Mais ist ein Produkt, das von vielen geliebt wird. Junge Kohlköpfe, nur in Salzwasser gekocht und gut mit Öl gewürzt - wer träumt nicht davon an warmen Sommerabenden? In Dosen ist es eine beliebte Zutat in vielen Salaten, Snacks und Beilagen. Luftpopcorn ist ein ständiger Begleiter junger Leute im Kino. Mais ist lecker, gesund und sieht sehr appetitlich aus. Nicht jeder weiß, dass die moderne Lebensmittelindustrie Mais häufiger verwendet, als man sich vorstellen kann. Stärke-, Glukose- und Fruktosesirupe sowie Mehl sind in vielen Produkten enthalten, die Kunden in den Regalen sehen. Einschließlich junger Mütter. Es kommt vor, dass Frauen, deren Babys HB erhalten, die Zusammensetzung der von ihnen konsumierten Produkte nicht einmal vollständig kennen.

Viele stillende Mütter interessieren sich dafür, ob es mit diesem Produkt möglich ist, Mais und Geschirr zu essen

Lassen Sie uns auf die Frage eingehen, ob Mais zum Stillen zugelassen ist, ob er sowohl für die Krümel als auch für den durch Fütterung und harten Alltag geschwächten Körper der Mutter schädlich ist. Inhaltsstoffe, die Mütter unwissentlich konsumieren, gelangen über Milch in den Körper des Babys und können unerwartete negative Reaktionen hervorrufen - Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt, Allergien. Kann eine stillende Mutter Mais??

Vorteil

Der Kaloriengehalt des gekochten Zuckerprodukts ist niedrig - 96 kcal pro 100 Gramm. Dies ist die häufigste Produktart in Russland. Wenn es um Getreide oder Mehl geht, kommt es mit einem viel höheren Kaloriengehalt auf den Tisch - bis zu 331 kcal pro 100 g. Das Dosenprodukt enthält 58 kcal pro 100 g. Der Hauptkonkurrent ist Weizen, es ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Mais ist in Bezug auf die Zusammensetzung von Vitaminen und Mikro- / Makroelementen ausgewogener. Getreide ist vor allem wegen seines hohen Fasergehalts sehr vorteilhaft..

  • füllt den Eisenmangel wieder auf und erhöht den Hämoglobinspiegel im Blut;
  • enthält Protein und Aminosäuren;
  • aktiviert die Aktivität des Magen-Darm-Trakts und bekämpft die Verschlackung;
  • enthält die Vitamine HH, P und B6, Kalium, Phosphor, Jod, Magnesium;
  • stärkt den Herzmuskel und das Nervensystem;
  • verbessert den Zustand von Haaren, Haut und Nägeln;
  • Maisprotein enthält 18 Aminosäuren, darunter 8 essentielle - ein wahrer Schatz der Gesundheit;
  • frische Maiskolben sind reich an Vitamin C und Cholin;
  • gekochter Mais normalisiert den Blutzucker und den Stoffwechsel;
  • verbessert den Zustand von Allergien.
Gekochter Mais ist für eine stillende Mutter und ein stillendes Baby viel gesünder

Es sollte beachtet werden, dass Konserven, Mehl und Sirupe viel weniger nützlich sind als unverarbeiteter Mais. Derivate, die in der Lebensmittelindustrie weit verbreitet sind, unterstützen nicht die Gesundheit von Müttern, helfen nicht bei der Bekämpfung von postpartalen Depressionen und helfen nicht bei einer Vitamin-Diät..

Kann gekochter Mais für eine stillende Mutter? Diese Fragen werden von den meisten Feinschmeckern gestellt, deren GW-Periode auf den Sommer-Frühherbst fällt. Erstens kann dieses Produkt zunächst nicht nur für diejenigen ungesund sein, die ein Baby stillen, sondern auch für diejenigen, die an verschiedenen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und einer erhöhten Blutgerinnung leiden. Für einige verursacht Mais eine Schwere im Magen, Sodbrennen, Durchfall und Übelkeit. Zweitens kann Ihr Baby gegen jedes Produkt allergisch sein. Sie müssen es sorgfältig in die Ernährung einführen, um zu verstehen, wie Ihr Baby auf das Getreide reagiert. Drittens verursacht das Produkt eine Begasung. Dies ist ein unangenehmes Phänomen für Mama und nur eine Katastrophe für das Baby, das bereits an einer Dysbiose des Kindes leidet..

Wann wird Mais eingeführt??

Gekocht

Maisbrei ist hypoallergen, unter diesem Gesichtspunkt kann er von den ersten Tagen nach der Geburt an sicher verzehrt werden. Denken Sie daran, dass es die Gewichtszunahme fördert. Lassen Sie sich also nicht von dem Produkt mitreißen, wenn Sie die während der Schwangerschaft angesammelten zusätzlichen Pfunde verlieren möchten. Kaufen Sie Maisbrei ausschließlich bei Babynahrungsunternehmen. Schauen Sie sich die Zusammensetzung genau an und wählen Sie Optionen ohne Aromen und Emulgatoren, Vanillin und verschiedene andere Allergene.

Maisbrei kann mit Hirse gekocht werden. Dieses Gericht ist sowohl für Mutter als auch für Baby nützlich

Beachten Sie, dass milchfreies Maismehl Spuren von Gluten enthalten kann (siehe auch: Was ist die Verwendung von Maismehl zum Stillen?). Beliebte Unternehmen, die ihre Verbraucher respektieren, wie beispielsweise Nestlé oder Hipp, geben dies auf der Verpackung an. Die Sache ist, dass sie auf der gleichen Ausrüstung wie glutenhaltiges Getreide hergestellt werden. Wenn Ihr Kind gegen Gluten allergisch ist, müssen Sie Maisbrei mit der Aufschrift "hypoallergen" kaufen. Dies sind die Produkte der deutschen Firma Fleur Alpine, des Amerikaners Heinz, des israelischen Babysitters.

Popcorn

Echter Popcorn enthält seltsamerweise nicht weniger Nährstoffe als gekochter Mais. Aus diesem Grund ist es absolut nicht schädlich, es für eine stillende Mutter zu essen. Nur gilt dies nicht für Popcorn, das in Kinos oder in Paketen in Supermarktregalen verkauft wird. Das gekaufte Produkt enthält eine große Anzahl synthetischer Zusatzstoffe - unnatürliche Aromen, Emulgatoren. Es enthält viel Salz oder Zucker. Wenn Sie ein Popcorn-Liebhaber sind, machen Sie es zu Hause. Spezialeinheiten sind bereits im Verkauf, einschließlich einer normalen Frittierpfanne mit Deckel.

Erhaltung

Kann eine stillende Mutter so einen beliebten Dosenmais essen? Die Sache ist, dass es unmöglich ist, diese Frage eindeutig zu beantworten. Gekaufter Mais enthält neben dem üblichen und harmlosen Satz "Mais, Wasser, Salz, Zucker" auch Geschmacksverstärker, Stabilisatoren, Aromen und andere verschiedene synthetische Zusatzstoffe. Wenn eine stillende Mutter ein solches Produkt konsumiert hat, bringt sie nichts Nützliches in ihren Körper, aber sie kann bei einem Baby leicht eine Störung verursachen.

