillende Mutter während der gesamten Stillzeit kontraindiziert. Karzinogene, die in frittiertem Pflanzenöl enthalten sind, dringen mit Muttermilch in einen kleinen Organismus ein und lösen allergische Reaktionen aus.

Können Bratkartoffeln für eine stillende Mutter zugelassen werden, wenn zum Kochen Butter verwendet wurde? Ärzte raten vom Experimentieren ab - in jedem Fall kann diese Schale unerwünschte Folgen in Form von Verstopfung, Verdauungsstörungen, Ablagerung von Fettgewebe am Bauch und an den Seiten haben.

Die Verwendung eines Kartoffelauflaufs für eine stillende Mutter, leicht gedämpftes Geschirr, gekochte Knollen und Kartoffelpüree ist die beste Option, um schnell genug zu bekommen, eine Portion nützlicher Elemente zu erhalten und die Milch mit Mikroelementen und Vitaminen anzureichern. Auf die Frage, ob Knödel mit Kartoffeln für eine stillende Mutter möglich sind, antworten die Ärzte mehrdeutig. Viele Experten glauben, dass es besser ist, frühestens vier Monate nach der Geburt eines Babys ein köstliches Gericht zu genießen..

Regeln für die Verwendung von Kartoffeln für stillende Mütter

Wenn sich die Mutter während der Schwangerschaft keine Kartoffelgerichte verweigerte, gab es keine allergischen Reaktionen. Nach der Geburt des Babys darf das Gemüse fast sofort in die Ernährung aufgenommen werden. Die Hauptsache ist, dass Sie ein paar einfache Regeln befolgen sollten, um Fehler zu vermeiden, die für den Kleinen gefährlich sind:

  1. Die Verwendung von Kartoffeln während des Stillens sollte mit kleinen Portionen begonnen werden - nur ein paar Löffel pro Tag reichen aus, um sicherzustellen, dass das Baby nicht auf das Produkt reagiert.
  2. Nach der ersten Verwendung eines Kartoffelgerichts (es wird empfohlen, mit gewöhnlichen Kartoffelpürees zu beginnen, ohne Butter oder Milch hinzuzufügen) sollten Sie zwei Tage warten. Wenn sich das Baby gut fühlt, essen Sie weiterhin ein gesundes Gemüse.
  3. Im Frühjahr ist es besser, Kartoffeln von der Speisekarte auszuschließen oder eine Mindestmenge zu konsumieren - im Winter sammeln sich in den Knollen schädliche Substanzen an, die auch nach längerer Wärmebehandlung nicht verschwinden.
  4. Es wird empfohlen, junge Knollen ohne Schälen zu essen - die dünne Haut enthält eine Fülle von Vitaminen (junge Kartoffeln, die vor der Reifung erworben wurden, sollten von einer dicken Hautschicht abgezogen werden - um den Prozess zu beschleunigen, wird Gemüse normalerweise mit schädlichen chemischen Verbindungen gefüllt)..
  5. Verwenden Sie zum Kochen nur hochwertige Knollen, ohne Anzeichen von Verfall, Beulen oder Flecken.

Wie man Kartoffeln richtig kocht?

Es ist notwendig, Kartoffeln mit GW zu kochen, damit das Gericht gesund, lecker und appetitlich ist. Hier gibt es keine besonderen Schwierigkeiten - es gibt Hunderte von Rezepten, die sich leicht in der Küche anwenden lassen. Sie brauchen keine besonderen Kochkünste - selbst eine unerfahrene Gastgeberin wird mit köstlichen kulinarischen Meisterwerken fertig.

Die ersten Wochen nach der Geburt sollten auf Salzkartoffeln mit einem Tropfen Salz beschränkt sein. Es sollte mit Olivenöl gewürzt werden. Wenn das Baby keine Verdauungsprobleme hat, können Sie eine Woche später das Gericht mit Kräutern ergänzen (ein Zweig Dill, mehrere "Locken" Petersilie)..

Unmittelbar nach der Geburt des Babys wird empfohlen, eine flüssige Suppe mit mehreren Kartoffelstücken in die Ernährung aufzunehmen. Es ist ratsam, fettarme Brühe zu verwenden - dies hilft, Verstopfung vorzubeugen, die stillende Mütter häufig beunruhigt.

Im Ofen gebackene Kartoffeln sind nicht weniger nützlich. Die Hauptbedingung ist, nicht zu alte Knollen zu backen, die im Winter Solanin angesammelt haben. Vor dem Kochen sollten Sie jedes Gemüse gründlich abspülen und sicherstellen, dass keine Verderbnisstellen vorhanden sind.

Gemüseeintopf ist ein weiteres herzhaftes und gesundes Gericht für eine stillende Mutter. Verwenden Sie keine fetthaltigen Saucen - es ist besser, Ihr kulinarisches Meisterwerk mit Gemüse (Zwiebeln, Karotten) zu ergänzen. Nachdem das Baby eineinhalb Monate alt ist, füllen Sie den Eintopf mit fettarmer Sauerrahm.

Ein kleines Geheimnis zum Kochen - es wird empfohlen, gelbe Knollen für Kartoffelpüree und Aufläufe zu verwenden. Solche Kartoffeln kochen besser, wenn sie geknetet werden, verwandeln sie sich in eine homogene Masse, es gibt keine Klumpen. Die Suppe sollte aus Sorten mit roter Haut zubereitet werden - die Scheiben behalten ihre Form perfekt bei, kochen nicht zu Brei ein, lassen die Brühe transparent und wirken appetitlich.

Stillenden Müttern ist es strengstens untersagt, rohe Knollen und aus Kartoffeln gepressten Saft zu konsumieren (ohne Wärmebehandlung wird das Gemüse häufig zur Behandlung bestimmter Krankheiten verwendet). Nach solchen Experimenten steigt das Risiko von Hautreizungen, Allergien, Koliken und sogar Verdauungsstörungen beim Baby dramatisch an..

Was ist die beste Kombination von Kartoffeln?

Eine ausgezeichnete Kombination mit Kartoffeln sind Fleischprodukte. Sie sollten nur fettarme Sorten (Huhn, Kaninchen, Kalbfleisch) verwenden, aber es ist besser, nicht zu hetzen - fügen Sie 2-3 Monate nach der Geburt leckere Zutaten hinzu. Wenn ein Gericht auf gekauftem Fleisch zubereitet wird, wird empfohlen, das Produkt 2-4 Stunden lang einzuweichen (kaltes Wasser einschenken), zum Kochen bringen und die erste Brühe abtropfen lassen. Fahren Sie erst dann mit den Hauptkochvorgängen fort.

Eine weitere großartige Ergänzung zu Kartoffelgerichten ist gekochter Fisch (Sie können ihn auch dämpfen). Es wird empfohlen, es mit Gemüse zu kombinieren, nicht mit Gewürzen, genügend Salz und ein paar Pfefferkörnern zu experimentieren.

Kann Bratkartoffeln während des Stillens?

