Julia Vern 115 342 0

Wie schädlich ist das Trinken von Kaffee während des Stillens, können Sie sich mehrere Tassen pro Tag leisten und wie wirkt sich das betrunkene Stärkungsmittel auf das Baby und die Stillzeit im Allgemeinen aus? Die Antworten auf diese Fragen sind relevant für stillende Mütter mit der Gewohnheit, vor der Schwangerschaft Kaffee zu trinken, und dem Wunsch, sich nach der Geburt eines Babys zumindest gelegentlich mit einem duftenden Getränk zu verwöhnen.

Kurz über die Eigenschaften von Kaffee

Mit der Geburt eines Kindes ändert sich das Leben der Familie und insbesondere der Mutter dramatisch. Schlafen, essen, draußen sein, einfach nur entspannen - all dies kann im Einklang mit dem Tagesablauf des Kindes geschehen. Natürlich bekommt Mama (besonders in den ersten Monaten) nicht genug Schlaf, wird müde, fühlt einen Zusammenbruch und träumt von Ruhe. In Momenten der Schwäche scheint es ihr, dass das Trinken von Kaffee während des Stillens der einzige Weg ist, über Wasser zu bleiben und nicht aufzugeben.

Diese Meinung ist teilweise gerechtfertigt. In der Tat erhöht ein Getränk auf Kaffeebohnen den Blutdruck (um durchschnittlich 10 Einheiten), und während des Stillens kann dies erforderlich sein.

Der zweite Punkt ist, dass das Getränk die geistige und körperliche Aktivität erhöht. Mit anderen Worten, das Trinken von Kaffee mit Milch oder ohne stillende Mutter verspürt einen Kraft- und Energieschub, der für die Betreuung eines Kindes und die Haushaltsführung erforderlich ist..

Koffein beschleunigt den Stoffwechsel und hilft einer stillenden Mutter, noch schneller abzunehmen und in Form zu kommen. Das Getränk ist auch ein Diuretikum. Einerseits ist das gut, andererseits nicht sehr gut. Sie können Kaffee nicht missbrauchen, was zu Dehydration und infolgedessen zu Blutgerinnseln, Thrombosen und der Bildung von Steinen in Harnleitern und Nieren führt.

Das Getränk hat erhebliche Nachteile:

  • Instantkaffee macht wie natürlicher Kaffee süchtig;
  • Koffein wirkt sich negativ auf die Arbeit eines ungesunden Herzens aus;
  • natürlicher Kaffee erhöht den Blutdruck, was nicht immer angemessen ist.

In besonderer Weise wirkt sich das Getränk, das mit der Muttermilch auf das Baby gelangt, auf die Arbeit seiner Körpersysteme aus..

Was passiert mit einem Kind unter dem Einfluss von Koffein?

Die Aufnahme von Koffein in die Muttermilch ist recht hoch. Darüber hinaus wird es lange Zeit aus dem Körper des Babys ausgeschieden. Wenn eine stillende Mutter ständig und in großen Mengen Kaffee trinkt, reichert sich Koffein im Körper der Krümel an und wirkt sich negativ auf diesen aus..

In verschiedenen Altersstufen bei Kindern wird Koffein unterschiedlich schnell ausgeschieden:

  • Frühgeborene - von 65 bis 103 Stunden;
  • bis zu drei Monaten - 80-97,5 Stunden;
  • über 3 Monate - 14 Stunden;
  • über 6 Monate - 2,5 Stunden.

Der maximale Koffeingehalt in der Milch beträgt eine Stunde nach dem Trinken des Getränks. Das Ausdrücken funktioniert nicht. Bis das Koffein aus dem Körper der Mutter entfernt wird, geht ein Teil davon in die Milch über. Und ein Erwachsener braucht durchschnittlich bis zu 5 Stunden..

Ein Kind, das Muttermilch mit einer großen Menge Koffein füttert, kann die nervöse Reizbarkeit, Angst und Unruhe erhöhen. Ihr Kleinkind hat möglicherweise Schlafstörungen und fühlt sich im Allgemeinen ruhig. Das Ergebnis: Das Kind schläft nicht gut, weint viel, verliert zusammen mit seiner Mutter und dem Rest der Familie an Kraft.

Die beschriebenen Manifestationen sind am häufigsten relevant, wenn die Mutter Kaffee missbraucht, während sie weiter stillt. Ein mäßiger Konsum des Getränks kann sich nicht negativ auf das Baby auswirken und die Mutter straffen und erfreuen.

Es gibt Babys, die selbst auf ein paar Schluck Kaffee ihrer Mutter subtil reagieren. In diesem Fall sollten Sie sich darauf beschränken, bis zum Ende des Stillens ein Getränk zu trinken..

Wie man Kaffeegetränke für stillende Mütter wählt?

Die Hauptregel für Frauen während der Stillzeit besteht darin, nur hochwertigen Kaffee von vertrauenswürdigen Herstellern zu wählen, der vorzugsweise nicht geröstet wird. Liebhaber von aromatischen gebratenen Körnern sollten nur auf den Hersteller achten, der sie in einer frisch gemahlenen Version (Grobmahlen ist vorzuziehen) anbietet. Dieses Getränk ist nicht nur schmackhafter, es enthält auch weniger Koffein..

Kaffee aus Milch oder fettarmer Sahne ist während des Stillens vorteilhafter. Und was die Wahl in Bezug auf ein natürliches Getränk oder ein Instantgetränk betrifft, so gibt es im ersten Fall eine Größenordnung weniger Koffein. Außerdem ist Instantkaffee meistens eine Mischung aus gemahlenen Bohnen von nicht bester Qualität.

Zusammenfassend stellen wir fest, dass die beste Option für eine stillende Mutter, die sich das Vergnügen einer Tasse aromatischen Getränks nicht verweigern kann, die bewährten Sorten von natürlichem, grob gemahlenem Kaffee sind. Diese Wahl wirkt sich besser auf das Baby aus..

Koffein und Laktation - über Verträglichkeit

Das Trinken von Kaffee gemäß den obigen Empfehlungen in angemessenen Mengen zum richtigen Zeitpunkt - einige Stunden nach dem Essen schadet dem Baby in den meisten Fällen nicht. Gleichzeitig muss beachtet werden, dass übermäßiges Trinken die Laktation negativ beeinflussen kann..

Jedes Mal, wenn Koffein in Hülle und Fülle in die Muttermilch übergeht, besteht für eine stillende Mutter das Risiko, dass das Baby aufgrund der Verzögerung der natürlichen Prozesse im Körper unter dem Einfluss von Koffein ohne eine volle Portion davon für die nächste Fütterung zurückbleibt.

Was Dr. Komarovsky über Kaffee zum Stillen sagt

Die Meinung des maßgeblichen Kinderarztes Komarovsky in Bezug auf Kinder ist für viele Mütter von besonderer Bedeutung. Er hat auch seine eigene Meinung dazu, ob es sich lohnt, Kaffee zum Stillen zu trinken, wie viel und wann man ihn aufgibt..

Beachten wir die Loyalität des Arztes gegenüber allem, was mit der Betreuung und Erziehung eines Kindes zu tun hat. Komarovsky ist sich sicher, dass das Baby für ein volles Wachstum und eine vollständige Entwicklung das Lernen der Welt nicht beeinträchtigen sollte und die Mutter den Prozess jeden Tag und jede Minute genießen sollte..

Auf die Frage der stillenden Menschen, ob es möglich ist, Kaffee zu stillen und ob es sich lohnt, sich so ein wenig Freude zu verweigern, antwortet der Kinderarzt einfach: Wenn das Getränk das Verhalten und die Gesundheit des Babys nicht beeinträchtigt, kann sich die Mutter ein paar Tassen wirklich guten Kaffee pro Tag leisten.

Wenn das Baby nach dem Konsum von Koffein die unten beschriebenen Probleme hat, müssen Sie die Gewohnheit, für eine Weile Kaffee zu trinken, aufgeben. Säuglinge unter dem Einfluss von Koffein können zeigen:

  • erhöhte Angst und Unruhe;
  • Schlafstörung;
  • Launenhaftigkeit;
  • Hautirritationen;
  • Darmstörungen.

