Der Inhalt des Artikels

Kann man ein Kind ohne Fieber mit Husten und Schnupfen baden? Laut Experten können Wasserverfahren die Gesundheit eines kleinen Patienten nicht beeinträchtigen. Unmittelbar nach dem Baden steigt jedoch das Risiko einer Unterkühlung des Körpers und damit eine Abnahme der Immunität.

Es ist die Abnahme des körpereigenen Widerstands, die durch Überhitzung und Unterkühlung verursacht wird und bei einem Kind eine Verschlimmerung von Husten und laufender Nase hervorrufen kann. Aus dem Artikel erfahren Sie, in welchen Situationen Sie auf Wasserverfahren zurückgreifen können und wann es besser ist, das Schwimmen zu verweigern.

Die Meinung von Kinderärzten

Bevor Sie die Frage beantworten, ob es möglich ist, Babys mit Husten und laufender Nase zu baden, sollten Sie verstehen, was die Symptome sind und warum sie auftreten. Husten und laufende Nase sind pathologische Manifestationen, die am häufigsten auf eine Entzündung der oberen und unteren Atemwege hinweisen. Um die Wahrscheinlichkeit negativer Folgen nach dem Schwimmen beurteilen zu können, müssen Sie mehrere wichtige Faktoren gleichzeitig berücksichtigen..

Ursache von Husten und laufender Nase

Es versteht sich, dass Rhinitis und Husten nicht immer mit einer Erkältung auftreten. Unangenehme Symptome können das Ergebnis einer allergischen Reaktion auf Ergänzungsnahrungsmittel, Medikamente, Tierhaare, Waschpulver usw. sein. Bei Säuglingen begleitet das Hustensyndrom häufig den Kinderkrankheiten. Während dieser Zeit nimmt der Speichelfluss des Kindes zu, was zu einer Reizung der Hustenrezeptoren im Hals führt. Darüber hinaus können Husten und laufende Nase eine Folge der Entwicklung von Pathologien im Magen-Darm-Trakt, im Herz-Kreislauf- und im endokrinen System sein. Bringen Sie das Kind daher vor dem Waschen zum Kinderarzt und stellen Sie sicher, warum es sich verschlechtert..

Allgemeinzustand des Kindes

Wenn ein kleines Kind neben Rhinitis und Husten noch andere Symptome einer Atemwegserkrankung hat, ist es besser, mehrere Tage lang auf Wasser zu verzichten. Einige der häufigsten Anzeichen für eine Erkältung bei Kindern sind:

  • Kopfschmerzen;
  • Unwohlsein;
  • Appetitlosigkeit;
  • starkes Schwitzen;
  • Schüttelfrost.

Experten raten kategorisch davon ab, kleine Patienten während der Verschlimmerung von Infektionskrankheiten zu waschen. Die geringste Unterkühlung kann die Vermehrung pathogener Viren und Bakterien hervorrufen, was anschließend zu Komplikationen führen kann - Bronchitis, Mandelentzündung, Nasopharyngitis usw..

Alter

Säuglinge leiden häufiger unter Überhitzung und Unterkühlung, da ihr thermoregulatorisches System nicht einwandfrei funktioniert. Eine starke Temperaturänderung im Raum führt manchmal zu lokaler Unterkühlung der HNO-Organe, was sich negativ auf die lokale Immunität auswirkt. Wenn die Ursache für Husten und Rhinitis des Babys eine Erkältung ist, wird nicht empfohlen, in den ersten Tagen nach Auftreten der ersten Anzeichen der Krankheit Wasserbehandlungen durchzuführen..

Das Ignorieren von Vorsichtsmaßnahmen in 6 von 10 Fällen führt zur Entwicklung von Bronchitis, Bindehautentzündung und Lungenentzündung.

Kinder über 2-3 Jahre können gewaschen werden, jedoch nur im Stadium der Auflösung von Entzündungsreaktionen in den Atemwegen. Um eine Unterkühlung zu verhindern, sollte die Wassertemperatur um einige Grad höher eingestellt werden als in der "Vorkrankheits" -Phase.

Waschen und Baden sind nicht dasselbe

Selbst nach wertvollen Ratschlägen eines Kinderarztes zur Behandlung und Betreuung eines kranken Kindes machen Eltern sehr oft Fehler. Nur wenige Menschen wissen, dass es grundlegende Unterschiede zwischen den Konzepten „Waschen“ und „Baden“ gibt. Um klar zu sein, betrachten Sie die Definitionen der genannten Begriffe genauer:

"Waschen" - um Schmutz in kurzer Zeit mit einer Flüssigkeit (Wasser) zu reinigen. Mit anderen Worten, Waschen kann als banale Dusche bezeichnet werden. Experten zufolge sollten Kinder unter allen Bedingungen gewaschen werden, auch während akuter akuter Virusinfektionen der Atemwege. Tatsache ist, dass während eines Fiebers zusammen mit Schweißsekreten durch die Poren der Haut Metaboliten von pathogenen Viren und Bakterien aus dem Körper ausgeschieden werden..

Wenn Sie die Haut nicht rechtzeitig von Schmutz reinigen, kann dies zu stacheliger Hitze, Akne und Furunkeln führen..

In Zeiten starker Verschlechterung des Wohlbefindens des Kindes wird empfohlen, den Körper mit einem in warmem Wasser getränkten Handtuch abzuwischen. Alternativ können Sie hypoallergene Feuchttücher verwenden.

"Baden" - Waschen des Körpers über einen langen Zeitraum. Im Allgemeinen beinhaltet das Baden das Eintauchen in ein warmes Wasserbad und das Spritzen des Babys für mindestens 10-15 Minuten. Es wird empfohlen, nur zu schwimmen, wenn der kleine Patient kein Fieber und keine Anzeichen von Hyperthermie hat. Darüber hinaus müssen Sie nach Wasserprozeduren Bedingungen schaffen, die eine Unterkühlung und eine Verschlechterung des Wohlbefindens des Babys verhindern..

Vorsichtsmaßnahmen

Sobald sich die Temperatur des Kindes wieder normalisiert hat, lassen Sie es duschen oder sich im Badezimmer erfrischen, auch wenn noch Husten und Rhinitis vorhanden sind. Vergessen Sie nicht, bei der Durchführung von Wasserprozeduren einige wichtige Regeln zu beachten, um Überhitzung oder Unterkühlung zu vermeiden:

  • Die Wassertemperatur sollte 2-3 Grad höher sein als gewöhnlich (die optimale Temperatur beträgt 36-38 ° C).
  • Erwärmen Sie das Badezimmer vor dem Ausziehen auf 25 ° C und schließen Sie Zugluft im Haus aus.
  • Die Zeit, die die ersten Male nach der Krankheit im Bad verbracht wurde, sollte 5-7 Minuten nicht überschreiten.
  • Um die Trennung des Sputums von den Schleimhäuten der Bronchien und der Nasengänge zu beschleunigen, fügen Sie dem Wasser gedämpfte Blätter von Rosmarin oder Eukalyptus hinzu.
  • Wischen Sie den Körper des Kindes unmittelbar nach dem Wassereinsatz trocken und ziehen Sie ihm warme, vorzugsweise Flanellkleidung an.

Wichtig! Sie dürfen nach mindestens 2 Stunden Duschen oder Baden nicht nach draußen gehen, da dies zu Unterkühlung führen kann.

Während des Badens im Badezimmer erreicht die Luftfeuchtigkeit 75-80%. Nach praktischen Beobachtungen beschleunigt das Einatmen feuchter Luft nur den Heilungsprozess. Wassermoleküle kondensieren an der inneren Oberfläche des Nasopharynx und verringern dadurch die Viskosität des Schleims. Daher kann das Baby unmittelbar nach den Hygienevorgängen eine laufende Nase oder Husten haben. Dies deutet jedoch nicht auf eine Verschlechterung der Gesundheit hin, sondern auf die Evakuierung von Sputum aus den Atemwegen..

Badevorschriften für verschiedene Krankheiten

Wie bereits erwähnt, kann ein Husten eine Folge der gleichzeitigen Entwicklung mehrerer Arten von Atemwegserkrankungen sein. Daher müssen Sie vor dem Waschen eines kleinen Kindes sicherstellen, dass die Arbeit des endokrinen und kardiovaskulären Systems keine ernsthaften Pathologien und Störungen aufweist. Um Komplikationen zu vermeiden, müssen Sie bei Hygienevorgängen die folgenden Regeln beachten:

KrankheitstypTypische SymptomeBaderegeln
ARVIUnwohlsein Kopfschmerzen Husten RhinitisSie können nur 4-5 Tage nach der Infektion schwimmen, die optimale Wassertemperatur beträgt 36-37 ° C. Es wird empfohlen, dem Wasser ätherische Öle aus Eukalyptus, Tannennadeln und Meersalz zuzusetzen
gastroösophagealer RefluxHusten am Morgen Spucken Essen HalsschmerzenDas Waschen erfolgt wie gewohnt. Es wird empfohlen, dem Wasser einen Sud aus medizinischer Kamille zuzusetzen
Bronchitis und TracheitisKeuchen beim Atmen spastischer Husten AtembeschwerdenSie können nur duschen und nur aus hygienischen Gründen
Nasopharyngitisbellender Husten Halsschmerzen schwerer Schnupfen AppetitlosigkeitDas Baden ist nur während der Erholungsphase erlaubt, die Dauer der Wasserprozeduren sollte 5 Minuten nicht überschreiten
Lungenentzündunganhaltende Hustenschwierigkeiten beim Atmen von subfebrilem Fieber akute BrustschmerzenIm Stadium der Verschlimmerung der Krankheit werden Wasserverfahren durch feuchte Abriebe ersetzt. Sie können nur während der Erholungsphase schwimmen

Es wird empfohlen, das Kind sofort nach dem Duschen ins Bett zu bringen, um Unterkühlung zu vermeiden. Es wird empfohlen, die Füße und die Brust mit einer wärmenden Salbe vorzuschmieren. Es ist jedoch zu beachten, dass die Verwendung von Arzneimitteln mit Reflexwirkung nur zulässig ist, wenn das Kind kein hohes Fieber hat..

