Datum der Veröffentlichung: 09.06.2018 | Aufrufe: 6551

Mit der Geburt eines Babys muss eine Frau den Verzehr bestimmter Produkte einschränken, da diese das Wohlbefinden des Babys beeinträchtigen können. Eine Reihe von Produkten unterliegt Einschränkungen. Was ist mit frischen Gurken mit HS? Oder ist es besser, nach einer Alternative zu diesem nützlichen Produkt zu suchen??

Nützliche Eigenschaften und Zusammensetzung der Gurke

Die Frucht hat viele wertvolle Bestandteile:

  • Vitamine B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B3, B9 (Folsäure), A (Beta-Carotin), PP (Niacin), C (Ascorbinsäure), E (Tocopherol);
  • Makronährstoffe (Kalium, Natrium, Calcium, Magnesium);
  • Spurenelemente (Eisen, Kobalt, Molybdän, Jod, Kupfer).

Viele Frauen führen übermäßige Einschränkungen ein, nachdem sie genug Geschichten über die negativen Auswirkungen bestimmter Produkte auf das Baby gehört haben, um auf Nummer sicher zu gehen. Der Mangel an Vitaminen und Spurenelementen wirkt sich nachteilig auf den Körper der Mutter aus, der für zwei Personen wirkt.

Eine stillende Mutter kann viele verschiedene Produkte mit der richtigen Herangehensweise an das Menü und den Verbrauchsraten haben. Die Ernährung einer stillenden Mutter wird so vielfältig wie möglich gewählt. Kann eine stillende Mutter Gurken essen? Mit einem vernünftigen Ansatz ja.

Dies ist nicht die ganze Liste der positiven Auswirkungen auf den Körper:

  • Pflanzenfasern verbessern die Verdauung;
  • helfen, Verstopfung zu verhindern, die Darmfunktion zu verbessern, sie zu reinigen;
  • Dank Weinsäure werden Kohlenhydrate nicht in Fett umgewandelt.
  • die Assimilation von Protein sicherstellen;
  • Aufgrund des Vorhandenseins von Kalium verbessert sich die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems.
  • harntreibende Eigenschaften haben, die Nieren reinigen;
  • sind Antioxidantien, sorgt für die Beseitigung von Toxinen.

Ein großes spezifisches Gewicht an Ballaststoffen und eine geringe Menge an Kalorien machen dieses Gemüse in der menschlichen Ernährung einfach unersetzlich. Es ist wirksam zur Gewichtsreduktion nach der Geburt, es wird als Diätprodukt angesehen.

Kann oder kann nicht Gurken während des Stillens essen?

Diese Frucht gilt als nicht allergen, sie steht nicht auf der Liste der nicht empfohlenen Produkte. Auf die Frage, die sich stellt: "Ist es möglich, während des Stillens Gurken zu essen?", Lautet die Antwort eindeutig - "Ja". Eine stillende Mutter darf jedoch unter Berücksichtigung einiger Faktoren Gurken konsumieren:

  • Merkmale des Körpers einer Frau, Baby;
  • Wachstumszeit (Jahreszeit);
  • Herstellungsverfahren (bezieht sich auf eingelegte, gesalzene Sorten).

Gurken auf GV dürfen während der Vegetationsperiode Gemüse essen. Es sind die auf freiem Feld angebauten Früchte, die einen geringeren Pestizidgehalt aufweisen..

Warum können Gurken im Winter-Frühling nicht? In einer solchen Jahreszeit enthalten sie einen großen Prozentsatz an Nitraten, was sich negativ auf den Zustand von Mutter und Kind auswirkt. Sie können nicht nur Allergien hervorrufen, sondern auch Verdauungsstörungen..

Wirkung auf die Laktation

Der Verzehr dieser Frucht hat keinen wesentlichen Einfluss auf den Laktationsprozess und das Volumen der produzierten Muttermilch. Das einzige, worauf zu achten ist, ist, dass Gurken eine harntreibende Wirkung haben und viel Flüssigkeit benötigt wird, um Milch zu produzieren. Für eine gute Laktation wird empfohlen, die richtige Menge Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Einfluss auf Babys

Kann eine trauernde Mutter Gurken essen, wenn es besser ist, sie in das Menü aufzunehmen? Diese Frucht wird mit Vorsicht verzehrt, da die Substanzen, aus denen sie besteht, eine spasmolytische Muskelkontraktion, Schmerzen, Grollen und Verdauungsstörungen verursachen können. Wenn das Kind das Auftreten von Gurken in der Ernährung der Mutter gut verträgt, kommt es ihm zugute. Frische Gurken während der GV wirken sich positiv auf die Normalisierung des Herzens aus und tragen zur geistigen Entwicklung bei..

Methoden zum Kochen von Gurken mit HS: frisch, gesalzen, eingelegt

Frische Gurken

Von Beginn des Verzehrs an müssen Sie den Rest des Tages in einer kleinen Portion, hauptsächlich morgens, frische Gurken essen, um das Baby zu überwachen: Wenn Sie sich gut fühlen, ist alles in Ordnung; Wenn Angst bemerkt wird, werden Blähungen - Gurken von der Diät ausgeschlossen. Wann kann ich es erneut versuchen? Mindestens zwei Wochen später, wenn das Verdauungssystem stärker wird. Versuchen Sie es erneut mit einer kleinen Portion. Wenn es keine negativen Folgen gibt, erhöhen Sie den Anteil und setzen Sie die Beobachtung fort.

Salzgurken

Können eingelegte Gurken? Diese Art von Produkt ist nicht verboten. Sie enthalten viele nützliche Komponenten. Ein Überschuss an Salz im Körper kann jedoch zu einer Flüssigkeitsretention führen, die eine Schwellung und einen schlechten Zustand der Mutter hervorruft. Darüber hinaus können Gurken nicht nur bei einer Frau und bei einem Baby ein Durstgefühl hervorrufen: Er wird unruhig, gereizt und verlangt eine Brust, um seinen Durst zu stillen. Eingelegte Gurken mit HS sollten nach Möglichkeit durch leicht gesalzene ersetzt werden.

Essiggurken

Eingelegte Gurken sind in den ersten Lebensmonaten des Babys vom Menü der Mutter ausgeschlossen. Einheimisches / hergestelltes Gemüse ist keine Ausnahme. Die Marinade enthält Essigessenz und Gewürze. Es ist besser, wenn die Mutter sie nicht konsumiert, bis der Körper des Neugeborenen gereift ist. Industrieprodukte sind zweifelhaft: Es ist nicht bekannt, welche Früchte verwendet wurden, wie viel Salz und Essig sie enthalten. Essigsäure erhöht den Säuregehalt, was sich negativ auf den Verdauungstrakt auswirken kann.

Wie man es während der Stillzeit richtig anwendet

Bei der Verwendung aller Produkte muss eine Frau die Norm einhalten.

  1. Sie werden schrittweise in die Ernährung aufgenommen. Beobachten Sie nach dem Gebrauch die Reaktion und das Wohlbefinden des Neugeborenen.
  2. Beachten Sie die Saisonalität des Produkts.
  3. Eingelegte Gurken mit HS sollten wie frische nach und nach eingeführt werden.
  4. Eingelegte Gurken sollten nur zu Hause ohne Verwendung von Konservierungsmitteln und Stabilisatoren gegessen werden.
  5. Gesalzene, eingelegte werden in begrenzten Mengen verwendet.
  6. Nicht auf nüchternen Magen essen.

Kauf der "richtigen" Gurken: Tipps zur Auswahl

Sie müssen frisches Gemüse nur in der Saison von einem vertrauenswürdigen Hersteller kaufen. Für den Massenverkauf angebaut kann schädliche Bestandteile enthalten: chemische Düngemittel, Heilmittel gegen Krankheiten, Langzeitlagerstabilisatoren.

Wie man eine gute Frucht pflückt:

  1. Kaufen Sie mittelgroße Früchte, große können überreif sein und einen bitteren Geschmack haben.
  2. Die Fruchtfarbe sollte gleichmäßig sein.
  3. Gute Früchte sind fest, keine Dellen beim Pressen, unverformt.
  4. Hat ein charakteristisches frisches Aroma.
  5. Wenn die Haut mit Pickeln bedeckt ist, müssen sie fest sein..
  1. Wenn dunkle oder helle Flecken auf der Oberfläche sichtbar sind, weich beim Drücken. Solche Flecken charakterisieren den Zerfall.
  2. Selbst wenn Sie die faule Stelle abschneiden, können Sie die Bakterien, die sich im Fruchtfleisch ausgebreitet haben, nicht entfernen..
  3. Wenn die Frucht einen bestimmten Geruch hat (Fäulnis, Vorhandensein von Pestiziden).
  4. Eine große Anzahl von Pickeln weist darauf hin, dass während des Anbaus viele Pestizide verwendet wurden..
  5. Bei geschädigter Haut: Dies sind die Stellen, an denen Bakterien eindringen.
  6. Wenn die Gurken nass sind, wurden sie angefeuchtet, um die Frische wiederherzustellen.

