Warum brauchen schwangere Frauen Folsäure? Wie viel und wie?

Folsäure für schwangere Frauen? Aber warum? Beginnen wir mit der Tatsache, dass es zu den B-Vitaminen gehört. Es wird auch als Vitamin B9, Vitamin B, Folacin, Pteroylglutaminsäure und Tetrahydrofolsäure bezeichnet..

Dieses Vitamin ist für jeden menschlichen Körper lebenswichtig, aber in den meisten Fällen fehlt es. Dies ist besonders häufig bei kleinen Kindern und schwangeren Frauen. Zuerst mag der Mangel an Folsäure nicht sehr auffällig sein, aber mit der Zeit wird der Appetit einer Person gestört, sie beginnt schnell zu ermüden, wird gereizt, er hat Durchfall, Erbrechen, dann wird sein Mund mit Wunden bedeckt und Haare fallen aus. In schweren Fällen kann dies zu einer Megaloblastenanämie führen, die häufig tödlich verläuft. Grusel.

Folsäure für schwangere Frauen - warum?

Während der Schwangerschaft spürt der Körper das Bedürfnis nach Folsäure viel stärker als zuvor. Auch die Bedeutung des Verbrauchs nimmt deutlich zu. Dies wird wie folgt erklärt.

Erstens ist Folsäure aktiv an der DNA-Synthese beteiligt, ohne die der Prozess der Zellteilung, der in lebenden Organismen stattfindet, unmöglich ist. Mit anderen Worten, dieses Vitamin ist ein wesentliches Element, das für das Wachstum und die Entwicklung lebender Gewebe und Organe verantwortlich ist, was besonders im Stadium der Embryonenbildung und des Embryonenwachstums wichtig ist..

Zweitens ist Folsäure für den Prozess der Hämatopoese äußerst wichtig. Sie ist an der Bildung aller einheitlichen Blutelemente beteiligt: ​​Erythrozyten, Leukozyten, Blutplättchen.

Drittens wird Folsäure benötigt, um Nukleinsäuren zu erzeugen, die an der Übertragung erblicher Eigenschaften beteiligt sind.

Viertens ist Folsäure essentiell für die Bildung des Gehirns, des Neuralrohrs des Fötus.

Folsäuremangel und Risiken

  • Hydrozephalus
  • Anenzephalie
  • Hernie des Gehirns
  • Verzögerungen in der geistigen und körperlichen Entwicklung
  • Wirbelsäulendefekte
  • Defekte des Herz-Kreislauf-Systems
  • angeborene Deformitäten und Defekte (Gaumenspalte, Lippenspalte usw.)
  • teilweises oder vollständiges Peeling der Plazenta
  • Fehlgeburt
  • Geburt tot

Die Bedeutung von Folsäure für schwangere Frauen ist aufgrund ihrer enormen Wirkung auf den Körper der Frau nicht zu unterschätzen. Toxikose, Depression, Beinschmerzen, Anämie - dies ist keine vollständige Liste der negativen Folgen, die auf eine schwangere Frau warten, deren Ernährung diese wesentliche Komponente fehlt..

In welchen Stadien der Schwangerschaft wird Folsäure am dringendsten benötigt??

In den frühesten Stadien der Schwangerschaft, oft noch bevor eine Frau von ihr erfährt, beginnen sich im Fötus bereits Organorgane zu bilden, der Grundstein für seine weitere körperliche und geistige Gesundheit wird gelegt. Ab der 16. Woche bildet sich ein besonders wichtiges Element - die Neuralröhre. Für den normalen Ablauf dieses Prozesses ist eine ausreichende Menge Folsäure erforderlich. Daher müssen Sie dieses Vitamin nur in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft einnehmen. Idealerweise sollte dies auch bei der Planung erfolgen..

Folsäure Lebensmittel

Was enthält Folsäure? Welche Lebensmittel sollten schwangere Frauen in ihre Ernährung aufnehmen, um sich und den Fötus vollständig zu schützen? Die Antwort auf diese Fragen ergibt sich aus dem Namen der Säure, denn "Folium" bedeutet in der lateinischen Übersetzung "Blatt". Unten finden Sie eine Liste der Lebensmittel, die reich an diesem Vitamin sind:

  • dunkelgrünes Blattgemüse
  • Spinat, Petersilie, Salat, Spargel, Rosenkohl, Brokkoli
  • Mehlprodukte aus Vollkornmehl
  • Hefe
  • trockene Bohnen, Linsen
  • Zitrusfrüchte, insbesondere Orangen und deren Säfte
  • Vollkorn
  • grüne Erbse
  • Avocado
  • Melonen
  • Kürbis
  • Aprikosen

Enthält Folsäure und Tierleber, Eigelb, Käse. Nachdem wir die obige Liste gelesen haben, können wir jedoch den Schluss ziehen, dass bei unzureichendem Verzehr pflanzlicher Lebensmittel, der besonders häufig im Winter beobachtet wird, Folsäure für schwangere Frauen zusätzlich als Teil von Medikamenten eingenommen werden sollte.

Wie viel Folsäure benötigen Sie während der Schwangerschaft??

Der Körper eines Erwachsenen benötigt 200 µg Vitamin B9 pro Tag, während der Schwangerschaft steigt dieser Bedarf jedoch auf 400 µg und in einigen Fällen auf bis zu 800 µg. Solche hohen Raten verwirren viele Frauen. Sie sollten sich darüber jedoch keine Sorgen machen, da eine Überdosierung nur möglich ist, wenn das Medikament in einer Menge verwendet wird, die hundertmal höher ist als die empfohlene Dosis. Geschieht dies nicht, wird das überschüssige Vitamin ohne negative Folgen aus dem Körper ausgeschieden..

In folgenden Fällen wird die Einnahme von Folsäure in Dosen empfohlen, die über die prophylaktische Dosis hinausgehen:

  • in Gegenwart von Faktoren, die seine Beseitigung beschleunigen
  • mit einem hohen Risiko für die Entwicklung von Neuralrohrdefekten, beispielsweise bei Frauen mit Epilepsie und Diabetes mellitus
  • wenn es irgendwelche Entwicklungsstörungen bei Verwandten gibt
  • wenn Sie Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt haben
  • beim Erbrechen

Mehr Nuancen, die schwangere Frauen über Folsäure wissen müssen

1. Der Konsum von starkem Tee, insbesondere grünem Tee (lesen Sie HIER mehr), beschleunigt die Ausscheidung des Vitamins aus dem Körper.

2. Bei der Einnahme von Antazida, Östrogenen, Antikonvulsiva und Zinkpräparaten steigt der Bedarf des Körpers an Folsäure.

3. Folsäure kann wie jedes andere Medikament allergische Reaktionen hervorrufen.

4. Vitaminmangel wird von der Mutter auf den Fötus oder nur auf das geborene Kind übertragen.

5. Um Folsäure in Gemüse zu konservieren, sollten sie roh oder gedämpft gegessen werden.

Wichtig! Neuere Forschungen haben Wissenschaftler zu dem Schluss gebracht, dass Folsäure, die vor der Empfängnis und früh in der Schwangerschaft von Vorteil ist, später in der Schwangerschaft gefährlich sein kann! Weitere Informationen hierzu finden Sie im Artikel Etwas über Folsäure.

In diesem Artikel ging es um die Bedeutung von Folsäure für schwangere Frauen und die Besonderheiten ihrer Einnahme. Informationen können jedoch die Konsultation eines Arztes nicht ersetzen. In jedem Fall entscheidet der Arzt über die Angemessenheit und die Ernennung der notwendigen Vitamin-Dosen in Form von pharmazeutischen Präparaten. Es wird dringend davon abgeraten, dies selbst zu tun..

Folsäure. (für mich behalten) Vielleicht ist auch jemand nützlich

Folsäure (Vitamin B9) ist ein lebenswichtiges Vitamin. Es ist an Stoffwechselprozessen beteiligt, einschließlich der DNA-Synthese, ist für die Bildung von Blutzellen verantwortlich, ist für die Bildung von Immunität notwendig und verbessert die Funktion des Magen-Darm-Trakts. Das Vitamin ist besonders wichtig für schwangere Frauen, da es an der Bildung des Neuralrohrs des Fötus beteiligt ist und dessen Entwicklungsstörungen verhindert. Darüber hinaus spielt Folsäure eine wichtige Rolle bei der Bildung der Plazenta.

Folatmangel tritt nicht immer mit sichtbaren Symptomen auf. Gleichzeitig haben Studien gezeigt, dass je nach Region bei 20-100% der Bevölkerung ein Vitamin-B9-Mangel beobachtet wird. Dies ist einer der häufigsten Vitaminmängel. Selbst wenn keine klinischen Manifestationen vorliegen, steigt das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle und die Immunität nimmt ab..