Kontraindikationen

Ärzte betonen die Notwendigkeit von Hygieneverfahren, da Babys während der Krankheit viel schwitzen. Neben den Schweißsekreten werden Metaboliten von Infektionserregern und Medikamenten aus dem Körper ausgeschieden, die entfernt werden müssen. Das Baden verhindert Austrocknung und fördert die Sauerstoffversorgung des Gewebes. Experten empfehlen jedoch, in folgenden Fällen keine Hygienemaßnahmen durchzuführen:

  • Zeitraum der akuten akuten respiratorischen Virusinfektion (erste 2-3 Tage);
  • Fieberfieber (Temperatur über 38 ° C);
  • schlechte körperliche Gesundheit (Unwohlsein, Schwäche, Übelkeit).

Darüber hinaus ist es unerwünscht, mehr als dreimal pro Woche zu duschen, wenn Sie starken Husten oder laufende Nase haben. Die geringste Unterkühlung führt zu einem erneuten Auftreten einer Entzündung und infolgedessen zu einer erneuten Entwicklung einer Infektion der Atemwege.

Fazit

Wasserbehandlungen wirken sich positiv auf das Wohlbefinden von Kindern aus, sollten jedoch während des Zeitraums der Auflösung der Entzündung in den Atemwegen gebadet werden. Bei fehlender Temperatur wird empfohlen, mindestens 3-4 Mal pro Woche zu duschen und zu baden. Hygieneverfahren helfen dabei, die Haut des Babys von Unreinheiten und Schweiß zu reinigen, die Toxine, Bakterien und andere Substanzen enthalten können.

Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, empfehlen Kinderärzte, dem Badewasser Abkochungen von Heilkräutern - Eukalyptus, wildem Rosmarin, Kamille, Brennnessel usw. - hinzuzufügen. Sie enthalten immunstimulierende Komponenten, die sich positiv auf die Gewebereaktivität auswirken und die Heilung der Schleimhaut im Nasopharynx stimulieren..

Ist es möglich, ein Kind mit Erkältungssymptomen zu baden - mit Temperatur, laufender Nase und Husten??

Die Betreuung eines Kindes wirft viele Fragen für die Eltern auf, von denen einige eine umfassende Antwort erfordern. Eines der aufregendsten ist, wie und was zu behandeln ist. Zweitens wichtig: Ist es möglich, ein Baby mit Erkältung, Husten, laufender Nase, Mittelohrentzündung, Bindehautentzündung, Fieber und Bronchitis zu baden? Lassen Sie uns näher auf Beschwerden und Badebedingungen eingehen..

Früher oder später steht jede Mutter vor dem Problem, ein Kind mit einer Erkältung und anderen Krankheiten zu baden

Das Kind hustet und rotzig: baden oder nicht?

Der gebildete Glaube an die Schädlichkeit des Badens während der ARVI bezieht sich auf dumme Vorurteile, die sich aus den früheren Lebensbedingungen ergeben. Vor relativ kurzer Zeit haben wir das Waschen in öffentlichen Bädern aufgegeben, wo Mütter alleine gingen und ihre Kinder bei jedem Wetter mitnahmen. Als die Fenster im Haus alt waren, ging die Kälte leicht durch und die Lufttemperatur in der Wohnung hing von der Jahreszeit und der Qualität der Heizung ab. Heute hat sich viel geändert.

Kinderärzte sagen, dass das Baden mit Husten oder laufender Nase nicht gefährlich oder schädlich ist, aber für das Kind sehr vorteilhaft. Ein wichtiges Hygieneverfahren hilft einem kleinen Körper, sich schneller zu erholen. Warmes Wasser und Seife wirken sich positiv auf die Haut aus. Mikroben werden zerstört, Poren öffnen sich, der Körper atmet und das Baby wird leichter. Die Haut wird von reizenden Schweißsekreten befreit, es kommt zu Sauerstoffanreicherung und die Schwere des Erkältungsverlaufs wird verringert. Das Baby schläft ruhiger ein, Kopfschmerzen verschwinden, der allgemeine Ton des Körpers steigt.

Wie man bei hohen Temperaturen badet?

Nachdem Sie sichergestellt haben, dass das Baby hohes Fieber hat, sollten beim Baden Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Das Baby sollte nicht in eine mit heißem Wasser gefüllte Badewanne gestellt werden. Überhitzung wird als provozierender Faktor dienen und das Fieber verschlimmern. Die Gefahr liegt im Auftreten eines Blutabflusses in die lebenswichtigen Organe, der zu einem Druckabfall führt. Äußerlich drückt sich dieser Zustand in der Blanchierung des Nasolabialdreiecks aus..

Wenn das Baby Fieber hat, muss das Baden verschoben werden, bis das Fieber abgeklungen ist

5 einfache Regeln helfen, Probleme zu vermeiden:

  1. Beginnen Sie eine Stunde, nachdem das Kind ein Antipyretikum getrunken hat, mit dem Baden. Vor dem Bad messen wir die Körpertemperatur des Babys, sie sollte nicht höher als 37,5 Grad sein.
  2. Mein Baby unter der Dusche, ohne es in einen Whirlpool zu legen.
  3. Wir erhitzen das Wasser auf eine für das Neugeborene angenehme Temperatur, wenn an den Stellen des Körpers mit empfindlicher Haut (Seiten der Brust und Innenseiten der Unterarme) eine leichte Wärme zu spüren ist..
  4. Nach dem Baden wischen wir das Baby vorsichtig trocken. Wir legen es ins Bett oder du kannst auf das Sofa, damit er ruht.
  5. Bereiten Sie nach dem Bad ein Getränk für das Baby vor.

Schnupfen und Baden

Eine laufende Nase ist eine Art Körperschutz. Der Entzündungsprozess im Nasopharynx wird zu einer unpassierbaren Barriere für schädliche Mikroben und verhindert, dass diese in den Körper gelangen. Eine Entlassung mit Rhinitis führt jedoch zu Beschwerden beim Kind, da die Verstopfung mit Atembeschwerden einhergeht. Schwimmen für ein Baby mit laufender Nase ist nur möglich, wenn es keine hohe Temperatur hat. Das Verfahren ist nicht schädlich, aber Sie sollten den Raum nicht zu stark heizen. Mäßig warme Luft und Bad erleichtern das Entweichen von Schleim aus der Nase.

Durch Einatmen der heilenden Dämpfe wird das Kind zu Hause eingeatmet. Der Körper wird schnell mit Rotz fertig, die Atmung durch die Nase wird besser, die Beschwerden während des Schlafes verschwinden.

Das Baden mit Kräutern reinigt nicht nur die Haut Ihres Babys, sondern erleichtert auch das Abfließen von Schleim aus dem Nasopharynx.

Verweigern Sie das Baden mit Sinusitis oder Stirnhöhlenentzündung: Ein heißes Bad ist für eine eitrige Entzündung der Nasennebenhöhlen kontraindiziert. Die Komplikation der Krankheit mit Nasenbluten oder akuter Mittelohrentzündung bricht das Baden nicht ab, aber das Kind sollte nach den gleichen Regeln wie bei Temperaturen über 38 Grad gewaschen werden. Nehmen Sie sie auf eine Notiz und beachten Sie sie genau, um den Zustand des Babys nicht zu verschlechtern.

So baden Sie Ihr Baby beim Husten?

Vergessen Sie bei der Beantwortung der Frage, ob es möglich ist, ein Kind beim Husten zu baden, nicht die Gründe, die diese Krankheit verursacht haben (wir empfehlen zu lesen: Wie man ein Kind richtig badet?). Darüber hinaus berücksichtigen wir das allgemeine Wohlbefinden des Babys. Dr. Komarovsky rät, die Wasserprozeduren nicht zu unterbrechen, sondern das richtige Waschschema zu wählen.

