Rückenschmerzen nach der Geburt sind keine Seltenheit. Da die Behandlung direkt von der Diagnose abhängt, sollte eine junge Mutter einen Arzt konsultieren, der den Grund erklärt, beruhigt und sicherlich hilft..

Ursachen für Rückenschmerzen einer Frau nach der Geburt

Während der Schwangerschaft kommt es zu einer ernsthaften Umstrukturierung des Körpers. Näher an der Geburt wird der Knorpel weich und geschmeidig. Die Knochen des kleinen Beckens gehen seitlich auseinander. Dies geschieht, um dem Kind den Durchgang durch den natürlichen Geburtskanal zu erleichtern..

Diese Prozesse führen zu Veränderungen der lumbosakralen Wirbelsäule. Die Hauptursache für Rückenschmerzen ist der Prozess, bei dem das Knorpelgewebe wieder in seine normale Position gebracht wird..

Nach der Geburt macht sich eine junge Mutter Sorgen über viele Probleme, einschließlich Rückenschmerzen

Es gibt aber auch andere Ursachen für Rückenschmerzen:

  • die Rückkehr der inneren Organe, die von der Gebärmutter verschoben wurden, an ihre ursprünglichen Stellen, was oft schmerzhaft ist,
  • Austritt des Kindes durch den Geburtskanal, bei dem die Verlagerung der Wirbel und (oder) das Einklemmen der Bandscheiben, Nervenenden möglich sind,
  • Verstauchungen im Rücken und in der Wirbelsäule durch Gewichtszunahme während der Schwangerschaft,
  • Änderung der Haltung während der Schwangerschaft aufgrund eines wachsenden Bauches,
  • Skoliose oder Osteochondrose, verschlimmert während der Geburt,
  • Folgen der Epiduralanästhesie,
  • Zwischenwirbelhernie,
  • verschlimmerte chronische Krankheiten (Erkrankungen der Nieren, des Darms usw.).

Gelenke, Muskeln und Bänder normalisieren sich innerhalb weniger Monate nach der Geburt wieder. In der Zeit nach der Geburt muss eine Frau ihre Haltung überwachen und ihren Rücken nicht überdehnen.

Behandlung von Rückenschmerzen während des Stillens

Ignorieren Sie nicht die Schmerzen im Rücken und lassen Sie die Situation ihren Lauf nehmen. Während der Stillzeit muss sich eine Frau das angenehmste Leben sichern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Rückenschmerzen zu behandeln.

Massage

Massage hilft, die Muskeln zu entspannen und Schmerzen zu lindern oder zu lindern. Es kann jedoch die Laktation sowohl positiv als auch negativ beeinflussen..

Das Hormon Prolaktin ist für die Bildung von Muttermilch verantwortlich, deren Produktion bei Vorhandensein von Schmerzen abnehmen kann. Wenn eine Frau während der Massage angenehme Empfindungen verspürt, kann sich die Milchversorgung erhöhen.

Daher sollte die Massage angenehm und entspannend und in keiner Weise schmerzhaft sein..

Es ist zu beachten, dass die Massage nicht nur den Kontaktbereich der Hände mit dem Körper, sondern auch die Arbeit des gesamten Körpers beeinflusst. In dieser Hinsicht wäre es am richtigsten, eine Massage durch einen Arzt und deren Durchführung durch einen Spezialisten zu verschreiben. Ein Fachmann wählt einen Massagekomplex aus, der für eine stillende Frau optimal ist und die Genesung nach der Geburt fördert.

Wenn Sie jedoch aus irgendeinem Grund nicht auf die Hilfe von Ärzten zurückgreifen möchten, ist es durchaus akzeptabel, einen geliebten Menschen zu bitten, den unteren Rücken, den Bereich der Schulterblätter und die Halszone zu massieren.

Weitere Informationen zur Massage nach der Geburt finden Sie im Artikel - Massage für stillende Mütter: Was ist möglich und was nicht.

Die Rückenmassage ist ein Verfahren, das häufig bei starken Rückenschmerzen hilft

Empfehlungen für eine stillende Mutter, die eine Massage erhält:

  • Die Massage sollte unmittelbar nach dem Füttern durchgeführt werden, wenn die Brust leer ist,
  • Die Dauer des Verfahrens sollte 30 Minuten nicht überschreiten,
  • Massagekurs dauert nicht länger als 10 Tage,
  • Um das Auftreten von Allergien beim Neugeborenen zu vermeiden, verwenden Sie dasselbe Produkt (Milch oder Öl) für die Massage, das zur Pflege des Babys verwendet wird,
  • Nehmen Sie vor der Massage eine warme Dusche,
  • Die Massage sollte entweder im Sitzen auf einem Stuhl oder auf der Seite liegend durchgeführt werden. Es ist zulässig, nur einige Minuten auf dem Bauch zu liegen, nachdem eine weiche Rolle unter die Brust gelegt wurde,
  • schmerzhafte Empfindungen sollten nicht erlaubt sein. Beim ersten Anzeichen von Unbehagen müssen Sie den Massagetherapeuten informieren, um die Massagetechnik zu ändern.

Pfefferpflaster

Das Pfefferpflaster ist ein lokales irritierendes medizinisches Schmerzmittel, das die Durchblutung erwärmt und beschleunigt..

Bei Rückenschmerzen wird das Pfefferpflaster erfolgreich eingesetzt

Dieses Produkt ist ein kleines Stück Gewebebasis, auf das die Wirkstoffe aufgetragen werden: Belladonna- und Paprika-Extrakte. Es wird mit einer aufgebrachten Klebeschicht am Körper befestigt, deren Basis Gummikleber ist. Um das Eindringen von medizinischen Extrakten in die Haut zu beschleunigen, sind Lanolinöl und Vaseline enthalten. Keiner dieser Inhaltsstoffe ist beim Stillen kontraindiziert..

Capsicum wirkt auf Hautrezeptoren und Muskelfasern und aktiviert die Durchblutung an der Applikationsstelle, wodurch sich die Blutgefäße ausdehnen. Gleichzeitig wird die Ernährung von Geweben, Muskeln, Sehnen und Bändern verbessert, Entzündungen werden gelindert und Schmerzen verschwinden. Belladonna entspannt die glatten Muskeln und lindert Krämpfe.

In den ersten Minuten nach dem Auftragen des Pflasters tritt ein brennendes Gefühl auf. Es geht dann vorbei und hinterlässt eine angenehm sich ausbreitende Wärme..

Es ist ein sehr wirksames, sicheres und kostengünstiges Mittel zur Behandlung von Rückenschmerzen, zur Beseitigung von Beschwerden bei Osteochondrose, Hernie und anderen Krankheiten..

Salben Finalgon und Voltaren während des Stillens

Bei Rückenschmerzen werden oft wärmende Salben empfohlen. Es ist wichtig zu klären, ob sie mit dem Stillen kompatibel sind..

Finalgon

Finalgon ist ein lokales Reiz- und Analgetikum.

Finalgon ist zum Stillen zulässig

Die Salbe enthält zwei Wirkstoffe:

  • Nonivamid. Es ist ein synthetisches Analogon von Paprika. Interaktion mit Hautrezeptoren, wirkt auf Nervenenden, erweitert Blutgefäße und blockiert Schmerzen,
  • Nicoboxil. Es ist ein synthetisches Derivat der Nikotinsäure, das die Eigenschaften einer Vasodilatation hat, die Wände entspannt und die Durchblutung aktiviert. Hat eine analgetische Wirkung.

Diese beiden Substanzen ergänzen sich. Gleichzeitig wirken sie erfolgreich und lindern Schmerzen.