In Geschäften verkaufter Mais in Dosen kann Inhaltsstoffe enthalten, die für ein stillendes Baby schädlich sind. Die beste Option ist, die Früchte selbst zu ernten oder frisch zu kaufen

Neben der Zusammensetzung spielt auch die Verpackung eine Rolle. Am häufigsten wird die Konservierung in Dosen verkauft. Das Produkt ist durch sie nicht sichtbar, und Hersteller können theoretisch minderwertige Rohstoffe verwenden. Erst wenn Sie nach Hause kommen und die Bank öffnen, werden Sie feststellen, dass Sie vergeblich Geld weggeworfen haben. Faltige oder zerkratzte Verpackungen sollten ein weiterer Faktor für Ihre Weigerung sein, Konservierung zu kaufen. Zinn in einer solchen Verpackung geht mit einer Salzlösung eine aktive Reaktion ein und bildet für den Menschen gefährliche Verbindungen.

Welches ist mehr: "für" oder "gegen"?

Mais ist ein Produkt, das sowohl positive als auch negative Aspekte für den menschlichen Körper hat. Mama ist besonders verletzlich, daher muss ihre gesamte Ernährung bis ins kleinste Detail durchdacht werden. Verweigern Sie gekaufte Dosenprodukte oder essen Sie sie äußerst selten in den kleinsten Mengen, und wenn das Glas nicht beschädigt wurde und die Zusammensetzung mehr oder weniger natürlich ist.

Bei Popcorn ist die Situation dieselbe. Lassen Sie beim Kinobesuch eine Portion synthetischer Aromen aus und gönnen Sie sich stattdessen zu Hause ein natürliches Frittierprodukt mit einem Minimum an Öl, Salz und Zucker. Bevorzugen Sie gekochte junge Ohren. Stellen Sie gleichzeitig sicher, dass weder Sie noch Ihr Baby Blähungen haben. Dieses Getreide ist gesund und glutenfrei, was es ideal für Kleinkinder mit Allergien macht. Reich an Vitaminen und Mikroelementen, enthält 8 essentielle Aminosäuren und ist eine hervorragende Ergänzung zur Ernährung einer nahrhaften Mutter.

Kann Mais in Dosen gestillt werden??

Gelbe, sonnenverwöhnte Ohren werden seit ihrer Kindheit von fast allen geliebt. Aber während der Fütterungsperiode ändert sich die Situation, die Frau ist gezwungen, ihre Ernährung sorgfältig und gewissenhaft anzugehen. Tatsächlich vermuten wir bei vielen Produkten nicht, wie viel sie Derivate aus Mais enthalten: Mehl, Sirup, Stärke. Aber gekochte, mit Öl geölte Kolben locken einfach mit ihrem Aroma. Was ist mit gestilltem Mais oder steht er auch auf der nicht empfohlenen Liste??

Nützliche und schädliche Eigenschaften von Mais

Der Wert dieses Getreides ist wie bei anderen Naturprodukten unbestreitbar, und die Vorteile von gekochtem Mais sind unbestreitbar. Die darin enthaltenen Mikroelemente und Vitamine wirken sich positiv auf den Körper aus..

  1. Relativ niedriger Kaloriengehalt: gekocht - 96 kcal; Mehl - 328 kcal; Grütze - 331 kcal; Dosen - 57 kcal (abhängig von der Zuckermenge).
  2. Die Zusammensetzung der essentiellen Vitamine und Mineralien ist nicht so reich wie bei Buchweizen, aber ausgewogener als bei Weizen. Grütze hat eine große Menge an Vitaminen H, B.6,PP. Etwas kleiner: B.1, BEIM2, BEIMfünf, BEIMneun, A, E..
  3. Ein frisches und gekochtes Ohr enthält eine große Menge Cholin, das in den Derivaten von Mais nicht enthalten ist: Getreide und Mehl.
  4. Reich an Ballaststoffen, die die Darmfunktion normalisieren.
  5. Das Maisprotein enthält etwa 18 Aminosäuren, von denen ein Drittel für die Gesundheit einer stillenden Frau sehr wichtig ist..
  6. Stärkt die Blutgefäße und normalisiert die Herzfunktion.
  7. Entfernt Giftstoffe, senkt den Cholesterinspiegel.
  8. Die darin enthaltenen Vitamine wirken sich positiv auf die Gesundheit von Haaren, Haut und Nägeln aus.
  9. Erhöht das Hämoglobin, normalisiert die Durchblutung.
  10. Verbessert die Situation bei Hautkrankheiten.
  11. Gekochter Mais hilft, Stoffwechselprozesse zu normalisieren, den Zuckergehalt zu senken und Allergiesymptome zu beseitigen.

Bei allen aufgeführten Vorteilen gibt es jedoch einige Einschränkungen bei der Verwendung:

  1. Nicht empfohlen für erhöhte Blutgerinnung und Thrombose.
  2. Übermäßiger Gebrauch führt zu Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen und Übelkeit.
  3. Verursacht übermäßige Gasbildung, insbesondere dieser Faktor ist mit negativen Folgen für das Baby behaftet. Kann Koliken und Darmstörungen verursachen.
  4. Zöliakie-Symptome (Darmpathologie im Zusammenhang mit Glutenunverträglichkeit) können auftreten, obwohl Mais kein Gluten enthält, Backwaren aus Maismehl jedoch glutenhaltige Bestandteile enthalten (Roggenmehl, Weizenmehl, Gerstenmehl). Kinder sind im Alter von sechs Monaten bis zu einem Jahr anfällig für Zöliakie.

Ist es möglich, Mais mit Stillen zu füttern??

Mütter fragen ihre Ärzte oft, ob es in Ordnung ist, während des Stillens Mais zu essen. Wie andere neue Produkte wird es sorgfältig in das Menü aufgenommen. Es ist darauf zu achten, dass bei Frau und Baby keine Allergie besteht.

Sein Vorteil ist, dass es glutenfrei ist, ein Protein, das bei Menschen mit Zöliakie eine Verschlechterung des Darms verursacht. "Maisgluten" ist einfach der Name für eine proteinreiche Ergänzung in Tierfutter. Sein Protein enthält auch Zein, das sich nicht negativ auf den Darm auswirken kann..

In welcher Form kann und kann Mais nicht konsumiert werden?

Ernährungswissenschaftler empfehlen, während des Stillens Mais in verschiedenen Variationen zu essen.

Haferbrei darf ab der Geburt des Kindes verzehrt werden, er gilt als nicht allergen. Das Vorhandensein dieses Produkts in Ergänzungsnahrungsmitteln für Babys wird ebenfalls gefördert und trägt zur Gewichtszunahme des Babys bei.

Wichtig! Studieren Sie die Zusammensetzung des Produkts sorgfältig. Manchmal enthält Brei Aromen, Vanillezusätze, Emulgatoren und andere allergene Bestandteile.

Einige Verpackungen weisen darauf hin, dass der Brei Spuren von Gluten enthält, da sie alle auf derselben Ausrüstung hergestellt werden.

Gekocht

Es wird empfohlen, es nach 2 Monaten zum ersten Mal in der Diät zu versuchen. Die Einführung eines neuen Produkts erfolgt nach den allgemeinen Regeln:

  • kleine Portion;
  • meistens der erste Teil des Tages;
  • keine neuen Produkte;
  • Überwachen Sie die Reaktion des Babys mehrere Tage lang.

Wenn gekochter Mais das Baby nicht stört, kann er beim Stillen sicher gegessen werden.

Wenn eine negative Reaktion festgestellt wird, wird die Verwendung gestoppt. Die wiederholte Probe wird in 2-3 Wochen durchgeführt..

Popcorn

Konsum in Form von Popcorn ist weit verbreitet. Es ist absolut harmlos, da bei der Herstellung mehr Vitamine erhalten bleiben als beim Kochen von Brei. Aber es gibt noch eine andere Seite der Medaille: Es wird nicht empfohlen, Popcorn zu essen, das in Kinos verkauft wird. Es hat Aromen, chemische Aromen, Zucker. Klüger, es selbst zu kochen.

