Hatte jemand so etwas, vielleicht der auch Konzerte einer schwangeren Frau besuchte oder laute Musik hörte, wie wirkt sich das dann auf die Kinder aus? Natürlich haben wir ziemlich viel beim Konzert gesessen, aber es scheint mir, dass dies 10-15 Minuten sind. Es gab viel für das Kind.

Benutzerkommentare

Aber wir haben Ende Januar Tickets für Alice gekauft (ich war noch nicht einmal schwanger) und am 27. Oktober wird es ein Konzert geben. Und am 27. Oktober werde ich die 36. Woche haben. Im Allgemeinen verehre ich die Alice-Gruppe, ich war 45 (.) Mal bei ihren Konzerten - ohne Übertreibung! Und immer nur positive Emotionen! Aber wie es sich auf das Baby auswirkt, fürchte ich - dies ist meine erste Schwangerschaft. Und wie wichtig sind im Allgemeinen die Gefühle der Mutter aus der Musik für das Kind? Überall, wo sie schreiben, ist klassische Musik nützlich. Und wenn ich es persönlich nicht verdaue, ist es dann für mein Kind nützlich? Und umgekehrt schreiben sie über Rock - es ist gefährlich für ein Kind. Und wenn ich ihn verehre.

In der 33. Schwangerschaftswoche ging ich zum ersten Mal in meinem Leben ins Kino (bis zum letzten Teil der Fluch der Karibik), aber ich wusste nicht, dass das Kino so laut war, ich saß auch den ganzen Film besorgt durch, meine Tochter sprang sogar in ihren Bauch. Vielleicht ist das ein Zufall, aber buchstäblich in 5-7 Tagen ging ich zur Geburt. Im Allgemeinen dringt der Ton in den Magen ein, aber viel leiser als die Realität.

Rock ist übrigens nützlich für die geistige Entwicklung eines Kindes.))) Solche Musik hat einen guten Rhythmus. Kinder, die in ihrer Kindheit und im Mutterleib Rock hörten, wachsen als Künstler und Professoren der Wissenschaft auf.

Mama, dreh den Ton leiser!

Hallo wieder! Sagen Sie uns, was Sie getan haben, wohin Sie gegangen sind, welche interessanten Dinge haben Sie mit Ihrem Baby gesehen und gehört? Oh, ist er noch in seinem Bauch und hört nichts? Na dann werde ich dir im Flüsterton im Geheimen sagen: Das Kind nimmt absolut alles wahr!

Er spürt deutlich alle Körperbewegungen, die Stimmung, den Gesundheitszustand und alle Geräusche auf sich.

Und glauben Sie mir, er mag nicht alles. Nur jetzt kann er nicht sagen. Aber wenn sie geboren wird, wird sie dir mit ihrem Weinen und unruhigen Schlaf sicherlich sagen: „Mama, warum hast du mich zu einem Rockkonzert mitgenommen? Und sie hat dort wie verrückt getanzt, erinnerst du dich? Und ich wollte unbedingt auf das Schlaflied hören und einschlafen! " Dann wirst du tanzen. Wenn Sie in Position sind, muss die Musik sorgfältig "gefiltert" und der Klang angepasst werden. Aggressive und laute Musik während der Schwangerschaft birgt Gefahren für den Fötus! Und deshalb...

Gebundener Zuhörer

Stellen Sie sich eine Situation vor: Sie sind bereits in ein warmes Bett geklettert, haben gegessen und sind eingeschlafen. Und plötzlich... bam-boom-bang! Sie wurden zum Hardrock-Konzert direkt auf die Bühne gebracht. Was wirst du erleben? Sie werden empört sein, Sie werden wahrscheinlich versuchen zu fliehen, aber es funktioniert nicht! Das Baby kann also nirgendwo hingehen. Was auch immer du hörst, er muss es mit dir hören. Sehen Sie sich einen Horrorfilm im Kino an und fangen Sie an zu schaudern - das Baby hat Angst vor Ihnen, hören Sie melodiöse, leise Musik - und er beruhigt sich.

Lassen Sie Ihr Kind also nicht unwillig sein. Bis 12 Wochen im Mutterleib hört er immer noch nichts, aber dann spitzen sich seine Ohren und mit 18 Wochen nimmt er Geräusche wahr, sein Gehör beginnt sich zu formen. Aus diesem Grund wird empfohlen, bereits in einem frühen Stadium mit dem Baby zu sprechen, den Bauch zu streicheln, ihm einen guten Morgen und guten Appetit zu wünschen. Er gewöhnt sich bereits an Ihre Stimmen, das Timbre der Sprache von Mama und Papa, hört Ihre Streitereien und liebevollen Worte.

Die Kommunikation mit einem Baby durch Musik ist ebenfalls wichtig. Die Meinung der Ärzte zu diesem Thema ist seit langem bekannt: Musik trägt zur Entwicklung von Neuronen im Gehirn des Babys bei, selbst in der pränatalen Phase. Darüber hinaus verbessern die "richtigen" Geräusche die Stoffwechselprozesse im Fötus. Das Nerven-, Herz-Kreislauf-, Verdauungs-, Atmungs- und Muskelsystem beginnt besser zu arbeiten.

Musik unterscheidet sich jedoch von Musik, und das Hören übermäßig aggressiver Kompositionen mit hoher Lautstärke, insbesondere in späteren Stadien, kann die Psyche des Babys und andere Systeme des kleinen Organismus nachteilig beeinflussen..

Zum Nachtclub Frühkind

Rhythmus, Tonalität und Frequenz sind drei Dinge, die wir Mütter beim Musikhören berücksichtigen sollten. Die erste Komponente sollte so nah wie möglich an der Herzfrequenz liegen, damit sowohl das Baby als auch die Mutter bei den ersten Akkorden Frieden und Ruhe spüren.

Die Tonart kann Moll und Dur sein, es ist schon Geschmackssache. Liebe melancholische Melodien - bitte nicht zu düster, sonst ist Depression nicht weit. Braucht deine Seele etwas mehr Spaß? Schließen Sie etwas Rhythmisches und Positives ein. Wenn das Baby nicht drückt und nicht im Bauch tobt, bedeutet dies, dass es Ihren Musikgeschmack und Ihre Stimmung teilt und aufmerksam zuhört.

Nun zur Schwingungsfrequenz, also zur Lautstärke. Ich höre oft Fragen: Ist es im zweiten Trimester und später möglich, laute Partys mit lauter Musik zu besuchen, ist das nicht gefährlich? Die Antwort lautet: wie! Ich werde die Meinung von Wissenschaftlern zu diesem Thema abgeben. Schallpegel über 90 Dezibel können bei einem Kind zu Hörverlust führen. Und wenn Sie lange Zeit Musik mit einer Lautstärke von 150 Dezibel und lauter hören, besteht die Gefahr einer Frühgeburt. Und was sich herausstellen kann, können Sie selbst, denke ich, erraten.

Wenn Sie in einer lauten Produktion oder in einem Nachtclub arbeiten, sollten Sie daher frühzeitig in den Mutterschaftsurlaub gehen, um Ihr Baby vor Gefahren zu schützen. Wenn Ihre Freunde einen berühmten Künstler zu einem Konzert eingeladen haben, von dem Sie schon lange geträumt haben, dann gehen Sie, aber denken Sie an ein "aber".

Orte sollten außerhalb der Bühne und der Klangverstärker ausgewählt werden. In einer Menschenmenge, in der alle springen und schieben, sollten Sie besser kein Ticket für "sitzende" Sitze kaufen. Wenn das Kind mitten im Konzert anfängt, dich heftig in den Bauch zu drücken, sagt er: "Mama, ich bin müde, es ist Zeit nach Hause zu gehen." Vergessen Sie während der Euphorie des Konzerts nicht, dem Kind zuzuhören..

Ich hoffe, ich habe Ihre Frage beantwortet: "Ist laute Musik während der Schwangerschaft schädlich?" Fassen wir zusammen: Ja, es ist schädlich, während Sie ein Baby tragen, ist es besser, es vor zu lauten Geräuschen zu schützen.

Vögel, Cartoons und Mama

Jetzt sage ich Ihnen, was nützlich ist:

- Geräusche der Natur. Wenn es nicht möglich ist, sie live zu hören, finden Sie im Internet Aufzeichnungen über Brandungs-, Wind-, Laub- und Vogelgezwitscher. Bald wird das Baby sie in der Realität hören können, aber jetzt soll es sich daran gewöhnen und mit Ihnen genießen.

- Orchestermusik. Besonders wenn Mama selbst gerne Klassiker hört. Das Kind wird seinen Geschmack sicherlich zu schätzen wissen und sich nach dem Hören dieser Melodien sogar ein wenig im Bauch beleben.

- Kinderlieder, musikalische Cartoons. Das Kind wird sie bald live hören und sogar versuchen zu summen. Lassen Sie ihn in der Zwischenzeit lernen und sich erinnern.

- Mamas Stimme. Für ein Baby sind dies die begehrtesten und beliebtesten Geräusche. Das Timbre der Stimme, ihre Tonalität, jede Note beeinflusst die Krume. Er liebt dich bereits und wartet auf die Geburt und wird Mutter in der Realität sehen und seine eigene Stimme hören können. Erzählen Sie Ihren "Bauch" -Märchen, singen Sie Schlaflieder, sprechen Sie über Ihre Eindrücke von verschiedenen Ereignissen. Sie werden jetzt wahrscheinlich nicht die beste "Musik" für ein Kind finden.

Liebe Mütter, ich habe Ihnen nur ein grobes "Repertoire" für die schönsten 9 Monate Ihres Lebens angeboten. Es ist deine Entscheidung. Wenn Sie keine klassische Musik mögen, aber Jazz- oder Popmusik lieben, hören Sie auf Ihre Gesundheit! Vergessen Sie vor allem nicht die Vibrationen, da das Baby sonst auch spürbare Vibrationen im Magen verursacht, sodass Sie später nicht mehr einschlafen können. Tun Sie alles zum Guten, nicht nur für sich selbst, sondern berücksichtigen Sie die Interessen der zukünftigen Persönlichkeit, die in Ihnen wächst!

Sagen Sie uns, was Sie in der "interessanten Position" bevorzugt haben, wie das Baby reagiert hat und welche Melodien es jetzt mag. Vielleicht können wir ein Muster finden? Lassen Sie uns unsere eigenen Forschungen machen. Willkommen in unserem Forum! Alles gute Gesundheit und angenehme Musik!

Kann eine schwangere Frau laute Musik hören??

Jede schwangere Frau weiß mit Sicherheit, dass es in ihrem Zustand sehr nützlich ist, klassische Musik zu hören. Bach und Mozart bilden schon im Mutterleib eine harmonische und umfassend entwickelte Persönlichkeit eines Kindes. Werdende Mütter werden häufig aufgefordert, ein Sinfoniekonzert zu besuchen oder Tickets für das Musical Phantom of the Opera in Moskau 2014-2015 zu kaufen (//www.bilettorg.ru/show/10203). Aber Mütter sind oft daran interessiert, ob das Baby Angst vor lauten Geräuschen hat. In welcher Lautstärke sollten Sie die Klassiker hören? Versuchen wir herauszufinden, ob das Geigenquartett für das Kind in seiner ganzen Kraft nützlich ist.

Musik hat einen großen Einfluss auf den Menschen. Im Allgemeinen ist bereits bewiesen, dass Sie mit Hilfe bestimmter Geräusche die Stimmung und sogar die Gesundheit beeinflussen können. Aggressive und gewalttätige Rhythmen führen zu Schlaflosigkeit und nervösen Störungen. Andererseits senkt klassische, ruhige Musik den Blutdruck und lindert den Herzschlag. In einigen Fällen behandelt solche Musik sogar verschiedene Krankheiten, beispielsweise Magengeschwüre..

Die Lautstärke der Musik ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt. Leise Geräusche stabilisieren das Nervensystem, während laute Geräusche zu anhaltenden Kopfschmerzen und Hörstörungen führen können.

Musik und Baby
Was passiert mit deinem Baby, wenn deine Mutter Musik lauter liebt? Wissenschaftler haben herausgefunden, dass übermäßig dynamische Musik für werdende Mütter im Allgemeinen kontraindiziert ist. Lärm von mehr als 90 Dezibel in Bezug auf Parameter ist sehr gesundheitsschädlich für das Kind. Selbst wenn man leise Rock hört, ist ein Kind sehr besorgt. Zu diesem Zeitpunkt kann die Mutter fühlen, wie ihr Baby im Mutterleib buchstäblich "tanzt". In diesem Moment nehmen der Herzschlag, die Atemfrequenz und der Muskeltonus des Kindes selbst stark zu..

Japanische Ärzte glauben, dass Frauen, die laute und aggressive Musik missbrauchen, ihr Kind oft nicht zur Rechenschaft ziehen. Darüber hinaus können Kinder, die von solchen Müttern geboren wurden, im Gewicht hinter ihren Altersgenossen zurückbleiben und auch Geburtsfehler aufweisen. Daher wird schwangeren Frauen nicht empfohlen, an Massenveranstaltungen wie Rockkonzerten und anderen lauten Aufführungen teilzunehmen..

