Ob schwangere Frauen mit dem Flugzeug fliegen können, wird niemand konkret beantworten. Für jede werdende Mutter wird dieses Problem individuell in Übereinstimmung mit dem Begriff der "interessanten Situation" sowie den Besonderheiten ihres Verlaufs gelöst.

Warum wird es nicht empfohlen, für werdende Mütter zu fliegen?.

  1. Druckabfälle - Jeder weiß, dass eine Frau in Position sehr empfindlich auf Druckabfälle reagiert, die während eines Fluges unvermeidlich sind. Dieses Gefühl ist beim Start und bei der Landung am deutlichsten zu spüren. Es gibt Spekulationen, dass solche drastischen Veränderungen vorzeitige Wehen auslösen können, aber es gibt keine Beweise dafür. Um herauszufinden, ob Sie eine hohe Wahrscheinlichkeit für diese Funktion haben, müssen Sie die Länge der Gebärmutter mit einem Ultraschall messen. Viele Fluggesellschaften verbieten sogar fliegende Frauen, die während des Fluges gebären können: schwangere Frauen zu einem späteren Zeitpunkt, Frauen mit Mehrlingsschwangerschaften sowie Frauen mit Frühgeburten in der Vorgeschichte..
  2. Sauerstoffmangel - während des Fluges nimmt die Sauerstoffkonzentration stark ab, das ist es, worüber sich die meisten werdenden Mütter Sorgen machen. Sie glauben, dass das Baby nicht genug Luft haben wird und Sauerstoffmangel auftreten wird. Gesunde Frauen haben laut Schweizer Professorin jedoch nichts zu befürchten. Wenn die werdende Mutter an Anämie leidet, ist es für sie viel schwieriger, den Flug zu übertragen. Es ist strengstens verboten, eine schwangere Frau mit schwerer Anämie zu fliegen.
  3. Stagnation des Blutes - die Bildung von Blutgerinnseln in den Venen - ist die größte Gefahr, der sich werdende Mütter aussetzen, wenn sie mehrere Stunden lang im Flugzeug bewegungslos sind. Ärzte sagen, dass Frauen in dieser Position fast fünfmal häufiger eine Thrombose entwickeln als nicht schwangere Frauen. Aus diesem Grund müssen einige Empfehlungen befolgt werden: Kompressionsstrümpfe anziehen, während des Fluges mehr Flüssigkeit trinken, keine koffeinhaltigen Getränke konsumieren, mindestens 10 Minuten pro Stunde in der Kabine herumlaufen.
  4. Strahlenexposition - Während des Fluges ist die Schutzschicht der Atmosphäre viel geringer als am Boden, sodass die Wahrscheinlichkeit einer Exposition viel höher ist, was zu verschiedenen Abweichungen beim Baby führen kann.

Einfluss des Fluges auf die Schwangerschaft

Der Schaden des Fliegens während der Schwangerschaft

Ärzte äußern ihre Meinung, warum schwangere Frauen nicht mit dem Flugzeug fliegen sollten. Sie heben eine ganze Liste von Gefahren hervor, die auf die werdende Mutter warten..

  1. Höhenangst, Druckabfälle, übermäßige Nervosität - all dies kann zu Fehlgeburten, Blutungen oder Frühgeburten führen..
  2. Flüge sind gefährlich, weil die Kabine trocken ist, die Temperatur hoch ist und infolgedessen der Feuchtigkeitsverlust hoch ist. Dies wirkt sich nicht optimal auf das Baby aus. Darüber hinaus besteht während des Fluges ein deutlicher Sauerstoffmangel..
  3. Aufgrund der Höhenlage besteht eine große Wahrscheinlichkeit einer Sonneneinstrahlung.
  4. Lange Flüge wirken sich negativ auf die Durchblutung aus, was zu einer Blutstase führt. Infolgedessen - das Auftreten von Krampfadern und Thrombophlebitis.

Auswirkungen im frühen und späten Stadium

Viele Kontroversen werfen die Frage auf, ob schwangere Frauen im Frühstadium fliegen können. Einige Ärzte versichern, dass es zu Beginn der Schwangerschaft verboten ist, mit dem Flugzeug zu reisen, da hormonelle Veränderungen im Körper auftreten:

  • Müdigkeit nimmt zu;
  • der Gesundheitszustand verschlechtert sich;
  • unter ständigen Kopfschmerzen leiden;
  • Übelkeit.

All dies kann zu Unterbrechungen führen.

Ein Flug für viele Stunden wird nur den Zustand und die Ursache der Frau verschlechtern:

  • scharfe Druck- und Temperatursprünge;
  • die Entwicklung des Babys negativ beeinflussen.
  • es gibt keine besonderen Kontraindikationen;
  • Ärzte warnen nur vor der Gefahr einer Fehlgeburt;
  • mögliche Komplikation der Toxikose.
  • Dies ist die beste Zeit zum Fliegen.
  • es gibt keine Kontraindikationen;
  • Keine Komplikationen.
  • Flüge sind nicht wünschenswert;
  • Der Körper bereitet sich aktiv auf die bevorstehende Geburt vor.
  • Druckstöße können Komplikationen verursachen.

Bis zu welcher Woche können schwangere Frauen fliegen - der behandelnde Arzt teilt Ihnen nach der Untersuchung die individuellen Merkmale der Frau mit.

Flug beim Tragen eines Babys

Mögliche Gefahren und Kontraindikationen

Schauen wir uns genauer an, ob und in welchen Fällen es für schwangere Frauen gefährlich ist, mit dem Flugzeug zu reisen..

  1. Multiple Schwangerschaft.
  2. Es ist schädlich für eine schwangere Frau, in einem Flugzeug zu sitzen, wenn sie an Diabetes oder Bluthochdruck leidet.
  3. Die werdende Mutter hat Plazenta previa oder Blutungen.
  4. Es besteht eine Veranlagung zur Frühgeburt.
  5. Thrombose.
  6. Ablösung des Fötus, Uteruston oder andere Komplikationen der "interessanten Position".
  7. Herz- und Lungenprobleme.

Alle Ärzte, die darüber sprechen, wie lange schwangere Frauen fliegen können, geben die Zeit bis zu 36 Wochen an. Danach wird nicht mehr empfohlen zu reisen, da die Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt hoch ist..

Die Meinung von Frauen

Betrachten Sie die Bewertungen der Frauen, die in einem Flugzeug schwanger geflogen sind, und finden Sie heraus, wie sie sich fühlten.

Die Reise nach Bulgarien wurde für mich zu einem Meilenstein. Mein Mann und ich beschlossen, uns auszuruhen und den Körper vor der harten Arbeit zu stärken. Ich hatte eine Laufzeit von 34 Wochen und wusste nicht, ob es schädlich ist, in einem Flugzeug für schwangere Frauen zu fliegen. Wir haben uns schnell getroffen, der Gynäkologe sagte, dass alles in Ordnung ist, das Baby entwickelt sich gemäß den Bedingungen. Der Flug war ausgezeichnet. Die Stewardess an Bord erzählte ausführlich, ob es schwangeren Frauen möglich ist, in einem Flugzeug zu fliegen, woraufhin ich mir sogar ein wenig Sorgen machte, da das Zeugnis nicht sehr schmeichelhaft war. Der Rest war großartig, aber wir haben uns wieder versammelt, als es fast 38 Wochen waren. Wie es das Glück wollte, war das Wetter schlecht, es gab Stürme, also fragte ich, ob schwangere Frauen in einer solchen Situation fliegen könnten. Sie beruhigten mich und sagten, dass dies eine häufige Sache sei, zumal ich sofort nach Hause zurückkehren musste. Dieses Mal flog ich mit Besorgnis, war sehr besorgt, vielleicht begannen deshalb meine Wehen direkt in der Luft. Mein Mann beruhigte mich und erinnerte mich an Atemübungen. Ich konzentrierte mich auf das Atmen und versuchte, nicht an die bevorstehende Geburt zu denken. Glücklicherweise war es nicht nötig, an Bord zu gebären. Ein Krankenwagen wurde direkt zum Flughafen gerufen, und ich brachte in 8 Stunden unseren "Piloten" zur Welt.

Wir haben uns mit Verwandten in Amerika getroffen, als ich 12 Wochen schwanger war. Der Gynäkologe untersuchte mich und sagte, ab welchem ​​Monat Sie fliegen können - nach 12 Wochen. Da ich vor allem im Leben Angst habe, ging ich vor dem Flug ins Internet, um zu lesen, ob es möglich ist, im zweiten Trimester zu fliegen. Ich fand keine offensichtlichen Kontraindikationen, erinnerte mich aber an alle vorgeschlagenen Empfehlungen. An Bord versuchte ich nicht nervös zu sein, nahm ein Buch mit, um mich abzulenken. Der Flug verlief gut, fühlte sich ein wenig übel an, aber das sind Kleinigkeiten. Wir ruhten uns aus und gingen voller Eindrücke nach Hause. Der Rückflug blieb unbemerkt, zumal ich nicht mehr daran zweifelte, dass schwangere Frauen mit dem Flugzeug fliegen könnten. Daher kann ich zuversichtlich sagen, dass Sie im zweiten Trimester fliegen können, wenn keine Kontraindikationen vorliegen.

Über den Autor: Borovikova Olga

Können Sie tatsächlich fliegen, während Sie schwanger sind??

Kann ich während der Schwangerschaft mit dem Flugzeug fliegen? Ärzte und Vertreter der Fluggesellschaft antworten

Die Ferienzeit rückt näher. Und die Frage, ob es möglich ist, während der Schwangerschaft zu reisen, insbesondere mit dem Flugzeug zu fliegen, wird immer relevanter. Happy Mama fragte vier Gynäkologen, zwei Vertreter der größten Fluggesellschaften, einen Phlebologen und einen Spezialisten für Geburten im Ausland, wie gefährlich Fernreisen für werdende Mütter sind und was zu tun ist, wenn Sie wirklich, wirklich irgendwohin in den Urlaub wollen. Wir haben viele Briefe erhalten, aber der Einfachheit halber haben wir die Namen von Spezialisten hervorgehoben, und Sie können entscheiden, welche Fachmeinung für Sie in diesem Moment besonders wichtig ist, um dies herauszufinden.

