Dieser Artikel beschreibt die Wassermelone beim Stillen. Wir sagen Ihnen, ob es möglich ist, es im ersten, zweiten und dritten Monat nach der Geburt zu essen, was für die Melonenkultur nützlich und schädlich ist. Sie erfahren die Bewertungen von Ärzten, stillenden Frauen und die Meinung von Dr. Komarovsky über die Verwendung von Wassermelonen während der Stillzeit.

Vorteile der Wassermelone zum Stillen

Im Sommer stehen viele stillende Frauen vor der Frage, ob es möglich ist, während der Stillzeit Wassermelone und Melone zu essen, wie sich dies auf das Neugeborene und die Frau selbst auswirken kann. Lassen Sie uns damit umgehen.

Eine gute Wassermelone hat feine Adern und eine leicht unebene Oberfläche

Die Zusammensetzung der Wassermelone enthält viele Vitamine, nützliche Mikro- und Makroelemente, die sich positiv auf den Körper einer Frau und eines Babys auswirken. In bestimmten Fällen und dosiert ist es nützlich, während der Schwangerschaft Wassermelonen wie Melonen zu essen.

Das Fruchtfleisch des Produkts enthält die folgenden Substanzen und ihre vorteilhaften Eigenschaften für den Körper:

  • Vitamin A - bildet den Fettstoffwechsel, aktiviert das Wachstum neuer Zellen, verlangsamt den Alterungsprozess, bildet das Skelett, die Knochen und die Zähne.
  • B-Vitamine - unterstützen die normale Funktion des Zentralnervensystems und der Gehirngefäße, verbessern die Sehschärfe, fördern die Aufnahme von Nährstoffen und stellen das Epithel wieder her.
  • Vitamin C - stärkt die Immunität, erleichtert den Verlauf von Diabetes, fördert die schnelle Genesung von schweren Krankheiten und wirkt antioxidativ.
  • Vitamin E - stärkt die Blutgefäße, verbessert die Aktivität des Kreislaufsystems, sättigt den Körper mit Sauerstoff, verlangsamt den Alterungsprozess, verhindert das Auftreten von Pigmenten und wirkt sich günstig auf die Beschleunigung von Stoffwechselprozessen im Körper aus.
  • Kalium - normalisiert Herzfrequenz und Blutdruck, verbessert die Gesundheit von Leber und Nieren und hilft bei der Bewältigung von Depressionen.
  • Silizium - ist an der Entwicklung der Regenerationsfähigkeit des Gewebes beteiligt, hat eine starke antioxidative Wirkung und verlangsamt den Alterungsprozess.
  • Kobalt - spielt eine wichtige Rolle bei Stoffwechselprozessen, die mit der natürlichen Blutsynthese, der Arbeit des Nervensystems, enzymatischen Reaktionen und der Leberaktivität verbunden sind.
  • Kupfer - wirkt entzündungshemmend, schützt Knochen vor Knochenbrüchen, normalisiert die Aktivität der Schilddrüse und stärkt das Immunsystem.
  • Magnesium - lindert PMS und Wechseljahre, verbessert die Stimmung und verhindert die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
  • Eisen - sauerstoffhaltige rote Blutkörperchen, produziert Hämoglobin.

Eine solch reichhaltige chemische Zusammensetzung wirkt sich positiv auf die Gesundheit von Frauen und damit auf die Gesundheit des Babys aus, da viele Nährstoffe zusammen mit Milch in den Körper des Kindes gelangen. Einige stillende Mütter berichten, dass das Trinken von Wassermelonen die Muttermilchproduktion erhöht. Daher kann es während der Stillzeit gegessen werden, jedoch nach bestimmten Regeln.

Warum ist Wassermelone während der Stillzeit gefährlich?

Einige Frauen, die ein Baby stillen, versuchen immer noch, auf die Verwendung von süßen und aromatischen Melonen zu verzichten, da sie Angst haben, dem Baby Schaden zuzufügen. Ihre Befürchtungen sind jedoch nicht unbegründet..

Was ist die Gefahr, Wassermelone mit Wachen zu verwenden? Erstens hält es den Rekord für die Fähigkeit, Nitrate anzusammeln. Für sich genommen stellen Stickstoffverbindungen, sie sind auch im Boden enthaltene Nitrate, keine Gefahr dar. Aber diejenigen, die in der Wassermelone enthalten sind, können den Körper einer Person schwer schädigen..

Zweitens kann übermäßiger Verzehr von süßen Früchten sowohl für die stillende Frau als auch für das Kind selbst eine Reihe negativer Folgen haben. Unter den Komplikationen:

  • Erbrechen;
  • erhöhte Gasbildung;
  • Durchfall;
  • Vergiftung.

Bei solchen Anzeichen, insbesondere wenn sie sich bei einem Kind manifestierten, nachdem Mama eine Wassermelone gegessen und das Baby gestillt hatte, müssen Sie ärztliche Hilfe suchen.

Wassermelone mit Wachen ist 4 Monate nach der Geburt sicher zu essen

Können Sie während des Stillens Wassermelone essen?

Experten sagen, dass das Essen einer Wassermelone während der Stillzeit sowohl für eine Frau als auch für ein Kind von Vorteil ist, da die süße Frucht den Körper mit Vitaminen sättigt, die für das richtige Wachstum und die Entwicklung des Kindes sowie für die Verbesserung der Funktion des Körpers der Frau nützlich sind. Einige Mütter essen das Produkt jedoch ohne Gesundheitsschäden, während andere unmittelbar nach dem Verzehr viele Nebenwirkungen haben..

Im ersten Monat

Während des ersten Monats nach der Geburt sollte eine stillende Frau eine strenge Diät einhalten, die keine Wassermelone enthält. Dies liegt an der Tatsache, dass der Körper des Neugeborenen noch nicht über die erforderliche Menge an Enzymen verfügt, die in der Lage sind, solch komplexe Lebensmittel zu verdauen..

Wenn eine Frau zu diesem Zeitpunkt eine Wassermelone isst, sind die Folgen schwere Blähungen und schwere Vergiftungen des Kindes, die zu einem Krankenhausaufenthalt führen.

1 Monat nach der Geburt sollte eine stillende Frau keine roten Früchte und Beeren essen. Rote Äpfel müssen ebenfalls aus der Nahrung genommen werden. Unter den Nebenwirkungen, die bei einem Kind auftreten, dessen Mutter sich nicht richtig ernährt, sind Hautausschlag, Nesselsucht und starker Juckreiz..

Im zweiten Monat

Wenn das Baby keine gesundheitlichen Probleme hat, sich keine Sorgen über Koliken, Verstopfung oder Durchfall macht, kann eine stillende Mutter am Ende von 2 Monaten seines Lebens ihre Ernährung mit einer kleinen Wassermelonenscheibe abwechseln. Sie können nicht die ganze Zeit eine duftende Frucht essen, aber Sie können ein paar Stücke genießen.

Wenn sich nach dem Verzehr von Wassermelone die Gesundheit und das Verhalten des Babys nicht geändert haben, können Sie die Anzahl der Scheiben leicht erhöhen. Wenn negative Anzeichen in Form von Hautausschlag, Rötung oder Blähungen bei einem Baby auftreten, sollte das Produkt verworfen werden.

Mit 3 Monaten

Im Alter von 2,5 bis 3 Monaten beginnt das Verdauungssystem der Krümel im gewünschten Modus zu arbeiten. Gleichzeitig birgt die Aufnahme von Wassermelone in die Ernährung einer stillenden Frau eine gewisse Gefahr..

Wenn der Bedarf an Wassermelonen stark ist und die Früchte in ökologisch sauberen Gebieten angebaut werden, können Sie versuchen, 2-3 Scheiben pro Woche zu essen, wenn das Alter des Babys 3 Monate erreicht. Nach dem Verzehr des Fötus sollte die Reaktion des Babys überwacht werden. Wenn negative Manifestationen auftreten, ist das Produkt verboten..