Bratkartoffeln sind eines der Lieblingsgerichte vieler Familien, aber Frauen während der Stillzeit sind besser dran, wenn sie dieses Lecker für mehrere Monate von ihrer Speisekarte ausschließen. Der Verdauungstrakt des Babys ist nicht vollständig entwickelt, so dass schweres Essen kolikartige, lockere Stühle hervorrufen kann.

4-5 Monate nach der Geburt können Sie nach und nach Bratkartoffeln essen. Die tägliche Norm sollte nur 70-80 g nicht überschreiten. Es wird empfohlen, Ihr Lieblingsgericht nicht mehr als zweimal pro Woche zu genießen.

Rezepte mit Kartoffeln für stillende Mütter

Kartoffelgerichte dürfen erst gekocht werden, nachdem die stillende Mutter sichergestellt hat, dass die restlichen Zutaten auch beim Baby keine Nebenwirkungen verursachen. Wenn die Krümel keine Verdauungsprobleme haben, können Sie sicher eines der bewährten Rezepte verwenden.

Gekochte Kartoffeln

Die einfachste Art, Knollen zu kochen, die aufgrund ihrer Geschwindigkeit beliebt ist, sind Salzkartoffeln. Es wird empfohlen, den ganzen Tisch zu servieren und in Kartoffelpüree zu pürieren (nur fettarme saure Sahne hinzufügen, die Flüssigkeit, in der das Produkt gekocht wurde)..

  1. Knollen schälen (3-5 Stk.), Kaltes Wasser einfüllen, eine Viertelstunde einwirken lassen.
  2. Wasser kochen (1 l), Kartoffeln senken.
  3. Warten Sie, bis es kocht, fügen Sie ein wenig Salz hinzu (genug Salz an der Spitze eines Teelöffels).
  4. Bis zum Kochen kochen (mit einer Gabel prüfen).

Nach dem Abtropfen der Flüssigkeit mit Kräutern und geschmolzener Butter füllen.

Kartoffelauflauf

Ist es mehr als einen Monat her, seit ich geboren habe? Dann ist es empfehlenswert, mit dem Kochen des Auflaufs zu beginnen, bei dem mageres Fleisch verwendet wird.

  1. Drehen Sie ein Stück Fleisch, eine mittelgroße Zwiebel, über das Hackfleisch (ca. 400 g)..
  2. 6-9 Kartoffelknollen kochen, in Kartoffelpüree verwandeln, um Geschmack und Konsistenz zu verbessern, die Masse mit einem Stück Öl füllen.
  3. Fetten Sie die Schüssel, in der der Auflauf gekocht wird, gründlich mit Butter ein.
  4. Die Hälfte der Kartoffelpüree mit einem Löffel glatt streichen.
  5. Legen Sie die Fleischschicht vorsichtig aus. Es wird empfohlen, dünne Karottenringe darauf zu legen.
  6. Das Fleisch mit dem restlichen Püree bedecken.

Backen Sie das Gericht bei niedriger Temperatur (nicht höher als 160 Grad). Die Garzeit beträgt ca. 40 Minuten. Beobachten Sie die Kruste, goldene Farbe - Beweis der Bereitschaft.

Auf eine Notiz! Damit der Auflauf nicht zu trocken ist, wird empfohlen, die Oberseite mit einer dünnen Schicht Sauerrahm und geschmolzener Butter einzufetten. Wenn das Baby nach dem ersten Gebrauch nicht an Koliken leidet, fügen Sie nach und nach anderes Gemüse der Saison hinzu - Zucchini, Kürbis, eine kleine Menge Tomaten.

Kartoffelknödel

Wenn nach der Geburt kein Problem mit Übergewicht besteht, kann sich eine stillende Mutter ein herzhaftes, nahrhaftes Gericht gönnen - Knödel.

  1. Kochen Sie ein paar Kartoffelknollen, verwandeln Sie das Gemüse in Kartoffelpüree (Sie können Bratzwiebeln, in Butter gebratene Karotten hinzufügen).
  2. Wasser (120 ml) kochen, abkühlen lassen und in eine Schüssel geben.
  3. Gießen Sie eine trockene Mischung aus Salz (eine Prise reicht) und Mehl (180 g) in die Flüssigkeit.
  4. Mit einem Löffel umrühren, Mehl hinzufügen und den Teig mit den Händen kneten, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  5. Lassen Sie den Teig anderthalb Stunden ruhen.
  6. Blinde Knödel mit Salzkartoffelpüree (jede Hausfrau hat ihre eigenen Besonderheiten bei der Herstellung leckerer Produkte).

Die letzte Stufe des Kochens ist das Kochen. Knödel nicht lange kochen, sonst zerfallen die Produkte. Mit Öl beträufeln.

Kartoffelsuppe

Während der Stillzeit wird empfohlen, einmal täglich flüssige Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Kartoffelsuppe ist eine großartige Möglichkeit, den Nährwert und die Milchmenge zu erhöhen.

  1. Die geschälten Kartoffelknollen gründlich unter fließendem Wasser abspülen und in kleine gleiche Scheiben schneiden.
  2. Gießen Sie Gemüsescheiben mit Wasser, stellen Sie sie auf den Herd, schalten Sie die Hitze ein und kochen Sie sie bei niedrigem Siedepunkt eine Viertelstunde lang, ohne zu kochen.
  3. Andere pflanzliche Zutaten hacken (Karotten reiben, Zwiebeln in kleine Würfel schneiden, halbe Ringe), in die Pfanne geben.
  4. Kochen, bis das Gemüse vollständig gekocht ist, mit Olivenöl und gehackten Kräutern würzen.

Wenn Sie nicht gegen Blumenkohl allergisch sind, wird empfohlen, während des Kochens einige Blütenstände eines Gemüses hinzuzufügen, das reich an nützlichen Elementen ist. Es ist erlaubt, Getreide hinzuzufügen, aber nicht zu missbrauchen - das Gericht muss flüssig sein.

Mahlen Sie es dann mit einem Mixer (wenn das Gericht nicht reich genug ist), insbesondere bei Verdauungsproblemen. Es wird eine wunderbare herzhafte Sahnesuppe machen.

Geschmorte Kartoffeln mit Fleisch und Gemüse

3-5 Monate nach der Geburt des Babys darf eine stillende Frau gedünstetes Gemüse essen und beim Kochen Fleisch hinzufügen. Die Hauptbedingung ist, ein mageres Fleischprodukt zu verwenden, es gegebenenfalls zu reinigen, Venen, Sehnen und eine Fettschicht zu entfernen.

  1. Den Truthahn, das Kalbsfleisch (200-300 g) in Würfel mit einer Seitenlänge von 2-3 cm schneiden.
  2. Kartoffelknollen (5-7 Stk.) Schälen, in Scheiben schneiden, würfeln.
  3. Zwiebel hacken (vorzugsweise in halben Ringen).
  4. Die Karotten mit einer feinen Reibe reiben.
  5. Alle Zutaten mischen, gut mischen, mit etwas Salz abschmecken.
  6. In eine kulinarische Backhülle, eine Multicooker-Schüssel und eine spezielle hitzebeständige Schüssel geben.
  7. Gießen Sie die Masse mit warmem Wasser (die Flüssigkeit sollte die Oberfläche der Mischung aus Fleisch und Gemüse bedecken)..