Daria Tikhonova, Geburtshelferin, Gynäkologin, Reproduktionsärztin am Zentrum für reproduktive Gesundheit "CM-Klinik":

„Im Allgemeinen ist es während des normalen Schwangerschaftsverlaufs möglich, mit dem Flugzeug zu fliegen. Dies hängt alles von der Dauer der Schwangerschaft, dem Gesundheitszustand und der Entfernung des Ruheorts ab. Bis 12 Wochen werden Flüge und lange Reisen nicht empfohlen, da sich der Körper der Frau zu diesem Zeitpunkt hormonell verändert. Nach 33 bis 35 Wochen sind Flüge ebenfalls unerwünscht, da eine Frau während dieser Zeit völlige Ruhe braucht und die Druckabfälle, die beim Start und bei der Landung auftreten, in keiner Weise dazu beitragen. Andere Risiken sind mit einem möglichen Sauerstoffmangel in großer Höhe, Reisekrankheit und dem Fehlen von medizinischem Personal an Bord verbunden. Für Flugreisen ist das zweite Trimester daher bei einer normalen Schwangerschaft am günstigsten..

Kurzstrecken mit dem Auto und dem Bus sind jederzeit ohne Einschränkungen möglich, es ist jedoch erforderlich, alle paar Stunden Halt zu machen und sich auszuruhen. Das optimalste Transportmittel für schwangere Frauen ist der Zug. Im Gegensatz zu einem Auto oder Bus gibt es weniger Reisekrankheit und es besteht die Möglichkeit, die Position zu ändern und um den Wagen herumzulaufen. In jedem Fall ist es jedoch notwendig, alle Vor- und Nachteile abzuwägen - es ist für jemanden einfacher, mehrere Stunden in der Luft oder mit dem Auto zu ertragen als einen Tag in einer Kutsche..

Der Wassertransport sollte nur ohne Toxikose und Seekrankheit durchgeführt werden.

Fragen Sie vor der Planung eines Urlaubs unbedingt den behandelnden Frauenarzt, ob Kontraindikationen vorliegen oder nicht. ".

Yulia Viktorovna Chernysheva, Geburtshelferin und Gynäkologin, Semeynaya Netzwerk von medizinischen Kliniken:

„Eine Frau kann erst im zweiten Trimenon der Schwangerschaft, dh nach 13 bis 14 Wochen, sicher in einem Flugzeug fliegen. Zu diesem Zeitpunkt ist bereits die Plazenta gebildet, die den Fötus schützt und die Hauptproduktion des Hormons Progesteron übernimmt, wodurch der Tonus der Gebärmutter erheblich reduziert wird. Für Flüge im ersten Schwangerschaftstrimester gibt es keine absoluten Kontraindikationen. Eine Frau muss sich jedoch daran erinnern, dass zu diesem Zeitpunkt eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt besteht und Flugreisen zu einem zusätzlichen Risikofaktor werden können. Das dritte Trimester ist mit der Möglichkeit einer Frühgeburt behaftet..

Ich empfehle keine langen Flüge, da sie für schwangere Frauen körperlich schwierig sind und eine längere statische Position und ein längerer Druckabfall das Risiko für Thrombosen und Ödeme bei schwangeren Frauen erhöhen. Wenn Sie noch fliegen müssen, sollten Sie auf jeden Fall Kompressionsstrümpfe tragen, versuchen, Ihre Körperhaltung regelmäßig zu ändern, von Zeit zu Zeit durch die Kabine zu gehen, ein wenig Sport zu treiben und Ihre Beine zu „strecken“. Um das Sitzen auf dem Stuhl zu vereinfachen, können Sie spezielle Kissen für Kopf und unteren Rücken mitnehmen.

Unabhängig von der Flugreichweite können andere Faktoren die Gesundheit des Kindes und der Frau selbst beeinflussen: das Niveau des Flugzeugs, die Fähigkeiten des Piloten, die Wetterbedingungen usw. Wenn das Flugzeug in ein Gewitter gerät und die Passagiere geschüttelt und in Luftlöcher geworfen werden, ist das Kind unwohl... Die Frau wird Stress erleben, wodurch Adrenalin freigesetzt wird. Und es kann zu Vasospasmus führen, insbesondere zu den Gefäßen der Plazenta ".

Davydenko Viktor Vasilievich, Gynäkologe in der Medicina-Klinik, Arzt der höchsten Kategorie:

„Frühes Reisen in der Schwangerschaft ist nicht verboten, wenn keine Kontraindikationen vorliegen, wie die Gefahr eines Schwangerschaftsabbruchs oder der Placenta previa. Der Gynäkologe, der die Schwangerschaft leitet, muss feststellen, ob eine begleitende Pathologie vorliegt, die eine Kontraindikation für Flüge sein kann. Auch wenn es keine gibt, ist es ratsam, nach 22 Schwangerschaftswochen keine Flüge zu planen, besonders keine langen - mehr als 4 Stunden. Es ist besser, mit Transportmitteln zu reisen, die nicht mit Erschütterungen und Vibrationen verbunden sind, wie z. B. Schienen- oder Wassertransport. Autofahren ist auch nach 22 Geburtswochen nicht ratsam. Beim starken Bremsen besteht die Gefahr, dass der Sicherheitsgurt ihn quetscht, was zu einer Plazentaunterbrechung oder einer Verletzung des Fötus führen kann.

Es ist auch notwendig, genau darauf zu achten, wo die Reise geplant ist. Gibt es eine Möglichkeit, eine qualifizierte medizinische Geburtshilfe anzubieten? Wenn es keine gibt, müssen Sie darüber nachdenken, ob es sich lohnt, dort Urlaub zu machen. ".

Dmitry Loginov, Geburtshelfer-Gynäkologe an der DoktorRu-Klinik:

„Eine Schwangerschaft an sich ist kein Grund, das Fliegen aufzugeben. Es ist jedoch wichtig, einige Punkte zu berücksichtigen, mit denen Sie Risiken minimieren können..

Erstens ist die Geburt in einem Flugzeug keine gute Idee. Die Fluggesellschaften sind sich dessen bewusst und versuchen daher, schwangere Frauen über 28 Wochen oder solche, die zuvor eine Frühgeburt hatten, nicht an Bord zu nehmen. Einige Fluggesellschaften benötigen ein ärztliches Attest, aus dem hervorgeht, dass der Flug nicht kontraindiziert ist. In diesem Zusammenhang ist es ratsam, die Bedingungen für Flugreisen im Voraus mit Ihrer Fluggesellschaft zu klären..

Zweite. Ein langer Flug erhöht das Risiko von Blutgerinnseln. Daher ist es ratsam, Flüge länger als 3 Stunden abzulehnen. Während eines kürzeren Fluges lohnt es sich, von Zeit zu Zeit aufzustehen und durch die Kabine des Flugzeugs zu gehen. Wenn Sie regelmäßig sitzen, ahmen Sie das Gehen an Ort und Stelle nach und wechseln Sie von Fuß zu Fuß. Wenn möglich, ziehen Sie während des Fluges spezielle Kompressionsunterwäsche an: Strümpfe oder bessere Strumpfhosen. Trinken Sie während des Fluges viel Flüssigkeit (vorzugsweise Wasser) - auf diese Weise können Sie eine Blutstagnation in den Venen verhindern und das Risiko von Blutgerinnseln minimieren.

Dritte. Einige Kategorien von Frauen sollten die Idee des Flugverkehrs immer noch aufgeben. Bei schweren chronischen Erkrankungen sind Toxikose, Ödeme, Bluthochdruck, Herzerkrankungen (einschließlich operierter Erkrankungen), Nieren- oder Gallenblasensteine, schwere Krampfadern, niedrige Plazenta, Blutung Grad 2-3, Blutungen aus dem Genitaltrakt besser wählen Sie, ob Sie mit dem Zug reisen oder die Reise ganz ablehnen möchten ".

Dmitry Loginov hat ein wichtiges Thema der Fluggesellschaften angesprochen, daher konnten wir nicht anders, als sie um einen Kommentar zu bitten..

British Airways teilte Happy Mama Folgendes mit:

„Viele Fluggesellschaften haben ihre eigenen Regeln für schwangere Frauen. Wir kümmern uns um die Sicherheit werdender Mütter, und deshalb lässt das Airline-Team sie nach dem Ende der 36. Schwangerschaftswoche (wenn die Frau ein Kind erwartet) oder nach dem Ende der 32. Woche (wenn zwei oder mehr Kinder geboren werden sollen) nicht mehr an Bord..

Wenn die Tragzeit mehr als 28 Wochen beträgt, müssen Sie unbedingt eine Krankenakte sowie ein Schreiben oder eine Bescheinigung eines Arztes mit dem ungefähren Geburtsdatum und der Bestätigung, dass die Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft, mitnehmen. Ein solches Dokument muss frühestens 7-10 Tage vor Reiseantritt erstellt werden.

Übrigens werden die gesamte Besatzung und das Team der Fluggesellschaft im Rahmen des Schulungskurses speziell in Notfällen geschult, und in allen unseren Flugzeugen befindet sich ein Erste-Hilfe-Kasten. ".

Boris Ogursky, Sprecher der Lufthansa Group:

„Im Allgemeinen gibt es keine Flugbeschränkungen für Frauen mit einer normalen, unkomplizierten Schwangerschaft. Wir empfehlen schwangeren Frauen, vor ihrer geplanten Reise einen für die Schwangerschaft zuständigen Arzt aufzusuchen. Frauen in einer Situation mit unkomplizierter Schwangerschaft können unseren Flug bis zum Ende der 36. Woche oder spätestens vier Wochen vor dem voraussichtlichen Geburtsdatum ohne ärztliche Bescheinigung nutzen. Ab der 28. Schwangerschaftswoche muss der Reisende ein ärztliches Attest bei sich haben, das folgende Angaben enthalten muss:

1. Bestätigung, dass die Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft.

2. Beabsichtigtes Geburtsdatum des Kindes.

3. Der Arzt muss deutlich schreiben, dass während des Fluges kein Risiko für das Kind besteht.

Wenn eine Frau Zwillinge oder mehrere Babys erwartet, ist der Flug bis zur 28. Schwangerschaftswoche möglich. Aufgrund des erhöhten Thromboserisikos während des Fluges empfehlen wir das Tragen von Kompressionsstrümpfen. ".