Wenn Sie wissen, in welcher Zeit Kaffee aus der Muttermilch entfernt wird, können Sie überprüfen, ob Koffein tatsächlich die Ursache für allergische Reaktionen und Angstzustände beim Kind ist..

Es ist möglich, dass die negativen Reaktionen des Körpers durch die falsche Dosierung von Arzneimitteln verursacht wurden, deren Struktur der von Koffein nahe kommt. Ein Beispiel für solche Arzneimittel ist Theophyllin oder Aminophyllin. Medikamente werden verschrieben, um Anfälle von Atemstillstand bei Säuglingen zu beseitigen.

Darüber hinaus erinnert Komarovsky jede stillende Mutter daran, dass große Mengen an Koffein den Eisengehalt in der Milch senken, was zur Entwicklung einer Anämie beim Baby führt. Auch wenn Sie sich nicht das Vergnügen verweigern, ein duftendes Getränk zu genießen, müssen Sie dies sehr sorgfältig tun, ohne die Gesundheit des Babys zu vergessen.

Der Arzt empfiehlt, während der Stillzeit nicht mehr als zwei Tassen guten natürlichen Kaffee pro Tag zu trinken, vorzugsweise mit Milch. Zwischen natürlichem Kaffee können Sie sich während des Stillens entkoffeinierten Kaffee leisten - auf Gerstenbasis oder als natürlicher Ersatz.

Eine Alternative zu Kaffeebohnen - eine Rettung für die Pflege

Ist das Vergnügen einer Minute die mit dem Kaffeetrinken verbundenen Risiken wert? Kaum. Die vollwertige Fütterung des Babys ist die Hauptsache, die die Mutter beunruhigen sollte. Daher lohnt es sich, auf alternative Getränkeoptionen zu achten..

Geeignete Kaffeeersatzprodukte:

  • Chicorée (geeignet für Mütter von Kindern ohne Allergien);
  • Kräutertees;
  • Gerstenkaffee ist ein völlig natürliches Produkt.

Ein Getränk aus Gerste verdient besondere Aufmerksamkeit, da es dem Geschmack des üblichen Kaffees so nahe wie möglich kommt, um eine Größenordnung billiger als hochwertige Sorten ist und gleichzeitig eine Reihe nützlicher Eigenschaften aufweist:

  • normalisiert die Arbeit des Nerven- und Herz-Kreislaufsystems;
  • wirkt sich günstig auf die Arbeit des Verdauungstrakts aus;
  • verbessert die Durchblutung;
  • hat eine harntreibende Wirkung;
  • löst die Probleme der hormonellen Störung.

Kaffee wird wie bei einem Türken üblich aus Gerste gebrüht. Für den Geschmack Gewürze oder Milch, Honig und getrocknete Früchte hinzufügen.

Diese Getränke eignen sich gut zum Ersetzen von natürlichem Kaffee und Instantkaffee während der Stillzeit. Wenn sie richtig gebrüht und konsumiert werden, werden sie der Mutter nicht weniger Freude bereiten..

Kann ich während des Stillens Kaffee trinken?

Das Stillen von Kaffee ist nicht nur in Maßen gefährlich

Die Vorteile von Kaffee

Die ältere Generation ist der Meinung, dass viele Lebensmittel verboten sind, wenn eine Frau stillt, einschließlich Kaffee. Die meisten Ärzte glauben jedoch, dass 1 Tasse Kaffee pro Tag keinen Schaden anrichtet, insbesondere wenn Sie ihn mit Milch verdünnen..

Kaffee stimuliert perfekt das Nervensystem, dank dessen gibt es eine Ladung Energie, und genau das brauchen Frauen in den ersten Monaten nach der Geburt. Wenn Sie das Getränk in moderaten Dosen verwenden, hat dies keine negativen Folgen. Der Hauptgrund, warum viele Menschen Kaffee ablehnen, ist die Angst, dass das Kind unruhig wird und schlecht schläft, insbesondere im ersten Monat, wenn es noch nicht stark ist. In der Tat regt Koffein den Körper an, aber damit eine ausreichende Menge Koffein mit Muttermilch an das Kind weitergegeben werden kann, sollte eine Frau 5-6 Tassen pro Tag trinken..

In der Tat ist Koffein wirklich in der Lage, sich im Körper eines Kindes anzusammeln und für eine lange Zeit von ihm ausgeschieden zu werden, aber 1 Tasse pro Tag betrunken schadet nicht.

  • Verbesserung der Verdauung;
  • Krämpfe lindern;
  • Abnahme der Depression;
  • erhöhte Konzentration der Aufmerksamkeit.

Kaffee enthält auch Antioxidantien, die die Oxidation von Körperzellen verhindern..

Dieses dunkle Getränk kann die Entwicklung bestimmter Krankheiten verhindern:

  • Melanom;
  • Leberkrebs;
  • Gicht;
  • Karies und Parodontitis.

Es sei daran erinnert, dass frisch gemahlener natürlicher Kaffee von Vorteil ist. Löslich oder 3 in 1 besitzt solche Eigenschaften nicht, da es chemisch verarbeitet wird.

Schädlichkeit des Kaffees beim Stillen

Natürlich ist Kaffee kein völlig harmloses Produkt, und wenn Sie ihn übermäßig verwenden, werden Sie dehydriert. Die Hauptgefahr besteht jedoch darin, dass Koffein dem Körper Kalzium entzieht. Stillende Frauen geben mit ihrer Milch die nützlichen Elemente für ihre Entwicklung weiter, einschließlich Kalzium, das für das Wachstum und die Stärkung der Knochen benötigt wird. Darüber hinaus führt das Trinken von Kaffee zu einer Verringerung der Eisenkonzentration im Blut einer stillenden Mutter, was sich auch negativ auf das Kind auswirken kann..

Wenn Sie wirklich Kaffee trinken, muss eine Frau zusätzlich intensiv Lebensmittel essen, die die Reserven an Kalzium und Eisen auffüllen. Dazu gehören Hüttenkäse, Käse, Milch, Sesam, Äpfel, Kohl, Mandeln, Bohnen, Datteln, Kalbfleisch und getrocknete Aprikosen.

Es ist wichtig, viel reines Wasser zu trinken, um Austrocknung zu verhindern, da Koffein eine starke harntreibende Wirkung hat.

Koffein ist eine Substanz, die sich im Körper eines Kindes ansammeln kann. Bis zum Alter von 2-3 Jahren kann der Körper des Babys Koffein nicht vollständig entfernen. Daher können einige Kinder tatsächlich eine erhöhte Erregbarkeit des Nervensystems haben, nachdem die Mutter mit solcher "Kaffeemilch" gefüttert hat..

Mama sollte keinen Instantkaffee trinken

Regeln für das Kaffeetrinken

Um mögliche unangenehme Folgen für den Körper zu minimieren, müssen Sie beim Kaffeetrinken verschiedene Empfehlungen einhalten.

Es lohnt sich auf jeden Fall, das Getränk nicht zu trinken, bis das Baby einen Monat alt ist oder noch besser - 3 Monate alt. Des Weiteren:

  1. Es ist vorzuziehen, keinen Instantkaffee zu verwenden, sondern ein Getränk aus frisch gemahlenen Bohnen, da Instantkaffee aus billigeren Rohstoffen hergestellt wird, die ein Maximum an Koffein und zusätzliche unnötige Verunreinigungen enthalten. Lösliches Pulver wird chemisch verarbeitet und enthält Geschmacksverstärker.
  2. Sie können ein koffeinarmes Produkt konsumieren, das zu Marketingzwecken allgemein als "entkoffeinierter Kaffee" bezeichnet wird.
  3. Es reicht aus, eine Tasse Kaffee pro Tag zu trinken.
  4. Besser, Sie kochen Ihren eigenen Kaffee mit guten Arabica-Bohnen. Außerdem kann man es nicht einmal kochen, sondern nur kochendes Wasser einschenken, dann gelangt weniger Koffein in den Körper.
  5. Es wird empfohlen, nach dem Füttern des Babys Kaffee zu trinken, damit genügend Zeit bis zum nächsten verstrichen ist und die Koffeinkonzentration im Körper der Mutter abnimmt.
  6. Es ist besser, dem Kaffee Milch oder Sahne zuzusetzen, um das Getränk weniger konzentriert zu machen..
  7. Wenn Sie ein Kaffeegetränk trinken, müssen Sie den ganzen Tag über mehr reines Wasser trinken, um Austrocknung zu vermeiden..
  8. Wenn Mama Kaffee liebt, sollten Sie den Konsum anderer koffeinhaltiger Lebensmittel reduzieren: schwarzer Tee, Schokolade, Kakao.
  9. Sie können Kaffee mit Kaffeeersatz abwechseln. Trinken Sie an einem Tag Chicorée und am nächsten Kaffee.