Dosen

Mais in Dosen ist ein weiteres Lieblingsessen. Es ist in den Rezepten vieler Gerichte enthalten. Aber kann Dosenmais gestillt werden??

GW-Spezialisten raten Ihnen, den Konsum dieses Produkts einzustellen. Bei ihrer Herstellung werden Konservierungsmittel, Stabilisatoren und geschmacksverstärkende Substanzen verwendet. Zusätzlich wird Bisphenol auf die Innenseite der Dose aufgetragen, eine schädliche Substanz, die das endokrine System und die Fortpflanzung des Körpers unterdrückt. Zinn von schlechter Qualität kann mit Kochsalzlösung reagieren und unsichere Verbindungen bilden. Verursacht die Bildung von bösartigen Tumoren, Beeinträchtigung der Gehirnfunktion.

Empfehlungen für die Verwendung von Mais

Hauptempfehlung: Industriell produzierte Dosenarten ausschließen. Gleiches gilt für Popcorn: Konsumieren Sie keine im Laden gekauften, an öffentlichen Orten zubereiteten Produkte. Frische junge Ohren werden bevorzugt. Maisgerichte können nach 2 Monaten verzehrt werden. Kochen Sie die Ohren mit einer minimalen Menge Salz.

In den ersten Lebensmonaten des Babys sollte die Mutter in Wasser gekochten Brei essen. Milch kann Allergien auslösen. Bei Blähungen und Koliken wird das Produkt von der Ernährung ausgeschlossen.

Wann kann der Diät hinzugefügt werden?

Die ersten zwei Monate sind die wichtigsten für die Entwicklung des Babys, da die weitere Bildung des unterentwickelten Verdauungssystems stattfindet. Daher ist es äußerst wichtig, die entwickelten Empfehlungen für eine Reihe von Produkten zu befolgen, die zur Verwendung zugelassen sind. Viele stillende Mütter fragen sich, ob es möglich ist, Mais im ersten Monat nach der Geburt zu verwenden, wenn sie ein Neugeborenes stillen.

Haferbrei wird im ersten Monat eingeführt. Pflegeexperten empfehlen, gekochten Mais nach dem 2. Lebensmonat eines Babys in das Menü einer stillenden Mutter aufzunehmen. Wenn das Kind negativ auf seinen Verzehr reagiert, wird es ausgeschlossen und versucht das nächste Mal, es nach dem 3. oder 4. Monat in die Ernährung aufzunehmen.

Nutzungsrate für Mama

Es gibt eine Norm für den Verzehr von gekochtem Mais für Menschen, insbesondere für eine stillende Mutter. Die empfohlene Rate beträgt nicht mehr als 2 Ohren pro Tag. Es wird ausreichen, den Körper mit den notwendigen wertvollen Bestandteilen zu füllen, die im Kolben enthalten sind.

Maisrezepte für die Pflege

Es gibt viele verschiedene Rezepte mit diesen köstlichen Körnern, die im Geschmack perfekt mit anderen zum Verzehr zugelassenen Lebensmitteln kombiniert werden..

Mais-Suppe

  • Kalbfleisch - 350 g;
  • Karotte;
  • Kartoffeln - 540 g;
  • Mais - 120 g;
  • Birne;
  • Öl zur Passivierung - 25 ml;
  • Salz;
  • Dill;
  • Koriander;
  • Tomate (wenn möglich).
  1. Das Kalbfleisch waschen und kochen. Salz.
  2. Gemüse schälen. Schneiden Sie die Kartoffeln in zufällige Stücke, Karotten in kleine Streifen, hacken Sie die Zwiebel.
  3. Kartoffeln und Mais in die Brühe geben und kochen.
  4. Zwiebeln und Karotten verteilen, Tomate hinzufügen.
  5. Gemüse in die Suppe geben und eine Viertelstunde kochen lassen.

Die mit Kräutern bestreute Suppe servieren. Falls gewünscht, werden der Suppe Blumenkohl und Zucchini hinzugefügt. Anstelle von Kalbfleisch können Sie auch Hühnchen- und Putenfleisch verwenden.

Auf eine Notiz! Putenfleisch ist zu Beginn des Stillens vorzuziehen, weil Es ist weniger allergisch im Vergleich zu Hühnchen.

Mais mit Reis und Huhn

  • Hähnchenfilet (Pute) - 240 g;
  • Birne;
  • Frittieröl - 25 ml;
  • Mais - 130 g;
  • Salz;
  • Reis - 70 g.
  1. Waschen Sie den Reis, lassen Sie ihn einige Stunden einweichen und wechseln Sie das Wasser regelmäßig.
  2. Zwiebel schälen.
  3. Das Fleisch abspülen, in beliebige Stücke schneiden und mit der Zwiebel braten.
  4. Reis abspülen, zum Fleisch geben, Mais und Salz hinzufügen. Auf Wunsch mit Kurkuma bestreuen.
  5. Gießen Sie kochendes Wasser so, dass der Wasserstand 2 cm über dem Reis liegt.
  6. 40 Minuten köcheln lassen.

Gemüseeintopf mit Huhn

  • Fleisch - 420 g;
  • Birne;
  • Tomate (wenn möglich);
  • Karotte;
  • Mais - 190 g;
  • geriebener Käse - 70 g;
  • Knoblauch - 2 Stk.;
  • Salz;
  • Grüns;
  • Frittieröl - 30 ml.
  1. Das Fleisch braten.
  2. Das Gemüse schälen, in Würfel schneiden, den Knoblauch hacken.
  3. Braten Sie den Knoblauch in heißem Öl (nicht viel, für einen Geruch), fügen Sie Gemüse, Mais und sautieren Sie.
  4. Zum Fleisch geben, salzen, 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Vor Gebrauch mit Käse und gehackten Kräutern bestreuen.

Mais in Dosen zu Hause

Es ist sicher und vorteilhaft, Getreide selbst zu konservieren. Erforderliche Komponenten:

  • Kohlköpfe, Körner sollten sich herausstellen - 1 kg;
  • Zucker - 25 g;
  • Salz - 10 g;
  • Zitronensäure - 5 g.
  1. Kochen Sie die Kohlköpfe und trennen Sie die Körner.
  2. In Gläser füllen.
  3. Salzlake vorbereiten: Zucker, Salz, Zitronensäure zu 1 Liter Flüssigkeit geben.
  4. Kochen, in Gläser füllen. Pasteurisieren Sie für eine Viertelstunde.
  5. Schließen und zwei Tage einwickeln.

Wie man den richtigen Mais wählt?

Es gibt verschiedene Richtlinien für die Auswahl hochwertiger junger Maiskolben:

  1. Kaufen Sie in der Saison von Juli bis August. Später gekaufte Cobs können überreif und zäh sein.
  2. Achten Sie auf die Farbe und Weichheit des Kolbens. Wenn ein Getreide durchbohrt wird, erscheint Milch daraus.
  3. Die Körner sollten dicht nebeneinander gepackt sein.
  4. Wenn die Körner hart oder narbig sind, wird die Verwendung nicht empfohlen.
  5. Grüne, nicht träge Blätter am Kolben weisen ebenfalls auf Frische hin.

Mit dem richtigen und rationalen Ansatz kann eine stillende Frau sicher Maisgerichte konsumieren, von denen nicht nur sie, sondern auch das Baby profitieren.

Mais während des Stillens (und darauf basierende Produkte): kann oder nicht

Datum der Veröffentlichung: 10.08.2018 | Aufrufe: 4910

Mais ist die Grundlage der Ernährung vieler Menschen, obwohl die meisten von ihnen sich dessen nicht einmal bewusst sind. Kohlensäurehaltige Getränke werden auf der Basis von Maissirup und Mehlbackwaren hergestellt. Aus diesem Gemüse wird auch Stärke hergestellt. Mais ist reich an Vitaminen, Makro- und Mikroelementen, die jeder braucht. Aber was ist mit dem Stillen? Für eine stillende Mutter ist es wichtig, alle Vor- und Nachteile dieses Produkts zu kennen, um die richtige Entscheidung über die Möglichkeit des Essens zu treffen.