Kind und Klassiker
Deshalb wird werdenden Müttern empfohlen, klassische Musik zu hören. Es ist erwiesen, dass leise, entspannende Musik dazu beiträgt, ein ruhiges und gesundes Baby zur Welt zu bringen.

Darüber hinaus wirkt sich klassische Musik positiv auf die Intelligenz des Babys aus. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass ein Teil der Gehirnzellen nach der Geburt in einem atrophierten Zustand ist. Und sie stellten die Hypothese auf, dass ihr Mangel an Nachfrage während der intrauterinen Entwicklung schuld ist. Aber es ist die Anzahl der Nervenzellen, die den Grad der Intelligenz und die geistige Reife einer Person bestimmt..

Deshalb braucht die werdende Mutter ab der 14. Schwangerschaftswoche etwas, um mit dem Kind fertig zu werden: Lesen Sie ihm vor und hören Sie Musik. Es ist am besten, professionelle Qualitätsaufnahmen zu verwenden. Zum Beispiel Kopfhörer mit Bass auf den Bauch legen. Musiksitzungszeit - maximal 40 Minuten.

Ist es möglich, die Oper zu besuchen
Die Hauptregel in jedem Geschäft, insbesondere während der Schwangerschaft, ist das Fehlen von Fanatismus. Wenn Sie die Klassiker nicht ausstehen können, quälen Sie sich nicht. Wenn Sie laut Musik hören möchten - ja, hören Sie auf Ihre Gesundheit, wissen Sie einfach, wann Sie aufhören müssen. Viel mehr Schaden für das Baby wird durch das Leiden seiner Mutter durch die Tatsache verursacht, dass sie jetzt aller üblichen Freuden beraubt ist. Es ist unwahrscheinlich, dass Opernsänger sich weigern, während der Schwangerschaft auf die Bühne zu gehen, wie aus den Berechnungen japanischer Wissenschaftler hervorgeht. Musik kann Ihnen und Ihrem Kind helfen, sich besser zu fühlen. Wenn Sie sich durch diese ruhigen und langweiligen Rhythmen jedoch entmutigt fühlen, legen Sie die bekannten Spuren an und tanzen Sie mit Ihrem Baby..

Denken Sie daran: Sie sind gut und es geht ihm gut. Wenn Sie es also gewohnt sind, am 31. Dezember zum Beispiel ein Musical zu besuchen, gehen Sie ins Theater und haben Sie Spaß.

Die Rolle der Musik während der Schwangerschaft: Ist es möglich, Konzerte zu besuchen, mit Kopfhörern laut zuzuhören und bei Konzerten zu singen?

Wie Musik während der Schwangerschaft funktioniert. Ist es in Ordnung, laute Musik zu hören, während man auf ein Baby wartet?.

  1. Ist es möglich, während der Schwangerschaft Musik zu hören?
  2. Wie Musik den Fötus während der Schwangerschaft beeinflusst
  3. Ist es möglich, während der Schwangerschaft laute Musik zu hören?
  4. Lohnt es sich, Konzerte zu besuchen?
  5. Soll ich mit Kopfhörern laut zuhören?
  6. Wacht das Kind zu einem späteren Zeitpunkt mit lauter Musik auf?
  7. Kann laute Musik die Plazenta beeinflussen?
  8. Live laute Musik im Urlaub während der späten Schwangerschaft: lohnt es sich aufzugeben
  9. Nützliches Video

Ist es möglich, während der Schwangerschaft Musik zu hören?

Während der Schwangerschaft hat die werdende Mutter eine ganze Liste von Verboten. Einige von ihnen sind mit Ernährung verbunden, andere mit körperlicher Aktivität.

Viele Mädchen fragen sich, ob es zulässig ist, während des Wartens auf ein Kind laute Musik zu hören, und ob äußere Geräusche den Fötus beeinflussen?

Viele Studien haben bestätigt, dass das Baby nach der achtzehnten Woche beginnt, die Außenwelt einschließlich der Geräusche wahrzunehmen..

Wie Musik den Fötus während der Schwangerschaft beeinflusst

Viele Faktoren beeinflussen das Baby im Mutterleib. Seit der Antike glaubte man, dass Musik wie nichts anderes die Psyche und Entwicklung des Kindes beeinflusst. Moderne medizinische Forschungen haben gezeigt, dass regelmäßiges Hören von Musikstücken Stoffwechselprozesse im Körper des Babys stimulieren kann, insbesondere entwickeln sie sich besser:

  • metabolische Prozesse;
  • Atmung und Nerven;
  • Herz und Muskeln.

Die Ergebnisse psychologischer Untersuchungen haben gezeigt, dass regelmäßiges Musikhören zur Entwicklung von Gehör und Rhythmus beiträgt. Außerdem beginnen Kinder schneller zu sprechen..

Meist empfehlen sie klassische Werke von Autoren wie Mozart, Vivaldi, Chopin, aber es wird empfohlen, Bach sowie Rockmusik abzulehnen. Klassiker reduzieren Müdigkeit, helfen beim Entspannen, verbessern den Schlaf.

Ist es möglich, während der Schwangerschaft laute Musik zu hören?

Wenn die werdende Mutter lange Zeit unter dem Einfluss von Hochfrequenzmusik steht, schadet dies ihr und dem Baby..

Seine Wahrnehmung von Geräuschen ist die gleiche wie bei einem gewöhnlichen Menschen, und außerdem werden die Gefühle und Beschwerden der Mutter im Mutterleib übertragen..

Eine längere Schallbelastung führt bei Frauen zu folgenden Symptomen:

  • Klingeln oder Geräusch im Kopf;
  • kurzfristige Schwerhörigkeit;
  • Verletzung von Schlaf und Wachheit;
  • schnelle Erregbarkeit und hohe Ermüdung;
  • Schmerz und Schwindel.

Keines der oben genannten Anzeichen wirkt sich positiv auf die Entwicklung des Fötus aus. Besonders gefährlich ist es, wenn musikalische Kompositionen von abrupten Übergängen begleitet werden, da dies nicht nur zu einer Verengung der Gefäße der Frau führt, sondern auch Angst um das Baby verursacht. Er beginnt sich aktiv zu bewegen, was seiner Mutter Unbehagen bereitet und eine Gefahr für sich selbst darstellt.

Ein Musikstück besteht aus drei Bewertungselementen:

  1. Rhythmus. Es wird empfohlen, Melodien auszuwählen, die dem Herzschlag nahe kommen.
  2. Schlüssel. Die Wahl zwischen einem Dur- oder Moll-Ton hängt von der aktuellen Stimmung des Mädchens ab. Im Allgemeinen ist Moll beruhigender, Dur - stimuliert positive Emotionen.
  3. Schwingungsfrequenz. Die Häufigkeit löst entweder Angst aus oder verringert die Ausdauer..

Lohnt es sich, Konzerte zu besuchen?

Es gibt keine eindeutige Antwort bezüglich des Besuchs von Konzerten. Es hängt alles von der Art der Musik, ihrer Lautstärke und ihrem Ort ab. Wie bereits oben erwähnt, sind sich die Ärzte einig, dass Musik nicht nur für ein Kind nicht schädlich, sondern auch nützlich ist, da sie die Entwicklung der Hauptkörpersysteme stimuliert.

Wenn wir über ein Konzert klassischer Musik oder zum Beispiel über Volkslieder sprechen, dann lohnt es sich, dorthin zu gehen. Das einzige ist, es ist besser, Orte außerhalb der Bühne oder Musikverstärker zu wählen, da lauter Klang, selbst weiche Stücke, das Baby erregen.

Es wird empfohlen, Besuche von Rock- oder Popkonzerten abzulehnen. Für schwangere Frauen beträgt die optimale Lautstärke, die die Gesundheit des Babys nicht beeinträchtigt, 35 Dezibel. Und bei Konzerten sind es durchschnittlich mehr als neunzig, aber in Discos, wo ständig laute dynamische Musik, fast zweihundert Dezibel.

Soll ich mit Kopfhörern laut zuhören?

Moderne Technologie lässt es auf einem fantastischen Niveau klingen. Das Hören von Musik mit Kopfhörern hat manchmal mehr Einfluss als Live-Auftritte. Natürlich ist es einem Mädchen gestattet, musikalische Werke über ein Headset einzuschalten, aber:

  • es lohnt sich, melodische Stücke mit einem sanften Übergang zu wählen;
  • Stellen Sie die Lautstärke auf einen niedrigen Wert ein.
  • mache Vorsprechen regelmäßig, aber zeitlich begrenzt.

Laute Musik, was auch immer sie ist, wirkt sich nachteilig auf das Baby und die Mutter selbst aus. In diesem Fall hat das Kind einen doppelten negativen Einfluss. Alle Experten sind sich einig: Die Stimmung und der Zustand der Mutter sind die Hauptfaktoren für eine günstige Schwangerschaft..

Wacht das Kind zu einem späteren Zeitpunkt mit lauter Musik auf?

Je näher die Geburt rückt, desto mehr wird das Baby geformt. In späteren Stadien nimmt er nicht nur Geräusche wahr, sondern auch Schwingungen und tatsächlich alles, was um ihn herum geschieht. Bei der Beantwortung der Frage, ob das Baby im Mutterleib mit lauter Musik aufwacht, darf angegeben werden, dass ja, genau wie bei jeder Person. Wenn wir schlafen und ein scharfes Geräusch hören, wachen wir auf. Die Reaktion des Kindes ist ähnlich. Die meisten Mütter im letzten Trimester spüren bereits den Schlaf- und Wachzustand des Babys. Es wird empfohlen, in der zweiten Phase Audioarbeiten anzuhören.

Kann laute Musik die Plazenta beeinflussen?

Derzeit gibt es keine Studien, die die Wirkung von Musikwerken auf die Plazenta bestätigen oder widerlegen. Sie ist mehr vom Lebensstil und der körperlichen Aktivität der Mutter beeinflusst..

Aber die Lautstärke wirkt sich auf das Baby selbst aus, insbesondere kann es sehr erregbar werden, sich aktiv bewegen. Dies führt zu internen Komplikationen. Natürlich ist eine Schwangerschaft keine Krankheit und es lohnt sich, ein normales Leben zu führen, aber einige Gewohnheiten und Vorlieben sollten aufgegeben werden.

Live laute Musik im Urlaub während der späten Schwangerschaft: lohnt es sich aufzugeben

Live- oder technische Musik spielt keine besondere Rolle. Bei der Auswahl der Musik sollten Sie auf Rhythmus, Frequenz und Lautstärke achten. Wenn eine bestimmte Veranstaltung besucht werden muss, bei der garantiert ist, dass bestimmte Melodien erklingen, wird empfohlen, entweder eine Option zu finden, um die Teilnahme zu verweigern, oder nach einem Ort zu fragen, der so weit wie möglich von den Instrumenten entfernt ist.

In späteren Stadien der Schwangerschaft nimmt das Baby alles wahr, was um ihn herum geschieht, insbesondere Schallschwingungen. Unter diesem Gesichtspunkt ist Live-Musik möglicherweise gefährlicher als das Hören von Werken in einem Player oder auf einem anderen Gerät..

Musik während der Schwangerschaft ist sehr wichtig, aber nicht jede Richtung wird funktionieren. Es ist besser, klassische melodische Kompositionen, Naturgeräusche, zu bevorzugen. Das vorübergehende Verzichten auf laute und rhythmische Melodien beim Warten auf ein Baby ist die beste Entscheidung, die eine werdende Mutter treffen kann..

Kann eine schwangere Frau laute Musik hören??

Jede schwangere Frau weiß mit Sicherheit, dass es in ihrem Zustand sehr nützlich ist, klassische Musik zu hören. Bach und Mozart bilden schon im Mutterleib eine harmonische und umfassend entwickelte Persönlichkeit eines Kindes. Werdende Mütter werden häufig aufgefordert, ein Sinfoniekonzert zu besuchen oder Tickets für das Musical Phantom of the Opera in Moskau 2014-2015 zu kaufen (//www.bilettorg.ru/show/10203). Aber Mütter sind oft daran interessiert, ob das Baby Angst vor lauten Geräuschen hat. In welcher Lautstärke sollten Sie die Klassiker hören? Versuchen wir herauszufinden, ob das Geigenquartett für das Kind in seiner ganzen Kraft nützlich ist.

Musik hat einen großen Einfluss auf den Menschen. Im Allgemeinen ist bereits bewiesen, dass Sie mit Hilfe bestimmter Geräusche die Stimmung und sogar die Gesundheit beeinflussen können. Aggressive und gewalttätige Rhythmen führen zu Schlaflosigkeit und nervösen Störungen. Andererseits senkt klassische, ruhige Musik den Blutdruck und lindert den Herzschlag. In einigen Fällen behandelt solche Musik sogar verschiedene Krankheiten, beispielsweise Magengeschwüre..

Die Lautstärke der Musik ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt. Leise Geräusche stabilisieren das Nervensystem, während laute Geräusche zu anhaltenden Kopfschmerzen und Hörstörungen führen können.