Mit 4 Monaten

Das Verdauungssystem eines Babys, das 4 Monate alt ist, kann fast jeder Nahrung standhalten, die eine Mutter isst. Aus dieser Zeit kann eine stillende Frau sicher eine Wassermelone genießen.

Wenn eine Frau vor dieser Zeit keine Wassermelone gegessen hat, erhöhen Sie die Anzahl der Wassermelonenscheiben schrittweise. Zunächst können Sie bis zu 2 Scheiben duftender Früchte pro Tag essen, dann bis zu 3, um schließlich die optimale Menge für die Sättigung zu erreichen.

Sie müssen eine Wassermelone essen, auch wenn eine stillende Mutter ihren Geschmack nicht mag, da im Fötus eine große Anzahl nützlicher Elemente und Vitamine vorhanden sind, die für die Gesundheit von Frauen und die Entwicklung des Babys erforderlich sind.

So wählen Sie die richtige Wassermelone

Die Hauptregel bei der Auswahl einer Wassermelone ist ihre Saisonalität. Es ist am besten, süße Früchte Ende August zu kaufen. Bis dahin haben sie Zeit, ohne Verwendung verschiedener Chemikalien auf natürliche Weise zu reifen..

Es ist ratsam, eine Wassermelone nur von vertrauenswürdigen Verkäufern zu kaufen, die ein Qualitätszertifikat für ihre Produkte haben.

Auch die Fruchtgröße spielt eine Rolle. Es ist besser, diejenigen zu wählen, deren Gewicht 5 kg nicht überschreitet, da eine solche Masse für eine reife Frucht natürlich ist. Zu große Früchte sind mit Nitraten und anderen Düngemitteln übersättigt.

Gleichzeitig werden zu kleine Wassermelonen vorab gepflückt und sind oft unreif. Außerdem haben sie nicht genügend Vitamine und Mineralien..

Eine reife Wassermelone sollte ein angenehmes, süßes Aroma ausstrahlen. Wenn das Produkt nicht riecht, ist es besser, eine andere Frucht zu wählen.

Kaufen Sie keine Früchte, die zerbrochen, träge, geschnitten oder weich mit Dellen sind. Es ist auch ratsam, keine Melonen zu kaufen, die auf dem Boden gehäuft oder entlang der Autobahn verkauft werden.

Reife Wassermelone hat ein angenehmes Aroma

Zeichen einer reifen Wassermelone

An solchen Zeichen können Sie erkennen, dass sich vor Ihnen eine reife Wassermelone befindet:

  • Der Schwanz ist mäßig trocken und braun mit einem gelb-orangefarbenen Fleck an der Seite. Solche Indikatoren zeigen die Reifung des Fötus in der natürlichen Umgebung an. Ein zu trockener Schwanz weist auf eine längere Lagerung hin.
  • Die Schale ist kräftig, dunkelgrün mit leuchtend schwarzen Streifen entlang der Frucht. Die Wassermelone darf keine Risse, Dellen oder andere Schäden aufweisen.
  • Das Fruchtfleisch sollte fein geädert und leicht ungleichmäßig gefärbt sein. Gelbe Streifen und ein glatter Schnitt bedeuten ein minderwertiges Produkt und sind den Kauf nicht wert.

Wie man mit Wachen Wassermelone isst

Vorbehaltlich bestimmter Regeln für die Verwendung von Wassermelonen während der Stillzeit können Sie das Risiko von Komplikationen sowohl bei der Frau als auch beim Baby minimieren. Dies sind die Richtlinien:

  • Vor dem Gebrauch muss die Wassermelone gründlich unter fließendem Wasser, vorzugsweise mit Seife, gewaschen werden.
  • Lassen Sie zuerst einen Verwandten die Wassermelone essen. Wenn nach einer Weile keine Nebenwirkungen mehr auftreten, kann die stillende Frau sie essen.
  • Wassermelone sollte schrittweise in die Ernährung aufgenommen werden, um die Reaktion des Kindes darauf zu verfolgen..
  • Wie viel Wassermelone kannst du pro Tag mit Wachen essen? Es hängt alles vom Alter des Kindes ab, je älter es ist, desto mehr. Bis zu 4 Monate nach der Geburt ist es unerwünscht, eine Wassermelone zu essen, dann können Sie bis zu 2-3 Scheiben pro Woche essen.
  • Es ist unerwünscht, Wassermelone mit Getränken, Brot zu kombinieren oder sie unmittelbar nach einer herzhaften Mahlzeit zu essen. Andernfalls kann es zu einer erhöhten Fermentation im Magen und einer erhöhten Gasproduktion kommen. Ein solches Essverhalten kann sich auch negativ auf die gesamte Arbeit des Magen-Darm-Trakts auswirken, was mit Komplikationen für den empfindlichen Körper des Kindes behaftet ist..

Kontraindikationen

Warum kannst du keine Wassermelone stillen? Zu den Einschränkungen gehören:

  • individuelle Intoleranz;
  • Steine ​​und Sand in den Nieren;
  • Nierenpathologie, die den normalen Urinfluss stört.

Experten empfehlen, keine Wassermelone mit gv zu essen, bis das Baby 4 Monate alt ist. In allen anderen Fällen ist es ratsam, einen Kinderarzt zu konsultieren.

Bewertungen

Ich empfehle stillenden Frauen nicht, Wassermelone in ihre Ernährung aufzunehmen, bis ihr Baby 4 Monate alt ist. Dies liegt daran, dass es häufig zu Wassermelonenvergiftungen kommt, die für die Frau und das Kind selbst gefährlich sind..

Stillen ist eine Zeit im Leben einer Frau, die nicht weniger wichtig ist als die Schwangerschaft selbst. Zu diesem Zeitpunkt sollte eine Frau vorsichtiger mit ihrer Ernährung umgehen, um das Risiko von Gesundheitsproblemen für ihr Baby zu minimieren. Im Sommer stellen sich viele Frauen die Frage, ob es möglich ist, eine Wassermelone mit Wachen zu essen und wie sich dies auf das Kind auswirkt. Wenn Sie ein Qualitätsprodukt in kleinen Mengen verwenden, wirkt sich dies sowohl auf die Frau selbst als auch auf das Baby positiv aus..

Ich habe viele Bewertungen in Frauenforen darüber gelesen, ob es möglich ist, eine Wassermelone mit Wachen zu essen. Ich habe öfter positive Bewertungen gesehen. Persönlich habe ich Wassermelone gegessen, aber nicht mehr als 1 Keil pro Tag, als mein Sohn 2 Monate alt war, gab es keine Probleme.

Ich habe Wassermelone gegessen, als meine Tochter 3 Monate alt war. Sie bekam dann schweren Durchfall. Wie der Arzt erklärte, zeigte sich auf diese Weise eine negative Reaktion auf das Produkt. Daher war es notwendig, diese süße Frucht vollständig von der Ernährung auszuschließen, bis das Stillen abgeschlossen war..

Ist es also möglich oder nicht, Wassermelone zu stillen? Bei richtiger Anwendung wirkt sich dies positiv auf die Gesundheit der stillenden Mutter und des Babys selbst aus. Im Falle von Manifestationen negativer Reaktionen nach der Anwendung dieses Produkts bei einem Kind wird empfohlen, es bis zum Abschluss des Stillens vollständig von der Ernährung auszuschließen.

Lohnt es sich, während des Stillens eine Wassermelone zu essen, eine Mutter eines Neugeborenen??

Beim ersten Mal nach der Geburt eines Kindes und zum Zeitpunkt des Stillens muss eine Frau sorgfältig überwachen, was sie isst, insbesondere im ersten Lebensmonat eines Babys.

Eine junge Mutter muss einfach Wassermelonen essen. Sie enthalten wie Melonen viele nützliche Substanzen für den Körper. Wenn eine Frau nicht sicher ist, ob eine Wassermelone beim Stillen eines Neugeborenen im ersten Monat möglich ist, ist es am besten, auf Nummer sicher zu gehen und zu warten.