Die Zusammensetzung von Mais: Nutzen und Schaden

Mais wirkt sich positiv auf stillende Mütter aus. Die Vorteile liegen in der Verjüngung des Gewebes und der Normalisierung des Fortpflanzungssystems. Nachfolgend sind die Nährstoffindikatoren pro 100 Gramm verzehrter Lebensmittel aufgeführt.

Tabelle 1 - Chemische Zusammensetzung und BZHU von Mais

Nährstoff:Nummer:% der Norm in 100 g:
Kaloriengehalt325 kcal19.3
Eiweiß10,3 g13.6
Fette4,9 g8.2
Kohlenhydrate60 g28.4
Nahrungsfaser9,6 g48
Vitamin B1, Thiamin0,38 mg25.3
Vitamin B4, Cholin71 mg14.2
Vitamin B5, pantogen0,6 mg12
Vitamin B6, Pyridoxin0,48 mg24
Vitamin H, Biotin21 μg42
Vitamin PP, NE3,2 mgSechszehn
Kalium, K.340 mg13.6
Silizium, Si60 mg200
Magnesium, Mg104 mg26
Phosphor, P.301 mg37.6
Eisen, Fe3,7 mg20.6
Cobalt, Co.5,3 μg53
Mangan, Mn1,09 mg54.5
Kupfer, Cu290 mcg29
Molybdän, Mo.28,4 μg40.6
Selen, Se30 mcg54.5
Chrom, Cr8 μgSechszehn
Zink, Zn1,73 mg14.4

Daraus kann geschlossen werden, dass Mais reich an Ballaststoffen, Thiamin, Vitamin B5, Pyridoxin, Biotin, Vitamin PP, Kalium, Silizium, Eisen, Magnesium, Kupfer, Selen, Mangan, Molybdän, Zink, Chrom, Phosphor und Kobalt ist. Frische oder gekochte Ohren enthalten Vitamin C und Cholin, die weder in Mehl noch in Getreide enthalten sind.

Vorteilhafte Eigenschaften

In den meisten Fällen ist Mais vorteilhaft für den Körper der Mutter und des Neugeborenen. Sie:

  1. Bekämpft das Verschlacken des Körpers.
  2. Verhindert Anämie bei Mutter und Kind.
  3. Stabilisiert die Arbeit des Herz-Kreislauf- und Nervensystems.
  4. Normalisiert den Stoffwechsel.
  5. Normalisiert den Blutzucker.
  6. Wirkt sich positiv auf die Schönheit von Haaren, Haut und Nägeln aus.
  7. Glutenfrei (wichtig für Zöliakie).

Kontraindikationen

Mais wird vollständig vom Körper aufgenommen und hat praktisch keine Kontraindikationen. Ausnahmen sind unreife Früchte oder falsch gekochte Gerichte mit Gemüse. Getreide ist für stillende Mütter kontraindiziert mit:

  • Darmerkrankungen;
  • Blutgerinnsel in Blutgefäßen und eine Veranlagung zur Thrombusbildung;
  • Verschlimmerung von Magengeschwüren.

Ist es möglich, während des Stillens Mais (und darauf basierende Produkte) zu essen??

Mais ist nicht auf der Liste der verbotenen Lebensmittel zum Stillen aufgeführt, daher ist seine Verwendung zulässig, wenn das Kind keine Allergien oder eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen aufweist.

Auswirkungen auf Laktation und Milchzusammensetzung

Mais wirkt sich positiv auf die Gesundheit von Müttern und Kindern aus. Viele Ärzte empfehlen dieses Produkt zum Verzehr. Einige argumentieren sogar, dass Mais den Milchgehalt beeinflusst: Die Behauptung wird nicht durch wissenschaftliche Forschung gestützt, daher handelt es sich eher um eine Annahme. Übermäßiger Gebrauch dieses Produkts kann bei Frauen Kopfschmerzen und Stuhlverstimmung verursachen.

Was ist mit Gluten? Im Getreide selbst ist dies nicht der Fall, aber es gibt häufig Fälle, in denen anderes Mehl in die Rohstoffe der Anlage gelangt. Daher sollten Mütter von Kindern mit Zöliakie kein Risiko eingehen. Es ist besser, Mais während der Stillzeit auszuschließen.

Einführung in die Ernährung

Es ist besser, mit gekochtem Getreide zu beginnen:

  • Das Ohr sollte mindestens 3 Stunden lang gekocht werden.
  • Nachdem man dann vor 12 Uhr einen kleinen Teil des Produkts (nicht mehr als einen Teelöffel Getreide) konsumiert hat, sollte man die Reaktion des Körpers des Babys beobachten.
  • Wenn nach einem Tag keine allergische Reaktion, Gasbildung oder Kolik aufgetreten ist, kann das Produkt keine Angst haben.

Haferbrei stellt auch keine Gefahr für Babys dar. Es ist jedoch wichtig sicherzustellen, dass das Getreide keine fremden Inhaltsstoffe enthält. Im Laufe der Zeit können Mahlzeiten mit Maismehl in Ihre Mahlzeiten aufgenommen werden. Ihr maximaler Verbrauch beträgt 1 Mal in 3-4 Tagen.

Produkte auf Maisbasis: Verwendungsmerkmale für HS

Gekochter Mais mit heißem Wasser

Die Einführung von gekochtem Mais in die Ernährung während der Stillzeit kann ab dem ersten Lebensmonat eines Babys begonnen werden. Zunächst ist eine Mindestmenge an Produkt ausreichend. Wenn innerhalb des ersten Tages keine negative Reaktion eintritt, ist Mais nicht mehr zu befürchten.

Die empfohlene Norm für gekochten Mais beträgt nicht mehr als 2 Ähren pro Woche.

Einige stillende Mütter haben schweren Magen, Sodbrennen, Durchfall oder Übelkeit. Auch wenn sich das Baby nicht gleichzeitig unwohl fühlt, muss das Gemüse von der Ernährung ausgeschlossen werden..

Mais in Dosen mit HS

Das Essen von Mais in Dosen mit HS ist ebenfalls nicht verboten. Sie können es kaufen oder versuchen, selbst Gemüse zu ernten. Dies erfordert:

  • kochen Sie die Ohren bei schwacher Hitze;
  • entferne alle Körner von den Früchten;
  • einen halben Liter Wasser kochen;
  • 15 g Kristallzucker, eine Prise Zitronensäure und einen halben Teelöffel Salz in die vorbereiteten Behälter geben;
  • gieße den Inhalt des vorbereiteten Wassers;
  • Dosen 15 Minuten pasteurisieren, aufrollen und zwei Tage einwickeln.

Solch ein hausgemachtes Produkt behält alle Vorteile und Vitamine besser als Dosen, aber bei häufigem Gebrauch kann es sogar die Gasbildung bei der Mutter provozieren.

So wählen Sie ein Qualitätsprodukt aus:

  1. Es ist erforderlich, ein Produkt mit transparenter Verpackung zu kaufen, damit Sie den Inhalt vollständig sehen können.
  2. Der Behälter, in dem das Produkt gelagert wird, darf nicht beschädigt werden. Wenn die Dichtheit gebrochen ist, dringen Bakterien in den Behälter ein, die den Zerfall und die Schimmelbildung in der Verpackung auslösen.