Einige stillende Mütter teilen ihre Erfahrungen und empfehlen einen Trick: Kaffee aus einer kleinen Tasse und nicht aus der üblichen Tasse zu trinken. So können Sie aufmuntern und Ihr Lieblingsgetränk genießen, aber viel weniger Koffein gelangt in den Körper..

Ein weiterer wichtiger Punkt: Wir trinken Kaffee ohne exotische Zusätze: Kardamom, Ingwer, Muskatnuss, Anis, um das Risiko einer allergischen Reaktion des Babys zu minimieren.

Fakt: Die bekannte Coca-Cola enthält kolossale Mengen an Koffein, daher sollten stillende Mütter dieses Getränk nicht trinken..

Wenn eine Frau eine Tasse Kaffee trank und das Kind danach eine allergische Reaktion entwickelte oder erregbarer wurde, sollte das Getränk von Ihrer Speisekarte ausgeschlossen werden. Kaffee ist verboten und für Frauen, deren Kinder vorzeitig geboren wurden, sowie für Frauen, deren Kinder anfangs an neurologischen Erkrankungen, Allergien und Verdauungsstörungen leiden.

Ein guter Weg, um den Körper auszutricksen und Ihren Wunsch nach Kaffee zu befriedigen, ist die Zubereitung eines Milch-Kaffee-Getränks. Fügen Sie weniger als einen viertel Teelöffel Kaffee zu einer erhitzten Tasse Milch hinzu und rühren Sie gründlich um. Der Geschmack wird so etwas wie ein Latte sein.

Grüner Kaffee

Ungeröstete grüne Kaffeebohnen werden immer beliebter. Berichten zufolge kann man dank eines Getränks auf der Basis grüner Körner schneller abnehmen, angeblich wird der Stoffwechsel aufgrund des Gehalts an Chlorogensäure in Körnern beschleunigt. Tatsächlich besteht der Unterschied zwischen gerösteten und ungerösteten Körnern darin, dass in letzteren mehr Nährstoffe zurückgehalten werden und keine neuen schädlichen Verbindungen gebildet werden..

Während des Stillens kann auch grüner Kaffee konsumiert werden, jedoch nicht mehr als 1 Tasse pro Tag. Es ist wichtig, die Reaktion des Kindes auf ein neues Produkt zu verfolgen, insbesondere wenn die Mutter zuvor noch keinen solchen Rohkaffee konsumiert hat.

Gerstenkaffee ist eine sichere Alternative zu normalem Kaffee

Gerstenkaffee

Es gibt verschiedene Alternativen zu normalen Kaffeebohnen. Zum Beispiel Gerstengetränk. Es wird aus vorgebratenen und gemahlenen Gerstenkörnern gewonnen. Solcher Kaffee kann fertig gekauft oder selbst zubereitet werden. Natürlich ist es gesünder als normaler Kaffee, da es eine Reihe von Spurenelementen enthält, die die Verdauung und die Nierenfunktion verbessern können. Gerstengetränk stimuliert übrigens die Produktion von Muttermilch..

Neben Gerstenkaffee gibt es noch andere Ersatzstoffe:

  1. Chicorée ist eine Pflanze, deren Wurzeln getrocknet und gemahlen sind. Chicorée ist reich an Vitaminen und Spurenelementen: Er enthält Kalium, Eisen und Tannine. Das Getränk beschleunigt den Stoffwechsel, verbessert die Funktion von Magen und Darm, beruhigt das Nervensystem (im Gegensatz zu gewöhnlichem Kaffee, der es erregt). Chicorée hat jedoch Kontraindikationen: Herzerkrankungen, Gallenblasenerkrankungen, Bronchitis.
  2. Eichelkaffee - hergestellt aus gebackenen und gemahlenen Eicheln. Sie enthalten Proteine, Tannine, Stärken und pflanzliche Flavonoide. Dank dieser Substanzen ist es möglich, Herz- und Magenkrankheiten vorzubeugen, Ödeme und entzündliche Prozesse loszuwerden.
  3. Guarana ist eine tropische Pflanze, deren Früchte Kaffeebohnen ähneln. Die Samen der Früchte werden gesammelt, gebraten und zu Pulver gemahlen. Das Getränk gilt als guter Ersatz für normalen Kaffee..
  4. Topinambur ist eine Pflanze, deren Rhizome Kartoffeln ähneln. Sie werden nicht nur gegessen, sondern auch getrocknet, gebraten und gemahlen, wodurch eine Art Kaffeegetränk entsteht.

Sie müssen mit Kaffeeersatz vorsichtig sein, da das Kind möglicherweise allergisch auf exotische und nicht standardmäßige Produkte für das übliche Menü der Mutter reagiert..

Gebrühter Kaffee ist Instantkaffee vorzuziehen. Wenn Sie jedoch wirklich ein belebendes Getränk wünschen, können Sie 1 Tasse normalen gefriergetrockneten Kaffee mit der obligatorischen Zugabe von Milch trinken.

Der Prozess der Fütterung eines Kindes dauert nicht so lange: im Durchschnitt mehrere Monate bis 2 Jahre. Zu diesem Zeitpunkt sollte eine Frau ihre Ernährung besonders sorgfältig überwachen, auf ihren Körper und den Körper des Babys hören. Wenn Sie Fragen haben, besprechen Sie diese unbedingt mit Ihrem Kinderarzt..

Kann eine stillende Mutter Kaffee trinken??

Medizinische Fachartikel

Die meisten Frauen, die Kaffee trinken, haben es geschafft, die Gewohnheit während der Schwangerschaft zu brechen - schließlich raten Ärzte werdenden Müttern nicht, dieses Getränk zu trinken. Aber diejenigen, die diesen Rat nicht beachtet haben, könnten über die Möglichkeit nachdenken, zu Beginn des Stillens Kaffee zu trinken. Sagen wir es ganz klar: In dieser Zeit ist es besser, das Getränk nicht zu trinken. Laut Experten verursacht Koffein bei einem Kind häufig Schlaflosigkeit, Babys werden unruhig und launisch..

Wenn Sie wirklich eine Tasse eines duftenden Getränks trinken möchten, können Sie dessen Ersatz verwenden - zum Beispiel gibt es Analoga, die auf Gerste oder Chicorée basieren. Natürlich werden diese Analoga keinen hochwertigen Kaffee ersetzen, aber schließlich ist der Gesundheitszustand der Krümel wichtiger?

Kann eine stillende Mutter Instantkaffee trinken??

Viele Frauen glauben, dass Instantkaffee für ein Baby nicht gefährlich ist, weil er weniger Koffein enthält. Dies ist nicht ganz richtig: Der Unterschied ist wirklich gering. Wenn eine Tasse Pudding 80 mg Koffein enthält, enthält eine Tasse Instantgetränk etwa 60 mg.

Darüber hinaus kann ein Instantgetränk viele nicht sehr nützliche Zusatzstoffe enthalten: Farbstoffe, Konservierungsmittel und Aromastoffe. Gemahlener Kaffee enthält diese Zusatzstoffe nicht oder enthält sie in geringen Mengen.

Instantkaffee hat andere Nachteile: Er erhöht den Säuregehalt im Magen, reizt die Schleimhäute und hilft, Vitamine und Mineralien aus dem Körper zu entfernen (und ein kleines Kind braucht sie so sehr)..

Durch seine Wirkung auf das Nervensystem des Babys ist Instantkaffee gewöhnlichen Puddinggetränken in keiner Weise unterlegen. Daher ist es besser, es während des Stillens abzulehnen..

Können stillende Mütter grünen Kaffee trinken??

Nach der Geburt träumt jede Frau davon, ihren Körper wieder normal zu machen: Jemand muss abnehmen und jemand muss nur seinen Magen straffen. Da es stillenden Müttern nicht empfohlen wird, zur Gewichtsreduktion eine Diät zu machen, kommen andere Möglichkeiten in den Sinn, zusätzliche Pfunde und Cellulite loszuwerden. Grüner Kaffee ist eine solche Möglichkeit..

