Jährlich werden weltweit etwa 19 Millionen Babys geboren, die von geistiger Behinderung und Entwicklungsstörungen bedroht sind. Der Grund ist der Jodmangel bei der Mutter während der Schwangerschaft und Fütterung. In Russland gibt es 30 Regionen mit Jodmangel. Daher sollten Sie wahrscheinlich herausfinden, wie wichtig Jod während der Schwangerschaft ist und wie es einzunehmen ist..

Warum Jodmangel zu Kretinismus führt

Kretinismus gilt als eine der gefährlichsten Manifestationen einer angeborenen Hypothyreose - einer Schilddrüsenerkrankung, bei der sie ihre Hauptfunktion ganz oder teilweise verliert - zur Produktion von Schilddrüsenhormonen. Diese schließen ein:

Beide sind organische Jodverbindungen nach chemischer Zusammensetzung und beeinflussen fast alle Stoffwechselprozesse im Körper: Wachstum, Entwicklung, Herzfrequenz, Thermoregulation usw..

Der Mechanismus, durch den Jodmangel zu Kretinismus führt, wurde von deutschen Genetikern des Dresdner Instituts für Molekulare Zellbiologie, der Max-Planck-Gesellschaft und des Fritz-Lipmann-Instituts in Jena untersucht..

Während der Schwangerschaft interagieren Schilddrüsenhormone aktiv mit Integrinproteinen auf der Oberfläche von Vorläuferzellen. Sie sind für das Wachstum des Gehirns verantwortlich. Da der Hauptbestandteil der Hormone Jod ist, wirkt sich sein Mangel nachteilig auf die Bildung der Großhirnrinde aus. Deshalb führt Jodmangel zu Kretinismus..

In anderen Fällen beeinträchtigt das Fehlen dieses Spurenelements das Wachstum, das Gehör und die Sehorgane des ungeborenen Kindes..

Jod ist während des Stillens äußerst wichtig, da es für das Baby hauptsächlich mit Muttermilch kommt. Mit anderen Worten, die Mutter sollte sich jodreich ernähren, bis das Baby anfängt, feste Nahrung zu sich zu nehmen..

Tägliche Jodnorm für schwangere Frauen

WHO und UNICEF haben gemeinsame Empfehlungen entwickelt, die von allen Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit befolgt werden müssen.

Jod - wie wirkt es sich auf den Körper einer schwangeren Frau und eines Fötus aus??

Jod ist für die Synthese der Schilddrüsenhormone Thyroxin (Т₄) und Triiodthyronin (Т₃) erforderlich. Der größte Einfluss während der Schwangerschaft auf den Körper von Mutter und Fötus wird von diesem Spurenelement ausgeübt, das mit der Nahrung geliefert wird. Daher ist es notwendig, den Mechanismus seines Austauschs während der Schwangerschaft zu verstehen, die Quellen seiner Aufnahme zu kennen, wie viel Jod benötigt wird und wie man isst, um einen Mangel zu vermeiden.

Der Jodaustausch im Körper

97% dieses in Nahrungsmitteln, Wasser oder speziellen Nahrungsergänzungsmitteln enthaltenen Mikroelements werden vom Magen und Zwölffingerdarm absorbiert. Fast seine einzige Funktion im Körper ist die Produktion von Schilddrüsenhormonen. Sie sind wiederum für alle Arten des Stoffwechsels verantwortlich - Eiweiß, Fett, Energie und andere.

Die Aufnahme von Jod durch die Schilddrüse variiert je nach Blutgehalt. Bei ausreichender Aufnahme während der Schwangerschaft ist es in der Zusammensetzung der Drüsenzellen enthalten. Dieser Prozess wird durch das Hypophysen-Schilddrüsen-stimulierende Hormon (TSH) reguliert..

Infolge biochemischer Reaktionen in Zellen werden Т₃ und Т образ gebildet. Der erste von ihnen verbringt ungefähr einen Tag im Blut, der zweite - ungefähr eine Woche - und dann zerfallen sie und werden ausgeschieden (90% der Substanz befindet sich im Urin). Ein Teil der Jodsalze gelangt wieder in die Schilddrüse.

Muss ich während der Schwangerschaft Jod trinken??

Dies hängt weitgehend von der Anfangsmenge des Spurenelements und der Wohnregion ab. Daher sollte dieses Problem individuell mit dem Arzt besprochen werden..

Wie eine Schwangerschaft den Jodstatus beeinflusst:

  • Die Tragzeit führt zu einer Reihe wesentlicher Veränderungen in der Physiologie der Schilddrüse. Der Stoffwechsel und Abbau von Schilddrüsenhormonen wird so umgestellt, dass der Bedarf an Spurenelementen deutlich zunimmt. Diese Prozesse werden beispielsweise durch Choriongonadotropin und die Plazenta beeinflusst.
  • Ein weiterer Grund für den Anstieg des Jodbedarfs während der Schwangerschaft ist eine Erhöhung der Urinbildungsrate in den Glomeruli der Nieren, die zu einer beschleunigten Ausscheidung des Spurenelements führt.
  • Der Fötus kann Schilddrüsenhormone erst in der 20. Schwangerschaftswoche selbständig synthetisieren. Bis zu diesem Zeitpunkt erhält er nur mütterliches T₄, das in geringen Mengen durch die Plazenta dringt. Nach dem Beginn der Produktion von Hormonen durch die eigene Schilddrüse des Fötus werden diese Substanzen in viel größeren Mengen als bei Erwachsenen synthetisiert, und der Körper der Mutter muss diesen Prozess mit einer kontinuierlichen Zufuhr einer ausreichenden Menge der Jodkomponente unterstützen.

Die Steigerung der Produktion von Schilddrüsenhormonen während der Schwangerschaft erfordert eine ausreichende Jodversorgung. In Regionen, in denen dies ausreicht, tritt eine Schwangerschaft normalerweise vor dem Hintergrund einer vollen Jodreserve in Schilddrüsenzellen auf, die 10 bis 20 mg entspricht. Wenn der Körper weiterhin ausreichend mit Nahrung und Wasser konsumiert wird, kann er den erhöhten Bedarf decken.

Warum Jod bei der Planung einer Schwangerschaft benötigt wird?

Der Jodstatus spiegelt die Spurenelementkonzentration im Urin (UIC) wider. Bei Frauen, die in Regionen mit Jodmangel leben, liegt dieser Wert unter dem Normalwert. Dies bedeutet, dass kleine Reserven eines Spurenelements während der Schwangerschaft schnell aufgebraucht werden und nichts vorhanden ist, um sie wieder aufzufüllen. Unter solchen Bedingungen nimmt die Synthese von TSH in der Hypophyse zu, um die Produktion von Schilddrüsenhormonen zu steigern. Dieses Hormon stimuliert das Wachstum von Schilddrüsenzellen und Kropf entwickelt sich. Um diesen Zustand sowie im Falle einer Hypothyreose zu vermeiden, wird empfohlen, die erforderliche Dosierung von jodhaltigen Arzneimitteln bereits im Stadium der prägraviden Zubereitung auszuwählen..

Warum Jodmangel für eine schwangere Frau gefährlich ist

Je nach Schweregrad wird ein schwerer Mangel sowie eine leichte und mittelschwere Insuffizienz unterschieden. Ein Arzt sollte konsultiert werden, wenn eine schwangere Frau die folgenden Symptome verspürt:

  • Kompression im Nacken, Gefühl eines Klumpens im Hals;
  • trockene Haut, brüchige Nägel, Verlust des äußeren Teils der Augenbrauen;
  • Schläfrigkeit, Apathie;
  • Schwellung des Gesichts und der Augenlider;
  • übermäßige Gewichtszunahme.

In diesem Fall verschreibt der Arzt einen Ultraschall der Schilddrüse, Blutuntersuchungen auf TSH und T₄, falls erforderlich, andere Studien.

Folgen eines schweren Jodmangels

Schwerer Jodmangel kann Komplikationen verursachen wie:

  • Hypothyreose sowohl bei der Frau als auch beim Fötus;
  • das Risiko von Fehlgeburten, Frühgeburten und Totgeburten;
  • Verletzung der Bildung subkortikaler Strukturen des Gehirns;
  • Erhöhtes Risiko für angeborene Fehlbildungen, verminderte Intelligenz, Strabismus, erhöhte Spastik der Skelettmuskulatur.

