Die Intimhygiene von Neugeborenen ist ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Pflege des Babys und der Pflege seiner Gesundheit in der Zukunft.

Es ist besonders wichtig, den Hygienemaßnahmen bei Mädchen genügend Aufmerksamkeit zu schenken, da die anatomischen Merkmale der Struktur der Genitalien das Risiko erhöhen, dass Bakterien und Mikroben in die Schleimhäute des Vaginaltrakts gelangen.

Um eine Infektion zu vermeiden, ist es wichtig, die Genitalien des Mädchens sauber zu halten. Dazu muss das Baby gewaschen werden, und dies muss korrekt und regelmäßig erfolgen..

Merkmale der Intimhygiene von Mädchen

Die Genitalhaut neugeborener Mädchen ist sehr dünn und empfindlich. Jede aggressive Handlung kann zu Reizungen und entzündlichen Prozessen führen, die dem Baby Schmerzen und Beschwerden bereiten.

Längerer Kontakt mit Urin (wenn das Kind längere Zeit in einer Windel ist) wirkt sich negativ auf den Hautzustand aus - sie werden rot, Windelausschlag und Anzeichen von Reizung treten auf. Um dies zu verhindern, ist es wichtig, die Windel häufig zu wechseln, die Krümel nach jedem Windelwechsel zu waschen und mindestens 10-15 Minuten lang Luftbäder einzurichten.

Jeder Riss (auch der kleinste) an den Genitalien ist ein direkter Weg zum Eindringen von Bakterien und Mikroben in die Vagina. Daher ist die Intimpflege wichtig, um Infektionskrankheiten vorzubeugen.

Regelmäßiges Waschen, das gemäß den Regeln durchgeführt wird, trägt zur Bildung einer nützlichen vaginalen Mikroflora bei und schützt das Mädchen in Zukunft vor Infektionen und Krankheiten der Geschlechtsorgane.

Die ersten Tage nach der Geburt

In den ersten Tagen nach dem Erscheinen des Babys kann sich auf den Schamlippen eine cremige Schicht von weißer oder milchiger Farbe bilden, die eine dichte Textur aufweist (es riecht nicht). Dies sind die Reste des ursprünglichen Fettes (Smegma).

Neonatologen empfehlen, mit dieser Plakette nichts zu tun und zu warten, bis sie von selbst übergeht. Diese Empfehlungen gelten jedoch nur für Fälle, in denen nur sehr wenig Schmiermittel vorhanden ist und die nach Durchführung von Hygienemaßnahmen langsam entfernt werden.

Wenn es viel Plaque gibt, müssen die Eltern es selbst entfernen. Fette in Smegma beginnen nach 2-3 Tagen zu oxidieren und können schwere Entzündungen verursachen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Smegma zu entfernen:

  • ein Kind waschen (wie man ein neugeborenes Mädchen richtig wäscht, siehe unten);
  • Befeuchten Sie ein Wattestäbchen oder ein Tupfer mit kochendem Wasser.
  • Führen Sie den Stick vorsichtig über die Blüte (nicht reiben!).

Einige Mütter verwenden auf Anraten ihrer Großmütter Pflanzenöl oder flüssiges Paraffin, um ein Wattestäbchen zu befeuchten. Dies wird nicht empfohlen. Das Öl erzeugt einen Film auf der Haut, durch den keine Luft eindringt. Wenn es jedoch mit Gleitmittel gemischt wird, kann es zu Reizungen der Schamlippen kommen.

Wie oft am Tag, um ein Neugeborenes zu waschen?

Im Internet finden Sie widersprüchliche Informationen darüber, wie oft neugeborene Mädchen gewaschen werden sollten. Besonders oft gehen die Meinungen auseinander, wenn sich die Frage stellt, ob das Baby nach dem Windelwechsel gewaschen werden muss.

Eltern von Mädchen sollten wissen, dass häufiges Waschen (insbesondere unter Verwendung von Reinigungsmitteln) die Gesundheit der Genitalien negativ beeinflusst. Die Sache ist, dass Wasser und Seife die Schutzschicht von der Haut abwaschen, wodurch verhindert wird, dass Mikroben und Bakterien in die Schleimhäute gelangen, und die normale Mikroflora der Vagina gestört wird.

Seife, die in den Vaginaltrakt gelangt, ist die häufigste Ursache für Vaginitis bei Mädchen im ersten Lebensjahr..

Kinderärzte empfehlen, ein Mädchen in folgenden Situationen zu waschen:

  • nach dem Aufwachen und Wechseln der Windel (mit obligatorischen Luftbädern für mindestens eine halbe Stunde);
  • vor dem Schlafengehen (während eines abendlichen Schwimmens);
  • nach dem Stuhlgang.

Ein Kinderarzt gibt jungen Eltern Ratschläge, wie sie die Intimhygiene eines neugeborenen Mädchens richtig beobachten können, um die Wahrscheinlichkeit einer Entzündung zu vermeiden.

Ist es möglich, das Waschen unter dem Wasserhahn durch feuchte Tücher zu ersetzen??

Mit dem Aufkommen von Feuchttüchern für Kinder ist das Leben von Müttern mobiler und bequemer geworden, da es möglich geworden ist, die Haut des Kindes schnell von Unreinheiten zu reinigen. Kinderärzte lehnen jedoch die häufige Verwendung von Tüchern ab und empfehlen, diese nur in Situationen zu verwenden, in denen kein Zugang zu Wasser möglich ist (z. B. beim Besuch einer Klinik)..

Selbst die teuersten und qualitativ hochwertigsten Tücher enthalten Ethylalkohol (oder seine Derivate) sowie Duftstoffe und aromatische Zusatzstoffe, weshalb deren Verwendung minimiert werden sollte.

Was bedeutet zum Waschen zu verwenden?

Zur hygienischen Reinigung der Genitalien von Babys werden viele sichere Produkte hergestellt, die keine Farbstoffe, künstlichen Zusatzstoffe und hautschädlichen Bestandteile enthalten..

Die Empfehlungen der Ärzte zum Waschen eines Mädchens im ersten Lebensjahr sind dieselben: Nur Babyseife oder ein spezielles weiches Gel zum Waschen von Babys. Sie sollten in Fällen angewendet werden, in denen das Kind Stuhlgang hatte. In allen anderen Situationen ist fließendes Wasser der beste Weg, um die Genitalien des Babys sauber zu halten.

Wenn die Haut Entzündungen oder Anzeichen von Reizungen (Hautausschlag, Rötung) aufweist, können Sie Abkochungen entzündungshemmender Kräuter mit beruhigender Wirkung verwenden: Kamille, Ringelblume, Salbei. Sie helfen, unangenehme Symptome zu beseitigen und dünne Haut zu erweichen..

Während des Badens können dem Wasser Abkochungen von Heilkräutern zugesetzt werden. Wenn Sie nicht die Zeit und den Wunsch haben, sie selbst zu kochen, können Sie in der Apotheke fertige Formulierungen kaufen, zum Beispiel Kräuter zum Baden in Form eines Suds "Unsere Mutter"..

So führen Sie den Vorgang korrekt durch?

Es ist notwendig, die Krümel richtig zu waschen - dies sorgt für die notwendige Pflege und Sauberkeit und bewahrt die Gesundheit.

Einfache Empfehlungen helfen Ihnen dabei, häufige Fehler zu vermeiden, die junge Mütter häufig aufgrund mangelnder Erfahrung machen.

  • Sie können das Kind nicht sofort greifen und unter dem Wasserhahn ins Badezimmer tragen - die Mutter muss sich zuerst selbst die Hände mit antibakterieller Seife waschen.
  • Alle Bewegungen sollten in Richtung vom Anus zum Perineum ausgeführt werden.