Aber: ist grüner Kaffee sicher für ein Baby?

Laut Wissenschaftlern ist die Wirkung von grünen und gerösteten Bohnen auf das Nervensystem ungefähr gleich, so dass es keinen signifikanten Unterschied zwischen diesen Getränkesorten gibt. Beide Kaffees werden nicht empfohlen, sowohl während der Schwangerschaft als auch während des Stillens. Darüber hinaus kann Rohkaffee bei Säuglingen Allergien und Verdauungsstörungen hervorrufen (Appetitlosigkeit, Koliken, Durchfall)..

Es ist unwahrscheinlich, dass grüner Kaffee für eine stillende Frau von Vorteil ist. Es ist besser, es für eine Weile auszuschließen und es durch nützlichere Flüssigkeiten zu ersetzen.

Kann man für eine stillende Mutter Chicorée trinken??

Chicorée schmeckt ein bisschen wie Kaffee, daher wird er oft von denen gewählt, für die Kaffee aus dem einen oder anderen Grund kontraindiziert ist - zum Beispiel von schwangeren und stillenden Frauen. Chicorée ist eine Wurzel, die zerkleinert und gebraten wird. Es ist die Röstung, die dem Getränk seinen charakteristischen Kaffeegeschmack verleiht..

Im Gegensatz zu Kaffee verursacht Chicorée-Getränk keine Übererregung, erhöht nicht den Blutdruck, erhöht nicht die Herzfrequenz und beeinträchtigt den Schlaf nicht. Daher darf es während des Stillens problemlos getrunken werden..

Die Vorteile dieses Getränks sind unbestreitbar. Am vorteilhaftesten ist jedoch Chicorée, der in Form eines dicken Extrakts hergestellt wird. Ein lösliches Produkt kann sowohl nützlich als auch nutzlos sein - manchmal verdünnen Hersteller die Wurzel mit Apfelpektin, was das Endprodukt billiger macht. Einige hingegen fügen der Wurzel verschiedene Vitamine und Spurenelemente hinzu. In keinem Fall wird eines dieser Getränke Schaden anrichten. Daher können Sie es sicher trinken: mit Honig, Zitrone, Zucker oder alleine.

Können stillende Mütter Kakao trinken??

Wenn sie über Produkte sprechen, deren Verwendung während der Stillzeit unerwünscht ist, nennen sie ausnahmslos Schokolade und Kakao. Diese Lebensmittel enthalten Koffein, jedoch in viel geringeren Mengen als Kaffee oder Tee. Die größte Gefahr von Kakao besteht jedoch darin, dass dieses Produkt Allergien auslösen kann..

Eine Frau sollte im ersten Lebensmonat eines Babys auf keinen Fall Kakao trinken. Wenn in der Familie jemand eine Allergie gegen Schokolade hat, sollte die Verwendung von Kakao auf 3 Monate verschoben werden. Eine mögliche Milchallergie wird ebenfalls berücksichtigt.

Wenn Mama während des Stillens Kakao genießen möchte, sollte sie mit kleinen Portionen beginnen - zuerst 50 ml, dann 100 ml. Nach dem Trinken des Getränks müssen Sie die Reaktion des Babys beobachten. Um eine mögliche Allergie nicht zu verpassen, sollte eine Frau morgens Kakao trinken - und das Baby bis zum Abend überwachen. Wenn es Hautausschläge, Schwellungen oder Rötungen gibt, ist es dringend erforderlich, das Baby dem Arzt zu zeigen und Kakao von der Ernährung auszuschließen.

Selbst wenn das Baby Kakao gut verträgt, wird einer stillenden Mutter nicht empfohlen, ihn häufiger als zwei- oder dreimal pro Woche zu konsumieren..

Können stillende Mütter Kaffee trinken: natürlich, sofort, ohne Kaffee

Datum der Veröffentlichung: 24.05.2018 | Aufrufe: 16838

Mit der Geburt eines Babys wird die Ernährung streng überarbeitet, denn was die Mutter isst, wird auch ihr Baby essen. Aber was ist mit deinen Lieblingsgewohnheiten? Kann ich während des Stillens Kaffee trinken? Kann eine stillende Mutter Kaffee mit Milch trinken? Oder lohnt es sich, die eigenen Interessen zu opfern? Oder vielleicht gibt es Ausnahmen und das Trinken von Kaffee während des Stillens ist noch erlaubt?

Es gibt zwei grundsätzlich gegensätzliche Meinungen: "Es ist unmöglich, es während des Stillens überhaupt zu verwenden" und "Es ist möglich, das Baby früher an alles zu gewöhnen, die Anpassung an äußere Reize wird schneller und besser." Welche der Meinungen ist richtig, sind Kaffee- und GV-kompatibel, welche Position zu wählen - lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden.

Die Zusammensetzung des Kaffees und seine Wirkung auf den Körper

Die Körner haben eine komplexe Zusammensetzung. Die Anzahl und Vielfalt der Substanzen variiert je nach Wachstumsbedingungen. Beim Rösten ändert sich die Zusammensetzung qualitativ, es treten neue Verbindungen auf. Geröstete Körner enthalten mehr als 1000 Substanzen. Die meisten dieser Verbindungen beeinflussen die Aromaqualität und die Geschmackseigenschaften. Rohkörner enthalten:

  • Phenolverbindungen;
  • Kohlenhydrate;
  • Aminosäuren;
  • Proteine;
  • Tannin;
  • Alkaloide und Polyamine (Koffein, Theophyllin, Theobromin, Glucosid usw.);
  • Lipide;
  • mineralische Elemente;
  • chlorogene und organische Säuren.

Jeder, der jemals Kaffee konsumiert hat, hat seinen Einfluss auf sich selbst gespürt. Die Hauptwirkungen von Kaffee auf den Körper:

  1. Energizing: Basierend auf dem Vorhandensein von Koffein.
  2. Das Blut wird dicker, die Wahrscheinlichkeit der Bildung von Blutgerinnseln steigt.
  3. Ändert den Druck: nützlich bei Migräne und Bluthochdruckpatienten.

Kaffee während des Stillens betrifft die Frau und durch sie das Baby.

Kann ich während des Stillens Kaffee trinken: die Wirkung von Koffein

Koffein unterliegt aufgrund der hohen Halbwertszeit von Koffein bei Kindern unter 6 Monaten einer Reihe von Einschränkungen (ab dem 3. Schwangerschaftstrimester) hinsichtlich der zulässigen Tagesdosis [13]..

Einfluss auf das Baby: Koffein in der Muttermilch

Folgende Erscheinungsformen sind möglich:

  1. Koffein geht zwar in die Muttermilch über, aber das Baby erhält ungefähr 1-1,5% der Koffeinmenge, die die Mutter erhält [1] [5].
  2. Das Auftreten einer großen Menge Koffein im Körper macht das Kind unruhig, anfällig für Unruhe, Tränenfluss, stört den Schlaf und beeinträchtigt den Appetit [2]..
  3. Die Halbwertszeit von Koffein beträgt für ein Neugeborenes etwa 97,5 Stunden, für ein 3-5 Monate altes Baby 14 Stunden und für ein 6 Monate altes Baby 2,6 Stunden. Im Vergleich dazu beträgt die Halbwertszeit von Koffein bei Erwachsenen 4,9 Stunden. Für die vollständige Ausscheidung einer Substanz aus dem Körper sind fünf Halbwertszeiten erforderlich, dh bis zu 20 Tage. [dreizehn]
  4. Die höchsten Koffeinspiegel in der Muttermilch werden 60–120 Minuten nach der Einnahme gefunden [4]..
  5. Koffein ist während der Stillzeit schädlich, da es die von der Mutter produzierte Milchmenge reduziert: Es gibt keine Beweise für diese Theorie. Zusätzlich zeigt eine Studie die Fähigkeit von Koffein, die Muttermilchproduktion zu stimulieren [8].

Fazit: Die Einnahme einer Tasse (bis zu 300 ml) des Getränks scheint einem Säugling keine signifikanten Dosen Koffein zu liefern [4]..

Wann ist die Verwendung auszuschließen?