Gesalzenes Gemüse wird an den jeweiligen Verkaufsstellen gekauft. Es wird nicht empfohlen, Lebensmittel von spontanen Verkäufern zu kaufen. Verwenden Sie nur hausgemachte eingelegte Gurken. Es wird empfohlen, industriell hergestellte Marinaden abzulehnen..

Die Frage stellen: "Kann eine stillende Mutter Gurken?" Aber wie jede Innovation im Menü der Mutter beginnen sie damit, es gemäß den entwickelten Regeln zu verwenden. Gurke ist eine Pflanze, die davon profitiert, aber nur bei sachgemäßer Verwendung werden die wertvollen Bestandteile dieses Gemüses auch vom Baby aufgenommen.

Kann Gurken während des Stillens

Wie man für eine stillende Mutter isst

Der Körper eines Neugeborenen benötigt eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen, die er beim Füttern mit Milch aufnehmen kann. Daher sollte eine Mutter ihre Ernährung ernst nehmen, Lebensmittel einschließen, die die notwendigen Elemente enthalten, und gleichzeitig die Reaktion des Kindes sorgfältig überwachen. Es lohnt sich absolut nicht, in den ersten 3 Monaten nach der Geburt Gurken zu probieren. Zu diesem Zeitpunkt sollte die Ernährung besonders streng sein, da die Verdauung des Kindes noch in den Kinderschuhen steckt: Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für Blähungen, Verstopfung und Durchfall sowie die Entwicklung allergischer Reaktionen. Deshalb ist es für eine Frau besser, in den ersten Lebensmonaten eines Kindes kein frisches Gemüse zu essen..

Wenn das Baby ein wenig gewachsen und stärker geworden ist, können Sie versuchen, der Ernährung neue Lebensmittel hinzuzufügen, aber nicht alle auf einmal. Nehmen Sie zuerst ein kleines Stück Gurke in ein bewährtes Menü und beobachten Sie die Reaktion. Wenn keine Probleme aufgetreten sind, der Stuhl normal ist, keine Rötung aufgetreten ist, können Sie dieses Gemüse weiter verwenden.

Experimentieren Sie nicht, wenn das Baby launisch ist und sich nicht gut fühlt. In diesem Fall werden Sie nicht verstehen, ob sich der Zustand nach dem Verzehr einer Gurke verschlechtert hat..

Es ist wichtig, auf die Qualität der Produkte zu achten. Es ist unwahrscheinlich, dass Nitrate und Wachstumsstimulanzien für ein Kind nützlich sind. Im Winter ist es besser, gesalzen zu nehmen, als Gemüse zu kaufen, das in Gewächshäusern angebaut oder aus der Ferne importiert wurde..

Die Vorteile von Gurken für Mutter und Kind

Dieses Gemüse ist ziemlich gesund, trotz der weit verbreiteten Überzeugung, dass Gurke Wasser ist. Es diversifiziert die Nahrung und wirkt sich positiv auf die Funktion der inneren Organe einer stillenden Mutter aus. Zusammen mit der Muttermilch gelangen die darin enthaltenen Elemente in den Körper des Babys, was folgende Vorteile hat:

  1. Die Arbeit von Herz und Nieren verbessert sich. Aufgrund des hohen Kaliumgehalts wird das Wasser-Salz-Gleichgewicht reguliert, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernt und der Blutdruck der Mutter normalisiert.
  2. Trägt zur normalen Entwicklung des Babys bei. Zink und Magnesium sind notwendig, um die Arbeit von Enzymen zu aktivieren, die für die Regeneration von Hautzellen, Knochengewebe und Schleimhäuten verantwortlich sind und den Appetit verbessern.
  3. Jod ist wichtig für die Funktion der Schilddrüse und die Bildung des Nervensystems.
  4. Stärkt das Immunsystem. Vitamin C ist verantwortlich für die Elastizität von Blutgefäßen und Bindegewebe, Vitamin D verhindert die Entwicklung von Rachitis, Folsäure und Silizium sind für die Bildung und das Wachstum von Haarzellen, Nägeln und Haut notwendig.
  5. Sie reinigen den Körper. Sie helfen, Cholesterinplaques von der Mutter zu entfernen, Toxine und Toxine sowie den Milchfluss zu beseitigen.
  6. Verbessert die Verdauung. Dieses Gemüse enthält viel Wasser und Ballaststoffe. Mit kalorienarmem frischem Obstsalat können Sie das während der Schwangerschaft zugenommene Gewicht schnell reduzieren und den Stoffwechsel bei Babys beschleunigen.

Wenn es keine Kontraindikationen gibt, sind Gurken für Mutter und Kind nützlich. Sie haben viele heilende Eigenschaften und einen angenehmen Geschmack, verbessern die Stimmung.

Beim Stillen sind Gurken schlecht für Sie

Selbst das für den Körper notwendigste Produkt in großen Mengen wird gefährlich. Wenn Sie abends Gurken essen, ist Ihnen aufgrund der starken harntreibenden Wirkung eine schlaflose Nacht garantiert. Ein paar Gurken verbessern den Appetit, aber eine ständige Reizung der Rezeptoren hält den Drang zum Essen aufrecht, und übermäßiges Essen führt zu zusätzlichen Pfunden.

Ein hoher Wassergehalt wirkt sich günstig auf die Laktationssteigerung aus. Wenn jedoch nicht viel Flüssigkeit empfohlen wird, ist es besser, Gurken abzulehnen..

Bei Frauen mit Magenproblemen, Ulkuskrankheiten, Sodbrennen oder Gastritis ist es besser, vorsichtig mit Gurken zu sein. Mit einem delikaten und erfrischenden Geschmack erhöhen sie den Säuregehalt, verschlimmern die Krankheit, Krämpfe oder Darmstörungen beim Säugling.

Gurken nehmen schädliche Substanzen auf, die in Düngemitteln oder Dressings enthalten sind. Weder Mutter noch Baby brauchen diese Chemie, sie kann schwere Vergiftungen verursachen. Wenn Koliken, Blähungen und Dysbiosen auftreten, ist es besser, das Gemüse zu verschieben und das Kind dem Kinderarzt zu zeigen.

Wie man Gemüse für stillende Mütter auswählt

Es ist am besten, sie selbst zu züchten, ohne Wachstumsförderer, Pestizide oder Insektizide zu verwenden. In diesem Fall können Sie sie mit Zuversicht verwenden, ohne befürchten zu müssen, dass gleichzeitig Nitrate in den Körper gelangen. Die meisten Vitamine sind in jungen Früchten enthalten. Wenn sie herauswachsen, werden sie weniger schmackhaft und verlieren teilweise ihre vorteilhaften Eigenschaften..

Während des Stillens ist es besser, frische Gurken zu essen, die in Ihrem eigenen Garten angebaut werden

Wenn Sie keinen eigenen Garten haben, ist es besser herauszufinden, ob jemand, den Sie kennen, Gemüse verkauft, oder im Extremfall auf den Markt zu gehen. Wählen Sie beim Kauf Bodensorten. Sie sollten klein, ganz, ohne Anzeichen von Verschlechterung sein, eine satte grüne Farbe und eine stumpfe Haut haben. Während des Stillens müssen Sie keine frühen Gurken essen, die in einem Gewächshaus angebaut und noch mehr importiert wurden. Sie werden nicht mit Geschmack gefallen, sie werden zweifelhaftes Vergnügen bringen, aber sie können gesundheitliche Probleme verursachen..

Gibt es irgendwelche Schäden durch eingelegte Gurken?

Ihre Herstellung erfolgt ohne Wärmebehandlung, so dass die meisten Nährstoffe erhalten bleiben. Sie verbessern nicht nur den Appetit, sondern normalisieren auch die Verdauung. Gleichzeitig wird der Salzlösung eine große Menge Salz zugesetzt, das vom Fruchtfleisch der Gurke aufgenommen wird, während Natriumsalze Kalium ersetzen. Die Verwendung eines solchen Snacks bewirkt eine Flüssigkeitsretention im Körper, führt zum Auftreten von Ödemen und erhöht den Blutdruck.