Zunächst tritt bei einem Folsäuremangel eine Anämie auf. Bei dieser Art von Anämie nimmt nicht nur die Anzahl der roten Blutkörperchen ab, sondern auch ihre Funktion ist beeinträchtigt, da die meisten von ihnen das Knochenmark unreif lassen. Wenn dieses Defizit nicht behoben wird, treten Symptome wie Appetitlosigkeit, Reizbarkeit, Müdigkeit auf, gefolgt von Erbrechen, Durchfall und Haarausfall. Hautveränderungen, schmerzhafte Wunden in Mund und Rachen können auftreten.

Folsäuremangel während der Schwangerschaft betrifft hauptsächlich das Nervensystem des Fötus, das Risiko für Hydrozephalus, Anenzephalie (Abwesenheit des Gehirns), Hirnhernien und eine Verzögerung der geistigen und körperlichen Entwicklung des ungeborenen Kindes steigt. Es besteht ein hohes Risiko für Defekte in der Wirbelsäule, wie z. B. Nichtverschluss ("offener Rücken"). Darüber hinaus kann ein Mangel an diesem Vitamin zu einem vorzeitigen Schwangerschaftsabbruch und einer Plazenta-Insuffizienz führen.

Der Bedarf an einem Vitamin bei einem Erwachsenen beträgt 200 µg pro Tag, bei schwangeren Frauen 400 µg pro Tag.

Welche Lebensmittel enthalten Folsäure:

Die Hauptquelle für Vitamin ist Vollkornmehl. Es gibt auch viel dieses Vitamins in Spinat, Petersilie, Salat, grünen Erbsen, Bohnen. In Zitrusfrüchten und ihren Säften, Spargel und Avocados sind relativ hohe Mengen an Folsäure enthalten. Von tierischen Produkten ist die Leber am reichsten. Es ist in viel geringeren Mengen in Fisch, Fleisch, Käse enthalten..

Folsäuremangel wird bei Vegetariern normalerweise nicht beobachtet, da sie viele pflanzliche Lebensmittel, einschließlich Gemüse, essen. Wenn Sie sie jedoch nicht ständig in großen Mengen verwenden, müssen Sie zusätzlich Folsäure in Form von Tabletten und als Teil von Vitaminen einnehmen, da es in diesem Fall ziemlich schwierig ist, den Bedarf des Körpers an Folsäure nur über die Nahrung zu decken, insbesondere in der kalten Jahreszeit.

Bei einer normalen Zusammensetzung der Darmmikroflora kann eine kleine Menge Folsäure vom Körper selbst synthetisiert werden.

Starker Tee beschleunigt die Ausscheidung des Arzneimittels aus dem Körper. Darüber hinaus wird der Bedarf an Folsäure durch einige Medikamente erhöht: orale Kontrazeptiva, Antazida (Multi-Tabs perinatal 400 µg, in Pregnavit - 750 µg. Das heißt, alle Medikamente haben eine ausreichende prophylaktische Dosis, daher sollte die Folsäuredosis unter Berücksichtigung ihres Medikaments ausgewählt werden In einem Multivitamin-Komplex. Wenn kein Folsäuremangel vorliegt, ist eine zusätzliche Aufnahme nicht erforderlich, wenn Sie Vitamine für schwangere Frauen einnehmen.

Wann ist das Medikament einzunehmen??

Das Medikament ist während der Schwangerschaft von größter Bedeutung. Der Bedarf an Schwangerschaft beträgt 400 µg (nach einigen Quellen 800 µg) pro Tag. Wenn jedoch ein Vitaminmangel im Körper vorliegt, ist eine große Dosis erforderlich, um diesen Mangel auszugleichen. Die Neuralröhre beginnt sich 16-28 Tage nach der Empfängnis zu bilden. An diesen Tagen weiß eine Frau möglicherweise nichts über ihre Schwangerschaft und beginnt nicht rechtzeitig mit der Einnahme von Folsäure. Daher wird das Medikament in der Phase der Schwangerschaftsplanung verschrieben. Es ist am wichtigsten, das Medikament in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft einzunehmen..

Einige Frauen befürchten eine Überdosierung. Eine Überdosierung ist äußerst selten, nur wenn Sie das Medikament in Dosen einnehmen, die hundertmal höher sind als der Körperbedarf (20 bis 30 Tabletten pro Tag). In anderen Fällen wird der Überschuss des Arzneimittels einfach aus dem Körper ausgeschieden (während der Schwangerschaft wird die Ausscheidung des Arzneimittels aus dem Körper beschleunigt), ohne einen negativen Effekt auf ihn auszuüben. Wie bei allen Medikamenten können jedoch allergische Reaktionen auftreten..

Das Medikament sollte stillend in einer Dosis von 300 µg pro Tag eingenommen werden (es kann in Multivitaminen enthalten sein). Dies verhindert die Entwicklung eines Mangels sowohl bei der Mutter als auch beim Baby. Wenn Sie das Medikament in großen Dosen einnehmen (z. B. eine Tablette Folsäure, dh 1000 µg), wird der Überschuss einfach aus dem Körper der Mutter ausgeschieden, ohne sie oder das Kind zu beeinträchtigen.

Das Medikament muss in einer Dosis eingenommen werden, die die prophylaktische Dosis übersteigt, zum einen, wenn Symptome eines Vitaminmangels vorliegen (in diesem Fall wird die Dosis individuell ausgewählt, zusätzliche Konsultation eines Therapeuten erforderlich) und zum anderen, wenn es Faktoren gibt, die den Folsäureverbrauch erhöhen oder dessen Ausscheidung beschleunigen. Dies ist die Einnahme oraler Kontrazeptiva vor der Schwangerschaft, die Einnahme von Almagel oder Phosphalugel, Antikonvulsiva in der Planungsphase und während der Schwangerschaft, Protein-Diät vor der Schwangerschaft, Mangel an pflanzlichen Nahrungsmitteln in der Diät, Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt, Erbrechen bei schwangeren Frauen. Wenn Sie einen der oben genannten Faktoren haben, sollte das Medikament bei der Planung einer Schwangerschaft und in den ersten 12 Wochen 2-3 Tabletten pro Tag eingenommen werden. Darüber hinaus sollte die Folsäuredosis erhöht werden, wenn ein hohes Risiko für Neuralrohrdefekte besteht. Dieses Risiko ist bei Frauen mit Epilepsie, Diabetes mellitus und Entwicklungsstörungen bei Verwandten erhöht.

Folsäure ist das einzige Vitamin, dessen Wert während der Schwangerschaft auch von leidenschaftlichen Gegnern künstlicher Vitamine und Medikamente im Allgemeinen nicht geleugnet wird. Auch wenn Sie während der Schwangerschaft keine "zusätzlichen" Medikamente einnehmen möchten, verweigern Sie daher nicht die Einnahme von Folsäure zumindest in vorbeugenden Dosen. Dies erspart Ihnen und Ihrem Baby viele Probleme. Obwohl es manchmal nicht schadet, die Dosis, die Ihnen verschrieben wird, mit dem Bedarf des Körpers an diesem Vitamin zu vergleichen.

Wie man Folsäure während der Schwangerschaft einnimmt

Dieser Artikel beschreibt Folsäure in der Schwangerschaft. Wir werden Ihnen sagen, wofür es ist, wann und wie Sie das Produkt einnehmen, die empfohlene Dosierung. Sie erfahren die Bewertungen schwangerer Frauen über die Verwendung von Folsäure, ob es möglich ist, diese in einem frühen Stadium zu trinken, was die Kontraindikationen sind und wie sich die Überdosierung von Pillen manifestiert.

Was ist Folsäure?

Folsäure (Vitamin B9) ist eines der wichtigsten Vitamine für den menschlichen Körper. Es ist an Stoffwechselprozessen beteiligt und die Bildung roter Blutkörperchen, die Funktion des Magen-Darm-Trakts, wirkt sich positiv auf das Nerven-, Herz-Kreislauf- und Immunsystem aus.

Aussehen (Foto) von Folsäure

Laut Statistik fehlt 20 bis 100 Prozent der Weltbevölkerung Vitamin B9, insbesondere bei Kindern und schwangeren Frauen. Das Fehlen dieser Substanz kann asymptomatisch sein. Aber im Laufe der Zeit manifestiert es sich in den folgenden Zeichen:

  • Appetitverlust;
  • Reizbarkeit;
  • schnelle Ermüdbarkeit;
  • Durchfall;
  • Erbrechen;
  • Tendenz zur Thrombose;
  • Depression;
  • verminderte Immunität;
  • Gedächtnisschwäche;
  • Ohnmacht;
  • Funktionsstörung des Zentralnervensystems;
  • die Bildung von Geschwüren im Mund;
  • Haarausfall.