Während des Stillens erhält ein Neugeborenes eine Vielzahl von Nährstoffen aus der Milch, die ihm bei der Entwicklung helfen. Wassermelone beim Stillen im ersten Monat sollte vorübergehend ausgeschlossen oder sehr sorgfältig verzehrt werden. Dies liegt an der Tatsache, dass es ein großes Allergen ist..

Um die Frage zu beantworten, ob es möglich ist, während des Stillens eine Wassermelone zu essen, müssen Sie sicherstellen, dass das Baby nicht allergisch ist. Erst danach kann Mama auch während des Stillens Wassermelone essen.

Lohnt es sich, diese Beere während des Stillens zu essen?

Können Sie Wassermelone stillen oder nicht? Es gibt viele Kontroversen darüber. Während der Stillzeit werden alle Substanzen, die in den Körper der Mutter gelangen, schließlich auf das Kind übertragen..

Ist es möglich, eine Wassermelone zu stillen - Sie können, aber dafür müssen Sie nur hochwertige Früchte wählen. Vor der Verwendung von Wassermelonen während des Stillens muss diese gründlich gewaschen werden.

Darüber hinaus empfehlen Ärzte:

  • Kaufen Sie nur in vertrauenswürdigen Geschäften. Vermeiden Sie Zelte entlang von Autobahnen und belebten Straßen.
  • Vermeiden Sie eine frühe Ernte. Es enthält normalerweise viele Nitrate, die die Beere selbst beeinflussen und ihre Reifung beschleunigen. Die Verwendung eines solchen Produkts ist mit einer Lebensmittelvergiftung behaftet.
  • Geben Sie dem Haushalt die Möglichkeit, es als Erster zu versuchen. Ohne negative Reaktionen kann die Mutter ein kleines Stück essen und dann die Reaktion ihres eigenen Körpers überprüfen. Wenn es positiv ist, können Sie sicher noch ein paar Scheiben essen;
  • Verbrauchen Sie das Produkt nicht nach einer schweren Mahlzeit. Dies kann einen Fermentationseffekt verursachen, der nicht nur die Mutter, sondern auch das Baby negativ beeinflusst..

Alle Lebensmittel sollten in Maßen konsumiert werden. Selbst wenn keine Reaktionen auftreten, sollten Sie es nicht missbrauchen, indem Sie mehr als 3 Scheiben gleichzeitig essen..

Ist es einer Mutter möglich, während des Stillens eine Wassermelone zu essen, entscheidet jede Frau für sich und konzentriert sich auf den Zustand ihres Körpers. Ärzte empfehlen jedoch nicht, es bis 4 Monate zu essen..

Wenn das Kind nach dem Füttern Hautausschlag, Rötung, Koliken und andere unangenehme Folgen hat, sollte es für eine Weile aufgegeben werden.

Nutzen und Schaden für eine stillende Mutter und ein stillendes Baby

Diese Frucht ist bekannt für ihren Geschmack und die darin enthaltenen nützlichen Substanzen, die den gesamten Körper bereichern und seine Leistung verbessern können. Es enthält:

  • verschiedene Vitamine, zum Beispiel Vitamin C, das zur Stärkung des Immunsystems notwendig ist. Darüber hinaus fördert es die frühzeitige Eliminierung aller Nitrate, die während der Stillzeit so notwendig ist;
  • Magnesium, Kalzium. Förderung eines schnellen Genesungsprozesses nach der Geburt eines Babys;
  • Eisen. Beteiligt sich aktiv am Prozess der Verhinderung der Entwicklung von Anämie;
  • Folsäure, die für die normale Entwicklung des Babys nicht nur im Mutterleib, sondern auch nach der Geburt so notwendig ist. Es hilft auch, die Haut einer Frau in einem normalen Zustand zu halten, verbessert den Schlaf..

Darüber hinaus wird angenommen, dass die Substanzen, aus denen der Fötus besteht, die Milchmenge erhöhen, den Alterungsprozess verlangsamen und das Auftreten von Neoplasmen verhindern. Es fördert auch die schnelle Ausscheidung von Toxinen aus dem Körper aufgrund seiner harntreibenden Eigenschaften..

Jedes Produkt ist nur dann nützlich, wenn es in Maßen konsumiert wird.

Neben den positiven Aspekten gibt es auch negative Aspekte:

  • ist ein großes Allergen, das zur Diathese führen kann;
  • Bei Verwendung mit anderen Produkten ist das Auftreten von Schweregefühl, Blähungen und Beschwerden möglich.
  • Einige Lieferanten fügen absichtlich viele Nitrate hinzu, was zu Verdauungsstörungen, Erbrechen und Lebensmittelvergiftungen führen kann, nicht nur für die Mutter, sondern auch für das Baby.

Wenn nach dem Verzehr der Beere die ersten Vergiftungssymptome beobachtet werden, müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

Wann keine Wassermelone essen

Es ist am besten, auf Nummer sicher zu gehen, indem Sie dieses Produkt aufgeben, bis sich das Verdauungssystem des Babys stärkt.

Darüber hinaus ist der Fötus bei Frauen mit:

  • Diabetes Mellitus;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • Nierenerkrankung, bei der ein normaler Urinabfluss aus dem Körper unmöglich ist;
  • Steine ​​oder Sand in den Nieren.

Dies liegt an der Tatsache, dass dieses Produkt ein großartiges Diuretikum ist, das den Zustand einer Frau aufgrund der Unfähigkeit der Nieren, normal zu funktionieren, verschlimmern kann und ein erhöhtes Urinvolumen ausscheidet. Die Beere kann auch Fermentationsprozesse verursachen, die die Verdauung negativ beeinflussen..

Um ganz sicher zu sein, ob es möglich ist, eine Wassermelone im ersten Monat zu stillen, konsultieren Sie am besten einen Arzt. Er ist es, der nach einer vollständigen Untersuchung der Krümel genaue Anweisungen über die Methode und die Menge der Einnahme dieser Beere geben kann.

Wie man eine Wassermelone wählt

Nur die richtige Beere kann dem Körper zugute kommen. Am besten kaufen Sie Ende August oder Anfang September ein. Dies ist genau die Zeit, in der die Beeren vollständig reifen, mit allen notwendigen Spurenelementen gesättigt sind und einen angenehmen, süßlichen Geschmack bekommen..

Bei der Auswahl eines Produkts benötigen Sie:

  • Achten Sie auf die Verkaufsstelle. Es ist am besten, nur in Geschäften oder bei Verkäufern einzukaufen, die über ein Zertifikat verfügen, das die Produktqualität angibt.
  • Vermeiden Sie Beeren, die in Zelten entlang von Straßen verkauft oder auf dem Boden gestapelt werden. Viele schädliche Substanzen setzen sich auf ihnen ab, die manchmal auch nach gründlichem Waschen nicht entfernt werden können.
  • Wählen Sie Beeren mit einem Gewicht von ca. 5 kg und mittlerer Größe. Dieses Gewicht entspricht am ehesten natürlich. Wenn es viel größer ist, deutet dies darauf hin, dass während des Anbaus verschiedene Düngemittel und Nitrate verwendet wurden. Wenn es weniger ist, besteht ein großes Risiko, ein völlig unreifes Exemplar zu kaufen, das wenig mit Vitaminen und Spurenelementen angereichert ist, was für eine Frau so notwendig ist.
  • Vermeiden Sie geschnittene oder rissige Proben. Schädliche Substanzen, pathogene Infektionen können durch sie eindringen;
  • Vermeiden Sie träge, weiche Früchte. Dies weist darauf hin, dass sie lange genug gelogen haben und sich verschlechtern könnten;
  • Wählen Sie Früchte mit nur dunkelgrünen Streifen ohne Beschädigung.
  • Achten Sie auf den Pferdeschwanz. Es sollte trocken sein, aber in Maßen (ein zu trockener Schwanz zeigt eine lange Lagerung an);
  • Wählen Sie Exemplare mit einem gelblichen Fleck auf einer Seite. Dies zeigt an, dass die Beere im Sonnenlicht auf dem Boden gewachsen ist;
  • Schauen Sie sich das Fruchtfleisch genau an. Es sollte eine ungleichmäßige Farbe und dünne weiße Streifen haben. Wenn die Streifen gelb sind, sollten Sie die Verwendung eines solchen Produkts ablehnen..