Maisbrei mit HS

Maisbrei kann wie ein gekochtes Produkt ab dem Moment der Geburt eines Babys gegessen werden. Wenn eine Frau dazu neigt, übergewichtig zu sein, ist ein solches Gericht in vernünftigen Grenzen besser..

Wenn Ergänzungsnahrungsmittel in die Ernährung des Kindes aufgenommen werden, sollten natürliche Getreidearten gegenüber speziellen Produkten (z. B. einem Produkt von Nestle) bevorzugt werden. Diese Lebensmittel enthalten eine Vielzahl von Zusatzstoffen, künstlichen Aromen und Zuckern. Sie sollten auch keinen Produkten vertrauen, die als "glutenfrei" oder "milchfreier Brei" gekennzeichnet sind. Sie werden in Fabriken zusammen mit glutenhaltigen Produkten und Milchprodukten hergestellt. Wenn immer noch nach solchen Produkten gesucht werden muss, ist es besser, dem Postskriptum "hypoallergen" den Vorzug zu geben..

Maissticks für HB

Dies ist ein kalorienreiches Produkt, das nicht immer aus natürlichem Mehl hergestellt wird: Meistens werden Maissticks aus Körnern mit Zusatzstoffen hergestellt. Da dieses Produkt dem Körper keine Vorteile bringt, wird nicht empfohlen, es während der Stillzeit für eine Frau zu verwenden. Es kann Allergien oder Verdauungsprobleme verursachen.

Cornflakes mit HS

Dieses Maisprodukt behält alle vorteilhaften Eigenschaften des Hauptbestandteils bei. Sie müssen nur vorsichtiger mit der Zusammensetzung des Produkts umgehen und dessen Kaloriengehalt berücksichtigen: Oft wird den Flocken Honig oder Glasur zugesetzt. Es lohnt sich, Produkte zu wählen, die keine Aromen, Emulgatoren und Farbstoffe enthalten (oder deren Gehalt minimal ist)..

Dessert für heute - 10 interessante Fakten über Mais.

Ist es in Ordnung, während des Stillens Mais zu essen??

Viele frisch geprägte Mütter nach der Geburt eines Kindes denken ernsthaft darüber nach, sich während des Stillens an eine Diät zu halten. Jemand sucht nach verschiedenen Tabellen, um neue Produkte in die Ernährung aufzunehmen, jemand hört auf die Empfehlungen von Kinderärzten oder Freunden, und jemand verlässt sich auf die Intuition und hört auf seinen Körper, um die Reaktion des Babys zu beobachten.

Kann Mais gestillt werden und in welcher Form ist es am besten zu essen? Seit jeher wird aus diesem gelben Müsli eine Vielzahl von Gerichten zubereitet: von fein gemahlenen Mehl-Tortilla-Kuchen bis hin zu luftigem Karamell-Popcorn.

Wie die "Königin der Felder" zum Stillen nützlich sein kann?

  1. Mais ist eine Quelle für komplexe Kohlenhydrate, die Energie liefern, die für den Körper einer geschwächten Frau während der Stillzeit so notwendig ist.
  2. Saftige gelbe Körner sind reich an Ballaststoffen. Ballaststoffe tragen zur Verbesserung der Darmmotilität bei und ermöglichen so eine sanfte Reinigung. Dies gilt insbesondere während der Erholungsphase nach der Geburt..
  3. Getreide enthält Beta-Carotin (Provitamin A). Es wirkt sich positiv auf die Sehschärfe aus und schützt Haare, Haut und Nägel vor den negativen Auswirkungen der Umwelt. Beispielsweise bildet Provitamin im Sommer eine Barriere für das extreme Eindringen von ultravioletter Strahlung in die Haut. Und auch Beta-Carotin kann den Körper vor Erkältungen schützen und die Immunität erhöhen.
  4. Mais enthält B-Vitamine: B1, B2, B5; die zur schnellen Genesung des Körpers nach Blutverlust beitragen (z. B. nach einem Kaiserschnitt oder einer schwierigen Blutungsarbeit). Diese Vitamine wirken sich auch positiv auf die Funktionen des Zentralnervensystems aus..
  5. Zusätzlich zu den oben genannten Vitaminen enthält es so seltene Vitamine wie: PP, K und D.
  6. Mais enthält eine große Menge an Mineralien: Kalium, Jod, Eisen, Phosphor, Magnesium, Kalzium, Natrium, Chrom, Mangan und andere. Regelmäßiger Verzehr von leckerem Getreide kann den Körper der Mutter vollständig mit nützlichen Mikroelementen versorgen und sie von der Einnahme von Multivitaminpräparaten befreien.

Gekochter Mais während des Stillens

Wenn Sie sich wirklich nach etwas Blödem sehnen, sind gekochte Kolben die perfekte Wahl. Der wichtigste Vorteil von knusprigem Getreide ist, dass es kein Gluten enthält, das stärkste Allergen. Sie können gekochten Mais in der Sommersaison buchstäblich von dem Moment an probieren, in dem Ihr Baby geboren wird. Essen Sie morgens einen Löffel Getreide und beobachten Sie Ihr Baby den ganzen Tag über auf Reaktionen. Wenn Sie Veränderungen in seiner Gesundheit bemerken, wiederholen Sie den Test am nächsten Tag. Wenn sich dies wiederholt, legen Sie dieses Produkt für die Verwaltung beiseite. Aber die meisten Kinder nehmen dieses Müsli gut..

Es wird empfohlen, je nach "Alter" der Maiskolben ein oder zwei Stunden lang Mais zu kochen, der von Blättern befreit ist. Essen Sie, vorzugsweise ungesalzen oder mit etwas Salz, und geben Sie einen Teelöffel Butter, Kokosnuss oder Olivenöl in das heiße Gericht. Dies ist für eine bessere Aufnahme von Nährstoffen notwendig, da die Hauptvitamine im Mais fettlöslich sind.

Aus grobem Getreide kann auch italienische Polenta hergestellt werden - ein milchfreier Brei, der lange Zeit bis zur Viskosität gekocht und dann im Ofen gebacken wird. Es kann sowohl heiß als auch kalt gegessen werden: mit Tomatensauce oder als Beilage.

In welchen Fällen ist es möglich und in welchen Fällen ist es verboten, gekochten Mais während des Stillens zu essen?

  1. Obwohl Goldmais glutenfrei ist, kann er Allergien auslösen. Wenn das Baby auf einen Löffel gekochtes Müsli reagiert hat, das Sie mit Nesselsucht, juckenden Hautausschlägen oder Hautschuppen gegessen haben, geben Sie es daher in Ihrer Ernährung auf. In dieser Situation wird empfohlen, dass Kind und Mutter auf ein Allergen getestet werden..
  2. Wenn bei einer stillenden Mutter Mais eine negative Reaktion des Magen-Darm-Trakts hervorruft, kann das Kind auch Gas, Verstopfung oder Bauchschmerzen haben. In diesem Fall ist es besser, die Verwendung zu beenden..

Wenn gekochter Mais von Ihnen und Ihrem Baby gut vertragen wird, gibt es keinen Grund, sich daran zu hindern, süße Maiskolben zu essen. Vor allem, wenn Sie sie mitten in der Saison aus Ihrem eigenen Garten pflücken..

Was ist, wenn eine junge Mutter während des Stillens wirklich gekochten Mais möchte??

Wenn sich eine stillende Frau nach gekochtem Zuckermais sehnt, während die Stände in Märkten und Geschäften mit jungen Maiskolben gefüllt sind, ist dies leicht zu lösen. Aber was ist, wenn im Winter der Wunsch entsteht, sich daran zu erfreuen??