Wenn Sie diese Regel nicht befolgen, können Sie Bakterien im Kot und im Anus auf die Schleimhäute der Genitalorgane gelangen lassen. Unsachgemäßes Waschen ist eine der Hauptursachen für Infektionskrankheiten bei Mädchen im Säuglingsalter.

  • Wenn das Baby große Anstrengungen unternommen hat, sollten Sie zuerst den Analbereich mit Seife waschen, dann Ihre Hände waschen und Ihren Schritt mit klarem Wasser waschen.

Nach dem Waschen

Nach einer hygienischen Wäsche müssen die Genitalien getrocknet werden. Verwenden Sie dazu ein weiches Handtuch, das das Kind selbst haben muss.

Reiben Sie das Perineum nicht - um Feuchtigkeit zu entfernen, reicht es aus, die Organe vorsichtig mit einem Handtuch abzutupfen, ohne die inneren Schamlippen zu berühren. Danach wird empfohlen, Babycreme aufzutragen - dies hilft, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und Risse und Entzündungen zu vermeiden..

Wichtig! Um die Gesundheit der Genitalien des Mädchens zu gewährleisten, ist es wichtig, nach jedem Waschen Luftbäder einzurichten. Ihre Dauer sollte mindestens 15 Minuten betragen (vorzugsweise 20-30 Minuten). Wenn es zu Hause kalt ist und das Baby nicht ausgezogen werden kann, können Sie Schieberegler tragen. Die Windel wird nach dem Luftbad angezogen.

Hygieneempfehlungen für Mädchen

  • Die Verwendung von Windeln ist eine hervorragende Vorbeugung gegen Infektionen, die durch das Eindringen von Kot in den Vaginaltrakt verursacht werden.

Bei richtigem Tragen wirken sich Windeln nicht negativ auf den Hautzustand der Genitalien und Priester aus (entgegen der landläufigen Meinung). Um Windelausschlag zu vermeiden, ist es wichtig, die Windel alle 3-4 Stunden zu wechseln und sicherzustellen, dass das Material, aus dem das Produkt hergestellt wird, keine allergischen Reaktionen hervorruft.

  • Wasser zum Waschen sollte eine Temperatur von 34-36 Grad haben.
  • Wenn feuchte Tücher verwendet werden, um die Haut der Genitalien zu reinigen, ist es wichtig sicherzustellen, dass sie frei von Duftstoffen, Parabenen, Alkohol und Antiseptika sind..
  • Sie können Reinigungsmittel nicht mehr als einmal am Tag verwenden - der Rest der Zeit wird normales Wasser für die Hygienetoilette verwendet.
  • Wenn das Baby Synechien hat, sollte das Baby wie gewohnt gewaschen werden. Es ist jedoch unbedingt erforderlich, das Baby dem Arzt zu zeigen.
  • Sie können Mädchen nur mit Ihren Händen waschen. Schwämme, Waschlappen und anderes Zubehör sind für diesen Zweck nicht geeignet. Diese Regel gilt auch für das Waschen des Schrittes beim Baden..

Welche Unterwäsche zu wählen?

Wenn das Baby bereits Höschen trägt, ist es wichtig, diese sorgfältig auszuwählen und ebenso sorgfältig zu pflegen. Babyunterwäsche muss aus 100% Baumwolle bestehen, damit die Haut atmen kann.

Es ist wichtig, ein Produkt nach Größe zu wählen: Ein zu enges Höschen drückt die Genitalien zusammen und behindert die Durchblutung des Perineums. Locker sitzende Unterwäsche verursacht Unbehagen und Unbehagen beim Tragen.

Warum die Nichtbeachtung der Intimhygiene gefährlich ist?

Mangelnde Hygiene bei Mädchen kann zu Infektionskrankheiten und Entzündungen führen. Vaginitis tritt am häufigsten bei jungen Mädchen auf. Eine Dysbakteriose der Vagina ist eine weitere Pathologie, die aus einer Verletzung der Mikroflora der Vagina und der Ausbreitung pathogener Mikroorganismen auf die Schleimhäute der Genitalorgane resultiert.

Die richtige Intimpflege im Säuglingsalter ist eine Garantie für die zukünftige Gesundheit von Mädchen. Die Einhaltung grundlegender Regeln und Empfehlungen von Ärzten wird dazu beitragen, typische Fehler junger Eltern zu vermeiden und die Entwicklung gefährlicher Infektionskrankheiten zu verhindern.

Intimhygiene eines neugeborenen Mädchens

Intimhygiene eines Neugeborenen - In den ersten Tagen nach der Geburt werden die Babys vom Personal des Entbindungsheims betreut. Sie behandeln Nase und Augen, wischen die Haut mit feuchten Tüchern ab und waschen sie. Nachdem das Kind und seine Mutter nach Hause entlassen wurden, liegt die Verantwortung für die Pflege bei ihren Eltern.

Aufgrund der Tatsache, dass das Baby häufig Kot macht, müssen Sie sich ständig um seine Genitalien kümmern und dies richtig machen. Mütter von Mädchen sollten besonders auf die Intimhygiene achten, da die spezifische Struktur der Genitalien von Babys bei unsachgemäßer Wäsche zu Infektionen führen kann.

Inhalt

  • Wie man eine intime Hygiene eines neugeborenen Mädchens durchführt?
  • Postpartale Entlassung bei einem neugeborenen Mädchen
  • Weißlicher Schleim zwischen den Schamlippen ist normal oder pathologisch?
  • In welchem ​​Alter soll Intimhygiene gelehrt werden??
  • Fazit

Wie man eine intime Hygiene eines neugeborenen Mädchens durchführt?

Die richtige Intimhygiene ist für die Gesundheit des Neugeborenen unerlässlich. Erwachsene Frauen haben eine schützende Mikroflora, die verhindert, dass pathogene Bakterien über die Genitalien in den Körper gelangen, während Babys keinen solchen Schutz haben.

Aus diesem Grund kann eine unzureichende Anzahl von Verfahren oder deren unsachgemäße Durchführung verschiedene entzündliche Prozesse verursachen sowie eine Verschmelzung der Schamlippen verursachen. All diese negativen Folgen können in Zukunft die Regelmäßigkeit des monatlichen Zyklus, das Tragen eines Babys und die Fähigkeit zur Empfängnis eines Kindes beeinträchtigen..

Die allererste Regel, die Mütter von Mädchen lernen sollten, ist, dass die Babys von vorne nach hinten gewaschen werden müssen. Abgesehen davon gibt es noch viele andere Nuancen, mit denen Sie sich unbedingt vertraut machen sollten. Die Regeln der Intimhygiene eines Neugeborenen umfassen:

  • Waschen Sie Ihre Hände vor dem Waschen Ihres Kindes unbedingt mit antiseptischer Seife.
  • Das Waschen sollte in Richtung vom Schambereich zum Anus erfolgen.
  • Das Baby muss sofort nach dem Aufwachen, vor dem Schlafengehen und nach jedem Stuhlgang gewaschen werden. Zuerst müssen Sie die Genitalien und erst dann den Anus ausspülen.
  • Sie müssen das Baby nach jedem Stuhlgang waschen. Wenn die Mutter dies nicht tut, können Partikel von Exkrementen oder Urin auf die Schleimhäute des Vaginalgewölbes gelangen und zu einem entzündlichen Prozess in der Vulva führen.
  • Das Neugeborene sollte nach jedem Windelwechsel gewaschen werden. Nach dem Eingriff muss das Kind fünfzehn Minuten lang ohne Windel bleiben, damit die Haut ein wenig atmen kann.
  • Hygieneverfahren für das Kind sollten ohne Verwendung von Babyseife durchgeführt werden. Es sollte nur verwendet werden, wenn die Krume sehr schmutzig wird. Im Übrigen muss das Neugeborene mit warmem Wasser oder einer Infusion von Apothekenkamille abgewaschen werden.
  • Das Mädchen sollte ihre eigene Babyseife, ein Handtuch und einen Schwamm haben.
  • Verwenden Sie während des Waschens keinen Waschlappen, da dies zu einer Verletzung der Schleimhaut der Geschlechtsorgane führen kann.
  • Nach dem Waschen die Schamlippen des Mädchens vorsichtig abtupfen, um Reibung zu vermeiden, die zu Reizungen führen kann.