  • Adenoiditis oder virale Rhinitis - die Regeln für das Baden sind identisch mit den oben für Fieber und ARVI vorgeschriebenen (siehe auch: akute Adenoiditis bei Kindern: Symptome und Behandlung).
  • Ein Husten, der durch Aufstoßen während des gastroösophagealen Reflux verursacht wird, ist keine Kontraindikation für das Baden. Im Gegenteil, Ärzte empfehlen, das Kind zu baden, indem sie dem Wasser medizinische Abkochungen hinzufügen. Ein solches Verfahren ist auch bei neurotischem Husten nützlich..
  • Ein trockener, "bellender" Husten bei einem Baby signalisiert eine akute Kehlkopfentzündung, bei der das Stimmbandödem auftritt. Ein Bad kann es verschlimmern und den Krankheitsverlauf verschlechtern. Für ein Kind ist es nützlicher, Ultraschallinhalationen durchzuführen, die es ihm ermöglichen, kühle, feuchte Luft zu atmen. Verschieben Sie Ihr Bad um einige Tage.
  • Bronchitis und akute Tracheitis - eine warme Dusche zur Aufrechterhaltung der Hygiene des Kindes (wir empfehlen zu lesen: akute Tracheitis bei Kindern: Symptome und Behandlung). Die feuchte Natur des Hustens mit Bronchitis ermöglicht es Ihnen, das Baby in einem warmen Bad zu baden. Fügen Sie dem Wasser medizinische Abkochungen von wildem Rosmarin, Salbei, Thymian und Wegerich hinzu. Keuchen, Atemnot und Pfeifen in den Bronchien warnen davor, dass Sie sich nicht in heißem Wasser waschen können.
  • Bei einer Lungenentzündung wird das Baden verschoben, bis sich das Wohlbefinden des Kindes spürbar verbessert. Die Krankheit wird von Fieber, Husten und Atemnot begleitet. Ersetzen Sie die Wäsche durch ein feuchtes Handtuch. Nachdem Sie die Schwelle der Krise überschritten haben, können Sie Ihr Baby unter der Dusche ausspülen. Während der Erholungsphase darf in sitzender Position geschwommen werden.

Bindehautentzündungsbad

Eine Entzündung der Bindehaut, die nicht durch die schlechte Gesundheit der Tochter oder des Sohnes im Allgemeinen verschlimmert wird, verbietet ein warmes Bad nicht. Wenn sich eine Bindehautentzündung vor dem Hintergrund von ARVI manifestiert, baden Sie das Baby auf die gleiche Weise wie zuvor beschrieben. Beginnen Sie nach Abschluss Ihrer Wasserbehandlungen mit der Behandlung der Bindehautentzündung. Wischen Sie die Augen der Krümel mit einem feuchten Wattepad ab, der in kochendes Wasser getaucht ist. Tragen Sie einen Tropfen Flüssigkeit auf oder behandeln Sie das untere Augenlid mit Salbe, um bei Bindehautentzündung zu helfen.

Kinder neigen dazu, sich häufig zu erkälten. Kinder im Vorschulalter husten regelmäßig, werden mit Rotz gefüllt, leiden an Diathese (siehe auch: Was tun, wenn ein Kind im Schlaf hustet?). Indem Sie während Ihrer Krankheit vorsichtig baden oder das Baden vermeiden, fügen Sie der Kälte und damit auch Keimen Schmutz hinzu. Verwenden Sie unsere Tipps und Wasser hilft Ihnen, Keime und Viren loszuwerden, und Ihr Kind wird erleichtert und glücklich sein. Temperieren Sie das Baby, und dann verliert die Frage des Badens mit Bronchitis oder Bindehautentzündung ihre Relevanz.

Ein Kind beim Husten baden

Waschen oder baden?

Beim Waschen werden Schmutz oder Staub entfernt, für ein solches Verfahren wird nur sehr wenig Zeit aufgewendet, und Sie müssen das Kind regelmäßig waschen, egal in welchem ​​Zustand es sich befindet..

Kinderärzte bejahen die Frage, die viele Mütter interessiert: "Ist es möglich, ein Kind beim Husten zu waschen, was mit einem Anstieg der Körpertemperatur einhergeht?"

Dies liegt an der Tatsache, dass das Kind bei steigender Temperatur aktiv schwitzt, wobei alle Bakterien, Viren und Toxine aus dem Schweiß austreten und die Poren verstopfen. Wenn dieser Zustand bei einem Kind lange anhält, hört die Haut auf zu atmen und es beginnt sich stachelige Hitze zu entwickeln. Daher muss das Kind auch bei erhöhten Temperaturen regelmäßig gewaschen werden.

Was das Baden beim Husten betrifft, was mit einem Temperaturanstieg einhergeht, kann dies nicht durchgeführt werden, da das Baden viel länger dauert als das Waschen und daher die Gefahr besteht, dass sich die Situation verschlimmert. Wenn das Kind zusätzlich zum Husten nicht mehr stört, können Sie es sicher baden.

Im Allgemeinen ist ein Husten, egal wie trocken oder nass, keine Kontraindikation für Badekrümel. Es ist besonders möglich, ein Kind beim Husten während einer Erkältung zu baden, wenn das Baby zusätzlich zu einer Erkältung eine Allergie oder ein Zahnen hat - dies lindert die Symptome erheblich und hilft dem Baby, leicht mit der Krankheit umzugehen.

Wenn das Baby eine gestörte Funktion des Magen-Darm-Trakts hat und durch häufiges Aufstoßen gekennzeichnet ist, sind Kräuterbäder in diesem Fall sehr nützlich. Wenn ein Kind lange Zeit einen starken trockenen Husten hat, ist es in diesem Fall am besten, eine warme Dusche zu nehmen..

Mit einem feuchten Husten können Sie eine Weile in einem warmen Bad sitzen, nachdem Sie eine Abkochung von Heilkräutern hinzugefügt haben. Wenn eine Erkältung von einer Sinusitis oder einer Stirnhöhlenentzündung begleitet wird, können Sie das Kind baden, aber nicht lange.

Vorsichtsmaßnahmen

Sobald sich die Temperatur des Kindes wieder normalisiert hat, lassen Sie es duschen oder sich im Badezimmer erfrischen, auch wenn noch Husten und Rhinitis vorhanden sind. Vergessen Sie nicht, bei der Durchführung von Wasserprozeduren einige wichtige Regeln zu beachten, um Überhitzung oder Unterkühlung zu vermeiden:

  • Die Wassertemperatur sollte 2-3 Grad höher sein als gewöhnlich (die optimale Temperatur beträgt 36-38 ° C).
  • Erwärmen Sie das Badezimmer vor dem Ausziehen auf 25 ° C und schließen Sie Zugluft im Haus aus.
  • Die Zeit, die die ersten Male nach der Krankheit im Bad verbracht wurde, sollte 5-7 Minuten nicht überschreiten.
  • Um die Trennung des Sputums von den Schleimhäuten der Bronchien und der Nasengänge zu beschleunigen, fügen Sie dem Wasser gedämpfte Blätter von Rosmarin oder Eukalyptus hinzu.
  • Wischen Sie den Körper des Kindes unmittelbar nach dem Wassereinsatz trocken und ziehen Sie ihm warme, vorzugsweise Flanellkleidung an.

Wichtig! Sie dürfen nach mindestens 2 Stunden Duschen oder Baden nicht nach draußen gehen, da dies zu Unterkühlung führen kann. Während des Badens im Badezimmer erreicht die Luftfeuchtigkeit 75-80%

Nach praktischen Beobachtungen beschleunigt das Einatmen feuchter Luft nur den Heilungsprozess. Wassermoleküle kondensieren an der inneren Oberfläche des Nasopharynx und verringern dadurch die Viskosität des Schleims. Daher kann das Baby unmittelbar nach den Hygienevorgängen eine laufende Nase oder Husten haben. Dies deutet jedoch nicht auf eine Verschlechterung der Gesundheit hin, sondern auf die Evakuierung von Sputum aus den Atemwegen..

Während des Badens im Badezimmer erreicht die Luftfeuchtigkeit 75-80%. Nach praktischen Beobachtungen beschleunigt das Einatmen feuchter Luft nur den Heilungsprozess. Wassermoleküle kondensieren an der inneren Oberfläche des Nasopharynx und verringern dadurch die Viskosität des Schleims. Daher kann das Baby unmittelbar nach den Hygienevorgängen eine laufende Nase oder Husten haben. Dies deutet jedoch nicht auf eine Verschlechterung der Gesundheit hin, sondern auf die Evakuierung von Sputum aus den Atemwegen..

Wann kann ich mein Baby beim Husten baden?

Ärzte bestätigen, dass das Baden beim Husten sogar für die Gesundheit des Babys nützlich ist, wenn der Husten physiologischen Ursprungs ist (mikroskopisch kleine Partikel oder Rauch auf der Schleimhaut), keine Erkältungssymptome vorliegen (Allergie, Helmintheninvasion usw.)..

Manchmal husten Kinder mit Herzinsuffizienz

Gleichzeitig gehen Hustenanfälle mit verstärktem Schwitzen einher. Daher ist es sehr wichtig, das Kind rechtzeitig zu baden. Durch das Einatmen feuchter warmer Luft während des Wasservorgangs entspannt sich das Baby und schläft ruhiger. Kinder haben oft einen sich verschlechternden Gesundheitszustand, Erkältungssymptome treten während der Zeit auf, in der Milchzähne geschnitten werden

Das Kind wird sehr nervös. Kein Hustenmittel hilft, wenn Sie nicht die Ursache Ihrer Erkältungssymptome herausfinden. In diesem Zustand verbessert der Waschvorgang nur Ihre Gesundheit und lindert den Hustenreflex. Der Körper des Babys wird überschüssige Feuchtigkeit entfernen, die durch die Schleimhäute freigesetzt wird

Kinder haben oft einen sich verschlechternden Gesundheitszustand, sie entwickeln Erkältungssymptome während der Zeit, in der Milchzähne geschnitten werden. Das Kind wird sehr nervös. Kein Hustenmittel hilft, wenn Sie nicht die Ursache Ihrer Erkältungssymptome herausfinden. In diesem Zustand verbessert der Waschvorgang nur Ihre Gesundheit und lindert den Hustenreflex. Der Körper des Babys wird überschüssige Feuchtigkeit entfernen, die durch die Schleimhäute freigesetzt wird.