Gemäß den Anweisungen wird Finalgon nicht zur Anwendung während des Stillens empfohlen, da keine Studien zur Wirkung des Arzneimittels auf die Laktation durchgeführt wurden. Bevor Sie dieses Mittel anwenden, müssen Sie unbedingt einen Arzt konsultieren, der auf der Grundlage der spezifischen Situation unter Berücksichtigung aller möglichen Risiken und erwarteten Vorteile über die Zulässigkeit oder Unmöglichkeit der Verwendung dieser Salbe entscheidet.

Voltaren

Der Wirkstoff von Voltaren ist Diclofenac-Diethylamin, das auf entzündete Muskeln wirkt, geschädigtes Gewebe regeneriert und Gelenkschmerzen unterdrückt.

Voltaren und Stillen sind nicht kompatibel

Eine Besonderheit dieser Salbe ist die Kühlung der Haut, die ein angenehmes Gefühl vermittelt..

Neben Diclofenac enthält die Salbe flüssiges Paraffin, das die Penetration des Hauptwirkstoffs verbessert und dessen Wirkung verstärkt.

In der Gebrauchsanweisung für Voltaren-Salbe ist die Stillzeit im Abschnitt "Gegenanzeigen" aufgeführt. Voltaren wird als sehr wirksame Behandlung für Rückenschmerzen angesehen. Da es jedoch beim Stillen kontraindiziert ist, sollte das Stillen entweder abgebrochen oder andere Behandlungsoptionen in Betracht gezogen werden.

Allgemeine Empfehlungen

Um Schmerzen zu lindern, wird empfohlen, die folgenden Richtlinien zu befolgen:

  • Versuchen Sie sich bei Beschwerden in einem Bereich des Rückens hinzulegen und zu entspannen,
  • Verteilen Sie die Last beim Anheben von Gegenständen korrekt auf die Wirbelsäule: Bücken Sie sich nicht, sondern heben Sie das Objekt aus einer sitzenden Position an,
  • Versuchen Sie beim Füttern des Babys, eine bequeme Position einzunehmen,
  • häufiges Gehen, was die Muskelregeneration fördert,
  • Versuchen Sie, das Kind nicht lange in Ihren Armen zu tragen. Bei Bedarf lohnt es sich, eine Schlinge zu verwenden, die eine Doppelfunktion erfüllt: den Transport des Kindes und die Unterstützung der Rückenmuskulatur.

Sling verteilt die Last gleichmäßig auf den gesamten Rücken

Rückenschmerztests

Wenn eine stillende Frau aufgrund von Rückenschmerzen nicht in der Lage ist, sich wohl zu fühlen und sich angemessen um ihr Baby zu kümmern, sollte sie den Rat eines Neurologen einholen. Ein kompetenter Spezialist wird sich ein Bild vom klinischen Fall machen und abhängig von seinen Schlussfolgerungen entweder eine Behandlung verschreiben, wenn die Diagnose offensichtlich ist, oder Untersuchungen verschreiben, um eine genaue Aussage über eine medizinische Schlussfolgerung zu treffen.

Röntgen

Röntgen ist die häufigste Methode zur Untersuchung innerer Organe mittels elektromagnetischer Strahlung.

Wirbelsäulenröntgen ist ein häufiger Test für Rückenschmerzen.

Dieses Verfahren wird verschrieben, wenn der Zustand der inneren Organe (bei Rückenschmerzen - Wirbelsäule und Gelenke) diagnostiziert werden muss, um eine visuelle Darstellung der pathologischen Veränderungen zu erhalten.

Obwohl das Stillen aus Sicht der evidenzbasierten Medizin keine Kontraindikation für diese Art der Untersuchung darstellt, empfehlen viele Ärzte dennoch, darauf zu verzichten. Die negativen Auswirkungen von Röntgenstrahlen auf die Muttermilch wurden nicht nachgewiesen..

Angesichts der vorherrschenden Stereotypen wird die Verschreibung einer Röntgenaufnahme während der Stillzeit eher nicht akzeptiert als kontraindiziert..

Einige Ärzte glauben, dass Sie nach dem Röntgenverfahren 24 Stunden lang nicht stillen sollten. Andere empfehlen, mehrere Stunden lang nicht zu füttern. Wieder andere sehen den Zusammenhang zwischen dieser Art der Diagnose und dem Stillen überhaupt nicht. Zum Beispiel ist sich der bekannte Kinderarzt E.O. Komarovsky sicher, dass es keinen Grund gibt, eine Zeitspanne nach der Röntgenaufnahme auszudrücken oder zu warten. Nur eine Frau ist den schädlichen Auswirkungen der Strahlung ausgesetzt.

Magnetresonanztomographie

Die Magnetresonanztomographie ist viel informativer als die Radiographie. Es ist eine Methode, um Bilder von inneren Organen unter Verwendung von Kernspinresonanz zu erhalten. Die vom Gerät ausgesendeten elektromagnetischen Wellen sind absolut harmlos. Daher kann ein MRT-Scan ohne Angst um die Gesundheit des Babys durchgeführt werden..

Die MRT ist eine der informativsten Studien bei Erkrankungen der Wirbelsäule

Darüber hinaus wird diese Diagnosemethode als die zuverlässigste angesehen, da das Bild in drei Ebenen angezeigt wird.

Lesen Sie mehr über MRT für stillende Mütter im Artikel - MRT für das Stillen: Ist es akzeptabel?.

In einigen Fällen ist es für eine MRT erforderlich, ein Kontrastmittel subkutan zu injizieren, das in die Muttermilch eindringt. Da die Wirkung dieser Substanz auf die Gesundheit des Babys nicht untersucht wurde, empfehlen Experten, am nächsten Tag nach der Studie Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen und auf das Stillen zu verzichten..

Osteochondrose der Wirbelsäule bei einer stillenden Mutter: Symptome und Behandlung

Osteochondrose ist eine Krankheit, bei der die Bandscheiben betroffen sind und durch die komprimierte Wirbelsäule komprimiert werden, was anschließend zu einer Funktionsstörung führt. Reduzierte Beweglichkeit der Wirbel und Bandscheibenflexibilität.

Die Osteochondrose der Wirbelsäule gilt als Hauptursache für Rückenschmerzen

Sie können Osteochondrose an folgenden Symptomen erkennen:

  • schmerzende Rücken- oder Nackenschmerzen,
  • mögliche Schmerzen in Brust, Arm und Schulter, Gesäß, Bein,
  • Muskel-Taubheitsgefühl, Überlastungsgefühl,
  • Kopfschmerzen, Tinnitus, dunkle Flecken in den Augen, starker Schwindel, Übelkeit und sogar Erbrechen, wenn die Blutgefäße komprimiert sind.

Zervikale Osteochondrose

Die zervikale Osteochondrose betrifft die Halswirbelsäule.

Besonderheiten der zervikalen Osteochondrose:

  • starke langfristige Kopfschmerzen,
  • ein Gefühl der Enge im Schädel,
  • Schwäche in den Beinen,
  • Taubheitsgefühl in den Schultern,
  • Verschlechterung des Seh- und Hörvermögens,
  • mangelnde Koordination der Bewegungen,
  • Schwierigkeiten, den Kopf zu drehen.

Osteochondrose wird nur von einem Arzt diagnostiziert und behandelt. Ein qualifizierter Spezialist kann auf der Grundlage der Untersuchungsergebnisse und je nach Schwere der Erkrankung Folgendes verschreiben:

  • Massotherapie,
  • Physiotherapie wie Schwimmen,
  • Physiotherapieübungen,
  • medikamentöse Behandlung. Dies können Schmerzmittel und wärmende Medikamente sein, die während der Stillzeit zugelassen werden. Es ist jedoch auch eine mit dem Stillen unvereinbare Behandlungsoption möglich.,
  • chirurgischer Eingriff - bei schwerwiegenden Komplikationen.