Nach dem Eingriff müssen Sie die Genitalien mit einem speziellen Öl oder einer speziellen Creme für Babys behandeln. Sie müssen auch die Leistenfalten des Babys schmieren..

Postpartale Entlassung bei einem neugeborenen Mädchen

Viele Mütter glauben, dass Neugeborene einfach keinen Ausfluss aus der Scheide haben sollten. Wenn sie also weißlichen oder blutigen Schleim sehen, sind sie alarmiert. Dieser physiologische Prozess sollte keine Bedenken hervorrufen, sondern nur, wenn er in den ersten Wochen nach der Geburt bemerkt wurde. Entladung während dieser Zeit verursacht die sogenannte sexuelle Krise des Neugeborenen. Sie können eine weiße, gelbliche oder blutige Tönung haben, was absolut normal ist und Eltern nicht erschrecken sollte..

Dieser Zustand dauert bis zu zwei Wochen, obwohl es bis zu zwei Monate dauern kann. Zusätzlich zum Ausfluss kommt es zu einer Schwellung der Schamlippen, einer Verstopfung der Brustdrüsen und Hautausschlägen. Solche Phänomene sind mit einer übermäßigen Menge an weiblicher sexueller Sekretion verbunden, die das Baby bei seiner Geburt von seiner Mutter erhalten hat. Durch solche beängstigenden Symptome verlässt er den Körper des Kindes.

Die Entladung verursacht beim Baby keine Beschwerden, aber wenn sie auftreten, muss die verbesserte Intimhygiene des neugeborenen Mädchens nicht vergessen werden. Die Krümel sollten nach den gleichen Regeln wie oben beschrieben gewaschen werden. Die Verfahren müssen jedoch häufiger als gewöhnlich durchgeführt werden, wobei zu diesem Zweck warmes gekochtes Wasser oder Kamillenbrühe verwendet werden..

Weißlicher Schleim zwischen den Schamlippen ist normal oder pathologisch?

Sie sollten nicht eifrig mit der Intimhygiene des Babys sein, es sollte ausreichen. Sie müssen sich nicht auf die Hygienevorgänge des Kindes einlassen. Die Entladung sollte überwacht und gegebenenfalls Änderungen notiert werden. Sie müssen das Baby sehr sorgfältig waschen. Das Scheiteln der Schamlippen sollte nur bei Bedarf erfolgen, und zwar sehr vorsichtig. Nachlässigkeit in dieser Angelegenheit kann zu ihrem Spleißen führen.

Was tun, wenn Mama bemerkt, dass sich zwischen den großen und kleinen Schamlippen eine weiße Entladung ansammelt? Ist das normal? Wie verhalte ich mich in diesem Fall und ob es sich lohnt, sie zu entfernen??

Weißer Ausfluss ist ein Geheimnis, das die Drüsen der Schamlippen produzieren. Es wird verwendet, um den Genitaltrakt des Kindes vor dem Eindringen pathogener Mikroflora zu schützen und muss nicht entfernt werden. Im Allgemeinen sollten Sie die Schamlippen des Babys nicht unnötig auseinander drücken. Wenn sich dort jedoch Pulver oder Babycreme angesammelt haben, können diese vorsichtig mit einem in Wasser getauchten Wattestäbchen entfernt werden..

In welchem ​​Alter soll Intimhygiene gelehrt werden??

Mit der Zeit wird das Baby erwachsen und wenn es das Alter von einem Jahr erreicht hat, wird es bereits möglich sein, es in die intime Hygiene zu bringen. Mama kann den ganzen Vorgang an einer Puppe oder an ihrem eigenen Beispiel in der Dusche erklären. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Mädchen die Handlungen von Erwachsenen genau verfolgen und sie nachahmen. Daher sollte eine Mutter bei einem Baby keine Tampons und Wechselkissen anlegen, da das Kind dies sonst definitiv wiederholen wird, was zu schweren Verletzungen der Genitalien führen kann.

Die Regeln für die Intimhygiene eines Kindes ab zwei Jahren basieren auf denselben Aspekten wie zuvor. Es sollte jedoch beachtet werden, dass ein zweijähriges Baby im Gegensatz zu einem Baby Unterwäsche tragen muss, die seine Genitalien vor dem Eindringen pathogener Bakterien schützt. Außerdem muss dem Baby erklärt werden, dass es unmöglich ist, die Genitalien zu berühren, insbesondere mit schmutzigen Händen, da eine Infektion dorthin gebracht werden kann..

Das Baby kann bereits selbst hygienische Eingriffe durchführen, dies jedoch unter Aufsicht seiner Mutter. Sie muss die Körperpflegeprodukte im Voraus vorbereiten und an einem für die Krümel geeigneten Ort aufbewahren.

Das Kind muss zweimal täglich die Unterwäsche wechseln. Nachts darf das Mädchen ohne Höschen im Schlafanzug schlafen. Tagsüber muss das Höschen des Kindes vorhanden sein, da es die Genitalien vor Staub und pathogener Mikroflora schützt..

Fazit

Die Intimhygiene eines neugeborenen Mädchens ist sehr wichtig für seine Gesundheit. Eine Mutter sollte eine so nützliche Angewohnheit wie die Selbstversorgung eines Mädchens von Kindheit an etablieren. Dies wird ihr nicht nur in Zukunft helfen, sondern es ihr auch ermöglichen, viele Krankheiten zu vermeiden, die zu Fortpflanzungsstörungen und Unfruchtbarkeit führen..

Wie und womit man ein neugeborenes Mädchen wäscht

Die Qualität der Babypflege hängt nicht nur in dieser Lebensphase, sondern auch in der Zukunft von seiner Gesundheit ab. Die ersten 28 Tage nach der Geburt sind ein wichtiges Stadium, in dem sich das Baby an neue Bedingungen anpasst. Hygiene ist von größter Bedeutung. Daher ist es wichtig zu wissen, wie man ein neugeborenes Mädchen wäscht..

Grundregeln

In den ersten zwei Lebenswochen eines Babys kann nur gekochtes Wasser zum Waschen verwendet werden. Überprüfen Sie vor dem Eingriff unbedingt die Temperatur. Sie sollte nicht höher als +37 ° C sein. Es ist verboten, ein neugeborenes Mädchen in stehendem Wasser zu waschen, beispielsweise in einem Becken. Verwenden Sie zuerst einen Wasserkocher oder eine Gießkanne, und später kann das Kind unter dem Wasserhahn gewaschen werden. Die Haut des Babys ist sehr empfindlich, daher sollten Sie sich weigern, sie mit einem Waschlappen zu waschen. Wenn Sie weiße Plaque in Ihrem Genitalbereich bemerken, versuchen Sie nicht, diese zu entfernen. Es ist eine natürliche Barriere, die verhindert, dass schädliche Bakterien in die Vagina gelangen..

Verwenden Sie für Kinder höchstens dreimal pro Woche Intimhygieneprodukte. Trotz der Zusicherungen der Hersteller können diese Substanzen die Haut schädigen. Verwenden Sie keine normalen alkalischen Seifen. Achten Sie darauf, dass kein Wasser in die Vagina Ihres Babys gelangt. In extremen Fällen können Sie die Haut des Babys mit einem feuchten Tuch ohne Antiseptika und Alkohol abwischen. Tragen Sie die Windel nach Abschluss der Wasseraufbereitung einige Minuten lang nicht, damit die Haut Zeit zum Atmen hat. Wählen Sie weiche Handtücher aus natürlichen Stoffen für Ihr Baby. Vermeiden Sie es, in der ersten Lebensphase eines Kindes lange Nägel wachsen zu lassen: Sie können das Baby leicht kratzen. Ihre Hände sollten auch frei von Schnitten, Entzündungen und Wunden sein..