Nach einem Arztbesuch, der die offensichtlichen Symptome und Ursachen der Krankheit berücksichtigt, können Sie endlich eine Entscheidung über das Baden des Kindes treffen.

Regeln und Sicherheitsmaßnahmen

In unserem Artikel möchten wir Sie zu folgenden Regeln beraten:

  • Wisse, dass der beste Wassergrad nicht mehr als siebenunddreißig Grad beträgt. Kaufen Sie ein spezielles Thermometer zum Messen, sie werden in Apotheken und Geschäften für Kinder verkauft.
  • Es ist besser, diejenigen zu kleben, die Risse in den Fenstern haben. Versuchen Sie im Sommer nicht, sich draußen zu waschen, um ein Lüften zu vermeiden.
  • In dem Raum, in dem sich das Kind aufhält, sollte die Temperatur zwischen 24 und 27 Grad variieren.
  • Plötzlich gab es einen Temperaturanstieg, eine akzeptable Fortsetzung des Badens für nicht mehr als fünf Minuten, nachdem zwanzig eliminiert worden waren.
  • Nachdem Sie das Kind gespült haben, ziehen Sie warme Nachtwäsche an und gehen Sie dann ins Bett, um ein Märchen zu rezitieren.
  • Geben Sie vor dem Schlafengehen nach dem Baden nach eigenem Ermessen einen Drink mit heißem Tee mit Kamille und Milch mit Honig.
  • Vergessen Sie nicht, in Kräutern zu baden, dies ist die beste Methode, um Husten zu beseitigen.
  1. Wasser darf nicht auf mehr als 37 ° C erhitzt werden.
  2. Vor dem Eintauchen des Kindes in die Badewanne muss der Raum sorgfältig auf Zugluft überprüft werden.
  3. Die optimale Lufttemperatur im Badezimmer und in dem Raum, in dem sich das Kind nach dem Baden befindet, beträgt 25-26 ° C..
  4. Das Baby sollte in den ersten Tagen nach einer Erkältung nicht länger als drei Minuten im Wasser sein. Mit jedem neuen Bad sollte die Zeit um zwei Minuten verlängert werden, wodurch sich die Badezeit allmählich auf 20 Minuten erhöht.
  5. Das Baby sollte nach dem Wassereinsatz einige Zeit nicht spielen dürfen, es muss in etwas Warmes gekleidet und ins Bett gelegt werden.
  6. Abkochungen oder Infusionen von Heilkräutern können zu allen Bädern hinzugefügt werden - dies hilft nicht nur, den Husten so schnell wie möglich loszuwerden, sondern auch das allgemeine Wohlbefinden des Babys zu verbessern. Wenn Sie jedoch solche in der Apotheke gekauften Infusionen oder Abkochungen hinzufügen, sollten Sie die Anmerkungen sorgfältig lesen, da viele von ihnen ätherische Öle und Alkohol enthalten, die eine Verbrennung oder eine allergische Reaktion hervorrufen können.
  7. Damit das Baby glücklich ist und Spaß am Baden hat, können Sie dem Baby erlauben, sein Lieblingsspielzeug ins Bad zu nehmen, ihm Bücher vorzulesen oder Kinderlieder zu singen.
  8. Nach dem Baden ist es ratsam, dass das Kind heißen Tee mit Kamille oder warme Milch mit Honig trinkt.
  9. Es ist ratsam, vor dem Schlafengehen Wasser zu nehmen. Solche Verfahren beruhigen nicht nur das Kind, sondern bereiten es auch leicht darauf vor, dass es schlafen muss..

Aus alledem können wir schließen, dass es möglich ist, ein Kind beim Husten zu baden, aber dies ist nur möglich, wenn es keine Temperatur gibt

Während einer solchen Zeit sollte man nicht nur die Gesundheit des Babys sorgfältig überwachen, sondern auch besonders auf seine Gefühle achten - wenn das Baby nicht schwimmen möchte, muss man nicht darauf bestehen

Empfehlungen von Doktor Komarovsky

Schwimmen mit Husten ist nicht verboten. Wie ein bekannter Praktiker behauptet: Täglich sind Wasserverfahren erforderlich. Sie müssen jedoch den Zustand Ihres Kindes berücksichtigen.

Bei erhöhten Temperaturen wird das Baden im Badezimmer am besten abgebrochen. Sie können Ihre Haut jedoch jederzeit mit einem sauberen, weichen Handtuch abwischen. Dies beschleunigt den Heilungsprozess..

Um zu überprüfen, wie nützlich das Reiben oder Baden bei Erkältungen ist, können Sie sich selbst testen.

Ein Erwachsener wird sofort Erleichterung verspüren, wenn der schmerzhafte Schweiß entfernt wird. Das gleiche Gefühl entsteht beim Baby. Nur dreimal so groß.

Wie man bei hohen Temperaturen badet?

Nachdem Sie sichergestellt haben, dass das Baby hohes Fieber hat, sollten beim Baden Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Das Baby sollte nicht in eine mit heißem Wasser gefüllte Badewanne gestellt werden.

Überhitzung wird als provozierender Faktor dienen und das Fieber verschlimmern. Die Gefahr liegt im Auftreten eines Blutabflusses in die lebenswichtigen Organe, der zu einem Druckabfall führt. Äußerlich drückt sich dieser Zustand in der Blanchierung des Nasolabialdreiecks aus..

Wenn das Baby Fieber hat, muss das Baden verschoben werden, bis das Fieber abgeklungen ist

5 einfache Regeln helfen, Probleme zu vermeiden:

  1. Beginnen Sie eine Stunde, nachdem das Kind ein Antipyretikum getrunken hat, mit dem Baden. Vor dem Bad messen wir die Körpertemperatur des Babys, sie sollte nicht höher als 37,5 Grad sein.
  2. Mein Baby unter der Dusche, ohne es in einen Whirlpool zu legen.
  3. Wir erhitzen das Wasser auf eine für das Neugeborene angenehme Temperatur, wenn an den Stellen des Körpers mit empfindlicher Haut (Seiten der Brust und Innenseiten der Unterarme) eine leichte Wärme zu spüren ist..
  4. Nach dem Baden wischen wir das Baby vorsichtig trocken. Wir legen es ins Bett oder du kannst auf das Sofa, damit er ruht.
  5. Bereiten Sie nach dem Bad ein Getränk für das Baby vor.

Rezepte für Heilkräuterbäder zu Hause


Hier finden Sie einige weitere Rezepte für Hausbäder zur Behandlung von Erkältungen..

Nadelbad (mit Kiefernknospen) ist nützlich bei Erkältungen. Nehmen Sie 500 g frische Kiefernknospen, gießen Sie 5 Liter Wasser ein, setzen Sie sie in Brand, bringen Sie sie zum Kochen, kochen Sie sie 15 Minuten lang bei schwacher Hitze, geben Sie sie dann ab und gießen Sie sie zum Baden in eine Badewanne mit einer Wassertemperatur von 38 - 40 ° C. Nehmen Sie vor dem Schlafengehen ein Bad für 10-15 Minuten und gehen Sie direkt ins Bett.

Das alternative Bad hilft bei Erkältungen und Husten. Nehmen Sie eine Handvoll getrocknetes Kraut von der Schnur, gießen Sie 3 Liter Wasser ein, setzen Sie es in Brand, bringen Sie es zum Kochen, lassen Sie es 30 Minuten lang einwirken und gießen Sie es in eine Badewanne zum Baden mit einer Wassertemperatur von 39 - 40 ° C (und höher). Nehmen Sie täglich vor dem Schlafengehen ein Bad.

Salbeibad hilft bei Erkältungen und Husten. In ein vorbereitetes Bad mit einer Wassertemperatur von 38 - 40 ° C 0,5 Tassen alkoholische Salbei-Tinktur oder 1-2 EL gießen. l. hausgemachtes Salbeiöl (Sie können das Kraut auskochen: 200 g getrocknetes Salbeikraut 15 Minuten in 5 Litern Wasser kochen, dann abseihen). Die Dauer des Bades beträgt 10-15 Minuten. Nehmen Sie täglich vor dem Schlafengehen ein Bad. Für den Verlauf der Behandlung - 10-15 Bäder.

Das Knöterichbad hilft bei Fieber, Atemwegserkrankungen, Asthma bronchiale und Lungentuberkulose. Nehmen Sie 250 g getrocknetes Knöterichkraut, gießen Sie 5 Liter Wasser ein, setzen Sie es in Brand, bringen Sie es zum Kochen, kochen Sie es einige Minuten lang, lassen Sie es abkühlen, belasten Sie es und gießen Sie es in eine Badewanne. Die Wassertemperatur im Bad beträgt 37 - 38 ° C. Nehmen Sie vor dem Schlafengehen ein Bad für 10-15 Minuten.

Unter welchen Umständen sollten Sie Ihr Baby nicht waschen??

Ist das Schwimmen im Badezimmer für Virusinfektionen der Atemwege erlaubt? Wahrscheinlich interessiert sie sich sehr für jede junge Mutter, die in letzter Zeit auf alle möglichen Krankheiten und Probleme ihres Kindes gestoßen ist..

Wenn das Baby Fieber hat, eine merkliche Verschlechterung, Schwäche, ständiges Schreien, vergessen Sie das Baden, liegen Sie einfach unter der Decke. Heißes Wasser trägt zur Bildung und Verschlimmerung von Fieber bei.

