Einschränkungen in der Ernährung einer stillenden Mutter sind auf die Sorge um die Gesundheit des Kindes zurückzuführen. Süßigkeiten sind auch auf der Liste der verbotenen Lebensmittel..
Aber es gibt Gebäck, das nicht verboten ist. Das Thema des Artikels sind Marshmallows zum Stillen.

  • Gründe für das Verbot von Süßigkeiten
  • Merkmale der Zusammensetzung von Marshmallows
  • Marshmallow Vorteile
  • Marshmallow im ersten Monat des Stillens
  • Wie man Marshmallows in die Ernährung einer stillenden Mutter einführt
  • Auswahl einer Marshmallow-Sorte

Gründe für das Verbot von Süßigkeiten

Während des Stillens hängt das Wohlbefinden des Babys von der Zusammensetzung der Muttermilch ab. Wenn das Menü einer stillenden Frau Lebensmittel enthält, die Gärung verursachen, weint das Baby vor Koliken im Bauch..

Süßigkeiten sind genau solche Produkte..

Ein weiterer Grund für das Verbot ist die Möglichkeit einer allergischen Reaktion. Schokolade ist ein starkes Allergen, daher raten Ärzte, es für die gesamte Stillzeit aufzugeben..

Eine allergische Reaktion kann auch durch zahlreiche Aromen, Süßstoffe und Geschmacksverstärker verursacht werden, die in Süßwaren reichlich vorhanden sind.

Merkmale der Zusammensetzung von Marshmallows

Vor diesem Hintergrund zeichnen sich Marshmallows durch die Natürlichkeit der Komponenten aus. Es enthält:

  • Püree aus Beeren oder Früchten;
  • geschlagenes Eiweiß;
  • Gelierkomponente (Gelatine, Agar-Agar, Pektin).

Zucker wird dem luftigen Dessert zugesetzt, jedoch in geringer Menge. Wenn es in die Muttermilch gelangt, verursacht es beim Kind keine Darmprobleme.

Um eine stillende Mutter zu füttern, können Sie nur hochwertige Sorten verwenden, die nach einem klassischen Rezept hergestellt wurden, ohne künstliche Ersatzstoffe.

Marshmallow Vorteile

Neben dem angenehmen Geschmack hat die Delikatesse weitere Vorteile. Das:

  • niedriger Kaloriengehalt;
  • natürliche Zutaten;
  • nützliche Zusammensetzung: Protein, Ballaststoffe, Mineralien, Fructose.

Für eine Mutter, deren Ernährung in den ersten drei bis vier Monaten der Stillzeit stark eingeschränkt ist, ist die Möglichkeit, sich mit einem süßen Dessert verwöhnen zu lassen, eine angenehme Abwechslung..

Marshmallow im ersten Monat des Stillens

Im ersten Monat des Stillens ist es besser, auf Süßigkeiten zu verzichten. Die Darmflora des Neugeborenen wird noch gebildet, und das Verdauungssystem des Kindes ist sehr anfällig.

Daher ist die Ernährung einer Frau in diesem Stadium der Stillzeit besonders streng..

Süßigkeiten unmittelbar nach der Geburt eines Kindes sind für eine Frau schädlich. Ihr Körper erholt sich in den ersten anderthalb Monaten..

Es kommt zu einer Kontraktion und Reinigung der Gebärmutter. Die Mikroflora der Vagina befindet sich in der Erholungsphase, die 1-2 Monate dauert. Der Verzehr von Süßigkeiten vor diesem Hintergrund kann eine Soorkrankheit auslösen..

Daher ist es für Mutter nützlich, das Dessert im ersten Monat der Laktation abzulehnen..

Wie man Marshmallows in die Ernährung einer stillenden Mutter einführt

Das ein Monat alte Baby ist bereits stark, sein Verdauungssystem ist bereit für die schrittweise Hinzufügung neuer Produkte. Zum ersten Mal kann Mama ein kleines Stück Dessert essen, besser morgens.

Wenn das Baby tagsüber keine Hautausschläge, Peelings oder roten Flecken hat und keine Verdauungsprobleme auftreten, kann die Mutter in ein oder zwei Tagen eine kleine Portion der Leckerei essen.

Wenn ein neues Produkt eine unerwünschte Reaktion ausgelöst hat, muss es für weitere 1-2 Monate aufgegeben werden..

Auch wenn das Kind das Erscheinen eines süßen Gerichts auf der Speisekarte seiner Mutter gut vertragen hat, sollte die Delikatesse nicht missbraucht werden. Die empfohlene Portion für den zweiten Laktationsmonat beträgt 2-3 Marshmallows pro Woche.

Übermäßiger Verzehr von Süße kann den Geschmack von Milch verändern. Das Baby kann aufgrund ungewöhnlichen Geschmacks die Fütterung ablehnen.

Darüber hinaus kann ein Überschuss an Süßigkeiten Probleme mit der Verdauung des Babys hervorrufen und Allergien auslösen..

Auswahl einer Marshmallow-Sorte

Die Hersteller bieten eine große Auswahl an luftigen Dessertsorten an:

  • in Schokolade;
  • in Glasur;
  • mit Kokosflocken und anderen Füllstoffen;
  • mit verschiedenen Lebensmittelzusatzstoffen.

Für eine stillende Frau sind nur hochwertige weiße Marshmallows mit einem Mindestmaß an Zusatzstoffen wie Farbstoffen und Aromen geeignet. Sie können Sorten mit Marmelade oder Nüssen wählen, die während der Stillzeit zulässig sind.

Die Ernährung einer stillenden Mutter, die während der ersten Stillzeit streng reguliert wird, erweitert sich mit dem Wachstum des Babys. Es sollten jedoch schrittweise neue Produkte eingeführt werden, wobei die Reaktion des Babys beobachtet und ein Arzt konsultiert werden sollte.

Marshmallow wird, wenn Sie angemessene Einschränkungen beachten und diese nicht missbrauchen, zu einer angenehmen und nützlichen Ergänzung des Menüs einer stillenden Mutter.

Können Sie während des Stillens Marshmallows essen??

Während des Stillens wird Frauen empfohlen, Mehl und Süßspeisen von der Ernährung auszuschließen. Aber was ist, wenn eine junge Mutter etwas Leckeres will? Kinderärzte empfehlen die Auswahl der sichersten Produkte. Mal sehen, ob Marshmallows während des Stillens verwendet werden können.

Marshmallow Geschichte

In der Antike wurde in Russland Süße hergestellt. Es ist wahr, es wurde ursprünglich Marshmallow genannt. Das Rezept war sehr einfach: Honig wurde zu süßem Apfelmus gegeben, und nach dem Kochen wurden die Marshmallows in der Sonne getrocknet. Konditoren aus Frankreich haben das russische Rezept für Marshmallows geändert, einschließlich geschlagenem Eiweiß im Rezept. Dank der neuen Zutat ist die Süße weiß geworden.

Warum ist süß mit HV verboten?

Viele Frauen bemerken während der Stillzeit, dass sie ständig etwas Süßes essen wollen. Dieses Phänomen hat eine medizinische Begründung: Das Stillen erfordert viel Energie, und der einfachste Weg, die verbrannten Kalorien wiederherzustellen, sind schnelle Kohlenhydrate. Alles wird durch die Tatsache verschlimmert, dass nach einem starken Sprung der Glukose nach oben sofort zu fallen beginnt. Dies bedeutet, dass der Wunsch, stärkehaltige oder süße Lebensmittel zu essen, nach kurzer Zeit wieder auftritt..

Junge Mütter sollten sich bewusst sein, dass das Stillen von Süßigkeiten die Gesundheit des Babys negativ beeinflussen kann. Sie enthalten Substanzen, die beim Baby Allergien auslösen können.

Stabilisatoren, Verdickungsmittel, Aromen und Farbstoffe werden gekauften Süßigkeiten zugesetzt. Alle Bestandteile des Desserts gehen beim Füttern in die Muttermilch über, was zu Koliken, Bauchschmerzen und einer erhöhten Gasproduktion beim Baby führt..