Trotz weit verbreiteter Bemühungen im Bereich der öffentlichen Gesundheit bleibt Jodmangel die weltweit häufigste vermeidbare Ursache für geistige Behinderung. Ein schwerer Jodmangel steht auch in direktem Zusammenhang mit der geistigen Entwicklung in der Kindheit, wenn keine eindeutige geistige Behinderung vorliegt. Der durchschnittliche IQ von Kindern, die in Regionen mit einem normalen Gehalt an dieser Substanz in der äußeren Umgebung leben, ist also 12 Punkte höher als der von Kindern, die in endemischen (mikronährstoffarmen) Gebieten leben.

Folgen eines leichten bis mittelschweren Jodmangels

Ein leichter Jodmangel während der Schwangerschaft und seine Auswirkungen auf die kindliche Entwicklung sind viel weniger bekannt. Experten stellen jedoch fest, dass bei einem kleinen oder sogar subklinischen Jodmangel die folgenden Konsequenzen festgestellt werden können:

  • langsamere psychomotorische Entwicklung vor dem Alter von 1 Jahr;
  • Verzögerung bei der Bildung einer kohärenten, ausdrucksstarken Sprache;
  • Der IQ von 7-9-Jährigen ist etwa 7 Punkte niedriger;
  • erhöhte Wahrscheinlichkeit einer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass 69% der Kinder, bei denen Hyperaktivität diagnostiziert wurde, einen Jodmangel haben, und die meisten von ihnen wurden von Müttern geboren, bei denen selbst während der Schwangerschaft ein Mangel an diesem Spurenelement auftrat..

Selbst bei einem kleinen Jodmangel steigt das Risiko solcher Komplikationen:

  • Anomalien der Arbeit;
  • verzögerte fetale Entwicklung;
  • fetale Plazenta-Insuffizienz;
  • Fehlgeburt oder Fehlgeburt im 1. Trimester;
  • Frühgeburt;
  • Toxikose der ersten Hälfte der Schwangerschaft, OPG-Gestose - in der zweiten Hälfte;
  • Gewichtszunahme, sowohl für die Mutter als auch für das ungeborene Kind.

Die Norm für Jod im Körper während der Schwangerschaft

Die Weltgesundheitsorganisation hat eine Methode zur Bestimmung dieses Spurenelements im Urin entwickelt. Ihr zufolge beträgt die Jodnorm während der Schwangerschaft im Körper der Mutter 150-249 μg / l. Für nicht schwangere Frauen beträgt dieser Wert 100-199 μg / l und für stillende Frauen mehr als 100 μg / l.

Jod im Urin während der Schwangerschaft muss notwendigerweise bei jeder Frau bestimmt werden, die in einer Region lebt, die für Jodmangel ungünstig ist. Wenn es von den normalen Indikatoren abweicht, muss ein Endokrinologe kontaktiert und die Tests auf TSH und T₄ bestanden werden.

Wie man ein Spurenelement aus der Nahrung gewinnt

Der tägliche Jodbedarf während der Schwangerschaft beträgt 250-290 µg, genau wie für die Stillzeit. Die minimal erforderliche Aufnahme beträgt 150 µg pro Tag.

In vielen Regionen kann die empfohlene Dosis dieser Substanz nur mit einer speziellen Diät verabreicht werden:

  • Jodiertes Salz;
  • spezielle Milchprodukte und Backwaren, die Jodsalze enthalten;
  • Meeresfrüchte, Meeresfisch, Lebertran, Seetang.

Vor der Aufnahme dieser Produkte in die Ernährung muss geklärt werden, ob der Wohnort der schwangeren Frau in der Liste der Jodmängel enthalten ist. Etwa 30% der Bevölkerung leben in solchen Gebieten, und der Anteil schwangerer Frauen mit latentem oder offensichtlichem Mangel nimmt ständig zu.

Bis zu welcher Schwangerschaftsperiode soll Jod eingenommen werden?

Normalerweise werden seine Medikamente während der Schwangerschaft sowie während des Stillens verschrieben.

Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine

Es ist schwierig, eine gute Jodergänzung für schwangere Frauen zu finden. Von allen vorgeburtlichen Vitaminen enthalten nur 50% dieses Spurenelement. In jenen, in denen diese Substanz vorhanden ist, kann sie entweder in Form von Seetang (Seetang) oder in Form von Kaliumiodid vorliegen:

  • Bei Seetangpräparaten variiert die tägliche Menge des Spurenelements von Tablette zu Tablette erheblich, was sie zu einer unzuverlässigen Quelle macht.
  • Wenn die Zusammensetzung Kaliumiodid in einer Dosis von 150 μg enthält, sind 23% dieser Masse Kalium, und die durchschnittliche Jodiddosis beträgt nur 119 μg. Dies deckt nicht den täglichen Bedarf des Körpers ab.

Um die besten Vitamine für schwangere Frauen auszuwählen, die ausreichend Jod enthalten, müssen Sie Ihren Arzt aufsuchen. Darüber hinaus können Sie die Dosis von reinem Jodid anhand des obigen Beispiels unabhängig neu berechnen.

Die beliebtesten Vitamine für Schwangere "Elevit Pronatal" enthalten überhaupt keine Jodverbindungen.

Welches Jod ist besser zu nehmen?

Zusätzlich zu Jodsalz kann es Jodomarin oder Kaliumjodid sein. Ihre Dosierung wird individuell bestimmt. Diese Jodpräparate sind praktisch sicher und verursachen keinen Überschuss des Spurenelements im Körper. Selbstmedikation durch sie ist jedoch inakzeptabel. Solche Medikamente sind kontraindiziert bei Unverträglichkeiten gegenüber Jodpräparaten, vielen Erkrankungen der Leber und der Nieren sowie bei Hyperthyreose - erhöhter hormoneller Aktivität der Schilddrüse.

Die Folgen eines Jodüberschusses

Unter den Ärzten besteht kein Konsens über die Obergrenze des normalen Verbrauchs. Es wird jedoch angenommen, dass ein Überschuss an Jod nicht zur Entwicklung einer Pathologie bei der Mutter führt, sondern eine Hypothyreose beim Fötus verursachen kann. Im Durchschnitt liegt die maximale Joddosis gemäß verschiedenen Empfehlungen zwischen 500 und 1000 µg pro Tag.

Die Vorteile der Zugabe dieser Substanz zur Ernährung während der Schwangerschaft überwiegen bei weitem das Risiko einer kleinen Überdosis. Keine der Studien zu diesem Thema hat dokumentiert, dass ein geringfügiger Jodüberschuss während der Schwangerschaft nachteilige Auswirkungen auf den Fötus hat. Im Gegenteil, Wissenschaftler waren überzeugt, dass die neuropsychische Entwicklung bei solchen Kindern besser verläuft als bei Jodmangel. Die Einnahme von mehr als 1 mg eines Spurenelements ist jedoch äußerst unerwünscht, da es die Schilddrüse des ungeborenen Kindes irreversibel stören kann..

Der Einfluss der zusätzlichen Aufnahme von Jodpräparaten auf den Körper der Mutter

Studien zu diesem Thema haben unterschiedliche Ergebnisse erhalten:

  • Bei schwangeren Frauen, die täglich 120-180 μg Jodsalz erhielten, wurde eine sichere Erhöhung des Volumens der Schilddrüse festgestellt.
  • Bei schwangeren Frauen, die keine Nahrungsergänzungsmittel erhielten, erhöhte sich nicht nur das Drüsenvolumen, sondern auch der TSH-Spiegel bei der Mutter sowie die Menge an Thyreoglobulin bei Mutter und Fötus, während sich der Spiegel von Т₃ und Т₄ nicht änderte.
  • In anderen Studien führte die Zugabe von Jodidverbindungen zur Nahrung bei Frauen nicht zu Veränderungen des Drüsenvolumens, des TSH-, Thyreoglobulin- und T₄-Spiegels.

Daher wird angenommen, dass die empfohlene tägliche Einnahme dieses Spurenelements für schwangere Frauen für die Gesundheit von Frauen unbedenklich ist..

Auswirkungen der Jodergänzung auf die kindliche Entwicklung

Bei schwerem Jodmangel bringt eine Frau in 6% der Fälle ein Kind mit Kretinismus zur Welt.