Ein schwerer Folsäuremangel führt zur Entwicklung einer Megaloblastenanämie, die in einigen Fällen tödlich ist.

Ursachen für Vitamin B9-Mangel

Die Hauptgründe für den Mangel an Menschen im Körper sind:

  • unzureichende Aufnahme von Vitamin in den Körper zusammen mit der Nahrung;
  • chronische Erkrankungen des Magens und des Darms, die zu Problemen bei der Vitaminabsorption führen;
  • genetische Störungen, aufgrund derer dem Körper Enzyme fehlen, die die Umwandlung und Absorption von Folsäure beeinflussen;
  • Trinken.

Warum brauchen schwangere Frauen Folsäure?

Vitamin B9 ist für jede werdende Mutter notwendig. Dies ist die einzige Substanz, deren Bedeutung und Nützlichkeit selbst von den leidenschaftlichsten Gegnern künstlicher Vitamine nicht geleugnet wird..

Alle Prozesse, die unter Beteiligung von Folsäure während der Bildung des Fötus, der Verlegung seiner Organe, der geistigen und körperlichen Gesundheit stattfinden, finden in den frühen Stadien der Schwangerschaft statt, wenn eine Frau sich ihrer interessanten Situation noch nicht bewusst ist. Am 16. Tag nach der Empfängnis beginnt sich eine Neuralröhre zu bilden. Dieser Prozess ist besonders wichtig, und Vitamin B9 spielt dabei eine große Rolle, daher sollte es im Körper einer Frau genug davon geben. Es wird empfohlen, es in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft einzunehmen. Es ist jedoch am besten, Folsäure während der Konzeptionsplanung einzunehmen..

Verzweifeln Sie nicht, falls Sie etwas später von Ihrer interessanten Situation erfahren haben. Das Neuralrohr erfährt während des gesamten ersten Trimesters verschiedene Veränderungen, daher das Medikament in der empfohlenen Dosis.

Der Mangel an Vitamin B9 während der Schwangerschaft geht einher mit:

  • das Auftreten von Gestose;
  • spontane Abtreibung;
  • vorzeitige Plazentaunterbrechung;
  • intrauteriner fetaler Tod;
  • Fehlgeburt.

Ein nützliches Vitamin findet sich nicht nur in pharmazeutischen Präparaten, sondern auch in Lebensmitteln, auf die wir weiter unten eingehen werden..

Folsäure in Lebensmitteln

Folsäure Lebensmittel

Vitamin B9 ist in folgenden Lebensmitteln enthalten:

  • Vollkornmehl;
  • Spinat;
  • Petersilie;
  • Salat;
  • Bogen;
  • Rosenkohl;
  • Spargel;
  • Brokkoli;
  • grüne Erbse;
  • Soja;
  • Zitrusfrüchte;
  • Karotte;
  • Hefe;
  • Bananen;
  • Käse;
  • Hüttenkäse;
  • Leber;
  • Eier;
  • Melone;
  • Kürbis;
  • Bohnen;
  • ein Fisch;
  • Fleisch.

Wenn Ihnen Folsäuremangel nicht fehlt, reicht es in Ihrem Fall aus, ein von einem Gynäkologen verschriebenes Multivitaminpräparat für schwangere Frauen einzunehmen. Versuchen Sie in allen anderen Fällen, mehr der oben beschriebenen Lebensmittel zu konsumieren - dies hilft, einen Mangel an Vitamin B9 zu vermeiden.

Wie man Folsäure während der Schwangerschaft trinkt

Vitamin B9 wird in Tabletten in reiner Form in Kombination mit Vitamin C oder Cyanocobalamin (Vitamin B12) hergestellt. In Zubereitungen beträgt die Dosierung 400-1000 µg.

Beliebte Folsäureprodukte sind:

  • Foliber;
  • Mamifol;
  • Askofol.

Außerdem werden verschiedene Vitaminkomplexe und biologische Ergänzungsmittel mit dem Gehalt dieses Vitamins hergestellt. Die Tabletten sollten mit oder ohne Nahrung, mit viel Wasser und ohne Kauen eingenommen werden..

Wann soll ich anfangen zu trinken?

Die Einnahme von Folsäure in der Planungsphase und in der frühen Schwangerschaft hilft, verschiedene Komplikationen während der Geburt zu vermeiden..

Die WHO empfiehlt allen schwangeren Frauen die Einnahme von Eisen- und Vitamin B9-Präparaten. Abhängig von den Eigenschaften des Körpers und dem Vorhandensein bestimmter Krankheiten bestimmt der Gynäkologe die erforderliche Dosierung von Folsäure. Studien zufolge reduziert die Einnahme von Vitamin B9 im ersten Trimester um 70 Prozent das Risiko, ZNS-Missbildungen beim Fötus zu entwickeln..

Wie lange soll das Medikament eingenommen werden?

Viele schwangere Frauen sind besorgt darüber, wie viel Folsäure sie trinken sollen. Experten empfehlen die gleichzeitige Einnahme von Folsäure vom Zeitpunkt der Empfängnis bis zur 12. Schwangerschaftswoche. Am Ende dieses Zeitraums kann das Vitamin abgesetzt werden, wenn kein Mangel vorliegt, und vorausgesetzt, die werdende Mutter möchte es im zweiten und dritten Trimester nicht weiter einnehmen.

Gleichzeitig empfehlen Experten die Einnahme von Folsäure in der Planungsphase der Empfängnis (1-3 Monate vor der Schwangerschaft) sowie bei der Geburt eines Kindes und nach dem Ende des Stillens..

Die Norm für Vitamin B9 unterscheidet sich in der Planungs- und Schwangerschaftsphase

Dosierung

Gemäß der Gebrauchsanweisung sieht das Folsäure-Regime folgendermaßen aus:

  • Bei der Planung einer Schwangerschaft beträgt die empfohlene Tagesdosis 400 mg des Arzneimittels.
  • Die tägliche Aufnahme von Vitamin B9 im ersten Trimester beträgt 600-800 µg.
  • Von 13 Wochen bis zur Geburt sollten 800 µg Folsäure pro Tag getrunken werden.
  • Während des Stillens beträgt die Norm des Arzneimittels 400-600 µg.

In einigen Fällen kann die Folsäuredosis verdoppelt werden. Nämlich:

  • Wenn die werdende Mutter an Diabetes mellitus und Epilepsie leidet, steigt die Dosierung von Vitamin B9 auf 1000 μg (1 mg).
  • Wenn eine schwangere Frau in der Vergangenheit spontane Fehlgeburten mit Entwicklungsstörungen hatte oder Kinder mit geistiger Behinderung oder neuropsychiatrischen Störungen geboren wurden, wird in diesem Fall die tägliche Dosierung des Arzneimittels auf 4000 μg (4 mg) erhöht..

In allen anderen Fällen wird die genaue Dosierung von einem Spezialisten abgefragt..

Die Vorteile von Vitamin B9 für ein Kind

Jeder menschliche Körper kann im normalen Zustand der Darmflora eine bestimmte Menge an Vitamin B9 produzieren. Dieses Volumen ist jedoch nicht in der Lage, den Bedarf an Folsäure zu decken. Daher ist es wichtig, zusätzlich Vitaminkomplexe oder volkshaltige Produkte einzunehmen.

Während der Schwangerschaft steigt der Bedarf an Vitamin B9 signifikant an. Diese Substanz ist aktiv an der Bildung der Plazenta beteiligt. Wenn Folsäure nicht ausreicht, führt dies zur Entwicklung einer Plazentainsuffizienz und kann auch zu einem vorzeitigen Schwangerschaftsabbruch führen.

Die Vitamine B9 und B12 werden für die Zellteilung benötigt, was besonders wichtig für Gewebe ist, die sich aktiv teilen (während der Bildung und des Wachstums des Embryos). Vitamin B9 ist wichtig für die Blutbildung, wichtig für die Bildung von Nukleinsäuren (DNA und RNA), die an der Übertragung erblicher Merkmale beteiligt sind.

Das Volk spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung des fetalen Neuralrohrs. Ein Mangel an Vitamin B9 führt zur Entwicklung schwerwiegender Defekte beim Fötus:

  • Hydrozephalus;
  • Anenzephalie;
  • verzögerte körperliche und geistige Entwicklung;
  • angeborene Missbildungen;
  • Hirnhernie;
  • Totgeburt;
  • Erkrankungen der Wirbelsäule;
  • vorzeitiger Schwangerschaftsabbruch.