Anzeichen und Behandlung von Bandscheibenvorfall

Ein Leistenbruch in der Wirbelsäule ist eine der schwerwiegendsten Erkrankungen des Bewegungsapparates. Es kommt zu einer Zerstörung der Bandscheibe, deren Austritt außerhalb des Wirbelkanals erfolgt. Die Bandscheibe verbindet die Wirbel und sorgt für die motorische Funktion der Wirbelsäule. Ein Leistenbruch trägt zu starken Schmerzen bei und beeinträchtigt ein erfülltes Leben. Symptome einer Hernie in der Wirbelsäule:

  • scharfer Schmerz bei der geringsten Bewegung,
  • starke Schmerzen an der Stelle der Hernienbildung beim Drücken,
  • Vorstehen der Bandscheiben so stark, dass es bei der Sichtprüfung auffällt,
  • Starke Bauchschmerzen, wenn ein Leistenbruch die Lendengegend betrifft,
  • Herzschmerzen, Bruststeifheit, Atemnot mit einem Leistenbruch in der Brustwirbelsäule,
  • Blutdruckspitzen, starke Kopfschmerzen und Nackenschmerzen mit einem Leistenbruch in der Halswirbelsäule.

Oft ist eine der Ursachen für Rückenschmerzen ein Bandscheibenvorfall

Die Behandlungstaktiken werden vom Arzt entwickelt. Möglichkeiten:

  • medikamentöse Behandlung. In besonders schweren Fällen raten Ärzte, das Stillen abzubrechen, da eine vollständige Behandlung damit nicht möglich ist,
  • Tragen eines postpartalen Korsetts, das im Anfangsstadium der Krankheit empfohlen werden kann, um Schmerzen zu lindern,
  • Wirbelsäulentraktion - Dehnen des Rückens mit mechanischen Geräten,
  • Hernienchirurgie.

Video: Rückenschmerzen nach der Geburt

Unabhängig von der Ursache von Rückenschmerzen bei einer stillenden Mutter sollten Sie keine eigenen Argumente aufbauen und sich selbst eine Behandlung verschreiben. Um ernsthafte gesundheitliche Probleme zu vermeiden, sollte eine Frau unbedingt einen Arzt aufsuchen. Selbstmedikation während der Stillzeit kann sowohl für Mutter als auch für Baby gefährlich sein..

Welche Salbe kann bei Rückenschmerzen während des Stillens verwendet werden?

Hexenschuss (Rückenschmerzen) und andere Arten von Rückenbeschwerden sind ein häufiges Symptom, das nach einer Verletzung mit Erkrankungen der Wirbelsäule, der Nerven oder der inneren Organe auftritt. Dieses Phänomen tritt bei Menschen verschiedener Kategorien auf, einschließlich Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit..

Welche Salben können verwendet werden

Wenn Ihr unterer Rücken während des Stillens eingeklemmt wird, können Sie in der Apotheke Medikamente wie FinIce, Nurofen (Gel) oder Menovazin kaufen. Medikamente werden als Erste Hilfe bei anhaltenden Beschwerden eingesetzt.

Während der Stillzeit ist Vorsicht geboten, wenn Ibuprofen-Gel verwendet wird. Es ist zulässig, einen Mindestbetrag zu verwenden, der geringer ist als in den Anweisungen für andere Personengruppen angegeben. Eine Alternative zu einem Schmerzmittel sind Salben mit natürlicher Zusammensetzung: Artrolife, Malavit.

Schmerzlinderung während des Stillens kann mit Traumeel C, Chondroxid, Biopin durchgeführt werden. Einige Ärzte lassen für kurze Zeit Pfefferpflaster auf den Bereich entlang der Wirbelsäule kleben. Wenn Beschwerden wie Schmerzen oder Brennen auftreten, entfernen Sie am besten die Klebeplatte, da Sie sich die Haut verbrennen können.

Vor dem Auftragen von Medikamenten in Form einer Salbe oder eines Gels wird empfohlen, auf eine allergische Reaktion zu testen, indem Sie eine kleine Menge des Medikaments auf das Handgelenk oder den Ellbogen auftragen. Wenn Hautausschlag, Juckreiz und Brennen nicht innerhalb weniger Stunden auftreten, ist das Arzneimittel gut verträglich und kann zur Behandlung verwendet werden.

Der Kuznetsov-Applikator oder die Amplipulstherapie verstärkt die Wirkung lokaler Heilmittel - ein physiotherapeutisches Verfahren, das in einem Krankenhaus oder einer speziellen medizinischen Einrichtung durchgeführt wird.

Es wird empfohlen, während des Stillens nach dem Vorwärmen zwischen den Handflächen eine Salbe gegen Rückenschmerzen aufzutragen. Tragen Sie das Produkt entlang der Wirbelsäule über die Lendenwirbelsäule auf und reiben Sie es leicht in die Haut ein. Salben geben Zeit zum Absorbieren.

Mittel in Form von Tabletten

Wenn die schmerzlindernde Salbe nicht zur Linderung von Rückenschmerzen beiträgt, können Sie das Medikament in Pillenform einnehmen. Viele Medikamente aus dieser Gruppe dürfen stillen.

  • Ketorolac und seine Derivate. Das Medikament darf nicht in den ersten 3-4 Wochen nach der Entbindung eingenommen werden. In Zukunft ist jedoch die Einnahme einer einzelnen Pille akzeptabel.
  • Ibuprofen und Derivate. Hilft bei der Linderung des Schmerzsyndroms jeglicher Ätiologie, einschließlich solcher, die durch Erkrankungen des Bewegungsapparates verursacht werden.
  • Paracetamol. Eines der sichersten Mittel, das eine Mutter bei Hepatitis B einnehmen kann.
  • Diclofenac. Ein Medikament, das erst nach dem Studium der Kontraindikationen eingenommen werden muss.
  • Drotaverin. Verschrieben, um spastische Rückenschmerzen zu beseitigen.

Es gibt Medikamente in Form von Pillen, die für eine stillende Frau kontraindiziert sind:

  • Aspirin. Der Wirkstoff stört die Funktion der Leber des Kindes und anderer lebenswichtiger Organe.
  • Citramon. Hilft, die normale Funktion der Leber zu verändern, das Nervensystem zu erregen und den Nachtschlaf zu stören.
  • Analgin. Unter der Wirkung des Arzneimittels wird die Funktion der Hämatopoese unterdrückt, die Nieren werden gestört und das Volumen der Muttermilchproduktion wird verringert.
  • Kodein. Ein Kind, das Milch mit Verunreinigungen der Substanz erhält, wird lethargisch, schläfrig, apathisch.
  • Nimesulid. Es liegen keine Daten zur Möglichkeit des Eindringens in die Muttermilch und zum Ausmaß der negativen Auswirkungen auf das Kind vor..

Kombinierte Analgetika werden nicht empfohlen. Wenn mehrere Wirkstoffe kombiniert werden, steigt das Risiko einer allergischen Reaktion.

Andere Möglichkeiten, um Beschwerden zu lindern

Wenn der Rücken einer stillenden Mutter zum Beispiel mit einem Hexenschuss infolge eines eingeklemmten Nervs schmerzt, können Sie auf Medikamente verzichten.