Musik und Baby
Was passiert mit deinem Baby, wenn deine Mutter Musik lauter liebt? Wissenschaftler haben herausgefunden, dass übermäßig dynamische Musik für werdende Mütter im Allgemeinen kontraindiziert ist. Lärm von mehr als 90 Dezibel in Bezug auf Parameter ist sehr gesundheitsschädlich für das Kind. Selbst wenn man leise Rock hört, ist ein Kind sehr besorgt. Zu diesem Zeitpunkt kann die Mutter fühlen, wie ihr Baby im Mutterleib buchstäblich "tanzt". In diesem Moment nehmen der Herzschlag, die Atemfrequenz und der Muskeltonus des Kindes selbst stark zu..

Japanische Ärzte glauben, dass Frauen, die laute und aggressive Musik missbrauchen, ihr Kind oft nicht zur Rechenschaft ziehen. Darüber hinaus können Kinder, die von solchen Müttern geboren wurden, im Gewicht hinter ihren Altersgenossen zurückbleiben und auch Geburtsfehler aufweisen. Daher wird schwangeren Frauen nicht empfohlen, an Massenveranstaltungen wie Rockkonzerten und anderen lauten Aufführungen teilzunehmen..

Kind und Klassiker
Deshalb wird werdenden Müttern empfohlen, klassische Musik zu hören. Es ist erwiesen, dass leise, entspannende Musik dazu beiträgt, ein ruhiges und gesundes Baby zur Welt zu bringen.

Darüber hinaus wirkt sich klassische Musik positiv auf die Intelligenz des Babys aus. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass ein Teil der Gehirnzellen nach der Geburt in einem atrophierten Zustand ist. Und sie stellten die Hypothese auf, dass ihr Mangel an Nachfrage während der intrauterinen Entwicklung schuld ist. Aber es ist die Anzahl der Nervenzellen, die den Grad der Intelligenz und die geistige Reife einer Person bestimmt..

Deshalb braucht die werdende Mutter ab der 14. Schwangerschaftswoche etwas, um mit dem Kind fertig zu werden: Lesen Sie ihm vor und hören Sie Musik. Es ist am besten, professionelle Qualitätsaufnahmen zu verwenden. Zum Beispiel Kopfhörer mit Bass auf den Bauch legen. Musiksitzungszeit - maximal 40 Minuten.

Ist es möglich, die Oper zu besuchen
Die Hauptregel in jedem Geschäft, insbesondere während der Schwangerschaft, ist das Fehlen von Fanatismus. Wenn Sie die Klassiker nicht ausstehen können, quälen Sie sich nicht. Wenn Sie laut Musik hören möchten - ja, hören Sie auf Ihre Gesundheit, wissen Sie einfach, wann Sie aufhören müssen. Viel mehr Schaden für das Baby wird durch das Leiden seiner Mutter durch die Tatsache verursacht, dass sie jetzt aller üblichen Freuden beraubt ist. Es ist unwahrscheinlich, dass Opernsänger sich weigern, während der Schwangerschaft auf die Bühne zu gehen, wie aus den Berechnungen japanischer Wissenschaftler hervorgeht. Musik kann Ihnen und Ihrem Kind helfen, sich besser zu fühlen. Wenn Sie sich durch diese ruhigen und langweiligen Rhythmen jedoch entmutigt fühlen, legen Sie die bekannten Spuren an und tanzen Sie mit Ihrem Baby..

Denken Sie daran: Sie sind gut und es geht ihm gut. Wenn Sie es also gewohnt sind, am 31. Dezember zum Beispiel ein Musical zu besuchen, gehen Sie ins Theater und haben Sie Spaß.

Musik während der Schwangerschaft wirkt sich positiv auf das ungeborene Kind aus

Es besteht kein Zweifel, dass Musik die Stimmung verbessert. Die Wahl der richtigen Musik während der Schwangerschaft kann sich am positivsten auf die Entwicklung Ihres Babys auswirken..

Das Hören Ihrer Lieblingsmusik, wenn Sie sich überfordert fühlen, wird Sie aufmuntern. Aber was ist mit dem Baby im Mutterleib??

Es wird seit langem angenommen, dass Babys tatsächlich die Geräusche von Flüssigkeiten oder das Schlagen des Herzens ihrer Mutter hören können. Es wird allgemein angenommen, dass das Baby während des zweiten Trimesters externe Geräusche hören kann. Zum Beispiel die Stimme der Mutter, Musik oder andere laute Geräusche.

Lesen Sie auch, welches Parfüm Sie während der Schwangerschaft verwenden sollten.

1 Kann das Hören von Musik die Entwicklung des Fötus während der Schwangerschaft beeinflussen??

Wissenschaftler untersuchen immer noch die Auswirkungen des Musikhörens während der Schwangerschaft auf die Entwicklung des Fötus..

Einige Studien legen nahe, dass der Fötus im Bauch manchmal auf unterschiedliche Geräusche reagiert. Schwierigkeiten bei der Beobachtung des Fötus machen es jedoch schwierig, überzeugende Beweise zu entwickeln..

In der Public Library der US Academy of Sciences veröffentlichte Forschungsergebnisse zeigen, dass Babys vor der Geburt mit externen Geräuschen vertraut sind. Es wird behauptet, dass Babys, die vor der Geburt ruhige Musik hörten, durch das Hören nach der Geburt beruhigt wurden..

2 Wenn das Kind Musik hört?

Es wird angenommen, dass ungeborene Babys im zweiten Schwangerschaftstrimester Musik hören können. Aber erst im dritten Trimenon der Schwangerschaft reagieren sie auf Geräusche und Geräusche..

Die Bildung der Ohren beim Fötus beginnt bereits in der neunten Schwangerschaftswoche. Mit achtzehn Wochen beginnen Babys zu hören. Und von diesem Moment an beginnt sich ihre Empfindlichkeit gegenüber Geräuschen täglich zu verbessern..

Wenn Sie in der 25. bis 26. Schwangerschaftswoche schwanger sind, reagiert das Baby normalerweise auf äußere Geräusche und Geräusche. Im dritten Schwangerschaftstrimester ist das Baby mit Ihrer Stimme so vertraut, dass es sie sofort erkennt.

3 Macht Musik das ungeborene Kind schlauer??

In dieser Hinsicht gibt es zwei Gesichtspunkte. Man behauptet, dass Kinder, die im Mutterleib Musik hören, schlauer sind als ihre Altersgenossen. Und eine andere Theorie besagt, dass dies nicht der Fall ist..

Und obwohl es keine Nachforschungen oder Berichte gibt, die belegen, dass das Hören von Musik ein ungeborenes Kind schlauer macht, wird empfohlen, Musik für Ihr ungeborenes Kind beizufügen. Die Entwicklung des Gehirns kann auf viele verschiedene Arten erfolgen, aber es wird Ihren Kleinen sicherlich ermutigen, eine Begabung für Musik von früher Kindheit an zu entwickeln..

4 Wie man während der Schwangerschaft richtig zuhört?

Erstens ist es am besten, während der Schwangerschaft Musik wie diese zu hören - schalten Sie den Lautsprecher leise ein, während Sie Ihrem Geschäft nachgehen..

Zweitens kann die Verwendung von Kopfhörern zu übermäßiger Angst für das Kind führen, da die Musik zu nah und zu laut ist..

Fruchtwasser dämpft den Klang entgegen der landläufigen Meinung nicht. Wenn Sie also Kopfhörer verwenden möchten, stellen Sie sicher, dass Sie diese nicht lange hören..

5 Vorteile des Musikhörens während der Schwangerschaft

Trotz des Mangels an konkreten Beweisen, dass Musik während der Schwangerschaft definitiv von Vorteil ist. Zweifellos inspiriert und hebt Musik jedes Mal die Stimmung der werdenden Mutter.

Die auf diese Weise erzeugten positiven Emotionen werden auch an Ihr Kind weitergegeben. Hier sind einige andere Vorteile des Musikhörens während der Schwangerschaft:

1. Das Kind entwickelt Hörempfindungen.

Musik ist rhythmische Schallwellen. Das Kind konzentriert sich auf sie, was kognitive Fähigkeiten und Hörfähigkeiten stimuliert und die Reflexe verbessert..

2. Musik hilft, die Persönlichkeit des Babys zu entwickeln.

Es wird angenommen, dass der Musikstil, den Sie während der Schwangerschaft hören, dazu beitragen kann, die Persönlichkeit Ihres Babys zu artikulieren, wenn es älter wird..

So hilft beruhigende Musik Ihrem Kind, ein ruhiges und ausgeglichenes Verhalten zu entwickeln. Während laute Musik die aggressiven Eigenschaften eines ungeborenen Kindes in den Vordergrund rücken kann.

3. Musik während der Schwangerschaft baut Stress ab.

Musik entspannt und beruhigt, wenn Sie gestresst oder ängstlich sind. Dies wiederum beruhigt und beruhigt Ihr Kind. Musik ist daher ein wirksamer Weg, um mit Stress während der Schwangerschaft umzugehen..

4. Wiegenliedmusik nach der Geburt.

Forscher glauben, dass die Vertrautheit mit einer bestimmten Melodie nützlich sein kann, wenn Sie versuchen, Ihr Baby nach der Geburt zu beruhigen. Die gleiche Melodie kann als Wiegenlied verwendet werden.

6 Wie oft können Sie während der Schwangerschaft Musik hören??

Wie bei allem anderen nicht besonders, wenn es darum geht, während der Schwangerschaft übermäßig viel Musik zu hören.

Wenn Sie Ihre Lieblingsmusik mit Kopfhörern genießen, verwenden Sie sie nicht länger als ein oder zwei Stunden am Tag. Und wenn Sie die Kopfhörer auf Ihren Bauch legen möchten, sollten Sie dies jeweils nur fünf bis zehn Minuten lang tun..

Wenn Sie Musik in den Lautsprechern einschalten, können Sie sie tagsüber mit normaler (nicht hoher) Lautstärke hören.

Es ist wichtig zu bedenken, dass Ihr Kind regelmäßig schlafen und sich ausruhen muss. Zu lautes Musikhören kann daher zu einer Störung der Schlafzyklen des ungeborenen Kindes führen..

7 Welche Musik während der Schwangerschaft zu hören?

Nun darüber, welche Musik Sie während der Schwangerschaft hören sollten.

Experten sagen, dass ruhige Melodien perfekt für das ungeborene Kind sind. Der Musikstil, den Sie hören, hängt von Ihrer Stimmung ab.

Sie können auch Pop-Tracks anhören, wenn Sie diese Art von Musik mögen. Da Popsongs einen bestimmten Rhythmus haben, ist es für Kinder einfacher zu erkennen und zu reagieren.

Es wird angenommen, dass sich das Atmungsmuster des Babys entsprechend den Rhythmen und Geräuschen ändert, die es hört. Daher sind laute oder harte Musikgenres möglicherweise nicht für Ihr Kind geeignet. Solche Musik während der Schwangerschaft kann nur für eine sehr kurze Zeit gehört werden, da dies zu unerwünschtem Stress beim Baby führen kann..

Wenn Sie keine guten Songs finden, schauen Sie sich die beliebten Musikseiten an. Auf ihnen finden Sie sicherlich Wiedergabelisten, die ausschließlich für die Schwangerschaft erstellt wurden..

8 Klassische Musik während der Schwangerschaft?

Das klassische Genre ist nicht nur beruhigende Musik. Es wird angenommen, dass klassische Musik während der Schwangerschaft bestimmte Aufgaben schafft, die das Gehirn dazu bringen, räumliche Probleme schneller zu lösen..

Daher wird angenommen, dass das Hören klassischer Musik mehr Vorteile für die Entwicklung des Gehirns eines Kindes hat als andere Stile..

Untersuchungen haben gezeigt, dass sich indische und klassische Musik positiv auf Mütter und ihr ungeborenes Kind auswirkt..

Es wurde festgestellt, dass diese Musik die Reflexe, die Reaktion des Kindes sowie seine geistigen Fähigkeiten verbesserte. Weil es eine beruhigende Wirkung auf die Mutter hatte. Somit ist es offensichtlich, dass moderates Hören klassischer Musik während der Schwangerschaft definitiv nicht schaden kann.

9 Musiklautstärke während der Schwangerschaft

Alles über 80 Dezibel, wie z. B. ein klingelndes Telefon, ist wahrscheinlich zu laut. Wenn Sie während der Schwangerschaft längere Zeit Musik hören, ist es besser, die Lautstärke bei etwa 60 Dezibel zu halten.

Ein ungeborenes Kind kann durch laute Geräusche eingeschüchtert werden. In diesem Fall spüren Sie, wie sich das Baby im Mutterleib bewegt..

Zufällige und kurze laute Geräusche schaden Ihrem Baby in keiner Weise. Ein ständiger Kontakt mit Musik, die lauter als 70 Dezibel ist, kann sich jedoch nachteilig auf Sie und Ihr Baby auswirken..

Dies kann dazu führen, dass Sie Bluthochdruck entwickeln, der die motorischen Fähigkeiten Ihres Kindes verlangsamen kann..

10 Die Wirkung des Hörens von Mozarts Musik während der Schwangerschaft.

Es gibt eine Theorie, dass sich das Hören von Mozarts Musik während der Schwangerschaft positiv auf die Intelligenz eines Kindes auswirkt. Mozarts Musik erhöht die Anzahl der Neuronen im Gehirn eines Babys.