Daher ist es wichtig, Folsäure sowohl in der Planungsphase der Empfängnis als auch während der Schwangerschaft einzunehmen, um unangenehme Folgen zu vermeiden..

Kontraindikationen

In folgenden Fällen sollten Sie keine Leute mitnehmen:

  • individuelle Intoleranz;
  • Bronchialasthma;
  • Mangel an Vitamin B12;
  • Familiengeschichte der Onkologie;
  • chronische Pyelonephritis;
  • perniziöse Anämie.

Ein Überschuss an Vitamin B9 äußert sich in folgenden Symptomen:

  • Bitterkeit und metallischer Geschmack im Mund;
  • Probleme beim Einschlafen;
  • Reizbarkeit und starke Erregbarkeit;
  • Appetitverlust;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Magenverstimmung;
  • Blähungen;
  • Mangel an Vitamin B12 und Zink bei Blutuntersuchungen;
  • Fehlfunktion der Nieren.

Die Wahrscheinlichkeit einer Überdosierung von Folsäure während der Schwangerschaft ist recht gering, da es sich um eine wasserlösliche Komponente handelt, die vom Körper nur in der erforderlichen Menge aufgenommen wird. Sein Überschuss wird teilweise von der Leber abgelagert, der Rest des Überschusses wird über die Nieren aus dem Körper ausgeschieden.

In der Regel ist eine Überdosierung des Arzneimittels mit seiner toxischen Wirkung auf den Körper und den Fötus der Frau bei einer täglichen Einnahme von Vitamin B9 über 15 mg (25-30 Tabletten) sowie bei schweren Nieren-Leber-Erkrankungen möglich.

Wichtig: In Norwegen wurde eine wissenschaftliche Studie durchgeführt, in der Wissenschaftler herausfanden, dass Frauen mit einem erhöhten Vitamin B9-Spiegel im Blut 1,5-mal häufiger Kinder mit einer Tendenz zu Asthma haben. Gleichzeitig nannten die Wissenschaftler nicht die genaue Dosierung, bei der es eine Überfülle an Menschen im Körper gibt..

In der Regel werden nach der Einnahme von Folk keine Nebenwirkungen beobachtet.

Nützliche Informationen zu Vitamin B9

Im Folgenden sind einige der Geheimnisse der Folsäure aufgeführt:

  • Die Entfernung von Menschen aus dem Körper während der Schwangerschaft wird beschleunigt.
  • Starker Tee trägt zur schnellen Ausscheidung von Substanzen aus dem Körper bei.
  • Wie bei jedem Medikament können Allergien gegen Folsäure auftreten..
  • Ein Mangel an Vitamin B9 wird aufgrund eines unzureichenden Folsäuregehalts im Körper der werdenden Mutter während der Schwangerschaft oder eines Mangels an Vitamin B9 in der Muttermilch von der Mutter auf den Fötus oder das Neugeborene übertragen.
  • Der größte Teil der Folklore findet sich in rohem Gemüse oder gedämpft.
  • Der Bedarf an einer nützlichen Komponente wird durch einige Medikamente erhöht: Antazida (Almagel), Östrogene, Antikonvulsiva (Phenytoin) und Zinkpräparate.
  • Vitamin B9 wird für die „Reparatur“ und den Ersatz von etwa 70 Billionen Mutterzellen aufgrund ihrer ständigen Erneuerung ausgegeben.

Es ist gut, während der Schwangerschaft Folsäure zu trinken.

Die Kosten für folsäurehaltige Medikamente sind gering. Der Durchschnittspreis liegt zwischen 30 und 150 Rubel pro Packung. Auch in der Apotheke finden Sie Produkte mit Vitamin B9, deren Kosten 600 Rubel übersteigen, zum Beispiel Solgar "Folsäure". Der Preis für ein solches Medikament beträgt 642 Rubel für 100 Tabletten und 1400 Rubel für 250 Tabletten.

Bewertungen

Nachfolgend finden Sie Bewertungen von Frauen zum Folsäurekonsum während der Schwangerschaft.

Hat während der Schwangerschaft keine Folsäure getrunken. Sie wollte sich nicht mit Medikamenten füllen, sondern erhielt Vitamin B9 aus der Nahrung. Das Baby wurde groß und gesund geboren.

Folsäure ist wichtig für die menschliche Gesundheit. Ich nahm Leute in der Planungsphase, dann die gesamte Schwangerschaft und die gesamte Stillzeit. Ich hatte keine Nebenwirkungen von der Einnahme.

Wenn Sie ein gesundes Baby und eine leichte Schwangerschaft wünschen, nehmen Sie Folsäure. Die erforderliche Dosierung und Dauer der Aufnahme wird von Ihrem Spezialisten verschrieben..

Die Bedeutung von Folsäure in der Schwangerschaft und ihre Dosierung

Eisenpräparate, Folsäure und ihre Derivate, die als Vitamin „B“ bezeichnet werdenneunWerden als eine der wichtigsten Substanzen bezeichnet, die den Verlauf der Schwangerschaft und deren Ausgang verbessern können. Ein Mangel an Folatverbindungen kann zu pathologischen Veränderungen der Blutzusammensetzung von Mutter und Fötus, zu Störungen der Plazentabildung und zu neuen Gefäßen in der Gebärmutter, zur Frühgeburt und zur Geburt von Kindern mit schwerer Entwicklungspathologie führen.

Ist es notwendig, während der Schwangerschaft Folsäure zu trinken??

Vitamin „B.neun”Ist in Lebensmitteln enthalten - Blattgemüse, Sojabohnen, Brokkoli, Zitrusfrüchte, grüne Erbsen, Karotten, Bananen, Hefe, Leber, Brotprodukte, Käse, Hüttenkäse, Fleisch, Eier usw. Ein erheblicher Teil davon wird von der menschlichen Darmmikroflora produziert. Selbst bei richtiger Ernährung und Verwendung einer großen Menge dieser Produkte ist ein Vitaminmangel im Körper durchaus möglich..

Dies ist auf die rasche Zerstörung (von 50 bis 90%) während der Lagerung von Grüns und der thermischen Verarbeitung von Lebensmitteln zurückzuführen, wobei in der Landwirtschaft Mittel verwendet werden, die das Wachstum von Tieren beschleunigen, der Anbau von Gemüse und Grüns in Gewächshäusern und Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts beim Menschen. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass der Bedarf an Vitamin „Bneun”Nach der Empfängnis steigt deutlich. Gleichzeitig wird angenommen, dass 60% der Bevölkerung aus verschiedenen Gründen einen Vitaminmangel haben und die tägliche Aufnahme während der Schwangerschaft nur zu etwas mehr als 50% durch Nahrung gedeckt ist..

Die Hauptgründe für die Entwicklung eines solchen Mangels an einem biologisch aktiven Stoff sind folgende:

  • mangelnde Nahrungsaufnahme;
  • chronische Erkrankungen des Magens und / oder des Darms, die zu einer beeinträchtigten Aufnahme des Vitamins führen;
  • genetische Störungen, bei denen dem Körper Enzyme fehlen, die die Umwandlung und Absorption von Folsäure beeinflussen;
  • Einnahme bestimmter Medikamente, von denen die wichtigsten bestimmte Antikonvulsiva, Sulfonamide, orale Kontrazeptiva, Antazida, Barbiturate, Salicylate in hohen Dosierungen, Medikamente gegen Tuberkulose und einige andere sind;
  • alkoholische Getränke trinken.

Warum wird Folsäure während der Schwangerschaft verschrieben??

Derzeit ist der Mangel an Vitimin „B.neunIst die häufigste Hypovitaminose bei schwangeren Frauen. Es kann sich in allgemeiner Schwäche, Schwindel und Kopfschmerzen, Müdigkeit, Gewichtsverlust, Anämie, Thrombose-Tendenz, verminderter Resistenz gegen Virusinfektionen der Atemwege, beeinträchtigter Funktion des Zentralnervensystems, Reizbarkeit, Depression, Neurosen, Gedächtnisstörungen, Aggressivität und Ohnmacht äußern Bedingungen, Neuritis.

Folsäure ist von großer Bedeutung für die Synthese von Proteinen und Nukleinsäuren (DNA und RNA), was ihre außergewöhnliche Rolle bei den Prozessen der Zellregeneration, der Aufrechterhaltung der normalen Struktur aller Gewebe und Organe und der vermittelten Blockierung von Transformationen in maligne Zellen erklärt.

Folsäure kombiniert mit anderen Vitaminen

Es spielt eine besondere Rolle bei der Sicherung des Wachstums und der Entwicklung des Fötus. Sein normaler Inhalt im Körper einer Frau ist im ersten Trimester am notwendigsten, wenn eine intensive Zellteilung auftritt, die Gewebe und Organe des ungeborenen Kindes gelegt werden und das embryonale Nervengewebe sowie die Plazentagefäße besonders schnell gebildet werden.