Ein Mangel an Temperatur, das Vorhandensein von nur trockenem Husten, ist auch für das Baden kontraindiziert. Das Vorhandensein von Laryngitis in einer verschlimmerten Form ist es möglich, die Schwellung der Stimmbänder zu verschlimmern, die Verengung des Kehlkopfes wird Sauerstoffmangel stürzen.

Es ist erlaubt, ein Baby mit Husten zu waschen:

  • Kein heißes Wasser verwenden.
  • In einer warmen Dusche spülen.
  • Wischen Sie es nach dem Baden ab, wickeln Sie es mit einem Handtuch ein, ziehen Sie es nach einer Weile nach dem Trocknen in einen Pyjama um, geben Sie ihm etwas zu trinken und legen Sie es ins Bett.

Lassen Sie uns zunächst herausfinden, warum die Körpertemperatur einer Person im Allgemeinen steigt. Wenn Viren oder pathogene Bakterien in den menschlichen Körper eindringen, beginnt das Immunsystem sofort zu arbeiten und das Hauptzeichen für seine qualitativ hochwertige Aktivität ist ein Anstieg der Körpertemperatur. Dies ist notwendig, um eine ungünstige Umgebung für Viren für die aktive Fortpflanzung und das aktive Wachstum zu schaffen..

Wenn frühere Ärzte einstimmig darauf bestanden, dass es unmöglich sei, bei einer Temperatur zu schwimmen, sind die Meinungen der Ärzte jetzt unterschiedlich. Einige sehen daran nichts auszusetzen, andere raten, die Krankheit ohne Baden abzuwarten.

Nach dem Baden ist die Haut des Babys einige Zeit feucht, auch wenn sie trocken gewischt wird, sie kühlt sich unter dem Einfluss der Umgebungsluft ab und es scheint Ihnen, dass die Temperatur des Babys sinkt. Aber nein, nach ein paar Minuten zittert das Baby bereits, es hat Schüttelfrost, Fieber aufgrund des Temperaturunterschieds innerhalb und außerhalb des Körpers, was zu Komplikationen im Verlauf der Krankheit führen kann.

Ein ziemlich gefährlicher Zustand, der durch Vasospasmus in den Gliedmaßen verursacht wird, wird als "Weißfieber" bezeichnet: Der Körper und der Kopf des Kindes sind heiß und die Hände und Füße sind blass und kalt, oder es wird der sogenannte Zustand marmorierter Haut beobachtet. Es badet bei einer Temperatur, die diesen Zustand hervorruft. Wenn nicht rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden, können Anfälle auftreten..

In dieser Situation sollten Sie dem Kind keine Antipyretika geben, bis Sie eine Durchblutung der Gliedmaßen festgestellt haben. Die dringende Notwendigkeit, dem Kind eine No-Shpa-Tablette zu geben, die in einem Löffel ¼ zerquetscht ist, verdünnt das Blut oder ruft einen Krankenwagen. Der Sanitäter gibt dem Kind in einer solchen Situation in der Regel eine lytische Mischung (Analgin-Diphenhydramin-Papaverin)..

Aus diesem Grund besteht kein Grund, nach dem Zufallsprinzip zu hoffen und zu experimentieren und die akute Periode einer viralen oder bakteriellen Krankheit ohne Wasserverfahren abzuwarten.

Wenn dem Kind ein Unglück wie Mittelohrentzündung nicht erspart bleibt, ist das Baden strengstens untersagt, bis es sich erholt hat.

Ein Anstieg der Körpertemperatur ist häufig eine Reaktion auf die Impfung, und in einer solchen Situation ist es unerwünscht, am Tag der Impfung zu schwimmen.

Komarovsky beantwortet die Frage der Eltern: "Ist es möglich, ein Kind während einer Krankheit zu baden?".

Das Vorhandensein von Hyperthermie zeigt an, dass der Körper des Kindes eine Infektion bekämpft. In diesem Zustand befinden sich die Hautgefäße in einem erweiterten Zustand, der Blutstrom zur Haut hilft, sie abzukühlen. Das Baden während dieser Zeit kann den Körper stark belasten. Unter dem Einfluss von warmem Wasser nimmt die Durchblutung der Haut zu, die Belastung des Herzmuskels und der Lunge nimmt zu, während die inneren Organe einen Mangel an Durchblutung erfahren.

Beachtung! Eltern sollten die Hygiene des Babys sorgfältig überwachen. Wenn die Temperatur zum Baden auf das kritische Niveau angehoben wird, muss der Körper des Kindes mit einem feuchten Tuch abgewischt werden

Kinderärzte beachten, dass Sie ein Baby mit erhöhter Körpertemperatur nicht baden können, wenn:

  • Halsschmerzen;
  • Bronchitis;
  • Mittelohrentzündung;
  • Grippe;
  • bakterielle Infektionen;
  • Hautentzündung;
  • und auch nach der Impfung.

Nachdem Sie sich entschieden haben, für ein krankes Baby zu büßen, sollten Sie nicht nur die oben genannten Regeln befolgen, sondern auch einige Einschränkungen. Vor der Durchführung von Wasserprozeduren ist ein krankes Kind verboten:

  • Geben Sie kurz vor dem Baden Medikamente.
  • gießen Sie das Baby reichlich, geben Sie Flüssigkeit in großen Mengen;
  • Futter.

Trinkflüssigkeit kann wie Medikamente beim Baden Übelkeit beim Baby hervorrufen. Dies gilt insbesondere für Kinder, die aktiv im Bad spielen. Es ist besser, das Baby nach dem Wasser in etwa einer Stunde zu füttern.

Wir führen Verfahren für verschiedene Krankheiten korrekt durch

Um dem Kind keinen Schaden zuzufügen und die Situation nicht zu komplizieren, müssen Sie wissen, wie Sie es bei verschiedenen Atemwegserkrankungen richtig baden können. In einigen Fällen sind während der Behandlung Bäder erforderlich, da das Einatmen von Dampf den Zustand des Patienten erheblich lindert. Manchmal ist es jedoch besser, den direkten Kontakt mit Wasser zu verweigern und sich auf Abrieb zu beschränken. Überlegen Sie, wie Sie in bestimmten Fällen vorgehen sollen.

  • Bei viralen Atemwegsinfektionen muss das Baden nicht abgebrochen werden, im Gegenteil, sie sind für den kleinen Patienten nützlich. Es ist jedoch zu beachten, dass die Wassertemperatur etwas höher als gewöhnlich sein sollte, damit der Körper nicht überkühlt. Sie können dem Bad einen Sud aus Tannennadeln oder Eukalyptus, Meersalz, hinzufügen. Diese Medikamente bewirken einen Inhalationseffekt, helfen, Schleim zu entfernen und das Atmen zu erleichtern. Halten Sie die Türen im Badezimmer fest geschlossen, lassen Sie keine Zugluft zu, trocknen Sie das Kind unmittelbar nach dem Baden mit einem Handtuch und wickeln Sie es nach 10 Minuten in einen warmen Schlafanzug in eine Decke.
  • Gastroösophagealer Reflux. Die Krankheit tritt aufgrund einer Funktionsstörung des Magen-Darm-Trakts auf. Damit wird Nahrung aus der Speiseröhre zurück in den Pharynx und dann in die Atemwege geworfen, was den Hustenreflex verursacht. Sie müssen wie gewohnt mit einer solchen Verletzung schwimmen. Um den Zustand des Kindes zu lindern, können dem Badezimmer entspannende Abkochungen (Zitronenmelisse, Kamille, Ringelblume usw.) hinzugefügt werden..
  • Laryngitis. Diese Störung geht mit einem besonders starken reißenden Husten und Keuchen einher. Auf dem Höhepunkt der Krankheit sind Wasserbehandlungen kontraindiziert. Es ist besser, sie durch Reiben mit einem feuchten, warmen Handtuch zu ersetzen.
  • Tracheitis und Bronchitis sind Krankheiten, bei denen ein Kind ohne Sputumproduktion lange und schmerzhaft hustet. Bei ihnen wird empfohlen, nicht länger als 2-3 Minuten zu duschen. Nach dem Eingriff wird der kleine Patient mit einem Handtuch trocken gewischt und unter eine Decke geschickt.
  • Feuchter Husten. Es ist charakteristisch für einige entzündliche Erkrankungen und das Stadium der Genesung von viralen oder bakteriellen Erkrankungen. Damit ist es nicht nur möglich, sondern auch notwendig, in einem heißen Bad zu schwimmen. Abkochungen von Kräutern mit entzündungshemmenden Eigenschaften wie Wegerich, Salbei usw. werden hinzugefügt..
  • Lungenentzündung. Schwere Atemwegserkrankung, begleitet von einer Vielzahl von Komplikationen. Zur Genesung braucht das Kind völlige Ruhe, so dass Sie es 2-3 Wochen lang nicht baden können. Verwenden Sie während dieser Zeit ein warmes, feuchtes Handtuch. Wenn die Krankheit nachlässt, können Sie langsam zu den Wasserbehandlungen zurückkehren.