Mit einem leichten bis mittelschweren Schweregrad der Pathologie entwickelten sich Kinder im Alter von einem Jahr, deren Mütter eine Substitutionsbehandlung erhielten, viel besser als ihre Altersgenossen. Darüber hinaus wurden die besten Daten in der Gruppe der Frauen erhalten, die in der frühen Schwangerschaft, dh nach 4 bis 6 Wochen, mit der Einnahme von Jod begannen.

Darüber hinaus verbessert eine rechtzeitige Behandlung des Jodmangels den Verlauf der Schwangerschaftsperiode, den Zustand des Fötus, und verringert das Risiko von Komplikationen bei der Geburt, die in Zukunft zu schweren Krankheiten des Kindes führen können..

Fazit

Jüngste Erkenntnisse über die neonatalen Auswirkungen einer Jodergänzung auf die geistige Entwicklung des Kindes legen nahe, dass eine angemessene Aufnahme beginnen sollte, sobald die Patientin erfährt, dass sie schwanger ist. Es ist sogar noch besser, wenn es im Schwangerschaftsplanungsprogramm enthalten ist. Pflegepersonen schwangerer Frauen wird empfohlen, sich dieses wichtigen Mikronährstoffs bewusst zu sein und eine angemessene Aufnahme während der gesamten Zeit vor der Empfängnis, Schwangerschaft und Stillzeit zu empfehlen..

Jod während der Schwangerschaft

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) interaktive Links zu solchen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Im menschlichen Körper spielt Jod eine wichtige Rolle. Es ist notwendig für die Produktion von Schilddrüsenhormonen und sie sind wiederum der Regulator aller Prozesse, die in unserem Körper ablaufen: Stoffwechsel, Synthese von Vitaminen, Umsetzung der Funktionen anderer Hormone, Geweberegeneration, Blutdruck. Eine Person mit einem Gewicht von 70 kg enthält 0,12 bis 0,2 mg eines Spurenelements. Sein Mangel führt zu Erkrankungen der Schilddrüse, schlechter Gesundheit, ausgedrückt in Müdigkeit, Nervosität, Kopfschmerzen, Depressionen und Gedächtnisstörungen. Jod ist während der Schwangerschaft besonders wichtig für die Bildung des Fötus. [1]

Beginnend in der frühen Schwangerschaft steigt die mütterliche Schilddrüsenhormonproduktion normalerweise um etwa 50% als Reaktion auf erhöhte Thyroxin-bindende Globulinspiegel im Serum (infolge erhöhter Östrogenspiegel) und aufgrund der Stimulation von Thyrotropinrezeptoren (TSH) durch humanes Choriongonadotropin. [2] Die Plazenta ist eine reichhaltige Quelle an Deiodinase, die den Abbau von Thyroxin (T4) zum bioaktiven reversen Triiodthyronin (T3) fördert. [3] Somit steigt der Bedarf an Schilddrüsenhormonen, was eine ausreichende Versorgung mit Jod erfordert, das hauptsächlich mit Nahrungsmitteln und / oder in Form von zusätzlichem Jod versorgt wird. Darüber hinaus erhöht der Fötus in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft die Produktion von fetalen Schilddrüsenhormonen, was weiter zu einem Anstieg des Jodbedarfs im Blut der Mutter beiträgt, da Jod leicht in die Plazenta eindringt.

Der Hauptausscheidungsweg von Jod führt über die Nieren, die mehr als 90% des aufgenommenen Jods ausmachen. [4] In der frühen Schwangerschaft steigt die glomeruläre Filtrationsrate von Jodid um 30-50%, was den zirkulierenden Jodpool im Plasma weiter verringert. [fünf]

Die Norm für Jod während der Schwangerschaft

Eine schwangere Frau braucht eine erhöhte Menge an Jod, weil Der Fötus nimmt dieses Element vom Körper der Mutter bis zur Geburt. Und die Frau selbst braucht aufgrund der Zunahme der hormonellen Aktivität mehr Volumen. Laut Statistik leiden 80% der werdenden Mütter an Jodmangel. Auf die Frage, ob während der Schwangerschaft Jod benötigt wird, lautet die eindeutige Antwort "Ja"..

Um den täglichen Bedarf an sich selbst und einem wachsenden Organismus zu decken, müssen 0,2 mg der Substanz von außen aufgenommen werden.

In der 4. Ausgabe des NNR wurden zusätzliche 25 µg / Tag während der Schwangerschaft (RDI auf 175 µg / Tag) und zusätzliche 50 µg / Tag während der Stillzeit (RDI auf 200 µg / Tag) empfohlen, um eine ausreichende Jodaufnahme während des Stillens sicherzustellen. Fütterung. Diese Kontrollwerte waren niedriger als die Kontrollwerte von 200 µg / Tag während der Schwangerschaft und 250 µg / Tag während der Stillzeit, die von der FAO / WHO im Jahr 2005 bereitgestellt wurden. Darüber hinaus hat WHO / UNICEF / ICCIDD kürzlich die Kontrollwerte für schwangere Frauen von 200 auf 250 µg / Tag erhöht. [6]

Jod ist in der Natur verstreut, aber vor allem befindet sich die Substanz im Meerwasser, seinen Bewohnern, Algen. Nicht jeder hatte das Glück, in der Nähe des Meeres zu leben, daher muss das Problem mit anderen Methoden gelöst werden.

Essen Sie zuerst richtig, indem Sie jodhaltige Produkte verwenden: Meeresfrüchte, Algen, Lebertran, Rüben, schwarze Johannisbeeren, Feigen, Spinat, Milchprodukte, Jodsalz, und verwenden Sie gegebenenfalls Jodpräparate, jedoch nur nach Anweisung eines Arztes. [7], [8] Untersuchungen der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) haben gezeigt, dass Jod in den USA hauptsächlich in Getreide, Milch und Käse enthalten ist. [neun]

Wirkung von Jod auf die Schwangerschaft

Unter dem Einfluss von Jod werden die Hormone Thyroxin (T4) und Triiodthyronin (T3) synthetisiert, die eine große Rolle für die Funktion des endokrinen Fortpflanzungssystems spielen. Jodmangel kann folgende Folgen haben:

  • Drohungen mit Schwangerschaftsabbruch;
  • geistige Behinderung des Kindes;
  • angeborene Pathologie der Schilddrüse des Babys;
  • Stoffwechselstörungen, Übergewicht.

Wenn die Ernährung schwangerer Frauen nicht genügend Jod enthält, kann der Fötus nicht genug Thyroxin produzieren und sein Wachstum verlangsamt sich. Der Fötus stirbt oft im Mutterleib und viele Babys sterben innerhalb einer Woche nach der Geburt. Aktuelle Daten zur zerebralen Embryologie legen nahe, dass die kritische Zeit für die Wirkung eines Jodmangels die Mitte des zweiten Trimesters ist, d.h. 14-18 Schwangerschaftswochen. Zu diesem Zeitpunkt werden Neuronen der Großhirnrinde und der Basalganglien gebildet. Dies ist auch die Entstehungszeit der Schnecke (10-18 Wochen), die auch die Entwicklung des endemischen Kretinismus stark beeinflusst. Ein Mangel an Jod- oder Schilddrüsenhormonen, der während dieser kritischen Lebensphase auftritt, führt zu einer Verlangsamung der Stoffwechselaktivität aller fetalen Zellen und zu irreversiblen Veränderungen der Gehirnentwicklung.