Ein Vitaminmangel ist auch gekennzeichnet durch ein hohes Risiko einer beeinträchtigten Bildung des fetalen Neuralrohrs, dessen Verlegung 2,5 bis 4 Wochen nach der Empfängnis beginnt, wobei sich Missbildungen des Zentralnervensystems bilden (Hydrozephalus, Anenzephalie, Hirnhernien, Schwäche, Nichtverschluss der Wirbelbögen). Lippen "und" Gaumenspalte ".

Darüber hinaus geht ein Vitaminmangel einher mit:

  • die Entwicklung der Gestose;
  • vorzeitige Plazentaunterbrechung;
  • spontane Abtreibung;
  • Fehlgeburt;
  • intrauteriner fetaler Tod und andere Komplikationen.

Wie viel und wie lange müssen Sie während der Schwangerschaft Folsäure trinken, um mögliche Komplikationen zu vermeiden?.

Anweisungen zur Verwendung von Folsäure während der Schwangerschaft

Es ist in Tablettenform in reiner Form oder in Kombination mit Ascorbinsäure oder Cyanocobalamin (Vitamin B) erhältlich12”) In Dosierungen von 400-1000 µg in Zubereitungen unter verschiedenen Namen - Foliber, Askofol, Folacin, Mamifol und andere. Zusätzlich werden Vitaminkomplexe und biologische Ergänzungsmittel hergestellt, die dieses Vitamin enthalten. Die Tabletten können ohne Kauen mit oder ohne Nahrung eingenommen werden. Sie müssen mit klarem Wasser abgewaschen werden..

Wann soll man anfangen, Vitamin B zu trinken?neun"?

Durch die Einnahme von Folsäure in den frühen Stadien der Schwangerschaft und noch besser in der Planungsphase können Sie das Auftreten aller oben aufgeführten Komplikationen verhindern. Bioverfügbarkeit synthetischer Derivate von Vitamin „B.neunHöher im Vergleich zu natürlichem Folsäure.

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt die Einnahme von Eisen- und Vitaminpräparaten „B.neunAn alle schwangeren Frauen. Abhängig von der Geburtsgeschichte der schwangeren Frau und dem Vorliegen bestimmter Krankheiten bestimmt der Geburtshelfer-Gynäkologe die Dosierung von Folsäure. Zum Beispiel wurde festgestellt, dass eine Einnahme im ersten Trimester um 70% fetale Missbildungen des Nervensystems verhindert.

Bis wann Folsäure in der Schwangerschaft einzunehmen ist?

Die Rezeption wird als obligatorische Prophylaxe ab dem Zeitpunkt der Schwangerschaft und dann für 12 Wochen (erstes Trimester) empfohlen. Nach dieser Zeit kann das Medikament abgesagt werden, wenn keine Anzeichen für einen Mangel vorliegen, vorausgesetzt, die Frau möchte es im zweiten Schwangerschaftstrimester und weiter bis zur Geburt des Kindes nicht weiter einnehmen. Es wird als wünschenswert angesehen, die Einnahme bereits in der Planungsphase der Schwangerschaft (1-3 Monate vor der Empfängnis) zu beginnen und bis zur Geburt des Kindes und sogar bis zum Ende des Stillens fortzusetzen.

Dosierung

  • Während des Planungszeitraums der Schwangerschaft wird empfohlen, täglich 400 mg des Arzneimittels einzunehmen.
  • Die tägliche Folsäuredosis im 1. Trimester sollte zwischen 600 und 800 µg liegen.
  • Von Woche 13 bis zur Lieferung beträgt die empfohlene Tagesdosis 800 µg.
  • Während des Stillens - von 400 bis 600 mcg.

Bei Bedarf kann ein Gynäkologe die täglichen Dosen des Arzneimittels um ein Vielfaches erhöhen:

  • Wenn eine schwangere Frau an Diabetes mellitus oder Krampf-Syndrom (Epilepsie) leidet, wird die Dosierung auf 1.000 µg (1 mg) erhöht..
  • Im Falle einer Vorgeschichte von spontanen Fehlgeburten mit Entwicklungsstörungen, die oben aufgeführt wurden (Defekte in der Entwicklung des Neuralrohrs), oder der Geburt von Kindern mit denselben Defekten, geistiger Behinderung, neuropsychiatrischen Störungen, wird die tägliche Dosis auf 4000 µg (4 mg) erhöht..

Nach Ermessen des Arztes können die Dosen auch auf 0,8 - 4 mg erhöht werden, wenn die schwangere Frau Medikamente einnimmt, die die Aufnahme des Vitamins in das Blut verringern - zytostatische, krampflösende, Anti-Tuberkulose-, Antimalaria- und Sulfanilamid- (Biseptol) Medikamente, Alkoholtinkturen von Medikamenten. Darüber hinaus werden auch die Einnahme von oralen Kontrazeptiva und Kortikosteroiden, hohe Salicylatdosen, die Verwendung von alkoholischen Getränken, stark gebrühtem Tee und Kaffee berücksichtigt..

Gegenanzeigen und Überdosierung

Die Verwendung des Arzneimittels ist kontraindiziert, wenn:

  • Allergie gegen Folsäure;
  • Bronchialasthma;
  • eine Geschichte von bösartigen Neubildungen bei den nächsten Angehörigen;
  • Vitamin B-Mangel12”;
  • perniziöse Anämie;
  • chronische Pyelonephritis.

Ein Überschuss an Folsäure manifestiert sich:

  • Bitterkeit und metallischer Geschmack im Mund;
  • dyspeptische Symptome in Form von vermindertem Appetit, Übelkeit, Erbrechen, Beschwerden und Blähungen, Durchfall usw.;
  • unmotivierte Reizbarkeit und starke Erregbarkeit;
  • Verletzung des Einschlafens;
  • Nierenfunktionsstörung, Zink- und Vitamin B-Mangel12In Blutuntersuchungen.

Eine Überdosierung von Folsäure während der Schwangerschaft ist unwahrscheinlich, da es sich um eine wasserlösliche Substanz handelt, die vom Körper nur in der erforderlichen Menge aufgenommen wird. Sein Überschuss wird teilweise von der Leber abgelagert, der Rest der überschüssigen Menge wird über die Nieren aus dem Körper ausgeschieden.

In der Regel ist eine Überdosierung des Arzneimittels mit seiner toxischen Wirkung auf den Körper der Frau und / und den Fötus vermutlich bei Tagesdosen von mehr als 15 mg sowie bei schweren Nieren-Leber-Erkrankungen möglich. In fast allen Fällen ist die Einnahme von Medikamenten des betreffenden Vitamins durch das Fehlen schwerwiegender Nebenwirkungen gekennzeichnet..

Wie man Folsäure während der Schwangerschaft einnimmt?

20 bis 100% der Bevölkerung haben einen Mangel an Folsäure. Gleichzeitig können sie nicht einmal vermuten, dass sie ein ähnliches Problem haben, und wissen nicht einmal, womit dies für sie behaftet ist. Vitamin B9 (auch bekannt als Folsäure) ist eines der wichtigsten für den menschlichen Körper. Darüber hinaus ist es ein lebenswichtiges Vitamin. Aber es fehlt ihm am häufigsten. Besonders bei Kindern und schwangeren Frauen.

Folsäuremangel kann unbemerkt bleiben. Aber mit der Zeit verliert eine Person ihren Appetit, wird gereizt, wird schnell müde, dann beginnt Durchfall, Erbrechen und am Ende treten Wunden im Mund auf und Haare fallen aus. Stoffwechselprozesse, die Bildung von Erythrozyten, die Arbeit des Magen-Darm-Trakts, des Herz-Kreislauf-, Immun- und Nervensystems - Vitamin B9 ist an vielen Prozessen beteiligt. Ein schwerer Vitamin-B9-Mangel führt unweigerlich zu einer Megaloblastenanämie, die tödlich sein kann.

Warum braucht ein Baby Folsäure??

Jeder Organismus im normalen Zustand der Darmflora kann geringe Mengen Folsäure produzieren. Es deckt jedoch nicht den Bedarf an diesem Vitamin ab. Deshalb müssen wir alle sicherstellen, dass es mit Nahrungsmitteln und Vitaminkomplexen einhergeht..