Stillbehandlungen:

  • Massage. Ein guter Effekt ist das übliche Kneten und Reiben der schmerzenden Stelle. Nicht missbrauchen: Jede Bewegung sollte weich, geschmeidig und ohne Ruck sein. Eine Massage wird empfohlen, bis eine leichte Rötung auf der Haut auftritt..
  • Physische Aktivität. Bewegungstherapie kann helfen, die durch Muskelkrämpfe verursachten Beschwerden zu lindern. Sie können seitliche, vorwärts und rückwärts gerichtete, kreisende Bewegungen des Körpers ausführen.
  • Anwenden einer kalten Kompresse. Die Methode ist wirksam bei Rückenschmerzen. Nehmen Sie alle Gegenstände aus dem Kühlschrank und wickeln Sie sie in ein Tuch, um Erfrierungen auszuschließen. Sie können auch ein Heizkissen verwenden, in das bei Raumtemperatur Wasser gegossen wird.
  • Kalte und heiße Dusche. Abwechselnd mit heißem und kaltem Wasser übergossen (kaltes Wasser darf nicht eingeschaltet werden). Es fördert die Vasodilatation und Schmerzlinderung..
  • Atemübungen. Die Methode ist für den gesamten Körper wirksam. Die Arbeit der inneren Organe und Systeme kehrt zu normalen, psychischen Störungen zurück.
  • Meditation. Nehmen Sie eine entspannende Position ein, schließen Sie die Augen und konzentrieren Sie sich auf Gedanken und Gefühle, die nicht mit Schmerzen zusammenhängen..

Sie können Hexenschuss während des Stillens zu Hause mit Volksheilmitteln behandeln, die leicht mit Ihren eigenen Händen zu tun sind:

  • aus einem Kohlblatt: Es wird ein wenig abgeschlagen (Sie können ein Nudelholz verwenden), um Saft zu erhalten, der 15 bis 20 Minuten lang unter einer Kompresse auf eine wunde Stelle aufgetragen wird.
  • aus Zitronenpulpe, die eine analgetische Wirkung hat: Zitrone mit einem Schnitt auf die Haut auftragen, 30-40 Minuten einwirken lassen;
  • aus Rote-Bete-Saft: Ein Wattepad oder ein Mulltupfer wird angefeuchtet und 30-40 Minuten lang unter einer Kompresse auf die Haut aufgetragen.

Zum Einatmen wird eine Essiglösung verwendet, die im Verhältnis 1: 1 mit Wasser hergestellt wird (das Mittel wirkt beruhigend und entspannend auf den Körper)..

Vorbeugende Empfehlungen

Um das Schmerzrisiko zu verringern, müssen die folgenden Regeln befolgt werden:

  • beim Sitzen und Gehen die richtige Haltung beibehalten;
  • Missbrauche keine körperliche Aktivität;
  • Unterkühlung des Rückens ausschließen;
  • richtige Ernährung beachten;
  • sei nicht nervös.

Sie müssen die Gewichte richtig heben: nicht durch Kippen des Körpers, sondern durch Hocken und anschließendes Aufnehmen des gewünschten Objekts in Ihren Händen. Dies vermeidet eine Überlastung des Rückens und das Auftreten von Schmerzen, insbesondere wenn das systematische Anheben schwerer Gegenstände professionelle Tätigkeit erfordert.

Wenn Ihr Rücken während des Stillens schmerzt, können Sie Schmerzmittel verschmieren und Pillen nur nach Rücksprache mit einem Arzt einnehmen. Viele mit Beschwerden verbundene Krankheiten können nicht allein behandelt werden. Andernfalls können Sie die Gesundheit einer stillenden Frau und eines stillenden Babys beeinträchtigen..

Rückenschmerzen während der Stillzeit: Ursachen, Diagnose, Behandlung

Mutterschaft ist eine Freude im Leben einer Frau, und alle damit verbundenen Körperzustände sind natürlich und sollten leicht toleriert werden, wenn nicht eines: Die Bedingungen des modernen Lebens - hohe Raten, hohe Belastungen, Inaktivität - all dies führt zu Störungen in der Arbeit des Körpers einer Frau. und selbst die angenehmsten Momente des Lebens werden nicht so schmerzlos.

Behandeln oder nicht behandeln ist eine Frage

Die Hauptursache für Rückenschmerzen während des Stillens sind degenerativ-dystrophische Veränderungen in der Wirbelsäule, die vor der Schwangerschaft auftraten und sich im Verlauf verschlechterten.

Die am wenigsten geschützten Teile der Wirbelsäule sind die Halswirbelsäule und die Lendenwirbelsäule (die Brustregion ist in Form von Rippen "gestärkt"). Im unteren Rücken und Nacken ist der Patient am häufigsten einem Schmerzrisiko ausgesetzt.

Stillende Mütter hatten mehrere Monate lang Rückenstress, auf den der Körper nicht ausreichend vorbereitet war.

Zu diesen Belastungen kommen erzwungene Körperhaltungen beim Füttern hinzu, die häufig falsch sind und gegen das Regime verstoßen. Frauen schlafen nicht lange genug und mit hoher Qualität und unangenehmen Körperhaltungen während des Schlafes usw..

Die Hauptfrage ist, wie Sie Ihren Rücken während des Stillens behandeln sollen. Die Antwort hängt davon ab, welche Diagnose für den Patienten gestellt wird - Witze mit der Wirbelsäule können bis zum Verlust der Beweglichkeit der Gliedmaßen in der Zukunft schlecht enden. Daher ist eine zeitnahe und genaue Diagnose der Schlüssel zu Gesundheit und erfolgreicher Behandlung.

Diagnose von Erkrankungen der Wirbelsäule

Die Diagnose von Wirbelsäulenerkrankungen besteht aus mehreren Phasen:

  • Klinisches Bild: Der Arzt stellt auf der Grundlage eines Gesprächs mit dem Patienten und einer Untersuchung eine vorläufige Diagnose, die anschließend bestätigt oder widerlegt werden kann.
  • Radiographie. Mit dieser Methode identifiziert der Arzt eine mögliche Pathologie im Knochengewebe der Wirbelsäule: Frakturen, falsche Platzierung der Bandscheiben usw..
  • Magnetresonanztomographie. Eine der sichersten Forschungsmethoden, da die MRT keine Strahlendiagnose ist. Gleichzeitig vermitteln die Ergebnisse der Studie nicht nur eine Vorstellung von Knochengewebe, sondern auch von Weichteilen: Knorpel, Tumoren, Hernien - all dies ist im MRT zu sehen.
  • Die Computertomographie ist eine Methode, die der Radiographie ähnlich ist, jedoch die Pathologien der Knochenstruktur eines bestimmten Wirbels genauer identifiziert.
  • Ultraschall. Absolut keine riskante Methode, die häufig zur Untersuchung von Blutgefäßen bei der Identifizierung von Pathologien in der Halswirbelsäule verwendet wird.
  • Die Elektromyographie ermöglicht die Beurteilung des Zustands der motorischen Nerven und ist die einzige in der Liste aufgeführte invasive Methode.

Der Patient hat also während der Stillzeit Rückenschmerzen, eine Diagnose ist erforderlich. Viele sind besorgt über die Sicherheit von Forschungsmethoden.

Bestrahlungsmethoden (Röntgen und CT) sind am gefährlichsten, und Ärzte ziehen es vor, sie bei der Diagnose und Behandlung von Rückenschmerzen während des Stillens abzulehnen, wenn dies nicht erforderlich ist, dh wenn das Risiko für das Kind den Nutzen für die Mutter übersteigt.

Die MRT während der Stillzeit hat keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit der Mutter oder des Kindes.

In jedem Fall trifft der behandelnde Arzt die Entscheidung für eine bestimmte Diagnosemethode unter Berücksichtigung der Sicherheit und Gesundheit des Patienten. Manchmal sind Rückenschmerzen ein größerer Grund zur Besorgnis als die Mindeststrahlendosis.

Wenn Sie noch behandeln...

Rückenschmerzen können gelindert werden, aber das Stillen ist begrenzt.