Diese erhöhte Aufmerksamkeit von Spezialisten für das Thema Strümpfe für schwangere Frauen lenkte unsere Aufmerksamkeit auf die Phlebologie (ein Zweig der Medizin, der die Struktur und Funktion von Venen untersucht)..

Marina Petrovna Berezko, MD, PhD, Chirurg-Phlebologin, Lymphologin in der Klinik des Zentrums für Phlebologie, Phlebologieberaterin bei medi kam uns zu Hilfe:

„Ärzte empfehlen Flugreisen in der Regel nicht im ersten Trimester - dies ist der wichtigste Zeitpunkt für die erfolgreiche Entwicklung einer Schwangerschaft, wenn Stress, körperliche Anstrengung und ein starker Klimawandel vermieden werden sollten. Aus offensichtlichen Gründen sollten Sie auch in den späten Stadien der Schwangerschaft nicht fliegen..

Gleichzeitig gibt es derzeit keine wissenschaftlich belegten Fakten darüber, dass Flugreisen eine schwangere Frau und ihr ungeborenes Kind ernsthaft schädigen können, aber die Vorteile positiver Emotionen aus einem Urlaub liegen auf der Hand. Wenn sich eine Frau wohlfühlt und ihr Arzt keine Kontraindikationen für Reisen sieht, können Sie sicher ein Flugzeug auswählen. Natürlich müssen Sie Ihre Position berücksichtigen und im Voraus darauf achten, dass der Flug komfortabel und sicher ist..

Es ist sehr wichtig zu bedenken, dass aufgrund der geringen Sauerstoffkonzentration in der Kabinenluft, des Druckabfalls und der statischen Position während des Fluges das Risiko einer Beinschwellung und Thrombose steigt. Gleichzeitig ist die Schwangerschaft selbst einer der Risikofaktoren für das Auftreten von Venenproblemen. Ein erhöhter Progesteronspiegel führt zu einer Erweichung und Erhöhung der Elastizität nicht nur des Bindegewebes, sondern auch der venösen Wände. Der vergrößerte Uterus drückt auf die großen Venen des kleinen Beckens, was es schwierig macht, dass Blut aus den unteren Extremitäten abfließt.

All diese Faktoren können zur Entwicklung von Krampfadern und zum Auftreten von Beschwerden während des Fluges führen: ein Gefühl von Schwere in den Beinen, Schmerzen und Schwellungen.

Daher empfehle ich beim Fliegen während der Schwangerschaft die Verwendung von Kompressionsstrümpfen. Dies können vorbeugende Strümpfe oder, falls zuvor keine Probleme mit Venen aufgetreten sind, spezielle Kompressionskniestrümpfe für die Reise sein. Sie erzeugen einen verteilten Druck, wodurch der Durchmesser der erweiterten Venen verringert, die Blutflussrate erhöht und das Risiko einer Verstopfung verringert wird. Es ist einfacher, Probleme mit Venen zu vermeiden, als sie zu beseitigen. Kompressionsstrümpfe helfen dabei, die Bekanntschaft mit Krampfadern zu vermeiden, während die Schönheit und Gesundheit der Beine erhalten bleibt.

Bei der Auswahl von Kompressionsprodukten müssen Sie genau und sorgfältig Messungen durchführen (vorzugsweise mit Hilfe eines Mitarbeiters des orthopädischen Salons, in dem Sie Strickwaren kaufen möchten). Um die medizinische Wirkung zu gewährleisten, sollten Sie sich auf Marken konzentrieren, die die Anforderungen für Kompressionsstrümpfe erfüllen, z. B. den Standard RAL GZ-387. ".

Angesichts der Tatsache, dass es in den letzten Jahren so möglich geworden ist, im Ausland zu gebären, schien es uns, dass Sie an dem Kommentar von Victoria Komissarova, geschäftsführende Gesellschafterin von AURA VNIMANIYA, interessiert sind, die regelmäßig Frauen zur Geburt in die USA schickt:

„Es ist nicht gefährlich zu fliegen, wenn Sie haben: Alles ist in Ordnung mit dem Hämoglobinspiegel, es besteht keine Gefahr einer Fehlgeburt, keine Plazenta previa, kein Wassermangel - all dies wird von Ihrem Arzt bestätigt, denn Sie müssen! Konsultieren Sie ihn vor dem Flug.

Einige unserer Kunden nehmen vor dem Flug (7 Tage vor Abflug) Magnesium B6 ein. Bitten Sie beim Kauf eines Flugtickets darum, Ihre heikle Situation zu berücksichtigen und einen Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit bereitzustellen. Wählen Sie einen extremen Ort, damit Sie am Gang entlang gehen können, wenn Ihre Beine taub werden.

Wenn Sie im Flug Krampfadern haben, kaufen Sie Kompressionsstrümpfe. Nehmen Sie ein Kissen in den Salon, das Sie unter Ihren Rücken legen - damit der untere Rücken nicht anschwillt und weh tut.

Vergessen Sie nicht, ein Airline-Zertifikat von der Entbindungsklinik mitzunehmen. Wenn Sie ins Ausland fliegen, empfehlen wir Ihnen, sich zusätzlich zur obligatorischen Krankenversicherung gegen einen Unfall zu versichern. ".

Fliegen in einer interessanten Position: 10 Tipps für schwangere Frauen

Ist es sicher, ein Flugzeug zu fliegen, während Sie schwanger sind?

Im Allgemeinen ja. Es ist sicher, während der Schwangerschaft zu fliegen, wenn keine Kontraindikationen vorliegen.

Aus einem Bericht des British Royal College of Geburtshelfer und Gynäkologen:

„Wenn Sie eine normale Schwangerschaft haben und gesund sind, gibt es keine Hinweise darauf, dass Sie oder Ihr Baby durch Druckabfälle oder niedrige Luftfeuchtigkeit geschädigt werden könnten. Der Flug erhöht nicht das Risiko einer Fehlgeburt, einer Frühgeburt oder eines Fruchtwasserbruchs. ".

Gehen Sie vor Reiseantritt zu einem Termin bei einem Frauenarzt, der Ihren Zustand überprüft und erklärt, ob potenzielle Probleme vorliegen und ob Sie fliegen können. Bei einigen Kontraindikationen wie schwerer Anämie wird empfohlen, nicht zu fliegen. Wenn alles in Ordnung ist und der Arzt den Flug zulässt, bitten Sie ihn, Ihnen bei der Zusammenstellung eines Erste-Hilfe-Sets für die Reise zu helfen..

Das Unbehagen eines Fluges aufgrund einer Schwangerschaft kann zunehmen: Häufige Probleme sind Schwellungen, Blähungen und Schwäche. Eine tiefe Venenthrombose ist eine ernsthafte Gefahr: Lesen Sie die allgemeinen Ratschläge und konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie Flugtickets kaufen.

Schädigt Strahlung schwangere Frauen während des Fluges?

Viele haben Angst, während der Schwangerschaft aufgrund von Strahlung zu fliegen - kosmische Strahlung, die in ihren Eigenschaften der Strahlung radioaktiver Substanzen ähnelt.

Wir sind ihnen ausgesetzt, selbst wenn wir nur im Park spazieren gehen. An der Erdoberfläche sind wir jedoch teilweise vor kosmischer Strahlung durch die Atmosphäre geschützt. Die Strahlungswerte steigen in Flugzeugen leicht an, jedoch nicht so stark, dass sie für schwangere Frauen gefährlich sind.

Strahlendosen werden nur für diejenigen kritisch, die sehr oft fliegen: Für Flugbegleiter beginnt der Mutterschaftsurlaub, sobald sie von ihrer Situation erfahren.

Ist es für schwangere Frauen sicher, am Flughafen Scanner zu durchlaufen?

Die meisten Experten glauben, dass Flughafenscanner für Frauen in Position absolut sicher sind. Sie können zwei Arten von Screening-Scannern finden (an vielen Flughäfen nur die erste):

  • Ein Millimeterwellenscanner sieht meistens aus wie eine transparente Kabine mit einer Antenne, die eine Person umgibt. Diese Scanner verwenden nichtionisierende Millimeterwellen - sie gelten als nicht gefährlicher als ein Smartphone.
  • Das Backscatter-Röntgenbild ist wie zwei Kabinen im Flur, zwischen denen Sie stehen müssen. Nicht mit dem Metalldetektorrahmen verwechseln, der keine Röntgenstrahlen verwendet und absolut sicher ist! Die Bilder in diesem Scanner werden mit sehr geringen Röntgenstrahlen aufgenommen, die vom Körper reflektiert werden und nicht durchgelassen werden. Das Strahlungsvolumen ist sehr gering, daher sagen sie normalerweise über solche Rahmen, dass es keinen Schaden gibt, wenn sie durch sie hindurchtreten. Großstudien, insbesondere an schwangeren Frauen, wurden jedoch nicht durchgeführt.

Wenn Sie den Scanner nicht durchsuchen möchten, informieren Sie den Sicherheitsdienst darüber - und Sie werden manuell durchsucht.

Reisen und Schwangerschaft: 10 Tipps für werdende Mütter

1. Reisen Sie im zweiten Trimester

Die beste Zeit für Flüge ist das zweite Trimester - von 13-14 bis 27-28 Wochen.

Mit 13-16 Wochen erkranken die meisten werdenden Mütter an Toxikose, was es krank macht, über Reisen nachzudenken, und die Energie für Reisen erscheint.

Im dritten Trimester ist es für viele schwierig, überhaupt zum Laden zu gehen, aber es gibt lebhafte, die bereit sind, sie mit einem riesigen Bauch nach Prag oder Thailand zu fahren. Es gilt als sicher, bis zum Ende von 36 Wochen zu fliegen, wenn Sie ein Baby erwarten, und bis zum Ende von 32 Wochen, wenn Sie mit mehreren schwanger sind. Nach dieser Zeit kann die Wehen jederzeit beginnen..

2. Informieren Sie sich über die Regeln der Fluggesellschaft für Flüge in Position

Fluggesellschaften legen häufig ihre eigenen Einschränkungen fest: In der Regel dürfen sie nicht länger als 36 Wochen für einen Singleton und 32 Wochen für eine Mehrlingsschwangerschaft an Bord sein.