Arten von Rhinitis bei Säuglingen

Neugeborene haben eine gebildete Nasenschleimhaut, die eine qualitativ hochwertige Behandlung der Luft, die sie einatmen, gewährleistet, um den Gasaustausch in der Lunge sicherzustellen. Eine Verletzung der Nasenatmung ist für ein Kind in den ersten 6 Lebensmonaten äußerst gefährlich. Ohne die Fähigkeit, durch die Nase zu atmen, kann das Baby weder die Brust noch die Brustwarze an der Flasche saugen, was bedeutet, dass es normal essen kann.

Aufgrund der Unfähigkeit, durch den Mund zu atmen, erstickt, stöhnt und schnarcht das Kind nachts

Daher ist es äußerst wichtig, die Ursachen einer Erkältung zu verstehen. Dies kann sein:

  • allergische Reaktion;
  • Virusinfektion;
  • bakterielle Infektion;
  • Reizung der Schleimhäute beim Zahnen des Oberkiefers.

Interessant. Übergetrocknete Raumluft kann zu aktiveren Drüsen in der Nasenhöhle führen..

Vorsichtsmaßnahmen

Sobald sich die Temperatur des Kindes wieder normalisiert hat, lassen Sie es duschen oder sich im Badezimmer erfrischen, auch wenn noch Husten und Rhinitis vorhanden sind. Vergessen Sie nicht, bei der Durchführung von Wasserprozeduren einige wichtige Regeln zu beachten, um Überhitzung oder Unterkühlung zu vermeiden:

  • Die Wassertemperatur sollte 2-3 Grad höher sein als gewöhnlich (die optimale Temperatur beträgt 36-38 ° C).
  • Erwärmen Sie das Badezimmer vor dem Ausziehen auf 25 ° C und schließen Sie Zugluft im Haus aus.
  • Die Zeit, die die ersten Male nach der Krankheit im Bad verbracht wurde, sollte 5-7 Minuten nicht überschreiten.
  • Um die Trennung des Sputums von den Schleimhäuten der Bronchien und der Nasengänge zu beschleunigen, fügen Sie dem Wasser gedämpfte Blätter von Rosmarin oder Eukalyptus hinzu.
  • Wischen Sie den Körper des Kindes unmittelbar nach dem Wassereinsatz trocken und ziehen Sie ihm warme, vorzugsweise Flanellkleidung an.

Wichtig! Sie dürfen nach mindestens 2 Stunden Duschen oder Baden nicht nach draußen gehen, da dies zu Unterkühlung führen kann. Während des Badens im Badezimmer erreicht die Luftfeuchtigkeit 75-80%

Nach praktischen Beobachtungen beschleunigt das Einatmen feuchter Luft nur den Heilungsprozess. Wassermoleküle kondensieren an der inneren Oberfläche des Nasopharynx und verringern dadurch die Viskosität des Schleims. Daher kann das Baby unmittelbar nach den Hygienevorgängen eine laufende Nase oder Husten haben. Dies deutet jedoch nicht auf eine Verschlechterung der Gesundheit hin, sondern auf die Evakuierung von Sputum aus den Atemwegen.

Während des Badens im Badezimmer erreicht die Luftfeuchtigkeit 75-80%. Nach praktischen Beobachtungen beschleunigt das Einatmen feuchter Luft nur den Heilungsprozess. Wassermoleküle kondensieren an der inneren Oberfläche des Nasopharynx und verringern dadurch die Viskosität des Schleims. Daher kann das Baby unmittelbar nach den Hygienevorgängen eine laufende Nase oder Husten haben. Dies deutet jedoch nicht auf eine Verschlechterung der Gesundheit hin, sondern auf die Evakuierung von Sputum aus den Atemwegen..

Die Meinung von Kinderärzten

Bevor Sie die Frage beantworten, ob es möglich ist, Babys mit Husten und laufender Nase zu baden, sollten Sie verstehen, was die Symptome sind und warum sie auftreten. Husten und laufende Nase sind pathologische Manifestationen, die am häufigsten auf eine Entzündung der oberen und unteren Atemwege hinweisen. Um die Wahrscheinlichkeit negativer Folgen nach dem Schwimmen beurteilen zu können, müssen Sie mehrere wichtige Faktoren gleichzeitig berücksichtigen..

Ursache von Husten und laufender Nase

Es versteht sich, dass Rhinitis und Husten nicht immer mit einer Erkältung auftreten. Unangenehme Symptome können das Ergebnis einer allergischen Reaktion auf Ergänzungsnahrungsmittel, Medikamente, Tierhaare, Waschpulver usw. sein. Bei Säuglingen begleitet das Hustensyndrom häufig den Kinderkrankheiten. Während dieser Zeit nimmt der Speichelfluss des Kindes zu, was zu einer Reizung der Hustenrezeptoren im Hals führt. Darüber hinaus können Husten und laufende Nase eine Folge der Entwicklung von Pathologien im Magen-Darm-Trakt, im Herz-Kreislauf- und im endokrinen System sein. Bringen Sie das Kind daher vor dem Waschen zum Kinderarzt und stellen Sie sicher, warum es sich verschlechtert..

Allgemeinzustand des Kindes

Wenn ein kleines Kind neben Rhinitis und Husten noch andere Symptome einer Atemwegserkrankung hat, ist es besser, mehrere Tage lang auf Wasser zu verzichten. Einige der häufigsten Anzeichen für eine Erkältung bei Kindern sind:

  • Kopfschmerzen;
  • Unwohlsein;
  • Appetitlosigkeit;
  • starkes Schwitzen;
  • Schüttelfrost.

Experten raten kategorisch davon ab, kleine Patienten während der Verschlimmerung von Infektionskrankheiten zu waschen. Die geringste Unterkühlung kann die Vermehrung pathogener Viren und Bakterien hervorrufen, was anschließend zu Komplikationen führen kann - Bronchitis, Mandelentzündung, Nasopharyngitis usw..

Alter

Säuglinge leiden häufiger unter Überhitzung und Unterkühlung, da ihr thermoregulatorisches System nicht einwandfrei funktioniert. Eine starke Temperaturänderung im Raum führt manchmal zu lokaler Unterkühlung der HNO-Organe, was sich negativ auf die lokale Immunität auswirkt. Wenn die Ursache für Husten und Rhinitis des Babys eine Erkältung ist, wird nicht empfohlen, in den ersten Tagen nach Auftreten der ersten Anzeichen der Krankheit Wasserbehandlungen durchzuführen..

Kinder über 2-3 Jahre können gewaschen werden, jedoch nur im Stadium der Auflösung von Entzündungsreaktionen in den Atemwegen. Um eine Unterkühlung zu verhindern, sollte die Wassertemperatur um einige Grad höher eingestellt werden als in der "Vorkrankheits" -Phase.

Wasserbehandlungen gegen Husten

Dr. Evgeny Olegovich Komarovsky stellt fest, dass es einen großen Unterschied zwischen dem Wort "baden" und "waschen" gibt. Im letzteren Fall wird der Körper von Schmutz und Staub befreit. Ein solches Verfahren ist schnell durchgeführt und bei jedem Zustand des Kindes angezeigt..

Heute gibt es viele Kontroversen über die Frage, ob es möglich ist, ein Kind mit Fieber zu baden. Einige Kinderärzte bestehen darauf, sich zu waschen. Dies liegt daran, dass das Kind bei erhöhten Temperaturen aktiv zu schwitzen beginnt. Gleichzeitig treten Toxine, Viren und Bakterien aus und verstopfen die Poren.

Für diejenigen, die das Fieber lange nicht verlassen haben und lange nicht geduscht haben, wird das Atmen schwierig und es kann Schweiß auf der Haut auftreten. Darüber hinaus verschlechtert sich der Allgemeinzustand des Kindes. In diesem Fall ist es daher besser, das Baby zu waschen.

Beim Baden ist die Situation anders. Hier wird viel mehr Zeit für Wasserverfahren eingeplant. Es ist besser, dieses Ereignis nicht durchzuführen, wenn sich das Kind nicht wohl fühlt und wenn die Körpertemperatur erhöht ist.

Unter normalen Bedingungen gibt es auch bei Rotz und starkem Husten keinen Grund, das Baden abzulehnen.

In welchen Situationen muss beim Husten gebadet werden??

Husten (nass oder trocken) und laufende Nase sind keine Kontraindikationen für das Schwimmen. Zusätzlich kann das Bad genommen werden:

  • mit allergischen Erkrankungen;
  • beim Zahnen;
  • Ein Bad mit Kräutern, die eine beruhigende Wirkung haben, ist nützlich bei Husten im Zusammenhang mit Aufstoßen mit Störungen der Magenfunktion vor dem Hintergrund von Pathologien des Nervensystems.
  • Bei einem durch akute Bronchitis und Tracheitis verursachten trockenen bellenden Husten ist es besser, eine warme Dusche zu nehmen.
  • Sie können ein wenig in einem Bad mit einem warmen Kräuterkoch sitzen, wenn der Husten nass ist.

In diesem Fall sollte das Baby in der Stimmung sein.

Beim Baden ist verboten?

Das Hauptproblem, das Eltern beunruhigt, ist die Möglichkeit, mit ARVI zu baden.

Im Anfangsstadium, wenn die Krankheit von schlechter Gesundheit, Körperschmerzen, Schwäche, Fieber, Kopfschmerzen und Baden begleitet wird, ist das Baden verboten. Während dieser Zeit sollte das Kind die ganze Zeit im Bett liegen..

Die Gefahr besteht darin, dass heißes Wasser Fieber verschlimmern kann. Noch gefährlicher ist in diesem Fall die Umverteilung des Blutes, dh sein Verlust an lebenswichtigen Organen und ein starker Blutdruckabfall.