Unzureichende Jodspiegel während der Schwangerschaft und nach der Geburt führen bei Kindern zu neurologischen und psychischen Defiziten. [10], [11] Die Prävalenz der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung ist bei Kindern in Gebieten mit Jodmangel höher als in Gebieten mit hohem Jodgehalt. [12] Der Intelligenzquotient (IQ) von Kindern in Gebieten mit Jodmangel liegt im Durchschnitt um 12,45 Punkte unter dem von Kindern in Gebieten mit normaler Jodaufnahme. [dreizehn]

Nachdem festgestellt wurde, ob Jod während der Schwangerschaft möglich ist und wie wichtig es in einem frühen Stadium ist, stellt sich die Frage, ob ein wachsender Körper es im dritten Trimester benötigt. Alle Stoffwechselprozesse des ungeborenen Kindes finden unter Beteiligung einer Substanz statt. Selbst wenn alle Hauptorgane gebildet werden, ist Jod erforderlich, um sie zu stärken. [14], [15]

Jod und Folsäure während der Schwangerschaft

Für die Geburt eines körperlich und geistig gesunden Kindes spielen neben Jod in der Ernährung einer Frau auch Vitamine, insbesondere Folsäure, eine wichtige Rolle. Letzteres ist an der Zellteilung, der Bildung eines vollwertigen Herz-Kreislauf- und Nervensystems, beteiligt und verringert das Risiko einer Abtreibung und angeborener Missbildungen des Kindes. Darüber hinaus fördert es die Aufnahme von Jod. [Sechszehn]

Wenn Sie eine Schwangerschaft planen, müssen Sie bereits vor der Empfängnis darauf achten, Ihre Ernährung mit Lebensmitteln zu füllen, die reich an B9 sind: Hülsenfrüchte, Nüsse, grüner Salat, Zitrusfrüchte und zusätzlich Folsäure, um den Bedarf an 400 µg pro Tag zu decken, wenn sie versuchen, schwanger zu werden während der ersten 12 Wochen der Schwangerschaft, wenn sich die Wirbelsäule des Babys entwickelt. [17]

Wenn Sie vor der Schwangerschaft keine Folsäurepräparate eingenommen haben, sollten Sie diese einnehmen, sobald Sie wissen, dass Sie schwanger sind. Sie können sie in Apotheken, großen Supermärkten, Reformhäusern oder auf ärztliche Verschreibung erhalten..

Ähnliche Maßnahmen in Bezug auf Jod bei der Planung einer Schwangerschaft, aber seine gedankenlose Verwendung ist nicht immer gerechtfertigt, weil Nicht in allen Regionen herrscht ein Mangel an Substanzen in der Umwelt, beispielsweise in marinen oder ozeanischen Küstengebieten.

In jedem Fall sollte ein Besuch bei einem Endokrinologen der Aufnahme eines Spurenelements vorausgehen, da Anomalien in der Arbeit der Schilddrüse, die nicht mit einer Schwangerschaft verbunden sind, möglich sind.

Ist es für Männer sinnvoll, während der Schwangerschaftsplanung Jod einzunehmen? Höchstwahrscheinlich nicht, weil Die Stimulation der Funktionen des Corpus luteum, die zur Aufrechterhaltung einer frühen Schwangerschaft erforderlich ist, und ihre Plazentaübertragung auf den Fötus im embryonalen Stadium hängen von der Höhe der Schilddrüsenhormone der Mutter ab..

Möglichkeiten, den Körper mit Jod zu sättigen

Zusätzlich zu den oben erwähnten mit Jod gesättigten Lebensmitteln, einem speziellen Salz, das mit einem Spurenelement angereichert ist (zur Zubereitung von Gerichten, die keiner Wärmebehandlung unterzogen werden, da sonst Jod einfach verdunstet), kann es für verschiedene medizinische Verfahren verwendet werden, sofern im Körper kein Überschuss vorhanden ist:

  • Während der Schwangerschaft mit Jod gurgeln - viele Medikamente sind zur Behandlung von Mandelentzündung, Pharyngitis, Laryngitis und Erkrankungen der Mundhöhle kontraindiziert. In diesem Fall kann die Jodlösung als Antiseptikum wirken und pathogene Mikroben zerstören. Sie können es zubereiten, indem Sie ein Glas Wasser kochen, es auf einen warmen Zustand abkühlen lassen und dort 2-3 Tropfen Jod hinzufügen. Gleichzeitig wird ein Teil davon von der Mundschleimhaut aufgenommen und gelangt in den Blutkreislauf.
  • Soda und Jod - Wenn Sie der Lösung Soda hinzufügen, erhalten Sie desinfizierende Eigenschaften und mildern die aggressivere Wirkung von Jod. Die entzündete Schleimhaut profitiert von der alkalischen Lösung, es wird leichter zu schlucken;
  • Soda, Salz und Jod - ein klassisches Spülrezept, das die Schleimhaut reinigt, sie erweicht und eine antibakterielle Wirkung hat. Ein Glas Wasser benötigt einen Löffel Salz, die gleiche Menge Soda und 2 Tropfen eines Spurenelements. Es ist nicht erforderlich, die empfohlenen Dosen zu überschreiten. Es ist am besten, nach den Mahlzeiten zu spülen, ohne die Häufigkeit mehr als 3-4 Mal am Tag zu erhöhen, um die Schleimhaut nicht auszutrocknen.
  • Lugols Lösung während der Schwangerschaft - sie schmieren die entzündeten Mandeln, die Wände des Kehlkopfes. Es kombiniert Wasser, Kaliumiodid und Jod im Verhältnis 17: 2: 1. Es kann auch Glycerin für einen weichmachenden Effekt enthalten;
  • äußerliche Anwendung von Jod - während der Schwangerschaft können Sie damit Wunden schmieren, an Stellen mit blauen Flecken und Injektionen ein Jodnetz bilden;
  • Wasser mit Jod - sogar jodiertes Mineralwasser wird produziert, um Jodmangel zu überwinden. Die Anreicherung mit einem chemischen Element erfolgt nach den für die Gesundheit notwendigen Normen. Dies ist die einfachste und kostengünstigste Methode, um dem Körper eine Substanz zuzuführen.
  • Inhalation mit Jod während der Schwangerschaft - Einige Tropfen Jod in der Inhalationslösung tragen nicht nur zur Behandlung von Erkältungen der oberen Atemwege bei, sondern tragen auch dazu bei, den Jodmangel im Körper zu beseitigen.

Jodpräparate während der Schwangerschaft

In vielen Studien wurden die Vorteile einer Jodergänzung während der Schwangerschaft in Gebieten mit schwerem Jodmangel nachgewiesen. [achtzehn],

Ein Endokrinologe kann nach einer Untersuchung des hormonellen Hintergrunds einer Frau und des Ultraschalls der Schilddrüse, um negative Folgen für die schwangere Frau und das Kind mit Jodmangel zu vermeiden, spezielle Medikamente verschreiben und Ratschläge zur Einnahme von Jod während der Schwangerschaft geben:

  • Jod aktiv ist ein Nahrungsergänzungsmittel zu Nahrungsmitteln, dessen Einzigartigkeit darin besteht, dass es im Falle eines Substanzmangels absorbiert und einfach in seinem Überschuss aus dem Körper ausgeschieden werden kann. Während der Schwangerschaft beträgt die empfohlene Dosis einmal täglich 200 mcg zu den Mahlzeiten.
  • Kaliumjod ist ein Regulator der Thyroxinsynthese, verhindert die Entwicklung von Kropf, der mit einem Jodmangel verbunden ist, normalisiert die Größe der Schilddrüse und beeinflusst das erforderliche Verhältnis der Hormone T3 und T4. Die Tagesrate bei der Geburt eines Fötus beträgt 150-200 μg. Die Dauer der Behandlung wird vom behandelnden Arzt festgelegt;
  • Kerzen Povidon-Jod - das Medikament hat einen anti-pathogenen Fokus. Es wird zur Behandlung von Vaginalinfektionen verschrieben. Und obwohl eine Schwangerschaft in der Anleitung als eine der Kontraindikationen angegeben ist, wird sie nicht nur bei der Planung, sondern auch nach der Empfängnis angewendet.

Eine bakterielle Vaginose, von der Frauen aufgrund einer verminderten Immunität häufig betroffen sind, kann die Schwangerschaft erschweren und manchmal beenden. Der Arzt, der die Risiken der Krankheit und die Gefahr einer Behandlung abwägt, entscheidet sich oft für letztere.

Im ersten Trimester ist die Behandlung mit Povidon-Jod am sichersten, im zweiten wird sie nicht angewendet, einen Monat vor der Entbindung ist sie wieder möglich und unbegrenzt. Wenn eine kurze Therapie ausreicht, gibt es nichts zu befürchten..

Laut NHANES nehmen nur 20,3% der schwangeren und 14,5% der stillenden Frauen in den USA Jodpräparate ein. [19] Derzeit enthalten 114 von 223 (51%) Marken von vorgeburtlichen und rezeptfreien vorgeburtlichen Multivitaminen, die in den USA verkauft werden, Jod als Inhaltsstoff, und viele der Marken, die Jod enthalten, enthalten keine gekennzeichnete Menge. [20] Das US-amerikanische Programm zur Ernährung von Frauen, Säuglingen und Kindern hat empfohlen, dass alle vorgeburtlichen Multivitamine, die Frauen in diesem Programm verabreicht werden, ab 2010 150 µg Jod pro täglicher Portion enthalten.