Turkish Airways befördert schwangere Frauen bis zum Ende der 35. Woche, British Airways und KLM - bis zum Ende der 36. Woche, und Aeroflot heißt Frauen jederzeit willkommen.

Ab 28 Wochen oder etwas früher können einige Fluggesellschaften beim Check-in ein ärztliches Attest anfordern, in dem das voraussichtliche Geburtsdatum, die Art der Schwangerschaft (z. B. "ohne Komplikationen") und ihre Art - einzeln oder mehrfach - angegeben sind. In derselben Bescheinigung muss der Arzt eindeutig bestätigen, dass keine Kontraindikationen für Flug, Zeichen und Siegel vorliegen. Sollte das Zertifikat in einer bestimmten Form ausgestellt werden, wenden Sie sich an die Fluggesellschaft.

Beim Check-in werden Sie möglicherweise gebeten, ein Papier zu unterschreiben, dass die Fluggesellschaft nicht für mögliche Risiken für Mutter oder Fötus verantwortlich ist.

Dies ist in den formellen Regeln der Fluggesellschaften selten enthalten. Zur Beruhigung ist es jedoch besser, eine Austauschkarte oder andere Dokumente mitzunehmen, in denen die Merkmale des Schwangerschaftsverlaufs aufgezeichnet sind.

3. Nehmen Sie einen einfachen Weg

Am Flughafen ankommen, einchecken, auf den Flug warten, einfliegen, die Formalitäten beim Transfer erledigen, wieder fliegen, nach langem Schütteln im Taxi zum Hotel gelangen - all dies kann zu einem anderen Zeitpunkt ein merkwürdiges Abenteuer sein, aber schwierige Reisen werden eine schwangere Frau eher ermüden als unterhalten.

Zukünftige Mütter sind besser dran, Orte zu wählen, die leicht zu erreichen sind, oder die Route in mehrere Teile mit Ruhepausen aufzuteilen. Das ideale Szenario besteht darin, mit einem Direktflug zu fliegen und mit einem Transportmittel in maximal einer Stunde zum Hotel zu gelangen.

4. Schließen Sie eine Reiseversicherung für schwangere Frauen ab

Um sich keine Sorgen mehr zu machen, schließen Sie vor Reiseantritt eine Reiseversicherung ab, die Schwangerschaftskomplikationen abdeckt. Lesen Sie wie bei jeder Versicherungspolice sorgfältig durch, was enthalten ist: Es ist gut, wenn es sich um Frühgeburten und Neugeborenenpflege handelt.

In Russland sind schwangere Frauen maximal 31 Wochen versichert - solche Pakete sind beispielsweise bei den Unternehmen ERV, Ingosstrakh und Arsenal erhältlich. Gemäß den Richtlinien von Liberty und Uralsib funktioniert die Option "Schwangerschaftskomplikationen" bis zu 12 Wochen.

5. Nehmen Sie Ihren Snack

Es spielt keine Rolle, ob Sie an Bord gefüttert werden oder nicht: Eine Banane, ein Müsliriegel oder ein Käsesandwich sind nicht überflüssig. Wählen Sie Lebensmittel, die leicht verdaulich sind und nicht zur Gasproduktion führen. Vergessen Sie nicht, dass nur feste Lebensmittel im Handgepäck mit an Bord genommen werden dürfen: Joghurt und Smoothies in Behältern über 100 ml werden am Flughafen nicht kontrolliert.

Viele klassische Fluggesellschaften bieten kostenlose Spezialmahlzeiten an. Es gibt keinen Grund dafür: Wählen Sie bei der Buchung eines Tickets oder in Ihrem persönlichen Konto auf der Website die Option für spezielle Mahlzeiten, die Sie mögen. Auf dem Flug wird dann jedem ein Standard-Hühnchen- oder Fischset gebracht, und Sie erhalten einen Obstteller, vegetarisches oder kalorienarmes Essen..

6. Wählen Sie einen Gangplatz

Setzen Sie sich in den Gang, damit Sie sich nicht entschuldigen und jedes Mal zwischen den Sitzen drücken, wenn Sie sich mit einem Spaziergang durch die Kabine ausstrecken oder auf die Toilette gehen möchten. Und während Sie am Gang sitzen, können Sie sich leicht umdrehen und Ihre Beine strecken: Während der Schwangerschaft wird eine Änderung der Haltung manchmal zur Erlösung.

Besser noch, wählen Sie einen Sitz in der ersten Reihe mit viel Beinfreiheit.

7. Legen Sie den Sicherheitsgurt an

Wie andere Passagiere müssen schwangere Frauen ihre Sicherheitsgurte während des Starts und der Landung anlegen und wenn die Anzeige „Sicherheitsgurte anlegen“ eingeschaltet ist. Führen Sie den Gürtel unter den Bauch. Um den Stuhl bequemer zu machen, legen Sie Kleidung oder ein kleines Kissen unter Ihren unteren Rücken..

8. Bewegen

In einem Flugzeugsitz möchten Sie sich also hinsetzen und einfrieren, um eine bequeme Position zu finden. Es ist jedoch sinnvoller, sich von Zeit zu Zeit zu bewegen, in der Kabine herumzulaufen und auch einfache Übungen zu machen. Wenn Sie beispielsweise auf einem Stuhl sitzen, ziehen Sie Ihre Schuhe aus, stellen Sie Ihre Füße auf den Boden und heben Sie zuerst Ihre Fersen an, senken Sie sich dann wieder auf Ihren gesamten Fuß und heben Sie Ihre Socken an. Wiederholen Sie so oft Sie möchten.

Dies ist notwendig, um Ödeme zu vermeiden. Eine weitere seltene, aber immer noch wahrscheinliche Gefahr ist die tiefe Venenthrombose, deren Entwicklungsrisiko bei schwangeren Frauen höher ist als bei nicht schwangeren Frauen und die im Flugzeug aufgrund des langen Sitzens an einem Ort sogar erhöht ist.

Was können Sie noch tun, damit alles gut läuft? Wählen Sie lockere und bequeme Kleidung, trinken Sie während des Fluges Wasser und gönnen Sie sich eine leichte Massage. Auf Anraten eines Arztes können Sie Kompressionsstrümpfe tragen.

9. Trinken

Um Austrocknung und Schwellung zu vermeiden, ist es wichtig, während des Fluges ausreichend zu trinken. Das Einbringen von Wasser in eine Flasche mit mehr als 100 ml durch die Flughafensicherheit funktioniert nicht, es gibt jedoch andere Möglichkeiten.

Sie können beispielsweise mit einer leeren Literflasche am Flughafen ankommen, die Sicherheitskontrolle durchlaufen und die Flasche absolut legal und kostenlos mit Wasser aus einem Trinkbrunnen füllen. Oder kaufen Sie eine große Flasche Wasser im Abflugbereich. Oder bitten Sie die Flugbegleiter, Ihre Flasche während des Fluges mit Wasser zu füllen, damit Sie sie nicht jedes Mal einladen, wenn Sie Durst haben. Zusätzlich zu den Fluggesellschaften, bei denen Wasser bezahlt wird, werden Sie überall so viel mitgebracht, wie Sie brauchen.

10. Verwöhnen Sie sich

Eine Schwangerschaft ist ein legitimer Grund, sich zu pflegen und zu schätzen, und dafür gibt es am Flughafen viele Möglichkeiten. Was kann getan werden, um den Komfort einer schwangeren Frau vor und während des Fluges zu verbessern:

  • Kaufen Sie ein Business-Class-Ticket, um in einer gemütlichen Business-Lounge auf die Abreise zu warten, und sitzen Sie bequem in einem breiten Sessel an Bord.
  • Entspannen Sie in der Lounge ohne Business Class Ticket. Beantragen Sie den Priority Pass oder eine Premium-Bankkarte mit Zugang zur Business Lounge oder zahlen Sie vor Ort: Sie können die Business Lounge auch dann betreten, wenn Sie mit der Economy fliegen.
  • Verbringen Sie Zeit im Mutter- und Babyzimmer. Viele Flughäfen haben freie Zimmer, in die Eltern mit kleinen Kindern eingeladen sind, sowie Frauen in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft. Sie sind eher für Kinder als für schwangere Frauen geeignet, aber dort finden Sie mit ziemlicher Sicherheit einen weichen Stuhl.
  • Gehen Sie die Überholspur entlang - dies ist ein Service, bei dem ein Flughafenmitarbeiter Sie in einem beschleunigten Modus ohne Warteschlangen durch alle Formalitäten vor dem Flug führt.
  • Gönnen Sie sich einfach leckere Kuchen im Flughafencafé oder kaufen Sie Süßigkeiten bei Duty Free. Kleine Freuden sind auch großartig, um aufzumuntern, besonders wenn eine interessante Reise bevorsteht.

Schwangerschaft und das Flugzeug

Einschränkungen und Ratschläge beim Fliegen während der Schwangerschaft.

Die Schwangerschaft ist eine sehr wichtige und aufregende Zeit für die werdende Mutter. Gleichzeitig möchten Sie Ihre gewohnte Lebensweise nicht ändern und sich beispielsweise das Vergnügen verweigern, zu reisen. Im Gegensatz zu vielen Vorurteilen und Horrorgeschichten möchten wir sagen: Schwangerschafts- und Flugzeugflüge sind durchaus kompatibel! Sie sollten jedoch immer Ihre individuellen Merkmale berücksichtigen und sich an eine Reihe von Regeln erinnern, über die wir im Folgenden sprechen werden..

Flugzeug in der frühen Schwangerschaft

Eine frühe Schwangerschaft gilt nicht als beste Reisezeit für Flugzeuge. Werdende Mütter im ersten Schwangerschaftstrimester klagen häufig über Übelkeit, Kopfschmerzen und allgemeines Unwohlsein - all dies geschieht aufgrund hormoneller Veränderungen im Körper.

Die unangenehmen Symptome können sich verschlimmern, wenn Sie früh in der Schwangerschaft in ein Flugzeug steigen. Darüber hinaus besteht in der Zeit bis zur 12. Schwangerschaftswoche ein hohes Risiko für Fehlgeburten, und der Unterschied in Höhe und Druck kann den Zustand des Fötus verschlechtern: Niedriger Druck in der Flugzeugkabine kann sowohl für die inneren Organe der Mutter als auch für das Baby zu Sauerstoffmangel führen.