Auf eine Notiz! Übermäßiger Verzehr von Süßigkeiten während der Fütterung wirkt sich negativ auf die Gesundheit einer jungen Mutter aus. Das Risiko für Fettleibigkeit, Karies und Magen-Darm-Probleme steigt, der Stoffwechsel verlangsamt sich.

Für das Stillen von Süßigkeiten sind Marshmallows und Marshmallows am besten geeignet. Sie sind in ihrer Zusammensetzung am harmlosesten, aber Sie sollten sie nicht in unbegrenzten Mengen verwenden..

Ist es möglich, Marshmallows mit HB zu verwenden?

Marshmallow gilt als harmloses Dessert, das auch mit speziellen therapeutischen Diäten nicht verboten ist. Aber ist Marshmallow beim Stillen möglich? Die Antwort ist ja, aber Sie sollten es 2-3 mal pro Woche essen, eins, maximal zwei, Stück.

Stillende Mütter interessieren sich dafür, ob es möglich ist, Marshmallows im ersten Monat zu stillen. Ärzte raten, Süßigkeiten 2-3 Monate nach der Lieferung zu unterlassen. Der Magen-Darm-Trakt des Babys ist noch nicht vollständig ausgebildet. Von den ersten Tagen an müssen Sie sich an die richtige Ernährung halten:

  • Wählen Sie hypoallergene Lebensmittel.
  • dämpfen, kochen, backen;
  • Mehl, Konserven, süße, fetthaltige Lebensmittel ausschließen;
  • Ersetzen Sie Süßigkeiten durch fermentierte Milchprodukte, Bananen, gebackene grüne Äpfel und Birnen.

Marshmallow Vorteile

Die Gesundheit einer stillenden Mutter und eines stillenden Babys hängt von der richtigen und abwechslungsreichen Ernährung einer Frau ab. Aber auch der Geisteszustand einer Frau beeinflusst ihren Geisteszustand. Eine vollständige Ablehnung von Süßigkeiten kann zu Depressionen führen, zu denen viele Frauen bereits nach der Geburt neigen. Gönnen Sie sich Vergnügen und gönnen Sie sich harmlose Leckereien!

Warum Marshmallows nützlich sind:

  • Natürliches Pektin hilft, den Körper von Schwermetallen und Salzen zu reinigen.
  • Wirkt sich günstig auf die Verdauung aus;
  • Spurenelemente wirken sich positiv auf den Zustand der Knochen aus, verbessern die Funktion des Nervensystems;
  • Marshmallow enthält viel Ballaststoffe, die für eine ordnungsgemäße Darmfunktion erforderlich sind.

Der Nährwert

100 Gramm Delikatessen enthalten:

  • Proteine ​​- 0,8 g
  • Fett - 0,1 g
  • Kohlenhydrate - 79,8 g
  • Ballaststoffe - 1 g
  • Wasser - 17 g.

Nährwert von 100 Gramm - 326 kcal. Abhängig von der Ernährung der stillenden Mutter, ihrem Lebensstil und ihren individuellen Merkmalen sollte der tägliche Kaloriengehalt zwischen 2700 und 3000 kcal liegen.

Schaden und Kontraindikationen

Während der Fütterungsperiode können Marshmallows gesundheitsschädlich sein, wenn die Mutter sie in unbegrenzten Mengen verwendet. Sie müssen auch die Informationen zur Zusammensetzung des Produkts sorgfältig lesen. Wenn es Farbstoffe, Konservierungsmittel, Stabilisatoren und andere schädliche Substanzen enthält, darf ein solches Produkt nicht verwendet werden.

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen, bei denen die Süße während der Fütterungsperiode ausgeschlossen werden muss:

  1. Diabetes mellitus;
  2. Fettleibigkeit;
  3. Karies.

Wichtig! Wenn das Baby nach der Geburt allergisch auf Kuhprotein reagiert, kann die Mutter keine Marshmallows essen.

Regeln für stillende Mütter

Marshmallow ist beim Füttern erlaubt, aber eine Frau muss wichtige Regeln lernen, um die Gesundheit ihres Babys nicht zu beeinträchtigen:

  1. Die ersten Monate sind die wichtigste Zeit während des Stillens, daher ist es besser, keine Marshmallows und andere Süßigkeiten zu essen.
  2. Führen Sie die Süße sehr langsam ein, beginnend mit einem kleinen Bissen. Es ist besser, dies am Morgen zu tun, um die Reaktion der Krümel während des Tages zu beobachten. Wenn das Baby nicht allergisch reagiert, kann der Anteil der Süße nach einigen Tagen erhöht werden.
  3. Süße Lebensmittel sind kein Ersatz für gesunde Lebensmittel. Die Ernährung einer Frau während des Stillens sollte ausgewogen und mit Vitaminen und Mikroelementen angereichert sein, da alle wichtigen Substanzen für die Entwicklung und das Wachstum eines Kindes aus Muttermilch stammen.
  4. Hausgemachte Süßigkeiten aus natürlichen Zutaten sollten bevorzugt werden.

Zulässiger Teil

Kurz vor drei Monaten kann eine stillende Frau beginnen, Süßigkeiten wie Marmelade und Marshmallows zu konsumieren. Es stellt sich sofort die Frage: Wie viel Marshmallow können Sie während des Stillens essen? Beginnen Sie besser mit einem Viertel einer Sache und erhöhen Sie den Anteil auf die Hälfte. Wenn beim Baby keine Reaktionen auftreten, kann eine Frau mehrmals pro Woche ein Stück essen.

Wie man den richtigen Marshmallow auswählt?

Es ist wichtig, dass das Produkt genau weiß ist. Diese mehrfarbige Behandlung (rosa, gelb, rot) enthält Konservierungsmittel, Farbstoffe und andere schädliche Zusatzstoffe. Vor der Schwangerschaft bevorzugen viele Frauen Marshmallows in dunkler oder weißer Schokolade mit verschiedenen Zusatzstoffen: Nüsse, Waffeln, Streusel, Schokoladenstückchen. Während des Stillens sollten Schokolade und Nüsse weggeworfen werden. Das Produkt mit Marmelade oder Marmelade ist jedoch nicht verboten. Marmelade oder Konfitüren sollten aus dunklen Beeren hergestellt werden: schwarze Johannisbeere, Brombeere, Blaubeere. Rote Beeren können bei Babys Allergien hervorrufen.

Bei der Auswahl einer Delikatesse müssen Sie die Informationen auf dem Etikett sorgfältig studieren. Die Zusammensetzung sollte keine chemischen Bestandteile enthalten und die Verfallsdaten sollten in Ordnung sein. Achten Sie auf die Verpackung: Sie muss versiegelt sein, keine Beschädigungen oder Schnitte.

Sie sollten einen Leckerbissen nicht zu einem zu niedrigen Preis kaufen. Gute Marshmallows mit kurzer Haltbarkeit aus Naturprodukten können nicht billig sein.

Marshmallows zu Hause machen

Hausgemachte Süßigkeiten haben mehrere Vorteile:

  • hergestellt aus natürlichen Zutaten, ohne schädliche Zutaten hinzuzufügen;
  • Sie können mit Füllungen und Rezepten experimentieren.
  • Eine junge Mutter wird von der Qualität hausgemachter Produkte überzeugt sein.

Ärzte empfehlen dringend, während des Stillens hausgemachtes Essen zu sich zu nehmen. Nur so können Sie Ihr Baby vor minderwertigen und schädlichen Nahrungsmitteln schützen..

Marshmallows selbst zu machen ist sehr einfach. Sie benötigen folgende Zutaten:

  • 5-6 mittelgrüne Äpfel;
  • Ein Glas Zucker;
  • Ein Hühnereiweiß.

Apfelhälften müssen im Ofen gebacken werden. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, dann die Mitte vorsichtig mit einem Löffel entfernen. Machen Sie mit einem Mixer ein homogenes Püree aus dem Fruchtfleisch. Gießen Sie Zucker in Kartoffelpüree, kneten Sie es gründlich und lassen Sie es eine Stunde lang stehen. Danach die Apfel-Zucker-Masse mit einem Mixer cremig schlagen und nach und nach Protein hinzufügen. Das Ergebnis sollte eine üppige leichte Masse sein..