Diese Theorie wurde erstmals in den 1990er Jahren von Francis Rauscher und mehreren anderen modernen Wissenschaftlern aufgestellt. Er behauptet, dass die Kinder, die im Mutterleib Barockmusik hören, schlauer werden, wenn sie erwachsen werden..

11 Tipps für die musikalische Erziehung Ihres Kindes

Es spielt keine Rolle, wie Musik zur Intelligenz Ihres Kindes beiträgt. In jedem Fall können Sie jederzeit eine musikalische Umgebung für Ihr ungeborenes Kind schaffen..

1. Wählen Sie beruhigende Musik.

Entspannende und beruhigende Musik während der Schwangerschaft ist gut für Sie und Ihr Baby. Stellen Sie die Lautstärke ein und vermeiden Sie laute Musik, die mehr schaden als nützen kann.

2. Singen oder summen Sie dem Baby im Bauch.

Singen Sie oft im Bauch Ihres Babys. Dafür muss man kein großartiger Sänger sein. Fühlen Sie einfach, wie sich Ihre Stimme entspannt und das Baby beruhigt.

3. Bitten Sie Ihre Familie, sich anzuschließen.

Bitten Sie Ihren Mann oder andere Familienmitglieder, regelmäßig mit dem Kind zu sprechen und zu singen. Dann ist ihre Stimme Ihrem Kind nach der Geburt vertraut.

4. Mischen Sie Musikstile.

Zeigen Sie Ihrem Kind verschiedene Musikstile, um es weiterzuentwickeln - von Reggae über Salsa bis hin zu klassischer Musik.

Denken Sie daran, Schwangerschaft ist die Zeit, in der Sie eine exklusive Bindung zu Ihrem Baby haben. Und erst nach der Geburt kann die ganze Familie, Verwandte oder Freunde Ihr Kind erkennen.

Es wird sehr angenehm für Sie sein, eine wirklich ruhige Musikzeit mit Ihrem Baby zu verbringen. Nutzen Sie diese beste Gelegenheit, während sie sich präsentiert. Moderation beim Zuhören ist der Schlüssel. Indem Sie den ganzen Tag über für kurze Zeit die Musik hören, die Sie lieben, können Sie Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit sicherstellen.

Hat Ihnen dieser Artikel darüber gefallen, welche Musik für die Schwangerschaft nützlich und am besten geeignet ist? Teilen Sie es mit Ihren Freunden und Bekannten, da diese möglicherweise auch Hilfe und diese Informationen benötigen.

Wie unser Frauenmagazin auf Facebook, Vkontakte und Instagram

Wir helfen Ihnen, schön, glücklich und gesund zu sein.

Wie Musik während der Schwangerschaft das ungeborene Kind beeinflusst?

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass das Baby im Mutterleib Geräusche hören und die Stimmung der Mutter fühlen kann. Haptonomie ist die Kommunikation der Eltern mit einem Baby vor der Geburt durch Berührung, Klang und Musik. Letzteres wird in diesem Artikel behandelt. Welche Melodien tragen zur harmonischen Entwicklung des Babys bei? Welches Musikgenre wirkt sich positiv auf die Moral der werdenden Mutter aus? Lass es uns herausfinden!

Welche Musik ist während der Schwangerschaft besser zu hören??

Es ist weit verbreitet, dass es sich lohnt, während der Schwangerschaft ausschließlich klassische Werke zu hören, was grundsätzlich falsch ist. Verweigern Sie sich nicht, Ihre Lieblingsmusik zu hören, wenn sie in Ihnen äußerst positive und leichte Emotionen hervorruft. Wenn Sie wirklich wollen - tanzen und mitsingen. All dies provoziert die Produktion von Dopamin (dem Hormon des Glücks), was sich positiv auf die geistige Entwicklung des ungeborenen Kindes auswirkt..

Woher kommt dann die Aussage, dass Kinder die Werke großer Komponisten lieben? Es geht überhaupt nicht um musikalische Vorlieben, sondern um die Tonalität, den Rhythmus und die Frequenz der Schwingungen, die den meisten klassischen Werken innewohnen. Sie ähneln einem gemessenen und ruhigen Herzschlag. Ein Signal erhalten, dass die Mutter ruhig und glücklich ist - das Kind selbst entspannt sich und beruhigt sich.

Die folgenden Kompositionen stehen auf der Liste der Kompositionen, die zum Hören während der Schwangerschaft empfohlen werden:

  • Antonio Vivaldi - Die Jahreszeiten;
  • Johannes Brahms - Wiegenlied;
  • Pjotr ​​Iljitsch Tschaikowsky - "Schwanensee", "Dornröschen";
  • Ludwig van Beethoven - Mondscheinsonate;
  • Wolfgang Amadeus Mozart - "Sinfonie Nr. 40".

Eine interessante Tatsache ist, dass ein Neugeborenes körperliche Aktivität zeigt oder im Gegenteil gefriert und sich beruhigt, nachdem es eine Melodie gehört hat, die die Mutter während der Schwangerschaft regelmäßig gehört hat.

Referenz! Im Mutterleib kann sich das Baby an den Klingelton erinnern, der auf dem Telefon der Mutter war, oder an die Melodie des Bildschirmschoners ihrer Lieblingsserie.

Und was ist mit Liebhabern schwerer oder kleiner Musik? Die Antwort hängt davon ab, welche Art von Emotionen Sie erleben. Wenn Sie beim Hören schwerer Gitarrenriffs feststellen, dass Ihr Herz schneller schlägt und Ihr Körper voller Adrenalin und unkontrollierbarer Aggression ist, sollten Sie Ihre Wiedergabeliste in Richtung ruhigerer und fröhlicherer Kompositionen überarbeiten. Gleiches gilt für traurige kleine Spuren - sie sollten keine Melancholie verursachen und in Depressionen eintauchen. Neben dem emotionalen Zustand der Mutter wird das Kind Schallschwingungen spüren. Die erhöhte Frequenz der Melodie wird ihm ein Gefühl von Aggression und Geistesabwesenheit vermitteln. Zu untertrieben - wird ihn ängstlich machen.

Der Einfluss der Musiktherapie auf die werdende Mutter

Bei der Auswahl der Musik zum Anhören sollte sich die werdende Mutter nicht nur um das Baby, sondern auch um sich selbst sorgen. Wählen Sie daher nur die Kompositionen, bei denen Sie Freude, Frieden und Komfort spüren..

Beachten Sie! Wissenschaftler der Planck-Gesellschaft für wissenschaftliche Forschung (Deutschland) haben in zahlreichen Tests nachgewiesen, dass das Hören ruhiger Musik ohne Dissonanz den Blutdruck normalisiert und den Stress der werdenden Mutter senkt..

Sie können sich sicher weigern, die vorgeschriebenen Klassiker zu hören, wenn die Melodien Ihnen ein Unbehagen bereiten, weil Sie sich zwingen, das zu tun, was für das ungeborene Kind nützlich ist, aber Sie nicht mögen. Zwingen Sie sich nicht, ohne Grund nervös zu sein, und denken Sie daran, dass das Baby sofort Ihre Stimmung fängt..

Laute Musik während der Schwangerschaft: Kannst du zuhören?

Die Tatsache, dass Schwangerschaft keine Krankheit ist, ist ausnahmslos jedem bekannt, und dennoch wird jede schwangere Frau, wenn es darum geht, zu einer lauten Party zu gehen, von Zweifeln gequält, ob sie dem Kind schaden wird.

Und selbst wenn die werdende Mutter selbst keine Reue über ihre "nicht nachbarschaftliche" Stimmung empfindet, wird es sicherlich kompetente Experten in der Umgebung geben, die behaupten, es sei unverantwortlich, in einer besonderen Situation Spaß zu haben.

Haben sie recht Wir haben uns entschlossen, dieses Thema von verschiedenen Seiten zu behandeln - physiologisch und psychologisch - und haben uns daher an zwei Spezialisten mit spannenden Fragen gewandt.

Marchel Ivanovich aus der Sicht eines Arztes - ist es richtig, dass die werdende Mutter genauso viel Spaß hat wie vor der Schwangerschaft??

Während der Schwangerschaft sollte sich das Leben einer Frau ändern, da die werdende Mutter nicht nur an sich selbst und ihre Wünsche denken muss, sondern auch an das Wohlergehen des Kindes, das sich im Inneren entwickelt. Ich würde Ihnen raten, keine unnötigen Ausflüge zu überfüllten Orten zu unternehmen, um die Gesundheit des kleinen Mannes zu schützen.

Als Arzt muss er angeben, dass aktiv besuchte Orte als Quelle für bestimmte Arten von Risiken dienen können. Dies ist zunächst einmal eine Gelegenheit, eine Infektionskrankheit zu bekommen, die von Tröpfchen aus der Luft übertragen wird..

Während des Wartens auf ein Baby ist die Immunität einer Frau schwächer als gewöhnlich, sodass die Anfälligkeit für verschiedene Krankheiten höher wird.

Frauen sollten nicht vergessen, dass akute Infektionen der Atemwege oder akute Virusinfektionen der Atemwege sehr schwerwiegend sind, da diese Krankheiten im ersten Trimenon der Schwangerschaft manchmal sogar eine Fehlgeburt hervorrufen können und im dritten Trimenon Plazentaabbrüche oder Frühgeburten verursachen können.

Stuffiness ist auch ein Problem in Bereichen, in denen sich eine große Anzahl von Menschen versammelt. Denken Sie daran, dass das Baby aufgrund von Sauerstoffmangel unter Sauerstoffmangel leiden kann - Hypoxie. Das allererste Anzeichen dafür sind die seltenen oder häufigen Bewegungen des Kindes. Wenn Sie sich plötzlich unwohl fühlen oder die Handlungen des Kindes Anlass zur Sorge geben - verlassen Sie den Raum und riskieren Sie nicht die Gesundheit des Babys.

Das heißt, für alle neun Monate müssen Sie die Unterhaltung vergessen.?

Natürlich nicht! Es ist überhaupt nicht notwendig, sich in der Unterhaltung zu stark einzuschränken, aber Sie müssen alles in Maßen wissen und bestimmte Regeln befolgen. Denken Sie an Schutz - bevor Sie das Haus verlassen, schmieren Sie die Nase innen mit oxoliner Salbe.

Obwohl dieses Produkt nicht zu 100% garantiert ist, handelt es sich dennoch um eine bewährte Prophylaxe, die zum Schutz vor verschiedenen Viren beiträgt. Denken Sie an Kleidung - lassen Sie sie bequeme Dinge sein, die nicht behindern, die Bewegung behindern, Unbehagen verursachen.

Denken Sie an Schuhe - sie sollten nicht eng und eng sein, und eine schwangere Frau sollte auch hochhackige Schuhe aufgeben.

Gibt es bestimmte "Gefahren" für schwangere Frauen an bestimmten Orten der Erholung - Kinos, Clubs, Karaoke??

Ja, es gibt Momente, die eine werdende Mutter nicht ignorieren darf. Beginnen wir mit den Kinos - es ist für schwangere Frauen unerwünscht, lange Zeit in einer Position zu sitzen, da dies die Venen in den Beinen belastet. Um die Folgen zu vermeiden, reicht es aus, beim Ansehen des Films einfache Fußübungen durchzuführen..

Bei der Auswahl eines Genres sollten Sie sich auf die Tatsache konzentrieren, dass werdende Mütter ein geschwächtes Nervensystem haben. Daher ist es besser, sich auf Komödien oder Cartoons zu konzentrieren, anstatt auf Filme, die Angst und Furcht verursachen.

Schließlich muss eine schwangere Frau im Voraus darauf achten, was genau sie essen und trinken wird, während sie zuschaut, da Popcorn und zuckerhaltige kohlensäurehaltige Getränke, die normalerweise in Kinos konsumiert werden, nichts mit der richtigen Ernährung der werdenden Mutter zu tun haben..

Wenn wir über einen Clubbesuch sprechen, sollte eine Frau einen Ort wählen, an dem nicht geraucht wird, da Passivrauchen sehr gefährlich ist. Außerdem sollte sie keine exotischen Gerichte probieren: Austern, Sushi, Muscheln, speziell gekochte Garnelen - all dies kann zu Vergiftungen führen, das können Sie nicht riskieren.

Alkohol ist natürlich auch ein Tabu für werdende Mütter - es ist Gift in jeder Menge, so dass von den Vorteilen einer kleinen Menge Wein keine Rede sein kann. Hämoglobin kann auf sicherere Weise erhöht werden. Sie können zu schwangeren Frauen tanzen, zumindest zu langsamen Tänzen, und es ist unwahrscheinlich, dass die werdende Mutter lange Zeit daran denken wird, Clubtänze aufzuführen.

Und lauter Sound in Clubs oder Karaoke kann Schaden anrichten?

Das Kind befindet sich in der fetalen Blase, was das Kind ziemlich gut vor äußeren Reizen, einschließlich lauten Geräuschen, schützt. Aber dennoch, über welche Art von Klang es sich lohnt nachzudenken.

Bereits ab dem fünften Monat der intrauterinen Entwicklung kann der Fötus zwischen dem Tempo der Musik und der Lautstärke unterscheiden, um zu verstehen, ob er diese Klänge mag oder nicht. Frauen bemerken, dass seine Aktivität erheblich zunimmt, sobald sie eine Komposition enthalten, die das Kind mag.