Es gibt Fälle, in denen der Verbrauch nicht nur begrenzt, sondern auch ausgeschlossen werden muss:

  1. Das Baby wurde vorzeitig schwach geboren.
  2. Das Auftreten von allergischen Manifestationen, ein Ausschlag auf der Haut des Kindes.
  3. Einige Leute glauben, dass die Säuren im Kaffee den Eisengehalt in der Muttermilch senken können, obwohl es keine wissenschaftlichen Beweise gibt, die dies belegen.

Unter Berücksichtigung dieser Punkte neigen Ernährungswissenschaftler jedoch dazu zu glauben, dass Sie mit HS Kaffee trinken können, wenn Sie den Empfehlungen folgen.

7 Regeln für eine stillende Mutter: Verwenden Sie es sicher

Es ist notwendig, eine Reihe von Tipps für stillende Mütter zu lernen, die Kaffee konsumieren:

  1. Neugeborene können besonders empfindlich auf Koffein reagieren (aufgrund langer Verarbeitungszeiten). Nach 6 Monaten kann es jedoch nur 2-3 Stunden dauern, bis ein Baby Koffein verdaut. [fünf]
  2. Die Autoren einer prospektiven Kohortenstudie kamen zu dem Schluss, dass eine Koffeingrenze von 300 mg pro Tag angemessen ist [6]..
  3. Versuchen Sie, ein oder zwei Wochen lang koffeinfreie Getränke zu ersetzen, um festzustellen, ob dies einen Unterschied macht. Wenn Koffein Ihr Kind beeinflusst, sollten Sie innerhalb von 3-7 Tagen einen Unterschied feststellen. [1]
  4. Es ist besser, die Körner kurz vor dem Brauen zu mahlen: In dem industriell gemahlenen Produkt ist das spezifische Gewicht von Koffein höher.
  5. Vermeiden Sie Getränke, wenn Sie mit koffeinhaltigen Medikamenten behandelt werden.
  6. Koffeinhaltige Lebensmittel einschränken oder ausschließen: Cola, Kakao, Schokolade.
  7. Bei Säuglingen von Müttern mit sehr hoher Koffeinaufnahme wurde über Reizbarkeit, Schlafstörungen, Unruhe und Nervosität berichtet: etwa 10 oder mehr Tassen Kaffee pro Tag (über 750 ml) [7].

Lohnt es sich, sich in den ersten Monaten mit diesem Getränk zu verwöhnen, wenn es eine solche Wirkung hat? Kein offizieller Schatz. Die Quelle schränkt die Verwendung von Kaffee im ersten Monat nicht ein (wenn die Empfehlungen befolgt werden). Der britische National Health Service empfiehlt jedoch, die Koffeinaufnahme auf 200 mg / Tag zu begrenzen [9] [11]:

  • Espresso: 145 mg pro 50 ml
  • 1 Tasse gefilterter Kaffee: 140 mg
  • 1 Tasse (250 ml) Instantkaffee: 80 mg (1 TL pro Tasse)
  • 1 Dose (250 ml) Energy-Drink: 80 mg (große Dosen können bis zu 160 mg Koffein enthalten)
  • 1 Tasse Tee: 75 mg
  • 1/2 Packung (50 g) einfache Schokolade: bis zu 50 mg
  • Dose Cola (354 ml): 40 mg.

Sie können über andere Koffeinquellen auf der Website des Internationalen HS-Komitees lesen [12]..

Welcher Kaffee ist besser zum Stillen?

Für die Herstellung von Instantkaffee werden Rohstoffe niedrigster Qualität ausgewählt. Um den Geschmack zu verbessern, wird das spezifische Gewicht von Koffein aufgrund von Geschmacksverstärkern und Aromen erhöht. Es wird stillenden Müttern nicht empfohlen, es zu trinken..

Entkoffeinierter Kaffee für HW

Eine Frau, die versucht, eine Alternative zu wählen, fragt sich, ob es möglich ist, während des Stillens entkoffeinierten Kaffee zu konsumieren. Entkoffeinierter Kaffee enthält noch eine kleine Menge. Es ist genauso sicher oder sogar sicherer als koffeinhaltiger Kaffee [10].

Rohkaffee mit HW

Dieses Getränk wird immer beliebter, insbesondere bei Personen, die abnehmen möchten. Daher stellt sich die Frage, ob es während der Stillzeit verwendet werden kann. Der Ausschluss der Röststufe in der Zubereitungstechnik ist der einzige Unterschied zum herkömmlichen Kaffee. Es ist eine Überlegung wert: Körner, die keiner Wärmebehandlung unterzogen wurden, enthalten wertvollere Substanzen. Wenn volles Vertrauen in die Qualitätsmerkmale des Produkts besteht, kann sich eine stillende Mutter von Zeit zu Zeit mit grünem Kaffee verwöhnen lassen..

Ausgewählte gute Körner haben eine leicht grünliche Tönung. Es wird empfohlen, unmittelbar vor dem Gebrauch zu mahlen und zu brauen. Führen Sie vorsichtig in die Ernährung ein und überwachen Sie die Reaktion und das Verhalten des Babys.

Kaffee mit Milch für HW

Kann Kaffee mit Milch während des Stillens die negativen Auswirkungen auf den Körper des Babys verringern? Milch verändert den Geschmack, erhöht den Flüssigkeitsverbrauch, verringert jedoch nicht das spezifische Gewicht und die Wirkung von Koffein. Daher darf eine stillende Mutter gemäß den allgemeinen Regeln Kaffee mit Milch konsumieren.

Wie man Kaffee für eine stillende Mutter wählt

Beim Stillen ist es für eine Frau besser, ausschließlich natürlichen Kaffee zu bevorzugen: Er hat ein niedrigeres spezifisches Gewicht an Koffein als zuvor gemahlener Kaffee.

Wenn das Produkt in einem Fachgeschäft gekauft wird, ist es ratsam, die Qualitätszertifikate anzufordern. Getreidesorten unterscheiden sich in unterschiedlichen Prozentsätzen an Koffein (% auf Trockenbasis): Arabica - 0,5-1,3; Liberica - 1,14-1,7; Robusta - 1.7-2.9. Die Hersteller versichern: Arabica mit alpinem Wachstum hat einen Mindestanteil an Koffein.

Alternative zu Kaffee: Laktationsgeprüfte Kaffeeersatzprodukte

Kann eine stillende Frau Kaffee durch etwas ersetzen, und wenn ja, was? Ja, es gibt Pflanzenersatzstoffe, die harmlos und sogar nützlich sind. Kaffeeersatzprodukte sind Kräuterprodukte, aus denen Getränke hergestellt werden, die in Aussehen und Geschmack dem Kaffee ähnlich sind. Dazu gehören die folgenden Produkte.

Chicoree

Chicorée ist eine großartige Alternative und wird nur wegen seines Geschmacks als Kaffee angesehen. Es hat den gegenteiligen Effekt im Vergleich zu Koffein: Es beruhigt, wirkt sich positiv auf die Bauchspeicheldrüse aus. Es wird mit Vorsicht in die Ernährung aufgenommen, wobei die Reaktion des Kindes beobachtet wird.

Guarana

Guarana hat eine Frucht von der Größe einer Haselnuss und eine tiefgelbe oder orange Farbe. Die reifen Früchte öffnen sich, im Inneren befindet sich ein brauner oder schwarzer Samen. Aus diesen Samen wird ein Ersatz hergestellt..

Topinambur

Ein Diätgetränk wird aus Topinamburwurzel hergestellt. Die Knollen werden gereinigt, zerkleinert und einige Minuten mit kochendem Wasser gegossen. Nachgetrocknet, gebraten, zu Pulver zerkleinert.

Mugitya

Hergestellt in Japan aus geröstetem Weizen und Gerstenkörnern. Nach dem Röstvorgang werden nicht raffinierte Körner gebraut und infundiert, manchmal zu einem Pulverzustand zerkleinert.

Eichelkaffee

Ein anderer Name ist Ersatzkaffee. Für die Herstellung des Getränks werden großformatige Eicheln ausgewählt, die eine grünliche Farbe haben und fest sind. Nach dem Trocknen werden sie zu einem Pulverzustand zerkleinert.