Zutaten für Sirup:

  • 150 ml Wasser;
  • 460 Gramm Zucker;
  • 7 Gramm Agar Agar (ein natürlicher Ersatz für Gelatine).

Agar-Agar wird mehrere Stunden in Wasser eingeweicht, um zu quellen. Sobald die Mischung zu quellen beginnt, auf niedrige Hitze stellen und zum Kochen bringen. Die Konsistenz sollte einem dünnen Gelee ähneln. Zucker einfüllen, umrühren, weiter brennen, bis sich die Zuckerkristalle vollständig aufgelöst haben. Gießen Sie den resultierenden Zuckersirup sehr langsam in die Apfelmasse und schlagen Sie ihn mit einem Mixer. Die Mischung sollte wie ein Baiser aussehen. Einige Minuten einwirken lassen, damit die gewünschte Viskosität erscheint.

Ein Backblech mit gefettetem Pergamentpapier auslegen. Drücken Sie kleine Marshmallows mit einer Spritze aus. Die Behandlung wird bei Raumtemperatur trocknen gelassen. Wenn sich auf der Oberfläche eine Kruste bildet, ist die Schale fertig..

Marshmallow ist eine kalorienarme Stillbehandlung. Aber eine stillende Mutter sollte alle Süßigkeiten sorgfältig essen, auch harmlose wie Marshmallows, Marshmallows und Marmelade. Besser noch, eine Frau ersetzt Süßigkeiten durch erlaubte Früchte und Beeren..

Ist es möglich, Marshmallows für eine stillende Mutter zu essen?

Die meisten Süßigkeiten und Backwaren sind während der Stillzeit verboten. Stillende Mütter haben oft die Frage, ob es möglich ist, während des Stillens Marshmallows zu verwenden. Berücksichtigen Sie die nützlichen Eigenschaften des Produkts, die Rate pro Tag und mögliche Kontraindikationen.

Die Zusammensetzung und Eigenschaften von Marshmallows

Der klassische Marshmallow enthält Fruchtpüree, Zucker und Eiweiß. Diese Komponenten werden vorsichtig mit einem Mixer gemischt, bis sie glatt sind. Die Mischung wird mit Gelatine kombiniert, geformt und nach dem Abkühlen wird ein köstliches und gesundes Dessert erhalten..

Der Kaloriengehalt von Marshmallow beträgt 320 kcal pro 100 g Produkt.

Die Delikatesse wird vom Institut der Russischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften zur Aufnahme in die Ernährung von Kindern und Schulkindern empfohlen. Sie müssen sich keine Sorgen um Karies oder andere Zahnerkrankungen machen.

Pektin, das die Masse verdickt, ist ein pflanzliches Produkt. Es entfernt schädliche Elemente aus dem Körper, senkt den Cholesterinspiegel im Blut, stabilisiert den Blutdruck und erhöht die Infektionsresistenz des Körpers.

Das richtige Produkt enthält keinen Zucker, wodurch das Produkt für die Verwendung bei Diäten bei Patienten mit Diabetes zugelassen wird. Marshmallow bei mäßigem Verzehr verbessert die Darmfunktion, stimuliert die Aktivität des Gehirns.

Marshmallow wird zur Verwendung bei körperlicher Aktivität empfohlen. Vitamin B2 hilft, Stresssituationen zu widerstehen. Verbessert die Funktion der Sehorgane, erhöht die Beständigkeit gegen ultraviolettes Licht.

Ein luftiges Dessert, das reich an Eisen, Kalzium und Phosphor ist und sich positiv auf den Stoffwechsel auswirkt, verbessert die Hautfarbe, stärkt die Nagelplatten und Haare.

Wenn die Agar-Agar-Komponente bei der Herstellung des Produkts verwendet wird, erhält der Marshmallow zusätzliche Eigenschaften - das Präbiotikum verbessert die Darmfunktion, beugt stagnierenden Prozessen im Verdauungstrakt vor und hilft, Lebensmittel schneller aufzunehmen und zu verdauen.

In den Verkaufsregalen finden Sie Marshmallows mit Schokoladenüberzug, die Nüsse, Trockenfrüchte, Marmelade, Karamell und andere Zutaten enthalten. Während der Stillzeit ist es jedoch am besten, ein gewöhnliches weißes Dessert ohne Farbstoffe und zusätzliche Komponenten zu bevorzugen..

Die Wirkung von Marshmallows auf den Körper von Mutter und Kind mit Hepatitis B.

Bis zu 3 Monaten wird das Verdauungssystem des Kindes gestärkt. Das Menü sollte streng, ausgewogen und moderat sein. Daher ist es zulässig, 3 Monate nach der Geburt des Kindes verschiedene Süßigkeiten und Gebäckstücke einzuführen..

Wenn die Mutter Marshmallows bevorzugt, sollte sie auf das mögliche Auftreten allergischer Reaktionen beim Baby vorbereitet sein, insbesondere wenn die Dosierung verletzt wird oder das Produkt mit Zusatzstoffen verwendet wird.

Regelmäßiger Verzehr von Süßigkeiten kann zu einer Verletzung der Mikroflora der Vagina führen, die mit dem Auftreten von Soor und Vaginitis behaftet ist. Es wird empfohlen, Marshmallows, Marmelade und Marshmallows innerhalb eines Monats nach der Geburt von der Ernährung auszuschließen..

Kinderärzte erlauben die Aufnahme von Marshmallows in das Menü für HV. Es ist wichtig, dass das Produkt von hoher Qualität ist und am besten zu Hause mit Nüssen und frischen Früchten zubereitet wird (getrocknete Früchte können den Fermentationsprozess im Körper von Mutter und Kind verursachen, der mit einer Verschlimmerung von Koliken behaftet ist)..

Mäßiger Konsum von Marshmallow führt zu einem verbesserten Gedächtnis, Gehirnprozesse werden aktiviert. Es wird empfohlen, das Produkt morgens zu konsumieren, um nachts keine Angst vor dem Baby zu haben.

  • ermöglicht es Ihnen, den mentalen Zustand der Mutter zu normalisieren;
  • ist ein kalorienarmes Produkt, so dass sich die Mutter keine Sorgen um Gewichtszunahme machen muss;
  • fördert die Produktion von Endorphinen, verbessert die Stimmung, die sicherlich auf das Kind übertragen wird;
  • enthält Glukose, deren Überschuss das Verdauungssystem belastet, aber bei mäßigem Verzehr zur Milchproduktion beiträgt und den Laktationsprozess verbessert.

Nach dem Verzehr des Produkts ist es wichtig, den Zustand des Kindes zu überwachen. Wenn keine Symptome einer Verschlechterung des Verdauungstrakts vorliegen, kann ein luftiges Dessert sicher in die tägliche Ernährung aufgenommen werden..

Die Wahl der Marshmallows für HS

Eine sorgfältige Auswahl der Marshmallows während des Stillens ist der Schlüssel zum Wohlbefinden von Mutter und Kind. Die weiße Farbe des Produkts sollte bevorzugt werden. Überprüfen Sie unbedingt die Zusammensetzung auf der Verpackung.

Früchte und Nüsse, die im Produkt enthalten sein können, können bei einem Kind eine allergische Reaktion hervorrufen und sind daher nicht zum Verzehr geeignet. Desserts mit Verunreinigungen dürfen nach sechs Monaten des Babys eingeführt werden.

Mehrfarbige Leckereien enthalten Farbstoffe, die in die Muttermilch gelangen können.

Ein solcher Marshmallow ist für HS kontraindiziert, und Sie sollten auch kein Produkt mit Vanille, Kokosnuss, Schokolade und verschiedenen Geschmacksrichtungen einnehmen.

Neben der Zusammensetzung und dem Aussehen ist es wichtig, auf die Haltbarkeit des Produkts zu achten. Ein wichtiger Faktor ist der Preis - Produkte aus natürlichen Zutaten sind teurer.