Möglichkeiten, Rückenschmerzen loszuwerden:

  • Physiotherapie
  • Massage
  • Schmerzmittel.
  • Traditionelle Medizin: Reiben, Kräuterbäder usw..

Bewegungstherapie ist immer gut, besonders wenn es um sanfte Übungen geht, die hauptsächlich dazu dienen, die Muskeln in dem Bereich zu entspannen, in dem Schmerzen auftreten.

Und genau diese Art der Behandlung kann während des Stillens angewendet werden, während eine gesunde Maßnahme eingehalten wird - ohne übermäßige Sorgfalt..

Stillen ist keine Kontraindikation für eine Rückenmassage, aber Schmerzen unbekannter Ätiologie sind: Es besteht die Gefahr, dass sich der Zustand der Patientin erheblich verschlechtert. Die Massage sollte nur auf Empfehlung eines Arztes als Methode zur Schmerzlinderung oder Behandlung angewendet werden..

Die analgetische Wirkung wird hauptsächlich durch Arzneimittel zweier Gruppen erzielt - nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel (NSAIDs) und krampflösende Mittel.

NSAIDs in jeglicher Form der Freisetzung sollten während der Stillzeit und nur nach Rücksprache mit einem Arzt mit Vorsicht angewendet werden.

Antispasmodika sind bei der Behandlung von Rückenschmerzen unwirksam, und ihre Anwendung ist auch streng nach ärztlicher Vorschrift möglich.

Volksheilmittel in ihrem Arsenal haben Reiben mit verschiedenen wärmenden Substanzen - zum Beispiel alkoholhaltigen oder Kräutertees, die Reflexreizungen verursachen.

Wenn Ihr Arzt dies für sicher hält, können Sie Ihren Rücken während des Stillens mit Alkohol einreiben..

Kräutertees können beim Baby Allergien auslösen, sie können auch unangenehm riechen und das Baby vor dem Füttern angewidert fühlen lassen..

Es ist sehr wichtig, eine Erwärmung des schmerzenden Bereichs zu vermeiden: Es sollten keine Heizkissen oder heißen Bäder vorhanden sein, bis eine genaue Diagnose gestellt wird. Schmerzen im unteren Rückenbereich können nicht nur neurologischer Natur sein.

Sie können durch entzündliche Prozesse in den Nieren und im Becken verursacht werden. Hohe Temperaturen erhöhen die Entzündung, daher sollte jede Provokation des Prozesses vermieden werden, bevor eine Differentialdiagnose durchgeführt wird.

Bei Schmerzen in der Wirbelsäule muss man breiter schauen und alle Merkmale des Körpers berücksichtigen, die derzeit für die Diagnose relevant sind. Und das kann nur ein Spezialist voll und ganz.

Wenn Sie weitere Informationen von Alexandra Bonina erhalten möchten, lesen Sie die Materialien unter den folgenden Links..

Zusätzliche nützliche Informationen:

Weitere nützliche Materialien finden Sie in meinen sozialen Netzwerken:

Verweigerung der Verantwortung

Die Informationen in den Artikeln dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sollten nicht zur Selbstdiagnose von Gesundheitsproblemen oder zu therapeutischen Zwecken verwendet werden. Dieser Artikel ersetzt nicht den medizinischen Rat eines Arztes (Neurologe, Therapeut). Bitte wenden Sie sich zuerst an Ihren Arzt, um die genaue Ursache Ihres Gesundheitsproblems zu erfahren.

Ich bin Ihnen sehr dankbar, wenn Sie auf eine der Schaltflächen klicken
und teile dieses Material mit deinen Freunden :)

Rückenschmerzen

HTML Quelltext:
BB-Code für Foren:

Wie wird es aussehen??
Land der Mütter → Rückenschmerzen
Ich bin für Rat um Sie.
Nach der Geburt werde ich von schrecklichen Schmerzen in der Lendengegend gequält. Das sind keine Nieren. Ich ging ins Krankenhaus. Ernennter Amplipuls (Aufwärmen) und fertig. Nach ihm ist es für mich natürlich 6 Stunden einfacher. Sie sagen, dass mit GW nichts möglich ist. Ich lebe nicht, um den Abend zu sehen. Ich kann nicht sitzen Ich kann den Kleinen nicht baden. Manchmal tut es so weh, dass ich nicht einmal einen Schritt machen kann. Es ist gut, wenn zu Hause jemand auf das Kind zukommt. Lesen Sie vollständig
+14 Registrieren Sie sich und erhalten Sie die Möglichkeit, Materialien zu bewerten, in Kommentaren zu kommunizieren und vieles mehr! ') "> Registrieren Sie sich und erhalten Sie die Möglichkeit, Materialien zu bewerten, in Kommentaren zu kommunizieren und vieles mehr!')"> Ulia050117.04.201215336 Kommentare
Alle Rezepte
Rezepte von Povarenok.ruAlle Rezepte
Indischer Reis und all seine Geheimnisse.
Wussten Sie, dass gewöhnlicher Reis wahr werden kann?.
Mehr Details "
Eis mit zwei Zutaten.
Dies ist das EINFACHSTE EISREZEPT, das Sie erhalten.
Mehr Details "
Milchwurst
Ein solches Rezept habe ich auf der Website nicht gefunden. Was kann ich sagen.
Mehr Details "
Krucheniki in weißer Soße.
Leckeres Gericht der ukrainischen Küche - zartes weiches Fleisch.
Mehr Details "

Bemerkungen

.und du wurdest nicht getestet?

armes Ding (können Sie zu einem Orthopäden gehen? Ich habe in einem Programm gesehen, dass sie wirklich helfen, vielleicht gab es eine Art Verschiebung oder etwas anderes. Und Sie haben keine Tests gemacht?

Ich habe eine Kommode mit einer Windel zum Anziehen und Umziehen gekauft, ich beuge mich nicht vor - du kannst leben

Mein Rücken tut auch nach der zweiten Geburt weh, genau wie du. Selbst im Liegen konnte sie nicht füttern. Die Neurologin sagte, wenn ich schwanger würde, könnte sie behandeln, und jetzt ist nichts mehr möglich als Akupunktur (aber das Krankenhaus befindet sich in der Nachbarschaft), gab eine Überweisung für eine Tomographie und befahl, eine Stunde am Tag in einem Korsett zu laufen. Die Tomographie zeigte einen Leistenbruch im Brustbereich und eine Arthrose in der Lendenwirbelsäule. Der Arzt sah sich die Bilder an und sagte, entweder Futter werfen oder aushalten, bis Sie mit dem Füttern fertig sind. Ich habe versehentlich Gymnastik gefunden, die Januszek Ihnen empfohlen hat. Nach der zweiten Stunde fühlte ich mich wie ein Mensch. Versuchen Sie es vielleicht und es wird Ihnen helfen.

Die Hauptgründe, warum Rückenschmerzen während des Stillens auftraten

Ein so unangenehmes Phänomen wie Rückenschmerzen während des Stillens wird im Laufe der Zeit fast jeder Frau bekannt. In den meisten Fällen sind dies die ersten Anzeichen einer Osteochondrose der Wirbelsäule, aber manchmal können solche scheinbar unbedeutenden Symptome schwerwiegende Krankheiten verbergen. Es ist wichtig, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen und den Grund herauszufinden. Und natürlich sollte jede Frau wissen, was bei einem akuten Schmerzanfall zu tun ist..

Schmerzursachen

Die Ursachen für Rückenschmerzen während des Stillens können variieren. Ihre Art, Intensität, Häufigkeit und einige andere Zeichen sind wichtig. Nur ein Spezialist kann endlich die wahre Schmerzursache feststellen, und Sie sollten nicht zögern, sich an ihn zu wenden, wenn Sie ständig etwas stört.