In den ersten zwei Lebenswochen eines Babys können Sie nur gekochtes Wasser zum Waschen verwenden

Es ist wichtig, das Baby während des Eingriffs richtig halten zu können. Legen Sie es mit dem Rücken auf Ihre linke Handfläche, sodass Kopf, Nacken und Schultern des Babys in der Nähe des Ellbogens auf dem Arm liegen. Halten Sie den Oberschenkel des Kindes mit den Fingern Ihrer linken Hand fest und waschen Sie ihn mit der rechten Hand. Sie können das Mädchen auch mit dem Rücken nach oben baden. Legen Sie sie dazu mit dem Bauch auf die Handfläche und legen Sie den Kopf auf die Ellbogenbeuge. Bewegen Sie beim Waschen Ihre Hand von den Genitalien zum Anus, um das Risiko zu verringern, dass Kot in die Vagina gelangt.

Unter dem Wasserhahn

Bereiten Sie vor dem Waschen Ihres Neugeborenen eine saubere Windel, Wattepads, ein Handtuch, eine Windel, ein Hygieneprodukt sowie Öl, Puder oder Creme vor. Waschen Sie dann Ihre Hände gründlich und entfernen Sie die Windel vom Baby.

Tauchen Sie einen Wattebausch in Wasser und entfernen Sie alle verbleibenden Fäkalien von der Haut Ihres Babys. Gehen Sie vorsichtig vor und stellen Sie sicher, dass der Kot nicht auf die Genitalien gelangt. Stellen Sie den Wasserhahn ein und überprüfen Sie die Wassertemperatur. Wenn Sie kein Thermometer zur Hand haben, legen Sie einfach Ihre Finger unter den Strom. Die Flüssigkeit sollte lauwarm sein. Legen Sie das Baby mit einer der oben genannten Methoden auf Ihren Arm, stellen Sie sicher, dass das Baby nicht herunterrutscht, und bringen Sie es zum Bach.

Richten Sie das Wasser mit Ihrer Hand so, dass es vom Schambein zum Anus fließt. Spülen Sie zuerst die Haut des Perineums und der Schamlippen und ganz am Ende den Anus ab. Wickeln Sie das Baby in eine enge Windel und legen Sie es auf den Tisch. Nehmen Sie ein weiches Handtuch und tupfen Sie Ihre Haut trocken. Reiben Sie es nicht, um Beschädigungen zu vermeiden. Wenn es Reizungen oder Problembereiche gibt, behandeln Sie diese mit dem von Ihrem Arzt verschriebenen Mittel. Dann zieh eine neue Windel an. Sie können mehrmals täglich unter dem Wasserhahn waschen. Die Hauptsache ist, nicht ständig hygienische, kosmetische und medizinische Produkte zu verwenden.

Auf dem Wickeltisch

Es ist notwendig, das Mädchen nach jedem Stuhlgang zu waschen. Dieser Vorgang findet jedoch nicht immer zu Hause mit einem komfortablen Badezimmer statt. Nehmen Sie in diesem Fall eine Packung Feuchttücher, Wattepads oder normale Gaze mit. Entfernen Sie vor dem Waschen Ihres Neugeborenen die Windel und legen Sie sie auf den Wickeltisch. Wenn Sie trockene Produkte dabei haben, füllen Sie einen Behälter mit warmem Wasser.

Legen Sie das Kind auf den Rücken. Tauchen Sie einen Wattebausch in Wasser oder entfernen Sie ein feuchtes Tuch. Drücken Sie das Hygieneprodukt ein wenig heraus, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen. Spülen Sie zuerst den Schrittbereich aus und entfernen Sie sich vom Schambein. Wechseln Sie Ihre Serviette und spülen Sie die seitlichen Hautfalten. Nehmen Sie eine neue Scheibe und heben Sie das Mädchen an den Beinen.

Waschen Sie zuerst die Hautfalten unter dem Gesäß und dann den Anus. Entfernen Sie überschüssige Feuchtigkeit von der Haut des Babys und lassen Sie es, wenn die Bedingungen dies zulassen, eine Weile ohne Kleidung liegen. Verwenden Sie Make-up und eine Windel.

Beim Windelwechsel

Waschen Sie Ihr Kind je nach den Bedingungen wie in einem der vorherigen Abschnitte beschrieben. Verwenden Sie keine Seife oder Intimhygieneprodukte. Tatsache ist, dass diese Substanzen die Mikroflora auf den Schleimhäuten der Genitalorgane stören können. Wenn die Haut des Babys zum Austrocknen neigt, tragen Sie nach dem Waschen eine feuchtigkeitsspendende Babycreme auf..

In einigen Fällen kann eine Windel Reizungen verursachen, und nach dem Wasser wird ein spezielles Pulver auf den Bereich aufgetragen. Kaufen Sie ein separates Handtuch für Ihr Kind und verwenden Sie es nicht für andere Zwecke. Wenn Sie zu Hause sind, beeilen Sie sich nicht, Ihrem Baby eine Windel anzuziehen. Lass ihn ein Luftbad nehmen.

Vor dem Schlaf

Dies ist die wichtigste Wasseraufbereitung. Mit seiner Hilfe bereiten Sie das Mädchen auf einen langen Aufenthalt in der Windel im Schlaf vor. Zum Waschen ist es möglich, und in einigen Fällen müssen Sie spezielle Mittel verwenden. Es ist strengstens verboten, Kosmetika für Erwachsene zu verwenden. Verwenden Sie auch kein Shampoo, Cremes oder Seifen mehr, die die unten beschriebenen Komponenten enthalten..

  • Farbstoffe und Duftstoffe synthetischen Ursprungs. Diese Substanzen reichern sich im Körper an und verursachen nach einer Weile eine Mikrovergiftung..
  • Sulfate und Diethanolamin. Sie werden verwendet, um sperrigen Schaum zu erzeugen. Die Komponenten trocknen die Haut und können bei längerem Gebrauch Allergien auslösen.
  • Chlorphenoltriclosan. Es wird Hygieneprodukten für eine antiseptische Wirkung zugesetzt. Die Komponente zerstört nicht nur schädliche Bakterien, sondern auch die natürliche schützende Mikroflora auf der Haut des Mädchens.
  • Parabene. Diese Substanzen gelten als krebserregend. Langzeitanwendung erhöht das Risiko, Krebszellen zu entwickeln.
  • Diazolidinyl und Imidazolidinyl. Diese Komponenten werden als Konservierungsmittel verwendet. Beim Zerfall setzen sie Formaldehyd frei, das für den menschlichen Körper schädlich ist.
  • Propylenglykol. Es wird verwendet, um die Hygroskopizität der Haut zu erhöhen. Kann Nesselsucht und Ekzeme verursachen.
  • Essentielle Öle. Sie haben ein angenehmes Aroma und medizinische oder antiseptische Eigenschaften. Hohe Konzentrationen können Allergien auslösen.
  • Phthalat. Wird verwendet, um den Duft zu halten. Wenn es sich im Körper ansammelt, kann es zur Bildung von Krebszellen, zum Auftreten von Unfruchtbarkeit und zu Erkrankungen der Atemwege führen.
  • Mineralöle. Sie werden Produkten hinzugefügt, um die Produktionskosten zu senken. Substanzen können beim Kind Allergien auslösen.
  • Idealerweise sollte ein Hygieneprodukt hypoallergen sein, eine neutrale Farbe und ein Säure-Base-Gleichgewicht aufweisen und keine aromatischen Bestandteile enthalten. Form freigeben - feste Seife oder Gel. Das Waschen eines Neugeborenen mit Flüssigkeit ist etwas einfacher. Wenn die Seife, die Sie normalerweise verwenden, aufgebraucht ist, sollten Sie die Zusammensetzung nicht für Erwachsene einnehmen. Es ist besser, das Kind mit fließendem Wasser zu waschen.