Kontraindikationen

Marshmallow während des Stillens kann sowohl Mutter als auch Baby schädigen. Aufgrund des Gehalts vieler einfacher Kohlenhydrate kann es den Kohlenhydratstoffwechsel stören. Bei der Auswahl eines Produkts mit synthetischen Zusatzstoffen können Sie die Darmflora des Kindes stören.

Wenn Sie zu viel Dessert essen, steigt das Risiko, zusätzliche Pfunde zuzunehmen, insbesondere bei Stoffwechselstörungen im Körper, hormonellem Ungleichgewicht oder einer Tendenz zur Fettleibigkeit.

Verwenden Sie keine Marshmallows, wenn Ihr Kind allergisch gegen Eiweiß ist. Und auch für Menschen mit übermäßiger Gewichtszunahme, Bluthochdruck, Zahnproblemen und einem gestörten Kohlenhydratstoffwechsel.

Zulässiger Teil

Marshmallow mit HB sollte in Maßen in die Ernährung aufgenommen werden - in der ersten Tageshälfte die Hälfte einer weißen Delikatesse essen und die Reaktion des Babys innerhalb von 48 Stunden überwachen. Wenn sich der Zustand des Kindes nicht verschlechtert hat, darf es 1 Stück luftiges Dessert pro Tag konsumieren.

Im ersten Monat nach der Geburt des Babys wird nicht empfohlen, Süßigkeiten in die Ernährung aufzunehmen. Es sind nur Kekse oder Backwaren ohne Süßstoffe zulässig. Zulässiger Zeitraum - nach 3 Monaten.

Wie man zu Hause Marshmallows macht

Hausgemachte Köstlichkeiten sind ein gesundes, hochwertiges und nahrhaftes Produkt. Hausgemachte Marshmallows können während der Stillzeit sicher verzehrt werden, ohne sich Gedanken über das Vorhandensein industrieller Zusatz- und Konservierungsstoffe im Produkt machen zu müssen.

Um das Produkt vorzubereiten, benötigen Sie:

  • ein halbes Kilo grüne Äpfel;
  • das Protein eines Hühnereies;
  • ein Glas Kristallzucker;
  • 25 g Gelatine;
  • eine Prise Salz.

Äpfel müssen geschält, entkernt, beschädigt und in Scheiben geschnitten werden. Auf ein mit geöltem Papier ausgelegtes Backblech legen und bei 180 Grad im Ofen backen. Übertragen Sie die Bratäpfel in einen tiefen Behälter und schlagen Sie den Inhalt mit einem Mixer. Führen Sie den weichen Teil durch ein Sieb, um ein homogenes Püree zu erhalten. Anstelle von Äpfeln können Sie auch andere Beeren und Früchte verwenden. Beachten Sie dabei vor allem die Zulässigkeit der Verwendung mit HS.

Gießen Sie 70 ml Wasser in einen separaten Behälter, gießen Sie Zucker in ein Rinnsal und stellen Sie das Geschirr auf schwache Hitze. Um ein Verbrennen der Mischung zu vermeiden, stören Sie den Inhalt nicht, sondern drehen Sie die Schüssel einfach um. Kochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Fügen Sie Sirup Apfelmus hinzu.

Gelatine mit etwas kaltem Wasser gießen und anschwellen lassen. Nach 20 Minuten in einem Wasserbad oder in einer Mikrowelle erhitzen, bis sich das Granulat vollständig aufgelöst hat.

Das Eiweiß mit maximaler Geschwindigkeit des Mixers schaumig schlagen und mit Sirup zum Püree geben. Unterbrechen Sie danach den Inhalt erneut für 8 Minuten. Am Ende die Gelatine einfüllen und die Zutaten noch einige Minuten schlagen.

Stellen Sie den Behälter mit der Delikatesse in eine breite Schüssel mit Eiswasser und schlagen Sie die Konsistenz weiter, bis sie eingedickt ist. Füllen Sie die Gebäckhülle mit der resultierenden Mischung und legen Sie die Marshmallows mit Rosen auf das Pergament. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen oder 6-8 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.

Bei der Herstellung von Marshmallows können der Zusammensetzung Walnüsse oder Haselnüsse zugesetzt werden, was sowohl für die Mutter als auch für das Kind von Vorteil ist. Sie können ein Dessert mit Marmelade und Marmelade zubereiten oder der Süße frisches Obst hinzufügen..

Dieses Dessert wird eine großartige Ergänzung zum täglichen Menü sein. Die Hauptsache ist, nicht zu viel zu essen, um das Verdauungssystem des Babys nicht zu schädigen. Viel Spaß beim Kochen und Essen mit HW!

Kann Mama während des Stillens Marshmallows essen? Welche zu wählen?

Neue Mütter leiden während des Stillens oft ohne Süßigkeiten, da alles verboten ist. Sie fragen sich, ob Marshmallows gestillt werden können. Immerhin ist dies ein natürliches gesundes Produkt. Heute werden wir herausfinden, was Marshmallow beim Stillen nützt, welche Art von Marshmallow Sie essen können und wie Sie zu Hause einen wirklich gesunden und sicheren Genuss machen können.

Vorteile von Marshmallow und mögliche Schäden bei Hepatitis B.

Viele Frauen lieben Marshmallows. Es ist ein süßer und gesunder Genuss. Es enthält Vitamine (A, B, C, PP) und Mineralien (Kalzium, Eisen, Jod, Phosphor) sowie Pektin, Antioxidantien und andere für den Körper wertvolle Substanzen. Dank dessen hat das Produkt die folgenden vorteilhaften Eigenschaften:

  • entfernt Giftstoffe aus dem Körper;
  • füllt die Nährstoffvorräte auf;
  • hilft, Blutcholesterin loszuwerden;
  • stärkt das Immunsystem;
  • erhöht den Hämoglobinspiegel im Blut;
  • verbessert das Sehvermögen;
  • normalisiert die Funktion des Nervensystems;
  • Kopf Hoch;
  • hilft bei Stress und Depressionen;
  • verbessert den Zustand von Haut und Haaren;
  • stärkt Knochen und Zähne;
  • verbessert den Stoffwechsel;
  • erhöht die Gehirnaktivität;
  • hilft bei Durchfall (falls in Agar-Agar enthalten).
Marshmallow wird aus Fruchtpüree hergestellt. Daher ist es in den TOP-Süßigkeiten enthalten, die zum Stillen zugelassen sind..

Es darf nicht vergessen werden, dass jedes Produkt auch schädliche Eigenschaften haben kann. Im Laden gekaufte Marshmallows enthalten oft viele chemische Zusätze, die bei Babys Allergien und andere negative Reaktionen hervorrufen können. Eine große Menge an Süße in der Ernährung beeinflusst das Körpergewicht. Trotz der Tatsache, dass Marshmallows als relativ kalorienarmes Produkt gelten, haben sie mehr als 300 kcal pro 100 Gramm. Dies ist eine Menge Kalorien in der täglichen Aufnahme..

Ist eine Allergie bei Babys möglich??

Eine allergische Reaktion eines Babys auf Marshmallows ist ein häufiges Phänomen. Das Produkt enthält Eiweiß, ein starkes Allergen. Darüber hinaus enthalten hergestellte Marshmallows chemische Zusätze, die auch Allergien auslösen können. Die Reaktion kann sich in Form von Hautausschlägen, Juckreiz, Flecken usw. äußern. Übermäßiger Verzehr des Produkts kann Verdauungsprobleme verursachen, die sich bei kleinen Kindern als Kolik- und Stuhlstörungen äußern.

Kontraindikationen

Eine Kontraindikation ist in erster Linie die individuelle Unverträglichkeit des Marshmallows als Ganzes oder seiner Bestandteile. Patienten mit Diabetes wird auch nicht empfohlen, Marshmallows zu essen. Sie sollten ihn durch ein Produkt auf Fructosebasis ersetzen. Während des Stillens sind farbige Marshmallows verboten, da sie Farbstoffe enthalten, die das Baby schädigen können.

Kann eine stillende Mutter Marshmallows essen und warum??