Die Garzeit hängt ganz vom verwendeten Fleisch ab. Wenn das Fleischprodukt im Ofen zu zäh ist, halten Sie die Form etwa eine Stunde lang. Wenn zartes Fleisch verwendet wird, dauert der Vorgang 40-50 Minuten.

Anstelle von Fleisch darf magerer Fisch verwendet werden. Die Dauer des Eintopfens nimmt weniger Zeit in Anspruch, Sie müssen sich nicht auf die Bereitschaft des Fleisches konzentrieren, sondern auf den Grad des Kochens der Gemüsestücke.

Ob es möglich ist, während des Stillens Kartoffeln zu essen und wie sicher es für ein Baby ist, ist ziemlich schwer zu bestimmen, da jeder Organismus, sowohl weiblich als auch kindlich, seine eigenen Eigenschaften hat. Oft verursacht das harmloseste Produkt viele unerwünschte Folgen. Daher ist es besser, den Zustand der stillenden Mutter und des stillenden Kleinkindes in den ersten Tagen nach dem Verzehr von Kartoffelgerichten sorgfältig zu beobachten. Nur wenn keine negativen Reaktionen auftreten, essen Sie weiterhin Ihre Lieblingsleckereien. Wenn eine Frau oder Krümel Nebenwirkungen, Reizungen, Allergien auf der Haut oder eine Fehlfunktion des Verdauungssystems haben, müssen Sie die Korrektur der Ernährung für eine Weile aufgeben und bewährte Gerichte ohne Kartoffeln essen.

Kartoffeln für eine stillende Mutter: Ist es möglich, welche Gerichte erlaubt sind

Die Qualität der Muttermilch hängt direkt von der Ernährung ab.

Das Menü einer stillenden Mutter sollte mit Spurenelementen und Vitaminen gesättigt sein. Einige Produkte sind jedoch verboten. Einschließlich wegen des Risikos, allergische Reaktionen zu entwickeln.

Ob Kartoffeln zum Stillen nützlich sind, erfahren wir aus diesem Artikel.

Kann man mit HS Kartoffeln essen?

Nach der Geburt eines Babys ändert sich die Ernährung einer Frau. Eine stillende Mutter muss wissen, ob bestimmte Lebensmittel gegessen werden können und wie sie sich auf die Muttermilch auswirken. Kartoffeln mit HS sind im ersten Monat nach der Geburt erlaubt.

Die Vorteile von Kartoffeln

Dank der Verwendung dieses Gemüses ist es möglich:

  • niedriger Blutdruck;
  • die Stimmung verbessern;
  • mit Energie aufladen;
  • Immunität stärken;
  • Säure normalisieren;
  • das Risiko für Fettleibigkeit, Diabetes und Krebs verringern;
  • Stoffwechselprozesse anregen;
  • Verdauung normalisieren;
  • das Knochengewebe stärken;
  • Verbesserung des Zustands von Bändern, Gelenken, Knorpel;
  • die Entwicklung von Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems verhindern;
  • stimulieren die Gehirnaktivität.

Auswahlfunktionen

Wenn eine Kartoffel jung ist, enthält sie ein Maximum an Nährstoffen. Mit zunehmendem Alter sammelt die Knolle ein Toxin (Solanin) an. Es gibt dem Produkt eine grünliche Tönung.

Bei der Auswahl der Kartoffeln halten sie sich an folgende Empfehlungen:

  • junge Knollen erwerben, vorzugsweise nicht mit Pestiziden behandelt;
  • Vermeiden Sie geschrumpfte, gekeimte, grünliche Exemplare.
  • Kartoffeln mit gelbem Fruchtfleisch bevorzugen. Dieses Wurzelgemüse ist reich an Beta-Carotin.

Auswirkungen auf die Muttermilch

Kartoffeln können die Laktation nicht stimulieren. Trotzdem ist dieses gesunde Gemüse eine Quelle für Vitamine und wertvolle Mineralien. Sie kommen mit Milch zum Baby.

Gebratenes Wurzelgemüse

Diese Kochmethode ist sehr beliebt. Das Gericht hat einen ausgezeichneten Geschmack. Trotzdem wird stillenden Frauen nicht empfohlen, Bratkartoffeln zu essen..

Während des Bratens zerfällt Fett bei starker Erhitzung in freie Radikale, Karzinogene und Toxine.

Substanzen sind weniger durch ihren Namen als durch die Konsequenzen, zu denen sie führen, schrecklich..

Unter ihrem Einfluss entwickelt sich häufig eine Pathologie der Leber, des Nervensystems sowie der Atherosklerose. Das Risiko, bösartige Tumoren zu entwickeln, steigt.

Wenn eine stillende Mutter ein frittiertes Produkt konsumiert, manifestiert sich atopische Dermatitis häufig bei Säuglingen. Blähungen werden festgestellt, Durchfall und Verstopfung sind möglich. Daher sollte ein leckeres Gericht bis zum Stillstand der Laktation verworfen werden..

Gekochte Kartoffeln

Bei dieser Methode bleibt die maximale Menge an wertvollen Substanzen erhalten. Salzkartoffeln sind auch am einfachsten zu kochen.

Gekochte Kartoffeln werden für diejenigen empfohlen, die die in den Knollen enthaltene Stärke nicht vertragen. Während des Garvorgangs geht das meiste davon ins Wasser..

Kartoffelsuppe ist auch nützlich. Die Hauptsache ist, dass es mit einer minimalen Menge an Fett gekocht wird..

Kartoffelpüree hat einen besonderen Stellenwert in der Ernährung einer stillenden Frau. Das Gericht ist leicht verdaulich und für das Baby hypoallergen. Zuerst wird es in Wasser gekocht.

Drei Monate nach der Geburt kann dem Püree verdünnte Milch zugesetzt werden. Es ist unerwünscht, ein ganzes Milchprodukt zu konsumieren. Protein geht in die Muttermilch über und kann beim Baby Allergien auslösen.

Um den Stärkegehalt der Knollen zu verringern, legen Sie sie vor dem Kochen in Wasser..

Pommes

Dieses Produkt enthält eine große Menge an Toxinen und Karzinogenen. Daher wird die Verwendung mit HS nicht empfohlen. Pommes Frites kommen weder dem Baby noch der Mutter zugute.

Geschmorte Knollen

Geschmortes Geschirr kann während des Stillens verzehrt werden, jedoch nur einen Monat nach der Geburt. Es ist nicht akzeptabel, dort fetthaltiges Schweinefleisch, Lammfleisch oder Eintopf hinzuzufügen.