Wenn Sie während des Eingriffs spezielle Kosmetika verwenden, müssen Sie diese gründlich von der Haut abspülen. Stellen Sie sicher, dass keine Seife oder kein Gel in die Vagina Ihres Babys gelangt. Die Haut eines Neugeborenen ist sehr empfindlich und empfindlich, so dass eine begrenzte Menge an Substanzen zur Pflege verwendet werden kann. Wenn Sie mit Seife kein Risiko eingehen möchten, ersetzen Sie sie durch eine schwache Infusion von Kamille oder Ringelblume.

Jede Mutter sollte wissen, wie man ein neugeborenes Mädchen richtig wäscht. Regelmäßige Hautpflege an den intimen Stellen des Babys ist eine Garantie für die Gesundheit seiner Frau in der Zukunft. Befolgen Sie die obigen Richtlinien und hören Sie auf, ohne Rücksprache mit einem Arzt zu experimentieren und Kosmetika zu verwenden.

Wie man die äußeren Geschlechtsorgane eines Mädchens richtig hygienisiert

Wenn das erste neugeborene Mädchen in der Familie erscheint, haben unerfahrene Eltern viele Fragen. Manchmal kommt die Mutter mit dem Baby aus dem Krankenhaus nach Hause, aber ohne das nötige Wissen. Sehr oft muss man selbst Informationen sammeln, etwas von Kinderärzten fragen, etwas von Großmüttern und Freunden lernen. Alle Eltern wollen ein gesundes und glückliches Mädchen großziehen. Und dafür musst du ihr deine Liebe und Fürsorge geben. Und natürlich sollte jede Mutter, die sich um ihr Kind kümmert, die Grundlagen der Hygiene kennen. Denn davon hängt nicht nur das Wohl der Tochter ab, sondern auch die Gesundheit der zukünftigen Familiengeneration. Lassen Sie uns herausfinden, wie man ein Baby wäscht und die Genitalien richtig pflegt?

Merkmale der Struktur und Physiologie der äußeren Geschlechtsorgane bei einem Neugeborenen

Im Allgemeinen entspricht die Struktur und Physiologie der äußeren Geschlechtsorgane bei Mädchen der Struktur der Organe bei Frauen. Draußen gibt es die Schamlippen, dann die kleinen, die den Eingang zum Vestibül der Vagina verschließen. Aber das stillende Mädchen hat einige Unterschiede:

  • die nahe Lage des Eingangs zur Vagina zum Anus;
  • Die äußeren Genitalien sind von innen mit einer empfindlichen, gut entwickelten Schleimhaut bedeckt.
  • es gibt eine hintere Kommissur der kleinen Schamlippen;
  • Es gibt viele Drüsen an den Schamlippen.
  • der Inhalt der Vagina ist sauer;
  • Bis zu einem Jahr beeinflussen plazentare Östrogene den Zustand der Vagina, das Epithel enthält Glykogen;
  • Nach einem Jahr verschwinden die Schutzfunktionen der Vagina und die Epithelabdeckung wird dünner.

Die Mutter muss sich daran erinnern, dass die Schleimhaut der äußeren Geschlechtsorgane und die Umgebung der Vagina des Babys das Auftreten einer Infektion unabhängig voneinander verhindern können. Beim Verlassen ist es wichtig, diese natürliche Abwehr nicht zu beeinträchtigen.

Manchmal kann man bei einem neugeborenen Mädchen einen Ausfluss aus den äußeren Geschlechtsorganen feststellen. Sie können transparent, gelblich, grauweiß und manchmal rötlich sein. Eltern brauchen sich darüber keine Sorgen zu machen. So manifestiert sich die sexuelle Krise der Neugeborenen. Es kann auch von einer Verstopfung der Brustdrüsen und Akne begleitet sein. Eine Krise tritt im Zeitraum von bis zu zwei Monaten auf, weil der Körper des Kindes von der Fülle mütterlicher Östrogene befreit ist. Der blutige Ausfluss dauert 1–2 Tage, danach verschwindet er von selbst, es ist keine Behandlung erforderlich. Eine klebrige Beschichtung aus grauweiß oder hellbeige (Urschmiermittel) zwischen den Schamlippen und in der Vagina ist ebenfalls eine Variante der Norm. Wenn es nicht viel solches Schmiermittel gibt, müssen Sie es nicht absichtlich entfernen. Bei Ausfluss und Plaque muss das Baby nur regelmäßig unter fließendem Wasser gewaschen werden.

Die Gesundheit eines Mädchens hängt weitgehend von der richtigen Pflege ab.

Wenn die Entlassung länger als drei Tage dauert, einen unangenehmen Geruch hat, eitrig ist, sehr häufig auftritt und / oder eine Entzündung der äußeren Geschlechtsorgane des Kindes vorliegt, muss dringend ein Arzt konsultiert werden.

Das Mädchen muss unbedingt nach dem Stuhl gewaschen werden, da der Kontakt mit den Schleimhäuten Entzündungen hervorrufen kann. Während Hygienevorgängen ist die häufige Verwendung verschiedener Pflegeprodukte, sei es Seife, Feuchttücher oder Puder, höchst unerwünscht. Sie können die vaginale Umgebung beeinträchtigen und ihre Barrierefunktion verringern. Und die darin enthaltenen Substanzen tragen zu trockener Haut und Schleimhäuten bei. Sie dürfen Waschmittel nicht mehr als einmal am Tag verwenden und sie müssen dem Alter des Kindes entsprechen. Aufgrund der Tatsache, dass die Schleimhaut der äußeren Geschlechtsorgane des Mädchens sehr empfindlich ist, wird nicht empfohlen, beim Waschen und Abwischen dieses Bereichs Waschlappen, Schwämme, Servietten und grobe Handtücher zu verwenden.

Wie man ein Mädchen richtig wäscht: Weisheit und Mittel

Bereits im Entbindungsheim muss eine medizinische Mitarbeiterin ihrer Mutter alle Feinheiten der Pflege beibringen. Nach der Ankunft zu Hause bleiben die Regeln gleich.

Sie müssen das Mädchen unter fließendem Wasser waschen

Sie waschen ein neugeborenes Mädchen unter fließendem Wasser, wenn sie eine Windel wechseln. Es wird nicht empfohlen, Babypflegeprodukte zu verwenden. Die Reihenfolge der Aktionen zum Waschen ist wie folgt:

  1. Waschen Sie Ihre eigenen Hände gründlich.
  2. Leitungswasser einschalten. Seine Temperatur sollte der Temperatur der Haut entsprechen. Sie können dies mit Ihrem eigenen Unterarm oder Ellbogen überprüfen und unter dem Strom ersetzen. Die Mutter (oder ein anderer fürsorglicher Erwachsener) sollte sich nicht gleichzeitig warm oder kalt fühlen.
  3. Nehmen Sie das Baby so, dass sein Kopf auf der Ellbogenhöhle liegt, der Rücken auf dem Unterarm. Fassen Sie ein Bein mit der Hand, auf der das Kind liegt. Der Sekundenzeiger ist kostenlos..
  4. Legen Sie den Schritt des Babys unter fließendes Wasser.
  5. Spülen Sie mit der zweiten Hand streng in Richtung von vorne nach hinten zuerst nur die Schamlippen des Mädchens, dann faltet sich die Leiste und entfernt alle Verunreinigungen.
  6. Als nächstes spülen Sie den Analbereich und zwischen den Pobacken.
  7. Reinigen Sie die Haut um das Perineum.
  8. Zum Schluss tupfen Sie Ihre Haut vorsichtig mit einem sauberen, trockenen Handtuch trocken..
  9. Wenn möglich, lassen Sie das Kind 10-15 Minuten lang "beatmen".