Substanzen, die die Jodaufnahme stören

Kompetitive NIS-Inhibitoren wie Perchlorat, Thiocyanat und Nitrat können die Jodaufnahme der Schilddrüse verringern und dadurch möglicherweise die Auswirkungen eines Jodmangels in der Ernährung verschlimmern. Perchlorat stammt aus verschiedenen Quellen, ist als anorganisches Salz äußerst stabil und verbleibt über längere Zeit im Boden und im Grundwasser. [21] In den USA wurde Perchlorat in vielen Substanzen gefunden, darunter Tabak, Luzerne, Tomaten, Kuhmilch, [22] Gurken, Salat, Sojabohnen, Eier und Multivitamine (einschließlich vorgeburtlicher Multivitamine). Thiocyanat, ein Metabolit von Cyanid, der als Nebenprodukt von Zigarettenrauch gebildet wird, und Nitrat, das auf natürliche Weise hergestellt wird und in vielen Endprodukten enthalten ist, können die Aktivität von NIS verringern und dadurch die Verfügbarkeit von Jod verringern.

Die Selen- und Jodspiegel im Urin bei schwangeren Frauen sind eng miteinander verbunden. [23] Selen ist ein wichtiger Bestandteil von Glutathionperoxidase und Selonoproteinen, zu denen 3 Deiodinasen von Schilddrüsenhormonen gehören. Ein Mangel an Selen kann daher zur Anreicherung schädlicher Peroxide in der Schilddrüse führen und den peripheren Deiodierungsprozess stören, der für die Produktion des aktiven Schilddrüsenhormons T3 aus T4 erforderlich ist. Eine kürzlich von Negro und Kollegen [24] durchgeführte Studie berichtete, dass eine Selenergänzung von 200 µg / Tag während der Schwangerschaft und nach der Geburt die Prävalenz einer anhaltenden mütterlichen Hypothyreose (11,7%) im Vergleich zu Frauen, die die Ergänzung nicht erhielten, verringerte (20, 3%) (p

Ein sehr wichtiges Element. Warum brauchen werdende Mütter Jod??

Jodmangel während der Schwangerschaft: Ursachen, Symptome, Vorbeugung, Medikamente, Überdosierung und Kontraindikationen.

Natalia Aleshina Journalistin, Psychologin, Expertin für Elternschaft

Was wissen wir über Jod? Ein gutes Antiseptikum, hilft bei Wunden und Schnitten, das Jodnetz entfernt Blutergüsse, nun, es scheint, das ist alles. Tatsächlich kommt Jod in fast allen Geweben des menschlichen Körpers vor. Sein Hauptteil ist jedoch Teil der Schilddrüsenhormone Triiodthyronin und Thyroxin, die ins Blut freigesetzt werden. Schilddrüsenhormone regulieren die Reifung von Geweben und Organen, bestimmen deren funktionelle Aktivität, Wachstum und Stoffwechsel.

Zu Hause können Sie diesen Test durchführen. Zeichnen Sie mit einem in Jod getauchten Stab mehrere Linien auf die Brust. Und wenn sie nach einer Stunde verschwinden, hat der Körper nicht genug Jod. Natürlich wird jeder Arzt sagen, dass dieser Test sehr ungefähr ist und vollständigere Informationen nur nach einem speziellen Bluttest für Hormonspiegel erhalten werden können.

Wohin geht Jod??

Jodmangel ist ein seit langem bestehendes Problem der Menschheit. Einige Experten finden Anzeichen von Kropf und anderen Erkrankungen der Schilddrüse sogar bei Babys auf alten russischen Ikonen. Derzeit leben ungefähr zwei Drittel der Weltbevölkerung unter Jodmangel. Es ist einfach so passiert, dass es an einigen Orten viel davon gibt (hauptsächlich Küstengebiete) und an anderen (dies sind ungefähr 70-80% des Landes) - zu wenig Jod. Leider fehlt diesem wertvollen Mikroelement auf dem Territorium unseres Landes schmerzlich Boden und Wasser. Dies bedeutet, dass alle Gemüse-, Fleisch- und Milchprodukte zusammen nicht in der Lage sind, den Jodbedarf unseres Körpers zu decken.

Die Gynäkologin und Endokrinologin Irina Mikhailovna Stoleshnikova stellt fest, dass Jodmangel besonders im Körper von Neugeborenen, schwangeren Frauen und stillenden Müttern spürbar ist. Bis zu 80% der schwangeren Frauen haben Jodmangel. Der hohe Prozentsatz an Jodmangel bei schwangeren Frauen ist durchaus verständlich: Ab den ersten Schwangerschaftswochen werden an die Schilddrüse einer Frau recht hohe Anforderungen gestellt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Bedarf an Schilddrüsenhormonen im Embryo ab den ersten Schwangerschaftswochen sehr hoch ist. Und der Körper der Mutter ist gezwungen, ihn mit einer ausreichenden Menge seiner eigenen Hormone zu versorgen. Darüber hinaus benötigt die Frau selbst aufgrund des hohen Stoffwechsels während der Schwangerschaft zusätzliche Mengen an Schilddrüsenhormonen. Gleichzeitig sind die Möglichkeiten der Schilddrüse in dieser Zeit sehr begrenzt - dies liegt daran, dass während der Schwangerschaft zum einen die Jodausscheidung im Urin zunimmt und der Schilddrüse Jod fehlt. Zweitens steigt während der Schwangerschaft aufgrund des hohen Östrogenspiegels der Spiegel an Thyroxin-bindendem Globulin signifikant an, und als Reaktion darauf steigt der Spiegel an Gesamtthyroxin (gebunden, hormoninaktiv) an und der Spiegel an freiem (hormonaktivem) Hormon nimmt ab. Daher empfehlen Ärzte, auch wenn zu Beginn der Schwangerschaft alle Tests gut waren, alle drei Monate Tests durchzuführen, weil Während sich das Kind entwickelt, wird das hormonelle Gleichgewicht der Mutter gestört. Bei einer geplanten Schwangerschaft ist es ratsam, vorab eine Hormonanalyse durchzuführen, um die Funktion der Schilddrüse zu überprüfen und gegebenenfalls eine Behandlung durchzuführen.

Zur Hochrisikogruppe gehören Frauen, die nach längerer Unfruchtbarkeit schwanger werden. Jodmangel kann auch nach einer langen Behandlung mit einigen wirksamen Arzneimitteln auftreten..

Jodmangel ist schwerwiegend

Schilddrüsenhormone sind an allen Stoffwechselprozessen des Körpers beteiligt: ​​am Energiestoffwechsel, an der Arbeit des Bewegungsapparates und an der Bildung des Nervensystems des Kindes. Und vor allem beeinflussen sie die Fortpflanzungsfunktion, die körperliche und geistige Entwicklung des Kindes. Darüber hinaus kann ein Jodmangel während der Schwangerschaft zu einer Reihe schwerwiegender Störungen führen. Hier sind die wichtigsten:

  • spontane Abtreibung. In den ersten 12 Schwangerschaftswochen (bis sich die Plazenta und die Schilddrüse des Kindes gebildet haben) lebt und entwickelt sich der Fötus aufgrund der Schilddrüsenhormone der Mutter. Wenn eine Frau eine Schilddrüsenerkrankung hat und einige Hormone für das Kind nicht ausreichen, besteht die Gefahr einer Fehlgeburt.
  • Mängel des ungeborenen Kindes (geistige Behinderung). Während der Schwangerschaft sind die geistige Entwicklung und die Entwicklung des Nervensystems des Babys buchstäblich sprunghaft. Wenn er zu diesem Zeitpunkt nicht die erforderliche Menge an Schilddrüsenhormonen erhält, verlangsamt sich seine geistige Entwicklung, und dies ist in Zukunft leider praktisch unersetzlich.
  • Erkrankungen der Schilddrüse bei einem Kind. Die Schilddrüse des Kindes wird im zweiten Trimenon der Schwangerschaft gebildet. Wenn ihm während dieser Zeit bestimmte Spurenelemente (insbesondere Jod) fehlen, kann dies zu einer angeborenen Schilddrüsenpathologie führen, die nach der Geburt kaum zu heilen ist.
  • Überarbeitung, Schwäche, Schwindel. Auch während der Schwangerschaft kann sich ein Jodmangel in Form einer schweren Toxikose und Gestose manifestieren. Aber die meisten dieser Anzeichen werden normalerweise von Frauen übersehen, da sie während der Schwangerschaft häufig auftreten. Aber vergeblich;
  • Stoffwechselstörungen bei Mutter und Kind infolge Übergewicht.