Während der Entwicklung des Fötus beeinflusst Musik die Atmung, die Durchblutung und die Bildung der Organe des ungeborenen Kindes - dies wird durch Studien belegt, die an klassischen Musikwerken durchgeführt wurden. Es gibt sogar Untersuchungen, die belegen, dass Musik von Mozart den IQ erhöht..

Aber ich denke nicht, dass wir uns auf die Klassiker beschränken sollten, eine schwangere Frau sollte nur die Musik hören, die sie mag..

Es ist nur notwendig, auf Heavy Rock und Metal zu verzichten - es ist bekannt, dass solche Geräusche negative Emotionen beim Baby verursachen, das Nervensystem des ungeborenen Kindes negativ beeinflussen und die psycho-emotionale Gesundheit beeinträchtigen. Karaoke birgt keine besonderen Gefahren, mit Ausnahme der bereits erwähnten - Zigarettenrauch, Verstopfung, Menschenmassen. Und wenn Sie wirklich singen möchten, vergessen Sie nicht, für Ihr zukünftiges Baby zu singen. Es ist wichtig, dass es die Stimme seiner Mutter hört.

Was ist der Grund und ist es natürlich für den Wunsch der Mutter, an lauten Partys teilzunehmen, sei es Karaoke, Club oder andere Unterhaltung??

Während der Schwangerschaft wird das Hormon Progesteron im Körper der Frau freigesetzt, was die werdende Mutter passiv, friedlich und ausgeglichen macht, so dass der Wunsch, an ruhigen Orten zu sein, als natürlich bezeichnet werden kann.

In einem neuen Zustand für sich selbst konzentriert sich eine Frau auf die inneren Empfindungen, die mit dem Kind verbunden sind. Sie hört auf den Körper, das Wohlbefinden und die Veränderungen, die in ihrem Körper stattfinden. Übermäßig aktiv zu sein, geschweige denn in Clubs zu gehen, ist im Gegenteil unnatürlich. Es gibt mehrere Gründe für dieses Verhalten..

Das offensichtlichste ist, dass die Frau noch zu jung ist, nicht bereit ist, Mutter zu werden, sich noch nicht an ihre neue Rolle anpassen konnte und aufgrund ihrer Trägheit weiterhin ihren gewohnten Lebensstil führt. Meistens kann dies beobachtet werden, wenn die Schwangerschaft nicht geplant war und das Mädchen aufgrund ihres Alters nicht versteht, wie wichtig es ist, was mit ihr passiert..

Daran ist nichts auszusetzen, die Erkenntnis wird später kommen und es ist möglich, dass sich die Mutter im Laufe der Zeit an ihre "unverantwortliche" Schwangerschaft erinnert und sich fragt, wie es möglich war, sich so zu verhalten. Ein weiterer Grund für den Wunsch, aktiv Spaß in einer Position zu haben, kann der Persönlichkeitstyp sein, in diesem Fall spreche ich vom narzisstischen Typ.

Dies sind Frauen, die sich so verhalten, wie sie wollen, sie wollen nichts aufgeben, auch nicht zum Wohl ihres Kindes. Diese Situation ist viel ernster, da solche Frauen keine sehr sensiblen Mütter werden und den mütterlichen Instinkt nicht vollständig entwickeln. Der dritte Grund könnte Temperament sein.

Es gibt energische Frauen, die es gewohnt sind, aktiv und aktiv zu sein. Es ist sehr schwierig für sie, an einem Ort zu sitzen, daher kann ihre Schwangerschaft einfach nicht ruhig sein. Es gibt auch einen vierten Grund - es kommt vor, dass eine Frau nicht ausgehen will, sondern sich selbst zwingt, weil der Ehepartner nicht in der Stimmung ist, seinen Lebensstil zu ändern.

Er geht weiterhin in Clubs, auf modische Partys, und seine Frau geht mit ihm und tut so, als ob sie es auch braucht, dass sie auch Spaß hat. Die Frau zeigt, dass sie immer noch ein Paar sind, obwohl sie innerlich besorgt ist, hat sie Angst, dass dies sie voneinander entfremdet, wenn sie zu Hause bleibt. Ich möchte klarstellen, dass sich alle beschriebenen Fälle nicht auf Situationen beziehen, in denen werdende Mütter tatsächlich an wichtigen Ereignissen teilnehmen, wenn dies relativ selten vorkommt. Sie können sich nicht vollständig von der Welt abschotten, aber Sie müssen wissen, wann Sie aufhören müssen.

Selbst wenn die werdende Mutter sich um das Kind kümmert und selten an überfüllten Veranstaltungen teilnimmt, kann sie sich den Urteilen anderer nicht entziehen. Wie man auf diese Meinung reagiert?

Eine schwangere Frau sollte verstehen, dass jede Person, die herauskommt, einer bestimmten Bewertung unterliegt. Wenn sie sich entscheidet, in einen Club oder Karaoke zu gehen, muss sie darauf vorbereitet sein, dass die Leute bewerten und diskutieren. Wir können die Einstellung anderer zu uns selbst nicht ändern, aber wir können unsere Einstellung zu dem, was geschieht, ändern.

In einer solchen Situation ist es wichtig, sich auf sich selbst, auf Ihre gute Laune, auf Ihre Gefühle und weniger auf das zu konzentrieren, was um Sie herum geschieht. In gewissem Sinne müssen Sie abstrahieren und sich auf die engen Menschen konzentrieren, mit denen sie kommuniziert und die sie unterstützen..

Die Aufgabe einer schwangeren Frau ist es, nur angenehme Momente zu feiern.

Nachdem wir über Mütter gesprochen haben, konzentrieren wir uns auf Kinder. Wie sich solche Unterhaltung und insbesondere laute Musik auf das sich entwickelnde Kind im Inneren auswirkt?

Geräusche erreichen das Kind durch Vibrationen. Wenn wir über Clubs sprechen, werden die Vibrationen durch laute Musik, die dort ertönt, stark genug übertragen. Die Frage ist, braucht das Kind sie? Es ist bereits bewiesen, dass es für ein Baby, das sich im Mutterleib entwickelt, nützlich ist, klassische Musik und Naturgeräusche zu hören - dies wirkt sich positiv auf seinen Körper aus. Was passiert, wenn wir ganz andere Musik hören? In diesem Fall erhält das Kind höchstwahrscheinlich bereits auf zellulärer Ebene völlig andere Informationen, die für sich selbst nicht nützlich sind..

Angenommen, meine Mutter hat laute Musik aufgegeben, aber dies ist kein Grund, nicht mehr ins Kino zu gehen. Genre ist wichtig?

Es gibt eine Meinung, dass eine schwangere Frau nur positive Emotionen erfahren sollte, aber es gibt eine Meinung, dass das Baby im Mutterleib im Gegenteil die verschiedenen Emotionen der Mutter kennenlernen sollte.

Das Kind erhält Informationen durch die Mutter, durch das Blut der Mutter erhält es Neurotransmitter. Neurotransmitter sind unsere Stimmung. Jeder weiß, dass jede Stimmung ihr eigenes Hormon hat, zum Beispiel Serotonin ist das Hormon des Glücks, Adrenalin ist das Hormon der Erregung usw. Adrenalin lässt das Herz des Babys schneller schlagen, sich unruhig und ängstlich fühlen.

Daraus können wir schließen, dass das Genre wichtig ist. Wenn eine Mutter Horror oder Thriller sieht, erlebt sie unangenehme Gefühle, das Kind erlebt die gleichen Gefühle, aber es weiß nicht, wie es sie erklären soll. Infolgedessen steht sein Körper unter Stress. Braucht das Kind eine solche Erfahrung? Wahrscheinlich nicht.

Es muss verstanden werden, dass die Gefühle eines Kindes, die es schon vorher erlebt

Geburt, sein Vertrauen oder Misstrauen in die Welt wird gebildet, was bedeutet, dass der Charakter des Kindes unter dem Einfluss jener Emotionen gebildet wird, die die Mutter ihm durch Neurotransmitter vermittelt.

Heute wird jeder, einschließlich der Ärzte, als perinatale Psychologie anerkannt, was bewiesen hat, dass es im Mutterleib ein psychologisches Trauma gibt - ein perinatales Trauma. Leider arbeiten nur sehr wenige Spezialisten mit diesen Verletzungen und sind sehr schwer zu behandeln..

Daher muss die werdende Mutter sehr vorsichtig sein, sie muss sich schützen und alles tun, damit ihr Kind nicht leidet.

Die Rolle der Musik während der Schwangerschaft: Ist es möglich, Konzerte zu besuchen, mit Kopfhörern laut zuzuhören und bei Konzerten zu singen?

Wie Musik während der Schwangerschaft funktioniert. Ist es in Ordnung, laute Musik zu hören, während man auf ein Baby wartet?.

Ist es möglich, während der Schwangerschaft Musik zu hören?

Während der Schwangerschaft hat die werdende Mutter eine ganze Liste von Verboten. Einige von ihnen sind mit Ernährung verbunden, andere mit körperlicher Aktivität.

Viele Mädchen fragen sich, ob es zulässig ist, während des Wartens auf ein Kind laute Musik zu hören, und ob äußere Geräusche den Fötus beeinflussen?

Viele Studien haben bestätigt, dass das Baby nach der achtzehnten Woche beginnt, die Außenwelt einschließlich der Geräusche wahrzunehmen..

Wie Musik den Fötus während der Schwangerschaft beeinflusst

Viele Faktoren beeinflussen das Baby im Mutterleib. Seit der Antike glaubte man, dass Musik wie nichts anderes die Psyche und Entwicklung des Kindes beeinflusst. Moderne medizinische Forschungen haben gezeigt, dass regelmäßiges Hören von Musikstücken Stoffwechselprozesse im Körper des Babys stimulieren kann, insbesondere entwickeln sie sich besser:

  • metabolische Prozesse;
  • Atmung und Nerven;
  • Herz und Muskeln.

Die Ergebnisse psychologischer Untersuchungen haben gezeigt, dass regelmäßiges Musikhören zur Entwicklung von Gehör und Rhythmus beiträgt. Außerdem beginnen Kinder schneller zu sprechen..

Meist empfehlen sie klassische Werke von Autoren wie Mozart, Vivaldi, Chopin, aber es wird empfohlen, Bach sowie Rockmusik abzulehnen. Klassiker reduzieren Müdigkeit, helfen beim Entspannen, verbessern den Schlaf.

Ist es möglich, während der Schwangerschaft laute Musik zu hören?

  • Wenn die werdende Mutter lange Zeit unter dem Einfluss von Hochfrequenzmusik steht, schadet dies ihr und dem Baby..
  • Seine Wahrnehmung von Geräuschen ist die gleiche wie bei einem gewöhnlichen Menschen, und außerdem werden die Gefühle und Beschwerden der Mutter im Mutterleib übertragen..
  • Eine längere Schallbelastung führt bei Frauen zu folgenden Symptomen:
  • Klingeln oder Geräusch im Kopf;
  • kurzfristige Schwerhörigkeit;
  • Verletzung von Schlaf und Wachheit;
  • schnelle Erregbarkeit und hohe Ermüdung;
  • Schmerz und Schwindel.

Keines der oben genannten Anzeichen wirkt sich positiv auf die Entwicklung des Fötus aus. Besonders gefährlich ist es, wenn musikalische Kompositionen von abrupten Übergängen begleitet werden, da dies nicht nur zu einer Verengung der Gefäße der Frau führt, sondern auch Angst um das Baby verursacht. Er beginnt sich aktiv zu bewegen, was seiner Mutter Unbehagen bereitet und eine Gefahr für sich selbst darstellt.

Ein Musikstück besteht aus drei Bewertungselementen:

  1. Rhythmus. Es wird empfohlen, Melodien auszuwählen, die dem Herzschlag nahe kommen.
  2. Schlüssel. Die Wahl zwischen einem Dur- oder Moll-Ton hängt von der aktuellen Stimmung des Mädchens ab. Im Allgemeinen ist Moll beruhigender, Dur - stimuliert positive Emotionen.
  3. Schwingungsfrequenz. Die Häufigkeit löst entweder Angst aus oder verringert die Ausdauer..

Lohnt es sich, Konzerte zu besuchen?

Es gibt keine eindeutige Antwort bezüglich des Besuchs von Konzerten. Es hängt alles von der Art der Musik, ihrer Lautstärke und ihrem Ort ab. Wie bereits oben erwähnt, sind sich die Ärzte einig, dass Musik nicht nur für ein Kind nicht schädlich, sondern auch nützlich ist, da sie die Entwicklung der Hauptkörpersysteme stimuliert.

Wenn wir über ein Konzert klassischer Musik oder zum Beispiel über Volkslieder sprechen, dann lohnt es sich, dorthin zu gehen. Das einzige ist, es ist besser, Orte außerhalb der Bühne oder Musikverstärker zu wählen, da lauter Klang, selbst weiche Stücke, das Baby erregen.