Osteochondrose

Jeder moderne Mensch hat Manifestationen einer spinalen Osteochondrose. Ein leichtes Knirschen im Nacken beim Drehen ist eines der Symptome. Osteochondrose - degenerativ-atrophische Veränderungen der Wirbelsäule und ihrer Strukturen (Bandscheiben usw.). Das Fortschreiten der Krankheit führt zu ständigen Rückenschmerzen, Ischias, Hernien und deren Protrusion, zur Entwicklung von Osteophyten, Skoliose usw..

Die Entwicklung der Krankheit wird durch einen modernen sitzenden Lebensstil, Essen auf der Flucht oder in Fastfood und viele andere Gründe verursacht. Und oft treten die ersten Anzeichen einer Osteochondrose bei einer Frau genau während der Stillzeit mit Rückenschmerzen auf. Dies hat mehrere Gründe:

  • Erhöhte Belastung der Lendenwirbelsäule während der Schwangerschaft. Je mehr Kilogramm während der Tragzeit zugenommen haben, desto offensichtlicher sind die Manifestationen. Auch bei Mehrlingsschwangerschaften steigt die Belastung proportional an. Manchmal versuchen Frauen, Stützgurte zu tragen, aber sie sparen nicht immer, insbesondere wenn sich bereits ein Leistenbruch gebildet hat, der lange Zeit asymptomatisch sein kann.
  • Plattfüße bei einer Frau, die vor der Schwangerschaft war. Es kann sich auch während der Schwangerschaft aufgrund einer Zunahme des Körpergewichts und einer Änderung des Schwerpunkts bilden. In diesem Fall ist es funktionsfähig und vergeht allmählich nach der Geburt. Manchmal kann sich der Prozess über mehrere Jahre hinziehen..
  • Unbequeme Körperhaltungen beim Füttern des Babys sowie konstant erhöhte Belastungen des unteren Rückens beim Wickeln (wenn die Höhe zur Plattform falsch gewählt ist), beim Heben von Krümeln usw. Daher ist es sehr wichtig, Ihren Tagesablauf und Orte zum Entspannen, auch mit einem Kind, rational zu organisieren..
  • Ein sitzender Lebensstil, dem die meisten Frauen nach der Geburt gegenüberstehen, insbesondere in den Wintermonaten und beim ersten Mal nach der Geburt. Es ist wichtig, so schnell wie möglich zu Ihrem vorherigen Lebensstil zu wechseln, einschließlich Übungen, Aufwärmen, Yoga, Rückenübungen usw..

Es sollte berücksichtigt werden, dass, wenn eine Frau vor der Schwangerschaft Manifestationen von Osteochondrose hatte (und dies sind Hernien, akute Radikulitis-Schmerzen, nach Verletzungen usw.), es notwendig ist, ihr Wohlbefinden während der Schwangerschaft sorgfältig zu überwachen, um alle notwendigen vorbeugenden Maßnahmen zu ergreifen, um die Verschlechterung der Situation zu verhindern.

Das klinische Bild der Osteochondrose ist vielfältig, alles hängt vom Grad der Vernachlässigung des pathologischen Prozesses ab. Am häufigsten sind Schmerzen im unteren Rückenbereich lokalisiert, können aber auch im zervikalen und thorakalen Bereich auftreten. Es tritt plötzlich auf, mit plötzlichen Bewegungen, Drehungen.

Im stationären Zustand werden die Schmerzen ebenso reduziert wie bei der Fixierung (z. B. mit einem elastischen Gürtel). Aber es ist schwierig, lange Zeit in einer so erzwungenen Situation zu sein. Schmerzen können entlang des Oberschenkels entlang des Ischiasnervs ausstrahlen und sogar auf die Ferse übertragen werden. Manchmal treten in bestimmten Bereichen Taubheitsgefühl und sensorischer Verlust auf.

Es kann zu einer Kompression des Ischiasnervs kommen. In diesem Fall beginnt der Schmerz in der Lendengegend und "schießt" scharf in den Oberschenkel.

Andere Gründe

Rückenschmerzen können auch aufgrund anderer Krankheiten auftreten. Einige von ihnen entwickeln sich vor dem Hintergrund von Überlastung, psycho-emotionaler Überlastung und Immunschwäche, andere aufgrund der Nichteinhaltung aller Empfehlungen von Ärzten.

Nierenkolik, Pyelonephritis

Nach der Geburt verschlimmern sich häufig verschiedene chronische Krankheiten, insbesondere die infektiöse Pathologie des Harnsystems. Das klinische Bild und die Schmerzen sind möglicherweise nicht ganz klassisch..

Wenn eine Frau jemals Manifestationen von Pyelonephritis hatte, ist die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens der Pathologie während der Schwangerschaft und unmittelbar nach der Geburt sehr hoch. Es gibt Rückenschmerzen, hohe Temperaturen (manchmal bis zu 39 - 40 Grad), allgemeine Vergiftungssymptome (Schwäche, Lethargie, Schläfrigkeit, Apathie). Auch bei Urintests offensichtliche Veränderungen entzündlicher Natur.

Manchmal werden allgemeines Wohlbefinden und Schmerzen im unteren Rückenbereich so wenig zum Ausdruck gebracht, dass Frauen möglicherweise wenig darauf achten. Daher werden alle Risikogruppen am Vorabend der Entlassung aus dem Krankenhaus und nach einer Weile einer eingehenden Prüfung unterzogen.

Rückenschmerzen sind auch auf der Ebene der Nieren lokalisiert, sie sind so stark, dass eine Frau weder sitzen noch stehen kann. Unmittelbar nach krampflösenden und analgetischen Mitteln hören alle Symptome auf..

Myositis

Rückenschmerzen treten im Bereich der Lokalisation des entzündeten Muskels auf. Jede Bewegung, die diesen Bereich berührt, ist unangenehm. Am häufigsten tritt dieser Zustand im Nacken und an den Schultern oder im unteren Rückenbereich auf. Der Allgemeinzustand leidet nicht. Der Schmerz verschwindet nach dem Aufwärmen und der Verwendung von entzündungshemmenden Medikamenten.

Myositis kann bei einer Mutter mit unbequemen Ernährungspositionen auftreten. Besonders wenn eine Frau in solchen Positionen einschläft. Daher ist es wichtig, Ruheplätze richtig und bequem zu organisieren, um keine Schmerzen zu verursachen..

Pathologie der inneren Organe

Oft können sich verschiedene Erkrankungen der inneren Organe als Überempfindlichkeit an den Projektionsstellen manifestieren. Bei einer starren Ernährung kann es bei einer stillenden Mutter zu einem Anfall von Cholezystitis oder Pankreatitis kommen. In diesem Fall wird der Schmerz im rechten oder linken Hypochondrium lokalisiert, auf dieser Ebene im Rücken wird häufig seine "umgebende" Natur beschrieben.

Bei Problemen mit der Speiseröhre, dem Magen oder dem Zwölffingerdarm treten unangenehme Empfindungen unterschiedlicher Intensität in der Brust- und frühen Lendenwirbelsäule auf.

Erkrankungen der Beckenorgane

Schmerzen im Kreuzbein oder in der Lendengegend können auch auf Endometritis, Entzündung der Gliedmaßen usw. hinweisen. Dies kann entweder eine oder zwei Wochen nach der Geburt oder einige Monate später geschehen..

Vor dem Hintergrund ziehender Schmerzen tritt in der Regel eine pathologische Entladung auf - mit unangenehmem Geruch, brauner, trüber oder grünlicher Tönung.

Wenn eine Frau vor der Schwangerschaft und nach der Geburt Uterusmyome hatte, kann es auch zu einer Unterernährung des Knotens mit einem Krankheitsbild kommen, das einem entzündlichen Prozess ähnelt..