Hähnchenbrust, mageres Schweinefleisch, Pute, Kalbfleisch sollten bevorzugt werden. Aus diesem Grund erweist sich das Gericht als lecker und kalorienreich..

Kann ich im Ofen kochen?

Einer stillenden Frau wird empfohlen, Ofenkartoffeln in der Haut zu essen. Wurzelgemüse wird im Ofen gewaschen und gekocht.

Es ist nicht notwendig, die Haut einer jungen Kartoffel zu schälen, da sie eine große Menge an Nährstoffen enthält.

Nutzungsbeschränkungen

Eine stillende Mutter kann alle Kartoffelgerichte essen. Püree, Suppe, gebacken oder gedünstet. Sie können das Produkt jedoch nicht missbrauchen. Es reicht aus, 200-300 g pro Tag zu essen.

Kontraindikationen

Für eine stillende Mutter ist Folgendes verboten:

  • grüne Knollen;
  • rohes Wurzelgemüse oder Saft von ihnen;
  • Pommes;
  • gebratenes Gemüse;
  • Gerichte mit Mayonnaise, Ketchup und verschiedenen Saucen;
  • unreife, überreife Exemplare;
  • Knollen mit dunklen Flecken;
  • Chips.

Kochfunktionen

Es ist besser, während der Fütterungsperiode einfache Rezepte zu verwenden. Zum Beispiel geschälte, geschälte, geschnittene oder ganze Kartoffeln kochen.

Um Nährstoffe zu erhalten, müssen vor allem die folgenden Empfehlungen eingehalten werden:

  • Beginnen Sie sofort nach dem Schälen mit dem Kochen der Kartoffeln.
  • nach kochendem Wasser in einen Topf geben;
  • das Feuer sollte mäßig sein;
  • Decken Sie die Pfanne beim Kochen mit einem Deckel ab.
  • Das gleichmäßig gekochte Produkt enthält ein Maximum an Nährstoffen.

Sie können das Gemüse im Ofen backen. Es reicht aus, die Kartoffeln gut abzuspülen, in Folie zu wickeln und auf einem Backblech zu verteilen. Kochzeit - eine halbe Stunde.

Kartoffeln können mit HS gegessen werden.

Die Hauptsache ist ein verantwortungsbewusster Umgang mit dem Garprozess. Und dann zeigt das Baby keine Anzeichen von Verdauungsstörungen, nachdem die stillende Mutter das Kartoffelgericht gegessen hat.

Ist es einer stillenden Mutter möglich, während des Stillens Kartoffeln zu essen?

Die Qualität der Muttermilch hängt weitgehend von den Lebensmitteln ab, die im Tagesmenü der Mutter enthalten sind. In dieser Hinsicht haben sie oft die Frage, ob es möglich ist, Kartoffeln zu stillen. Und wenn ja, in welcher Form und in welchem ​​Umfang??

Die Vor- und Nachteile von Kartoffeln

Kartoffeln können in der ersten Woche nach der Geburt des Babys gegessen werden. Die Hauptsache ist, dass das Produkt in leicht verdaulicher Form ohne Gewürze und Fette vorliegt. Kartoffeln helfen, die Darmperistaltik zu rationalisieren, den Stuhl zu verbessern und eine erhöhte Gasbildung zu vermeiden.

Die Zusammensetzung und nützliche Eigenschaften von Kartoffeln

Kartoffeln enthalten Ascorbinsäure, Vitamine B3, B6, B12, Stärke, die sich in Glukose verwandelt. Bei regelmäßiger Einnahme des Produkts ist der Körper sowohl mit Vitaminen als auch mit Mineralien gesättigt. Kalium entfernt Toxine und Toxine, Magnesium unterstützt das endokrine und Nervensystem, Phosphor reguliert die Aktivität von Leber und Gehirn, verbessert das Gedächtnis und die Bewegungskoordination.

Die Vorteile eines Gemüses mit Hepatitis B:

  • Stärke senkt den Spiegel an schlechtem Cholesterin, ist eine Quelle von Kohlenhydraten, um Energie für den Körper freizusetzen;
  • Tyrosin senkt den Blutdruck, hilft bei Kopfschmerzen, Schwäche und Unwohlsein;
  • Kartoffelbrühe - ein Mittel gegen Depressionen, ein natürliches Energiegetränk;
  • Kartoffeln reinigen die Haut von Akne, lindern Reizungen, Rötungen, Schuppenbildung, machen Nägel und Haare elastisch und elastisch;
  • es verbessert den Zustand des Verdauungstraktes, normalisiert den Stoffwechsel;
  • Kartoffeln verbessern den Zustand der Haut nach Verbrennungen, Schäden;
  • frischer Kartoffelsaft ist angezeigt für Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße, um die Darmperistaltik zu stimulieren.

Kartoffeln sind ein herzhaftes und gesundes Produkt. Bei regelmäßiger Anwendung des Gemüses erholt sich der Körper der Mutter nach der Geburt schneller und das Baby wächst und entwickelt sich richtig. Der Kaloriengehalt des Gemüses beträgt 77 kcal pro 100 g..

Kartoffelschaden

Kartoffeln können aufgrund des Gehalts an Solanin, das sich in den Knollen der Pflanze ansammelt, zu einer Quelle von Körpervergiftungen werden. Sie können das Vorhandensein einer toxischen Substanz anhand der grünen Venen im fertigen Produkt bestimmen. Die schädliche Komponente sammelt sich auch während der Lagerung des Produkts an.

Kartoffeln können bei einem Kind allergische Reaktionen hervorrufen. Der Grund dafür sind Proteine ​​und Stärke. Bei ständigem und übermäßigem Verzehr von Gemüse kann es zu Verdauungsstörungen kommen, die die Funktion des Verdauungstrakts des Babys beeinträchtigen..

Kartoffeln enthalten viele Kohlenhydrate, die Blähungen und Reizungen der Schleimhaut der Speiseröhre verursachen können. Mahlzeiten, die fetthaltige Kartoffeln enthalten, können sowohl bei Mutter als auch bei Baby Verstopfung verursachen..

Regeln für den Verzehr von Kartoffeln während des Stillens

Das Essen von Kartoffeln während des Stillens ist vorteilhaft, wenn Sie diese Richtlinien befolgen:

  • Am nützlichsten und reichsten an Vitaminen sind junge Kartoffeln, die ohne Pestizide und giftige Substanzen (hausgemacht) angebaut werden.
  • Für die Mutter werden Kartoffeln mit gelbem Fruchtfleisch gezeigt, da sie viel Beta-Carotin enthalten.
  • Kartoffeln zum Verzehr müssen ohne Flecken, Verrottungsspuren und Beschädigungen ausgewählt werden;
  • Das optimale Gericht sind Kartoffelpüree oder Salzkartoffeln. Sie können auch Gemüsesuppen zubereiten, das Produkt schmoren und mit einer minimalen Menge Öl backen.
  • In den ersten Monaten nach der Geburt sollten Sie Kartoffeln nicht mit Fleisch missbrauchen - dies verschlechtert den Prozess der Verdauung von Produkten, das Gericht erhöht das Übergewicht;
  • Vor dem Kochen wird empfohlen, die Kartoffeln in Wasser zu legen, um die Stärkemenge und das Allergierisiko bei Babys zu verringern.