Während der Schwangerschaft steigt der Bedarf an Folsäure erheblich an. Genau wie seine Bedeutung. Dieses Vitamin ist aktiv an der Bildung der Plazenta beteiligt, daher kann sein Mangel zu einer Plazenta-Insuffizienz und einem vorzeitigen Schwangerschaftsabbruch führen. Folsäure wird zusammen mit Vitamin B12 für die Zellteilung benötigt, was besonders wichtig ist für Gewebe, die sich aktiv teilen - also während der Bildung und des Wachstums des Embryos. Es ist an der Hämatopoese (an der Bildung von Erythrozyten, Leukozyten, Blutplättchen) beteiligt und für die Bildung von Nukleinsäuren (RNA und DNA) erforderlich, die an der Übertragung erblicher Merkmale beteiligt sind.

Folsäure spielt eine sehr wichtige Rolle bei der Bildung des fetalen Neuralrohrs. Ein Mangel an Vitamin B9 ist mit der Entwicklung sehr schwerer Defekte beim Fötus behaftet. Die Risiken für ihn mit einem Folsäuremangel während der intrauterinen Entwicklung (insbesondere im Frühstadium) sind sehr hoch:

  • Hydrozephalus;
  • Anenzephalie (Abwesenheit des Gehirns);
  • Hirnhernie;
  • Verzögerung der geistigen und körperlichen Entwicklung;
  • angeborene Missbildungen;
  • Defekte der Wirbelsäule;
  • vorzeitiger Schwangerschaftsabbruch;
  • Totgeburt.

Die schwangere Frau selbst leidet an Folsäuremangel. Vitamin B9-Mangel verursacht Toxikose, Depressionen, Beinschmerzen, Anämie.

Wenn Sie während der Schwangerschaft Folsäure benötigen?

Folsäure ist für jede schwangere Frau unbedingt erforderlich. Dies ist das einzige Vitamin, dessen Bedeutung und die Notwendigkeit einer zusätzlichen Aufnahme während der Schwangerschaft selbst von den leidenschaftlichsten Gegnern künstlicher Vitamine nicht geleugnet werden..

Alle Prozesse, die unter Beteiligung von Folsäure während der Bildung des Fötus, der Verlegung seiner Organe, der körperlichen und geistigen Gesundheit stattfinden, finden in den frühesten Stadien der Schwangerschaft statt - wenn die Frau noch nicht einmal über sie Bescheid weiß. Am 16. Tag nach der Empfängnis beginnt sich die Neuralröhre zu bilden. Dieser Prozess ist besonders wichtig und, wie wir bereits gesagt haben, wird eine ausreichende Menge an Vitamin B9 für den normalen Durchgang benötigt. Das Wichtigste ist, dass es in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft in den Körper der werdenden Mutter gelangt. Daher ist es ideal, Folsäure bereits in der Planungsphase der Empfängnis einzunehmen..

Aber selbst wenn Sie viel später als gewünscht von einer Schwangerschaft erfahren haben, ist es noch nicht zu spät und Sie müssen wirklich Folsäure einnehmen. Das Neuralrohr erfährt im ersten Trimester verschiedene Veränderungen.

Wie man Folsäure während der Schwangerschaft einnimmt, wie es nützlich ist

Die Schwangerschaft ist ein komplexer physiologischer Prozess, bei dem die korrekte Bildung des Fötus wichtig ist. Um verschiedene Pathologien zu vermeiden, müssen Sie die Aufnahme von Vitamin B9 einschließen.

Ärzte sind sich sicher, dass je früher die werdende Mutter während der Schwangerschaft folsäurehaltige Medikamente einnimmt, desto weniger wahrscheinlich ist, dass das Baby angeborene Anomalien aufweist..

Warum brauchen schwangere Frauen Folsäure?

Die Notwendigkeit einer Komponente und ihre hohe Bedeutung für die Geburt eines Kindes ist wissenschaftlich belegt. Die meisten Frauen in dieser Position sind jedoch mit ihrem Defizit konfrontiert. Eine ausreichende Menge an Vitamin B9 verringert die Wahrscheinlichkeit von intrauterinen Pathologien beim ungeborenen Kind. Deshalb wird Folsäure schwangeren Frauen verschrieben..

Ist es notwendig, während der Schwangerschaft Folsäure zu trinken?

Ein Mangel an Vitamin B9 wirkt sich sofort auf das Wohlbefinden einer schwangeren Frau aus und äußert sich in einer Reihe unangenehmer Symptome. Eine Frau fühlt sich ständig müde, macht sich Sorgen um Schlaflosigkeit, der Appetit verschwindet, die Immunität ist beeinträchtigt.

Vitamin ist aktiv an der Bildung der Plazenta beteiligt - der Hauptnährstoffquelle für das Baby. Sein Mangel kann eine Plazenta-Insuffizienz hervorrufen und eine unfreiwillige Fehlgeburt verursachen..

Folatmangel wirkt sich auch negativ auf die Bildung des Embryos aus. Es besteht die Gefahr, dass Neuralrohrdefekte oder äußere Deformitäten auftreten. Es besteht die Möglichkeit von Abweichungen wie Hydrozephalus, verschiedenen Gehirnpathologien und Behinderungen der körperlichen Entwicklung.

Folsäure Lebensmittel

Sie können die optimale Menge an Vitamin B9 durch die Nahrung erhalten. Um den Tageswert eines Erwachsenen (50 µg) zu decken, reicht es aus, die Ernährung mit einigen Gemüsesorten zu ergänzen. Karotten, Tomaten, Rüben, Spinat reichen aus. Es wird empfohlen, Leber, Eier, Getreide, Hülsenfrüchte zu essen.

Folsäure wird in frischen Lebensmitteln gelagert und beim Kochen durch hohe Temperaturen abgebaut.

Der Bedarf an Vitamin beim Tragen eines Kindes steigt und es wird unmöglich, es mit Nahrung zu befriedigen. Daher ist es wichtig, zusätzliche Dosen der Substanz als Medikament einzunehmen..

Wie man Folsäure während der Schwangerschaft trinkt

Wie man Folsäure während der Schwangerschaft trinkt, wird vom behandelnden Arzt korrekt festgelegt. Die Hauptsache ist, rechtzeitig mit der Einnahme von Medikamenten in der richtigen Dosierung zu beginnen. Auch wenn die werdende Mutter vor der Empfängnis Folsäuremedikamente einnahm, ist eine Konsultation eines Frauenarztes erforderlich. Ein Spezialist hilft Ihnen bei der Auswahl eines Arzneimittels, das auf die individuellen Bedürfnisse des weiblichen Körpers zugeschnitten ist. Arzneimittel enthalten häufig zusätzliche Komponenten, die für den normalen Schwangerschaftsverlauf erforderlich sind.

Wann soll ich anfangen zu trinken?

Es wird am nützlichsten sein, Folsäure in den frühen Stadien der Schwangerschaft einzuschließen, da es eine dynamische Zellteilung gibt, die wichtigsten lebenswichtigen Strukturen des Embryos werden gelegt. Gynäkologen empfehlen daher, das Arzneimittel ab dem Zeitpunkt der Empfängnis oder während der Planung eines Kindes (einige Monate vor der Schwangerschaft) zu trinken..

Selbst wenn die Schwangerschaft zufällig aufgetreten ist und die Frau nicht sofort von ihrer Situation erfahren hat, ist es unbedingt erforderlich, das Medikament vor Beginn von 12 Wochen einzunehmen. Während dieser Zeit erfährt das Neuralrohr des Embryos wichtige Veränderungen. Die aktivste Phase der Entwicklung seiner Strukturen endet jedoch in der sechsten Woche. Daher ist es ratsam, die Einnahme des Vitamins vor dem angegebenen Zeitpunkt zu beginnen.

Wie lange soll das Medikament eingenommen werden?

Wann Folsäure bis zu welchem ​​Zeitpunkt der Schwangerschaft verschrieben wird, hängt von den individuellen Eigenschaften des Körpers der armen Mutter ab. Das Regime und der Verlauf der Aufnahme werden nur von einem Arzt festgelegt.

Wenn im zweiten Schwangerschaftstrimester kein Folsäuremangel besteht, darf das Medikament nach vorheriger Konsultation eines Gynäkologen ausgeschlossen werden. Wenn sich der Vitamin B9-Gehalt für den angegebenen Zeitraum nicht wieder normalisiert, wird das Medikament bis zur Geburt verlängert. Es ist zulässig, das Medikament während der Stillzeit zu trinken..

Dosierung

Wenn Folsäure während der Schwangerschaft verschrieben wird, hängt die Dosierung von der Periode und den Eigenschaften der Lagerung des Fötus ab. Wenn Sie sich Sorgen über eine schwere Toxikose machen, wird das Medikament nicht vollständig resorbiert, daher wird seine Menge erhöht. Abweichungen wie Diabetes mellitus, Epilepsie und das Vorhandensein angeborener Erkrankungen bei bestehenden Kindern können die Dosiserhöhung beeinflussen.