Wenn Sie bei der Auswahl einer Beere Zweifel haben, sollten Sie diese nicht kaufen..

Kann eine stillende Mutter eine Wassermelone haben??

Während des Stillens schränken junge Mütter ihre Ernährung erheblich ein und schließen potenziell gefährliche Lebensmittel aus, die ihrer Meinung nach dem Baby schaden könnten.

Am Ende des Sommers und Herbstes stellt sich die Frage, ob eine stillende Mutter eine Wassermelone haben kann, weil so viele davon auf Märkten und in Geschäften verkauft werden?

Stillen von Wassermelonen

Ist es möglich, Wassermelone für eine stillende Mutter zu essen - diese Frage beunruhigt viele Frauen, und oft weigern sich viele Frauen zu Unrecht, sie zu verwenden. In Wirklichkeit kann Wassermelone jedoch während der Stillzeit konsumiert werden, da sie sehr lecker und gesund ist.

Dieses Produkt besteht hauptsächlich aus wässrigem Fruchtfleisch, wodurch der gesamte Körper gewaschen wird.

Mit Hilfe von Wassermelonen können Sie den Körper leicht von überschüssigen Salzen, Toxinen und Toxinen reinigen, die sich in und um Zellen ansammeln.

Aufgrund der Beseitigung von Toxinen und Toxinen verbessert sich der Gesundheitszustand mit der richtigen Verwendung von Wassermelonen. Darüber hinaus haben Wassermelonen eine harntreibende Wirkung, die dazu beitragen kann, Schwellungen zu beseitigen und die Nieren zu reinigen..

Wenn Sie jedoch von der Verwendung von Wassermelonen zu sehr mitgerissen werden, kann dies die Belastung der inneren Organe, einschließlich der Arbeit der Nieren und des Verdauungssystems, erhöhen..

Warum Sie während des Stillens keine Wassermelone essen können?

Es gibt einige Situationen, in denen die Verwendung von Wassermelonen während der Stillzeit aufgegeben werden sollte. Warum kann eine stillende Mutter keine Wassermelone haben? Normalerweise ist dies das Vorhandensein bestimmter Probleme in ihrer Gesundheit..

Es ist auch verboten, dieses Produkt zu verwenden, wenn während des Stillens eine Allergie gegen Wassermelonen besteht, die sich in Hautausschlag, Verdauungsstörungen oder Blähungen und Durchfall sowohl bei der Mutter als auch beim Baby äußert..

Es ist ratsam, im ersten Monat während des Stillens keine Wassermelone zu verwenden, während das Verdauungssystem des Babys noch sehr empfindlich ist und möglicherweise eine negative Reaktion auf ein neues Produkt vorliegt.

Wassermelone während der Stillzeit

Zweifellos kann eine stillende Mutter mit einem gesunden Darm und einer normalen Verdauung Wassermelonen essen..

Es wird dazu beitragen, den Hämoglobinspiegel im Blut und die Eisenaufnahme im Darm zu erhöhen.

Darüber hinaus enthalten Wassermelonen viele nützliche Komponenten, die für die Gesundheit der Frau selbst und ihres Babys notwendig sind..

Wassermelonen sind reich an Folsäure, Carotin, Pantothensäure und Vitaminen.

Besonders viel Ascorbinsäure (Vitamin C), Vitamin B1 und B2, Eisen, Kalium, Magnesium und andere Mikroelemente sind in der Wassermelone enthalten. Aus diesem Grund ist Wassermelone ein wertvolles Lebensmittel für junge Mütter..

Ist es möglich, Wassermelone von Beginn der Saison an zu stillen??

Wassermelonen für stillende Mütter sind wertvolle Produkte, aber Sie sollten sich nicht beeilen, sie in die Ernährung aufzunehmen. Es wird nicht empfohlen, die ersten frühen Wassermelonen zu verwenden, die gerade auf den Märkten erschienen sind.

Oft werden frühsommerliche Wassermelonensorten mit Nitraten angebaut. Dies kann zu einer Vergiftung sowohl der Mutter selbst als auch ihres Babys führen. Verlassen Sie daher die Wassermelonendelikatesse am Ende des Sommers und Herbstes, obwohl Sie in dieser Zeit eine gefährliche Wassermelone kaufen können, aber die Chancen dafür sind viel geringer.

Kann ich während des Stillens Wassermelone essen? Ganz einfach richtig wählen.

Zunächst müssen Sie darauf achten, welche Farbe die Frucht hat. Sie sollte hell sein und hellgrüne Streifen aufweisen, die sich mit dunkelgrünen abwechseln. Sie können die Wassermelone auch auf einfache Weise und auf das Vorhandensein von Nitraten überprüfen..

Essen Sie auch kein unreifes Fruchtfleisch in der Nähe der Kruste, da dort die Nitrate besonders konzentriert sind..

Versuchen Sie Wassermelone während des Stillens

Ärzte haben es nicht eilig, Wassermelonen während des Stillens zu verbieten oder zuzulassen. Sie weisen darauf hin, dass die Reaktion des Kindes sorgfältig überwacht werden muss.

Obwohl Wassermelonen nicht als hochallergene Lebensmittel eingestuft werden, können sie bei einigen Babys zu einer individuellen Unverträglichkeit führen. Wenn das Baby, wenn die Mutter Wassermelone verwendet, Reaktionen auf der Haut hat, sollte es auf jeden Fall aufgegeben werden.

Wassermelone wird auch oft mit Stillen und Koliken in Verbindung gebracht. Einige Kinder können, wenn ihre Mutter Wassermelone isst, unter Blähungen und starker Gaskolik leiden, was auch der Grund dafür sein kann, dass sie die Verwendung dieses Produkts ablehnen.

Aufgrund des Flüssigkeitsreichtums in diesem Fötus können sich außerdem die Zusammensetzung der Milch und ihre Qualität ändern, was zu den Launen des Babys und seiner Ablehnung der Brust führt..

Wenn sich das Baby recht vertraut verhält, keine Stuhlstörung, Hautausschlag und Angstzustände hat, können Sie sicher Wassermelone verwenden, aber nicht zu viel essen.

Das Essen von Wassermelonen mit Brot oder anderen Nahrungsmitteln während des Stillens kann das Kolikrisiko beim Säugling erhöhen.

Ist es möglich, Wassermelone für eine stillende Mutter zu essen: Meinungen von Ärzten

Nachdem eine Frau Mutter geworden ist, ändert sich ihre Ernährung vollständig, da nicht nur ihre Gesundheit, sondern auch die Gesundheit des Babys davon abhängt, wie die Mutter isst. Und es ist natürlich, dass die Ernährung einer Frau reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist, und dafür ist es notwendig, Gemüse und Obst zu essen..

Es gibt auch viele nützliche Makro- und Mikroelemente in der Wassermelone. Aber ist es möglich, während des Stillens Wassermelone zu essen? Versuchen wir, diese Frage zu beantworten, aber sprechen wir zuerst über die Vorteile, die sie für unseren Körper haben..

Wassermelone ist nach Ansicht vieler Experten ein wertvolles Nahrungsmittel, das darüber hinaus mit seinem Geschmack gefällt.

Warum ist Wassermelone nützlich??

Wassermelone besteht hauptsächlich aus Wasser, das hilft, den Körper auszuspülen. Das heißt, mit seiner Hilfe können Sie unseren Körper leicht von Salz, Toxinen und Toxinen reinigen, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben und unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit im Allgemeinen beeinflusst haben. Es hat auch eine harntreibende Wirkung, die es Ihnen ermöglicht, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen und die Nieren zu reinigen..