Es wird empfohlen, Besuche von Rock- oder Popkonzerten abzulehnen. Für schwangere Frauen beträgt die optimale Lautstärke, die die Gesundheit des Babys nicht beeinträchtigt, 35 Dezibel. Und bei Konzerten sind es durchschnittlich mehr als neunzig, aber in Discos, wo ständig laute dynamische Musik, fast zweihundert Dezibel.

Soll ich mit Kopfhörern laut zuhören?

Moderne Technologie lässt es auf einem fantastischen Niveau klingen. Das Hören von Musik mit Kopfhörern hat manchmal mehr Einfluss als Live-Auftritte. Natürlich ist es einem Mädchen gestattet, musikalische Werke über ein Headset einzuschalten, aber:

  • es lohnt sich, melodische Stücke mit einem sanften Übergang zu wählen;
  • Stellen Sie die Lautstärke auf einen niedrigen Wert ein.
  • mache Vorsprechen regelmäßig, aber zeitlich begrenzt.

Laute Musik, was auch immer sie ist, wirkt sich nachteilig auf das Baby und die Mutter selbst aus. In diesem Fall hat das Kind einen doppelten negativen Einfluss. Alle Experten sind sich einig: Die Stimmung und der Zustand der Mutter sind die Hauptfaktoren für eine günstige Schwangerschaft..

Wacht das Kind zu einem späteren Zeitpunkt mit lauter Musik auf?

Je näher die Geburt rückt, desto mehr wird das Baby geformt. In späteren Stadien nimmt er nicht nur Geräusche wahr, sondern auch Schwingungen und tatsächlich alles, was um ihn herum geschieht. Bei der Beantwortung der Frage, ob das Baby im Mutterleib mit lauter Musik aufwacht, darf angegeben werden, dass ja, genau wie bei jeder Person. Wenn wir schlafen und ein scharfes Geräusch hören, wachen wir auf. Die Reaktion des Kindes ist ähnlich. Die meisten Mütter im letzten Trimester spüren bereits den Schlaf- und Wachzustand des Babys. Es wird empfohlen, in der zweiten Phase Audioarbeiten anzuhören.

Kann laute Musik die Plazenta beeinflussen?

Derzeit gibt es keine Studien, die die Wirkung von Musikwerken auf die Plazenta bestätigen oder widerlegen. Sie ist mehr vom Lebensstil und der körperlichen Aktivität der Mutter beeinflusst..

Aber die Lautstärke wirkt sich auf das Baby selbst aus, insbesondere kann es sehr erregbar werden, sich aktiv bewegen. Dies führt zu internen Komplikationen. Natürlich ist eine Schwangerschaft keine Krankheit und es lohnt sich, ein normales Leben zu führen, aber einige Gewohnheiten und Vorlieben sollten aufgegeben werden.

Live laute Musik im Urlaub während der späten Schwangerschaft: lohnt es sich aufzugeben

Live- oder technische Musik spielt keine besondere Rolle. Bei der Auswahl der Musik sollten Sie auf Rhythmus, Frequenz und Lautstärke achten. Wenn eine bestimmte Veranstaltung besucht werden muss, bei der garantiert ist, dass bestimmte Melodien erklingen, wird empfohlen, entweder eine Option zu finden, um die Teilnahme zu verweigern, oder nach einem Ort zu fragen, der so weit wie möglich von den Instrumenten entfernt ist.

In späteren Stadien der Schwangerschaft nimmt das Baby alles wahr, was um ihn herum geschieht, insbesondere Schallschwingungen. Unter diesem Gesichtspunkt ist Live-Musik möglicherweise gefährlicher als das Hören von Werken in einem Player oder auf einem anderen Gerät..

Musik während der Schwangerschaft ist sehr wichtig, aber nicht jede Richtung wird funktionieren. Es ist besser, klassische melodische Kompositionen, Naturgeräusche, zu bevorzugen. Das vorübergehende Verzichten auf laute und rhythmische Melodien beim Warten auf ein Baby ist die beste Entscheidung, die eine werdende Mutter treffen kann..

Musik für schwangere Frauen: Ist es notwendig, die Klassiker zu hören?

Musik für schwangere Frauen und Babys im Bauch: Viele fragen sich, welche Art von Musik für schwangere Frauen nützlich ist? Dieses Problem erfordert wirklich eine ausführliche Diskussion. In diesem Artikel werden wir versuchen, alle Nuancen der klassischen Musik während der Schwangerschaft zu verstehen..

Positive Emotionen für eine schwangere Frau sind unerlässlich. Jede Frau freut sich auf die Geburt eines Babys. Experten sagen, dass ein Baby im Mutterleib absolut alle Geräusche hört, daher ist klassische Musik für schwangere Frauen sehr nützlich.

Musik und Schwangerschaft

Spezielle Musik für die Entwicklung des Babys während der Schwangerschaft wirkt beruhigend auf das Baby. Experten haben lange bewiesen, dass alle Emotionen, die Mama erlebt, auf das Kind übertragen und reflektiert werden. So ruft zum Beispiel beruhigende Musik ein Gefühl der Ruhe hervor, und wenn die Musik energisch ist, kann das Baby reagieren und sich aktiv verhalten..

Wissenschaftler haben festgestellt, dass das Baby nach der Geburt sofort die Musik erkennt, die es zuvor im Mutterleib gehört hat..

Im Idealfall ist Musik gut für schwangere Frauen und Babys. Die berühmten Werke von Vivaldi und Mozart können sich positiv auf den emotionalen und physischen Hintergrund der kindlichen Entwicklung auswirken. Darüber hinaus gibt es eine spezielle Auswahl von Werken, auf die Babys im Mutterleib am aktivsten reagieren. Werke auf Flöte, Gitarre, Harfe sind leicht zu erkennen.

Die Stimme der Mutter wirkt jedoch am besten beruhigend. Beispielsweise kann ein von der Mutter gesungenes Wiegenlied dazu beitragen, den Kontakt zum Baby herzustellen, der nach der Geburt eine wichtige Rolle spielt. Das Kind wird sich in Zukunft schneller beruhigen können, wenn es eine Mutterstimme hört, die vertraute Lieder spielt.

Musik für schwangere Frauen und Babys im Bauch: Wie Musik die Schwangerschaft beeinflusst?

Wissenschaftler behaupten, dass das Baby im Mutterleib nicht nur Geräusche hören, sondern auch eine bestimmte Reaktion darauf geben kann. Einige Geräusche können beruhigend wirken, während andere im Gegenteil ein aktives fötales Verhalten hervorrufen..

Im Verlauf der Studien wurde nachgewiesen, dass Musik während der Schwangerschaft einen positiven Einfluss auf die logische und kreative Entwicklung hat und das Hören, das Gedächtnis und die Arbeit der Teile des Gehirns verbessert, deren Aufgabe es ist, das intuitive und assoziative Denken zu steuern. Nicht jede Musik kann sich positiv auswirken. Laute Geräusche können das Gehör beeinträchtigen.

Für eine schwangere Frau ist es besser, leise beruhigende Musik zu wählen. Wie oben erwähnt, ist klassische Musik ideal für schwangere Frauen, sie entspannt sowohl die schwangere Frau als auch das Baby.

Welche Musik ist nützlich für schwangere Frauen?

Musik für schwangere Frauen: Laut Experten sollten sich schwangere Frauen in erster Linie auf ihre Vorlieben und ihren Geschmack verlassen.

Da der Körper während der Schwangerschaft wieder aufgebaut wird, kann sich auch der Musikgeschmack ändern..

Damit musikalische Kompositionen einer schwangeren Frau Freude bereiten, muss sie auf ihren Zustand und das Gefühl hören, das sie beim Musikhören erlebt..

Die beste Musik für eine schwangere Frau ist die, bei der sie sich positiv fühlt. Gesundheits- und Musikfachleute, sogenannte Musiktherapeuten, raten schwangeren Frauen, klassische Musik zu hören.

  1. Die ruhige Musik von Chopin, Khachaturian, Rubinstein, Strauss hilft, die Angst einer schwangeren Frau zu vermeiden.
  2. Sie können Schlaflosigkeit loswerden, indem Sie Schumann, Tschaikowsky, Sibelius, Glück hören. Werke wie die Sechste Symphonie (Tschaikowsky), Edmonds Ouvertüre (Beethoven), Die Jahreszeiten (Vivaldi).
  3. Durch das Hören von Mozarts Musik kann sich eine schwangere Frau entspannen und entspannen..
  4. Darüber hinaus wird Ihr Kind die natürlichen Geräusche der Natur lieben, die an die Brandung, das Vogelgezwitscher oder die Geräusche des Regens erinnern..

Trotz der Empfehlungen von Ärzten mögen die Klassiker während der Schwangerschaft nicht allen Babys gefallen, und nicht alle Mütter können diese Arbeiten schätzen.

Es kommt vor, dass ein Kind beim Hören von Klassikern anfängt, aktiv in den Magen zu drücken. Aber sobald andere Musik einsetzt, beruhigt sie sich.

Daher muss man sich bei der Auswahl der Musik nicht nur auf die musikalischen Vorlieben einer schwangeren Frau verlassen, sondern auch auf den Geschmack eines kleinen Mannes..

1. Laute Musik während der Schwangerschaft

Wenn Sie darüber nachdenken, welche Art von Musik für schwangere Frauen gut ist, müssen Sie den Schaden lauter Musik berücksichtigen. Können schwangere Frauen laute Musik hören? Die Antwort auf diese Frage ist negativ..

Klänge über 90 Dezibel können die Gesundheit eines Kindes erheblich beeinträchtigen. Im Verlauf der Forschung wurde festgestellt, dass ein Kind bei lauter Musik schnell atmet, den Muskeltonus und die Herzfrequenz (Herzfrequenz) erhöht..

In Japan gibt es die Meinung, dass Frauen, die während der Schwangerschaft laute Musik hören, vorzeitige Wehen bekommen und das geborene Baby möglicherweise Gewicht verliert. Angeborene Pathologien können ebenfalls beobachtet werden. Aus diesem Grund werden Frauen davon abgehalten, Konzerte zu besuchen, insbesondere Rockkünstler..

Berichten zufolge ist bekannt, dass Frauen, die während der Schwangerschaft leise, ruhige Musik hörten, ruhige und gesunde Kinder zur Welt brachten..

Das Hören klassischer Musik liegt auch in ihrer Auswirkung auf die Entwicklung des Babys, insbesondere auf den Intellekt. Nach der Geburt des Babys sind einige der Gehirnzellen verkümmert..

Wissenschaftler glauben, dass diese Tatsache durch das Vorhandensein dieser Zellen wie im Winterschlaf erklärt wird, während sich das Baby im Mutterleib befindet. Und die Anzahl der arbeitenden Gehirnzellen ist für IQ und Psyche verantwortlich..

Wenn Sie laute Musik hören können?

Ab der 14. Schwangerschaftswoche kann der Fötus die Geräusche hören, die ihn umgeben. Daher müssen Sie zu diesem Zeitpunkt besonders auf sein Gehör achten..

Sie können Ihrem Baby Lieder singen, Märchen lesen und andere Musik einschalten. Durch die Aktivität des Babys, während die Melodie spielt, können Sie verstehen, welche Musik es mag und welche nicht..

Wenn sich das Kind unwohl fühlt, drückt es normalerweise, aber wenn es die Komposition mag, wird es sich beruhigen.

Damit das Baby hören kann, welche Musik abgespielt wird, können Sie Kopfhörer an Ihren Bauch anschließen und Geräusche über Lautsprecher hören.

Denken Sie daran, dass Sie nicht zwangsweise auf das hören müssen, was Ihnen nicht gefällt, sondern von Experten empfohlen wird. Zum Beispiel mag nicht jeder klassische Musik und kann bei einer Frau negative Gefühle hervorrufen - Angst, Furcht, Unbehagen, Niedergeschlagenheit..

In diesem Fall müssen Sie die Klassiker aufgeben, da der Zustand und die Emotionen der Mutter auf ihr Kind übertragen werden. Der gleiche Rat gilt für Fans lauter Musik. Wenn eine schwangere Frau laute Geräusche mag und sie mit positivem Ton auflädt, können Sie gelegentlich die gewünschte Lautstärke einschalten.

Bei einer negativen Reaktion des Babys ist es jedoch besser, nicht mehr zuzuhören. Wisse, dass die negativen Gefühle einer Frau für ihr Baby schädlicher sind als laute Geräusche.

2. Klassische Musik während der Schwangerschaft

Während der Tragezeit eines Babys gelten ruhige Klassiker als die beste Option für Musik für eine schwangere Frau. Solche Arbeiten sind in der Regel angenehm für das Ohr und rufen keine negativen Emotionen hervor. Wie Sie bereits wissen, wirkt sich klassische Musik positiv auf die intrauterine Entwicklung des Babys während der Schwangerschaft aus..

Es gibt Informationen über die medizinischen Eigenschaften von Musik. Es gibt sogar Hinweise auf eine Verbesserung des Zustands von Krebspatienten nach einer Chemotherapie. Und während der Schwangerschaft kann das Hören der Werke von Bartok und Chopin helfen, den Druck zu reduzieren. Die Arbeiten von Brahms, Schumann und Schubert können die Arbeit des Nervensystems normalisieren.