Beim Salzen werden würzige Kräuter verwendet, die dem Produkt ein originelles Aroma und eine angenehme Pikanz verleihen, die den Geschmack der Milch verändern. Dies kann dem Baby nicht gefallen oder sein Wohlbefinden beeinträchtigen, Hautausschlag, Nervosität oder Magenkrämpfe verursachen. Ärzte haben keine eindeutige Meinung über die Verwendung von Gurken. Die Entscheidung wird von der Mutter getroffen, da das Verdauungssystem des Kindes noch nicht angepasst wurde und jede Ernährungsumstellung zu Beschwerden führt..

Die Wirkung von eingelegten Gurken auf Mutter und Kind

Beim Erhitzen nimmt die Konzentration nützlicher Elemente ab, so dass sie für den Körper praktisch unbrauchbar sind. Ihr würziger Geschmack verbessert den Appetit der Mutter, aber das Baby mag ihn möglicherweise nicht und provoziert eine Reihe unangenehmer Empfindungen:

  • macht dich durstig;
  • verbessert die Gasbildung;
  • führt zu Verdauungsstörungen;
  • erhöht Allergien.

Die Marinade enthält Essig und Gewürze, was für Babys nicht akzeptabel ist

Regeln für die Verwendung von Gurken mit gv

Bei Frauen, die an Nieren- und Urogenitalsystemerkrankungen, Geschwüren, Gastritis oder anderen Verdauungsstörungen leiden, ist es besser, kein Salz in die Ernährung aufzunehmen. Wenn es keine derartigen Probleme gibt, müssen Sie auch vorsichtig sein und einige Regeln einhalten, wenn Sie Folgendes verwenden:

  1. Bereiten Sie selbst Gurken vor. In diesem Fall haben Sie selbst die Früchte ausgewählt und wissen genau, welche Zutaten in der Marinade enthalten sind und unter welchen Bedingungen die Konservierung gelagert wird.
  2. Verwenden Sie diesen Snack nicht zu häufig. Ein oder zwei Gurken nehmen den Rand ab, diversifizieren das Essen und schaden dem Baby höchstwahrscheinlich nicht. Es ist jedoch weiterhin erforderlich, seine Reaktion zu überwachen. Entfernen Sie sie im Falle einer Verschlechterung aus Ihrem Menü.
  3. Kombinieren Sie Tapas mit anderen Lebensmitteln. Gurke passt gut zu Brei oder Kartoffeln, die die schädlichen Wirkungen neutralisieren. Knusprig eingelegte Gurken reizen den Magen, besonders wenn sie auf nüchternen Magen gegessen werden..
  4. Trinken Sie Gemüsekonserven nicht mit Wasser, viel weniger Milch. Im ersten Fall ist die Wahrscheinlichkeit von Nierensteinen hoch, im zweiten Fall ist Durchfall fast garantiert..

Wenn Sie diese Tipps einhalten, ist das Risiko, Essiggurken zu essen, für Mutter und Kind minimal. Achten Sie darauf, die Empfehlungen des Kinderarztes zu hören, das Kind selbst kann sich nicht beschweren, aber es wird sein Unbehagen melden, indem es sein Verhalten ändert.

Bei der Erstellung ihres Menüs muss eine Mutter die Eigenschaften ihres Körpers und die Reaktion des Babys berücksichtigen. Ärzte verbieten nicht die Verwendung von Gurken, sondern warnen vor den möglichen Folgen. Die Entscheidung muss von einer Frau getroffen werden, die Prioritäten für sich selbst setzt.

Ist es einer stillenden Mutter möglich, frische, eingelegte und eingelegte Gurken zu essen??

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) interaktive Links zu solchen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Ein Nahrungsset für eine stillende Mutter sollte so ausgewählt werden, dass es den Körper mit den notwendigen Substanzen auffüllt, die Laktation stimuliert und die normale Verdauung des Babys aufrechterhält. Wenn die Bedingungen nicht erfüllt sind, wird die Milch weniger oder ausreichend, aber von schlechter Qualität. Wie wirken sich die beliebtesten Gemüsesorten, Gurken, auf den Prozess aus? In welcher Stillzeit können Gurken für eine stillende Mutter?

Kann eine stillende Mutter Gurken und Tomaten essen??

Bevor Mütter rohes Gemüse in die Ernährung aufnehmen, interessieren sie sich für das beliebteste - Gurken und Tomaten. Immerhin wirkt sich das verzehrte Gemüse noch aktiver auf das Kind aus als auf die Mutter. Wenn beispielsweise frische Gurken als Diuretikum wirken, uriniert das Baby häufiger. Infolgedessen kann sich sein Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht ändern. Und Substanzen, die Tomaten eine leuchtende Farbe verleihen, bergen eine Allergiegefahr für das Baby. So ist es für eine stillende Mutter möglich, Gurken und Tomaten zu haben?

  • Gurken bestehen zu 90% aus Wasser, der "trockene Rückstand" besteht aus Vitaminen, Mikroelementen. Junges Gemüse hat mehr Wasser, reifes sammelt Pektine und Ballaststoffe an. Die Jungen wirken als Diuretikum, die Alten sind nützlich bei Verstopfung. Grüne Farbe bestätigt minimales Allergierisiko.

Tomaten bestehen aus ähnlichen Zutaten; Der Hauptunterschied zu Gurken ist das Vorhandensein von Zitronen- und Apfelsäure in Früchten. Die reichhaltige Mineralzusammensetzung macht Tomaten besonders nützlich bei Stoffwechselstörungen, Gefäßerkrankungen, Herz, Nieren und Gelenken.

Ob Gurken für eine stillende Mutter sind oder nicht, ist schwer zu sagen. Es hängt alles von der Reaktion des Babys ab. Wenn die kleine Portion, die die Mutter morgens zu sich nimmt, tagsüber keine Koliken oder Allergien beim Baby hervorruft, sollte das Gemüse auf der Tageskarte stehen..

Die Menge des verzehrten Gemüses wird schrittweise erhöht: bis zu 2 - 3 Gurken und eine kleine Tomate. Dies ist das Maximum, da das in Tomaten enthaltene rote Pigment in einer höheren Dosis eine allergische Reaktion hervorrufen kann.

Kann eine stillende Mutter Gurken einlegen??

Wir nennen hausgemachte Zubereitungen aus Gemüse gewöhnlich "Gurken", ohne darüber nachzudenken, wie viel Salz sie tatsächlich enthalten. Und obwohl es kein Leben ohne Salz gibt (es ist kein Zufall, dass Blut einen salzigen Geschmack hat), kann übermäßiger Gebrauch von Salz nicht als gesunde Gewohnheit angesehen werden. Daher die vernünftige Frage: Kann eine stillende Mutter Gurken einlegen??

  • Für den Winter richtig gesalzene Gurken behalten nicht nur die Nützlichkeit frischer, sondern erwerben auch neue nützliche Eigenschaften.

Insbesondere dank Milchsäure verbessern sie die Verdauung und die erhöhte Menge an Ballaststoffen und nützlichen Bakterien hilft, Kolitis und Blähungen zu beseitigen. Der einzige Nachteil, der Zweifel aufkommen lässt, ob eine stillende Mutter Gurken essen kann oder nicht, ist die Fülle an Salz, das als Konservierungsmittel wirkt..

  • Die weit verbreitete Meinung, dass die Milch aus eingelegten Gurken dicker wird, wurde nicht bewiesen. Salz hält Flüssigkeit zurück, verringert die Produktion und Qualität der Muttermilch und wird daher knapp und unterernährt.

Wenn Mama nicht ohne Gurken sein kann, ist es keine Option, mehr zu trinken: Salz bindet immer noch Wasser. Um normale Stoffwechselprozesse aufrechtzuerhalten, besteht der einzige Ausweg darin, den Rest der Nahrung zu untersalzen. Somit wird die Mutter nicht in der Lage sein, Gurken aufzugeben, und das Baby wird nicht hungrig bleiben..

Ist es möglich, gesalzene Gurken für eine stillende Mutter?

Leicht gesalzene Gurken, wie Gurken zur Kurzzeitlagerung genannt werden, enthalten trotz des Namens viel Salz. Auf jeden Fall reicht es für die gebärende Frau zu denken: Kann gesalzene Gurken für eine stillende Mutter zumindest ein wenig oder absolut nicht?

  • Alles Nützliche, an dem frisches Gemüse reich ist, ist auch in leicht gesalzenem Gemüse enthalten - aufgrund seiner kurzen Lagerung. Knusprige Gurken haben den Vorteil, dass sie appetitlich riechen, die Sekretion von Magensaft fördern und den Körper mit Vitaminen und Mineralien anreichern, die schnell aufgenommen werden. Und am wichtigsten ist, dass sie keinen schädlichen Essig enthalten, da natürliche Milchsäure, die während des Salzprozesses gebildet wird, als Konservierungsmittel wirkt..