Der übermäßige Gebrauch kann jedoch zu einer starken Belastung der inneren Organe führen. Daher wird nicht empfohlen, es bei Menschen mit Nierenproblemen zu essen. Aber für diejenigen, die Probleme mit niedrigem Hämoglobin haben (besonders häufig treten sie bei Frauen nach der Geburt auf), ist es nicht nur möglich, Wassermelone zu essen, sondern auch notwendig, da dies dazu beiträgt, den Hämoglobinspiegel im Blut zu erhöhen.

Darüber hinaus enthält die Wassermelone viele nützliche Substanzen, die sowohl ein Erwachsener als auch ein Kind benötigen. Nämlich:

  • Folsäure;
  • Pantothensäure;
  • Vitamin C;
  • Vitamin B1;
  • Vitamin B2;
  • Kalium;
  • Eisen;
  • Magnesium und andere.

Wie Sie sehen können, ist Wassermelone ein sehr gesundes Produkt. Es wird jedoch nicht empfohlen, es zu Beginn oder mitten im Sommer zu essen, da frühe Sorten mit Nitraten angebaut werden, was zu Vergiftungen führen kann. Wenn Sie also von Wassermelone profitieren möchten, sollten Sie sie am Ende des Sommers oder besser am Anfang des Herbstes verwenden. In dieser Zeit reifen sie.

Wenn Sie sich an Wassermelonen erfreuen möchten, sollten Sie alle Vor- und Nachteile abwägen, da Milch sowohl nützliche als auch schädliche Substanzen von Ihrer Nahrung auf das Kind überträgt

Sie können nur vorsichtig?

Auf die Frage, ob es möglich ist, während des Stillens eine Wassermelone zu essen, geben die Ärzte keine eindeutige Antwort. Zweifellos ist es sehr nützlich, aber gleichzeitig enthält es Allergene, die bei einem Kind das Auftreten von Diathese oder atopischer Dermatitis hervorrufen können. Auch unter Ärzten gibt es eine solche Meinung: Wassermelone kann den Wasserhaushalt des Körpers einer stillenden Mutter stören und indirekt die Milchqualität beeinträchtigen..

Die Schlussfolgerung über die Notwendigkeit, gestreifte Beeren zu verwenden, muss also von uns selbst getroffen werden. Das Essen von Wassermelonen ist grundsätzlich möglich, da es nicht auf der Liste der für stillende Mütter verbotenen Lebensmittel steht, sondern sehr sorgfältig. Und es sollte nicht mit anderen Lebensmitteln wie Brot gemischt werden, da dies beim Neugeborenen zu Blähungen und Koliken führen kann..

Wassermelone essen oder nicht essen, entscheiden Sie. Wenn Sie sich jedoch dafür entscheiden, es zu essen, sollten Sie wissen, wie Sie es richtig auswählen und wie Sie es in Ihre Ernährung einführen. In der Tat hängt nicht nur Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden davon ab, sondern auch der Zustand des Körpers des Kindes.

Was auch immer die Versuchung sein mag, die Wassermelone mit anderen Lieblingsspeisen zu ergänzen, Sie sollten es nicht tun.

Wie man Wassermelone richtig in die Ernährung einer stillenden Mutter einführt?

Stillende Wassermelone sollte wie jedes andere Produkt schrittweise in die Ernährung aufgenommen werden. Iss zuerst ein kleines Stück Fruchtfleisch, vorzugsweise morgens. Füttern Sie dann Ihr Baby und beobachten Sie den ganzen Tag über seine Reaktion auf die Innovation..

Wenn das Baby einen Ausschlag hat und sich am Körper eine leichte Rötung gebildet hat, muss die stillende Mutter die Wassermelone aufgeben. Dies ist eine Allergie, die zur Entwicklung von Diathese oder atopischer Dermatitis führen kann. Wenn Ihr Baby Koliken oder Blähungen hat, müssen Sie diese ebenfalls aufgeben. Dies weist darauf hin, dass das Verdauungssystem der Krümel noch nicht normal auf dieses Produkt reagieren kann..

Wenn ein Neugeborenes Fieber, Erbrechen und ausgeprägte Magen-Darm-Störungen hat, nachdem Sie eine Wassermelone gegessen und Ihr Baby gefüttert haben, rufen Sie sofort einen Arzt zu Hause an oder gehen Sie selbst ins Krankenhaus.

Wenn jedoch bei einem Neugeborenen im Laufe des Tages keine allergischen Reaktionen und Magen-Darm-Störungen beobachtet wurden, kann eine stillende Mutter Wassermelone essen. Erst muss es auf Nitrate überprüft werden. Dies ist sehr einfach zu tun. Schneiden Sie ein kleines Stück Wassermelonenpulpe und legen Sie es in ein Glas sauberes Wasser. Wenn es in wenigen Minuten trübe wird, bedeutet dies, dass es Nitrate enthält und nicht gegessen werden kann.

Kaufen Sie auch keine geschnittenen Wassermelonen, da keine Gewissheit besteht, dass sie mit einem sauberen Messer geschnitten wurden. Außerdem sollten Sie beim Kauf auf die Unversehrtheit der Schale achten. Es sollte keine Risse oder andere Schäden aufweisen, durch die schädliche Bakterien eindringen können, und seine Farbe sollte dunkelgrüne Streifen aufweisen. Beim Antippen sollte ein klangvolles Geräusch abgegeben werden. Dies zeigt an, dass die Beere vollreif ist und als Nahrung verwendet werden kann.

Das ist alles, was eine stillende Mutter über „sichere“ Wassermelonen wissen muss. Essen Sie richtig und bleiben Sie gesund!

Wassermelone mit Wachen.

Wassermelone beim Stillen

Kann man mit einer Wassermelone stillen oder nicht? Vor der Beantwortung dieser Frage sollte beachtet werden, dass die genaue Ernährung für stillende Mütter bisher nicht von Ärzten zusammengestellt wurde. Natürlich gibt es Lebensmittel, deren Verwendung während der Stillzeit aufgrund der negativen Auswirkungen auf die Gesundheit des Babys verboten ist, und Lebensmittel, deren Verzehr während dieser Zeit wünschenswert und nützlich ist. Selbst scheinbar „harmlose“ Produkte können jedoch Nahrungsmittelallergien oder Stuhlstörungen verursachen. Daher sollten Sie sehr vorsichtig sein, wenn Sie neue Produkte in Ihr Menü aufnehmen..

Wassermelone beim Stillen. Vorteil

Während des Stillens ist Wassermelone sehr nützlich, da sie viele wertvolle Substanzen enthält. So enthält es eine große Menge Folsäure, die die Milchproduktion erhöht, die Verdauung verbessert und der Haut ein gesundes Aussehen verleiht. Ascorbinsäure, Riboflavin und andere in der Wassermelone enthaltene Antioxidantien widerstehen der Entwicklung von Krebszellen im Körper und schützen ihn vor altersbedingten Störungen.

Stillende Frauen können oft anämisch sein, daher müssen sie mit der Nahrung Spurenelemente wie Magnesium, Kalzium, Kalium und Eisen aufnehmen, die, wie zu beachten ist, in der Wassermelone enthalten sind. Darüber hinaus reinigt die Wassermelone die Nieren und entfernt Giftstoffe aus dem Körper. Die in der Wassermelone enthaltene Panthenolsäure ist auch für junge Mütter sehr nützlich, da sie hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, die Verdauung zu normalisieren und den Schlaf zu verbessern..

So können Sie Wassermelone in Ihre Ernährung für stillende Mütter aufnehmen. Während des Stillens sollte die Wassermelone ein wenig in die Ernährung aufgenommen werden. Das Wichtigste ist, diese Delikatesse richtig zu wählen, da sie sonst die Gesundheit von Mutter und Kind beeinträchtigen kann.

Wassermelone während des Stillens. Mögliche Konsequenzen

Bei der Entscheidung, während des Stillens Wassermelonen zu konsumieren, müssen natürlich bestimmte Risiken berücksichtigt werden, die sich negativ auf das Wohlbefinden von Mutter und Kind auswirken können..