Onkologische Pathologie

Manchmal können Rückenschmerzen auf eine sich entwickelnde onkologische Pathologie hinweisen. Das Ziehen von Beschwerden in den Knochen und in den Muskeln in der Nähe kann auf Myelom, Metastasen anderer Tumoren und verschiedene Formen von Leukämie hinweisen.

Sehen Sie sich das Video über Rückenschmerzen nach der Geburt an:

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Sie sollten nicht erwarten, dass alle Symptome von selbst verschwinden. Selbst eine leicht störende Osteochondrose kann sich letztendlich als Vorsprung eines Leistenbruchs herausstellen, der häufig bereits eine chirurgische Behandlung erfordert.

Nur ein qualifizierter Spezialist kann nach Untersuchung und Klärung der Krankheit Ratschläge zur Verhinderung des Fortschreitens der Krankheit geben. Er wird auch die effektivste und sicherste Behandlung für Rückenschmerzen während des Stillens für Mutter und Kind verschreiben..

Aber Frauen überwachen zuallererst die Gesundheit und das Wohlbefinden des Babys und lassen alles so lange, bis "es bereits unmöglich ist, es zu ertragen". In folgenden Situationen sollten Sie einen Arztbesuch nicht verschieben:

  • Mit anhaltenden Rückenschmerzen, die nur für eine Weile durch Einnahme von Analgetika gestoppt werden. Oft muss eine erzwungene Position einnehmen.
  • Wenn paroxysmale, unerträgliche Schmerzen auftreten, wenn es unmöglich ist, überhaupt aus dem Bett zu kommen.
  • Wenn die Körpertemperatur am Ellenbogen gemessen über 37,5 Grad steigt. Und auch in dem Fall, in dem ein längerer subfebriler Zustand anhält.
  • Wenn der Schmerz im Bein „schießt“, sind Gürtelrose oder andere atypische.
  • In dem Fall, wenn die pathologische Entladung aus dem Genitaltrakt parallel erfolgt.
  • Wenn Schmerzen von Verdauungsstörungen begleitet werden - ein bitterer Geschmack im Mund, Blähungen, Aufstoßen, lockerer Stuhl, Übelkeit, Erbrechen usw..

Welche Prüfung ist wünschenswert zu unterziehen

Wenn Sie eine Krankheit vermuten, können Sie sich direkt an einen Spezialisten wenden. Wenn jedoch keine Annahmen vorliegen, sollten Sie sich an einen Therapeuten oder einen Bezirks- / Hausarzt wenden, der Sie gegebenenfalls zur weiteren Untersuchung schickt. Wenn Rückenschmerzen auftreten, sind meistens die folgenden Tests in der Liste enthalten:

  • Allgemeine Analyse von Blut und Urin, biochemischer Bluttest (falls erforderlich, erweitert).
  • Untersuchung durch einen Frauenarzt, Abstriche aus der Vagina und dem Gebärmutterhals. Ultraschalluntersuchung der Beckenorgane nach Indikationen.
  • Untersuchung durch einen Neurologen. CT oder MRT der entsprechenden Teile der Wirbelsäule bei Verdacht auf komplizierte Osteochondrose.
  • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane.
  • Fluorographie / Röntgenaufnahme des Brustkorbs.
  • Knochenmarkpunktion bei Verdacht auf Blutkrebs oder multiples Myelom.

Akutes Einsetzen von Rückenschmerzen: Was tun??

In 90% der Fälle, in denen Rückenschmerzen auftreten, muss entweder Osteochondrose unterschiedlicher Schwere oder Myositis behandelt werden. Im ersten Fall kann ein Angriff einige Sekunden bis zu einem Tag oder länger dauern. Bei Myositis stören die Schmerzen 2 bis 4 Stunden bis 1 bis 3 Tage. Wenn ein akuter Anfall auftritt, sollte Folgendes durchgeführt werden:

  1. Nehmen Sie eine bequeme Position ein. Oft ist es horizontal auf einer harten Oberfläche (orthopädische Matratze oder nur der Boden). Im stationären Zustand lassen Muskel- und Wirbelsäulenschmerzen nach oder verschwinden vollständig.
  2. Analgetika trinken. Es können krampflösende Medikamente sowie aus der Gruppe der NSAIDs sein oder etwas, das mit einer ähnlichen Wirkung zur Hand war.
  3. Wenn ein Schmerzanfall weiterhin besteht, sollten Sie einen Krankenwagen rufen oder mit Hilfe von Angehörigen ins Krankenhaus gehen. Wenn eine Bewegung unerträgliche Empfindungen hervorruft, ist es besser, auf die Krankenwagenbrigade zu warten.
  4. Wenn die Schmerzen nachlassen, können Sie die Ernennung eines Arztes je nach allgemeinem Wohlbefinden und begleitenden Symptomen etwas verzögern.
  5. Sie können versuchen, die Muskeln anstelle ihres Krampfes sanft zu dehnen, wenn dies nicht zu einer Verschlimmerung des Zustands führt..

Wenn sich der Gesundheitszustand nach Einnahme eines Anästhetikums nicht verbessert, kann dies auf eine fortgeschrittene Form der Krankheit oder eine andere, schwerwiegendere Pathologie hinweisen. In solchen Situationen ist es daher notwendig, so bald wie möglich einen Arzt aufzusuchen, auch wenn die Schmerzen nachgelassen haben und sich die Frau bereits an ihre Anwesenheit gewöhnt hat..

Vorbeugung von Rückenschmerzen

Wenn eine Frau während des Stillens regelmäßig Rückenschmerzen hat, wurde sie untersucht und der Grund dafür festgestellt, dass das Fortschreiten der Pathologie verhindert werden sollte.

Zunächst müssen Sie Ihren Lebensstil betrachten. Natürlich führen zusätzliche Pfunde, körperliche Inaktivität, übermäßige Ernährung, ständiger Stress - all dies früher oder später zu ernsthaften Komplikationen und Rückenschmerzen.

Physische Übungen

Sie müssen nicht lange Zeit ein Supersportler sein oder täglich Sport treiben, um Ihre Wirbelsäule gesund zu halten. Dafür reicht ein kleiner Satz von Übungen aus, die durchaus in Morgenübungen enthalten sein können. Eine der beliebtesten Techniken ist "Crocodile". Verschiedene Yoga-Asanas, Stretching usw. sind ebenfalls nützlich..

Jede Aktivität wird ebenfalls gefördert, aber eine erhöhte Belastung der Wirbelsäule sollte vermieden werden. Beispielsweise ist es besser, das nordische Gehen dem Joggen vorzuziehen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Sie durch die Stärkung Ihrer Rückenmuskulatur ein zusätzliches Skelett für die Wirbelsäule schaffen können. Und selbst bei destruktiven Veränderungen, die manchmal schwer zu verhindern sind, verhindert dieses "Skelett" die Kompression von Nervenenden, was Schmerzen hervorruft.

Körpermasse

Egal wie banal es klingen mag, zusätzliche Pfunde sind ein direkter Weg zu Rückenschmerzen. Tatsache ist, dass jedes zusätzliche Gramm Gewicht unter dem Einfluss der Schwerkraft eine um ein Vielfaches höhere Belastung und einen viel höheren Druck auf die Wirbel erzeugt. Infolgedessen tritt die Zerstörung von Knochen und Bandscheiben viel schneller auf, und Perioden der Verschlimmerung von Schmerzen treten häufiger auf.