Bei einer gesunden Schwangerschaft ist die Wahrscheinlichkeit eines Flugschadens äußerst gering. Bevor Sie jedoch in den frühen Stadien der Schwangerschaft in ein Flugzeug steigen, sollten Sie über die möglichen Folgen nachdenken..

Die sicherste Zeit zum Fliegen während der Schwangerschaft

Die bequemste und sicherste Zeit, um während der Schwangerschaft mit dem Flugzeug zu reisen, ist die 14. bis 27. Schwangerschaftswoche. Zu diesem Zeitpunkt ist der Körper bereits an den neuen Zustand gewöhnt, und die Frau wird nicht von Anfällen von Toxizität gequält. Der Bauch ist noch nicht so groß, was bedeutet, dass Sie so bequem reisen können.

Die meisten Fluggesellschaften erlauben schwangeren Frauen frei, bis zu 36 Wochen (wenn die Schwangerschaft Singleton ist) oder 32 Wochen (wenn sie Zwillinge tragen) zu fliegen..

Wenn Sie während einer späten Schwangerschaft (4 Wochen vor Ihrem voraussichtlichen Fälligkeitsdatum) mit dem Flugzeug reisen müssen, werden Sie von der Fluggesellschaft um einen medizinischen Bericht und eine Reisegenehmigung des überwachenden Arztes gebeten. Gemäß den Informationen auf der Website der Aeroflot-Fluggesellschaft muss der Abschluss spätestens 7 Tage vor dem Flug unterzeichnet werden. Diese Vorsichtsmaßnahmen werden auf das Risiko einer Frühgeburt zurückgeführt..

Die Fluglinienbestimmungen für den Flug schwangerer Frauen können abweichen. Überprüfen Sie daher vor dem Kauf von Tickets, ob Sie fliegen dürfen..

Trotz der Tatsache, dass die Fluggesellschaft nur im Falle eines Fluges spät in der Schwangerschaft ein offizielles Dokument benötigt, sollten Sie sich immer an einen Spezialisten wenden, wenn Sie planen, mit dem Flugzeug zu reisen.

So machen Sie das Fliegen während der Schwangerschaft bequem

Hier sind einige einfache Regeln, die Ihnen helfen, Ihre Schwangerschaft so angenehm wie möglich zu gestalten:

  • Versuchen Sie, einen Gangplatz zu wählen. Auf diese Weise sind Sie weniger in der Bewegung eingeschränkt und es ist bequemer, aufzustehen, um sich zu dehnen. Nicht still sitzen: Dies erhöht das Risiko für Thrombosen und Krampfadern, die für schwangere Frauen anfällig sind.
  • Fragen Sie beim Einchecken nach Sitzplätzen in der ersten Reihe mit mehr Beinfreiheit oder direkt vor der Kabine - es gibt weniger Turbulenzen.
  • Kompressionsstrümpfe kaufen. Sie helfen dabei, Ihre Venen straff zu halten, ohne sie zu überlasten, und sorgen für einen normalen Blutfluss. Darüber hinaus tragen sie dazu bei, Ödeme zu vermeiden, unter denen normale Passagiere nach dem Flug leiden..
  • Viel Wasser trinken. Die Luft in der Kabine ist sehr trocken und kann zu Austrocknung führen. Jedem Passagier wird empfohlen, stündlich einen halben Liter Flüssigkeit zu trinken.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie in bequemer Kleidung reisen, die die Bewegung nicht behindert, und bringen Sie kleine Kissen unter Ihren Nacken und den unteren Rücken.
  • Denken Sie daran, Ihren Sicherheitsgurt in Ihrem Sitz anzulegen.

Abschließend möchten wir Sie noch einmal daran erinnern, dass sich Schwangerschaft und Flugreisen nicht gegenseitig ausschließen. Wenn Sie bestimmte Regeln und Vorsichtsmaßnahmen befolgen und Ihren Arzt konsultieren, können Sie sicher reisen.

Wie man ein Flugzeug in der frühen Schwangerschaft richtig fliegt?

Aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit und seines unbestreitbaren Komforts ist der Flugverkehr eine der beliebtesten Möglichkeiten, lange Strecken zurückzulegen. Trotz der Tatsache, dass viele Passagiere beim Einsteigen Angst oder Unruhe verspüren, gelten Flugzeuge im Vergleich zu Zügen, Bussen oder Autos als das sicherste Transportmittel. Aber für eine schwangere Frau ist alles völlig anders, besonders in den frühen Stadien, in denen ihre Gesundheit und das Leben ihres Babys besonders fragil sind..

Ist es gefährlich, im ersten Trimester zu fliegen??

Gynäkologen empfehlen schwangeren Frauen nicht, frühzeitig mit dem Flugzeug (wie auch mit anderen Transportmitteln) zu reisen. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass während dieser Zeit das Risiko einer spontanen Abtreibung (Fehlgeburt), einer Ablösung der Eizelle oder einer unvollständig geformten Plazenta besonders hoch ist. Darüber hinaus leidet mehr als die Hälfte aller werdenden Mütter in den ersten Monaten der Schwangerschaft an einer Toxizität unterschiedlicher Schwere. Flugreisen, die länger als 2 Stunden dauern, können unangenehme Symptome (Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Schwäche) verschlimmern, die sich negativ auf die Gesundheit der werdenden Mutter auswirken.

Bis zur 14. Woche wird der Körper einer schwangeren Frau durch die Veränderungen geschwächt, und der Fötus entwickelt aktiv innere Organe und Systeme. Daher raten Ärzte, diese Zeit in der angenehmsten Umgebung zu verbringen, um zusätzlichen Stress und Angstzustände zu vermeiden. Es ist besser, Reisen in das zweite Trimester zu übertragen, wenn sich der Körper der Mutter bereits vollständig an seine neue Funktion angepasst hat und das Risiko minimal ist.

Was könnte die Gefahr sein, mit dem Flugzeug zu reisen:

Während eines Fluges verspüren selbst normale Menschen oft unangenehme Empfindungen, aber bei einer schwangeren Frau können sie alle um ein Vielfaches zunehmen, da sie viel anfälliger für äußere Einflüsse ist. Welche Faktoren können den Zustand der werdenden Mutter und ihres Babys an Bord des Flugzeugs beeinflussen??

- Druckabsenkungen

Während des Starts und der Landung werden vielen Passagieren die Ohren blockiert. Dies ist auf eine starke Änderung des Außendrucks zurückzuführen, die sich in der Höhe erheblich von der üblichen Geschwindigkeit unterscheidet. Der interne (arterielle) Druck hängt direkt vom externen Druck ab. In den späteren Stadien erhöhen solche Veränderungen das Risiko einer vorzeitigen Abgabe von Fruchtwasser und des Beginns der Wehen erheblich, in den frühen Stadien kann eine Fehlgeburt auftreten oder der Tonus der Gebärmutter kann zunehmen. Dennoch liegen derzeit keine statistischen Daten vor, die die Abhängigkeit von spontanen Abtreibungen (Frühgeburten) vom Flugverkehr bestätigen..

- Sauerstoffmangel

In der Höhe nimmt die Sauerstoffkonzentration in der Luft in der Kabine des Flugzeugs tatsächlich ab, was sich insbesondere im Heck des Flugzeugs bemerkbar macht. Wissenschaftler haben jedoch bewiesen, dass solche unbedeutenden Veränderungen den Zustand des Fötus nicht beeinflussen können. Dies gilt jedoch ausschließlich für gesunde Frauen, deren Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft. Wenn die werdende Mutter an Anämie (niedriger Hämoglobinspiegel im Blut) oder Erkrankungen der Atemwege leidet, sind Flüge für sie streng kontraindiziert, da bereits eine leichte Abnahme der Sauerstoffkonzentration zu fetaler Hypoxie führen kann.

- Risiko für Thrombose und Thromboembolie

Auch ohne Berücksichtigung der zusätzlichen Belastung während der Schwangerschaft steigt das Risiko einer tiefen Venenthrombose um das Fünffache. Damit der Flug ohne Komplikationen verlaufen kann, lohnt es sich, die Wahrscheinlichkeit einer solchen Komplikation zu minimieren. Hier einige Tipps dazu:

  • Tragen Sie während des gesamten Fluges Kompressionsstrümpfe oder Strumpfhosen, um die Belastung der Venen zu verringern.
  • trinke viel Flüssigkeit und bevorzuge Wasser und Säfte;
  • wärme dich jede Stunde ein wenig auf (gehe durch die Kabine, spanne und entspanne die Beinmuskeln).

Wenn Sie im Voraus über Ihre Veranlagung für Thromboembolien Bescheid wissen, sollten Sie sich vor dem Flug mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen, der die Schwangerschaft überwacht. In einigen Fällen kann eine medikamentöse Therapie verschrieben werden, die jedoch im ersten Trimenon der Schwangerschaft kontraindiziert ist..

Ist es für schwangere Frauen möglich, mit dem Flugzeug zu fliegen: Merkmale von Flügen in verschiedenen Trimestern

Reisen mit dem Flugzeug gilt als der schnellste Weg, um von einem Punkt auf der Karte zum anderen zu gelangen. Aber aus gesundheitlichen Gründen sind Flüge für manche Menschen manchmal gefährlich. Eine Schwangerschaft ist natürlich keine Krankheit, aber die Verantwortung für das Leben im Inneren fordert eine Frau auf, vorsichtig zu sein. Sind Flüge für die werdende Mutter und das werdende Baby gefährlich und was ist zu tun, wenn Sie die Dienste von Luftfahrtunternehmen in Anspruch nehmen müssen?.

Können schwangere Frauen in Flugzeugen fliegen?