Stillen ist keine Krankheit, daher beruhen strenge Lebensmittelbeschränkungen auf Schädlichkeit. Es ist daher verboten, Alkohol zu trinken, Fast Food, Chips und andere Produkte zu essen, die chemische Zusätze enthalten. Natürliche Marshmallows können wie andere Bio-Lebensmittel gegessen werden. Es ist wichtig, die Nutzungsregeln einzuhalten.

In den ersten Tagen, der ersten Woche, dem ersten Monat nach der Geburt

Der Körper des Babys in den ersten Wochen nach der Geburt passt sich den Umweltbedingungen an. Sein Magen-Darm-Trakt lernt, neue Bestandteile aufzunehmen. Die Verwendung von Marshmallows während dieser Zeit ist verboten, da sie Allergene und Zucker enthalten, die für ein Neugeborenes schwer wahrzunehmen sind. Ein Säugling reagiert möglicherweise falsch auf ein Produkt, wodurch die Behandlung für mehrere Monate verboten wird.

Wenn das Kind an Neurodermitis leidet

Atopische Dermatitis ist eine chronische Hauterkrankung, die bei vielen Säuglingen häufig auftritt. Es entwickelt sich parallel zu allergischen Erkrankungen oder Hautinfektionen. Die Meinungen der Ärzte zu dieser Krankheit waren geteilt. Einige Ärzte glauben, dass eine atopische stillende Mutter die strengste hypoallergene Diät einhalten muss. Andere sind sich sicher, dass Sie alles in Maßen essen können, da das Vorhandensein einer atopischen Dermatitis nicht bedeutet, dass das Kind an einer Nahrungsmittelallergie leidet. Dermatitis kann sich durch äußere allergische Faktoren entwickeln. Ob Marshmallows mit einer solchen entzündlichen Erkrankung bei einem Kind gegessen werden sollen, muss jede Mutter in Absprache mit einem Arzt individuell entscheiden..

Wie gehe ich richtig in die Ernährung ein? Wie viel Marshmallow können Sie pro Tag essen? Kann ich es jeden Tag essen??

Es wird empfohlen, die Diät frühestens 3 Monate nach der Geburt mit Marshmallows zu verdünnen. Der Körper des Babys ist bereits stark genug, um diese Art von Nahrung wahrzunehmen. Beim ersten Mal wird empfohlen, morgens ½ Marshmallows zu essen. Wird auch während des Stillens in die Ernährung von Marshmallow eingeführt.

Trinken Sie das Produkt mit ungesüßtem Tee oder Wasser. Eine negative Reaktion tritt normalerweise innerhalb des ersten Tages auf, aber aufgrund der Tatsache, dass Allergene in der Delikatesse vorhanden sind, ist es besser, sie etwa eine Woche lang zu beobachten. Wenn Sie negative Manifestationen feststellen, beenden Sie die Verwendung des Produkts sofort. Am besten einen Arzt aufsuchen. Wenn es keine negativen Manifestationen gibt, können Sie manchmal Marshmallows essen. Sie sollten das Produkt nicht mehr als 2-3 Mal pro Woche in einem Stück konsumieren.

Welchen Marshmallow soll man wählen??

Die Wahl der Marshmallows während des Stillens sollte mit äußerster Ernsthaftigkeit getroffen werden, da alles, was die Mutter isst, mit Muttermilch an das Baby geht. Achten Sie zunächst auf die Komposition. Natürliche Marshmallows sollten keine Farbstoffe, Aromen oder andere chemische Zusätze enthalten. Es ist am besten, wenn dieses Produkt gemäß GOST hergestellt wird, das auf der Verpackung angegeben ist.

Marshmallows gibt es in verschiedenen Farben. Für eine stillende Mutter ist es besser, Weiß oder Creme zu wählen. Sie enthalten keine Farbstoffe wie bei den farbigen Arten. Achten Sie auf das Ablaufdatum und das Erscheinungsbild. Ein rissiges, verwittertes Produkt ist gesundheitsschädlich. Echter Marshmallow ist federnd und matt. Die Haltbarkeit von Bio-Marshmallows beträgt nicht mehr als drei Monate. Das Produkt kann nicht jahrelang gelagert werden.

Weiß und Vanille

Ein solches Produkt gilt aufgrund seiner natürlichen Zusammensetzung als das sicherste. Es enthält eine Mindestmenge an Zutaten, von denen nur Eiweiß gefährlich ist. Es wird empfohlen, zuerst in die Ernährung aufgenommen zu werden. Vanille-Marshmallow unterscheidet sich von Weiß durch die Anwesenheit von Vanillezucker oder -extrakt in der Zusammensetzung. Der Zusatzstoff gehört zu Allergenen. Aber wenn das Baby nicht gegen Vanillin allergisch ist, können Sie eine solche Delikatesse sicher essen..

Rosa

Höchstwahrscheinlich müssen Sie den im Laden gekauften rosa Marshmallow wegwerfen, da bei der Zubereitung Farbstoffe verwendet werden. Wenn Sie das Glück haben, ein biologisches rosa Dessert zu finden, achten Sie darauf, wie es gefärbt wurde. Dies kann Saft aus Erdbeeren, Blaubeeren und anderen roten Beeren sein. Wenn Sie sie bereits in die Ernährung aufgenommen haben, können Sie die darauf basierende Süße probieren. Wenn nicht, verschieben Sie die Verkostung auf später..

Auf Fruktose

Marshmallows auf Fruktosebasis unterscheiden sich von gewöhnlichen Marshmallows darin, dass Zucker durch Fructose ersetzt wurde. Eine solche Delikatesse kann mit HB gegessen werden. Viele Leute finden es vorteilhafter, weil es keinen Zucker enthält. Frauen wählen diese Süßigkeit oft, wenn sie Gewicht verlieren. Ein solches Produkt ist sicherlich sicherer als der für Diabetiker übliche Marshmallow..

Marshmallow in Schokolade

Wenn es sich um Marshmallows in Schokolade handelt, ist auch deren Qualität von großer Bedeutung. Lesen Sie, woraus die Glasur besteht und ob schädliche Inhaltsstoffe vorhanden sind. Ein solches Produkt ist für HW zulässig, aber sehr begrenzt. Es ist immer noch besser, normales Weiß zu bevorzugen. Der Zuckerguss enthält Zucker und Kakao, die bei Ihrem Baby eine allergische Reaktion hervorrufen können. Es ist am besten, ein solches Produkt näher an sechs Monaten zu testen..

"Charmel"

Das Dessert dieser Marke hat eine gute natürliche Zusammensetzung. Sharmel schmeckt anders. Für eine stillende Mutter ist es besser, gewöhnliches Weiß oder Apfel zu wählen, da Aromen mit HS verboten sind.

"Belevsky"

Wenn Sie nach einem Sweet Spot zum Stillen suchen, schauen Sie sich diese Marshmallows-Marke an. Es besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen, was die kurze Haltbarkeit des Produkts bestätigt. Die Aromen und Farben des Produkts sind ebenfalls natürlich. Eine solche Delikatesse schadet Mutter und Kind nicht..

Tabelle: Ab welchem ​​Monat können Sie verschiedene Arten von Marshmallows essen

Baby AlterWas für ein Marshmallow kannst du?
1-2 MonateAbsolut verboten
3-4 MonateKann weiß, Vanille, Fruktose sein
5-6 MonateMarshmallow in Schokolade erlaubt

Meinung von Gynäkologen, Geburtshelfern, Ernährungswissenschaftlern, Stillspezialisten und Kinderärzten

Die Meinungen aller Spezialisten beschränken sich auf eines: Marshmallows dürfen mit HS in kleinen Mengen unter Einhaltung der Verwendungsregeln gegessen werden. Ernährungswissenschaftler dürfen das Produkt zum Abnehmen von Müttern essen, da von allen Süßigkeiten, Marshmallows und Marmeladen während des Stillens ein geringer Kaloriengehalt vorliegt. Stillexperten sagen meistens, dass eine stillende Frau alles in kleinen Mengen essen kann. Es ist wichtig, die Reaktionen Ihres Babys zu überwachen. Marshmallow enthält Allergene, daher müssen Sie bei der Verwendung besonders vorsichtig sein.