Wir müssen nach einer Alternative suchen:

  • gefroren - nicht so lecker wie frisch, behält aber alle Vitamine und Mikroelemente bei, wenn es richtig gefroren ist;
  • Dosen - nicht für den häufigen Gebrauch empfohlen, aber in seltenen Fällen können Sie es einem Salat oder gekochtem Reis als Beilage hinzufügen;
  • Maisbrei - ein köstliches und gesundes Frühstück;
  • Flocken - wählen Sie mit dem niedrigsten Zuckergehalt und ohne verschiedene chemische Zusätze;
  • Popcorn ist ein guter Ersatz, wenn Sie natürliches Popcorn finden, das nur Getreide und Pflanzenöl enthält.
  • Tacos - Wenn Sie versuchen, sie zu Hause zu kochen, können Sie ein köstliches Gericht genießen, und vor allem ist es gesund.

Mais ist ein Lagerhaus für Vitamine und Mineralien, die eine Frau während des Stillens benötigt. Wenn sich die Verwendung eines wertvollen Getreides nicht negativ auf das Baby auswirkt, sollten Sie daher gesund essen.!

Autor-Experte: Svyatoslav Alekseevich Morenov,
Bakteriologe

Bitte beachten Sie: Sie können Ihre Fragen, Kommentare und Bewertungen unter dem Artikel im Abschnitt "Kommentare" hinterlassen.

Kann eine stillende Mutter Mais?

Mais ist ein nützliches Getreide zum Kochen. Die Menschen sind sich seiner Anwesenheit in vielen Lebensmitteln nicht bewusst. Backwaren werden mit Maismehl versetzt, der daraus gewonnene Sirup mit kohlensäurehaltigen Getränken und Säften, darauf basiert sogar Lebensmittelstärke. Es ist eine logische Schlussfolgerung, dass es selbst für kleine Kinder nicht schädlich ist..

Stillen ist eine wichtige Zeit im Leben von Mutter und Kind. Mit Milch wird die Immunität der Mutter auf das Kind übertragen. Muttermilch wird direkt von den Nahrungsmitteln beeinflusst, die eine stillende Frau isst. Eine der häufig gestellten Fragen zur Ernährung ist, ob Mais zum Stillen zugelassen ist.

Vorteile von Mais für gv

Normalerweise werden Kalorien während des Gewichtsverlusts gezählt, und dies hat nichts mit der Fütterung des Babys zu tun. Mais eignet sich also für eine Diät nach der Geburt, wenn eine Frau in Form kommen möchte und darüber nachdenkt, wie Lebensmittel für die Figur nützlich und nicht schädlich gemacht werden können. Es enthält 90 kcal pro 100 g. In verarbeiteter Form (Getreide und Mehl) steigt der Kaloriengehalt jedoch auf Werte von 300 kcal. Der Nährwert von Getreidekonserven überschreitet selbst bei Zuckerzusatz im Durchschnitt nicht 60 kcal.

Mais enthält einen Vitamin- und Mineralkomplex von Substanzen, der nach Reis und Buchweizen an zweiter Stelle steht. Mais ist ausgewogener und zeichnet sich durch einen Mangel an Gluten aus.

Diese Tatsache bestimmt, ob es möglich ist, Mais zu stillen, da dieses Protein Veränderungen in der Mikroflora und Darmstörungen hervorrufen kann.

Ein Mensch braucht sein ganzes Leben lang viele Mineralien. Überraschenderweise enthält Mais allein die meisten von ihnen, insbesondere Phosphor und Kalzium. In der Massenfraktion liegen die Vitamine H, B6, PP in etwa gleichen Anteilen an der Spitze, gefolgt von E, Vitaminen der Gruppe B, Beta-Carotin und Vitamin A. Frischer Mais unterscheidet sich im Gehalt an Vitamin C und Cholin, verschwindet jedoch während der Wärmebehandlung.

Es kann gefolgert werden, dass Mais in fast jeder Form nützlich ist. Die richtige Vorbereitung wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel und den Zuckergehalt aus, was bei Diabetes wichtig ist. Mais ist gut für Anämie, Leber- und Herzerkrankungen. Sie sollten jedoch beim Verzehr von Mais vorsichtig sein - es kann ein Allergen sein..

Warum ist Mais während der Stillzeit gefährlich?

Eine Fülle von Nahrungsmitteln kann Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen und Gas verursachen. Der erwachsene Körper ist jedoch in der Lage, die Entwicklung solcher Nebensymptome zu verhindern. Eine Überfülle, die mit Milch zum Baby gelangt, führt jedoch zu Koliken..

Getreide ist nützlich bei Anämie - eine Krankheit, bei der die Anzahl der roten Blutkörperchen im Blut abnimmt. Bei einem erhöhten Gehalt an Blutplättchen, die für die Blutgerinnung verantwortlich sind, wird dies jedoch überhaupt nicht empfohlen. Das Grundproblem: Eine Abnahme der roten Blutkörperchen führt zu einer Zunahme anderer Blutkörperchen. Wenn es jedoch Mais in begrenzten Mengen gibt, sind keine Probleme zu erwarten.

Zöliakie-Symptome (Verdauungsprobleme) können sowohl bei Mutter als auch bei Baby auftreten, auch wenn kein Gluten vorhanden ist. Dies geschieht bei der Verwendung von Maismehl-Backwaren. In der Produktionsphase werden die Mehlsorten häufig gemischt, da andere Getreidearten dieses Protein enthalten.

Mais ist auf der Liste der Allergene, die die schwierigste Art von Krankheit verursachen. Maisallergien entwickeln sich schnell. Die Situation wird durch die Tatsache verschärft, dass das Getreide leicht verfügbar ist und daher in vielen Produkten und sogar in Kosmetika verwendet wird. Die reichhaltige Zusammensetzung ist in diesem Fall negativ, da der Konflikt von Proteinen mit dem Immunsystem eine erhöhte Produktion von Antikörpern verursacht. Und sie greifen ihren eigenen Körper an.

In welcher Form isst man am besten Mais für eine stillende Mutter?

In den ersten Monaten nach der Fütterung eines Babys ist die Verwendung von Mais völlig unerwünscht. Die Zeit, in der sich der Körper des Babys an die selbständige Existenz anpasst und nur von der Muttermilch unterstützt wird, ist sehr empfindlich. Es lohnt sich zu warten, bis sich der Darm des Kindes wieder normalisiert, und erst dann ein an Spurenelementen reiches Getreide in die Ernährung aufzunehmen. Es ist ganz einfach, dies festzustellen - der Stuhl ist beim Baby normalisiert..

Es gibt viele Produkte aus oder mit Mais. Die Vielfalt des Gerichts ist von großer Bedeutung, da sich je nach Zubereitungsart das Verhältnis von Nutzen und Schaden ändert..

Gekochter Mais

Mais richtig kochen. Ein überreifes Ohr braucht mindestens 2 Stunden, um bereit zu sein, während ein junges in 20 Minuten „reift“. Es sollten keine Gewürze hinzugefügt werden, die Körner schmecken süß.

Maisbrei

Haferbrei ist ein empfohlenes Gericht zum Stillen. Sie können es in Milch kochen, wenn das Baby tierisches Eiweiß gut verträgt, oder in Wasser. Kochen Sie das Getreide gründlich, kochen Sie es sogar - auf diese Weise wird es vom Körper schneller aufgenommen, aber es hat Zeit, den Hunger zu stillen und es mit Vitaminen zu sättigen. Es wird nicht empfohlen, es mehr als einmal pro Woche zu verwenden, da die Ernährung einer stillenden Mutter nicht eintönig sein sollte.