Wenn sich eine Frau wohl fühlt und dies durch ein ärztliches Attest bestätigt wird, haben Luftfahrtunternehmen kein Recht, einer schwangeren Frau die Inanspruchnahme der Dienste ihres Unternehmens zu verweigern. Ausnahme: Bedingungen ab der 30. bis 33. Schwangerschaftswoche stellen eine Flugbeschränkung für werdende Mütter dar, da die Geburt jederzeit beginnen kann. Und der Prozess der Geburt einer neuen Person erfordert die Anwesenheit eines Arztes, was an Bord von Flugzeugen nicht so üblich ist. Wenn Sie in einem Stadium der Schwangerschaft einen Flug planen, erkundigen Sie sich im Voraus nach den Regeln der Fluggesellschaft für den Transport von Frauen, die ein Baby erwarten. Während Sie auf ein Kind warten, ist es besser, Koffer auf Rädern und einen verstellbaren Griff zu bevorzugen, um die Belastung der Beine der Frau zu verringern

Risiken im Zusammenhang mit Flügen werdender Mütter

Es besteht kein Konsens über die Gefahren des Fliegens schwangerer Frauen in einem Flugzeug. Es ist unmöglich, die Reaktion des Körpers vorherzusagen, es wurden jedoch mehrere Risikofaktoren identifiziert:

  • Druckabsenkungen. Während der Landung und des Starts erfahren die Passagiere Änderungen des Luftdrucks. Bei überempfindlichen schwangeren Frauen ist die Reaktion unvorhersehbar. Ein hormoneller Anstieg äußert sich in einer Verschärfung der Symptome einer Toxikose: Erbrechen und Schwindel. Wer morgens am Boden krank ist, kann sich kaum auf einen leichten Flug verlassen. Mit der Gestose schwillt der Körper einer schwangeren Frau noch mehr an. Eine gleichmäßige Ohnmacht ist aufgrund einer Abnahme der Schutzfunktionen des Körpers möglich.
  • Strahlung. Nach der offiziellen Erklärung des American Bureau of Aviation werden die Besatzungsmitglieder des Flugzeugs hinsichtlich der Gefahr für diejenigen gleichgesetzt, die unter Bedingungen ständiger Strahlenexposition arbeiten. Der Durchschnittsmensch erfährt die Auswirkungen der kosmischen Strahlung auf sich selbst während einer jährlichen Fluorographie (Röntgenaufnahme des Brustkorbs). Schädliche Strahlung ist überhaupt kein Mythos, wie manche glauben. Und je höher über dem Meeresspiegel, desto schwächer ist der Schutz der Atmosphäre vor Strahlenexposition. Es ist schwierig, das Ausmaß der Gefahr für den Fötus zu bestimmen, aber es ist wichtig, sich einer solchen unsichtbaren Bedrohung bewusst zu sein und sie, wenn möglich, zumindest während der Schwangerschaft zu vermeiden.
  • Frühgeburt. Während eines langen Fluges ist es durchaus möglich, Fruchtwasser abzugeben oder die für den Fötus tödliche Plazenta zu lösen. Die Geburt eines Kindes vor dem Geburtstermin unter günstigen Bedingungen ist selten, aber das Baby muss bei möglichen gesundheitlichen Problemen ab den ersten Lebensminuten ärztlich überwacht werden. Ja, und es ist besser, wenn eine Frau in der Arbeit unter der Aufsicht von Fachleuten steht und nicht nur von Menschen, die ohne medizinische Ausbildung unterrichtet wurden. Trotz der hohen Reisegeschwindigkeit dauern einige Flüge viele Stunden. Ein Flugzeug ist kein Zug, in dem Sie problemlos einen Krankenwagen zum nächsten Bahnhof rufen können. Es gibt Situationen, in denen Sekunden heruntergezählt werden und eine Mutter oder ein Kind an lebenserhaltende Geräte angeschlossen werden muss.
  • Kreislaufprobleme. Für Frauen mit Kreislaufproblemen ist es besser, Flüge mit einer Dauer von mehr als vier Stunden abzulehnen. Blutdrucksprünge und Blutstagnation führen zur Bildung von Blutgerinnseln, und es muss nicht erklärt werden, warum ein Gefäß durch ein Blutgerinnsel blockiert ist (Thromboembolie).
  • Lebensmittelvergiftung. Einige Unternehmen sparen alles, so dass das Essen an Bord nicht immer von guter Qualität ist. Ja, und der Faktor Mensch wurde nicht aufgehoben. Selbst hervorragende Produkte verschlechtern sich bei unsachgemäßer Lagerung.
  • Virusinfektionen. Ein längerer Aufenthalt im selben Raum mit Virusträgern führt zur Ausbreitung der Infektion auf alle Anwesenden. Selbst wenn die Passagiere keine ausgeprägten Krankheitssymptome haben, kann niemand garantieren, dass keine latente Entwicklung der Krankheit vorliegt.
  • Hypoxie und Ödeme des Nasopharynx. Trockene Luft in der Flugzeugkabine wird von allen bemerkt, nicht nur von schwangeren Frauen. Durch das Austrocknen der Schleimhaut kommt es zu Verschlimmerungen von Atemwegserkrankungen, insbesondere Rhinitis. Mütter spüren den Luftmangel und machen sich Sorgen, wenn der Fötus unter Sauerstoffmangel leidet und oft in Panik gerät. Studien an gesunden Frauen haben keine schädlichen Auswirkungen auf den Fötus durch kurze Aufenthalte hoch über dem Boden gezeigt. Es gibt jedoch nur wenige wirklich gesunde Menschen, und Anämie oder eine Reihe anderer ebenso gefährlicher Krankheiten vor dem Hintergrund einer Hypoxie können zu unvorhersehbaren Folgen führen.
  • Dehydration. Der Mangel an Feuchtigkeit in der Umgebung führt zum Verlust von Flüssigkeit aus dem Körper der Passagiere. Getränke, die während des Fluges angeboten werden, wirken meistens harntreibend. Es ist besser, reines kohlensäurefreies Wasser anstelle von Kaffee, Tee und Säften zu trinken.
  • Vibration während des Fluges. Das Schütteln beim Auftreffen des Flugzeugs auf die Turbulenzzone stellt für sich genommen keine Gefahr für Mutter und Kind dar, verursacht jedoch schwerwiegende Beschwerden. Vibrationen während des Fluges verursachen Übelkeit, Schwindel und andere Anzeichen von Reisekrankheit.
  • emotionale Instabilität. Hormone sorgen dafür, dass sich die Stimmung einer Frau ständig ändert, und während des Fluges vermischt sich ein Gefühl der Aufregung mit gewöhnlichen Emotionen, die zusammen einen Strauß bilden, der zu einem Nervenzusammenbruch führen kann. Dies ist jedoch bereits beim Tragen eines Kindes völlig unerwünscht;
  • spontane Fehlgeburt in der frühen Schwangerschaft. Eine Kombination von Gründen kann eine aktive Kontraktion der Gebärmutter hervorrufen, und die dadurch verursachte Blutung führt zum Tod des Fötus.

Video: Gynäkologe über die Risiken von Flügen für werdende Mütter

Gegenanzeigen für Flüge für schwangere Frauen

Einige Bedingungen und Merkmale des Schwangerschaftsverlaufs sind direkte Kontraindikationen für Flugreisen.

Frauen, die daran interessiert sind, ob schwangere Frauen fliegen können, sollten wissen, dass verschiedene Fluggesellschaften unterschiedliche Regeln für den Transport während der Schwangerschaft haben können. Beachtung! Eine Frau ohne ärztliche Bescheinigung darf nicht einmal an Bord.

Gute Gründe, das Fliegen mit einem Kind zu verweigern:

  • das Vorhandensein chronischer Erkrankungen der Nieren, der Bauchspeicheldrüse, der Leber und des Herzens. Reisen mit dem Flugzeug kann plötzlich träge Symptome in eine akute Form der Krankheit verwandeln, was sich negativ auf den Zustand von Mutter und Fötus auswirkt.
  • Im ersten Trimester werden die inneren Organe, Systeme und Grundfunktionen des zukünftigen Babykörpers gebildet. Daher sollten Sie vorsichtiger mit Ihrer eigenen Gesundheit umgehen. Änderungen des Luftdrucks während des Fluges sind oft schlecht für das Kind;
  • Zum Zeitpunkt einer barometrischen Verschiebung bei Frauen in einem frühen Stadium kann es zu einer Abstoßung der Eizelle und in späteren Stadien zu einer Ablösung der Plazenta von den Wänden der Gebärmutter kommen. Wenn der Gynäkologe während der Untersuchung eine Gefahr eines vorzeitigen Schwangerschaftsabbruchs feststellte, muss die Flugreise kategorisch abgelehnt werden. Folgen - spontane Fehlgeburt und massiver Blutverlust bei der Mutter;
  • Sauerstoffmangel in großer Höhe. Wenn Ultraschall eine Verzögerung des intrauterinen Wachstums oder eine Hypoxie feststellt, kann sich die Situation während des Fluges verschlechtern, und sogar der Tod des Fötus ist möglich.
  • In den letzten 4 Wochen ist es besser, auf kurze Flüge zu verzichten. Dramatische Veränderungen in der Umwelt führen zu Frühgeburten.
Stellen Sie sicher, dass der Sicherheitsgurt beim Start und bei der Landung unter dem Bauch und nicht darüber angelegt ist.

Wichtig! Absolute Kontraindikationen gelten als Präeklampsie (eine extrem pathologische Form der Toxikose), vollständige Plazenta previa, Empfängnis mit IVF und dritter Anämiegrad, wenn der Hämoglobinspiegel weniger als 70 Gramm pro Liter Blut beträgt.

Sie sollten auch mit folgenden Krankheiten und Symptomen vorsichtig sein:

  • Grad-II-Anämie (Hämoglobinspiegel unter 70–90 Gramm pro Liter);
  • niedrige Lage der Plazenta (erst ab der 20. Schwangerschaftswoche);
  • Anomalien in der Struktur der Plazenta;
  • Ausfluss aus der Vagina mit Blut in jedem Stadium der Schwangerschaft 2-3 Tage vor dem Flug;
  • falsche Position des Kindes im dritten Schwangerschaftstrimester (einschließlich 28-40. Woche);
  • Mehrlingsschwangerschaften über 24 Wochen;
  • Eindringen in die Körperhöhle (invasive) Eingriffe 6-10 Tage vor dem geplanten Flug;
  • schwere Form der Toxikose (Gestose), begleitet von schwerem Erbrechen;
  • Thrombophlebitis, sogar in der Vergangenheit übertragen;
  • Diabetes mellitus und Bluthochdruck, die nicht korrigiert werden können;
  • akute Viruserkrankungen;
  • Uterusnarbe.

Bei Patienten, die schon lange wegen Unfruchtbarkeit behandelt und aufgrund künstlicher Befruchtung gezeugt wurden, ist es besser, sie während der gesamten Schwangerschaft nicht zu riskieren. Wenn die Schwangerschaft normal verläuft, ist dieses Risiko immer noch nicht gerechtfertigt..