Gurken, einschließlich Gurken, binden jedoch Wasser und provozieren Agalaktie - eine vollständige Blockade der Muttermilchproduktion. Daher sind sie im Menü einer stillenden Mutter zunächst unerwünscht. Verwandte müssen zusammen mit ihr die Ernährung kontrollieren und dürfen solche Lebensmittel nicht zulassen. Leicht gesalzene Gurken können während der Schwangerschaft gegessen und wieder auf den Tisch gebracht werden, nachdem das Baby stärker geworden ist oder die Laktation beendet ist.

Als Trostpreis kann es sich eine Frau leisten, ein paar Schluck essigsäurefreie Salzlösung zu trinken, um den Appetit und die Geschmacksvielfalt zu steigern. Es wird aufgrund der Sättigung mit Kalium, enzymatischen Substanzen und ätherischen Ölen, die reich an eingelegten Gewürzen sind, als nützlich angesehen..

Ist es einer stillenden Mutter möglich, frische Gurken zu essen??

Gurke direkt aus dem Garten ist das neutralste der möglichen Lebensmittel in Bezug auf die Wirkung auf das Verdauungssystem. Nur zu einem solchen Produkt können Sie ein sicheres "Ja" sagen und eine wichtige Frage lösen: "Kann eine stillende Mutter frische Gurken haben?" Und dann mit einer Einschränkung: Wenn es sich um wirklich frische Produkte handelt, die in der Gemüsesaison auf normalem Boden und nicht in Gewächshäusern angebaut werden.

  • Importiertes oder einheimisches Gemüse, das unter künstlichen Bedingungen das ganze Jahr über wächst, wird mit allen Arten von Chemikalien gefüllt: Düngemittel, Gifte gegen Schädlinge und Pilze, Stabilisatoren für die Langzeitlagerung. Zu erklären, womit dies für ein kleines Kind behaftet ist, ist wahrscheinlich zu viel.

Die Zeit, in der Sie einer stillenden Mutter Gurken anbieten können, wird üblicherweise als Nachgeburtszeit bezeichnet. Es beginnt im Alter von eineinhalb Monaten. Sie sollten wie bei allen anderen Produkten mit einer kleinen Portion beginnen und der Stimmung des Babys am nächsten Tag folgen. Wenn es normal ist, können Sie sicher einen Gurkensalat machen.

  • Anzeichen von Angstzuständen, die eindeutig mit Ernährungsumstellungen verbunden sind, sollten ein Stoppsignal für eine stillende Mutter sein. Die Wiederaufnahme von Gurken in der Nahrung ist einige Zeit später nach einer unerwünschten Reaktion des Babys möglich.

Ein weiterer heikler Punkt betrifft die Kombination von Produkten. Gurken mischen sich wie anderes Gemüse nicht gern mit bestimmten Zutaten. Es wird daher nicht empfohlen, sie mit Milchprodukten, Trockenfrüchten, Soda, Kohl, Rüben und Pflaumen zu verzehren. Jede dieser Mischungen kann die Gasbildung sowohl bei der Mutter als auch beim Baby verstärken..

Kann eine stillende Mutter Gurken einlegen??

Das Beizen ist eine der Möglichkeiten, Gemüse zu konservieren, indem faulende Mikroben eliminiert werden. Marinaden enthalten Essig, Pfeffer, Knoblauch und Gewürze, die die Laktationsintensität und den Geschmack von Milch negativ beeinflussen. Bei einem Neugeborenen aus dieser Milch steigt die Bildung von Darmgasen und das Risiko allergischer Reaktionen. Auf die Frage, wann eine stillende Mutter Gurken einlegen kann, antworten Ernährungswissenschaftler daher: frühestens drei bis vier Monate nach der Geburt. Enthalten Sie sich besser bis zu sechs Monate.

  • Essighaltige Marinadeflüssigkeit sollte weder in dieser Zeit noch später verwendet werden. Sie passt nicht in das sparsame Menü einer kürzlich geborenen Mutter und muss entsorgt werden.

Eine negative Entscheidung darüber, ob es einer stillenden Mutter möglich ist, Gurken zu gurken, wenn diese durch Beizen zubereitet werden, ist mit der Kochtechnologie verbunden. Es beinhaltet die Verwendung von Essig oder Zitronensaft. Diese Säuren beeinträchtigen die Verdauung eines Säuglings. Natriumnitrat, das häufig in Marinaden vorkommt, ist ebenfalls gefährlich. Dies führt zu Sauerstoffmangel mit langfristigen Folgen für die Zukunft..

Salz, das reich an Gurken und Konserven ist, ist auch ein unerwünschter Bestandteil für ein stillendes Baby. Daher ist es für die Mutter besser, die Verwendung solcher Produkte auf den Zeitpunkt zu verschieben, an dem das Kind erwachsen wird und keine Muttermilch mehr benötigt..

Ist es möglich, dass eine stillende Mutter Gurken in Dosen hat??

Das Einmachen unterscheidet sich von der Fermentation darin, dass den Marinaden sofort Säure zugesetzt wird, ohne auf den natürlichen Fermentationsprozess zu warten. Das Rezept für Gurken zur Herstellung von Gurkenkonserven erfordert eine hohe Konzentration an Salz und Essig. Ist es für eine stillende Mutter möglich, im Winter Gurken in Dosen zu haben, wenn natürliche frische nicht verfügbar sind? Und wie der Körper des Neugeborenen auf sie reagieren wird?

  • Selbstgemachtes Gemüse ist frischem Gemüse in Bezug auf Nährstoffmenge und Geschmack nicht unterlegen. Obwohl der Geschmack verständlicherweise anders ist. Würziges Gemüse steigert den Appetit, wirkt sich positiv auf die Verdauungsmikroflora aus.

Aber es gibt auch schlechte Nachrichten für Frauen, die die Wahrheit darüber wissen wollen, ob Gurken für eine stillende Mutter aufbewahrt werden können, wenn sie für den Winter aufbewahrt und in Banken gelagert werden? Leider kann die Erhaltung unerwünschte Folgen für die Organismen von Müttern und Babys haben:

  • Wasser zurückhalten und die Laktation hemmen;
  • das Durstgefühl stark steigern;
  • Stuhl stören, Gas produzieren;
  • mach dich nervös.

Eingelegte Produkte, auch solche, die mit eigenen Händen hergestellt wurden, sollten daher in Kellern und Kellern warten - bis das Baby das Verdauungssystem stärkt und seine Mutter abwechslungsreicher essen kann.

Ist es möglich, einen Gurkensalat für eine stillende Mutter?

Bevor wir die Frage beantworten, ob ein Gurkensalat für eine stillende Mutter möglich ist, wollen wir uns mit den vorteilhaften Eigenschaften frischer Gurken befassen. Diese Eigenschaften sind:

  • niedriger Kaloriengehalt;
  • das Vorhandensein von Ballaststoffen;
  • reiche Zusammensetzung: Jod, Spurenelemente, Vitamine, Wasser;
  • das Vorhandensein von Kalium, das die harmonische Arbeit des Herzens und der Nieren unterstützt.

Dank dieser Komponenten bieten Gurken eine milde abführende Wirkung, einen normalen Stoffwechsel und eine normale Verdauung, eine rechtzeitige Ausscheidung von Flüssigkeit und eine Proteinabsorption. Und grünes Gemüse regt den Appetit an, verbessert den Geschmack von Salaten und anderen Gerichten, deren Zutaten sind.

All dies bestätigt eindeutig den unschätzbaren Nutzen von Gurken für den Menschen, aber ob Gurken für eine stillende Mutter möglich sind, ist eine separate Frage. Mama sollte davon ausgehen, wie nützlich dieses oder jenes Essen für eine kleine Person ist, die nicht an neue Ernährungsbedingungen angepasst ist.

  • In diesem Zusammenhang sind Gurken auf der Speisekarte pünktlich sicher gesund. Optimalerweise sind dies 4 bis 5 Lebensmonate; Zu diesem Zeitpunkt werden die meisten Babys die Verdauungsprobleme von Neugeborenen los.

Gurken sollten auf ein Minimum beschränkt sein, immer morgens. Ein Stück Gemüse reicht aus, um zu beginnen, nicht unbedingt in einem Salat. Am Nachmittag wird die Mutter das Kind ruhig beobachten und Schlussfolgerungen über seine Reaktion auf das neue Produkt ziehen. Wenn das Experiment erfolgreich ist und sich das übliche Verhalten des Babys nicht ändert, darf der Anteil für die Mutter auf eine angemessene Größe erhöht werden.