Eine Position für Schlaf und Aktivität wählen

Wie bequem sich eine Frau im Schlaf fühlt, ist auch für die Vorbeugung von Krankheiten von großer Bedeutung. Hier sind die grundlegenden Richtlinien dafür:

  • Die bequemste Position sollte gewählt werden..
  • Wenn Sie auf dem Rücken schlafen, können Sie eine kleine Rolle und ein kleines Kissen unter Ihre Waden unter den unteren Rücken legen. Das Kissen sollte auch bequem sein..
  • Wenn Sie auf Ihrer Seite schlafen, ist es am besten, etwas zwischen Ihre Knie zu legen, um sich wohl zu fühlen. Das Kissen unter dem Kopf sollte den Raum zwischen Schulter und Nacken ausfüllen und nicht zu groß und weich oder hart sein.
  • Schlafen Sie besser unter einer großen, schweren Decke. Studien haben ergeben, dass Sie sich sicherer fühlen und Stress bekämpfen können.

Während Ihrer Aktivität sollten Sie Ihre Haltung überwachen: gerade, gestreckte Schultern, kein Bücken. Andernfalls treten wieder Rückenschmerzen auf.

Physiotherapie und Alternativmedizin

Mehrere physikalische Therapien werden sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Rückenschmerzen eingesetzt. Das wichtigste ist die Massage. Ziel ist es, unter starker Spannung stehende Muskeln zu entspannen, um die Wirbelsäule zu halten und Schmerzen nach Möglichkeit zu vermeiden. Manchmal ist dieser Krampf selbst bei einer visuellen Untersuchung oder Palpation deutlich sichtbar - "ein Symptom der Zügel". In diesem Fall wird eine verdickte und angespannte Muskelrille entlang der Wirbelsäule bestimmt.

Manuelle Therapiesitzungen sind ebenfalls hilfreich, dies erfordert jedoch die Suche nach einem guten Spezialisten. Diese Technik ist besonders nützlich während der Zeit der Verschlimmerung der Krankheit, wenn offensichtliche Verletzungen oder Verschiebungen der Bandscheiben vor dem Hintergrund von Rückenschmerzen vorliegen..

Medikamente

Es gibt mehrere Gruppen von Fonds, die Sie beachten müssen, wenn regelmäßig störende Rückenschmerzen oder dafür prädisponierende Faktoren auftreten. Natürlich können nicht alle Arten von Pillen von einer stillenden Mutter eingenommen werden, sondern einige Pillen und nur unter Notfallbedingungen. Essentielle Medikamente:

Alternative Behandlung

Diese Methoden haben auch ein Existenzrecht. Erstens sind sie eine der sichersten für Rückenschmerzen während der Stillzeit, und zweitens haben sie eine signifikante Wirkung.

Am häufigsten werden verschiedene Kompressen verwendet, deren Zweck es ist, krampfhafte Muskeln zu entspannen und eine entzündungshemmende Wirkung zu haben..

Rezept 1. Bereiten Sie eine heiße Lösung aus Kamille, Thymian und Johanniskraut vor. Wenden Sie eine Kompresse auf den schmerzenden Rückenbereich an.

Rezept 2. Sie können verschiedene Arten von Mischungen mit Senfpulver zubereiten, es ist jedoch einfacher, gewöhnliche Senfpflaster zu verwenden. Sie werden 15 - 20 Minuten entlang der Wirbelsäule aufgetragen. Ebenso können Sie verschiedene Wärmeaufkleber verwenden..

Rezept 3. Zum Mahlen können Sie Folgendes verwenden: Nehmen Sie 50 Tropfen einer alkoholischen Jodlösung und ein oder zwei rote Peperoni für 2 Standard-Baldriangläser. Mischen und zwei Tage ziehen lassen, dann auf die Rückenschmerzen auftragen und intensiv reiben. Kurs 5 - 7 Tage.

Rückenschmerzen sind meist ein Zeichen, das weit vom Anfangsstadium der Osteochondrose entfernt ist. Aber auch andere, gefährlichere und schwerwiegendere Krankheiten können sich auf diese Weise manifestieren. Wenn Sie Beschwerden und insbesondere zusätzliche Symptome haben, sollten Sie daher einen Arzt aufsuchen. Nur ein Arzt kann eine endgültige Diagnose stellen und die wirksamste Therapie verschreiben. Selbstbehandlung während der Stillzeit kann nicht nur der Mutter, sondern auch dem Baby schaden.

Schließlich können Kopfschmerzen von unterschiedlicher Intensität sein, und Sie können sie nicht auf unbestimmte Zeit ertragen.... Rückenschmerzen beim Stillen: Ursachen.

In diesem Fall treten Schmerzen im oberen Rücken und in der Brust sowie im Nacken auf. Sie nehmen mit Kopfdrehungen zu.

Darüber hinaus können 4 und höhere Brustgrößen mit ihrer Masse konstante Schmerzen im Rücken und in der Wirbelsäule verursachen, und im Laufe der Zeit beginnen sie zu schlaffen und das Aussehen zu beeinträchtigen.

Behandlung von Osteochondrose bei einer stillenden Mutter

Die Wirbelsäule einer Frau während der Stillzeit ist einer großen körperlichen Anstrengung ausgesetzt. Infolgedessen fängt die Mutter an, sich unwohl zu fühlen, begleitet von Schmerzen in einer der Wirbelgruppen. Es ist jedoch notwendig, die Osteochondrose während des Stillens unter Berücksichtigung der Auswirkungen der Therapie auf die Gesundheit des Babys zu behandeln..

Symptome

Der untere Teil der Wirbelsäule beginnt während der Schwangerschaft zu belasten. Sie tragen auch zur Geburt bei, bei der es zu einer Verlagerung der Wirbel sowie zu einem Versagen des Hormonspiegels kommen kann.

Beim Stillen verschlimmert sich die Krankheit nur, weil eine Frau jeden Tag ein wachsendes Kind im Arm tragen muss. Osteochondrose kann sich in jedem Teil der Wirbelsäule manifestieren, was mit den entsprechenden Symptomen einhergeht.

  • Halswirbelsäule: Schmerzen in Kopf, Nacken, Brust, Schultern; starker Schwindel; dunkle Flecken vor den Augen;
  • Brustbereich: Dolchschmerzen zwischen den Schulterblättern; "Gänsehaut" auf der Haut in Brust und Rücken; Brustosteochondrose gibt an die Brustdrüse;
  • Lendenwirbelsäule: Ziehende Schmerzen im unteren Rücken und im Kreuzbein; Hexenschuss im Gesäß, Beine (bis zur Ferse); "Schüttelfrost" und Taubheitsgefühl in den unteren Extremitäten.

Jede der Arten von Osteochondrose ist gefährlich, da der gegenwärtige Schmerz von einem Einklemmen der Nervenwurzeln spricht. Eine falsche Körperhaltung kann die Symptome so verschlimmern, dass die Mutter das Baby nicht mehr aufnehmen kann..

Eine Osteochondrose in der Brust macht das Füttern schmerzhaft, und einige Frauen, die nicht verstehen, warum die Brustdrüsen weh tun, hören auf, der Babybrust zu geben, was grundlegend falsch ist. In dieser Situation sollten Sie einen Arzt konsultieren, der die Ursache solcher Symptome diagnostiziert und eine geeignete Behandlung verschreibt..

Therapie

Sie können die Behandlung der Osteochondrose während der Stillzeit nicht unabhängig durchführen, insbesondere mit Medikamenten. Nur der Arzt wählt den Therapieverlauf - er bestimmt, in welchem ​​Stadium sich die Krankheit befindet und was sie verursacht hat.

Wie Osteochondrose während des Stillens zu behandeln

  • entzündungshemmende und schmerzlindernde Medikamente;
  • falls erforderlich - Chondroprotektoren;
  • Vitaminkomplexe;
  • therapeutische Massage und Sportunterricht;
  • Physiotherapie.