Referenzliste:

  1. Donnerstag Tipp: Stillen und Koffein - von LLLC (veröffentlicht am 25.09.2014).
  2. Koffeinkonsum während des Stillens - von Drugs.com (aktualisiert am 11/12/2018).
  3. Medikamente und Muttermilch Online, Hale, 2018. ISBN-10: 0826135587.
  4. Disposition von Nahrungskoffein in Milch, Speichel und Plasma stillender Frauen - Pediatrics, 1984 Jan; 73 (1): 59-63.
  5. Stillen und mütterlicher Koffeinkonsum - Australian GW Association (veröffentlicht am 03.08.2012).
  6. Mütterlicher Koffeinkonsum und nächtliches Aufwachen des Kindes: prospektive Kohortenstudie - Pädiatrie. 2012 Mai; 129 (5): 860 & ndash; 8.
  7. Ernährung von Müttern - von CDC (aktualisiert am 24.01.2018).
  8. Auswirkungen von Kaffee und Koffein auf Fruchtbarkeit, Fortpflanzung, Laktation und Entwicklung - J Gynecol Obstet Biol Reprod (Paris). 1994; 23 (3): 241 & ndash; 56.
  9. Stillen und Ernährung - von NHS (veröffentlicht am 26.03.2008).
  10. Können Sie während des Stillens Kaffee trinken? - von Zawn Villines (veröffentlicht am 17.08.2008).
  11. Koffein - von FSANZ (aktualisiert am 01.12.2016).
  12. Koffein - von LLLI (veröffentlicht am 16.01.2008).
  13. Folgen des chronischen Kaffeekonsums der Mutter während der Schwangerschaft und Stillzeit für das Neugeborene: eine Übersicht - J Am Coll Nutr. 1994 Feb; 13 (1): 6-21.

2019 absolvierte sie die bundesstaatliche Haushaltsbildungseinrichtung „National Research Mordovian State University benannt nach N. P. Ogareva "mit einem Abschluss in Pädiatrie.

Serien- und Registrierungsnummer des Diploms: 101318 0420079

6 wichtige Regeln für das Kaffeetrinken während des Stillens

Während der Stillzeit gibt es oft viele kontroverse Fragen zur Ernährung der Mutter. Und eines davon bezieht sich speziell auf Kaffee, da es eines der beliebtesten Getränke vieler Frauen ist. Einige halten es daher für schädlich und gefährlich, es während der Stillzeit zu verwenden, während andere nicht einmal darüber nachdenken und es „genießen“, weil sie es für nützlich halten. Kann ich Kaffee stillen? Gibt es eine Alternative zu diesem Getränk? Betrifft es das Kind? Wie verändert sich seine Wirkung auf den Körper, wenn Milch hinzugefügt wird??

Sollten Sie während des Stillens aufhören, Kaffee zu trinken??

Ist Kaffee für stillende Mütter möglich oder sollte er nicht während der Stillzeit konsumiert werden? Diese Frage interessiert viele Mütter, insbesondere "leidenschaftliche" Liebhaber dieses Getränks..

Allgemeine Informationen über die Auswirkungen von Kaffee auf den Körper

Dieses Getränk hat eine tonisierende, anregende, belebende Wirkung sowie eine Verbesserung der Gehirnaktivität und eine Verbesserung des Verdauungsprozesses..

Dieses Getränk wird wie alle Lebensmittel in den Blutkreislauf aufgenommen und gelangt über die Muttermilch in das Baby. Daher kann es zu Nebenwirkungen kommen, wenn es übermäßig angewendet wird oder wenn Kontraindikationen vorliegen..

Die häufigsten Komplikationen während der Anwendung während der Stillzeit sind: allergische Reaktion, Schlafstörung, Übererregung, Stimmungsschwankungen und Tränenfluss des Kindes, Koliken, Anämie und Dehydration beim Baby.

Eindringen von Kaffee in die Muttermilch

Wenn eine stillende Frau es konsumiert, dringt das darin enthaltene Koffein recht gut in die Milch ein, aber es ist schwierig, die Krümel aus dem Körper auszuscheiden. Wenn die Mutter dieses Getränk regelmäßig und in großen Mengen trinkt, reichert sich daher Koffein im Körper des Babys an. Dies wirkt sich wiederum negativ auf das Wohlbefinden und den Zustand des Kindes aus..

Durchschnittliche Koffeinausscheidungsraten bei Kindern je nach Alter des Babys.

AlterAnzahl der Stunden
Verfrüht66 - 105
0 - 3 Monate80 - 98
3 - 6 Monate14 - 15
6 Monate bis 2 Jahre2,5 - 10

Die negativen Auswirkungen von Koffein auf ein Baby während des Stillens

Die Wirkung dieses Getränks ist vielfältig. Es betrifft viele Organe und Systeme. So wirkt es beispielsweise folgendermaßen auf den Körper des Babys:

  • fördert Übererregung, das Auftreten von Tränen und Reizbarkeit;
  • verursacht allergische Reaktionen;
  • hat eine harntreibende Wirkung;
  • entfernt Kalzium und andere Mineralien;
  • Seine Verwendung in großen Mengen trägt zur Verringerung der Eisenkonzentration in der Muttermilch bei und führt zur Entwicklung einer Anämie beim Baby.

Missverständnisse über das Trinken von Kaffee während des Stillens

Es gibt viele Missverständnisse über die Verwendung während der Stillzeit. Und hier sind einige davon.

  1. Bei der Auswahl von Getränken sollte grüner Tee bevorzugt werden. Diese Meinung wird als falsch angesehen, da sie auch Koffein (Thein) enthält, das das Nervensystem reizt und erregt..
  2. Es wird empfohlen, dieses Getränk durch entkoffeinierten Kaffee zu ersetzen. Der Fehler liegt aber darin, dass es auch enthalten ist, aber einfach in geringerer Menge. Der Nachteil dieser Kaffeesorte ist der hohe Cholesteringehalt, der sich negativ auf die Krume auswirken kann..
  3. Während des Stillens sollte die Mutter alles essen und trinken, was sie vor der Schwangerschaft und Geburt verwendet hat, und dann passt sich ihr Baby schneller an das Essen an. Dies ist nicht wahr, da alle Lebensmittel das noch nicht geformte Verdauungssystem des Babys übermäßig belasten. Daher wird empfohlen, Erwachsenenfutter erst ab einem halben Jahr in seine Ernährung aufzunehmen..
  4. Viele Mütter glauben, dass das tägliche Trinken von ein paar Tassen dieses Getränks den Zustand des Babys nicht beeinflusst. Sie sollten jedoch wissen, dass bei Vorhandensein von Kontraindikationen, einer Tendenz zu Allergien, nicht nur Nebenwirkungen auftreten können, sondern auch eine Abhängigkeit davon.

Wenn Sie wirklich wollen... Welches Getränk bevorzugen

In Ermangelung von Kontraindikationen ist das Trinken von Kaffee in angemessener Menge nicht verboten. Wenn die Mutter jedoch süchtig danach ist oder eine Sucht danach entwickelt hat, kann sie ersetzt werden durch: Chicorée, Kräutertees, Anis, Kümmel, Gerstengetränk, Kräutertees, Dillwasser usw..

Für den Fall, dass Sie wirklich Kaffee möchten, ist es besser, die folgenden Regeln zu befolgen:

  • Verwenden Sie es morgens, um beim Baby keinen unruhigen Schlaf mehr zu provozieren.
  • Es ist besser, es zu trinken, nachdem das Baby gefüttert wurde, damit der Körper einer stillenden Frau zwei Stunden mehr Zeit hat, um Koffein zu entfernen, bevor die Krümel gefüttert werden.
  • Trinken Sie nicht täglich Kaffee, um die Konzentration in der Milch zu verringern.
  • mehr Milchprodukte essen;
  • Es ist notwendig, das allgemeine Trinkregime zu erhöhen, da dieses Getränk die Ausscheidung von Flüssigkeit aus dem Körper erhöht.
  • verdünne es mit Milch.

Wie man Kaffee wählt?

Während des Stillens sollten frisch gemahlene grobe Körner bevorzugt werden (da sie weniger Koffein enthalten)..

Es ist besser, keinen Instantkaffee zu trinken, da für diese Art von Getränk hauptsächlich niedrige Sorten verwendet werden. Und es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie stattdessen ein gefriergetrocknetes Pulver mit künstlichem Koffein kaufen können (und es enthält doppelt so viel Koffein als Kaffeebohnen)..