Zunächst muss beachtet werden, dass Wassermelonen wie jedes andere Lebensmittel im Prinzip eine allergische Reaktion hervorrufen können. Zweitens kann diese Delikatesse ein Gefühl von Unbehagen und Überfüllung verursachen, da sie zu fast 80% aus Wasser besteht. In Kombination mit anderen Lebensmitteln kann Wassermelone bei Mutter und Kind Schmerzen und Gasbildung verursachen..

Es wird allgemein angenommen, dass der Nährwert von Milch abnimmt, wenn eine Frau während des Stillens Wassermelonen in ihre Ernährung aufnimmt. Dies geschieht nur bei Missbrauch dieses Produkts. Wenn es jedoch in Maßen konsumiert wird, ist die Milch nach wie vor nahrhaft..

Und drittens kann Wassermelone schwere Lebensmittelvergiftungen verursachen. Tatsache ist, dass es in unserer Zeit Fälle gibt, in denen Wassermelonen mit Nitraten gepumpt werden, um den Reifungsprozess zu beschleunigen. Übelkeit, Schwindel, Erbrechen sind Symptome einer Lebensmittelvergiftung, die innerhalb weniger Stunden nach dem Essen auftreten.

Wenn Sie Wassermelone stillen können

Während des Stillens kann Wassermelone frühestens nach 3 Monaten Stillzeit schrittweise in Ihre Ernährung aufgenommen werden. In den ersten drei Monaten muss eine strenge Diät eingehalten werden, damit das Baby lernt, die mit der Muttermilch aufgenommenen Nährstoffe wahrzunehmen und vollständig aufzunehmen. Aber bereits ab dem vierten Monat können Sie Ihre Ernährung schrittweise mit neuen Produkten auffüllen - 1 Produkt alle 4-5 Tage. Wenn ein Kind allergische Hautausschläge oder Bauchschmerzen entwickelt, bestimmen Sie sofort, welches Produkt eine solche Reaktion verursacht hat, und schließen es von der Ernährung aus..

Wassermelone beim Stillen. Empfehlungen zur Auswahl und Verwendung

Damit die Verwendung von Wassermelonen weder der Mutter noch dem Baby schadet, müssen eine Reihe von Faktoren berücksichtigt werden:

  • Die Wassermelonensaison beginnt Mitte August. Es ist besser, sie in der Mitte der Saison (September) zu kaufen, nicht früher, da früh importierte Delikatessen voller Nitrate sein können. Natürlich gereifte Wassermelone hat eine helle Farbe - hellgrüne oder gelbe Streifen wechseln sich mit dunkelgrünen Streifen ab. Wenn es praktisch einfarbig ist, besteht ein hohes Vergiftungsrisiko. Ein weiteres Zeichen für Chemikalien in der Wassermelone ist Lethargie und Weichheit..

Sie können die Beere wie folgt auf das Vorhandensein von Chemikalien überprüfen: Legen Sie ein oder zwei Stunden lang ein Stück Fruchtfleisch in ein Glas Wasser. Wenn das Wasser trübe wird, als ob Milch hinzugefügt worden wäre, ist es besser, die Verwendung dieser Wassermelone zu verweigern. Wenn das Wasser sauber ist, ist die Wassermelone sicher.

  • Kaufen Sie keine Wassermelonen in Tabletts in der Nähe der Straße, da Wassermelonen auf dem Boden liegen. Sie sollten auch Früchte vermeiden, die Risse haben, auch kleine. Kaufen Sie unter keinen Umständen geschnittene Wassermelonen, egal wo sie verkauft werden - auf dem Markt oder im Supermarkt;
  • Wenn Sie während des Stillens eine Wassermelone essen möchten, ist es zuerst besser, sie an jemandem aus Ihrer Familie zu testen. Wenn sich ihr Gesundheitszustand nicht verschlechtert hat, kann eine stillende Mutter eine Wassermelone essen.
  • Iss das erste Mal einen kleinen Keil. Wenn das Kind innerhalb von 24 Stunden keine Koliken oder Hautausschläge hat, kann die Menge erhöht werden.

Zusammenfassend kann man mit Sicherheit sagen, dass stillende Mütter Wassermelone essen können. Wenn Sie eine Wassermelone stillen, müssen Sie sie zuerst überprüfen, in einer angemessenen Menge und nicht früher als ab dem 4. Laktationsmonat verzehren. Befolgen Sie die Empfehlungen im Artikel - riskieren Sie nicht Ihre Gesundheit, da 70% der Gesundheit des Babys von der Ernährung der stillenden Mutter abhängt.

Ist Wassermelone für eine stillende Mutter möglich?

Die Antwort auf die Frage, ob Wassermelone gestillt werden kann, ist individuell. Um dem Baby keinen Schaden zuzufügen, sollte die Mutter vorsichtig sein, wenn sie das Produkt in die Ernährung einführt. Es ist wichtig, die Reaktion des Kindes auf ein neues Produkt zu überwachen und es aus dem Menü zu entfernen, wenn unerwünschte Reaktionen auftreten. (In diesem Artikel erfahren Sie, ob es möglich ist, während des Stillens eine Melone zu essen.)

Die Vorteile der Wassermelone während der Stillzeit

Eine süße Beere ist eine Quelle vieler Nährstoffe. Es enthält die Vitamine A und C, die Virusinfektionen vorbeugen und zur Verbesserung des Hautzustands beitragen. Sie sind Teil von Pektinen, die die Funktion des Verdauungssystems normalisieren und Stoffwechselprozesse beschleunigen. Sie sind reich an Wassermelonen und Eisen, die eine stillende Mutter benötigt, um Anämie vorzubeugen. Folsäure fördert die Entspannung, wirkt beruhigend auf das Nervensystem.

Es ist nützlich für eine Frau, während des Stillens und wegen der in der Beere enthaltenen Panthenolsäure Wassermelone zu essen. Diese Substanz normalisiert den Schlaf, der nach der Geburt häufig gestört wird. Beta-Carotin hilft, schädliche Substanzen und Toxine aus dem Körper der Mutter zu entfernen. Die Zusammensetzung enthält Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium. Die Beere wirkt harntreibend, verhindert die Bildung von Ödemen und entfernt mit Urin Fäulnisprodukte aus dem Körper.

Süßes Fruchtfleisch enthält nur wenige Kalorien: nur 27 kcal pro 100 g. Aus diesem Grund eignet sich diese Option gut für einen Snack: Das Mädchen erhält die Vitamine und Spurenelemente, die es benötigt, während sich sein Körpergewicht nicht erhöht, das Hungergefühl vergeht.

Möglicher Schaden durch das Stillen von Wassermelonen

Während der Stillzeit kann das Fruchtfleisch einer großen Beere schädlich sein und unerwünschte Reaktionen hervorrufen. Bei übermäßigem Gebrauch kann bei einem Säugling eine allergische Reaktion auftreten. Wenn bei einem Neugeborenen eine Diathese auftritt, müssen Sie das Produkt sofort von der Ernährung ausschließen. seine Verwendung ist bereits in geringen Mengen verboten. Der mögliche Schaden einer Wassermelone mit hv steigt, wenn die Mutter eine leichte Allergie hat. Darüber hinaus führt zu viel von dieser Beere in der Nahrung häufig zu Störungen des Magen-Darm-Trakts..

Früchte dürfen erst Ende August gegessen werden. Zuvor wurden die meisten verkauften Beeren mit im Fruchtfleisch konservierten Nitraten angebaut. Große Mengen an Nitraten können eine Wassermelonenvergiftung verursachen. Diese Substanzen wirken sich negativ auf den Zustand einer stillenden Mutter aus und können das Baby schädigen, wenn sie in die Muttermilch übergehen. Im Falle einer Vergiftung werden Übelkeit, Erbrechen und Stuhlstörungen festgestellt. Die Körpertemperatur steigt. Sie müssen einen Arzt aufsuchen.