  • Der beliebteste Gemüsesalat besteht aus Gurken, Tomaten und Zwiebeln. Es ist besser, das Gericht mit Pflanzenöl oder frischer Sauerrahm zu füllen, aber nicht mit Mayonnaise.

Wenn das Stillen in der zweiten Sommerhälfte oder im Frühherbst erfolgt, können und sollten Gurkensalate in Maßen in die Ernährung aufgenommen werden. Wenn dies die Winter-Frühlingssaison ist und nur Gemüse unter dem Film zum Verkauf angeboten wird, müssen Sie mit einem solchen Salat warten.

Babys sind maximal von der Mutter abhängig und reagieren scharf auf Lebensmittel, die für den erwachsenen Körper sicher sind. Dies geschieht aufgrund der Unreife der Mikroflora und des geringen Magenvolumens. Die Einführung eines Gerichts auf der Speisekarte der Mutter kann dem Baby Angst bereiten. Ist es einer stillenden Mutter möglich, Gurken zu essen oder nicht, und wann sie mit der Verwendung beginnen soll, muss die Mutter entscheiden - auf den Rat von Experten hören und das Verhalten ihres eigenen Babys beobachten.

Kann eine stillende Mutter Gurken essen: Regeln und Normen für das Stillen

Gurken sind eines der häufigsten und beliebtesten Gemüsesorten. Sie werden zur Zubereitung von Salaten, Suppen und Snacks verwendet. Das Gemüse wird frisch, gesalzen und eingelegt verzehrt.

Viele Frauen haben dieses Produkt vor der Geburt in ihr Tagesmenü aufgenommen. Während der Stillzeit müssen Sie jedoch bestimmte Lebensmittelbeschränkungen einhalten, um das Baby nicht zu schädigen..

Daher lohnt es sich herauszufinden, ob Gurken zum Stillen nützlich sind, wann und wie sie in Ihre Ernährung aufgenommen werden können..

Nutzen und potenzieller Schaden

Gurken bestehen zu 95-97% aus Wasser. Die restlichen 3-5% sind Vitamine und Mineralien. Es gibt in diesem Gemüse: Natrium, Phosphor, Kalium, Magnesium, Kalzium, Chlor, Jod usw..

Es gibt Vitamine der Gruppen B, A, E, PP, C. Natürlich sind in Gurken zu wenige solche Substanzen enthalten, um den täglichen Bedarf zu decken. Aber als Zusatz zu einer vollständigen Diät wird dieses Gemüse nützlich sein. Genug von Gurken und Ballaststoffen.

Die Zusammensetzung der Gurken bestimmt das Vorhandensein solcher vorteilhaften Eigenschaften:

  • Entfernen von überschüssiger Flüssigkeit;
  • Prävention von Vitaminmangel;
  • Verbesserung des Zustands von Arteriolen, Reinigung von Cholesterinplaques;
  • Normalisierung des Herzens;
  • Entfernung von Salzen aus den Gelenken;
  • Stärkung des Immunsystems;
  • Durst stillen;
  • Reinigung des Körpers von freien Radikalen;
  • Sand von den Nieren entfernen;
  • Normalisierung des Darmtraktes;
  • verbesserte Blutqualität.

Aber nicht alle Menschen können von Gurken profitieren. Zum Beispiel sollten Sie sie nicht für diejenigen verwenden, bei denen Nephritis, Urolithiasis oder Nierenversagen diagnostiziert werden. Ärzte empfehlen, die Verwendung von Gurken (insbesondere eingelegt und eingelegt) bei hypertensiven Patienten zu beschränken.

Trotz der Tatsache, dass dieses Gemüse für Blutgefäße und Myokard nützlich ist, erhöht es die Belastung für sie. Bei Kolitis, hypersekretorischer Gastritis, Magen-Darm-Geschwüren, Enterokolitis und Darmdyspepsie ist es besser, auf Gurken zu verzichten.

Kann eine stillende Mutter Gurken essen??

Daher sollten Sie bei der Auswahl der Gerichte darauf achten, das Baby nicht zu verletzen. Es ist unmöglich eindeutig zu sagen, ob Gurken gestillt werden können, da die Qualität der Sorte und die Art des Gemüses, das Alter des Babys und der allgemeine Gesundheitszustand der Mutter berücksichtigt werden müssen.

Frisch

Eine Frau sollte im ersten Monat nach der Geburt während des Stillens keine frischen Gurken essen. Diese Einschränkung ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Gurken bei einem Kind Blähungen und Stuhlstörungen verursachen können. Darüber hinaus sind die ersten 30 Tage für das Baby eine Anpassungsphase..

Damit dieser Prozess erfolgreich ist, ist es für die Mutter besser, keine neuen Produkte in ihre Ernährung aufzunehmen, um ein Menü mit leichten und hypoallergenen Gerichten zusammenzustellen. Sie können frische Gurken 2-4 Monate nach der Geburt in das Menü aufnehmen, wobei Sie jedoch den Zustand des Kindes berücksichtigen.

Wenn das Baby nicht an Blähungen leidet, lohnt es sich, dieses Gemüse im zweiten Monat seines Lebens zu probieren. Wenn das Kind von Koliken gequält wird, muss gewartet werden, bis sein Verdauungssystem stärker wird und eine erhöhte Gasbildung auftritt.

Es ist besser, saisonales Gemüse zu wählen, das auf freiem Feld auf natürliche Weise angebaut wird. Gewächshaus und importierte Gurken sollten weggeworfen werden.

Es ist ratsam, die Ernte aus Ihrem eigenen Garten zu bevorzugen. Sie können sich auf die Qualität und Sicherheit eines solchen Produkts verlassen. Diejenigen, die Gemüse zum Verkauf anbauen, verwenden normalerweise verschiedene chemische Düngemittel, Nitrate. Ein solches Produkt kommt einer stillenden Frau nicht zugute, es kann zu Vergiftungen und zur Entwicklung einer allergischen Reaktion bei einem Kind führen.

Salzig

Eingelegte Gurken sind genauso nützlich wie frische. Sie steigern den Appetit und normalisieren die Verdauung. Es ist besser, während der Stillzeit keine Gurkenkonserven für eine Frau zu essen, bis das Kind 4-5 Monate alt ist..

Tatsache ist, dass bei der Zubereitung Gewürze, Gewürze, Zitronensäure und Essig verwendet werden..

Diese Komponenten können das empfindliche Verdauungssystem des Babys negativ beeinflussen: Blähungen, Stuhlverstimmung, Entzündungen des Magens und des Darms, Allergien. Übermäßiger Gebrauch von eingelegten Gurken durch die Mutter kann das Auftreten von erhöhter Nervosität und Durst beim Baby hervorrufen. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass Gewürze dazu neigen, den Geschmack von Milch zu verändern. Infolgedessen kann das Baby die Brust verweigern..

Eingelegte Gurken sind wegen des Salzüberschusses ebenfalls unerwünscht. Viele Frauen sind nach der Geburt übergewichtig und bemühen sich daher, schnell in Form zu kommen. Essiggurken verhindern dies, indem sie Wasser zurückhalten. Darüber hinaus machen salzige Lebensmittel Sie durstig. Aufgrund vieler Probleme gelingt es einer jungen Mutter nicht immer, den Bedarf des Körpers an einer Portion Flüssigkeit rechtzeitig zu decken.

Nutzungsregeln und -normen

Eine stillende Frau sollte darauf achten, Gurken in die Ernährung aufzunehmen. Das erste Mal ist, morgens ein Drittel eines kleinen Gemüses zu essen. Außerdem sollten Sie innerhalb von 12 bis 24 Stunden das Wohlergehen Ihrer selbst und des Kindes beobachten.

Wenn die Krümel eine erhöhte Gasbildung, Koliken, einen Ausschlag am Körper und einen Stuhlstillstand aufweisen, ist es besser, die Verwendung von Gurken weiter einzustellen.

Wenn alles in Ordnung ist, können Sie das Gemüse weiter essen und das Volumen einer einzelnen Portion schrittweise erhöhen. Es ist wichtig, dieses Produkt nicht zu missbrauchen. Ärzte erlauben einer stillenden Frau, sich alle 2-3 Tage 1-2 mittelgroße Gurken zu leisten.

Gesunde Rezepte

Es gibt viele verschiedene Gerichte, die Gurken enthalten. Eine stillende Frau kann sie frisch zusammen mit Brei essen oder etwas Leckeres daraus kochen. Die folgende Tabelle zeigt nützliche Rezepte, die auf dieser Zutat basieren..