Prävention und Behandlung von Jodmangel

Beachten Sie insbesondere den Jodmangel in der Herbst-Winter-Zeit, in der unsere Ernährung hauptsächlich von raffinierten Lebensmitteln dominiert wird, die arm an Vitaminen und Mikroelementen sind. Zu diesem Zeitpunkt nimmt der Grundstoffwechsel ab, da die Schilddrüse mit "niedrigen Geschwindigkeiten" arbeitet, und wir empfinden diese Manifestationen als Lethargie, Apathie, Gewichtszunahme und schnelle Müdigkeit.

Es gibt viele Möglichkeiten, den Körper mit Jod zu sättigen, erklärt die Gynäkologin und Endokrinologin Irina Stoleshnikova: Sie sind unterschiedlich zuverlässig und aggressiv. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums konsumieren die Einwohner Russlands durchschnittlich 40 bis 80 µg Jod pro Tag, während der tägliche Jodbedarf für einen Erwachsenen 100 bis 150 µg und für eine schwangere und stillende Frau 200 µg beträgt.

Jodreiche Lebensmittel. Um Jodmangel vorzubeugen, reicht es aus, regelmäßig mit Jod angereicherte Lebensmittel zu essen. Der erste Platz unter solchen Produkten ist Jodsalz, zu dem auch Kaliumjodid gehört. Um Jodmangel zu vermeiden, reicht es aus, täglich 5-6 Gramm dieses Salzes zusammen mit der Nahrung zu sich zu nehmen. Es ist besser, wenn das Salz Jodat K (und nicht Jodit) enthält, dann behält es seine Eigenschaften länger bei. Aber Jod verdunstet leicht, so dass Jodsalz eine ehrfürchtigere Haltung erfordert. Erstens beträgt die Haltbarkeit eines solchen Salzes normalerweise nicht mehr als drei Monate, und das abgelaufene Salz enthält kein Jod. Zweitens muss Jodsalz in einer undurchsichtigen Plastiktüte oder Folie verpackt und in einem Behälter mit dicht schließendem Deckel aufbewahrt werden. Und drittens sollten Lebensmittel nach dem Kochen gesalzen werden, da Jod bei hohen Temperaturen schnell verdunstet. Fisch, Meeresfrüchte, Algen, Kakis, Paprika und Feijoa sind reich an Jod. Im Gegensatz dazu waschen Weißkohl und Radieschen eine bereits geringe Menge Jod aus dem Körper aus. Daher befürworten Ärzte die in letzter Zeit weit verbreitete Kohldiät nicht. Damit der Körper das notwendige Mineral aufnehmen kann, muss zunächst der Magen-Darm-Trakt gesund sein. Colitis, Gastritis, Duodenitis und andere ähnliche Krankheiten beeinträchtigen die Darmabsorption. Und egal wie viel Sie jodreiche Lebensmittel konsumieren, alles wird am Zielort vorbeigehen. Daher sollte eine Frau während der Schwangerschaft besonders auf ihren Darm achten und ihn bei Störungen (Verstopfung) regelmäßig mit Wasser abspülen.

Jodhaltige Lebensmittelzusatzstoffe, die eine individuelle Anpassung des Jods im Körper der werdenden Mutter ermöglichen. Das in diesen Nahrungsergänzungsmitteln enthaltene Jod, das an das Protein Kasein gebunden ist, gelangt über den Verdauungstrakt in die Leber, und dann nimmt der Körper unter Einwirkung von Enzymen genau so viel Jod auf, wie er benötigt. Je akuter der Jodmangel zu spüren ist, desto aktiver werden die Enzyme und dementsprechend beginnt die Schilddrüse, ihn intensiv aus der Leber zu ziehen. Infolgedessen wird genauso viel Jod benötigt, wie benötigt wird. Und der Überschuss an jodiertem Protein wird auf natürliche Weise aus dem Körper ausgeschieden. Bevor Sie jedoch jodhaltige Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, müssen Sie sicherstellen, dass die Person eine überaktive Schilddrüse hat. Eine Schilddrüsenfunktionsstörung ist manchmal fast unmöglich sofort zu bemerken. Die Dosis von speziellen jodierten Arzneimitteln sollte vom Arzt erst nach einer speziellen Analyse auf Hormone verschrieben werden.

Jodinjektionen für werdende Mütter. Sie können sowohl während der Schwangerschaft als auch kurz vor der geplanten Empfängnis durchgeführt werden. Die Wirkung einer Injektion ist verlängert und versorgt die Frau während der gesamten Schwangerschaft mit Jod. Wenn die Dosis des Arzneimittels korrekt verschrieben wird, treten bei einer solchen Therapie keine Nebenwirkungen oder negativen Folgen auf..

Tu nichts

Überdosierung und Jodmangel wirken sich gleichermaßen negativ auf das endokrine System aus. Es bleibt abzuwarten, was schlimmer ist. Wenn die Schilddrüse gestört ist, sammelt sich das gesamte ankommende Jod darin an und wird nicht wie beabsichtigt ausgegeben, was wiederum eine Reihe schwerwiegender Krankheiten hervorrufen kann, die diesmal durch überschüssiges Jod entstehen.

Darüber hinaus hat Jod eine Eigenschaft - es ist ein Katalysator für viele Stoffwechselprozesse. Wenn zum Beispiel manche Menschen zum Wachstum von Tumorzellen neigen, obwohl dies vorerst verborgen ist, kann die aktive Verwendung von reinem Jod das Wachstum von malignen Zellen provozieren. Daher ist es notwendig, Jod nur in Kombination mit Vitaminen und anderen Mikroelementen einzunehmen. Vitamin C-, D-, B-Vitamine, ein starkes Antioxidans Vitamin E (sein Mangel beeinflusst auch die Funktionen des endokrinen Systems und den Zustand der Gefäßkugel) und die Spurenelemente Kalzium und Selen tragen dazu bei, dass das Jod besser aufgenommen wird. Letzteres muss übrigens für fast jeden Menschen nach 35 Jahren in die Ernährung aufgenommen werden, nicht nur für werdende Mütter..

Die Informationen auf der Website dienen nur als Referenz und sind keine Empfehlung für die Selbstdiagnose und -behandlung. Konsultieren Sie bei medizinischen Fragen unbedingt einen Arzt.

Wer nahm während der Schwangerschaft kein Jod und gebar ein gesundes Baby?

Benutzerkommentare

  • 1
  • 2

Ich habe noch nie gehört, dass ich Jod trinken muss... und ich trinke nicht

Ich nehme Multivit. Ganilia + Calcium getrennt in B.

Ich weiß nicht, ob es Jod gibt, die Zusammensetzung sollte gelesen werden

Yul, trinkst du auch nicht? Mein G sagt, dass der Jodbedarf einer schwangeren Frau auf 250 mg steigt. Daher ist es angeblich notwendig, Folio mit Jod.

u menja gipotireodit - ponizhennaja funkzija shitovidki. Ja hodila po vsem endokr. klinikam i vra4am i sprashivala - nuzhen mne jod ili net. Odni govorjat - da, drugie - net. Na etu temu vra4i do sih por diskutirujut. Edinstvennoe, 4to ja mogu skazat, s teh por, kak u menja slu4ilos eto s shitovidkoj u menja pojavilas neperenosimost moreproduktov - zheludok ih prosto ne perevarivaet i eto vse, prosti, vyhodit obratno. Tak 4to ja jod i pobaivajus prinimat, esli 4estno).

Glavnoe, 4toby tiroksin byl nastroen - eto gormon shitovidki, potomu-4to pri ego nedostatke u rebenka mogut vozniknut umstvennye otklonenija. Poetomu vo vremja b nuzhno hodit sdavat krov na gormony kazhdye 6 nedel i podstraivat pod nih priem tiroksina, togda vse budet ok.

Die Vorteile und Methoden der Verwendung von Jod während der Schwangerschaft

Jod ist ein wichtiges Spurenelement, das in der richtigen Menge im Körper vorhanden sein muss. Während der Schwangerschaft arbeiten alle Körperprozesse schneller, sodass Jod viel schneller verbraucht wird. Das Trace-Element ist nicht nur möglich, sondern muss auch verwendet werden. Die genaue Dosierungsempfehlung kann der örtliche Gynäkologe erst nach den Tests geben.