Ob Kartoffeln für die tägliche Ernährung einer Mutter geeignet sind oder nicht, hängt von der Physiologie des Kindes ab. Sie müssen Ihr Baby schrittweise an ein neues Produkt gewöhnen..

Der Zeitpunkt der Einführung des Produkts in die Ernährung

Zum ersten Mal ist eine Kartoffel oder ein Esslöffel Kartoffelpüree die Norm. Es ist unbedingt erforderlich, morgens ein neues Produkt einzuführen und innerhalb von 48 Stunden den Zustand des Neugeborenen zu beobachten. Wenn keine negative Reaktion des Körpers vorliegt, können Sie die Menge erhöhen.

Möglichkeiten, Kartoffeln während der Stillzeit zu kochen

Es gibt viele Möglichkeiten, Kartoffeln zu kochen. Es passt gut zu Fleisch- und Fischprodukten, Gemüse, Kräutern, Hülsenfrüchten und wird zur Herstellung von Aufläufen, ersten und zweiten Gängen und Desserts verwendet. Es gibt auch Kartoffelfruchtgetränke und Abkochungen..

Es gibt folgende sichere Möglichkeiten, Gemüse mit HS zu kochen:

  1. Kartoffelpüree ist die beste Option zum Stillen in den ersten Wochen nach der Geburt. Verwenden Sie keine Milch, Butter zum Dressing, sondern nur Kartoffelbrühe, vorher etwas Salzwasser während des Kochens.
  2. Gekochte Kartoffeln in Scheiben, beim Servieren leicht mit Kräutern bestreuen, können Sie eine Scheibe gekochte Karotten hinzufügen.
  3. Geschmorte Kartoffeln - Kochen Sie Gemüse in ihrem eigenen Saft mit etwas Wasser. Das Gericht kann mit Diätfleisch kombiniert werden. Sie müssen bei schwacher Hitze unter einem Deckel oder in einem langsamen Kocher kochen.
  4. Gedämpfte Kartoffeln sind ein gesundes Gericht, die maximale Menge an nützlichen Elementen bleibt im Gemüse erhalten, aber es bleibt ein hoher Stärkegehalt übrig.
  5. Kartoffelauflauf - ein Produkt, das gut für Herz und Leber ist und von Ernährungswissenschaftlern empfohlen wird, kann in der ersten Woche nach der Geburt in das Menü aufgenommen werden.

Sie können das Menü bei der Verwendung von Kartoffeln abwechslungsreich gestalten, indem Sie der Diät gedämpfte Knödel, Aufläufe, Mousses, Knödel, Pfannkuchen und Pfannkuchen hinzufügen. Die Kombination von leichtem und gesundem Essen macht das Menü der Pflege herzhaft, nahrhaft und vitaminreich.

Welche Kartoffeln sind unter den Wachen verboten

Bratkartoffeln, die während der Stillzeit verboten sind, sind zusätzliche Kalorien und schwer für das Verdauungssystem. Tabu - Pommes Frites, die gefährliche Karzinogene enthalten, Darmstörungen verursachen und die Gewichtszunahme fördern.

Sie können auch kein grünes oder gekeimtes Gemüse, beschädigte Knollen, rohe Kartoffeln, Pommes Frites sowie das Produkt in Kombination mit Ketchup, Mayonnaise und anderen Saucen essen.

Kartoffelrezepte für stillende Mütter

Kochbücher enthalten viele Rezepte mit Kartoffeln. Beim Stillen ist es wichtig, die Inhaltsstoffe sorgfältig auszuwählen und dabei einen hohen Fettgehalt, Konservierungsstoffe, chemische Elemente und gasbildende Verbindungen zu vermeiden.

Kartoffelkrapfen

Das Gericht besteht aus Kartoffelpüree. 1,5 kg Kartoffeln bei schwacher Hitze kochen, Salz, Lorbeerblatt nach Geschmack und einen halben Zwiebelkopf ins Wasser geben. Produkt mahlen, abkühlen lassen. Dann ein halbes Glas Mehl hinzufügen und den Teig kneten. Fügen Sie leicht gebratene Zwiebeln und Kräuter hinzu. Formen Sie kleine Kuchen, legen Sie sie in einen Behälter zum Kochen von Dampf in einem Multikocher und stellen Sie den Timer auf 15 Minuten ein. Sie können ein Gericht in Öl kochen, aber es ist besser, eine solche Delikatesse frühestens 3 Monate nach der Geburt zu verwenden..

Kartoffelauflauf

Um das Gericht "wie im Kindergarten" zuzubereiten, müssen Sie folgende Zutaten zu sich nehmen:

  • 5-6 große Kartoffeln;
  • ein halbes Kilo mageres Fleisch;
  • große Zwiebel;
  • Karotten - 2 Stück;
  • Salz, Pfeffer für den Geschmack;
  • Grüns zur Dekoration;
  • Butter und Milch für Kartoffelpüree.

Kochen Sie zuerst die Kartoffeln und machen Sie eine Portion Kartoffelpüree. Bereiten Sie dann die Form vor, indem Sie sie mit Öl einfetten oder mit Pergament verlegen. Bilden Sie die erste Schicht - Kartoffelpüree, nach Hackfleisch, dann Karotten in Scheiben oder Becher geschnitten. Die letzte Schicht ist Püree. Backen Sie das Gericht bei 160 Grad zart. Überprüfen Sie die Bereitschaft des Fleisches mit einem Zahnstocher. 5 Minuten vor dem Kochen Käse auf den Auflauf streuen (optional).

Geschmorte Kartoffeln mit Fleisch und Gemüse

Das Gericht kann in einem Slow Cooker, über einem Feuer oder in einem Ofen gedämpft werden. In jeder Variante wird die Kombination von Kartoffeln mit Fleisch und Gemüse den Körper sättigen, den ganzen Tag Energie geben und die Ernährung mit Vitaminen und Mikroelementen füllen.

  • 6 große Kartoffeln;
  • 300 g Kalbfleisch oder Rindfleisch;
  • 1-2 Stk. Möhren;
  • 1 große Zwiebel.

Das geschnittene Fleisch, die gehackten Zwiebeln und die Karotten in halben Ringen in einen Behälter zum Kochen geben und 20 Minuten unter dem Deckel köcheln lassen. Nachdem Sie die Kartoffeln hinzugefügt haben, gießen Sie das Gericht ein Drittel mit Wasser und kochen Sie es 30 Minuten lang bei schwacher Hitze. Streuen Sie das Gericht beim Servieren mit fein gehackten Kräutern und geben Sie einen Löffel Sauerrahm hinein.