Name des GerichtsZutatenKochalgorithmus
Griechischer Salat
  • weicher fettarmer Quark;
  • Gurke;
  • Basilikum;
  • gelbe Tomate;
  • Olivenöl;
  • Bulgarischer grüner Pfeffer;
  • grüne Salatblätter;
  • Salz-
Alle Zutaten hacken, in einer Schüssel vermischen und mischen. Mit Öl und Salz würzen. Dieser Salat ist perfekt zum Mittag- oder Abendessen..
Leichter Salat
  • Kartoffeln;
  • Putenfilet;
  • frische Gurken;
  • Grüns;
  • Naturjoghurt;
  • Salz-
Geflügel und Kartoffeln kochen. Die Gurken in kleine Stücke schneiden. Naturjoghurt hinzufügen, salzen und umrühren. Mit Kräutern bestreuen.
Gurken-Sauerrahm-Salat
  • Gurken;
  • fettarme saure Sahne;
  • Salz;
  • Dill;
  • Petersilie
Die Gurken in dünne Scheiben schneiden. Hacken Sie die Grüns. Kombinieren Sie die Zutaten und würzen Sie mit saurer Sahne. Salz nach Geschmack. Gründlich umrühren.
russischer Salat
  • Karotte;
  • Ei;
  • Hähnchenfilet;
  • Gurken;
  • Kartoffeln;
  • fettarme saure Sahne;
  • Bogen;
  • Salz-
Karotten, Kartoffeln, Eier und Geflügelfilets zart kochen. Alle Zutaten in kleine Würfel schneiden, salzen und mit saurer Sahne würzen. Gründlich umrühren.
Okroshka
  • natürlicher fettarmer Kefir;
  • Gurken;
  • Grüns;
  • Kartoffeln;
  • eine Scheibe mageres Rindfleisch;
  • Schnittlauch;
  • Eier;
  • Salz-
Kartoffeln und Eier kochen, in Würfel schneiden. Zwiebeln, Gurken, Gemüse hacken. Das Rindfleisch zart kochen und in kleine Stücke schneiden. Alle Komponenten mischen, salzen, mischen und Kefir und Wasser einschenken. Okroshka ist eine ideale Option für ein Mittag- oder Abendessen im Sommer.
Rassolnik
  • fettarme Rind- oder Hühnerbrühe;
  • Gurkengurke;
  • leicht gesalzene Gurken;
  • Perlgerste;
  • Kartoffeln;
  • Pflanzenfett;
  • Zwiebel;
  • Karotte;
  • frische Kräuter;
  • Salz-
Spülen Sie das Getreide aus und bedecken Sie es 40 Minuten lang mit kaltem Wasser. Karotten mit Zwiebeln hacken, Pflanzenöl hinzufügen und zart köcheln lassen. Fleischbrühe kochen und Salzlake und Perlgerste hinzufügen. Wenn die Grütze zart ist, senken Sie die gewürfelten Kartoffeln und die gedünsteten Karotten und Zwiebeln. Kochen, bis die Knollen fertig sind. Dann senken Sie die dünn geschnittenen Gurken, Gemüse.

Ähnliche Videos

Welches Gemüse kann eine stillende Mutter essen? Antworten im Video:

So enthalten Gurken Vitamine und Mineralien. Sie sind gut für eine stillende Frau und ihr Baby. Sie sollten jedoch in die Ernährung aufgenommen werden, wenn das Baby aufgrund der Unterentwicklung des Verdauungssystems an Koliken leidet. Gurken können verwendet werden, um eine Suppe, einen Salat oder eine Vorspeise zu machen. Es ist wichtig, die Verzehrsrate zu kennen und das Gemüse korrekt in die Ernährung aufzunehmen..

Ist es möglich, Gurken zu stillen: die Vor- und Nachteile des Produkts

Kann Mutter während des Stillens Gurken essen??

In den ersten Lebensjahren braucht ein Kind vor allem Muttermilch - es ist eines der wichtigsten Produkte im Leben eines Babys. Und da Gemüse auch eine wertvolle Quelle für nützliche Bestandteile ist, die für den menschlichen Körper notwendig sind, sollten sie in der Ernährung von Frauen, die stillen müssen, einen hohen Stellenwert einnehmen. Die Einführung in das Menü erfordert jedoch sorgfältige Aufmerksamkeit und sorgfältige Proportionen. Dazu sollten Sie herausfinden, ob Gurken gestillt werden können. In der Tat hängt das Wachstum und die Entwicklung des Neugeborenen von der Ernährung einer Mutter ab, die stillt. Bei einer positiven Reaktion des Körpers des Kindes auf eine Gurke muss diese daher während der Stillzeit in das Menü der Frau aufgenommen werden.

Nützliche Eigenschaften von Gurken

Gurke ist reich an Kalium, was sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt. Gurke ist ein Diuretikum und reinigt daher die Nieren perfekt von Steinen.

Gurke ist ein kalorienarmes Gemüse und wird oft in Diätmenüs aufgenommen. Das Vorhandensein von Ballaststoffen trägt zur normalen Funktion des Verdauungstrakts bei. Das Gemüse enthält Jod, das die Probleme beseitigt, die mit der Schilddrüse bei einer Frau verbunden sind, die das Stillen ihres Babys praktiziert..

Soll ich während der Stillzeit Gurken essen??

Vor dem Alter von drei Monaten hat ein Baby Magenschmerzen beim Trinken von Milch aufgrund seiner Fermentation im Magen. Eine frische Gurke kann die Situation verschlimmern. Angesichts dieser Eigenschaft können Frauen, die stillen müssen, nach sechs Monaten nach der Geburt des Babys Gurken essen, bis das Kind stärker wird und seine Verdauungsfunktion nicht normalisiert ist.

Dieses Gemüse sollte in kleinen Anteilen in die Nahrung aufgenommen werden. Danach muss die Reaktion des Kindes beobachtet werden. Wenn es Koliken hat, sollten sie am Abend vergehen, aber die Mutter kann dieses Gemüse nicht essen. Wenn das Baby ruhig ist und keine Nebenwirkungen auftreten, kann frische Gurke sicher in der Ernährung einer Mutter verwendet werden, die stillen muss, jedoch in Maßen.

Die Qualität dieses Gemüses sollte auch berücksichtigt werden, wenn eine Frau stillt. Im Laden gekauftes Gemüse wird häufig chemisch behandelt, was nicht nur allergische Reaktionen, sondern auch schwere Vergiftungen hervorrufen kann, wodurch die Laktation gestört werden kann. HS ist möglich, nachdem alle Produkte wärmebehandelt wurden. Die beste Option zum Essen sind hausgemachte Gurken, die in einem Garten oder Gewächshaus angebaut werden..

Wie kann die Milchversorgung während des Stillens erhöht werden? - Lies hier.

Kann eine stillende Mutter eine Wassermelone und eine Melone haben: eine gesunde Ernährung, lesen Sie hier https://jliza.ru/mame-arbuz-dyinyu.html.

Im Allgemeinen sind Gurken ein gesundes Gemüse, das zur Reinigung des Darms beiträgt, aber dieser Faktor ist für ein Kind nicht positiv. Dies ist auf Koliken und Blähungen zurückzuführen, die häufig an einem stillenden Baby leiden. Sie können solche Symptome entfernen und den Zustand mit Hilfe spezieller Medikamente lindern. Wenn Sie Ihrem Baby Medikamente gegen Blähungen und Koliken geben und diese Magenbeschwerden beseitigen, können Sie versuchen, dieses Gemüse schrittweise in Ihre Ernährung aufzunehmen..

Sie können während des Stillens frische Gurken essen und dabei die Nährstoffverhältnisse beachten. Es sollte morgens unter Beachtung des allgemeinen Zustands der Krümel gegessen werden. Die ersten Gurkenscheiben sollten zum Frühstück gegessen werden, wobei zu beobachten ist, wie sich das Neugeborene den ganzen Tag über fühlt. Wenn alles in Ordnung ist, essen Sie am nächsten Tag eine ganze Gurke zum Frühstück. Wenn das frische Gemüse vom Baby gut vertragen wird, kann die Mutter es sicher essen. Wenn das Kind an Koliken, Durchfall und Erbrechen leidet, wird Frauen, die stillen müssen, nicht geraten, das Gemüse zu konsumieren, bis der Körper des Kindes stärker wird und die Bauchprobleme verschwunden sind.

Zulässiger Betrag

Wenn dies, nachdem die Mutter beim Kind Gurken gegessen hatte, keine unerwünschte Reaktion hervorrief, kann eine kleine Menge frischer Gurken in das Menü eingegeben werden. Die Menge dieses Gemüses kann je nach Körpermerkmalen und Nebenwirkungen schwanken.

Gurken in Dosen enthalten Salz und Essig. Diese Komponenten sollten nicht von kleinen Kindern konsumiert werden. Wenn also gestillt wird, sollte ein solches Gericht weggeworfen werden..