Maisstangen

Viele Leute lieben dieses Dessert, aber es ist am besten, es abzulehnen. Der erste Grund ist, dass das Getreide einer mehrstufigen Verarbeitung unterzogen wird und von den Vorteilen nichts mehr übrig ist. Das zweite ist, dass die Zusammensetzung einfach schädlich ist, da sie Aromen, Süßstoffe, Aromen und viele andere Komponenten enthält..

Popcorn

Ein beliebter Snack bleibt unerwartet nützlich und akzeptabel in der Ernährung stillender Mütter. Nur du solltest es selbst kochen. So behält es im Gegensatz zu anderen Gerichten die meisten Vitamine. Sie sollten kein kommerzielles Popcorn oder in Kinos einnehmen. Es ist fettig und enthält viele schädliche Zusatzstoffe, um Geschmack und Aussehen zu verbessern.

Mais in Dosen

Die Antwort auf die Frage "Ist es möglich, Dosenmais zu stillen?" einfach - das Produkt muss für die Fütterungsperiode vollständig ausgeschlossen werden. Mais in Dosen ist aus vielen Gründen verboten. Es ist nicht nahrhaft (nur 60 kcal), enthält Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Farbstoffe. Eisendosen geben dem Produkt Bisphenol - eine Substanz, die den gesamten Körper betrifft. Bisphenol ist schädlich für Magen, Herz-Kreislauf und endokrine Systeme. Darüber hinaus provoziert es die Entwicklung von Krebs..

Cornflakes

Die Situation mit Cornflakes ist fast ähnlich wie bei Sticks, sie enthalten Farbstoffe und Konservierungsstoffe. Flocken werden aus Mehl hergestellt, das aufgrund unsachgemäßer Verarbeitungstechnologie Gluten enthalten kann. Darüber hinaus sind viele Zusatzstoffe allergen - Schokolade, Honig, Trockenfrüchte. Wenn Sie jedoch ein nicht glasiertes Produkt kaufen, können Sie es in kleinen Mengen als leichten Snack essen..

Maismehl

Maismehl unterscheidet sich von anderen Geschmacksrichtungen - es ist süß. Dank dessen haben Maisgerichte, insbesondere Backwaren, einen süßen Geschmack, ohne Gewürze hinzuzufügen. Es kann zu unterschiedlichen Schleifvorgängen kommen. Am nahrhaftesten ist das Grobmahlen, da die Verarbeitung in diesem Fall minimal ist und alle während der Laktation nützlichen Spurenelemente erhalten bleiben.

Maismehl hat keine Kontraindikationen, wenn es in angemessenen Mengen verzehrt wird. Die einzige Ausnahme bilden Erkrankungen der Mutter im Zusammenhang mit dem Magen-Darm-Trakt. Backen aus diesem Mehl ist üblich, es ist kalorienarm und süß, auch ohne Zuckerzusatz. Dünne Pfannkuchen können der beste Dessertersatz sein..

Empfehlungen für die Verwendung von Mais

Während der Stillzeit ist Mais definitiv nicht schädlich, beeinträchtigt die Milchproduktion in keiner Weise und sättigt ihn mit reichhaltigen Spurenelementen. Im ersten Monat ist es jedoch besser, es vollständig aufzugeben. Der Darm von Kindern befindet sich im Entstehungsprozess. Eine Ladungsdosis von Inhaltsstoffen aus Mais in der Muttermilch führt zu Koliken und einer erhöhten Gasproduktion.

Die erste Anwendung ist kritisch, sie zeigt das Vorhandensein von Allergien oder anderen Problemen beim Baby.

Sie müssen mit gekochtem Mais beginnen, etwas von dem Maiskolben essen und die Reaktion des Kindes beobachten. Wenn keine Anzeichen von Blähungen oder Koliken auftreten, können Sie Mais essen..

Mais sollte im zweiten oder dritten Lebensmonat des Babys in die Ernährung aufgenommen werden. Zuerst ohne Gewürze oder mit einer kleinen Menge Salz gekocht. Das nächste Produkt ist besser, hausgemachtes Popcorn zu wählen. Es sind diese beiden Gerichte, die den maximalen Vitamingehalt haben und nicht schaden.

Die Norm für das Stillen von Mais ist nur 2 Stück pro Tag, weniger ist besser. Vitamine sind sowohl für Mutter als auch für Kind ausreichend und das Produkt verursacht keine Darmprobleme.

Mais war und ist ein nützliches Getreide, das eine Ladungsdosis an Spurenelementen und Vitaminen enthält. Das Wichtigste ist, dass es während der Stillzeit wie jedes Produkt in begrenzten Mengen verzehrt werden muss..

Stillmais: Nutzen oder Schaden?

Stillende Mütter müssen sehr sorgfältig über ihre Ernährung nachdenken, um dem Baby keinen Schaden zuzufügen. Viele sind von Zweifeln geplagt, ob Mais beim Stillen möglich ist, da er aufgrund seiner allgemeinen positiven Eigenschaften während der Stillzeit vom Körper eines empfindlichen Kindes schlecht aufgenommen werden kann.

Über die Vorteile von Mais

Mais enthält viele Spurenelemente, die für den Körper von Vorteil sind, insbesondere für eine Frau während der Fütterung:

  • Vitamine: B1, B2, B5, B6, B9, C, K, E, PP, Beta-Carotin,
  • Makronährstoffe:
    • Kalzium,
    • Natrium,
    • Kalium,
    • Phosphor,
    • Magnesium,
  • Spurenelemente:
    • Mangan,
    • Selen,
    • Eisen,
    • Zink,
    • Kupfer.

Alle diese Substanzen tragen zur Erhaltung der Gesundheit und zur Stärkung des Immunsystems bei. Mais reinigt den Körper gut, reduziert Schwellungen, senkt den Cholesterinspiegel im Blut und baut sogar Stress ab. Die wohltuende Wirkung von Mais auf den weiblichen Körper wurde nachgewiesen: Es ist nützlich für das Fortpflanzungssystem und verlangsamt den Alterungsprozess.

Mais enthält Vitamine, Mikro- und Makroelemente, die für den Körper nützlich sind

Mais hat praktisch keine Kontraindikationen. Bei richtiger Zubereitung zieht es leicht in den Körper ein, und nur die Verwendung von unreifem oder nicht gekochtem Getreide kann zu Verdauungsproblemen führen. Dieses Produkt sollte von Personen mit erhöhter Blutgerinnung und Darmerkrankungen mit Vorsicht angewendet werden..

Was ist der beste Weg, um Mais während des Stillens zu essen?

Für stillende Frauen wird Mais empfohlen, der jedoch mit Vorsicht in die Ernährung aufgenommen werden sollte. Nicht alle Produkte aus diesem Getreide sind gesund, einige wären besser dran..

Es ist besser, Mais frühestens nach 5-6 Monaten Fütterung in die Ernährung aufzunehmen. Zu diesem Zeitpunkt kann der Körper des Kindes bereits die Substanzen aufnehmen, aus denen sich seine Zusammensetzung zusammensetzt. Gekochte Maiskolben sind für Mutter und Kind am nützlichsten: In dieser Form ist es besser, Getreide in die Ernährung aufzunehmen. Bevor Sie es verwenden, sollten Sie sich daran erinnern, wie der Körper der Mutter vor der Schwangerschaft Mais aufgenommen hat, ob allergische Reaktionen aufgetreten sind (da Mais hypoallergen ist, sind solche Fälle selten und sehr individuell, aber immer noch vorhanden). Wenn zuvor keine Allergien beobachtet wurden, kann Mais gegessen werden.

Für die erste Probe mindestens drei Stunden lang eine Kornähre kochen.