Fehlen die aufgeführten Indikationen, gefährdet nichts die Gesundheit der schwangeren Frau und des Kindes, der Gynäkologe vereinbart Standardtermine.

Im ersten Trimester wird Folsäure mit 500-700 µg pro Tag eingenommen, nach 13 Wochen wird die Dosierung auf 700-900 µg erhöht.

Es ist fast unmöglich, während der Schwangerschaft einen Überschuss an Folsäure zu erreichen, da diese gut aus dem Körper entfernt ist. Wenn Sie das Medikament jedoch längere Zeit unkontrolliert einnehmen, besteht die Möglichkeit einer Überdosierung..

Ob Folsäure während der Schwangerschaft schaden kann, ist ein strittiger Punkt, aber in einigen Fällen kann ein Überschuss Folgendes verursachen:

  • ein Gefühl der Bitterkeit im Mund;
  • Abweichungen vom Nervensystem, es gibt eine erhöhte Erregbarkeit;
  • Schlafstörung;
  • Hautausschlag;
  • Bauchbeschwerden, Übelkeit, Erbrechen.
Sie können unangenehme Symptome beseitigen, indem Sie die Dosierung des Arzneimittels nach Rücksprache mit einem Gynäkologen anpassen. Wenn sich der Zustand verschlechtert, müssen Sie einen Krankenwagen rufen..

Die Vorteile von Vitamin B9 für ein Kind

Einer der Hauptfaktoren, warum schwangere Frauen Folsäure benötigen, ist die korrekte Ausrichtung der Embryonalentwicklung. Die Bedeutung von Arzneimitteln für das ungeborene Kind beruht auf der Teilnahme an bestimmten Prozessen:

  • erscheint im Ursprung des Nervengewebes und der Röhre;
  • verhindert das Auftreten von körperlichen und geistigen Defekten;
  • hilft bei der Bildung von Blutzellen, nämlich Erythrozyten, Leukozyten, Blutplättchen;
  • fördert die Bildung von Organen und Geweben des Fötus;
  • vermeidet Mutationen aufgrund der korrekten Schaffung genetischer Strukturen.

Neugeborene und Kleinkinder benötigen keine Medikamente, die B9 enthalten. Das Medikament wird nur verschrieben, wenn das Baby an Anämie leidet.

Kontraindikationen

Die Vorteile und die Unentbehrlichkeit des Vitamins liegen auf der Hand. Kann jedoch jeder während der Schwangerschaft Folsäure trinken? Vorbereitungen, die darauf basieren, unterliegen Zulassungsbeschränkungen.

Zu den verbotenen Faktoren gehören:

  • hohe Empfindlichkeit gegenüber dem Stoff;
  • Veranlagung zur Onkologie;
  • chronisches Nierenleiden;
  • Mangel an Vitamin B12, begleitet von Anämie.

Manchmal erlauben Gynäkologen die Verwendung von Folsäure während der Schwangerschaft bei Patienten mit Pyelonephritis. Um Komplikationen zu vermeiden, muss der Arzt die Dosierung senken und den Verlauf verkürzen.

Folsäurepräparate

Wie viele Folsäuretabletten schwangere Frauen trinken müssen, hängt von den vom Gynäkologen verschriebenen Medikamenten ab. Vitamin B9 wird sowohl in reiner Form als auch in Kombination mit anderen Bestandteilen hergestellt. Auf diese Weise können Sie den Bedarf an Mineralien und Spurenelementen decken, die für die werdende Mutter erforderlich sind. Begrenzen Sie den Konsum von Tee und Kaffee während der Einnahme von Medikamenten. Sie provozieren die schnelle Eliminierung des Wirkstoffs und beeinträchtigen die normale Absorption.

Normalerweise werden Frauen in Position die folgenden Medikamente verschrieben:

  • Foliber ist ein Komplex der Vitamine B9 und B12. Es ist zur Vorbeugung von Herzerkrankungen gedacht und wird im Anfangsstadium der Schwangerschaft verschrieben. Der Tagessatz beträgt eine Tablette vor den Mahlzeiten. Nicht geeignet für Frauen mit Glukose- und Laktoseintoleranz.
  • Maltofer - hilft bei Folsäure- und Eisenmangel. Die Anwendung während der Stillzeit ist zulässig. Nehmen Sie zweimal täglich eine Pille ein, bis sich die Hämoglobinwerte wieder normalisiert haben.
  • Elevit pronatal - ein Vitaminkomplex für schwangere Frauen, der mit Nährstoffen gesättigt ist, das Zellwachstum verbessert und das Risiko von Defekten im Fötus verringert. Es wird empfohlen, die Einnahme ab dem Zeitpunkt der Vorbereitung auf die Empfängnis zu beginnen.
  • Fenyuls Zink ist ein prophylaktisches Mittel, das wegen eines Mangels an Eisen, Zink und Folsäure verschrieben wird. Trinken Sie während der gesamten Schwangerschaft eine Kapsel pro Tag. Kontraindiziert bei Darmerkrankungen und Ulzerationskrankheiten.

Sogar eine gesunde Frau muss Medikamente auf Folsäurebasis einnehmen, um den Embryo richtig zu entwickeln und den normalen Verlauf der Schwangerschaft zu gewährleisten.

Es ist jedoch verboten, Vitamine selbst zu trinken. Sie müssen dies sorgfältig unter Aufsicht eines Arztes tun..

Folsäure während der Schwangerschaft

Frauen, die eine Schwangerschaft planen, sollten sich sorgfältig und bewusst auf diese Zeit vorbereiten: Führen Sie einen gesunden Lebensstil, bitte sich selbst, nicht über Kleinigkeiten aufregen. Darüber hinaus müssen Sie mit der Einnahme spezieller Medikamente beginnen. Folsäure für schwangere Frauen ist eine davon..

Wann ist eine Folsäure-Supplementation während der Schwangerschaft angezeigt?

Folsäure oder Vitamin B9 spielen eine wichtige Rolle bei der Bildung neuer Blutzellen. Das Fehlen einer solchen Substanz führt häufig zu Anämie, und die Verwendung des Arzneimittels ist auch wichtig für die Replikation, das Zellwachstum und die antimikrobielle Therapie. Oft sind Frauen beim Termin eines Frauenarztes bei der Verschreibung einer Substanz daran interessiert, warum sie während der Schwangerschaft Folsäure trinken sollten? Experten zufolge braucht jede schwangere Frau B9, weil Es ist in der Lage, einige Defekte in der Entwicklung des Zentralnervensystems des Babys zu verhindern.

Es ist ratsam, das Medikament auch während der Schwangerschaftsplanung zu verwenden, da alle Prozesse, an denen das Medikament beteiligt ist und die während der Bildung des Fötus auftreten, in kurzer Zeit ablaufen, dh wenn die werdende Mutter nicht einmal etwas über das Kind weiß. Es ist notwendig, dass Folsäure während der Schwangerschaft in den ersten Wochen in den weiblichen Körper gelangt, da diese Periode die Hauptperiode bei der Bildung eines Neuralrohrs im Embryo ist.

Warum Folsäure für schwangere Frauen nützlich ist

Vitamin B9 stimuliert die Bildung von Nukleinsäuren, die die Basis aller Zellen im Körper bilden. Das Medikament ist essentiell für alle sich schnell teilenden Gewebe beim Menschen. Darüber hinaus sind die vorteilhaften Eigenschaften des Stoffes, dass es:

  • stimuliert die Hämatopoese;
  • blockiert die Bildung von Krebszellen;
  • stellt die Muskeln während der Schwangerschaft wieder her;
  • beteiligt sich an der Schaffung der Plazenta;
  • trägt zur normalen Funktion des Verdauungstrakts bei;
  • beteiligt sich am Stoffwechsel.

Wie man Folsäure während der Schwangerschaft trinkt

Es wird empfohlen, Vitamin B9 für alle werdenden Mütter zu verwenden, um Anämie zu verhindern (bis zu 12 Wochen). Die Entscheidung über die Einnahme von Folsäure während der Schwangerschaft wird nur von einem Gynäkologen genehmigt. In unserem Land liegt die Norm für Frauen, die ein Baby erwarten, bei 1000 µg - dies ist eine Pille, aber einigen Müttern können aufgrund der Testergebnisse hohe Dosen verschrieben werden. Dies gilt für Patienten, bei denen während der Untersuchung Defekte in der Entwicklung des Fetus festgestellt wurden.