Folgen von eingelegten Gurken

Die Verwendung von eingelegten Gurken (während des Stillens) für ein Kind kann die folgenden unerwünschten Folgen haben:

  • Verletzung des Stuhls;
  • Allergie in Form von Hautausschlägen;
  • Durstgefühl;
  • erhöhte Laune.

Wenn eine stillende Frau eine eingelegte Gurke essen möchte, muss sie diese mit viel Flüssigkeit trinken - dies stabilisiert den Salzhaushalt im Körper und führt nicht zu einer Schwellung der Extremitäten.

Wie man Gurken während der Stillzeit richtig konsumiert?

Gurken sollten von einer Frau, die stillt, nicht häufig konsumiert werden. Dies kann zu Blähungen beim Baby führen. Frauen, die während des Stillens frische Gurken gegessen haben, sollten nach zwei Tagen die Reaktion des Körpers des Kindes auf ein neues Gemüse in der Ernährung beachten. Die Hauptsache ist, dass während dieser Zeit keine ernsthafte Funktionsstörung des Verdauungssystems des Neugeborenen vorliegt..

Während des Stillens sollte eine Frau die Aufnahme von Gemüse kontrollieren, das zu allergischen Reaktionen beiträgt. Andernfalls können Probleme für eine junge Mutter während des Stillens nicht vermieden werden.

Wenn eine Frau ein stillendes Baby hat und stillt und gleichzeitig um seine Gesundheit fürchtet, sollte sie sich weigern, irgendeine Art von Gurke in ihre Ernährung aufzunehmen, bis das Neugeborene 3-4 Monate alt ist.

Wenn eine kleine Menge Gurken beim Baby eine Nebenwirkung hervorruft, lohnt es sich zu warten - das Gemüse muss nicht aufgegeben werden. Es kann nach einem Monat wieder in die Ernährung aufgenommen werden, wenn sich der Körper des Kindes entwickelt und stärkt. Um festzustellen, ob Sie Gurken essen können oder nicht, sollte eine stillende Frau ein halbes Gemüse essen und nach dem Stillen das Verhalten des Babys befolgen. Wenn ein Säugling ein neues Produkt ohne Konsequenzen übertragen hat, können Sie sicher 2 Gurken pro Tag konsumieren..

Demnach kann der Schluss gezogen werden, dass Gurken von einer Frau, die stillt, aber mit Vorsicht frisch verzehrt werden können. Wenn irgendwelche Nebenwirkungen vom Körper des Kindes auftreten, ist dieses Gemüse vollständig ausgeschlossen. Es lohnt sich auf jeden Fall, neue Produkte in die Ernährung aufzunehmen, insbesondere wenn eine Frau ein gestilltes Baby hat und gestillt wird. Wenn Sie das quantitative Maß für neue Produkte beobachten, können Sie Ihr Tagesmenü erheblich diversifizieren und den Körper des Kindes mit den notwendigen Vitaminen und Mineralien für volles Wachstum und Entwicklung auffüllen..

Ist es möglich, während des Stillens Gurken zu essen??

Für ein Kind ist Muttermilch die Hauptquelle für Nährstoffe, die für das Wachstum benötigt werden. Mit schmackhafter und gesunder Milch erhält er Proteine, Fette und Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralien und viele andere Spurenelemente. In diesem Sinne sollte eine stillende Mutter eine ausgewogene Ernährung zu sich nehmen und ihre Ernährung mit frischem Gemüse und Obst ergänzen. Eines der scheinbar harmlosen Gemüsesorten ist eine Gurke, aber aus irgendeinem Grund löst ihre Verwendung während der Stillzeit bei erfahrenen Müttern eine kontroverse Reaktion aus. Mal sehen, ob Gurken für Mama gestillt werden können und wie nützlich sie für das Baby sind?

Frische Gurken zum Stillen: die Wirkung auf den Körper von Mutter und Kind

Gurke ist ein köstliches kalorienarmes grünes Gemüse, das zu 95% aus strukturiertem Wasser besteht.

  • hilft, den Körper von Giftstoffen zu reinigen,
  • verbessert die Nieren- und Darmfunktion,
  • normalisiert den Stoffwechsel.

Dieses knusprige Gemüse enthält neben Wasser:

  • viel Pflanzenfaser (Ballaststoffe), die zur sanften Reinigung des Darms und zur Verbesserung der Darmmotilität beitragen;
  • Die Vitamine A, B1, B2, C, die den Zustand von Haut, Nägeln und Haaren verbessern, wirken sich positiv auf die Funktion von Herz, Gehirn und Nervensystem aus und verbessern den Stoffwechsel.
  • Niacin (Vitamin PP), das die Produktion von Magensaft beeinflusst, die Verdauung verbessert und zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut beiträgt;
  • Folsäure (Vitamin F), die für das Wachstum und die Entwicklung des Immun- und Kreislaufsystems essentiell ist;
  • Jod ist ein lebenswichtiges Spurenelement, das die Schilddrüse unterstützt.
  • andere Mineralien: Kalium, Zink, Magnesium, Eisen, Natrium, Phosphor.

Wie wir sehen können, wird ein Salat mit frischen Gurken in der Saison sicherlich jedem Erwachsenen zugute kommen..

Aber für ein gestilltes Baby kann sich eine Gurke, die eine Mutter beim Abendessen isst, negativ auswirken. Die individuelle Reaktion des Körpers einer stillenden Frau auf die grundlegenden Eigenschaften eines Gemüses kann in Form von Blähungen, erhöhter Gasproduktion oder Durchfall auf ein Kind übertragen werden.

Warum passiert dies? Muttermilch hat eine konstante Zusammensetzung und wird aus Blut hergestellt, nicht direkt aus verzehrten Nahrungsmitteln. Die Substanzen, aus denen die Gurke besteht, gelangen in Form von Aminosäuren in das Blut und die Milch der Mutter. Aber die Reaktion des Bauches des Babys wird von der meiner Mutter kopiert, da Sie eine gemeinsame Mikroflora haben. Wenn Sie also bemerkt haben, dass Ihr Darm auf den Verzehr einer großen Anzahl von Gurken mit Blähungen oder "losen Stühlen" reagiert, hat das Baby nach der Milch das gleiche mit einer "Gurken" -Zusammensetzung. Für das unreife Verdauungssystem eines Säuglings reicht jedoch eine geringe Menge pflanzlicher Bestandteile für eine Reaktion aus.

In welchen Fällen ist es möglich und in welchen Fällen ist es unmöglich, während des Stillens frische Gurken zu essen?

Wenn ein Baby geboren wird, lernt es Tag für Tag, im wirklichen Leben außerhalb des Mutterleibs zu existieren, und gewöhnt sich an neue Ernährung, mütterliche Mikroflora und ungewohnte Empfindungen im Bauch. Die Anpassungszeit beträgt durchschnittlich drei bis vier Monate. In dieser Phase der Entwicklung des Babys muss die Mutter vorsichtig sein, wenn sie neue Produkte in ihre Ernährung einführt..

Was tun, wenn Mama sich während der Stillzeit wirklich mit einem Gurkensalat verwöhnen möchte??

  1. Zunächst müssen Sie verstehen, dass im Winter im Geschäft gekauftes Gemüse in Gewächshäusern mit Nitraten angebaut wird. Solche Früchte sollten nicht verzehrt werden, da die Gefahr besteht, dass ein gestilltes Baby vergiftet wird. Wenn es draußen ein warmer Sommer ist und frische Gurken nur in den Betten reif sind, kann Mama sicher versuchen, sie in die Ernährung aufzunehmen.
  2. Iss ein kleines Stück Gurke zum Frühstück.
  3. Beobachten Sie die Reaktionen des Babys den ganzen Tag über.
  4. Wenn Sie sehen, dass er vor Magenschmerzen oder erhöhter Gasproduktion weint und "lose Stühle" hat, versuchen Sie, das "Experiment" am nächsten Morgen zu wiederholen. Die zweite Überprüfung wird durchgeführt, um sicherzustellen, dass der Körper des Babys genau auf ein bestimmtes Produkt reagiert hat.
  5. Wenn das Baby den ersten Test gut vertragen hat, lassen Sie sich eine kleine Portion Salat essen: Schneiden Sie die Gurke in dünne Scheiben und würzen Sie sie mit duftender Sonnenblume oder Olivenöl. Hinweis: Wenn das Baby verstopft ist, können Sie diesen Salat probieren - er hilft, die Verdauung zu verbessern und ein heikles Problem leicht zu lösen.