Wissenschaftler haben auch bewiesen, dass das Hören klassischer Musik während der Schwangerschaft die allgemeine Gesundheit einer Frau verbessert und den Schlaf verbessert..

Musik von Mozart, Bach, Beethoven, Vivaldi, die in schnellem Tempo aufgeführt wird, kann eine Frau während der Schwangerschaft aufmuntern und Apathie lindern.

Auch wenn die werdende Mutter die meisten Klassiker nicht mag, bedeutet dies nicht, dass sie keine Melodie nach ihrem Geschmack finden kann, da die Liste der klassischen Werke sehr lang ist. Derzeit ist es möglich, unabhängig eine Liste Ihrer Lieblingslieder zu erstellen und diese anzuhören.

3. Symphonische Musik während der Schwangerschaft

Symphonische Musik zeichnet sich durch lauten Klang aus, der sich negativ auf den Zustand des Babys auswirken kann. Aber die reiche Klangpalette kann nur wenige Menschen für solche Konzerte gleichgültig lassen..

Eine Frau, die diese Art von Musik mag, kann beim Hören solcher Musik einen Sturm positiver Emotionen spüren, der sich nur günstig auf den Zustand und das ungeborene Kind auswirkt..

Aber wenn eine Frau keine Liebhaberin klassischer Werke ist, wird diese schöne Musik ihr kein Vergnügen bereiten, sondern nur aufgrund der hohen Lautstärke, die an das Baby weitergegeben wird, Angst verursachen.

4. Musik in Kopfhörern

Wenn man darüber nachdenkt, welche Art von Musik für schwangere Frauen nützlich ist, wird die Frage der Hörmethode nicht übersehen. Was sollte verwendet werden - Lautsprecher oder Kopfhörer, um das Baby nicht zu verletzen.

Die Musik, die die Mutter über die Kopfhörer hört, ist für das Kind nicht hörbar, es empfängt nur positive Emotionen, die von der Mutter übertragen werden. Auf diese Weise ist es besser, Rockkünstlern zuzuhören, da dies dem Kind keine Unannehmlichkeiten bereitet und sich positiv auf den Zustand und die Stimmung der schwangeren Frau auswirkt..

Kopfhörer können auch nützlich sein, wenn eine Frau klassische Musik nicht mag, aber möchte, dass das Baby ihr zuhört. In diesem Fall werden die Kopfhörer auf die Oberfläche des Bauches der Frau aufgebracht. Stellen Sie sicher, dass Sie den Bass ausschalten. Die Dauer einer solchen Musiksitzung sollte 40 Minuten pro Tag nicht überschreiten..

Der Wert von Musik bei der Behandlung von Depressionen

Depressionen bei schwangeren Frauen sind selten und im Vergleich zu postpartalen Depressionen mild..

Aber selbst unter Berücksichtigung der Milde des Verlaufs des Phänomens kann dies die Entwicklung des Kindes und die Gesundheit der werdenden Mutter negativ beeinflussen..

Experten empfehlen, depressive Störungen schwangerer Frauen ohne den Einsatz von Medikamenten loszuwerden. Medikamente werden normalerweise nur in fortgeschrittenen Fällen verschrieben..

Musiktherapie ist eine relativ neue Richtung in der Medizin, aber jetzt hat sie aufgrund ihrer Wirksamkeit bereits Vertrauen gewonnen. Es ist seit langem bewiesen, dass musikalische Werke einen positiven Einfluss auf den psycho-emotionalen Zustand eines Menschen haben. Depressionen können durch klassische Musik wie Chopins Mazurka, Rubinsteins Melodien und Strauss 'Walzer überwunden werden.

Die Werke von Liszt ("Ungarische Rhapsodie"), Beethoven ("Edmond-Ouvertüre") und Tschaikowsky (die berühmte "Sechste Symphonie") tragen zu einer Steigerung der Vitalität bei..

Musik kann ein hervorragendes Instrument sein, um die Stimmung während der Schwangerschaft zu verbessern, das Wohlbefinden einer Frau mit einem Kind zu verbessern, und sie kann sich auch positiv auf die allgemeine Entwicklung eines Babys im Mutterleib auswirken..

Musikalische Werke haben oft eine unerklärliche Wirkung auf den menschlichen Körper.

Aber manchmal kann dieser Effekt ungünstig sein, daher ist es sehr wichtig zu wissen, welche Musik für schwangere Frauen nützlich ist, um sie zu hören, um der zukünftigen Person keinen Schaden zuzufügen..

Können schwangere Frauen laute Musik hören??

Es ist bekannt, dass das Hören von schöner Musik während der Schwangerschaft sehr vorteilhaft ist. Das Baby im Mutterleib wird davon beeinflusst. Dank der Musik, insbesondere der klassischen Musik, bilden sich in ihm die Neigungen einer kreativen Persönlichkeit. Werdende Mütter sollten Konzerte besuchen, bei denen die Musik, die sie mag, erklingt.

Die gute Laune der werdenden Mutter wirkt sich positiv auf das Baby aus. Aber viele schwangere Frauen machen sich Sorgen über laute Geräusche, die ihr Baby verletzen. Wie laut können Sie in dieser Zeit Musik hören? Betrachten wir diese Frage genauer: Lohnt es sich, wenn die werdende Mutter klassische Konzerte besucht?.

Es könnte besser sein, zu Hause zu bleiben und leisere Musik zu spielen.?

Wissenschaftler haben bewiesen, dass Musik eine sehr starke Wirkung auf Menschen hat. Diese Geräusche können nicht nur den geistigen, sondern auch den körperlichen Zustand eines Menschen verändern und seine Gesundheit verbessern. Aber wenn der Rhythmus zu schwer und aggressiv ist, kann er schädlich sein..

Solche Musik führt zu Störungen des Nervensystems, Schlaflosigkeit. Die Klassiker helfen zum Beispiel, Bluthochdruck zu senken, die Herzfrequenz zu verlangsamen, wenn sie schneller ist..

Einige Anhänger unkonventioneller Therapien raten sogar dazu, Magenschmerzen mit Musik zu behandeln..

Es ist auch sehr wichtig, wie laut die Musik ist, die Sie hören. Wenn die Geräusche leise und ruhig sind, normalisiert dies den Zustand des Nervensystems. Und wenn Sie oft zu laut Musik hören, können Sie nicht nur Ihr Gehör verschlechtern, sondern auch Migräne bekommen..

Musik für eine schwangere Frau

Wie wirkt sich lautes Musikhören auf das Baby aus? Laut Wissenschaftlern sollten werdende Mütter nicht zu laut Musik hören. Wenn der Schall den Pegel von 90 Dezibel überschreitet, kann dies die Gesundheit des Babys im Mutterleib beeinträchtigen..

Wenn die Musik leise ist, die Geräusche jedoch zu aggressiv und zu schwer sind, kann dies auch zu Ängsten für das Kind führen..

Während er schwere Musik hört, bewegt sich das Baby aktiv, sein Herzschlag und seine Atmung nehmen zu, seine Muskeln werden angespannt.

Laut japanischen Ärzten führt eine Frau, die zu laut Musik hört, häufig zur Geburt von Frühgeborenen. Diese Kinder nehmen langsamer zu als ihre Altersgenossen und haben auch häufiger Geburtsfehler. Wir können daher den Schluss ziehen, dass Sie während der Schwangerschaft nicht zu Konzerten gehen können, bei denen schwere aggressive Musik klingt..

Ist es für schwangere Frauen möglich, in Fersen zu laufen?

Klassische Musik ist gut für Mama und Baby

Für werdende Mütter ist es jedoch sehr nützlich, Klassiker zu hören. Wissenschaftler haben bewiesen, dass das Hören schöner ruhiger Musik von einer schwangeren Frau zur Geburt eines gesunden Babys führt.

Diese Geräusche schaden nicht nur nicht, sondern profitieren auch. Es ist bekannt, dass Klassiker einen guten Einfluss auf die Entwicklung der intellektuellen Fähigkeiten eines Kindes haben. Laut Wissenschaftlern sind einige Gehirnzellen beim Menschen nach der Geburt verkümmert.

Viele von ihnen glauben, dass der Grund dafür ist, dass diese Zellen während der Schwangerschaft nicht benötigt wurden..

Es ist auch bekannt, dass die geistige Reife und Intelligenz einer Person direkt von der Anzahl der Nervenzellen abhängt..

Daher sollte eine Frau ab der 14. Schwangerschaftswoche an der Entwicklung des Babys beteiligt sein. Es wird sehr nützlich sein, einem Kind ein Buch vorzulesen und Musik zu hören.

Dafür ist es besser, keine Raubkopien zu verwenden, sondern eine qualitativ hochwertige Aufnahme. Ärzte empfehlen, Kopfhörer, bei denen der Bass ausgeschaltet ist, auf den Bauch einer schwangeren Frau zu setzen.

Eine solche Hörsitzung sollte nicht länger als 40 Minuten dauern, um das Kind nicht zu überarbeiten..

Opernbesuch

Eine schwangere Frau muss viele Vorschriften und Verbote einhalten. Aber die Hauptregel, an die sie sich in jedem Geschäft erinnern muss, ist Mäßigung. Natürlich ist es nützlich, schöne Musik für eine schwangere Frau zu hören..

Aber wird es von Vorteil sein, wenn die Frau sie selbst nicht mag? Wenn Sie schwere Musik wirklich mögen, sollten Sie sie nicht ganz aufgeben. Die Hauptsache ist, dass die Geräusche nicht zu laut sind und das Hören nicht zu verzögert ist.

Denn die Erfahrungen und Leiden der werdenden Mutter aufgrund der vielen Verbote können auch dem Kind schaden. Schließlich treten Opernsänger auch während der Schwangerschaft auf die Bühne, ohne die Meinung von Wissenschaftlern zu berücksichtigen..

Die Musik, die Mama mag, wird vorteilhafter sein. Auch wenn es nicht zu raffiniert ist. Es ist wichtig zu bedenken, dass das Kind nicht nur von der Umwelt, sondern auch vom Zustand der Mutter beeinflusst wird. Wenn Sie also während der Schwangerschaft wirklich zu einem Konzert gehen möchten, das Sie einfach nicht verpassen dürfen, dann gehen Sie. Andernfalls wird Ihre Verärgerung über das Verbot auch das Kind verletzen..

können schwangere Frauen ins Kino gehen

Video: Wie Musik die Zukunft eines Kindes beeinflusst

Welche Musik ist gut für die Schwangerschaft

Viele werdende Mütter sind besorgt über die Frage, ob Musik während der Schwangerschaft nützlich ist. Welche Musik benötigt wird und wie sie sich auf den Fötus auswirkt, versuchen wir nun zu sagen.

Die Vorteile von Musik während der Schwangerschaft

Wissenschaftler haben bewiesen, dass eine Frau während der Schwangerschaft Musik hören muss.

  • Es beeinflusst die menschlichen Emotionen und die Charakterbildung, beeinflusst die Stimmung und das Wohlbefinden.
  • In vielen Ländern verwenden Ärzte Musiktherapie zur Behandlung von Patienten. Diese Kunst beeinflusst die Funktion der inneren Organe, das Herz und den Blutdruck, die Atmung und die Durchblutung, lindert Müdigkeit und belebt;
  • Für die Entwicklung der zukünftigen Krümel spielt diese Art von Kunst eine wichtige Rolle.

Wissenschaftler haben bewiesen, dass der Fötus im Magen der Mutter bereits ab der 8. Woche Geräusche hört, die seine emotionale Welt beeinflussen. Bereits in der 14. Schwangerschaftswoche reagiert der Fötus auf Rhythmus und Lautstärke und lässt Sie wissen, dass er etwas nicht mag. Zu fröhlicher Musik bewegt sich das Baby im Bauch der Mutter aktiv und zu trauriger Musik beruhigt es sich.

Lesen Sie im Artikel Entwicklung eines Babys im Mutterleib >>>, wie das Baby wächst und sich entwickelt.

Wenn eine Frau während der Schwangerschaft oft musikalische Werke hört, gibt sie ihrem Baby Freude und Vergnügen und es kann eine weiterentwickelte und kreativere Person werden.

Allerdings ist nicht jede Musik während der Schwangerschaft gut für den Fötus. Während dieser Zeit sind nur ruhige Melodien geeignet, die entspannend sind. Sie sollte für werdende Mütter aufmuntern, den Schlaf verbessern und den Zustand des Fötus positiv beeinflussen..

Interessant! Babys im Mutterleib in ihrer späten Schwangerschaft wissen bereits, woher der Ton kommt. Sie drehen ihre Köpfe in die Richtung, aus der es klingt.

Der Einfluss der Musik auf den Fötus

Nach vielen Experimenten wurde nachgewiesen, dass diese Kunstform viele Systeme des ungeborenen Kindes betrifft. Wenn eine schwangere Frau Melodien hört, ändert sich der Fötus:

  1. Atemrhythmus;
  2. Darmmotilität;
  3. Muskeltonus.

Musik stimuliert die Entwicklung des Gehirns des Kindes, geistige Fähigkeiten werden gelegt. Die Stimulation von Endorphinen ist im Gange, was in Zukunft zu guter Laune beitragen, Schmerzen lindern und Infektionen bekämpfen wird.