Merkmale von Flügen in verschiedenen Stadien der Schwangerschaft

In jedem Schwangerschaftstrimester gibt es einen günstigen Zeitpunkt für Flüge und wenn es aus Sicherheitsgründen für Mutter und Kind besser ist, den Flugverkehr zu verschieben..

Erstes Trimester

Nichts Schlimmes passiert, wenn eine Frau bis zu 14 Tage nach der Empfängnis fliegt. In den nächsten 2 Wochen werden die inneren Organe des Fötus gebildet und jeder physische oder emotionale Schock kann das Kind ernsthaft schädigen und zu einer Fehlgeburt führen..

Sicher für Flüge 7 und 8 Wochen schwanger. Mit 3–6 und 9–12 Wochen ist es besser, auf sich selbst aufzupassen, indem Sie sich weigern zu fliegen.

Zweites Trimester

Wenn keine individuellen Kontraindikationen vorliegen, können Sie nach 3 bis 6 Monaten Schwangerschaft ohne Angst mit dem Flugzeug reisen. Zwischen 18 und 22 Wochen besteht jedoch die Gefahr einer späten Fehlgeburt. Es ist ratsam, Flüge während dieser vier Wochen zu vermeiden.

Drittes Trimester

Wenn sich die werdende Mutter großartig fühlt und die Ärzte keine Anomalien beim Fötus feststellen, ist Flugreisen bis zur 28. Woche zulässig. In den letzten 4 Wochen vor der Geburt dürfen Sie nicht mit dem Flugzeug reisen, auch wenn die Fluggesellschaft zu einem späteren Zeitpunkt schwangeren Passagieren gegenüber loyal ist.

Wie lange können schwangere Frauen fliegen?

Die meisten Fluggesellschaften erlauben Fluggästen bis zu 36 Wochen während einer normalen Schwangerschaft an Bord. Wenn nach 32 Wochen zwei oder mehr Feten vorhanden sind, werden sie wahrscheinlich abgelehnt. Wenn Sie Übelkeit verspüren, atmen Sie ein paar Mal ein, während Sie geradeaus schauen.

Fluglinienanforderungen für schwangere Passagiere

Auf den ersten Blick scheint es eine Privatsache einer schwangeren Frau zu sein, zu fliegen oder nicht zu fliegen. Nur sie ist für die Gesundheit verantwortlich - ihre eigene und das Baby in ihr.

In der Tat ist die Situation mit Flügen von schwangeren Frauen wie folgt:

  • Es gibt nicht viele Geburten auf Flügen. Aeroflot hält den Rekord unter russischen Unternehmen;
  • Es gab Fälle von Behauptungen bezüglich einer unzureichend qualifizierten Unterstützung der Besatzung während der Geburt im Flugzeug.
  • manchmal war es notwendig, das Flugzeug zum Flughafen zurückzubringen oder eine außerplanmäßige Landung wegen Frühgeburt oder schlechter Gesundheit in einem der Flugzeuge durchzuführen. Der Rest der Passagiere verschwendete Zeit und das Unternehmen erlitt Verluste aufgrund von Kraftstoffverlust.

Daher gibt es in den Regeln der Fluggesellschaften einen speziellen Abschnitt, der dem Transport schwangerer Frauen gewidmet ist..

Tabelle: Anforderungen russischer und ausländischer Luftfahrtunternehmen an schwangere Passagiere

UnternehmenAnforderungen für schwangere Frauen
AeroflotBis zur Lieferung zulässig, für einen Flug benötigen Sie jedoch eine schriftliche Genehmigung eines Arztes, wenn weniger als 4 Wochen vor der Lieferung verbleiben. Das Zertifikat wird frühestens eine Woche vor dem geplanten Flug ausgestellt. Flugbegleiter sind immer bereit, die Lieferung entgegenzunehmen, da sie auf einem speziellen Simulator geschult wurden. Ärzte empfehlen jedoch nicht, Neugeborene in der ersten Lebenswoche zu transportieren.
S7. SibirienFordern Sie die Bereitstellung eines Dokuments über das Fehlen medizinischer Kontraindikationen an und füllen Sie das Formular einer besonderen Wohlfühlerklärung aus.
UTairSie bitten um ein ärztliches Attest, dass es keine Kontraindikationen gibt, und beim Kauf von Flugtickets oder beim Einchecken für einen Flug - eine Quittung wie die Erklärung von S7. Das Beispiel befindet sich auf der offiziellen UTair-Website. Es gibt keine medizinische Hilfe an Bord, das Unternehmen warnt vorab. Der Beförderer hat das Recht, eine schwangere Frau abzulehnen, wenn dies durch die Anforderungen der Einwanderungsgesetzgebung des Bestimmungslandes geregelt ist.
TransaeroFordern Sie eine ärztliche Genehmigung für den Flug an, die vom behandelnden Arzt ausgestellt wurde, und unterschreiben Sie eine Garantie, dass die Fluggesellschaft nicht für das Wohlergehen von Mutter und Fötus an Bord und nach dem Flug verantwortlich ist.
Sky ExpressDie ersten beiden Schwangerschaftstrimester werden allgemein transportiert. Ab der 28. Woche müssen Sie einen schriftlichen medizinischen Bericht über den Zustand der Frau vorlegen.
Ural AirlinesSie empfehlen werdenden Müttern, die Möglichkeit der Nutzung des Luftverkehrs unabhängig von ihrem Wohlbefinden und ihrer Gesundheit zu bestimmen. Die ärztliche Untersuchung muss frühestens einen Tag vor dem Flug ausgestellt werden und sich zusammen mit der Umtauschkarte in den Händen des Passagiers befinden. Wenn der Flug in die entgegengesetzte Richtung, dh die Rückkehr von der Reise, durchgeführt wird, ist es unmöglich, ein ärztliches Attest zu erhalten. Dann muss die schwangere Frau eine Garantieerklärung unterschreiben, dass sie im Falle einer unvorhergesehenen Wendung keinen Anspruch geltend machen wird.
VIM-AviaSchwangere dürfen ihre Flugzeuge bis zur 32. Schwangerschaftswoche fliegen, unabhängig davon, ob eine Frau ein oder mehrere Kinder trägt. Vor der Abreise müssen Sie eine ärztliche Bescheinigung vorlegen, die frühestens 7 Tage vor dem Abreisetag ausgestellt wurde und auf dem Ticket angegeben ist. Außerdem muss eine Garantie unterschrieben werden, dass der Beförderer gegenüber den Passagieren nicht verantwortlich ist..
AirarabiaSie erlauben schwangeren Frauen bis zu 28 Wochen, auf ihren Flügen zu fliegen, ohne ein ärztliches Attest vorzulegen. Dann brauchen Sie eine schriftliche Stellungnahme zum Gesundheitszustand der werdenden Mutter. Die Bescheinigung muss vom behandelnden Arzt ausgestellt werden, nicht von einem Geburtshelfer. Sie ist ab dem Ausstellungsdatum 7 Tage lang gültig.
LufthansaOhne Einschränkungen bis zu 36 Wochen an Bord genommen (28 für Mehrlingsschwangerschaften). Aber bereits ab der 29. Woche müssen Sie ein Zertifikat eines Gynäkologen vorlegen, aus dem eindeutig hervorgeht, dass ein bestimmter Passagier keine Kontraindikationen für Flüge und das voraussichtliche Geburtsdatum hat.
SCHWEIZER LUFTEs gibt keine Einschränkungen für den Flug schwangerer Frauen bis zu 36 Wochen (32 mit Mehrlingsschwangerschaften). Nach 28 Wochen müssen Sie ein Dokument bei sich haben, das den voraussichtlichen Liefertermin enthält und das Fehlen von Komplikationen während der Schwangerschaft bestätigt.

Video: Reisen während der Schwangerschaft - welche Dokumente werden benötigt?

Ich möchte klarstellen, dass sich die Regeln ändern können, und bevor Sie ein Flugticket kaufen, müssen Sie klären, welche Dokumente jetzt benötigt werden. Dies wird normalerweise auf der offiziellen Website des Unternehmens angegeben, aber viele Fluggesellschaften bieten die Möglichkeit, kostenlos anzurufen und zu konsultieren. Wenn ich in einer Position wäre und irgendwohin fliegen müsste, würde ich mich definitiv für alle Nuancen des Fliegens für schwangere Frauen interessieren. Seien Sie nicht faul, schreiben Sie die Fragen auf ein Blatt Papier und rufen Sie erst dann an, um nichts Wichtiges zu verpassen. Zum Beispiel:

  1. Ist es möglich, mit den Flugzeugen Ihres Unternehmens zu fliegen, wenn ich zum voraussichtlichen Abflugdatum schwanger bin?.
  2. Wie lange kann ich eine andere Stadt oder ein anderes Land besuchen, damit ich angesichts der zunehmenden Schwangerschaft wieder auf Ihren Flug zurückkehren kann?.
  3. Welche Dokumente, die meine Position bestätigen, muss ich während des Fluges in beide Richtungen bei mir haben?.
  4. Kann ich mich bei Bedarf auf medizinische Hilfe an Bord verlassen?.
  5. Darf man sein eigenes Essen mit in die Kabine nehmen und die Flugbegleiter bitten, es aufzuwärmen.

Glauben Sie mir, es ist besser, sich im Voraus über alle Fallstricke zu informieren, um bei der Landung nicht überrascht zu sein. Eine Freundin von mir ist vor einem Jahr nach Thailand geflogen, und als sie nach Hause zurückkehrte, erfuhr sie 6 Wochen lang von ihrer interessanten Situation. Das heißt, sie machte zweimal einen mehrstündigen Flug, aber ihre Gesundheit erlaubte es, und der Sohn wurde stark geboren. Nicht jeder hat so viel Glück, deshalb ist es besser, auf Nummer sicher zu gehen und einen Frauenarzt aufzusuchen oder zumindest einen Heimtest durchzuführen. Es ist leicht, eine Schwangerschaft im ersten Trimester vor Trägern zu verbergen, aber Sie können sie nicht vor Ihrem eigenen Körper verbergen.