Gynäkologen und Geburtshelfer glauben, dass ein solches Produkt am besten in die Ernährung aufgenommen wird, wenn sich der Körper der Mutter von der Geburt erholt hat. Die Fortpflanzungsorgane kehren in ihren Normalzustand zurück, ihre Flora ist gestört. Daher kann der häufige Verzehr von Süßigkeiten während dieser Zeit zu Soor führen. Kinderärzte glauben auch, dass es besser ist, süße Lebensmittel, einschließlich Marshmallows, zu verschieben, da der zerbrechliche Körper des Babys möglicherweise nicht mit neuen Substanzen fertig wird, die Allergien, Diathese oder Koliken verursachen.

Was denkt Dr. Komarovsky??

Dr. Komarovsky ist ein Anhänger der Theorie, dass die Ernährung der Mutter nach der Geburt nicht sehr von der üblichen abweichen sollte. Es sollte zuallererst vollständig sein. Der bekannte Fernsehmoderator glaubt, dass absolut alle natürlichen Produkte, einschließlich Marshmallows, in kleinen Mengen gegessen werden können. Es ist wichtig zu überwachen, wie Ihr Baby auf neue Lebensmittel reagiert..

Hausgemachtes Apfel-Eibisch-Rezept für stillende Mutter

Wenn Sie Marshmallows lieben, aber kein Naturprodukt im Laden finden, können Sie es zu Hause herstellen..

Komposition:

  • Apfelmus - 250 g.
  • Agar-Agar - 8 g.
  • Eiweiß - 1 Stück.
  • Zucker - 500 g.
  • Vanillezucker - 1 Packung.
  • Puderzucker - nach Geschmack.
  • Wasser - 160 ml.

Vorbereitung:

  1. Apfelmus machen. Äpfel im Ofen backen und pürieren.
  2. Kombinieren Sie Äpfel, Zucker und Vanillezucker. Lassen Sie die Mischung stehen.
  3. Agar-Agar 15-20 Minuten einweichen.
  4. Bringen Sie den Agar fast zum Kochen, damit er sich vollständig auflöst.
  5. Fügen Sie Zucker zum Agar-Agar hinzu und kochen Sie bei schwacher Hitze unter gelegentlichem Rühren. Zucker sollte sich in Sirup verwandeln und nach einem Löffel greifen.
  6. Lassen Sie die Mischung etwas abkühlen.
  7. Fügen Sie Protein zu Äpfeln hinzu und schlagen Sie mit einem Mixer, bis geklärt und Schaum.
  8. Wischen Sie weiter, während Sie Zuckersirup hinzufügen.
  9. Die Oberfläche mit Pergament auslegen und die Mischung darauf verteilen. Verwenden Sie am besten einen Spritzbeutel, aber Sie können auch einen Löffel verwenden..
  10. 24 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.
  11. Kann mit Puderzucker oder Puderzucker bestreut werden.

Bewertungen von denen, die Marshmallows mit HB gegessen haben

Während des Stillens aß sie ständig Marshmallows. Ich habe ein hausgemachtes von einem Mädchen gekauft. Das Baby hatte keine Allergien und verletzte sich nicht am Bauch.

Ekaterina, 30 Jahre alt

Einmal brachten sie mir einen Marshmallow als Geschenk. So eine schöne Geschenkverpackung. Ich habe nicht gedacht und gegessen. Ich hätte überhaupt nicht gedacht, dass es mit GW unmöglich ist. Das Baby hatte solche Bauchschmerzen, schlief nicht die ganze Nacht.

Die Vorteile und Nachteile von Marshmallows für eine stillende Mutter und ihr Baby

Das Stillen von Marshmallows kann sowohl positive als auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit einer stillenden Frau und ihres Neugeborenen haben. Der Grad des Einflusses hängt von der Zusammensetzung des Produkts, der Menge des verwendeten Produkts und dem Gesundheitszustand der Mutter und ihres Kindes ab..

Nützliche und schädliche Eigenschaften von Marshmallow

Während des Stillens "überträgt" eine Mutter Vitamine, Mineralien und andere Substanzen auf ihr Baby. Das Konfekt wird durch Umrühren von Obst und Beerenpüree mit Eiweiß und Zucker hergestellt. Das Produkt kann Komponenten enthalten:

  • Pektine;
  • Agarsirup;
  • gelatineartige (Marmeladen-) Masse;
  • Zucker;
  • Eiweiß;
  • künstliche Füllstoffe zur Verbesserung des Geschmacks.

Pektine sind Enterosorbentien. Sie stabilisieren den Stoffwechsel im Körper von Mutter und Kind, entfernen Toxine durch Bindung exo- und körpereigener Substanzen im Magen-Darm-Trakt durch Adsorption.

Verbessern Sie die Verdauung und Ballaststoffe in Marshmallows. Ihre Wirkung macht sich bereits im Mund der Mutter bemerkbar. Solche Lebensmittel erfordern vorsichtiges und längeres Kauen. Diese Prozesse stimulieren den Speichelfluss und die Verdauung. Faser ist auch in der Lage, Cholesterin aus dem Körper zu entfernen. Zusätzlich massiert Marshmallow das Zahnfleisch beim Kauen, wodurch die Durchblutung der Zahnwurzeln verbessert wird.

Agarsirup wird aus Algen hergestellt, die den Darm einer Frau und ihres Babys normalisieren und die Funktion der Schilddrüse verbessern. Gelatineartige (Marmeladen-) Masse enthält Substanzen:

  • Kollagen;
  • Nikotinsäure;
  • Kalium;
  • Phosphor;
  • Kalzium;
  • Magnesium;
  • Natrium;
  • Aminosäuren (Glycin, Prolin, Lysin, Alanin).

Eiweiß enthält Vitamine (E, D), Aminosäuren, die die Gehirnfunktion verbessern und die Zellregeneration verbessern. Die Komponente senkt den Cholesterinspiegel im Blut, was zu einer besseren Funktion des Herz-Kreislauf-Systems beiträgt.

Die schädlichen Eigenschaften von Marshmallows sind auf das Vorhandensein von Zucker im Produkt zurückzuführen, der während der Verdauung in Glucose und Fructose zerlegt wird. Während des Stillens werden die Elemente auch an das Baby weitergegeben. Der Verzehr von Süßwaren in großen Mengen kann zu einer Gewichtszunahme der Mutter des Neugeborenen führen. Die organische Säure, die beim Kauen von Marshmallows entsteht, zerstört den Zahnschmelz der Mutter, was bei der Frau zu Karies führt. Künstliche Füllstoffe können bei einer stillenden Mutter oder einem stillenden Baby eine allergische Reaktion hervorrufen.

Nutzungsbedingungen

Im ersten Monat der Fütterung wird die Verwendung von Marshmallows aufgrund des hohen Risikos einer Diathese bei einem Neugeborenen nicht empfohlen. Wenn die Krümel im Rest des Zeitraums nicht allergisch auf die Bestandteile des Produkts reagieren, können Sie das Produkt in die Ernährung einer stillenden Frau einführen. In jedem Fall sollten jedoch nicht mehr als 2 Stück Marshmallow pro Tag konsumiert werden, um gesundheitliche Probleme (Gewichtszunahme des Babys, der Mutter) und die Entwicklung von Karies bei einer Frau zu vermeiden.

Welchen Marshmallow soll man wählen?

Bei der Auswahl eines Süßwarenprodukts sollten Sie die Zusammensetzung des Produkts untersuchen. Marshmallows sollten frei von Farbstoffen, Aromen und Konservierungsstoffen sein. Die ideale Option für eine stillende Mutter und ihr Baby ist ein weißes Produkt aus Fruchtpüree, Zucker, Proteinen, Pektin oder Agar-Agar. Nach dem Drücken sollte der Marshmallow schnell in seine ursprüngliche Form zurückkehren..

Die graue Farbe zeigt an, dass das Produkt aus abgestandenen Proteinen hergestellt ist, in denen sich E. coli-Bakterien aktiv entwickeln können. Dieser Marshmallow kann bei einer Frau, ihrem stillenden Kind, zu Magenverstimmung führen..