  • Ohrenschmerzen - was tun, Erste Hilfe
  • Saurer Geruch nach Entladung bei Frauen
  • Lachssteak: Rezepte mit Fotos

In Tabletten

Ein beliebtes Medikament mit einem niedrigen Preis - Folsäure für werdende Mütter erfüllt alle Bedürfnisse nach Vitaminen. Das Mittel kann nur von einem Arzt verschrieben werden: Aufgrund der Merkmale des Schwangerschaftsverlaufs ist es notwendig, ein- oder dreimal täglich 1-3 Tabletten zu trinken. Nehmen Sie zur Vorbeugung der Krankheit nur eine Kapsel mit 1 mg ein, die Dosierung des Arzneimittels bei Frauen mit Vitaminmangel ist stark erhöht - bis zu 5 mg.

Vitamin B9 ist in fast allen Multivitaminen enthalten, die ein Gynäkologe während der Schwangerschaft verschreibt. Bei der Einnahme solcher Komplexe muss Folsäure nicht separat verwendet werden, wenn dies nicht indiziert ist. Folio gilt als eines der beliebtesten Präparate für werdende Mütter - dieser Komplex enthält Vitamin B9 (400 mg) und Jod (200 mg). Es ist notwendig, eine Tablette pro Tag einzunehmen. Multivitamine, die Vitamin B9 enthalten:

  • Multitabs-Prenatal enthält 400 mg der Substanz;
  • Materna und Elevit enthalten 1 mg der Substanz;
  • Die Zusammensetzung von Pregnavit liefert 750 μg Substanz;
  • Vitrum Prenatal enthält 800 mg Vitamin.

Folsäure Lebensmittel

Vegetarier kennen den Vitamin-B9-Mangel in der Regel nicht. Es kommt in grünen Blättern und Gemüse vor. Andere Menschen mit unzureichender Aufnahme pflanzlicher Lebensmittel (insbesondere im Winter) müssen zusätzlich einen Vitaminkomplex einnehmen. Ein wichtiges Element ist enthalten in:

  • grüne Blätter von Spinat, Salat, Zwiebeln, Spargel, Petersilie, Kohl;
  • grüne Erbsen;
  • Avocado;
  • Käse, Kefir;
  • Zitrusfrüchte;
  • Backwaren aus Vollkornmehl;
  • Kürbis;
  • Kaviar;
  • Früchte: Aprikosen, Melonen, Pfirsiche;
  • Sonnenblumenkerne;
  • Bohnen;
  • Hefe;
  • Eigelb;
  • Walnüsse;
  • Trockenmilch, Hüttenkäse;
  • Rinderleber.

Wie viel Folsäure sollten schwangere Frauen trinken?

Für eine normale Funktion sollte ein Erwachsener 0,2 mg Vitamin B9 trinken, aber wenn er ein Baby trägt, steigt der Bedarf an einer Substanz. Die tägliche Folsäuredosis für schwangere Frauen beträgt 1000 µg - dies ist eine Tablette. Viele Frauen sind durch solche Zahlen verwirrt, aber es besteht kein Grund zur Sorge. Ein Überschuss der Substanz tritt nur auf, wenn eine Person 25 Tabletten gleichzeitig trinkt. In anderen Fällen wird das überschüssige Vitamin ohne besondere Konsequenzen ausgeschieden..

Bei gesundheitlichen Problemen (Diabetes mellitus, Darmkrankheiten, Epilepsie) und einem ausgeprägten Substanzmangel bei einer Frau kann der Arzt starke Medikamente verschreiben, die Vitamin B9 enthalten: Apo-Folsäure (Preis 200 Rubel) oder Folacin (Preis 125 Rubel). Eine Tablette solcher Mittel enthält 5 mg Folacin, und dies wird bereits als therapeutische Dosis angesehen..

  • Urolithiasis bei Katzen
  • Eye Concealer - wie man den besten auswählt. Wie man Concealer für dunkle Ringe unter den Augen mit einem Foto aufträgt
  • Einlauf abnehmen - hausgemachte Rezepte. Reinigungseinlauf - Bewertungen der Ergebnisse des Gewichtsverlusts

Die Folsäurerate während der Schwangerschaft im 1. Trimester

Die ersten Schwangerschaftsmonate sind die wichtigste Zeit, weil Bei einer weiteren Schwangerschaft hängt die Bildung und Entwicklung des Fötus davon ab. Im 1. Trimester sollten Sie sicherstellen, dass der weibliche Körper die erforderliche Menge aller Mineralien und Vitamine erhält. Dies gilt insbesondere für Folsäure, die in einem frühen Stadium die Entwicklung einer Schädigung des Nervensystems des Babys verhindern kann. Nur ein kleiner Teil der Substanzen kann über die Nahrung aufgenommen werden, daher ist es notwendig, Arzneimittel mit Vitamin B9 einzunehmen.

Beim Tragen eines Babys kann die tägliche Dosis des Arzneimittels unterschiedlich sein. In den ersten 3 Monaten muss zweimal täglich 0,4 mg eingenommen werden. Oft ist die Substanz Teil der Komplexe, aber es ist besser, sie separat zu nehmen. Die Tabletten sollten zur gleichen Zeit und vorzugsweise vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Sie müssen mit sauberem Wasser abgewaschen werden. Es wird nicht empfohlen, das Medikament zusammen mit Kaffee, Tee oder abgepackten Säften zu verwenden.

Bis wann nehmen

Werdende Mütter werden bei der ersten Konsultation mit dem Medikament vertraut gemacht, das ein nützliches Element enthält. Viele Ärzte glauben, dass es als separates Mittel nur für die ersten 3 Monate eingenommen werden sollte, dann sollten Sie für schwangere Frauen auf einen Vitaminkomplex umsteigen. Obwohl es Experten gibt, die behaupten, dass B9 vom weiblichen Körper lebenslang und während der Schwangerschaft benötigt wird, sollten Sie die Einnahme nach 12 Wochen nicht abbrechen. In jedem Fall sollte nur der Gynäkologe die Dosierung und den Zeitpunkt der Anwendung verschreiben..

Nebenwirkungen der Einnahme von Folsäure

Für den Menschen ist Vitamin B9 völlig ungiftig, das Medikament verursacht praktisch keine Nebenwirkungen. Eine Überdosierung von Medikamenten während der Schwangerschaft kann nur auftreten, wenn die tägliche Dosis um das 100-fache überschritten wird. In seltenen Fällen verursacht das Medikament Allergien, die aufgrund einer individuellen Unverträglichkeit der Substanz auftreten können. Die langfristige Anwendung hoher Dosen kann sich negativ auf die Gesundheit von Frau und Baby auswirken. Die Anweisungen für das Arzneimittel besagen, dass bei einer hohen Konzentration im Körper die folgenden Nebenwirkungen auftreten:

  • Der Gehalt an Cyanocobalamin im Blut nimmt ab, was bei einer schwangeren Frau eine Anämie hervorrufen kann.
  • Veränderungen der Nierenfunktion;
  • Übererregbarkeit;
  • Magen-Darm-Störung.

Folsäurepreis während der Schwangerschaft

Zubereitungen mit Vitamin B9 werden in jeder Apotheke ohne Rezept in Tabletten verkauft. Der Durchschnittspreis für ein Medikament liegt zwischen 30 und 80 Rubel. Sie können Folsäure kostengünstig in großen Supermärkten kaufen, in denen es eine Apotheke gibt. Außerdem kann das Vitamin in einer Online-Apotheke gekauft und bestellt werden. In diesem Fall hängen die Kosten der Mittel von der Firma des Herstellungslandes und der Form der Freigabe ab.

Video: Folsäure während der Schwangerschaft

Bewertungen

Anna, 25 Jahre alt Folsäure während der Schwangerschaft ist das nützlichste Vitamin. Ich habe es 9 Monate lang getrunken, ohne es zu einem späteren Zeitpunkt abzusetzen. Der Arzt verschrieb mir eine Kapsel zur Vorbeugung. Es ist gut, dass der Preis für das Medikament gering ist.

Katya, 27 Jahre alt Als ich meine zweite Schwangerschaft plante, begann ich sie richtig vorzubereiten, also begann ich 16 Wochen vor der Empfängnis mit der Einnahme von Vitamin B9. Sah eine Tablette von 400 mcg. Ferner ist es nach ärztlicher Verschreibung bequem und sehr rentabel, ein solches Mittel zu verwenden, wenn ein Kind mit 2 Jahren getragen wird. Der Preis beträgt nur 30 Rubel.

Maria, 30 Jahre alt Meine erste Schwangerschaft war schwierig, ich hatte eine schreckliche Toxikose, plötzliche Stimmungsschwankungen. Das zweite begann ich ungefähr sechs Monate vor der Empfängnis im Voraus zu planen. Der Gynäkologe verschrieb die Dosierung der Folsäure- und Jodaufnahme. Alles lief gut, ich hatte keine Symptome mehr wie beim ersten Kind.