Vor dem Baden des Babys muss es auch unter fließendem Wasser gewaschen werden. Beim Waschen sollten Sie nicht übereifrig sein und die Schleimhäute berühren. Es ist notwendig, die Windel zu wechseln und den Schmutz nach jedem Stuhlgang des Babys abzuwaschen.

Nichts Besonderes: gewöhnliches sauberes (im Zweifelsfall gekochtes) Wasser, das Sie bei Raumtemperatur ohne Watte oder Lappen waschen können. Es ist sehr wichtig, dass die Bewegungsrichtung vom Schambein zum Priester verläuft. Sie müssen keine Antiseptika (Furacilin, Kaliumpermanganat), Babyseife (Seifenwasser) hinzufügen - ja, aber nicht oft (1-2 mal pro Woche und gut waschen). Die Hauptsache: Vorbeugung von Problemen - Unterstützung der normalen Funktion der Schleimhäute, d.h. Überhitzung verhindern.

Komarovsky E.O..

http://www.komarovskiy.net/faq/gigiena-devochek.html

Ohne ärztliche Verschreibung sollten keine medizinischen und antibakteriellen Mittel zum Waschen und Behandeln der äußeren Geschlechtsorgane verwendet werden, da diese die natürliche Mikroflora des Kindes verletzen.

Nach dem Luftbad können Sie dem Baby eine Windel oder ein saugfähiges Höschen anziehen. Moderne Windeln erfüllen alle Sicherheitsanforderungen und beeinträchtigen die Gesundheit des Kindes (einschließlich des Genitalbereichs) bei richtiger Pflege nicht.

Wie man ein Baby im ersten Jahr wäscht - Video

Wie man die Genitalien eines kleinen Mädchens pflegt

Bei der Pflege eines Mädchens sollten die Hände ohne lange Nägel und Entzündungen gewaschen werden. Nach dem Waschen mit einer Häufigkeit von ungefähr einmal am Tag sollte die Mutter die Genitalien ihrer Tochter untersuchen.

Intimhygiene eines Neugeborenen - VideoWenn sich hinter den großen Schamlippen Fäkalien, Sahne, Puder usw. befinden, muss die Kontamination entfernt werden. Dazu müssen Sie mit sauberen Händen ein steriles Wattestäbchen nehmen und es in sterilem Pflanzenöl anfeuchten. Zu Hause wird das Öl 30 Minuten in einem Wasserbad sterilisiert. Wischen Sie mit Bewegungen von vorne nach hinten vorsichtig die Schamlippen des Babys ab. Wechseln Sie gegebenenfalls den Tampon und wiederholen Sie den Vorgang.

Manchmal kann die Mutter eines Mädchens die Bildung eines Films zwischen den Schamlippen bemerken. Dieser Film kann als Ergebnis der Verschmelzung der kleinen Schamlippen auftreten. Dieses Phänomen nennt man Synechie..

Synechiae ist eine Fusion der kleinen Schamlippen bei einem Mädchen. Die Fusion kann vollständig oder teilweise sein.

Anzeichen von Synechie:

  • die Schamlippen sind mit einem Film verbunden;
  • die Genitallücke öffnet sich nicht oder ist teilweise sichtbar;
  • mögliche Rötung im Perineum;
  • Wenn die Fusion das meiste davon beeinflusst hat, hat das Mädchen beim Abwaschen schmerzhafte Empfindungen (Mutter hört Weinen).
  • ein Tropfen Urin kann die Richtung ändern;
  • Es tritt regelmäßig Urinverlust auf.

Synechien sind nicht so selten. Es tritt aufgrund eines Mangels an Sexualhormonen im Körper des Mädchens auf - Östrogen. Die provozierenden Faktoren für das Auftreten von Adhäsionen sind:

  • allergische Reaktionen bei einem Kind;
  • ständiges Waschen mit Seife und anderen Waschmitteln;
  • wiederverwendbares Abwischen der Schamlippen mit feuchten Tüchern, Schwämmen und Waschlappen;
  • Mangel an Wäsche vor dem Baden (Schmutz kann in den Genitalspalt des Kindes gelangen und Entzündungen verursachen);
  • Infektionen des Urogenitalsystems;
  • zu häufiges Waschen oder unzureichende Pflege der Genitalien des Mädchens.

Wenn Sie das Auftreten von Synechie vermuten, sollten Sie sich an einen Kindergynäkologen wenden.

Das Waschen mit Chlorhexidin und Furacilin und anderen Arzneimitteln kann nur nach ärztlicher Empfehlung durchgeführt werden. Dies sind Medikamente, und ihre unabhängige unkontrollierte Verwendung kann dem Kind schaden. Furacilin wirkt häufig nicht mehr richtig auf Mikroben, da pathogene Mikroorganismen im Laufe der Jahre Resistenz gegen sie entwickelt haben.

Während der Untersuchung wählt der Arzt die Taktik der Behandlung. Wenn die Fusion klein ist und dem Baby keine Unannehmlichkeiten bereitet, wird sie normalerweise in Zukunft beobachtet. Wenn Synechien das Wasserlassen stören, Beschwerden und schmerzhafte Empfindungen verursachen, seziert der Arzt den Film, nachdem er zuvor den Ort seiner Bildung betäubt hat. Diese Manipulation ist für das Kind schnell und schmerzlos. Rückfälle können bis zu 5-7 Jahren auftreten. Um dies zu verhindern, müssen Sie provozierende Faktoren entfernen.

Synechiae (Fusion der Schamlippen) - Doktor Komarovsky - Video

Ein weiteres häufiges Problem ist Windelausschlag. Um das Risiko ihres Auftretens zu verringern, ist es ratsam, häufiger Luftbäder für das Baby zu arrangieren. Es ist notwendig, die Haut eines Kindes zur Vorbeugung von Windelausschlag mit speziellen Mitteln zu behandeln, die dafür vorgesehen sind. Die Windelcreme sollte nicht auf die Schamlippen aufgetragen werden. Es kann mit Leisten- und Interglutealfalten verschmiert werden. Es ist besser, kein Pulver zu verwenden, da es dazu neigt, zu Klumpen zu rollen.

Die Verwendung einer Windel erleichtert nicht nur der modernen Mutter das Leben, sondern hilft auch Babys, sich auch in einem so jungen Alter wohl zu fühlen. Dank eines solchen Assistenten wird die Haut des Kindes nicht durch ständigen Kontakt mit Feuchtigkeit gereizt. Die Wahl einer Windel für ein Mädchen ist oft empirisch. Es sollte gut absorbieren und für das Baby geeignet sein, dh es sollte keine allergischen Reaktionen auf der Haut hervorrufen..

Unter Einhaltung aller Regeln kann die Mutter viele Krankheiten verhindern und die richtige Grundlage für das Wachstum und die Entwicklung ihrer Tochter legen. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass es genauso schlecht ist, sich der Hygiene mit besonderem Eifer zu nähern, als es überhaupt nicht zu tun. Die sauberen, fürsorglichen Hände der Mutter, fließendes Wasser und ein weiches, gewaschenes Handtuch sind in den meisten Fällen alles, was zur Pflege eines jungen Menschen benötigt wird..

Wie man ein Mädchen bis zu einem Jahr wäscht - waschen Sie es direkt unter dem Wasserhahn

Intimhygiene ist ein sehr wichtiger Moment bei der Pflege von Neugeborenen. Dies gilt insbesondere für Mädchen. Unsachgemäße oder unzureichende Hygiene kann zu schweren Krankheiten führen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie ein neugeborenes Mädchen richtig waschen, um unangenehme Folgen zu vermeiden..