Alternative Möglichkeiten, Kartoffeln zu verwenden

Die angereicherte Zusammensetzung von Kartoffeln macht ein unersetzliches Produkt nicht nur beim Kochen. Das Wurzelgemüse ist auch in anderen Bereichen nützlich:

  1. Das Einatmen von Kartoffeln ist eine Methode der „Großmutter“ zur Behandlung von Erkältungen. Es reicht aus, mit Salzkartoffeln über den Behälter zu atmen, um den Zustand zu verbessern. Die Dauer des Verfahrens beträgt 5-10 Minuten.
  2. Kartoffelzäpfchen gegen Hämorrhoiden - ein längliches Stück, ähnlich einer Kerze, sollte vor dem Schlafengehen aus einer rohen Knolle herausgeschnitten und in den Anus eingeführt werden. Die Behandlungsdauer beträgt 7 Tage (Kerzen jeden zweiten Tag verwenden).
  3. Kosmetische Masken - Kartoffelformulierungen werden in der Kosmetik verwendet, um die Haut von Unreinheiten und Akne zu reinigen, die Poren zu straffen und Altersflecken zu reduzieren. Sie müssen das Produkt warm verwenden und Eigelb, 4 Tropfen Lavendelöl, eine kleine Menge Kamillensud und einen Löffel Sauerrahm zur Maske hinzufügen. 30 Minuten auf das Gesicht auftragen und dann mit kaltem Wasser abspülen. Sie können Baby-Pflegecreme verwenden, um die Haut nach dem Eingriff mit Feuchtigkeit zu versorgen..
  4. Handbäder - Lassen Sie das Wasser nach dem Kochen von Salzkartoffeln ab, kühlen Sie die Flüssigkeit auf Raumtemperatur ab und legen Sie sie 30 Minuten lang in Ihre Hände.

Kartoffeln sind ein nützliches Produkt für die Verdauung, die Schönheit des Körpers und die Aufrechterhaltung des Energiehaushalts des Körpers. Beim Stillen ist es wichtig, ein hochwertiges Wurzelgemüse zu wählen, um das Auftreten allergischer Reaktionen beim Baby zu verhindern, die bei Kartoffeln immer noch sehr selten sind..

Kartoffeln sind jedermanns Lieblingsgemüse in der Ernährung einer stillenden Mutter.

Kartoffeln sind das beliebteste Gemüse in unserem Land, das die Grundlage für die Zubereitung vieler Gerichte bildet. Dies ist nicht überraschend, da das Produkt einen angenehmen Geschmack und niedrige Kosten hat. Viele stillende Mütter konsumieren in den ersten Tagen nach der Geburt sicher herzhafte und aromatische Kartoffeln. Allerdings weiß nicht jeder, in welcher Form es am nützlichsten ist und in welchen Fällen es den Körper des Kindes schädigen kann..

Die chemische Zusammensetzung und der Kaloriengehalt von Kartoffeln

Wahrscheinlich weiß jeder, dass Kartoffeln Stärke enthalten. Dieses Gemüse ist jedoch auch eine Proteinquelle und im Vergleich zu anderen Gemüsen eines der vollständigsten.

Kartoffelprotein hat eine hohe biologische Aktivität, da es ziemlich viele leicht verdauliche Aminosäuren enthält, die für den Stoffwechsel wichtig sind. Es hat einen hohen Nährwert und wird vom menschlichen Körper leicht aufgenommen..

Darüber hinaus ist das Gemüse reich an Vitaminen (A, Gruppe B, C, PP) und enthält eine ganze Reihe nützlicher Mikroelemente. Dies sind Kalium und Magnesium, Eisen und Kalzium, Zink und Brom, Phosphor und Selen. Darüber hinaus haben sie wie Protein eine leicht verdauliche Form..

Der Kaloriengehalt von Kartoffeln ist im Vergleich zu anderem Gemüse recht hoch - 100 g enthalten 73–83 kcal.

Kartoffeln sind eines der nahrhaftesten Gemüsesorten

Interessanterweise waren Kartoffeln in unserem Land nicht immer so beliebt. Die Liebe zu diesem Produkt wuchs im Laufe der Zeit unter den Menschen - über 200 Jahre. Zar Alexei Mikhailovich (zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts) nannte dieses Gemüse einen "Teufelsapfel". In anderen Ländern wurden stärkehaltige Knollen nicht sofort anerkannt. Zum Beispiel betrachteten die Franzosen, eine sehr gewissenhafte Nation in Bezug auf das Kochen, dieses Essen als grob, bescheiden und giftig..

Kartoffeln zum Stillen: Nutzen und möglicher Schaden

Kartoffeln können aufgrund ihrer Zusammensetzung dem menschlichen Körper unbestreitbare Vorteile bringen:

  1. Die im Gemüse enthaltene Stärke wirkt antisklerotisch, senkt den Cholesterinspiegel im Blut und verbessert die Leberfunktion.
  2. Kalium, das in Knollen sehr häufig vorkommt, hält das Wasser-Salz-Gleichgewicht aufrecht und entfernt überschüssige Flüssigkeit.
  3. Vitamin C stärkt die Wände der Blutgefäße und hilft dem Körper, Infektionen zu widerstehen. Dies ist sehr wichtig, da die Menschen viel häufiger Kartoffeln essen als dieselbe Zitrone und dieselbe schwarze Johannisbeere (führend im Gehalt an Ascorbinsäure)..
  4. Pflanzenfasern tragen zur vollen Funktion des Magens bei, normalisieren dessen Säuregehalt.
  5. Es ist ein befriedigendes und nahrhaftes Lebensmittel, das Sie lange satt hält. Wenn Kartoffeln richtig gekocht werden, tragen sie trotz ihres Kaloriengehalts nicht zum Übergewicht bei.
  6. Kohlenhydrate im Gemüse füllen die Energiereserven im Körper auf, stimulieren das Gehirn.
  7. Aufgrund des Gehalts an Antioxidantien helfen Kartoffeln, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen und das Risiko für Onkologie und Diabetes zu verringern.
  8. Mineralien im Produkt stärken das Knochengewebe, verbessern den Zustand von Gelenken, Knorpel und Bändern und machen das Bindegewebe elastischer.
  9. Kartoffeln stimulieren Stoffwechselprozesse im Körper, tragen zur normalen Funktion des Nervensystems bei, wirken sich positiv auf den Zustand von Haut, Haaren und Nägeln aus.
  10. Das Gemüse wird in der Volksmedizin häufig zur Behandlung von Erkältungen und Husten (Einatmen), zur Wundheilung (frisch gepresster Saft) verwendet..

All diese wertvollen Eigenschaften von Kartoffeln machen sie sehr nützlich für das Stillen. Dieses geliebte Gemüse kann jedoch in einigen Fällen Schaden anrichten.