Kontraindikationen

Zephyr ist bei Diabetes mellitus bei einer stillenden Mutter oder einem stillenden Kind kontraindiziert. Kohlenhydrate erhöhen beide Blutzuckerspiegel. Von der Bauchspeicheldrüse produziertes Insulin erhöht die Glukoseantwort des Muskelgewebes. Bei dieser Krankheit tritt der beschriebene Prozess nicht auf, was bei Erwachsenen und Neugeborenen zu Komplikationen führen kann:

  • Nephropathie;
  • Hypoglykämie;
  • Ketoazidose usw..

Übermäßiger Verzehr von Marshmallows ist bei Frauen mit Adipositas und Übergewicht bei einem Baby kontraindiziert. Dies führt zur Ablagerung von "zusätzlichen" Kohlenhydraten, was zu einer Erhöhung des Körpergewichts des Neugeborenen, der Mutter, führt. Das Vorhandensein von Karies ist der Grund, warum Sie Süßigkeiten in Ihrer Ernährung einschränken oder eliminieren sollten..

Was sagen die Ärzte?

Das Kind erhält in ausreichender Menge alles, was für seine Vitalfunktionen notwendig ist, zusammen mit der Muttermilch. Aus diesem Grund sollte die Mutter die Zusammensetzung des Marshmallows untersuchen. Im Laden gekaufte Produkte enthalten häufig Farbstoffe und andere Chemikalien, die die Gesundheit der stillenden Frau und ihres Babys beeinträchtigen können. Die beste Option ist laut Ärzten ein selbst zubereitetes Produkt..

Die Meinung von Kinderärzten

Experten empfehlen, nur ein Naturprodukt in die Ernährung einer stillenden Mutter und nur 3 Monate nach der Geburt eines Kindes aufzunehmen. Sie sollten auch auf das Vorhandensein einer Allergie bei einem Neugeborenen gegen Eiweiß achten. Um die Reaktion des Körpers des Babys zu überprüfen, reicht es aus, wenn die Mutter täglich 2-3 kleine Stücke des Produkts isst. Wenn das Kind keine Hautausschläge hat, darf die Mutter bis zu 2 Stück Marshmallow pro Tag essen.

Meinung von Gynäkologen und Geburtshelfern

Spezialisten gegen Süßwaren. Im ersten Monat nach der Geburt ist die vaginale Mikroflora gestört. Es erfordert nützliche Bakterien, um es wiederherzustellen. Marshmallow kann die Entwicklung von Soor (Candidiasis) provozieren: Kohlenhydrate in Form von Zucker bilden einen Nährboden für Pilze der Gattung Candida. Daher dürfen Süßigkeiten erst nach der Wiederherstellung der Mikroflora verzehrt werden..

Was Ernährungswissenschaftler sagen

Der Kaloriengehalt von 1 Marshmallow beträgt 107 kcal. Das Vorhandensein eines Süßstoffs oder Agar-Agars in der Zusammensetzung verringert den Kaloriengehalt des Produkts. Daher gilt das angegebene Konfekt als eines der wenigen, das auch für stillende Mütter zulässig ist, jedoch in Maßen (bis zu 2 Stück pro Tag)..

Ist es möglich, Marshmallows zu stillen?

Es ist erwiesen, dass leckeres und süßes Essen sich positiv auf den emotionalen und psychischen Zustand auswirkt, den der weibliche Körper in der Zeit nach der Geburt benötigt. Können Sie sich mit einigen Desserts wie Marshmallows verwöhnen lassen? Um dem Kind keinen Schaden zuzufügen (insbesondere im ersten Monat, wenn alle internen Stoffwechselprozesse in ihm gebildet werden), sollten Mütter die Merkmale dieses Produkts kennen.

  1. Zusammensetzung und Arten von Marshmallows
  2. Produktmerkmale
  3. Nutzen und Schaden für eine stillende Mutter
  4. Expertenmeinung
  5. Regeln für die Verwendung von Marshmallow beim Stillen
  6. Welchen Marshmallow soll man wählen?
  7. Produkteinführung in das Menü
  8. Wie viel kannst du essen?
  9. Kontraindikationen
  10. Marshmallows zu Hause kochen
  11. Zutaten
  12. Kochmethode

Zusammensetzung und Arten von Marshmallows

Marshmallow ist eine Art Marshmallow. Es kann aus Früchten, Beeren, Zucker und Eiweiß hergestellt werden. Grundlage der Delikatesse ist Frucht- und Beerenpüree, das einen Komplex nützlicher Vitamine enthält und keine schädlichen Fette enthält. Ein wichtiger Vorteil dieses kalorienarmen Desserts ist, dass es nur natürliche Zutaten enthält:

  • Fruktose - versorgt den Körper mit Energie, ist an der Produktion von Serotonin beteiligt - dem Hormon der Freude;
  • Pektin ist für den Stoffwechsel unverzichtbar, hält das bakteriologische Gleichgewicht des Körpers aufrecht, normalisiert die Darmperistaltik;
  • Agar-Agar - fördert die Beseitigung von Toxinen, reinigt das Blut, stärkt das Immunsystem, senkt den Cholesterinspiegel;
  • Eiweiß ist eine Proteinquelle, wertvolle Spurenelemente und Aminosäuren, die die Zellerneuerung und die Gehirnfunktion fördern.

Marshmallow kann nicht nur mit Obst und Beeren, sondern auch mit Gemüse hinzugefügt werden. Wenn ein Apfel dem Dessert eine cremige Farbe verleiht, werden Johannisbeeren oder Rüben für ein sattes Rosa und Karotten für ein blasses Orange verwendet..

Die Arten von Marshmallows unterscheiden sich nicht nur in der Farbe, sondern auch in den zusätzlichen Inhaltsstoffen, die in der Zusammensetzung enthalten sind (einschließlich als Füllung oder Glasur), wie z.

  • Schokolade und Karamell;
  • Joghurt, geschlagenes Eiweiß;
  • Nüsse, Marmelade, Früchte;
  • Kokosflocken usw..

Produktmerkmale

Im Gegensatz zu beispielsweise Schokolade (und vielen anderen Süßigkeiten) wirkt Marshmallow mit HS, der in kleinen Mengen konsumiert wird, sogar zum Wohle des Körpers einer stillenden Frau. Es hat medizinische Eigenschaften wie:

  • reinigt den Körper;
  • normalisiert den Blutdruck;
  • verbessert die Struktur von Haar und Haut;
  • lindert Kopfschmerzen;
  • verbessert die Stimmung.

Zu den positiven Merkmalen gehört die Tatsache, dass Marshmallow keine unerwünschte Wirkung auf das Gewicht hat, da es einen niedrigen Kaloriengehalt hat..

Die Anzahl der Kalorien beträgt nur 320 Einheiten pro 100 g des fertigen Produkts.

Ein luftiger Genuss kann den Geschmack der Muttermilch verändern, den das Baby möglicherweise mag oder nicht (abhängig von den verwendeten Früchten und Beeren)..

Sie müssen jedoch wissen, dass ein Überschuss an Glukose und die Einbeziehung zusätzlicher Komponenten in die Zusammensetzung die Arbeit des Magen-Darm-Trakts zusätzlich belastet und seine Störung nicht nur bei der Mutter, sondern auch beim Kind hervorrufen kann.

Aus diesem Grund müssen stillende Frauen, obwohl Marshmallows zu den sicheren Süßigkeiten gehören, sehr vorsichtig sein, um sie in das Menü aufzunehmen..

Um zu klären, ob Marshmallow während des Stillens zu Ihrer Ernährung hinzugefügt werden kann, ist es besser, einen beobachtenden Arzt zu konsultieren.

Nutzen und Schaden für eine stillende Mutter

Bevor Sie eine Leckerei kaufen, müssen Sie die vorteilhaften und schädlichen Eigenschaften von Marshmallows untersuchen. Ein positiver Effekt nach dem Verzehr von Marshmallow während des Stillens ist zu erwarten, wenn:

  • Dieses Produkt ist völlig natürlich;
  • Das Püree enthält Früchte, die vom Kinderarzt in die Ernährung aufgenommen werden dürfen.
  • Das Dessert enthält keine synthetischen Lebensmittelzusatzstoffe (Geschmacksverstärker und Farbstoffe, die in der Liste der für Mutter und Kind gefährlichen Allergene enthalten sind).
  • Marshmallows werden in angemessenen Mengen eingenommen (wie Marmelade, Süßigkeiten, Trockenfrüchte usw.).
Aus all der Vielfalt ist es besser, einen einfachen weißen Marshmallow zu wählen.