Wie man kocht?

Vor dem Aufbrühen dieses Getränks müssen gerade genug Körner gemahlen werden, damit es einmal ausreicht.

Es ist notwendig, reines Quellwasser zu gießen oder in einen Türken (bis zum Hals) zu filtern, dann zwei Teelöffel gemahlene Körner (für eine Portion) und, wenn Sie möchten, einen oder zwei Esslöffel Kristallzucker hinzuzufügen. Es ist notwendig, das Getränk bei schwacher Hitze zu kochen. Wenn der Schaum zu steigen beginnt, sollte der Türke beiseite gelegt werden, damit er sich ein wenig absetzt. Dieser Vorgang muss dreimal wiederholt werden. Danach kann das Getränk in Tassen gegossen werden..

Häufigkeit des Kaffeekonsums einer Frau während der Stillzeit

Falls die Mutter eine Kaffeeliebhaberin ist und diese während des Stillens nicht ablehnen kann (unter Berücksichtigung der Tatsache, dass keine anderen Kontraindikationen vorliegen), ist es zulässig, ein paar Tassen pro Tag zu konsumieren.

Gleichzeitig ist es sehr wichtig, die Reaktion der Krümel zu überwachen, und es ist auch notwendig, alle anderen koffeinhaltigen Produkte auszuschließen..

Kaffee mit Milch

Ist Kaffee mit Milch für eine stillende Mutter möglich und nützlicher??

Wenn keine allergische Reaktion auf Kaffee vorliegt und dieser toleriert wird, ist es besser, dieses Getränk mit Milch zu konsumieren. Da es viel Kalzium enthält, ist es notwendig, dass die Knochen des Babys gesund und stark sind. Milch enthält neben Kalzium auch Zink und wirkt sich positiv auf Haut, Nägel und Haare der Krümel aus.

Milch sollte natürlich sein, nicht UHT. Sein Fettgehalt sollte 2, 5% betragen. Darf dieses Produkt in Aufbewahrungsbeuteln oder Verpackungen verwenden.

Auf der Suche nach einer Alternative zu Kaffee

Aber was tun, wenn seine Mutter ihn sehr liebt oder ein oder zwei Tassen pro Tag nicht genug für sie sind? In diesem Fall finden Sie eine Alternative zu Kaffee.

Ersatz für dieses Getränk sind:

  • Chicoree. Es enthält viele Vitamine, Makro- und Mikroelemente sowie viele andere nützliche Komponenten. Dieses Getränk hat eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem, den Magen-Darm-Trakt, verbessert die Stoffwechselprozesse im Körper;
  • Gerstengetränk. Einer seiner wichtigen Vorteile ist die erhöhte Laktation. Es enthält Proteine, Vitamine, Pflanzenfasern und Mineralsalze. Gerstengetränk verbessert die Nieren- und Verdauungssystemfunktion;
  • Eichelkaffee. Dieses Getränk enthält viel Eiweiß, Gerbsäuren, Stärkesubstanzen und pflanzliche Flavonoide. Aufgrund dessen hat es eine entzündungshemmende, antibakterielle Wirkung und Eichelkaffee normalisiert die Arbeit des Herz-Kreislauf-, Nerven-, Atmungs- und Verdauungssystems..

Meinung des Kinderarztes zu Kaffee mit Hepatitis B.

In angemessener Menge stellt seine Verwendung keine besondere Gefahr für die Gesundheit von Mutter und Kind dar. Falls jedoch Kontraindikationen vorliegen, sollte es nicht angewendet werden (z. B. wurde das Kind vorzeitig geboren, es gibt Manifestationen einer allergischen Reaktion usw.), da Nebenwirkungen auftreten können.

Es wird empfohlen, dieses Getränk erst drei Monate im Leben des Babys zu trinken, da die Rate der Koffeinausscheidung aus dem Körper während dieser Zeit sehr gering ist. Aber trotzdem, wenn Mama den Kaffee nicht ganz aufgeben kann, missbrauchen Sie ihn nicht. Wenn das "Verlangen" sehr hoch ist, ist es besser, es durch alternative Getränke zu ersetzen.

Fazit

Während der Stillzeit müssen stillende Mütter viele Produkte aufgeben, und eines davon ist Kaffee. Es ist jedoch nicht immer notwendig, sich diese "Delikatesse" für die gesamte Stillzeit zu verweigern. Die Hauptregel (ohne Kontraindikationen) ist, zu wissen, wann man aufhört und es nicht übertreibt. Wenn Sie zwischen Instantkaffee und gemahlenem Kaffee wählen, bevorzugen Sie gemahlenen Kaffee, da dieser von höherer Qualität ist und weniger Koffein enthält..

Konsumieren Sie dieses Getränk nicht, wenn dies kontraindiziert ist. Sie sollten dies nicht tun, da nicht nur Ihre Gesundheit von der Tasse Kaffee abhängt, die Sie trinken, sondern auch von der Gesundheit Ihres Babys.

Stillkaffee: ja oder nein?

Das Menü für eine stillende Frau wirkt langweilig und eintönig. Tatsächlich ist manchmal eine strenge Diät nur zum ersten Mal nach der Geburt erforderlich, und die moderne Küche ist so reichhaltig und reichhaltig, dass eine stillende Mutter ihre Lieblingszutaten leicht durch gesunde Analoga ersetzen kann. Darüber hinaus ist das Thema Ernährung mit Wachen so relevant, dass es eine Vielzahl von Mythen über die Nützlichkeit bestimmter Produkte gewonnen hat. Eine der interessantesten und kontroversesten Fragen für Mütter ist beispielsweise, ob Kaffee beim Stillen möglich ist. Oder ist es besser, sich auf seine Ersatzprodukte zu beschränken?

Die Wirkung von Koffein auf den weiblichen Körper während der Stillzeit

Kaffee ist ein Getränk, ohne das sich viele stillende Mütter ihr Erwachen nicht vorstellen können. Schließlich wurde die Kinderbetreuung nicht abgesagt, und manchmal ist es sehr schwierig aufzuwachen. Es scheint also, dass eine Tasse belebendes Getränk Sie zur Besinnung bringen und Kraft geben kann. Darüber hinaus kann dieses Produkt während der Stillzeit den Blutdruck nicht wesentlich erhöhen, was in einigen Fällen für eine müde Mutter nützlich ist. Belebender Kaffee steigert die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit.

Es fördert den Gewichtsverlust, da es Koffein enthält, das den Kalorienverbrennungsprozess beschleunigt..

Ein solches mehrdeutiges Produkt hat aber auch Nachteile, da Kaffee sonst nicht auf der Liste der verbotenen Produkte unter den Wachen steht. Obwohl dies ein umstrittener Punkt ist, wird allen stillenden Müttern grüner Tee mit einem noch höheren Koffeingehalt empfohlen, Kaffee jedoch nicht. Die harntreibende Wirkung von Kaffeebohnen kann auf zwei Arten betrachtet werden. Einerseits gibt es immer überschüssige Flüssigkeit im weiblichen Körper, die besser loszuwerden ist. Andererseits kann die ständige Verwendung von Kaffee zu einer Dehydration führen, die an sich zu einer Verschlechterung von Blut und Nierensteinen führt. Der negative Verzehr mehrerer Tassen hintereinander wirkt sich auf die Arbeit des Herzens aus, nicht nur bei Menschen, die Probleme damit haben. Eine große Menge starken Kaffees erhöht den Herzschlag und schadet sogar einem gesunden Menschen.

Auswirkungen von Koffein auf ein Kind

Die Exposition von Säuglingen gegenüber Koffein ist einer der Hauptgründe, warum Kaffee zum Stillen nicht empfohlen wird. Schließlich kann es bei Säuglingen zu nervöser Erregbarkeit kommen. Das Baby wird unnötig unruhig und Schlafstörungen sind ebenfalls möglich. Dieser Effekt wird jedoch nur erreicht, wenn die Mutter bereits süchtig ist und mehrere Tassen pro Tag trinkt. Die Situation wird durch die Tatsache verschärft, dass der Körper eines Neugeborenen solche Komponenten noch nicht aufnehmen kann, sie daher nicht aus dem Körper entfernt, sondern sich im Gegenteil ansammelt.