Die Bedeutung der Neugeborenenhygiene

Es ist notwendig, ab den ersten Lebenstagen eine angemessene Pflege für intime Bereiche zu organisieren. Nach der Geburt passt sich die Haut des Babys an die äußere Umgebung an und reagiert besonders empfindlich auf Einflüsse, insbesondere auf den Kontakt mit den eigenen Sekreten. Daher ist es sehr wichtig, im Krankenhaus zu lernen, das Baby unmittelbar nach dem Entleeren mit warmem fließendem Wasser zu waschen.

Die reproduktive Gesundheit eines Mädchens muss unmittelbar nach der Geburt gewährleistet werden. Eine längere Exposition gegenüber Urin und Kot kann nicht nur die Haut des Neugeborenen reizen, sondern auch Entzündungen des Urogenitalsystems, die Entwicklung von Synechie usw..

Wichtig! Die Gesundheit eines Mädchens hängt von der richtigen Organisation der Intimhygiene ab den ersten Lebenstagen ab..

Wie oft am Tag, um ein Neugeborenes zu waschen

Hygieneverfahren unter sauberem fließendem Wasser müssen jedes Mal durchgeführt werden, nachdem sich ein Mädchen nass gemacht hat, wenn es keine Wegwerfwindel trägt. Eine hochwertige, hochsaugfähige Windel schützt die Haut vor übermäßiger Feuchtigkeit, sodass das Waschen nur beim Wechseln erfolgen kann. Ein Kind sollte jedoch nicht länger als 2-3 Stunden in einer Windel sein. Wenn das Baby kackt, wechseln Sie die Windel und waschen Sie sie sofort. Andernfalls gelangen pathogene Bakterien in das Innere der Vagina und verursachen Entzündungen.

Probleme im Intimbereich treten aufgrund unzureichender Hygiene nicht immer auf. Einige Mütter befürchten im Gegenteil eine Infektion und kümmern sich übermäßig eifrig um das Baby. Sie versuchen, jede Hautfalte gründlich mit Seife zu waschen. In diesem Fall gelangt die Seifenlösung auf die Vaginalschleimhaut und verursacht Trockenheit und Reizung. Während des Regenerationsprozesses der resultierenden Mikrorisse beginnen die kleinen Schamlippen und die großen Schamlippen zusammen zu wachsen. So entstehen Synechien - Anhaften der Schamlippen. Dies ist auch auf die unzureichende Menge des Hormons Östrogen zurückzuführen, die nicht sofort, sondern mit dem Alter des Mädchens zunimmt. Mit geringfügigen Verwachsungen und dem Fehlen anderer Symptome vergehen Synechien mit zunehmendem Alter von selbst. In schwereren Fällen wird eine Behandlung mit hormonellen Cremes verordnet. Sehr selten kann ein chirurgischer Schnitt des fusionierten Gewebes angezeigt sein.

Es wird angenommen, dass Synechien während der Neugeborenenperiode nicht auftreten, da die Hormone der Mutter nach der Geburt noch im Körper des Mädchens vorhanden sind. In jedem Fall müssen Sie nicht eifrig mit Kosmetika umgehen, um die Schleimhaut und ihre Entzündung nicht zu reizen..

Wichtig! Zu häufiger Gebrauch von Seife im Intimbereich kann bei Mädchen zur Entwicklung von Synechie führen.

Daher raten viele Ärzte davon ab, beim Waschen mehr als einmal täglich Seife zu verwenden. Dr. Komarovsky rät, dies nicht öfter als 2-3 Mal pro Woche zu tun..

Was das Waschen mit sauberem fließendem Wasser betrifft, so ist hier die Meinung dieselbe: Es ist ratsam, dies nach jedem Wasserlassen und immer nach einem Stuhlgang zu tun.

Wie man ein Baby bis zu einem Jahr richtig wäscht

Waschen unter dem Wasserhahn

Merkmale des Waschens von Mädchen

Die Intimbereichspflege unterscheidet sich je nach Geschlecht des Kindes. Selbst erfahrene Mütter von Jungen haben die Frage, wie man ein Mädchen richtig wäscht, wenn ihre Tochter geboren wird. Wenn es für Jungen nicht wichtig ist, auf welcher Seite sie mit dem Eingriff beginnen sollen, ist dies für Babys sehr wichtig.

Die Hauptregel für das Waschen von Mädchen ist, Wasser aus dem Bauch nach hinten zu gießen. Das heißt, von vorne nach hinten, damit Schmutz und Bakterien vom Stuhl nicht in den Vaginalbereich gelangen.

Wasserbedarf

Das Waschen nach dem Stuhlgang muss unter fließendem Wasser erfolgen, da Sie mit dem Wasser aus dem Becken auch Fäkalien einbringen können. Wenn zu Hause kein fließend heißes Wasser vorhanden ist, können Sie einen Krug verwenden. Vor dem Baden in der Badewanne ist es auch wichtig, das Kind zuerst zu waschen, wenn es "für eine große" ging..

Bevor Sie mit dem Verfahren beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass das Wasser eine angenehme Temperatur von 35-37 Grad hat. Um dies festzustellen, ist es nicht erforderlich, ein Thermometer zu verwenden. Es reicht aus, die Temperatur zu überprüfen, indem Sie Ihren Ellbogen unter den Strom legen. Mutter sollte sich nicht nur auf ihre Handfläche verlassen, da Erwachsene in diesem Bereich weniger empfindlich sind. Das Wasser scheint eine angenehme Temperatur zu haben, aber für ein Baby ist es heiß.

Einige Ärzte empfehlen, das Neugeborene nur mit gekochtem Wasser zu spülen, bis die Nabelwunde verheilt ist. Für die tägliche Desinfektion wird auch ungekochtes Leitungswasser verwendet, sofern der Nabel nicht nass wird und gut heilt.

Kosmetik für die Hygiene

Waschgel

Viele Kinderärzte und pädiatrische Dermatologen sind sich einig, dass ein Neugeborenes in den ersten sechs Lebensmonaten keine Kosmetik zum Baden benötigt. Die besten Helfer hier sind sauberes Wasser und Luftbäder. Als letzten Ausweg können Sie eine ph-neutrale Seife ohne Parfüm oder Farbstoffe verwenden, die von Geburt an zulässig ist. In diesem Fall ist es besser, ein flüssiges Produkt zu nehmen, da sein Inhalt nicht wie bei gewöhnlicher Stückseife mit der Umwelt in Kontakt kommt..

Verwenden Sie ein Hygieneprodukt für Babys sehr vorsichtig. Sie sollten nur den verschmutzten Arsch einschäumen, ohne in den Genitalbereich zu gehen. Von vorne nach hinten abwaschen.

Verwenden Sie zur Behandlung der Haut nach dem Waschen eine Babycreme oder ein Babyöl. Es ist wichtig zu bedenken, dass keine kosmetischen Produkte in den Genitalspalt gelangen dürfen. Sie müssen nur oberflächlich verarbeiten. Sie können es auch mit einem Sud aus Heilkräutern wie Kamille oder Schnur abwaschen, sofern keine allergischen Reaktionen auftreten.

Bei kleinen Mädchen sammelt sich eine weiße Masse in den Falten der Schamlippen - Smegma. Es gibt eine Debatte darüber, was damit zu tun ist. Einige Experten glauben, dass es notwendig ist, diese Sekrete vorsichtig mit einem mit Wasser oder sterilem Öl angefeuchteten Wattepad zu entfernen, um das Wachstum von Bakterien zu verhindern. Andere raten dringend davon ab, dort etwas zu berühren, da dieses natürliche Gleitmittel vor Synechie und Entzündung schützt. Angemessene Hygiene ohne Fanatismus wird dazu beitragen, diese Widersprüche zu lösen und dem neugeborenen Mädchen eine gesunde Zukunft zu sichern..