  1. Unter dem Einfluss der Sonnenstrahlen reichert sich Solanin (Alkaloid) in Knollen an, die für den Menschen giftig sind. Solche Kartoffeln bekommen normalerweise eine grünliche Farbe, keimen - dies geschieht im Frühjahr, wenn das Gemüse lange gelagert wurde. Natürlich wird eine solche verzehrte Kartoffel keinen spürbaren Schaden anrichten, aber wenn eine giftige Substanz in großen Mengen in den Körper gelangt, ist eine Vergiftung durchaus möglich. Wenn es um eine stillende Mutter geht: Über die Muttermilch überträgt sie alle Nahrungsbestandteile auf das Baby.
  2. Das Gemüse enthält viele Kohlenhydrate, daher besteht die Möglichkeit, dass es beim Baby zu Darmkoliken kommt..
  3. Ein hoher Stärkegehalt ist bei Mutter oder Kind mit Verstopfung behaftet, insbesondere wenn eine Tendenz dazu besteht.
  4. Obwohl Kartoffeln kein starkes Allergen sind, besteht für das Baby das Risiko einer negativen Reaktion. Es kann durch Stärke oder Protein verursacht werden, die im Produkt enthalten sind. Eine Allergie gegen Stärke ist mit der Tatsache verbunden, dass das entstehende Verdauungssystem komplexe Kohlenhydrate noch nicht vollständig verarbeiten kann. Dies tritt am häufigsten auf, wenn Mama zu viel Kartoffeln isst. Eine Kreuzallergie ist problematischer: Wenn eine Person schlecht auf Erle, Birke oder Apfelpollen reagiert, gilt dies möglicherweise auch für die Nachtschattengewächse, zu denen Kartoffeln sowie Auberginen, Tomaten und Paprika gehören. In diesem Fall müssen Sie sich weigern, das Gemüse zu essen. Glücklicherweise sind solche Reaktionen äußerst selten..
  5. Wenn eine Frau übergewichtig ist (was häufig nach der Geburt auftritt), sollte sie sich an den hohen Kaloriengehalt von Kartoffeln erinnern. Zu große Portionen verschlimmern das Problem nur..
Manchmal lösen Kartoffeln bei einem Säugling eine allergische Reaktion aus

Video: Die Vor- und Nachteile einer Wurzelpflanze werden in Elena Malyshevas Fernsehprogramm "Es ist großartig zu leben!"

Regeln für die Verwendung während der Stillzeit

Um das Auftreten negativer Folgen zu minimieren, muss eine stillende Mutter Kartoffeln korrekt in die Ernährung einführen..

Im ersten Monat nach der Geburt (sogar in der ersten Woche) können Sie eine kleine Menge weiches Gemüsepüree probieren - etwa zwei Esslöffel. Aber Sie müssen es nicht mit Milch kochen, sondern mit Kartoffelbrühe oder Wasser. Die Verkostung sollte am Morgen durchgeführt werden und dann zwei Tage lang die Reaktion des Kindes überwachen, wobei zunächst der Verdauungszustand (das Vorhandensein von Koliken, die Art des Stuhls) und das Fehlen von Allergien zu berücksichtigen sind. Wenn alles in Ordnung ist, kann die Frau beim nächsten Mal den Anteil des Gerichts erhöhen. Die erste Portion Püree nach der Geburt sollte zwei Esslöffel nicht überschreiten

In der ersten Woche nach der Geburt können Sie auch magere Kartoffelsuppe essen. Nachdem das Baby einen Monat alt ist, kann die Mutter Kartoffelpüree in Milch (es sei denn, es verursacht natürlich keine Allergie beim Baby) sowie gebackene und gedünstete Kartoffeln probieren.

In den ersten drei Monaten müssen Kartoffeln nicht mit Fleischprodukten kombiniert werden, da solche Gerichte viel schlechter verdaut werden. Darüber hinaus ist dieses Lebensmittel zu kalorienreich und trägt zur Gewichtszunahme bei..

In den ersten Monaten nach der Geburt müssen Kartoffeln nicht mit Fleisch kombiniert werden: Solche Lebensmittel sind für den Magen schwer verdaulich und tragen außerdem zur Gewichtszunahme bei

Kartoffeln sollten nicht mehr als zwei- bis dreimal pro Woche gegessen werden. Darüber hinaus sollte die Tagesrate 200 Gramm nicht überschreiten..

Um zu vermeiden, dass giftiges Solanin in den Körper gelangt, sollte ein junges Gemüse bevorzugt werden. Außerdem enthält es mehr Vitamin C (während der Lagerung nimmt seine Menge ab). Es kann mit der Schale verzehrt werden, da es viele Vitamine enthält. Und die schädlichsten Kartoffeln sind diejenigen, die im späten Frühling und Frühsommer verkauft werden: Es enthält praktisch keine Nährstoffe. Wenn die Knollen eine grünliche Färbung oder Sprossen, Flecken oder Anzeichen von Verfall angenommen haben, ist es besser, sie nicht zu essen.

Kinderärzte raten übrigens einer stillenden Mutter, gelbe Kartoffelknollen zu verwenden, da diese nützlicher sind als weiße. Ein gelber Farbton ist ein Zeichen für einen erhöhten Beta-Carotingehalt, der zur Aufrechterhaltung einer guten Sicht und einer jugendlichen Haut beiträgt.

Vor dem Kochen ist es besser, das Gemüse in kaltem Wasser zu tränken: Dadurch wird der Stärkegehalt verringert und Nitrate entfernt, wodurch das Risiko von Allergien beim Kind minimiert wird.

Pulverförmiges Püree ist für eine stillende Mutter völlig inakzeptabel (sie werden normalerweise in Fast-Food-Cafés serviert). Natürlich ist ein solches Gericht sehr einfach zuzubereiten, aber es enthält viele chemische Bestandteile, die unweigerlich die Gesundheit eines Kindes schädigen..

Während der Stillzeit ist es nicht akzeptabel, Kartoffeln mit Mayonnaise, Ketchup und verschiedenen Saucen zu kombinieren und das Produkt mit Pilzen zu kombinieren.

Video: Wie man Qualitätskartoffeln auswählt

In welcher Form ist es für eine stillende Mutter besser, Kartoffeln zu essen?

Wie Sie wissen, gibt es viele Möglichkeiten, Kartoffeln zu kochen..
Allerdings sind nicht alle für eine stillende Frau und ihr Baby gleichermaßen vorteilhaft..