Wenn Wassermelone nicht erlaubt ist

Bei einigen Krankheiten ist das Essen von Fruchtfleisch kontraindiziert. Sie können keine süße Frucht in die Ernährung für Diabetes mellitus, Gallensteinerkrankungen, chronische oder akute Entzündungen der Bauchspeicheldrüse, Pathologien des Harnsystems aufnehmen.

Es wird empfohlen, die Verwendung dieses Produkts bei hoher Empfindlichkeit des Verdauungssystems, Neigung zu Stuhlstörungen und Krankheiten, die mit einer Behinderung des Urinabflusses verbunden sind, abzubrechen. Ärzte verbieten die Verwendung von Beeren und bei Nierenerkrankungen, Zahnstein in der Blase oder im Nierenbecken.

Eine relative Kontraindikation sind die ersten 4 Monate im Leben eines Babys. Viele Experten raten in dieser Zeit davon ab, rote und gelbe Wassermelonen zu essen, da das Verdauungssystem des Kindes noch nicht ausreichend ausgebildet ist und die Wahrscheinlichkeit unerwünschter Reaktionen hoch ist.

Wassermelone während des Stillens

Um zu verhindern, dass die Beere der Mutter und dem Neugeborenen Schaden zufügt, müssen einige Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Wassermelone sollte schrittweise in die Nahrung aufgenommen werden, beginnend mit kleinen Portionen. Sie müssen die Reaktion des Babys sorgfältig überwachen. Wenn er eine Allergie entwickelt, wird die Beere vom Menü der Mutter ausgeschlossen. Nach 1-2 Monaten kann erneut versucht werden, das Produkt in die Ernährung aufzunehmen..

In den ersten Wochen nach der Geburt produziert das Verdauungssystem eines Säuglings nicht genügend Enzyme. Daher wird einer stillenden Mutter empfohlen, keine Wassermelone mehr zu trinken. Ab der Mitte des zweiten Lebensmonats eines Babys darf eine Frau eine kleine Menge Wassermelone essen. Dies sollte nur erfolgen, wenn das Kind gesund ist. Wenn das Baby Verstopfung, Durchfall oder Koliken hat, lohnt es sich nicht, neue Lebensmittel in das Menü aufzunehmen, da diese den Zustand des Babys verschlechtern können. Im dritten Monat kann der Anteil erhöht werden.

Es gibt eine Wassermelone, ohne sich über die möglichen Folgen Gedanken zu machen, die eine Frau machen kann, wenn das Baby das Alter von 4 Monaten erreicht. Während dieser Zeit werden die Organe des Verdauungssystems als ausreichend gebildet angesehen, die für die Verdauung von Nahrungsmitteln erforderliche Menge an Enzymen wird freigesetzt. Wenn die Beere vorher nicht in der Ernährung der Mutter enthalten war, sollte sie schrittweise eingeführt werden, beginnend mit 1-2 Scheiben pro Tag..

Regeln für das Stillen

Sie sollten nur reife Wassermelonen essen, die keine schädlichen Verunreinigungen enthalten. Eine unreife Beere schadet dem Körper. Es wird empfohlen, dass Sie Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie Fruchtfleisch in Ihre Ernährung aufnehmen. Dies hilft, mögliche Komplikationen zu vermeiden..

Ärzte empfehlen, den Verzehr von Wassermelonen zu verweigern, wenn nahe Verwandte allergisch reagiert haben: Es ist sehr wahrscheinlich, dass das Baby auch an Allergien leidet.

Sie sollten Wassermelone nicht gleichzeitig mit anderen Lebensmitteln verwenden: Es kann zu Magengefühlen und Übelkeit kommen. Besser einen Snack oder Nachmittagstee durch Wassermelone ersetzen.

Es wird empfohlen, vor dem Gebrauch einer anderen Person einen Vorgeschmack auf die Beere zu geben. Wenn nach 30-60 Minuten keine negative Reaktion auftritt, können Sie ein Stück Wassermelone für eine stillende Mutter essen. Wenn beim Essen des ersten Stücks Sodbrennen auftritt, ein unangenehmer Geschmack im Mund, sollten Sie keine Wassermelone essen.

Produktauswahl

Sie sollten eine Beere nur in der Saison kaufen. Es beginnt von Ende August bis Anfang September.

Da Wassermelone schädliche Substanzen aus dem Boden aufnimmt, wird empfohlen, Beeren möglichst von vertrauenswürdigen Lieferanten zu kaufen. Sie können es selbst auf dem Land anbauen. Giftstoffe und Schlacken werden auch nach einem langen Aufenthalt in der Nähe der Straße absorbiert. Aus diesem Grund sollten Sie keine Wassermelonen kaufen, wenn diese in der Nähe der Autobahn verkauft werden..

Nehmen Sie keine geschnittenen Beeren. Sein Fruchtfleisch nimmt mehr Toxine und Toxine auf. Außerdem kann sich Staub darauf absetzen, Insekten setzen sich oft.

Sie müssen nur reife Früchte kaufen. Um festzustellen, ob eine Beere reif ist oder nicht, können Sie sie riechen. Der Geruch sollte keine Verunreinigungen enthalten. Es wird empfohlen, auf die Schale zu tippen. Der Ton sollte gedämpft sein. Achten Sie auf den Stiel, der trocken und fest sein muss..

Es ist notwendig, die Früchte vor dem Kauf sorgfältig zu untersuchen. Das Peeling sollte nicht beschädigt werden: Risse, Schnitte und Integritätsverletzungen sollten beachtet werden. Andernfalls besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, in die Infektion zu gelangen..

Wenn sich herausstellt, dass das gekaufte Produkt unreif und grünlich ist, sollte ein stillendes Mädchen es nicht essen: Das Produkt kann die Gesundheit von Mutter und Kind schädigen. Sie sollten auch keine Früchte essen, die längere Zeit im Kühlschrank gelagert wurden..

Ist es möglich, Wassermelone für eine stillende Mutter zu essen: Wirkung auf den Körper

Datum der Veröffentlichung: 29.09.2019 | Aufrufe: 989

Nach den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation sollte die Ernährung einer stillenden Frau vollständig, vielfältig und gestärkt sein, da die Mutter nicht nur für sich selbst, sondern auch für das Baby Nährstoffe liefert [5]. Nach Berechnungen von Ernährungswissenschaftlern sollte eine stillende Mutter täglich 200 bis 500 g Obst und Beeren essen [1, S. 265]. Lassen Sie uns herausfinden, ob Wassermelone Mutter und Kind schaden wird.

Nützliche Eigenschaften der Wassermelone: ​​chem. Komposition

Was sind die Vorteile des Konsums von Wassermelonen? Enthält es viele Vitamine? Lassen Sie uns herausfinden, ob Wassermelone Mutter und Kind schaden wird:

  1. Wassermelone ist wertvoll für ihren hohen Wassergehalt (mehr als 90% des Gesamtgewichts), von dem fälschlicherweise angenommen wird, dass er die Ursache für eine erhöhte Laktation ist [2] [6].
  2. Es gibt Vitamine in der Wassermelone. Aufgrund der wässrigen Struktur des Produkts gibt es nicht viele dieser Substanzen, aber sie sind immer noch vorhanden. Zuallererst sind dies die Vitamine A, C und Folsäure:
  • Vitamin A (Retinoide und Carotinoide) - ein natürliches Antioxidans, das freie Radikale bindet, am Wachstum des Körpers, an der Funktion des Sehorgans und an der Erhaltung der Gesundheit der Haut und der Schleimhäute beteiligt ist.
  • Vitamin C ist auch ein Antioxidans, fördert die Aufnahme von Eisen im Magen-Darm-Trakt, erhöht die Infektionsresistenz des Körpers und fördert die Regeneration von Zellen und Geweben.
  • Folsäure (Vitamin B) ist essentiell für die Blutbildung und die Funktion des Nervensystems [3].
  1. Melone enthält Mineralien: Magnesium, Kalium, Phosphor und Kalzium.