  • Wie und wie viel Jod muss man beim Tragen eines Kindes einnehmen??
  • Welche Lebensmittel enthalten Jod?
  • Anzeichen von Jodüberschuss oder Jodmangel bei Schwangeren
  • Assimilation von Jod mit anderen Elementen
  • Jod als antimikrobielles Mittel
  • Die Vor- und Nachteile von Jod
  • Kontraindikationen
  • Jodhaltige Zubereitungen
  • Prävention von Jodmangel bei schwangeren Frauen

Wie und wie viel Jod muss man beim Tragen eines Kindes einnehmen??

Damit das Baby und die schwangere Frau selbst genug Jod haben, muss sie täglich 250 µg dieses Elements konsumieren. Nur 4 µg werden von selbst aufgenommen und der Rest der Masse gelangt mit Hilfe von Medikamenten in den Körper.

Viele werdende Mütter fragen sich: Wie lange sollte Jod in Dosierungsform dauern? Tatsächlich besteht dies während der gesamten Schwangerschaft bis zur Geburt des Babys..

Welche Lebensmittel enthalten Jod?

Sie können den Körper bereichern, indem Sie bestimmte Lebensmittel konsumieren, nämlich:

MeeresfrüchteAlle Lebewesen, die sich im Meer befinden, sind reich an Jod. Daher sollte die Abteilung für Meeresfrüchte beim Besuch des Supermarkts während der Schwangerschaft an erster Stelle stehen..
Lebertran150 Gramm Kabeljau pro Tag füllen den Körper mit einem wichtigen Element auf, das gleiche gilt für Fischöl.
MeeresfischFische wie Kabeljau, Hering, Flunder, Thunfisch, Heilbutt und Lachs enthalten viel Jod..
SeetangAls führend in der Menge an Jodgehalt reicht es aus, 200 g Seetang pro Tag zu essen, um die optimale Menge an Jod zu erhalten.

Jod ist in geringen Mengen in folgenden Lebensmitteln enthalten:

  • Bäckereiprodukte;
  • Keks;
  • Buchweizen;
  • Persimmon;
  • Feigen;
  • Feijoa;
  • Aprikose;
  • Pflaume;
  • Banane;
  • Mais;
  • Bohnen;
  • Spinat und Sauerampfer.

Es ist wichtig, beim Kochen Jodsalz zu konsumieren, aber Sie sollten es nicht übertreiben, da schwangere Frauen das Salz im zweiten Trimester minimieren müssen. Die Haltbarkeit eines solchen Salzes beträgt nicht mehr als 6 Monate, aber Sie können spezielle jodierte Lebensmittel in den Verkaufsregalen kaufen:

  • Eier;
  • Brot;
  • Babykekse;
  • Milch;
  • rastisch.

Anzeichen von Jodüberschuss oder Jodmangel bei Schwangeren

Mithilfe eines Tests zu Hause können Sie herausfinden, ob im Körper einer schwangeren Frau genügend Jod vorhanden ist. Dies erfordert eine alkoholische Jodlösung. Es muss mit einem Wattestäbchen auf die Haut aufgetragen werden, mit dem drei Streifen gezeichnet werden sollen. Es ist besser, dies am Abend zu tun, und die Ergebnisse werden am Morgen sichtbar sein. Wenn die Streifen erhalten bleiben, alle sichtbar sind, gibt es keinen Grund zur Sorge, wenn ein Streifen fehlt und die anderen beiden kaum wahrnehmbar sind, sollten Maßnahmen ergriffen werden. Wenn jedoch überhaupt keine Streifen vorhanden sind, wird ein Jodmangel beobachtet.

Sie können auch Blut für eine Analyse des Hormons Thyroxin spenden. Dieser Test ist jedoch in jedem Trimester obligatorisch. Dank dessen bestimmt der Arzt die Jodmenge im Körper einer schwangeren Frau.

Jodmangel

Bei Jodmangel treten deutliche Anzeichen auf, wie zum Beispiel:

  • Schläfrigkeit;
  • Lethargie;
  • ständige Müdigkeit;
  • Haarausfall;
  • Zerbrechlichkeit der Nägel;
  • vermindertes Gedächtnis;
  • Reizung;
  • Schüttelfrost;
  • verminderte Immunität;
  • Verstopfung.

Insbesondere Jodmangel betrifft Menschen, die lange Zeit auch nach einer Langzeitbehandlung nicht schwanger werden konnten. Jodmangel kann zu Fehlgeburten, Fehlgeburten, Stoffwechselstörungen, intrauteriner Unterentwicklung des Fötus, Wehenschwäche und später Toxikose führen.

Nebenwirkungen von Jodmangel sind:

Die ersten drei Monate der SchwangerschaftWährend dieser Zeit entwickelt sich der Embryo dank Hormonen aus der Schilddrüse der Frau. Wenn darin Pathologien beobachtet werden, kann das Kind möglicherweise nicht überleben.
Mentale BehinderungBeim Fötus entwickelt sich das Nervensystem mit hoher Geschwindigkeit. Wenn der Fötus nicht genügend Hormone erhält, kann dies zu einer geistigen Behinderung führen. Die Schilddrüse des Babys wird erst im zweiten Trimester gebildet. Wenn Sie also den Körper vor dieser Zeit mit Jod auffüllen, kann diese Pathologie vermieden werden.
Starke Müdigkeit, SchwächeJodmangel wird durch schwere Toxikose ausgedrückt, aber Frauen halten dies für normal und messen ihm keine große Bedeutung bei. Daher sollten Sie bei der geringsten Krankheit einen Arzt konsultieren und die erforderlichen Tests durchführen.

Überschüssiges Jod

Schwangere müssen die Jodmenge reduzieren, wenn sie zu hoch ist, da dies für das Baby gefährlich sein kann. Die tägliche Jodmenge sollte 300 mg nicht überschreiten, da das Kind sonst eine angeborene Hypothyreose haben kann.

Ein Überschuss dieses Elements ist selten, aber gefährlich für das Leben und die Entwicklung des Fötus. Daher sollte bereits wenige Monate vor Beginn der Schwangerschaft die Jodmenge überwacht werden. In einigen Situationen kann eine übermäßige Jodaufnahme tödlich sein.

Anzeichen von Jodüberschuss:

  • Schwellung des Gesichts, der Nesselsucht oder des Quincke-Ödems;
  • allergische Manifestationen;
  • Plakette auf der Zunge von brauner Farbe;
  • Erbrechen;
  • Durchfall;
  • Übelkeit;
  • Tachykardie;
  • starker Speichelfluss.

Assimilation von Jod mit anderen Elementen

Die Aufnahme von Jod durch den Körper ist im Vergleich zu anderen Elementen einfach. Da dies sehr wichtig ist, hat die Natur darauf geachtet, dass der Körper keine Hindernisse beim Verzehr hat..

Jod interagiert schlecht mit:

  • Fluor;
  • Chlor;
  • Brom.

Vermeiden Sie daher chloriertes Wasser, Zahnpasten mit Fluorid und Beruhigungsmittel, wenn Brom vorhanden ist. Darüber hinaus gibt es einige Lebensmittel, die bei Menschen mit Jodmangel im Körper vermieden werden müssen:

  • Schwede;
  • Soja;
  • Blumenkohl und Weißkohl;
  • Rettich;
  • Steckrübe;
  • Senf.

Jod wird mit folgenden Elementen gut aufgenommen:

  • Mangan;
  • Selen;
  • Kobalt;
  • Kupfer;
  • Kalzium;
  • Kalium;
  • Eisen;
  • Zink;
  • Vitamine der Gruppen A und E..

Jod als antimikrobielles Mittel

Schwangere fragen sich oft, ob sie Jod als antimikrobielles Mittel gegen Blutergüsse, Schnitte usw. verwenden können. Wenn früher bei der Anwendung alles in Ordnung war, kann während der Geburt des Kindes eine allergische Reaktion auftreten.