Diese Behandlung kann jedoch während des Stillens gefährlich sein, weil:

  • Nach der Geburt eines Kindes und hormonellen Veränderungen hat sich der Körper der Frau noch nicht normalisiert. Er ist anfällig für alle Innovationen, einschließlich Veränderungen in der Ernährung.
  • Übermäßiger Verzehr von Früchten (auch als Teil von Marshmallows) kann zu einer Verletzung der Mikroflora führen.
  • süße Speisen können bei einer Frau Soor hervorrufen.

Expertenmeinung

Kinderärzte empfehlen, Marshmallows während der Schwangerschaft und in den ersten 2-3 Monaten nach der Geburt des Babys nicht zu verwenden. Tatsache ist, dass das Verdauungssystem bei einem Kind nach 3 Monaten gebildet wird. Während dieser Zeit wird die Mutter nach Schwangerschaft und Geburt rehabilitiert. Und süß, in Milch fallend, kann Gärung im Darm provozieren.

Experten bitten Sie bei der Auswahl eines Desserts darauf zu achten, dass das Produkt nicht auf künstlicher Gelatine hergestellt wird, sondern auf der Basis von Agar-Agar, einem natürlichen Bestandteil, der aus Rotalgen isoliert wird. Agar-Agar ist reich an B-Vitaminen, Jod, Eisen, Kalzium und Magnesium. Es enthält auch:

  • Polysaccharide;
  • Mineralsalze;
  • Brenztraubensäure.

Ärzte raten stillenden Müttern nicht, Marshmallows auf der Basis von Gelatine zu kaufen, die aus tierischem Knorpelgewebe extrahiert wurde. Es ist auch schlecht für das Baby..

Regeln für die Verwendung von Marshmallow beim Stillen

Um allergischen Manifestationen und anderen Problemen in den ersten Lebensmonaten eines Neugeborenen vorzubeugen, wird einer Frau geraten, auf Süßigkeiten zu verzichten. Aber sowohl Mutter als auch Baby (wenn sein Verdauungssystem stärker wird) dürfen sich mit Desserts verwöhnen lassen, wenn Sie wissen, wie man sie richtig auswählt.

Welchen Marshmallow soll man wählen?

Viele Sorten Marshmallows werden heute zum Verkauf angeboten:

  • in Glasur;
  • mit Füllung;
  • mit Streuseln;
  • Farbe;
  • kombiniert.

Aus der ganzen Vielfalt heraus ist es jedoch für die Gesundheit einer stillenden Frau und ihres Babys besser, einen einfachen weißen Marshmallow zu wählen. Es ist jedoch besser, keine Marshmallows mit Kokosnuss oder in Schokoladenglasur zu kaufen (Schokolade darf in die Ernährung aufgenommen werden, wenn das Kind sechs Monate alt ist)..

Sie sollten auch auf Desserts mit einer Füllung verzichten, wenn es sich beispielsweise um Kondensmilch, Karamell oder Eiweißcreme handelt.

Neben der industriellen Massenproduktion dieser Süßigkeiten gibt es auch kleine private Süßwaren, die auf die Herstellung von Naturprodukten spezialisiert sind. Marshmallows von privaten Produzenten werden teurer, aber sicherer zu konsumieren sein. Beim Kauf (wie bei jedem anderen Produkt) müssen Sie auf das Verfallsdatum achten. Private Produzenten werden weniger haben.

Produkteinführung in das Menü

Es wird empfohlen, Marshmallows für eine stillende Mutter wie alle Süßwaren sorgfältig unter Beachtung der folgenden Regeln in das Menü aufzunehmen:

  • Sie müssen morgens Nachtisch essen;
  • Innerhalb von 2 Tagen ist es notwendig, das Wohl des Kindes zu beobachten.
  • Es wird nicht empfohlen, ein anderes neues Produkt in die Ernährung aufzunehmen (andernfalls ist es unmöglich herauszufinden, was diese oder jene Reaktion beim Baby verursacht hat).
  • Marshmallows aus anderen Beeren und Früchten sollten wie beim ersten Mal getestet werden.
  • Das Kind wird in der Zeit, in der sich seine Verdauungsprozesse gebildet haben (nach 3-5 Monaten Entwicklung), leichter neue Geschmacksempfindungen übertragen..

Wie viel kannst du essen?

Dessertkonsum:

  • Sie müssen mit der Hälfte der Delikatesse (30-40 g) beginnen.
  • Wenn nach 2 Tagen keine störenden Symptome aufgetreten sind, kann die Rate erhöht werden.
  • Wenn das Baby eine Allergie, Koliken und Schmerzen, eine Veränderung des Stuhls, Juckreiz und Rötung auf der Haut hat, muss die Mutter Marshmallows für mindestens 1 Monat aus dem Menü entfernen.
  • Bei guter Verträglichkeit wird immer noch nicht empfohlen, große Mengen Marshmallows zu essen.
  • ausreichende Verwendung von Dessert - 3-4 Stück pro Woche.

Die übermäßige Süße der Milch kann die Ernährung des Babys stören, den Verdauungsprozess behindern und das Baby durstig machen. Überschüssige Flüssigkeit überlastet den Magen und dies kann auch zu Funktionsstörungen in Leber, Nieren und anderen Organen führen..

Kontraindikationen

Trotz der Tatsache, dass Marshmallow als leichtes und natürliches Produkt gilt, weist es Kontraindikationen auf, darunter:

  • Neigung zu allergischen Reaktionen;
  • Diabetes Mellitus;
  • chronische Störungen in Stoffwechselprozessen;
  • Karies.

Und Sie sollten keine Marshmallows nehmen:

  • auf nüchternen Magen;
  • mit süßem Tee abgespült;
  • zur Nacht.

Marshmallows zu Hause kochen

Die beste Option für eine Mutter und ein gestilltes Neugeborenes ist, selbst einen Marshmallow zu machen. Nur dann können Sie zu 100% sicher sein, dass nur hochwertige Produkte verwendet wurden.

Zutaten

  • Agar Agar - 10 g (verkauft in der Abteilung für Nahrungsergänzungsmittel, auch in der Apotheke erhältlich);
  • grüne Äpfel - 4 Stk.;
  • Kristallzucker - 750 g;
  • Zitronensäure - an der Spitze eines Messers;
  • Hühnereiweiß - 1 Stk.;
  • 150 g warmes Wasser.

Kochmethode

  • Agar-Agar in Wasser verdünnen und 1 Stunde quellen lassen;
  • Schneiden Sie die geschälten Äpfel und backen Sie sie 30 Minuten lang im Ofen, bis sie weich sind.
  • die Früchte in Kartoffelpüree zerdrücken und mit 250 g Zucker schlagen;
  • fügen Sie Eiweiß zu den Äpfeln hinzu und mischen Sie alles gut;
  • Erwärmen Sie eine in Wasser verdünnte Masse Agar-Agar und geben Sie nach und nach 450 g Zucker hinzu (der Sirup auf dem Feuer sollte sich "dehnen").
  • Die süße Basis mit Apfelmus kombinieren und glatt rühren.
  • Nehmen Sie die Pfanne vom Herd, legen Sie sie in einen Behälter mit Eiswasser und schlagen Sie sie mit einem Mixer gründlich auf, bis sie dick ist.
  • Legen Sie die fertige Komposition in einen kulinarischen Beutel und drücken Sie die Marshmallows in Portionen auf ein Backblech.

Der Genuss ist fertig. Es ist besser, es für ein paar Stunden an einem kühlen Ort (auf dem Balkon oder im Kühlschrank) aufzubewahren. Und vor Gebrauch mit gehackten Nüssen oder Puderzucker bestreuen. Guten Appetit!