Wichtig! Im Arsenal der Intimhygiene für ein Mädchen sollte es nur ein Mittel zum Waschen von Neugeborenen geben, der Rest wird durch sauberes Wasser und Luft bereitgestellt.

Aktionsalgorithmus, wie man ein Neugeborenes wäscht

Unten finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie ein Mädchen unter Wasserhahn waschen können:

  1. Mama wäscht ihre Hände mit Seife, bevor sie das Baby nimmt..
  2. Dann müssen Sie die Wassertemperatur anpassen, indem Sie sie mit Ihrem Ellbogen messen.
  3. Mama nimmt das Baby sanft, legt ihren Kopf auf den Ellbogen und umklammert ihre Hüfte mit ihrer Handfläche. Gleichzeitig liegt die Krume auf dem Rücken.
  4. Sie müssen Ihr Kind nicht sofort unter fließendes Wasser stellen. Kontrollieren Sie mit Ihrer freien Hand erneut die Wassertemperatur und beginnen Sie mit dem Waschen, nachdem Sie sichergestellt haben, dass alles in Ordnung ist.
  5. Zuerst müssen Sie versuchen, damit der Strahl aus dem Wasserhahn nicht direkt auf den Magen fließt. Das Baby kann sich dadurch unwohl fühlen. Es ist besser, etwas Wasser in Ihrer Handfläche zu sammeln und den Schmutz vorsichtig abzuspülen, indem Sie sich vom Schambein zum Hintern bewegen.
  6. Verwenden Sie beim Waschen keine Schwämme oder Schwämme. Wenn der Stuhl trocken ist, werden in Wasser getränkte Wattepads verwendet, um die Verunreinigungen zu entfernen. Bei Bedarf können Sie eine kleine Menge auftragen und den Gesäßbereich einschäumen. Dann mit Wasser abspülen.
  7. Nach dem Eingriff wird das Kind auf einem Wickeltisch oder einem anderen vorbereiteten Platz auf einem sauberen weichen Handtuch ausgelegt. Zunächst ist es besser, eine Baumwollwindel zu verwenden, die täglich gewechselt wird.
  8. Um das Baby zu trocknen, reicht es aus, den Schrittbereich vorsichtig mit einem Tuch abzutupfen. In keiner Weise reiben.

Feuchttücher

Viele Mütter interessieren sich für: Wie oft können Feuchttücher verwendet werden, können sie das Waschen unter dem Wasserhahn ersetzen??

Die meisten Experten sind sich einig, dass Servietten verwendet werden können, aber wenn dies unbedingt erforderlich ist. Auf der Straße, im Krankenhaus, im Einkaufszentrum und an anderen Orten sind Feuchttücher beispielsweise sehr hilfreich. Es wird dringend davon abgeraten, sie ständig und zu Hause zu verwenden..

Selbst die am besten an die Haut eines Neugeborenen angepassten Tücher enthalten Substanzen, die das empfindliche Integument reizen und auch allergische Reaktionen hervorrufen können. Daher ist es nach der Verwendung der Serviette außerhalb des Hauses erforderlich, das Baby so bald wie möglich unter sauberem fließendem Wasser zu waschen. Sie müssen die Leistengegend des Mädchens mit einer Serviette wie beim Waschen reinigen: von vorne nach hinten.

Die Auswahl der Feuchttücher für Neugeborene sollte sehr sorgfältig getroffen werden. Sie sollten folgende Merkmale aufweisen:

  • geeignet für den Einsatz ab den ersten Lebenstagen;
  • habe keinen ausgeprägten Geruch;
  • sei weich und fühle dich angenehm an;
  • Enthält keinen Alkohol und keine anderen aggressiven Bestandteile.
  • Mit Lotion oder Kräuterextrakt reinigen, nicht mit Seife.

Beachten Sie! Feuchttücher können allergische Reaktionen hervorrufen, auch solche, die als "hypoallergen" gekennzeichnet sind..

Sich nach dem Waschen um ein Mädchen kümmern

Auf dem Wickeltisch

Es ist auch wichtig zu wissen, wie die Haut des Intimbereichs nach dem Waschen gepflegt wird. Wenn der Schrittbereich gewaschen und mit einer sauberen Windel getränkt wurde, sollten die Hautfalten mit einer speziellen Babywindelcreme oder einem sterilen Öl (Vaseline, Pfirsich, Aprikose) behandelt werden..

Die Creme wird sanft mit dem Gesäß, den inneren Oberschenkeln und dem Schambereich verschmiert. Im Bereich der Schamlippen ist es besser, die Creme nicht zu verwenden, damit ein Teil davon nicht ins Innere gelangt. Um diesen Bereich zu erweichen, wird er geölt..

Wenn sich zwischen den Lippenfalten viel Originalschmiermittel - Smegma - befindet, kann es vorsichtig mit einem feuchten Wattepad mit Pfirsichöl entfernt werden.

Wichtig! Für die Pflege eines neugeborenen Mädchens wird die Verwendung von Pulver nicht empfohlen..

Manchmal kann es in den ersten Tagen nach der Geburt bei einem Mädchen zu leichten Flecken kommen. Wenn ihre Anzahl gering ist, gibt es keinen Grund zur Sorge - auf diese Weise wird der Überschuss an mütterlichen Sexualhormonen freigesetzt. Es reicht aus, die normale Hygiene zu beachten, um zu verhindern, dass sich schädliche Bakterien vermehren..

Nach allen Eingriffen ist es nützlich, das Baby 10-15 Minuten lang nackt liegen zu lassen und ein Luftbad zu nehmen. Auf diese Weise werden Windelausschlag verhindert und verhärtet..

Die Wahl der Kleidung für eine kleine Prinzessin sollte ebenfalls sorgfältig abgewogen werden. In den ersten Lebensmonaten sollte die gesamte Garderobe aus natürlichen, atmungsaktiven Stoffen bestehen. Dies gilt insbesondere für Kleidung, die mit der Haut in Kontakt kommt.

Windeln sollten mit guter Saugfähigkeit und Atmungsaktivität gewählt werden. Erlauben Sie keinen längeren Aufenthalt in einer Windel, arrangieren Sie häufiger Luftbäder.

Sie können das Baby nur im Strampler oder Höschen halten, besonders im Sommer. Stellen Sie gleichzeitig sicher, dass Sie die eingeweichte Wäsche rechtzeitig wechseln. Höschen oder Hosen sollten nicht zu eng sein oder den Schritt mit groben Nähten reiben.

Wenn das Baby lernt, sich hinzusetzen und zu kriechen, und während des späteren Lebens sollten die Eltern ihrer Tochter beibringen, nicht auf kalten Oberflächen zu sitzen: Stein, Beton, Erde, kalter Boden. Ihre reproduktive Gesundheit hängt davon ab..

Grundregeln

Abschließend sollten die wichtigsten Hygieneregeln für ein neugeborenes Mädchen kurz notiert werden:

  1. Sie müssen das Baby nach jedem Windelwechsel oder Stuhlgang waschen.
  2. Der Vorgang muss mit sauberen, gewaschenen Händen begonnen werden..
  3. Waschen Sie das Baby unter warmem fließendem Wasser.
  4. Der Jet sollte streng vom Bauch nach hinten gerichtet sein.
  5. Verwenden Sie eine minimale Menge Seife, insbesondere um die Schamlippen.
  6. Waschen Sie nur von Hand oder mit einem Wattepad, keine Waschlappen oder Schwämme.
  7. Wischen Sie es mit einem sauberen Handtuch ab, das nur für die persönliche Hygiene des Babys bestimmt ist.

Durch das Studium einer detaillierten Beschreibung der Pflege der intimen Bereiche eines neugeborenen Mädchens können Eltern häufige Gesundheitsprobleme ihrer Prinzessin vermeiden..