Je früher das Baby im Bauch der Mutter das Lied hört, desto früher beginnt es zu sprechen. Diese Kinder haben eine gut entwickelte Intuition und Kreativität..

Psychologen haben bewiesen, dass Musik:

  • beeinflusst die Intelligenz des Kindes;
  • entwickelt Gehör, Rhythmus und Gedächtnis;
  • trägt zur Bildung von Gehirnbereichen bei, die für Sprache und Denken verantwortlich sind.

Eine laute Baby-Melodie ist erschreckend und kann Ihr Gehör schädigen. Metal, Rock und viel aggressive Musik sind für eine Frau in Position nicht geeignet.

Laute Musik während der Schwangerschaft ist jedoch nicht gefährlich. Dieser Schall muss durch das Gewebe und das Fruchtwasser gelangen, was sich in seiner Intensität widerspiegelt. In dieser Situation zeigt der Fötus sein Missfallen und beginnt hart zu drücken..

Die Hauptsache ist, dass eine Frau immer ruhig ist, da der Fötus zunächst auf die Gefühle der Mutter und dann auf ein lautes Geräusch reagiert. Wenn Mama mit lauter Musik ruhig ist, nimmt das Baby sie ruhig.

Klassische Musik während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft sind die Klassiker sehr nützlich..

  1. Klassische Musik während der Schwangerschaft hilft, Müdigkeit und Stress abzubauen.
  2. Hilft Mutter und Kind, sich zu entspannen;
  3. Die Klassiker haben einen hervorragenden Einfluss auf den Schwangerschaftsverlauf und die zukünftige Entwicklung des Babys, verbessern den Schlaf und das allgemeine Wohlbefinden der schwangeren Frau;
  4. Sie muntert auch auf und bekämpft Depressionen während der Schwangerschaft..

Nicht alle Werke großer Komponisten sind für schwangere Frauen geeignet. Viele Werke wirken stimulierend auf den Fötus. Ideal - Werke von Mozart und Vivaldi, Chopin und Tschaikowsky.

Apropos! Es ist erwiesen, dass die Werke Mozarts die Entwicklung des Intellekts des ungeborenen Kindes beeinflussen und seinen IQ um neun Einheiten erhöhen.

Es gibt viele klassische Werke und die zukünftige Mutter kann selbst das auswählen, das sie mag. Sie können eine Auswahl der besten Werke treffen und sie genießen. Die Hauptsache ist, dass die Komposition Spaß macht und positive Emotionen hervorruft..

Was funktioniert, ist nützlich für eine schwangere Frau

Welche Musik soll man während der Schwangerschaft hören? An erster Stelle stehen natürlich die klassischen Werke großer Komponisten. Neben den Klassikern ist es jedoch nützlich, Folgendes anzuhören:

  • Geräusche der Natur;
  • wie die Flöte spielt;
  • religiöse Gesänge;
  • Motive verschiedener Nationalitäten;
  • Folklore;
  • Schlaflieder;
  • singe dich selbst;
  • Vintage Barockmotive.

Unterschiedliche Musik ist in verschiedenen Schwangerschaftstrimestern hilfreich. In den letzten Monaten löst eine zu schnelle und laute Melodie beim Kind eine Reaktion aus und es beginnt sich zu bewegen und seinen Bauch einzudrücken. Wenn die Gefahr einer Fehlgeburt besteht, kann solche Musik sogar schaden.

In den ersten Monaten der Schwangerschaft eignen sich schöne und ruhige Arbeiten, bei denen sich Baby und Mutter wohl fühlen.

Ein Spaziergang im Park oder durch den Wald, das Singen von Vögeln und das Rauschen des Wassers, ist die beste Entspannung und bietet den Komfort für die schwangere Frau und ihr ungeborenes Baby.

Wie man am besten Musik hört

  1. Sie können Musik von 10 Minuten bis zu einer halben Stunde pro Tag hören. Langes Hören kann zu Irritationen führen.
  2. Der Stil kann jeden Tag geändert werden.

Eine fröhliche Melodie wird am Morgen direkt nach dem Schlafen beleben und nachts eine ruhigere, entspannende Melodie hören.

  • Die ideale Option wären Lieder, die Mama für das Baby singt;
  • Sie sollten keine Kopfhörer auf den Bauch legen und die Musik zu laut einschalten, da Sie denken, dass das Baby nicht hört.
  • Eine Frau in einer Position kann sich ein wenig zu ihrer Lieblingsmelodie bewegen..
  • Musik hören während der Schwangerschaft ist sehr vorteilhaft. Es beeinflusst den Zustand der schwangeren Frau und hilft, das Baby ruhig zu gebären. Diese Kunst ist ein wunderbarer Weg, um ein gesundes Kleinkind zu ertragen..

    Laute Musik während der Schwangerschaft: die Wirkung der Vibrationsfrequenz auf den Fötus..

    Hallo wieder! Sagen Sie uns, was Sie getan haben, wohin Sie gegangen sind, welche interessanten Dinge haben Sie mit Ihrem Baby gesehen und gehört? Oh, ist er noch in seinem Bauch und hört nichts? Na dann werde ich dir im Flüsterton im Geheimen sagen: Das Kind nimmt absolut alles wahr!

    Er spürt deutlich alle Körperbewegungen, die Stimmung, den Gesundheitszustand und alle Geräusche auf sich.

    Und glauben Sie mir, er mag nicht alles. Nur jetzt kann er nicht sagen.

    Aber wenn sie geboren wird, wird sie dir mit ihrem Weinen und unruhigen Schlaf sicherlich sagen: „Mama, warum hast du mich zu einem Rockkonzert mitgenommen? Und sie hat dort wie verrückt getanzt, erinnerst du dich? Und ich wollte unbedingt auf das Schlaflied hören und einschlafen! " Dann wirst du tanzen.

    Wenn Sie in Position sind, muss die Musik sorgfältig "gefiltert" und der Klang angepasst werden. Aggressive und laute Musik während der Schwangerschaft birgt Gefahren für den Fötus! Und deshalb...

    Gebundener Zuhörer

    Stellen Sie sich eine Situation vor: Sie sind bereits in ein warmes Bett geklettert, haben gegessen und sind eingeschlafen. Und plötzlich... bam-boom-bang! Sie wurden zu einem Hardrock-Konzert direkt auf die Bühne gebracht.

    Was wirst du erleben? Sie werden empört sein, Sie werden wahrscheinlich versuchen zu fliehen, aber es funktioniert nicht! Das Baby kann also nirgendwo hingehen. Was auch immer du hörst, er muss es mit dir hören.

    Sehen Sie sich einen Horrorfilm im Kino an und fangen Sie an zu schaudern - das Baby hat Angst vor Ihnen, hören Sie melodiöse, leise Musik - und er beruhigt sich.

    Lassen Sie Ihr Kind also nicht unwillig sein. Bis 12 Wochen im Mutterleib hört er immer noch nichts, aber dann spitzen sich seine Ohren und nach 18 Wochen nimmt er Geräusche wahr, sein Gehör beginnt sich zu formen.

    Deshalb wird empfohlen, bereits in einem frühen Stadium mit dem Baby zu sprechen, den Bauch zu streicheln, ihm einen guten Morgen und guten Appetit zu wünschen.

    Er gewöhnt sich bereits an Ihre Stimmen, das Timbre der Sprache von Mama und Papa, hört Ihre Streitereien und liebevollen Worte.

    Die Kommunikation mit einem Baby durch Musik ist ebenfalls wichtig. Die Meinung der Ärzte zu diesem Thema ist seit langem bekannt: Musik trägt zur Entwicklung von Neuronen im Gehirn des Babys bei, selbst in der pränatalen Phase. Darüber hinaus verbessern die "richtigen" Geräusche die Stoffwechselprozesse im Fötus. Das Nerven-, Herz-Kreislauf-, Verdauungs-, Atmungs- und Muskelsystem beginnt besser zu arbeiten.

    Musik unterscheidet sich jedoch von Musik, und das Hören übermäßig aggressiver Kompositionen mit hoher Lautstärke, insbesondere in späteren Stadien, kann die Psyche des Babys und andere Systeme des kleinen Organismus nachteilig beeinflussen..

    Zum Nachtclub Frühkind

    Rhythmus, Tonalität und Frequenz sind drei Dinge, die wir Mütter beim Musikhören berücksichtigen sollten. Die erste Komponente sollte so nah wie möglich an der Herzfrequenz liegen, damit sowohl das Baby als auch die Mutter bei den ersten Akkorden Frieden und Ruhe spüren.

    Die Tonart kann Moll und Dur sein, es ist schon Geschmackssache. Liebe melancholische Melodien - bitte nicht zu düster, sonst ist Depression nicht weit. Braucht deine Seele etwas mehr Spaß? Schließen Sie etwas Rhythmisches und Positives ein. Wenn das Baby nicht drückt und nicht im Bauch tobt, bedeutet dies, dass es Ihren Musikgeschmack und Ihre Stimmung teilt und aufmerksam zuhört.

    Nun zur Schwingungsfrequenz, also zur Lautstärke. Ich höre oft Fragen: Ist es im zweiten Trimester und später möglich, laute Partys mit lauter Musik zu besuchen, ist das nicht gefährlich? Die Antwort lautet: wie! Ich werde die Meinung von Wissenschaftlern zu diesem Thema abgeben..

    Schallpegel über 90 Dezibel können bei einem Kind zu Hörverlust führen. Und wenn Sie lange Zeit Musik mit einer Lautstärke von 150 Dezibel und lauter hören, besteht die Gefahr einer Frühgeburt..

    Und was sich herausstellen kann, können Sie selbst, denke ich, erraten.

    Wenn Sie in einer lauten Produktion oder in einem Nachtclub arbeiten, sollten Sie daher frühzeitig in den Mutterschaftsurlaub gehen, um Ihr Baby vor Gefahren zu schützen. Wenn Ihre Freunde einen berühmten Künstler zu einem Konzert eingeladen haben, von dem Sie schon lange geträumt haben, dann gehen Sie, aber denken Sie an ein "aber".

    Orte sollten außerhalb der Bühne und der Klangverstärker ausgewählt werden. In einer Menschenmenge, in der alle springen und schieben, sollten Sie besser kein Ticket für "sitzende" Sitze kaufen. Wenn das Kind mitten im Konzert anfängt, dich heftig in den Bauch zu drücken, sagt er: "Mama, ich bin müde, es ist Zeit nach Hause zu gehen." Vergessen Sie während der Euphorie des Konzerts nicht, dem Kind zuzuhören..

    Ich hoffe, ich habe Ihre Frage beantwortet: "Ist laute Musik während der Schwangerschaft schädlich?" Fassen wir zusammen: Ja, es ist schädlich, während Sie ein Baby tragen, ist es besser, es vor zu lauten Geräuschen zu schützen.

    Vögel, Cartoons und Mama

    Jetzt sage ich Ihnen, was nützlich ist:

    - Geräusche der Natur. Wenn es nicht möglich ist, sie live zu hören, finden Sie im Internet Aufzeichnungen über Brandungs-, Wind-, Laub- und Vogelgezwitscher. Bald wird das Baby sie in der Realität hören können, aber jetzt soll es sich daran gewöhnen und mit Ihnen genießen.

    - Orchestermusik. Besonders wenn Mama selbst gerne Klassiker hört. Das Kind wird seinen Geschmack sicherlich zu schätzen wissen und sich nach dem Hören dieser Melodien sogar ein wenig im Bauch beleben.

    - Kinderlieder, musikalische Cartoons. Das Kind wird sie bald live hören und sogar versuchen zu summen. Lassen Sie ihn in der Zwischenzeit lernen und sich erinnern.

    - Mamas Stimme. Für ein Baby sind dies die begehrtesten und beliebtesten Geräusche. Das Timbre der Stimme, ihre Tonalität, jede Note beeinflusst die Krume. Er liebt dich bereits und wartet auf die Geburt und wird Mutter in der Realität sehen und seine eigene Stimme hören können. Erzählen Sie Ihren "Bauch" -Märchen, singen Sie Schlaflieder, sprechen Sie über Ihre Eindrücke von verschiedenen Ereignissen. Sie werden jetzt wahrscheinlich nicht die beste "Musik" für ein Kind finden.

    Liebe Mütter, ich habe Ihnen nur ein grobes "Repertoire" für die schönsten 9 Monate Ihres Lebens angeboten. Es ist deine Entscheidung.

    Wenn Sie keine klassische Musik mögen, aber Jazz- oder Popmusik lieben, hören Sie auf Ihre Gesundheit! Vergessen Sie vor allem nicht die Vibrationen, da das Baby sonst auch spürbare Vibrationen im Magen verursacht, sodass Sie später nicht mehr einschlafen können.

    Tun Sie alles zum Guten, nicht nur für sich selbst, sondern berücksichtigen Sie die Interessen der zukünftigen Persönlichkeit, die in Ihnen wächst!

    Sagen Sie uns, was Sie in der "interessanten Position" bevorzugt haben, wie das Baby reagiert hat und welche Melodien es jetzt mag. Vielleicht können wir ein Muster finden? Lassen Sie uns unsere eigenen Forschungen machen. Willkommen in unserem Forum! Alles gute Gesundheit und angenehme Musik!