Daher hilft nur ein seltenes Kaffeegetränk, das Risiko für das Baby zu minimieren..

Das Auftreten allergischer Reaktionen ist ebenfalls optional und tritt in seltenen Fällen auf. Es lohnt sich, sich an das mögliche Risiko zu erinnern. Um Hautausschläge und Juckreiz zu vermeiden, fügen Sie das Produkt vorsichtig in das Menü einer stillenden Frau ein, beginnend mit kleinen Portionen. Das Auftreten einer Anämie bei Säuglingen mit Kaffeemissbrauch durch die Mutter kann jedoch tatsächlich auf negative Folgen zurückgeführt werden. Da bei ständigem Gebrauch ein starkes belebendes Getränk den Eisengehalt in der Muttermilch verringert, was bedeutet, dass das Baby einen Mangel daran verspürt.

Welchen Kaffee soll man beim Stillen wählen?

Ein oder zwei Tassen pro Woche wirken sich nicht negativ auf die Gesundheit von Mutter und Kind aus. Aber nur, wenn das Produkt natürlich ist, aus gemahlenen Körnern gekocht wird und nicht sofort. Zur Herstellung eines solchen Getränks wird eine geringere Qualität von Körnern verwendet, die einer zusätzlichen chemischen Verarbeitung unterzogen werden. Darüber hinaus enthält natürlicher Kaffee weniger Koffein als Instantkaffee. Bei der Auswahl der Bohnen müssen Sie den Röstgrad und den Hersteller berücksichtigen..

Eine Option für schnelles Trinken - Kaffee 3 in 1 - ist bei Wachen überhaupt nicht zulässig. Dieses lösliche Pulver enthält viel Zucker, Aromen und andere Zusatzstoffe, die dem Körper und der Figur einer Frau, die gerade geboren hat, keinen Nutzen bringen..

Sollten Sie während der Stillzeit Kaffee mit Milch wählen?

Wenn Sie wählen, in welcher Form Sie ein köstliches Getränk trinken möchten, wird es besser mit Milch verdünnt - auf diese Weise ist die Portion weniger schädlich und nicht so stark. Eine Tasse aromatischen, frisch gebrühten Kaffee hilft der Mutter, den täglichen Sorgen zu entkommen, während das Baby schläft.

Kaffee trägt auch zur Erhaltung der weiblichen Schönheit bei, da er neben Koffein natürliche Antioxidantien und Öle enthält, die gut für das Aussehen sind..

In so kleinen Mengen ist eine Portion Milchkaffee eine gute Alternative zu jedem warmen Getränk, um die Laktation zu erhöhen.

Da schokoladenfarbene Kaffeebohnen Substanzen enthalten, die Kakaobabys ähneln, hilft ihre Verwendung stillenden Müttern, Depressionen loszuwerden und ihre Stimmung zu verbessern. Aber wenn eine Frau Probleme im Verdauungstrakt hat, müssen Sie auch mit Milch keine kaffeehaltigen Getränke trinken.

Entkoffeinierter Kaffee mit gv: ja oder nein

Wenn wir über das Getränk vom Standpunkt der Schädigung des Babys und der Mutter durch Koffein sprechen, dann können Sie es trinken. Es ist jedoch eine interessante Frage, wie nützlich Kaffee ohne Kaffee für das Stillen sein kann. Darüber hinaus verbleibt in einem solchen Getränk noch ein bestimmter Teil des Koffeins. Der größte Vorteil kann erzielt werden, indem 1-2 Tassen pro Tag getrunken werden und nur hochwertige gemahlene Körner ausgewählt werden. Gleichzeitig sollten Sie in Catering-Betrieben nicht nach einem natürlichen koffeinfreien Getränk suchen und auch süße Sirupe oder Schokolade hinzufügen. Die grundlegenden Empfehlungen für die Auswahl einer Sorte sind die gleichen wie für ein normales Getränk. Schauen Sie sich den Hersteller an. Es ist sogar noch besser, Getreide direkt aus dem Herkunftsland zu bestellen. Konsumieren Sie keine Instantgetränke, fügen Sie wenn möglich frische Milch hinzu.

Grüner Kaffee für die Stillzeit

Es ist immer noch das gleiche koffeinhaltige Getränk, aber ohne zusätzliches Rösten. Der Hauptunterschied in Farbe und Gehalt an Nährstoffen, da es aufgrund der fehlenden Wärmebehandlung mehr davon in dieser Sorte gibt. Nach Dosierung kostet das Trinken von Rohkaffee nicht mehr als normaler Kaffee. Ein solches Produkt ist häufig im Ernährungsmenü enthalten, da es den Körper nach der Geburt stärkt, wiederherstellt und den Gewichtsverlust fördert. Beim Kauf von grünen Bohnen achten sie auf Farbe und Hersteller, da Fälschungen am häufigsten in den üblichen Geschäften in der Nähe des Hauses zu finden sind. Ein qualitativ hochwertiges Produkt ist es wert, in Fachgeschäften gekauft zu werden.

Alternative zu Kaffee für die Stillzeit

Wenn das Baby allergisch ist oder keinen schwarzen Kaffee verträgt und die stillende Mutter sich als echte Kaffeeliebhaberin betrachtet, können Sie während der Stillzeit alternative Getränke trinken. Es gibt verschiedene Arten von ihnen:

    Chicorée - die Zusammensetzung eines solchen Getränks ist viel reicher an Vitaminen und Mineralstoffen als Kaffee. Das Getränk verhindert das Eindringen von Koffein in den Körper einer stillenden Mutter, füllt jedoch die Versorgung mit Eisen, Kalium und anderen Substanzen wieder auf. Es wirkt sich auch günstig auf die Arbeit des Nervensystems, des Magen-Darm-Trakts, aus. Es wird nicht empfohlen, Chicorée zu trinken, wenn eine stillende Frau an folgenden Krankheiten leidet:
    - Asthma;
    - Bronchialkrankheiten;
    - Krampfadern;
    - Gefäßerkrankungen;
    - Herzkrankheiten;
    - Entzündung der Gallenblase.
    Daher sollte eine stillende Mutter den Therapeuten fragen, was besser zu trinken ist und was nicht, bevor sie Kaffee oder Getränke zu ihrem Menü hinzufügt.

Wie man Kaffee mit gv trinkt

Wenn keine Analoga ein aromatisiertes Getränk ersetzen können, sollten Sie beim Stillen eines Babys eine Reihe von Regeln für dessen Verwendung befolgen. Die wichtigsten sind:

  • die maximale Anzahl von Tassen pro Woche - 3 Stk. Gleichzeitig sollten sie an verschiedenen Tagen und nicht alle auf einmal getrunken werden.
  • Es ist besser, die begehrte Portion morgens zu sich zu nehmen, damit das Getränk vom Körper leichter aufgenommen werden kann.
  • Es ist besser, unmittelbar nach der nächsten Fütterung eine Kaffeepause einzulegen, damit beim nächsten Ansatz Koffein in der geringsten Menge in der Milch vorhanden ist.
  • Eine Tasse eines koffeinhaltigen Getränks sollte mit der gleichen Portion normalem Trinkwasser ergänzt werden, damit der Körper nicht dehydriert.
  • Parallel zur Einführung von Kaffee in die Ernährung sollten alle anderen koffeinhaltigen Produkte aus dem Gebrauch genommen werden.
  • Bei Milchprodukten oder Kefir ist es wichtig, das Menü einer stillenden Frau zu ergänzen, die gelegentlich sogar Kaffee trinkt. Da Kalzium teilweise aus dem Körper entfernt wird und fermentierte Milchprodukte helfen, es wieder aufzufüllen;
  • Um die schädlichen Eigenschaften von Koffein zu verringern, können Sie einen einfachen Rat verwenden: Kochen Sie die Bohnen nicht in einem Türken, sondern brauen Sie sie in einer Tasse. Lass es brauen und trinke dann.

Vergessen Sie nicht, dass Sie Kaffee schrittweise in die Ernährung einer stillenden Frau einführen sollten. So kann die Mutter die negative Reaktion des Babys rechtzeitig bemerken. Vorbehaltlich der Regeln für das Trinken eines belebenden Getränks sollte jedoch keine mäßige Dosierung von Problemen auftreten.