Schwangere können auch fallen, schlagen, sich schneiden und so weiter. Daher sollte immer ein Glas Jod in ihrem Erste-Hilfe-Kasten enthalten sein. Das Jodnetz muss nach allen Regeln angewendet werden:

  1. Vor dem Schlafengehen auf einem sauberen Körper.
  2. Mesh sollte nicht öfter als dreimal pro Woche angewendet werden..
  3. Für einen solchen Fall sind 5% Jod geeignet..
  4. Wenden Sie kein Jod auf den Bereich des Herzens und den betroffenen Bereich an (Verbrennungen, Rötungen)..

Diese Behandlungsmethode ist gut bei Erkältungen, bei denen Medikamente am besten vermieden werden.

Im Falle von Blutergüssen während eines Sturzes sollte in Gaze eingewickeltes Eis aufgetragen werden, und erst nach 12 Stunden kann Jod aufgetragen werden.

Die Vor- und Nachteile von Jod

Jod spielt eine der wichtigsten Rollen in der Arbeit des menschlichen Körpers und ist Teil der folgenden Hormone: Thyrocalciton, Thyroxin, Triiodthyronin, das zweite und dritte sättigen den gesamten Körper mit nützlichen Substanzen und beeinflussen das Wachstum und die Entwicklung der inneren Organe. Darüber hinaus verbessern diese Hormone den Stoffwechsel. Um eine Fehlfunktion der oben genannten Prozesse zu vermeiden, muss der Körper mit Jod gesättigt sein, insbesondere für schwangere Frauen.

Jodmangel im Körper einer schwangeren Frau kann zu einer geistigen Behinderung des Babys führen. Und wenn es im ersten Trimenon der Schwangerschaft an Jod mangelt, kann es sogar zu einer Fehlgeburt kommen.

Ein Überschuss an Jod ist auch nicht gut, da es sowohl für die Mutter als auch für das ungeborene Baby schlimme Folgen haben kann, da Jod eine ziemlich giftige Substanz ist. Aufgrund eines Jodüberschusses im Körper kann es daher zu einer Vergiftung sowie zur Funktion der Schilddrüse kommen..

Kontraindikationen

Es ist bereits bekannt, dass Jod sowohl für die werdende Mutter als auch für das Baby wichtig ist, aber es ist wichtig zu verstehen, dass Überschuss nicht gut ist. Aus diesem Grund können Sie Medikamente nicht alleine einnehmen, ohne einen Arzt zu konsultieren..

Die Verwendung von Jod ist kontraindiziert bei:

  • erhöhte Aktivität der Schilddrüse;
  • Nierenerkrankung;
  • Verletzungen in der Leber;
  • individuelle Jodunverträglichkeit.

Jodhaltige Zubereitungen

Es gibt viele Medikamente und Vitaminkomplexe, die eine ausreichende Menge Jod enthalten. Es ist verboten, solche Medikamente selbst zu kaufen, nur ein Gynäkologe kann geeignete Nahrungsergänzungsmittel verschreiben.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Jod einzunehmen - orale Verabreichung und äußerliche Anwendung. Erst nach Durchführung der Tests und der Ultraschalluntersuchung kann der Arzt das Arzneimittel, seinen Verzehr und den Behandlungsverlauf verschreiben.

Oralaufnahme

Die modernsten Medikamente, die Jod enthalten, und in der Menge, die für die werdende Mutter und das werdende Baby erforderlich ist, können festgestellt werden:

  1. Jod aktiv. Das Medikament wird gut vom Körper aufgenommen und mit Jod aufgefüllt. Es wird in Form von Tabletten hergestellt, die in 200 Stück verpackt sind und zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Der ungefähre Preis des Arzneimittels beträgt 22 Rubel.
  2. Jodid. Es wird vom behandelnden Arzt wegen Jodmangels im Körper beim Tragen eines Kindes verschrieben. Das Arzneimittel wird in Form von Tabletten hergestellt, die unmittelbar nach einer Mahlzeit eingenommen und mit Milch oder Tee abgespült werden. Gegenanzeigen zur Anwendung sind: Nephritis, Diathese, Tuberkulose, Schilddrüsenüberfunktion, Hauterkrankungen. Die Kosten des Arzneimittels betragen 20 Rubel für 100 µg und 24 Rubel für 200 µg.
  3. Iodomarin. Während der Schwangerschaft beträgt die Dosierung 200 µg pro Tag, der Arzt sollte jedoch die genaue Dosierung verschreiben. Freisetzungsform 100 µg und 200 µg (Tabletten). Die ungefähren Kosten betragen 200 Rubel.
  4. Kaliumiodid. Erhältlich in Form von farblosen Kristallen oder weißem Pulver mit bitter-salzigem Nachgeschmack. Das Arzneimittel wird bei Schilddrüsenerkrankungen oder bei Jodmangel bei schwangeren Frauen angewendet. Die Kosten für das Medikament betragen 150 Rubel.
  5. Jodhaushalt. Form der Freisetzung von Tabletten von 100 oder 200 µg, die 1 oder 2 Tabletten pro Klopfen eingenommen werden. Dieses Medikament wird bei Jodmangel und bei Schilddrüsenerkrankungen verschrieben. Sie können ein solches Medikament für 320 oder 480 Rubel kaufen.

Die Dosierung und Dauer des Verlaufs eines Arzneimittels sollte vom behandelnden Arzt streng verschrieben werden.

Externe Verwendung

Medikamente zur äußerlichen Anwendung auf Jodbasis sind für schwangere Frauen geeignet, sollten jedoch von einem Gynäkologen und nicht von einem Freund oder Nachbarn verschrieben werden. Beliebteste Medikamente:

  1. 5% ige Jodlösung. Lösung zur äußerlichen Anwendung, rotbraune Farbe. Es hat antimikrobielle, wundheilende und lokale reizende Eigenschaften. Jod dringt in den Körper ein und beeinflusst den Stoffwechsel. Jod wird verwendet, um Wunden, Schnitte, Blutergüsse, postoperative Nähte und Neuralgien zu heilen. Der ungefähre Preis in Russland beträgt 13 Rubel.
  2. Jod floss. Das Medikament enthält Jod, das durch antimikrobielle, wundheilende Eigenschaften bei Wunden, Blutergüssen, Schnitten und entzündlichen Prozessen gekennzeichnet ist. Es darf nur im ersten Trimenon der Schwangerschaft angewendet werden. Die Kosten für ein solches Medikament betragen 30 Rubel.
  3. Betadine. Dieses Arzneimittel enthält Jod und ein Polymer aus Polyvinyllrolidon, und es sind auch Hilfsstoffe vorhanden. Betadin wirkt bakterizid, antimykotisch, antiviral und wundheilend. Das Medikament kann sowohl mit warmem Wasser verdünnt als auch unverdünnt verschrieben werden. Sie können ein solches Medikament für 300 Rubel kaufen.
  4. Povidoniod. Es hat antiseptische, antimikrobielle und wundheilende Eigenschaften. Kann Pilze und Viren abtöten. Mit einem solchen Medikament können Sie baden oder die betroffenen Bereiche des Körpers behandeln. Die Kosten für das Medikament betragen 50 Rubel.

Prävention von Jodmangel bei schwangeren Frauen

Es ist besser, Krankheiten vorzubeugen, als sie später zu heilen. Daher muss die Jodmenge im Körper überwacht werden. Die beste Prävention ist eine ausgewogene Ernährung und der Verzehr von jodhaltigen Lebensmitteln, insbesondere Meeresfrüchten, um sicherzustellen, dass Mutter und Kind mit diesem Element versorgt werden..

Wenn der Arzt glaubt, dass der Patient Jod in Medikamenten benötigt, wird er sie zu einem Endokrinologen schicken und nach den Testergebnissen das erforderliche Medikament verschreiben. Oft ist dieses Element in klassischen Vitaminen, die von einer schwangeren Frau konsumiert werden, ausreichend.

Eine gute Rolle in der Schwangerschaftsperiode spielt die Seeluft, in der Joddämpfe freigesetzt werden. Ein Urlaub am Meer wird sowohl für Mutter als auch für Kind von großem Nutzen sein. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass der Flug für längere Zeit unmöglich ist..

Es ist möglich und sogar notwendig, während der Schwangerschaft Jod einzunehmen, aber es sollte verstanden werden, dass ein Überschuss an Jod im Körper für Mutter und Kind sehr gefährlich ist. Daher können Sie sich selbst kein Jod verschreiben und es gemäß den Anweisungen einnehmen. Der Arzt berechnet, wie viel der Mutter dieses Spurenelement fehlt, und verschreibt die entsprechende Dosierung.