In diesem Fall kann sich das Baby beschweren über:

Darüber hinaus kann es zu einer erhöhten Herzfrequenz und Bewusstlosigkeit kommen. Am gefährlichsten ist jedoch die Möglichkeit, eine Sepsis zu entwickeln - das Auftreten eitriger Herde und der anschließende Durchbruch der Infektion von ihnen ins Blut.

Ein trockener, bellender Husten ist auch eine Kontraindikation für das Schwimmen. Bei einer akuten Kehlkopfentzündung kann das Sitzen in einem heißen Wasserbad zu einer noch stärkeren Verengung des Kehlkopfes und einer Schwellung der Stimmbänder führen, was zu einem Atemversagen führt.

In diesem Fall ist es besser, das Baden um einige Tage zu verschieben, bis der Husten zu einem feuchten Stadium wird..

Es wird nicht empfohlen, Ihr Kind zu baden, wenn:

Eine kategorische Kontraindikation für ein Bad ist eine Lungenentzündung mit hohem Fieber, Brustschmerzen und starkem Husten. Das Baden wird am besten durch Abwischen mit einem warmen, feuchten Handtuch ersetzt. Nach 2 Wochen ist ein Bad erlaubt.

In solchen Situationen sind Wasserbehandlungen bei erhöhten Temperaturen mit Husten möglich.

  1. Sie sollten sich nach der Einnahme eines Antipyretikums unter der Dusche waschen und die Temperatur sinkt auf 37 ° C..
  2. Sie können das Kind nicht im Wasser sitzen, Sie dürfen nur unter der Dusche spülen.
  3. Das Wasser sollte nicht zu heiß sein (wie bei Neugeborenen).
  4. Nach dem Wasser muss das Kind trocken gewischt und ins Bett gebracht werden..

Geben Sie dem Kind unbedingt etwas zu trinken.

Bitte beachten Sie: Verringern Sie die Temperatur des Kindes nicht mit kaltem Wasser. Es kann weiße Hyperthermie verursachen.

Ein Husten, der von einer laufenden Nase begleitet wird, ist eine Kontraindikation für das Schwimmen?

Nein, eine laufende Nase ist keine Kontraindikation für Wasserbehandlungen. Gleichzeitig atmet das Kind feuchte, warme Luft ein, die dazu beiträgt, den Schleim zu befeuchten, zu erweichen und zu entfernen.

Die einzige Bedingung ist kühle Luft im Badezimmer. Trocken und heiß kann zu einer erhöhten Verstopfung der Nase und einer Schwellung der Schleimhaut führen.

Längeres Baden ist kontraindiziert mit Stirnhöhlenentzündung, Sinusitis.

Womit Sie schwimmen können, um Ihrem Kind beim Husten zu helfen?

Bei nassem Husten Kräuter, die entzündungshemmend und schleimlösend wirken und auch das Atmen erleichtern können. Das:

Bei nassem Husten ohne Fieber kann helfen:

Es ist nicht überflüssig, dem Bad Meersalz und Äther hinzuzufügen:

Wichtig: Gleichzeitig mit dem Bad wird empfohlen, die Inhalation mit Hilfe von Kräutern durchzuführen

Aufwärmen beim Husten

Oft ist ein Husten mit einer Erkältung sehr schwer zu heilen, kein Medikament hilft. Wenn eine Allergie gegen Medikamente besteht, verzögert sich die Behandlung und Sie müssen traditionelle Methoden anwenden, von denen sich eine beim Husten erwärmt.

Beim Husten mit Salz aufwärmen

Beim Husten hilft das Erhitzen mit Salz gut. Grobes Salz ist besser für das Verfahren geeignet, Sie können auch Meersalz verwenden, es enthält nützlichere Substanzen. Salz wird in einer Pfanne erhitzt, um es heiß zu halten, dann in einen Stoffbeutel gegossen und in ein Handtuch gewickelt. Das Bündel wird auf die Brust aufgebracht oder darauf gelegt. Der Patient sollte sich unter einer Decke befinden, Sie können sich aufwärmen, bis das Salz abgekühlt ist, und es bleibt lange warm.

Salzerwärmung kann auch bei Rhinitis, Halsschmerzen und anderen Erkältungen durchgeführt werden. Sie können solche Verfahren nicht durchführen, wenn die Körpertemperatur erhöht oder die Lymphknoten vergrößert sind. In solchen Fällen müssen Sie einen Arzt konsultieren..

Kartoffeln beim Husten aufwärmen

Beim Husten ist es noch einfacher, sich mit Kartoffeln aufzuwärmen. Kochen Sie die Kartoffeln in ihren Uniformen, lassen Sie das Wasser ab und geben Sie das Gemüse in eine Plastiktüte. Dann müssen Sie es mit einem Crush zerdrücken, um ihm eine flache Form zu geben. Wickeln Sie das Paket in ein Handtuch, legen Sie es auf die Brust des Patienten und bedecken Sie es mit einer Decke. Kartoffeln halten sich lange warm und die Behandlung ist sehr effektiv.

Während des Eingriffs schwitzt der Patient stark, sodass er nach dem Entfernen der Kartoffeln trockene Kleidung anziehen muss.

Paraffin zum Aufwärmen beim Husten

Paraffinwachs zum Aufwärmen beim Husten kann in der Apotheke gekauft werden, es wird in Plastikgläsern verkauft. Paraffinbehandlungen gegen Husten sind gut für Kinder und ermöglichen es Ihnen, sich schnell von Erkältungen und Grippe zu erholen.

Es ist nicht schwierig, Paraffin zum Aufwärmen vorzubereiten. Sie müssen die richtige Menge Paraffin aus dem Glas herausnehmen und in einem Wasserbad schmelzen. Es dauert ungefähr 15 Minuten. Dann müssen Sie einen Baumwolllappen nehmen und in vier Teile falten. Die Größe sollte so sein, dass sie auf die Brust des Babys passt. Gießen Sie Paraffin darauf und warten Sie, bis es etwas abgekühlt ist. Versuchen Sie es mit Ihrer Hand und wenn Sie entscheiden, dass die Temperatur so ist, dass Sie es auf das Kind legen können, wickeln Sie es in ein Handtuch. Die Packung kann auf die Brust oder den Rücken aufgetragen werden, aber nicht auf das Herz.

Fazit

Wasserbehandlungen wirken sich positiv auf das Wohlbefinden von Kindern aus, sollten jedoch während des Zeitraums der Auflösung der Entzündung in den Atemwegen gebadet werden. Bei fehlender Temperatur wird empfohlen, mindestens 3-4 Mal pro Woche zu duschen und zu baden. Hygieneverfahren helfen dabei, die Haut des Babys von Unreinheiten und Schweiß zu reinigen, die Toxine, Bakterien und andere Substanzen enthalten können.

Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, empfehlen Kinderärzte, dem Badewasser Abkochungen von Heilkräutern - Eukalyptus, wildem Rosmarin, Kamille, Brennnessel usw. - hinzuzufügen. Sie enthalten immunstimulierende Komponenten, die sich positiv auf die Gewebereaktivität auswirken und die Heilung der Schleimhaut im Nasopharynx stimulieren..

Fazit

Wasserbehandlungen wirken sich positiv auf das Wohlbefinden von Kindern aus, sollten jedoch während des Zeitraums der Auflösung der Entzündung in den Atemwegen gebadet werden. Bei fehlender Temperatur wird empfohlen, mindestens 3-4 Mal pro Woche zu duschen und zu baden. Hygieneverfahren helfen dabei, die Haut des Babys von Unreinheiten und Schweiß zu reinigen, die Toxine, Bakterien und andere Substanzen enthalten können.

Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, empfehlen Kinderärzte, dem Badewasser Abkochungen von Heilkräutern - Eukalyptus, wildem Rosmarin, Kamille, Brennnessel usw. - hinzuzufügen. Sie enthalten immunstimulierende Komponenten, die sich positiv auf die Gewebereaktivität auswirken und die Heilung der Schleimhaut im Nasopharynx stimulieren..

Ist es möglich, ein Kind mit Husten, laufender Nase und Temperatur zu baden?

Inländische Kinderärzte behaupten, dass Kinder unter einem Jahr täglich oder mindestens alle zwei Tage gebadet werden müssen. In der Tat bedeutet ein Bad für ein Baby nicht nur die Reinigung von Schmutz, sondern auch ein kraftvolles Härtungsverfahren, das den Körper stärkt, den Schlaf und den Appetit verbessert. Wenn das Baby jedoch krank ist, ist der Kontakt mit Wasser nicht immer hilfreich..

Das Baden eines Babys ist ein wichtiges und verantwortungsbewusstes Verfahren

Wie man sich für das Baden entscheidet

Bei der Entscheidung, ob ein Baby ein Bad nehmen soll, sollten die Eltern Folgendes berücksichtigen:

  • Wohlbefinden des Babys;
  • den Gesundheitszustand (ob das Kind krank ist oder nicht);
  • Wie viel Zeit ist seit der letzten Fütterung vergangen (Sie können nicht sofort nach dem Essen baden, damit sich das Baby nicht erbricht)?
  • den emotionalen Zustand des Babys (wenn es launisch ist, müssen Sie zuerst den Grund für das Weinen herausfinden und das Baby beruhigen, erst dann mit dem Baden beginnen).