Tabelle: Nutzen und Schaden verschiedener Kochmethoden

Methode zum Kochen von KartoffelnNutzen und Schaden der Laktation
KochenAus Salzkartoffeln werden Kartoffelpüree hergestellt. Während des Kochvorgangs wird ein Teil der Stärke aus dem Gemüse entfernt (dies ist sehr wichtig, wenn es schlecht vertragen wird), aber fast alle nützlichen Komponenten, einschließlich Antioxidantien, bleiben erhalten. Es ist gut, gekochte Kartoffeln in der Schale zu verwenden: In dieser Form bringt es dem Körper mehr Vorteile. Eine stillende Mutter sollte keine Kartoffelpüree mit Sahne machen, viel Butter oder gebratene Zwiebeln hinzufügen. Natürlich ist es köstlich, aber überschüssiges Fett wirkt sich schlecht auf die Verdauung des Babys aus..
LöschenDas Gemüse wird mit wenig Wasser zubereitet. Bei dieser Wärmebehandlungsmethode verbleibt die gesamte Stärke im Produkt. In den ersten Monaten muss eine stillende Mutter keine gedünsteten Kartoffeln mit Fleisch essen. In extremen Fällen (wenn dies ein Lieblingsgericht ist) sollten Sie fettarme Ernährungssorten wählen - Hühnerbrust, Truthahn, Rindfleisch (Eintopf ist nicht akzeptabel). Der Geschmack eines rein pflanzlichen Gerichts wird durch Hinzufügen von Karotten und Zwiebeln verbessert (Sie müssen dies nicht nur im ersten Monat tun)..
DampfgarenDiese Diätmethode ist heute sehr beliebt und wird einer stillenden Mutter empfohlen. Alle nützlichen Substanzen verbleiben im Produkt, aber es gibt einen Nachteil: Solche Kartoffeln haben immer noch einen hohen Stärkegehalt (der Ausweg besteht darin, die Knollen vorzuweichen)..
BackenLaut Ernährungswissenschaftlern enthalten Ofenkartoffeln viel Kalium, was gut für das Herz ist. Auf diese Weise können Sie sowohl ein geschältes Gemüse als auch Knollen in einer Uniform kochen.
BratenEin solches Gericht ist sehr kalorienreich - etwa 195 kcal pro 100 Gramm: Dies wirkt sich unweigerlich auf die weibliche Figur aus. Der Hauptnachteil des Produkts ist jedoch die Verwendung einer großen Menge erhitzten Pflanzenöls in der Zubereitung. Es ist zu schwer für ein Kind (und auch für einen Erwachsenen) zu verdauen. Bei längerem Erhitzen bildet jedes Öl freie Radikale, Toxine und Karzinogene. Dies führt zu verschiedenen Pathologien im Körper. Für ein Baby ist die Verwendung solcher Lebensmittel durch eine Mutter mit Blähungen, Stuhlstörungen und Dermatitis behaftet. Für eine Frau ist es besser, während der Stillzeit überhaupt keine Bratkartoffeln zu essen (dies gilt auch für Bratkartoffelpuffer). Wenn Sie Ihr Lieblingsgericht wirklich genießen möchten, müssen Sie dies äußerst selten und nicht früher tun, als das Baby sechs Monate alt ist.
Tiefes Fett kochenPommes Frites werden in sehr heißem Öl gekocht, haben also die gleichen Eigenschaften wie Bratkartoffeln. Ein solches Industrieprodukt ist besonders schädlich, da das Öl oft verwendet wird: Der Gehalt an Karzinogenen ist einfach enorm. Die klügste Entscheidung ist, dieses Gericht für immer aufzugeben, und nicht nur während der Stillzeit. Gleiches gilt für Kartoffelchips, die einfach mit Aromen, Geschmacksverstärkern und anderen chemischen Komponenten beladen sind..

Fotogalerie: verschiedene Methoden der Wärmebehandlung des Produkts

Interessanterweise kann der Kaloriengehalt von Kartoffeln je nach Kochmethode stark variieren:

  1. Gekocht - durchschnittlich 80 kcal.
  2. Kartoffelpüree mit Milch oder Butter - 100 kcal.
  3. Eintopf - 80 kcal.
  4. Gebacken - 85 kcal.
  5. Gebraten - 195 kcal.
  6. Pommes - 400 kcal.
  7. Chips - 500 kcal.

Gerichte für eine stillende Mutter

Natürlich sollte das Menü für eine stillende Mutter nicht nur nützlich, sondern auch lecker sein. Neue interessante Gerichte, die der Diät hinzugefügt werden, werden sicherlich eine Frau aufmuntern. Sie können auf die folgenden Optionen achten.

Mit Käse gebackene Kartoffeln

  1. 400 g geschälte Kartoffeln.
  2. 1 große Zwiebel.
  3. 100 g Hartkäse.
  4. Salz nach Geschmack.
  1. Die gewaschenen Kartoffeln in Scheiben und die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden.
  2. Die Salzkartoffeln in Schichten in eine Auflaufform geben (zuerst etwas Wasser einfüllen), mit Zwiebeln bedecken und mit geriebenem Käse bestreuen.
  3. Kochen Sie das Gericht im Ofen bei 200 Grad für 40-50 Minuten.
Kartoffeln mit Käse - eine gute Kombination, das Gericht duftet und hat eine knusprige Kruste

Gekochter Kartoffelauflauf mit Quark

Zutaten:

  1. 250 g geschälte Kartoffeln.
  2. 75 g fettarmer Hüttenkäse.
  3. 20 g Butter.
  4. 50 g saure Sahne.
  5. Salz nach Geschmack.
  1. Kochen Sie die Kartoffeln zart in Salzwasser, bis sie weich sind, und zerdrücken Sie sie dann mit einer Gabel..
  2. Hüttenkäse einreiben.
  3. Eine Auflaufform mit Butter einfetten, die Hälfte der Kartoffelmasse hineingeben, Hüttenkäse darauf legen und saure Sahne einschenken.
  4. Legen Sie die gleichen Schichten erneut aus.
  5. Im Ofen bei 200 Grad 20 Minuten backen.

Fisch im Kartoffelteig

  1. 400 g geschälte Kartoffeln.
  2. 500 g Weißfischfilets (wie Kabeljau oder Schellfisch).
  3. 3 EL. Esslöffel Mehl.
  4. 2 Hühnereier.
  5. Pflanzenfett.
  6. Salz nach Geschmack.
  1. Rohe Kartoffeln auf einer groben Reibe reiben. Drücken Sie die resultierende Masse zusammen.
  2. Eier, Mehl, Salz hinzufügen, alles mischen.
  3. Gehackte Filetscheiben in Mehl und dann in Kartoffelteig rollen.
  4. Legen Sie die Stücke in den Ofen und backen Sie sie 40 Minuten lang bei 180 Grad.
Fisch im Teig kann ohne Beilage gegessen werden, da er bereits an Kartoffeln angrenzt

Natürlich sind Kartoffeln ein notwendiges nützliches Produkt in der Ernährung einer stillenden Mutter, der Körper des Kindes verträgt es in den meisten Fällen gut. Eine Frau kann leicht viele herzhafte und leckere Gerichte aus einem Gemüse zubereiten. Die Methode der Wärmebehandlung ist jedoch wichtig. Bereits in den ersten Tagen nach der Geburt können Sie Kartoffelpüree verwenden, wenig später dürfen Sie Eintöpfe und gebackene Gerichte probieren. Bei frittierten Lebensmitteln, Pommes Frites und Pommes Frites sind diese Optionen im Allgemeinen weit von einer gesunden Ernährung entfernt. Sie sollten verschoben werden, bis das Stillen abgeschlossen ist..