Eine "tief schwangere" Frau flog mit uns im Flugzeug aus der Türkei. Da die Stühle nebeneinander standen, kamen wir ins Gespräch. Olga sagte, sie sei als Animatorin gekommen, habe sich in einen Anwohner verliebt und geheiratet. Aber sie beschloss, in Russland zu gebären. Obwohl ich ehrlich gesagt nicht verstehe, warum Sie in den letzten Wochen der Schwangerschaft möglicherweise dringend mit einem Transportmittel irgendwohin müssen. Ist das Baby weniger wichtig? Also stand sie jede halbe Stunde auf und ging zwischen den Reihen hin und her, damit ihre Beine nicht taub wurden. Aber das ist ein wenig riskant, plötzlich fällt das Flugzeug in ein Luftloch und die Frau bleibt nicht auf den Beinen. Meiner Meinung nach ist es besser, an Ihrer Stelle aufzustehen und sich leicht aufzuwärmen.

Regeln für einen erfolgreichen Flug für schwangere Frauen

Um den Flug so angenehm wie möglich zu gestalten, ist es hilfreich, die folgenden Regeln einzuhalten:

  • Fragen Sie beim Kauf Ihres Tickets nach einem Sitzplatz neben dem Notausgang in der Mitte des Flugzeugs. Dort ist es normalerweise geräumiger. Vermeiden Sie Stellen im Heckbereich.
  • sei einer der letzten an Bord. Dies vermeidet ein Überfüllen beim Pflanzen und verringert den Kontakt mit Virusinfektionen.
  • Ziehen Sie Kompressionsstrümpfe oder einen elastischen Verband an. Die Wahrscheinlichkeit einer Stagnation in den Venen nimmt ab.
  • Machen Sie vor dem Start Übungen für Ihre Beine, um Schwellungen zu vermeiden. Drehen Sie Ihre Füße nach links und rechts, beugen und strecken Sie Ihre Knie mehrmals;
  • lehne dich zurück, nicht gerade. Dann nimmt die Belastung von Rücken und Beinen ab und die Gefäße werden weniger zusammengedrückt.
  • Achten Sie auf die Ernährung, essen Sie in kleinen Portionen, aber oft. Wenn Sie zu Sodbrennen, Verdauungsproblemen und Bluthochdruck neigen, versuchen Sie, wenn möglich, im Voraus ein individuelles Menü zu vereinbaren. Oder arrangieren Sie Ihr eigenes Essen;
  • Um Austrocknung zu vermeiden, trinken Sie saubereres, ruhiges Wasser (bis zu 0,5 Liter pro Stunde).
  • Mach dir keine Sorgen umsonst, denn das Baby fühlt sich mütterlich. Halten Sie Ihre medizinischen Unterlagen und Telefonnummern von Angehörigen immer griffbereit. Es ist ratsam, mit einer Begleitperson zu reisen.
  • Schließen Sie eine Versicherung ab, falls Sie während des Fluges medizinische Hilfe benötigen. Vorsehung wird dazu beitragen, die Kosten in allen geburtshilflichen Situationen, einschließlich vorzeitiger Entbindung, zu senken.
  • Stellen Sie beim Befestigen auf Wunsch des Flugbegleiters sicher, dass sich der Gurt unter dem Bauch befindet.

Sie sollten nicht zögern, sich aus irgendeinem Grund an die Flugbegleiterin zu wenden. Befindet sich die schwangere Frau jedoch in einer Zeit, in der der Bauch bereits deutlich sichtbar ist, bieten die Flugbegleiter selbst Hilfe an.

Was tun, wenn eine schwangere Frau während des Fluges krank ist?

Probleme mit Reisekrankheit beim Transport sind nicht nur schwangeren Frauen bekannt. Aber werdende Mütter werden im Flugzeug häufiger übel als andere Passagiere. Es gibt keine universellen Tipps, wie unangenehme Empfindungen während des Fluges für Frauen, die ein Kind tragen, vermieden werden können. Einige Richtlinien tragen jedoch dazu bei, den Aufenthalt an Bord des Flugzeugs für eine schwangere Frau erträglich zu machen:

  • Fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie Tabletten gegen Reisekrankheit einnehmen können und wenn ja, welche. Es ist kategorisch unmöglich, aufgrund von Werbung oder Ratschlägen von Freunden zu wählen.
  • Essen Sie vor der Reise keine Süßigkeiten und Milchprodukte. Sie sollten auch nicht hungrig fliegen, einen Snack mit leicht verdaulichem Essen zu sich nehmen. Fragen Sie auf dem Flug nach Diätmahlzeiten, die meisten Fluggesellschaften haben sie auf der Speisekarte.
  • Legen Sie eine kleine Tafel dunkler Schokolade in Ihre Handtasche, falls Übelkeit aufgrund von Kohlenhydratmangel auftritt.
  • Wischen Sie sich beim ersten Anzeichen von Übelkeit das Gesicht mit einer in kaltem Wasser getränkten Serviette ab und atmen Sie 10 Mal tief durch und aus. Konzentrieren Sie sich auf einen Punkt auf einer geraden Linie.

Versuchen Sie, in guter Stimmung zu bleiben und vermeiden Sie es, kranke Passagiere anzusehen. Lesen Sie interessante Bücher oder Zeitschriften und entspannen Sie sich und machen Sie ein Nickerchen.

Sehr oft werden Beschwerden im Flugzeug durch den neurotischen Zustand eines Passagiers verursacht. Vor dem Einsteigen müssen Sie sich beruhigen. Denken Sie daran, dass Flugreisen als die sicherste Art des Reisens gelten. Moderne Piloten und Flugbegleiter sind hochprofessionell, was bedeutet, dass nichts das Leben und die Gesundheit des Passagiers gefährdet.

Als Kind war ich ein problemloses Kind, ich konnte Reisen auf dem Land- und Luftweg gut ertragen. Selbst auf dem Schiff während eines Ausflugs in Gelendschik war sie eine der wenigen, die keine Übelkeitstaschen umarmte, aber den Meerblick aufrichtig genoss. Neun Monate lang habe ich die Stadt nicht verlassen und kann nichts sagen - ich bin für kurze Strecken umgezogen und habe mich gut gefühlt. Aber nach der Geburt änderte sich alles, die erste Reise zu Verwandten wurde zum Albtraum. Mein Vestibularapparat gab mir ein Karussell. Alle 7 Stunden der Reise wechselte ich die Farbe von Weiß zu Grün, umarmt von Taschen, und als ich versuchte aufzustehen, fiel ich sofort zurück, so dass sich mein Kopf drehte. Seien Sie also nicht arrogant, wenn Sie auf die Straße gehen, besonders in einer interessanten Position und im Flugzeug..

Wenn Ihnen beim Landen oder Abheben schwindelig wird, empfehlen Experten, aus dem Fenster oder geradeaus zu schauen. Ihr Arzt wird Sie über das richtige Medikament für Sie beraten. Nehmen Sie das Produkt mit auf die Reise, auch wenn es besser nicht benötigt als nicht verfügbar ist.

Video: Tutta Larsen gibt Tipps, wie Sie einen Flug während der Schwangerschaft bequem gestalten können

Bewertungen von Frauen über Flüge während der Schwangerschaft

Aber eine erfundene Situation... 2004 flog Moskau - Phuket, im März... im 4. Monat war eine Frau an Bord... sie begann in der Luft zu bluten und das Flugzeug wurde in Delhi gebracht... die Frau wurde in ein örtliches Krankenhaus gebracht und Geld von den Passagieren gesammelt Für den Start (ungeplante Landung...) wurde lange gestritten... 5 Stunden zu diesem Zeitpunkt versuchten sie, die operierte Frau an Bord zurückzubringen... der Pilot stimmte nicht zu, weil er befürchtete, dass sie nach dem Start sterben würde... kurz gesagt, Spaß für alle... Ich bin immer überrascht von Leuten, die in diesem Zustand reisen Ich selbst hatte im Alter von 21 Jahren einen mehrstündigen Flug nach Sachalin mit mehreren Transfers und einen Tag lang saß ich im achten Monat auf einem überfüllten Flughafen in Chabarowsk und wartete auf das Wetter... jetzt denke ich, das liegt an einem Mangel an Verstand...

Victoria Rogotneva

http://forum.awd.ru/viewtopic.php?f=1484&t=19183

Ich bin mit 30 Wochen geflogen. Zwei Transfers, insgesamt 7 Stunden in der Luft. Plus am Flughafen warten. Ich war unglaublich müde, mein Rücken fiel ab. Im Flugzeug stand ich jede halbe Stunde auf und ging zur Toilette. Meine Beine waren geschwollen, als ich nach Hause kam, brach ich am Flughafen vor Müdigkeit in Tränen aus. Und im Allgemeinen habe ich es normal ausgehalten.

Makluha Maclay

https://www.baby.ru/community/view/22562/forum/post/336075412/

Wie ich oben sagte: flog von Melbourne nach Simferopol... 3 Flugzeuge... mitten im ersten Trimester... Ich war schrecklich müde, natürlich auch besorgt, aber alles lief gut. Im Allgemeinen ist alles sehr individuell, alles hängt vom konkreten Fall, dem Gesundheitszustand und der psychischen Stimmung der werdenden Mutter ab. Wir mussten sooooo fliegen und wir haben es geschafft!

Saterok

http://www.woman.ru/health/Pregnancy/thread/3850801/

Beide Schwangerschaften ruhten auf See... die erste für einen Zeitraum von ungefähr 6 Wochen, die zweite für 30 Wochen... und so ruhte sich die erste überhaupt nicht aus, alles war schlecht, und die zweite ging mit einem Knall los, kein einziger Tag, an dem man sich unwohl fühlte... Ich werde in kurzer Zeit sagen, dass Gewicht weniger toleriert wird..

Ekaterina-NON-Voice

https://www.baby.ru/blogs/post/26345770–2903144/

Wenn die Reise aus wichtigen Gründen nicht vermieden werden kann, bereiten Sie sich ordnungsgemäß auf den Flug vor. Überprüfen Sie die Regeln der Fluggesellschaft für den Transport schwangerer Frauen, suchen Sie einen Arzt auf und stellen Sie positive Emotionen für Flugreisen ein. Achten Sie im Voraus darauf, dass Sie sich nicht unwohl fühlen, und lehnen Sie bei Kontraindikationen die Reise ab.