Magnesium wirkt krampflösend, da es an den Prozessen der Muskelkontraktion und -entspannung sowie an der Übertragung von Nervenimpulsen beteiligt ist. Dieses Mineral ist bekannt für seine Anti-Stress-Wirkung und seine Beteiligung an Denkprozessen..

Kalium ist für die normale Funktion des Nerven- und Herz-Kreislaufsystems erforderlich, um das Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper aufrechtzuerhalten, sowie für chemische Substanzen. Element beseitigt Schwellungen.

Phosphor ist zusammen mit Kalzium an der Mineralisierung von Knochen und Zähnen sowie an den intrazellulären Prozessen der Energiesynthese beteiligt und unterstützt die normale Funktion der Nieren. Mit Hilfe von Kalzium wird die Aktivität der endokrinen Drüsen reguliert, sie beteiligt sich an der Blutgerinnung, an der neuromuskulären Überleitung.

  1. Das Eisen in der Wassermelone hilft bei der Wiederherstellung des Hämoglobins, das normalerweise nach Schwangerschaft und Geburt aufgebraucht ist.
  2. Wassermelone wirkt harntreibend und lindert Schwellungen.
  3. Das Fruchtfleisch enthält Pektine - natürliche Zucker, die sich positiv auf die Darmflora auswirken und natürliche Adsorbentien sind. Pektine helfen, Schwermetallsalze und überschüssiges Cholesterin zu entfernen.
  4. Wassermelone hat eine milde abführende Wirkung und hilft, den Stuhl zu normalisieren.
  5. Diese Beere enthält ein Minimum an Kalorien: etwa 27 kcal pro 100 Gramm. Sie gilt als kalorienarmes Produkt und hilft Frauen, ihre Figur nach der Geburt wiederherzustellen. Darüber hinaus schafft Wassermelone schnell ein Gefühl der Fülle..
  6. Lycopin, das der Wassermelone eine rote oder rosa Farbe verleiht, ist ein Antioxidans und beteiligt sich an Stoffwechselprozessen, verhindert die Entwicklung der Onkologie.

Der Nährwert der Wassermelone, der Gehalt an Spurenelementen und Vitaminen in der Wassermelone sind in den Tabellen 1-3 aufgeführt [2]..

Tabelle 1 - Nährwert der Wassermelone

NährstoffInhalt, Gew.-%
Eiweiß0,6-0,65
Fette0,1
Kohlenhydrate5.8

Tabelle 2 - Gehalt an Vitaminen in der Wassermelone

Vitamin NameGehalt pro 100 g, mg
Retinoläquivalent (A)0,017
Beta-Carotin0,1
Vitamin B10,04
Vitamin B20,06
Vitamin PP0,2-0,25
Vitamin C7.0

Tabelle 3 - Mineralzusammensetzung der Wassermelone

MineralienGehalt in 100 g, mg
Kalium (K)110
Calcium (Ca)vierzehn
Phosphor (P)7
Magnesium (Mg)12
Natrium (Na)Sechszehn
Eisen (Fe)1

Wer kann Wassermelone mit Vorsicht während der Stillzeit verwenden: Einschränkungen

Trotz der unbestrittenen Vorteile der Wassermelone gibt es Kontraindikationen für ihre Verwendung:

  • Wenn eine stillende Frau an Diabetes mellitus oder Pankreaserkrankungen leidet, ist aufgrund des hohen Zuckergehalts eine Verschlimmerung dieser Krankheiten möglich.
  • eine Allergie gegen Wassermelone bei einem der Familienmitglieder (Mama oder Papa);
  • Wenn eine Frau Nierensteine ​​hat, sollten Wassermelonen mit Vorsicht gegessen werden, da das Produkt das Harnsystem zusätzlich belastet und Nierenkoliken hervorrufen kann.

In allen anderen Fällen darf man Wassermelone essen.

Regeln für die Verwendung von Wassermelonen während des Stillens

Es wird empfohlen, bestimmte Regeln zu befolgen. Die Hauptaufgabe bei der Einführung neuer Produkte in die Ernährung der Mutter besteht darin, die Bildung von Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder anderen Störungen seitens des Kindes zu verhindern [4]. Es ist besser, die Einführung der Wassermelone nach und nach mit 1-2 Stück zu beginnen, dann einen Tag Pause zu machen und den Zustand des Babys zu beobachten. Wenn sich nichts ändert, können Sie in den folgenden Tagen das Wassermelonenvolumen schrittweise hinzufügen und es innerhalb einer Woche auf 3-4 Stück pro Tag bringen. Wenn das Baby unerwünschte Reaktionen entwickelt, sollte die Einnahme von Wassermelonen verschoben und frühestens 2 Monate später wieder aufgenommen werden..

Bedingungen und Zeit für die Einnahme von Wassermelone: ​​Das Produkt sollte als separates Gericht und nicht in Form eines Desserts nach einer schweren Mahlzeit verzehrt werden, da Wassermelone eine Fermentation im Darm und infolgedessen eine erhöhte Gasbildung verursacht.

Nebenwirkungen: die Wirkung der Wassermelone auf ein Neugeborenes

Einige Mütter haben Angst vor unerwünschten Reaktionen beim Baby. Am häufigsten entwickeln sich [4]:

  • allergische Reaktionen durch Hautausschläge. Das Risiko ihrer Entwicklung ist besonders erhöht, wenn Mama (oder Papa) eine allergische Veranlagung haben;
  • Kolik (nicht nachgewiesen), Verstopfung, Durchfall. Das Verdauungssystem des Babys ist noch nicht reif genug, die Aktivität von Enzymen ist gering, daher kann Wassermelone aufgrund des hohen Zuckergehalts und der erhöhten Gasproduktion Magen-Darm-Störungen verursachen.

In diesen Fällen muss die Verwendung von Wassermelone in Lebensmitteln gestoppt werden.

So kaufen Sie eine sichere Wassermelone: ​​Tipps

Viele Mütter befürchten, dass gefährliche Nitrate, die im Produkt enthalten sind, zusammen mit Milch in den Körper des Kindes gelangen. Um dies zu verhindern, ist es besser, saisonale Wassermelonen zu essen, die natürlich frühestens von August bis September reifen. Es gibt auch frühe Sorten, zum Beispiel usbekische Wassermelonen, die im Juli ohne Chemikalien reifen, aber nicht oft in den Regalen zu finden sind. Es ist sicherer, wenn eines der Familienmitglieder einer stillenden Frau zuerst die Wassermelone probiert und erst dann die Mutter selbst. In jedem Fall ist es besser, etwa 1 cm von der Kruste entfernt zu lassen, da sich in diesem Bereich Nitrate ansammeln, von denen weder Mütter noch Kinder profitieren..

Abschließend möchte ich festhalten: Wenn die Mutter die Wassermelone für etwas nicht mochte, ihren Verdacht weckte, ist es besser, sich zu weigern, sie einzunehmen, da die Gesundheit des Babys auf dem Spiel steht.

Referenzliste:

  1. Baranovsky A. Yu.Dietologie: Handbuch. 3. Auflage, überarbeitet und erweitert. - Peter, 2008 - 1024 p..
  2. Chemische Zusammensetzung russischer Lebensmittel: Handbuch / M.: DeLi print, 2002.-- 236 p..
  3. Radarregister der Arzneimittel Russlands - Moskau, 2002.
  4. Furtsev V.I. Ernährung einer Frau während der Schwangerschaftsplanung, Vorbereitung auf Geburt und Stillzeit // Siberian Medical Review. - 2010.
  5. Gesunde Ernährung während der Schwangerschaft und Stillzeit: Broschüre für Mütter - WHO, 26 S., 2001.
  6. Stillhandbuch für Ärzte - von der American Academy of Pediatrics, 2005; 278 p.

2019 absolvierte sie die bundesstaatliche Haushaltsbildungseinrichtung „National Research Mordovian State University benannt nach N. P. Ogareva "mit einem Abschluss in Pädiatrie.

Serien- und Registrierungsnummer des Diploms: 101318 0420079