Frische Gurken aus dem Garten sind eine großartige Quelle für viele Nährstoffe. Versuchen Sie, sie schrittweise in Ihre Ernährung aufzunehmen, wenn Sie stillen, und überwachen Sie sorgfältig die Reaktion der Krümel auf ein neues Produkt, insbesondere in den ersten drei Lebensmonaten.

Fachautor: Maria Nikolaevna Shelestova,
Spezialist für postpartale Genesung

Hat dir der Artikel gefallen? Schreiben Sie Ihre Meinung in die Kommentare.

Ist es möglich, Gurken für eine stillende Mutter zu essen?

Frisches Gemüse und Obst sind reich an essentiellen Vitaminen und Ballaststoffen. Gleichzeitig sind unter stillenden Müttern Listen von Lebensmitteln verbreitet, deren Verzehr verboten ist, darunter viele Gemüsesorten. Warum können Gurken während des Stillens nicht und ist es? Vielleicht noch Gurken auf GV essen?

Allgemeine Ernährungsgrundsätze für HV

Während des Stillens gelangt kein Produkt in seiner ursprünglichen Form in den Magen des Babys, da Muttermilch aus den Bestandteilen von Lymphe und Blut gebildet wird. Dies bedeutet nicht, dass Sie essen können, was Sie wollen. Die Grundsätze einer gesunden Ernährung wurden nicht aufgehoben, da der Zustand und das Wohlbefinden von Baby und Mutter von ihrer Einhaltung abhängen.

Das Menü einer stillenden Frau sollte Elemente aller Lebensmittelgruppen enthalten: Getreide und Getreide, Fleisch und Fisch, Milch- und Sauermilchprodukte, Gemüse und Obst, Hülsenfrüchte und Samen, natürliche Süßigkeiten. Es ist zu beachten, dass viele bekannte Lebensmittel potenzielle Allergene sind und vermieden werden sollten. Zuallererst sind dies:

  • Eier und Huhn;
  • Erdnüsse und andere Nüsse;
  • Schokoladen- und Kakaoprodukte;
  • Meeresfrüchte;
  • Zitrusfrüchte.

Diese Empfehlung gilt für die Ernährung der Mutter, bis das Baby 3 Monate alt ist. Nach diesem Alter kann jedes Produkt sorgfältig ausprobiert werden, indem es einzeln eingeführt und die Reaktion Ihres Babys überwacht wird. So können Gurken für stillende Mütter sein?

Wie Sie sehen können, enthält die Liste der Allergene keine Gurken. Daher ist das Essen von Gurken auf HB nicht kontraindiziert und sogar nützlich. Hierbei sind aber folgende Punkte zu beachten:

  • individuelle Merkmale des Körpers von Mutter und Kind;
  • Saisonalität;
  • Methode zum Kochen von Gemüse.

Säuglingskoliken sind möglicherweise nicht mit Nahrungsmitteln verbunden, weisen jedoch auf die Unreife des Verdauungssystems des Babys hin. Wenn sie jedoch durch Gurken verstärkt werden, besteht kein Grund, dies zu riskieren..

Frische Gurken auf heißem Wasser sind am meisten bevorzugt, jedoch nur in der Saison, in der sie auf freiem Feld auf natürliche Weise angebaut werden. Mit Nitraten und Chemie gefülltes Gewächshausgemüse, das außerhalb der Saison, im Winter oder im frühen Frühling gegessen wird, bringt keinen Nutzen oder Vergnügen, es kann bei einem Kind allergische Reaktionen hervorrufen.

Eingelegte Gurken während des Stillens in den ersten Lebensmonaten eines Kindes sollten ausgeschlossen werden. Dies liegt an der Tatsache, dass die Marinade Gewürze und Essig enthält - nicht die nützlichsten Substanzen für ein Baby..

Eingelegte Gurken enthalten fast die gleichen Vitamine wie frische, ihr Mangel kann nur ein Überschuss an Salz sein. Salze sollten nicht übermäßig verwendet werden, zumal sie Durst verursachen, der von einer stillenden Frau nicht immer rechtzeitig gestillt werden kann, weil sie sich um ein Kind kümmert, es einschläfert und füttert. Falls gewünscht, können Sie anstelle von eingelegten Gurken leicht gesalzene Gurken wählen.

Nützliche Eigenschaften von Gurken

  • reich an Ballaststoffen, Kalium, Jod, anderen Mineralien und Vitaminen;
  • die Verdauung fördern, Verstopfung verhindern;
  • Entfernen Sie überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper aufgrund der harntreibenden Wirkung.
  • eine positive Wirkung auf das Herz, die Schilddrüse, das Nervensystem und sogar die geistige Entwicklung von Kindern haben;
  • entgiftend wirken.

Solche Eigenschaften von Gurken machen sie zu willkommenen Gästen auf dem Tisch einer stillenden Mutter. Schäden durch frisches Pickelgemüse können nur auftreten, wenn sie aus irgendeinem Grund vom Körper abgelehnt werden oder aufgrund der Skrupellosigkeit der Landwirte nicht den Qualitätsstandards entsprechen.

Was ist mit Tomaten??

Tomaten können im Gegensatz zu Gurken eine allergische Reaktion hervorrufen, wie alle bunten Gemüse-, Obst- und Beerenarten. Dies bedeutet, dass Sie ein wenig davon essen und im Zweifelsfall dieses appetitliche rote Gemüse bis zu besseren Zeiten aufschieben sollten. Wenn ein Kind beispielsweise im ersten Lebensmonat eine Reaktion hat, probieren Sie im zweiten Monat ein Stück Tomate und überwachen Sie das Verhalten und den Zustand des Babys den ganzen Tag über sorgfältig..

Manchmal kann das Baby mit Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt auf ein frisches Produkt in der Ernährung der Mutter reagieren, aber es ist gut, gebacken oder gedünstet wahrzunehmen. Es ist besser, in den ersten Monaten des HS nicht mit eingelegten Tomaten zu experimentieren. Sie sollten Tomaten nicht ganz aufgeben, dies ist ein gesundes Gemüse, das reich an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien ist. Darüber hinaus verbessert das Essen die Stimmung und baut Stress ab, was für eine junge Mutter sehr wichtig ist..

Wann können Sie anfangen, Gurken und Tomaten zu essen??

Es gibt viele Nuancen, wenn es um Ernährung geht. Wenn also die Geburt eines Kindes in der kalten Jahreszeit stattgefunden hat, können Sie die Existenz von Gurken für einige Zeit vergessen. In Bezug auf Tomaten bereiten einige Frauen im Vorgriff auf ein Treffen mit dem Baby dieses Gemüse im Voraus in gefrorener oder konservierter Form vor..

Wenn das Baby im Frühjahr oder Sommer geboren wurde, kann die Mutter auch in ihrem ersten Monat eine frische Gurke probieren. Natürlich sollten Sie nicht sofort ein Pfund knusprige Gurken essen. Dies gilt jedoch für jedes Produkt in der Ernährung einer stillenden Mutter..

Um die Beziehung zwischen Ernährung und Wohlbefinden des Babys am effektivsten zu beobachten, erstellen Sie ein Ernährungstagebuch, in dem Sie die neuen verzehrten Lebensmittel und das Verhalten des Kindes am nächsten Tag notieren. Es ist besser, morgens ungewöhnliches Essen zu probieren, damit tagsüber mögliche Reaktionen des Babys sichtbar werden und es nachts wieder normal ist. Legen Sie beispielsweise eine Gurkenscheibe auf Ihr normales Sandwich oder fügen Sie sie Ihrem Morgenquark hinzu (wenn Sie diese Lebensmittel zuvor ohne Konsequenzen gegessen haben)..

Daher ist das Stillen von Gurken und Tomaten erlaubt. Obwohl die Bewertungen von Müttern im Internet widersprüchlich sind: Jemand isst alles von der Geburt eines Kindes an, andere beobachten eine scharfe Reaktion des Babys auf die meisten üblichen Lebensmittel. Hierbei ist zu beachten, dass je vielfältiger die Ernährung der Mutter ist, je mehr Lebensmittel sie enthält, desto weniger wahrscheinlich ist es, dass sie gegen eines von ihnen allergisch ist. Die schlimmste Situation ist, wenn die Mutter ab der Geburt des Babys eine strenge Diät einhält und dann nach 2 Monaten am festlichen Tisch plötzlich zusammenbricht und alle möglichen Allergene mischt.

  1. Vera 29.09.2008 um 10:11 Uhr

Das neue Produkt, das die Mutter am Morgen eingeführt hat, wird verdaut und kommt pünktlich zur Nacht in die Milch. Kolik in der Nacht? Danke. Bevor Sie den Unsinn des anderen erneut eingeben, müssen Sie Ihren Kopf aufdrehen.