Beobachten Sie nach Einnahme einer kleinen Menge Nahrung (eine Handvoll Körner) tagsüber die Reaktion des Babys (Auftreten von Koliken, erhöhte Gasproduktion, Verstopfung). Wenn nichts von Belang ist, können Sie Mais in Ihre Ernährung aufnehmen..

Für die Verwendung in Form von Getreide werden Maiskörner empfohlen. Sie müssen jedoch vorsichtig sein: Getreide aus mehreren Körnern gleichzeitig kann Gluten enthalten - eine Substanz, die Teil der meisten Getreide ist, auch Gluten genannt. Gluten kann Nahrungsmittelallergien hervorrufen und ist bei Kindern mit Zöliakie kontraindiziert.

Sie sollten kein Getreide aus mehreren Körnern sowie Zusatzstoffe und Zucker wählen.

Bei der Auswahl von Getreide sollten Sie die Zusammensetzung sorgfältig studieren: Sie sollte keine Elemente wie Laktose, Zucker, Aromen und Emulgatoren enthalten.

Reiner Maismehlbrei ohne Zucker und Zusatzstoffe ist während der Stillzeit nützlich

Allmählich können Sie Gerichte mit Zusatz von Maismehl in die Ernährung aufnehmen: Dies sind verschiedene Backwaren, bei denen Maismehl anstelle von Weizen hinzugefügt wird. Kinderärzte raten jedoch, solche Produkte nicht mehr als zweimal pro Woche zu konsumieren..

Maismehl-Backwaren sind gut für Sie, sollten aber nicht überbeansprucht werden

Eine sichere Portion Mais

Damit sich gekochter Mais positiv auf den Körper des Babys auswirkt, reichen zwei Ohren pro Woche völlig aus. In diesem Fall kann gekochter Mais als eigenständiges Produkt verwendet oder zu Gerichten hinzugefügt werden: Suppen, Salate.

Anstelle von zwei Maiskolben kann eine stillende Mutter Maismehlbrei essen, jedoch nicht mehr als zweimal pro Woche in kleinen Portionen. Gleiches gilt für Backwaren mit Zusatz von Maismehl..

Andere Maisnahrungsmittel in der Diät einer stillenden Mutter

Gekochter Mais ist also erlaubt und wird sogar stillenden Müttern in einer bestimmten Menge empfohlen. Maismehl - sparsam und in Maßen. Aber was ist mit all Ihren Lieblingsleckereien wie Maisstangen, Müsli und Popcorn??

Maisstangen

Maisstangen sind keine gesunden Lebensmittel und enthalten viele Kalorien. Nicht alle Maisstangen werden aus Maismehl hergestellt. Die meisten stammen aus Getreide, das einer komplexen Verarbeitung unterzogen wurde (Getreide wird von der Schale abgezogen, dann werden Fette, Süßstoffe, Aromen und andere chemische Elemente hinzugefügt, und dann erhält das Produkt die gewünschte Form, die Druck und hoher Temperatur ausgesetzt wird)..

Maisstangen haben keine gesundheitlichen Vorteile für Mutter und Kind

Die Schlussfolgerung liegt auf der Hand: Die Verwendung von Maisstangen bringt weder der stillenden Mutter noch dem Baby Vorteile, kann jedoch allergische Reaktionen oder Probleme mit der Verdauung des Babys hervorrufen. Es ist besser, diese süße Delikatesse während der Stillzeit abzulehnen..

Cornflakes

Wählen Sie Flocken, die frei von Süßstoffen und Aromen sind

Dieses Produkt behält im Gegensatz zu Stöcken fast alle vorteilhaften Eigenschaften von Mais bei, sodass es während des Stillens verzehrt werden kann. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Flocken nahrhafter sind als Maiskörner (sei es gekochte Maiskolben oder Getreide), insbesondere wenn sie Honig oder Glasur enthalten. Beim Kauf eines Produkts sollten Sie die Zusammensetzung sorgfältig studieren und Marken mit einem Mindestgehalt an Farbstoffen, Aromen und anderen Chemikalien den Vorzug geben.

Zuckerfreie Milchflocken sind eigentlich nicht nur gesund, sondern auch lecker.

Popcorn

Diese Art von Mais ist für stillende Mütter nicht verboten, aber es gibt verschiedene Aspekte, die beim Essen berücksichtigt werden müssen. Popcorn ist ziemlich schwer verdaulich, daher ist die zulässige Rate niedriger als die von normalen Maiskörnern (nicht mehr als 200 g pro Woche). Salz, Zucker oder andere Substanzen sollten Popcorn nicht zugesetzt werden, um das Risiko allergischer Reaktionen zu verringern. Selbstgemachtes Popcorn ohne schädliche chemische Zusätze sollte bevorzugt werden.

Beim Stillen sollten Sie hausgemachtes Popcorn ohne Zusatzstoffe bevorzugen

Mais in Dosen während des Stillens

Es wird nicht empfohlen, während des Stillens Mais in Dosen zu konsumieren. Es gibt zu viele chemische Zusätze in der Zusammensetzung billiger Optionen, wie Geschmacksverstärker, Farbstoffe und Konservierungsmittel, die keinen Nutzen bringen, aber für den Körper des Kindes gefährlich sein können. Darüber hinaus wird Mais in Dosen normalerweise in Dosen verkauft, und die Zusammensetzung dieses Materials wirkt sich negativ auf die Funktion vieler Körpersysteme aus. Es ist erlaubt, Salaten in Dosen nicht mehr als einmal pro Woche Maiskörner in Dosen zuzusetzen, aber wenn die Marke und Zusammensetzung von Konserven keine Bedenken hervorrufen.

Gute Hersteller kümmern sich um die Sicherheit der Zusammensetzung ihrer Produkte, in diesem Fall ist der Preis durch die Qualität gerechtfertigt

Video: Wie man Mais in Dosen auswählt

Einfluss von Mais auf die Laktation

Mais ist eines der Produkte, die für die Aufnahme in die Ernährung während der Stillzeit empfohlen werden, und wirkt sich bei richtiger Anwendung positiv auf den Körper von Mutter und Kind aus. Es wird angenommen, dass Mais die Milchmenge bei stillenden Frauen erhöht, aber dies wurde durch ernsthafte Forschung nicht bewiesen. Trotzdem hat Mais zweifellos eine positive Wirkung auf den durch Geburt und Fütterung geschwächten Körper, verbessert die Verdauung, entfernt schädliche Elemente, was sich gut auf die Laktation auswirkt. Gekochter Mais und Maismehlbrei sind bei Milchmangel nützlich. Außerdem verursacht dieses Produkt sehr selten Allergien, dh es ist praktisch sicher für Mutter und Kind.

Feedback von Müttern über das Hinzufügen von Mais zur Ernährung während des Stillens

Ich esse, meine Tochter ist alles gut) Ich esse 2-3 Kolben pro Tag)

Svetlana

https://www.baby.ru/blogs/post/84809854–25748571/

Ich beschränke mich nicht auf irgendetwas, einschließlich Mais, das Baby beschwert sich nicht.

Maria

https://www.baby.ru/blogs/post/84809854–25748571/

Bei der GV-Vorlesung sagten sie, dass Mais die Laktation verbessert. Ich habe einmal eine Dose (dumm) gegessen, das Ergebnis - die Brüste platzten fast, das Kind schrie wie ein Schnitt.

Nastasya

http://www.komarovskiy.net/forum/viewtopic.php?t=726&start=390

Mais ist aufgrund der in der Zusammensetzung enthaltenen Vitamine sowie Makro- und Mikroelemente eines der empfohlenen Lebensmittel zum Stillen. Sie sollten sich an die angewandte Norm halten, frühestens nach 5-6 Monaten in die Diät eintreten, Mais und Gerichte aus bewährten Produkten zu Hause kochen.