Nachdem Sie alle Vor- und Nachteile abgewogen haben, können Sie eine Entscheidung treffen.

Allgemeinzustand des Babys

Wenn das Baby gesund und kräftig aussieht, können Sie sicher ein Bad vorbereiten. Die empfohlene Wassertemperatur beträgt 36-37 Grad. Genehmigte Verfahrensdauer - 20-30 Minuten.

Bei der Entscheidung für ein Bad konzentrieren sie sich auf das allgemeine Wohlbefinden

Wenn Wasserbehandlungen nicht verboten sind

Ärzte verbieten nicht, ein Baby mit leichten Manifestationen akuter Atemwegsinfektionen (leichte laufende Nase oder Husten) sowie allergischen Hautausschlägen zu baden. Im letzteren Fall können Sie dem Bad eine Abkochung von Kräutern hinzufügen, die sich positiv auf die Haut auswirken, um den Zustand des Kindes zu verbessern..

Gegenanzeigen für Wasserbehandlungen

Wenn sich das Baby nicht gut fühlt (Durchfall oder Erbrechen, starker Husten, hohes Fieber), ist das Baden bis zur vollständigen Genesung verboten. Sie können ein Kind auch nicht baden, wenn es an Windpocken erkrankt ist. Es ist verboten, die Hände des Babys nach der Entnahme einer Mantoux-Probe einige Tage lang zu befeuchten.

Beachtung! Wenn nach der geplanten Impfung an der Injektionsstelle Schwellungen, Reizungen oder Ödeme auftreten, ist es besser, abends nicht zu baden und dem örtlichen Kinderarzt die Reaktion auf die Impfung zu zeigen. Der Arzt wird Ihnen sagen, was zu tun ist. Wenn Sie den betroffenen Bereich benetzen, wird das Bild einer allergischen Reaktion gelöscht und es ist für einen Arzt schwierig, eine Diagnose zu stellen.

Ist es möglich, ein Kind im Bad zu schweben?

Das Bad als solches ist für ein Kind nicht kontraindiziert. Allerdings tolerieren nicht alle Kinder einen längeren Aufenthalt in einem stickigen heißen Raum. Wenn das Kind im Dampfbad träge und unruhig wird, sollten Sie den Eingriff daher sofort abbrechen und mit dem Baby an einen kühlen Ort gehen..

Beachtung! Wenn Eltern das Baby wirklich mit ins Badehaus nehmen möchten, ist es strengstens verboten, das Baby mit einem Besen zu peitschen, da sonst auf der empfindlichen Babyhaut Reizungen auftreten können. Sie sollten auch auf die Verwendung von duftenden Heilkräutern verzichten - das Kind kann einen Allergieanfall haben.

Allgemeine Regeln für die Durchführung von Verfahren

Die folgenden Vorsichtsmaßnahmen sollten während des Badens getroffen werden:

  • In keinem Fall sollte ein Baby eine Minute lang allein in der Badewanne gelassen werden, auch nicht in einer speziellen Hängematte zum Baden.
  • Überprüfen Sie die Temperatur, bevor Sie das Kind ins Wasser senken.
  • Es ist darauf zu achten, dass das Baby kein Wasser in die Ohren bekommt.
  • Das Kind sollte nicht lange in kaltem Wasser bleiben, um nicht zu frieren.

Um Erkältungen während der Vorbereitung auf das Baden zu vermeiden, sollten Sie im Voraus einen Wechsel der Kleidung für das Baby vorbereiten und ins Badezimmer stellen. Wenn Sie nach dem Verlassen des Wassers lange Zeit nackt bleiben, kann dies zu Unterkühlung führen. Das Schließen der Badezimmertür ist optional.

Nach dem Baden muss das Kind sofort trockene Kleidung anziehen.

Badevorschriften für verschiedene Krankheiten

Es ist strengstens verboten, ein Baby zu baden, wenn es an folgenden Krankheiten leidet:

  • Grippe;
  • Lungenentzündung;
  • Windpocken.

Bei akuten Infektionen der Atemwege hängt alles vom Wohlbefinden des Babys ab..

Bäder mit Rhinitis

Wenn das Baby an einer Erkältung oder allergischen Rhinitis leidet, das Baby jedoch nicht hustet, muss der Rotz des Babys während des Badens unbedingt geblasen werden. Zusätzlich können Sie Ihre Nase mit Meerwasser ausspülen. Um eine verstopfte Nase zu lindern, tropft der Vasokonstriktor vor dem Eingriff ab.

Wie man ein Baby mit Husten badet

Eltern fragen oft, ob sie ihr Kind baden können, wenn sie mit laufender Nase husten. In diesem Fall hängt alles von der Art des Hustens ab. Wenn es sich um einen feuchten Husten ohne Keuchen handelt, kann das Baden keinen Schaden anrichten. Bei einem trockenen Husten in der akuten Phase akuter Atemwegsinfektionen ist es jedoch besser, auf Wasserverfahren zu verzichten.

Es ist bekannt, dass bei einem trockenen Bellenhusten, der durch eine Stenose des Kehlkopfes (falsche Kruppe) verursacht wird, das Bleiben im Badezimmer dank der feuchten Luft einen Erstickungsanfall lindert. In diesem Fall kann das Baden jedoch erfolgreich durch Einatmen von Kochsalzlösung durch einen Inhalator ersetzt werden. Dies ist viel besser, da ein längerer Kontakt mit Wasser zu Unterkühlung und Bronchitis (Lungenentzündung) führen kann..

Wenn das Baby nach dem Waschen besser zu husten begann und der Auswurf zu fließen begann, ist warme, feuchte Luft für das Kind nützlich. In diesem Fall können Sie einen Topf Wasser in das Kinderzimmer stellen, der die Rolle eines Luftbefeuchters spielt..

Wie man ein Kind mit hohem Fieber badet

Wenn die Frage ist, ob es möglich ist, ein Kind beim Husten zu baden oder nicht, gibt es keine eindeutige Antwort. Auf die Frage, ob es möglich ist, ein Baby mit hoher Temperatur zu waschen, antworten alle Kinderärzte negativ. Wenn das Baby eine Temperatur über 38 Grad hat, macht es keinen Sinn, Wasser zu verwenden.

Längerer Kontakt mit Wasser tut nur weh. Anstatt zu baden, ist es besser, den Körper eines Säuglings oder Neugeborenen (Jungen) vorsichtig mit einem in kaltes Wasser getauchten Babytuch abzuwischen - dies kann die Temperatur senken.

Empfehlungen von Doktor Komarovsky

Der berühmte Kinderarzt Komarovsky rät, sich bei der Entscheidung, ein Baby zu baden, vom gesunden Menschenverstand leiten zu lassen. Es ist notwendig, den Zustand des Kindes nüchtern zu beurteilen und darüber nachzudenken, ob sich das Baby im Moment im Wasser wohlfühlt. Wenn ein Kind kürzlich an akuten Infektionen der Atemwege erkrankt ist und die Krankheit ihren Höhepunkt erreicht hat, ist es unwahrscheinlich, dass eine Einladung zum Schwimmen dem Baby Freude bereitet. Es ist besser, das Baby ein anderes Mal zu waschen. Wenn sich das Baby erholt, sollten im Gegenteil häufiger Wasserbehandlungen durchgeführt werden. Die Hauptsache ist, dass die Wassertemperatur angenehm ist.

Wenn Sie ein gesundes Baby waschen, sollten Sie es allmählich daran gewöhnen, Wasser zum Härten abzukühlen. Wenn das Baby krank ist oder sich kürzlich erholt hat, sollte die Wassertemperatur mindestens 37 Grad betragen, da in diesem Fall die Hauptsache darin besteht, dem Baby angenehme Bedingungen zu bieten.

Bei jeder Krankheit eines Kindes unter einem Jahr ist es kontraindiziert:

  • Bad;
  • Sauna;
  • Schwimmen in natürlichen Stauseen (Teich, Fluss);
  • Schwimmbadbesuch.

Kranke Kinder unter einem Jahr und Neugeborene dürfen sich nur zu Hause in ihrem Badezimmer waschen. Bei Anzeichen einer Krankheit sollte die Dauer der Wasserbehandlung auf fünf bis zehn Minuten verkürzt werden. Dies reicht aus, um die Haut des Babys von Schmutz zu reinigen und das Wohlbefinden des Babys zu verbessern. Ein langes Schwimmen kann die Kraft des Kindes beeinträchtigen und zu einer Schwächung des Immunsystems führen, und das Kind wird viel länger krank sein..

Es wird empfohlen, kranke und gesunde Kinder am Nachmittag kurz vor dem Schlafengehen zu baden. Nach dem Baden können Sie nicht mehr mit dem Baby ausgehen. Nachts können Sie eine Flanellkappe für das Baby aufsetzen, damit nasses Haar das Kissen nicht benetzt. Wenn der Kopf schnell trocknet, wird der Hut nicht benötigt.

Komarovsky rät, sich vom gesunden Menschenverstand leiten zu lassen

Bevor Sie sich für ein Bad entscheiden, sollten Sie den Zustand des Babys visuell beurteilen. Wenn das Baby träge und schläfrig aussieht, launisch ist, ist es besser, Wasserbehandlungen abzulehnen. Wenn ein Kind trotz akuter Infektionen der Atemwege oder anderer Krankheiten kräftig und fröhlich aussieht, seine Temperatur normal ist und ein kurzes Bad die Gesundheit wahrscheinlich nicht schädigt.