Das zweite Schwangerschaftstrimester nähert sich dem Ende. Es bleibt noch vier kurze Monate zu warten, bis das Baby erscheint. In der 21. Schwangerschaftswoche geht es der werdenden Mutter gut, doch einige machen sich Sorgen über die Angst vor einer Geburt. Das ist nicht zu befürchten. Es reicht aus, sich sorgfältig auf diese Zeit vorzubereiten, und das Kind wird gesund geboren, was der Mutter ein Minimum an Unannehmlichkeiten bei der Geburt und ein Maximum an Glück danach gibt.

Inhalt

  • Einführung
  • 21 Wochen schwanger: Wie es sich anfühlt
  • Äußere Veränderungen im Zeitraum von 21 Schwangerschaftswochen
  • 21 Wochen schwanger: Rühren Sie Ihr Baby
  • Probleme und Bedrohungen im Zeitraum von 21 Schwangerschaftswochen
  • Entlassung nach 21 Schwangerschaftswochen
  • Fetale Entwicklung in der 21. Schwangerschaftswoche
  • Forschung und Analyse in der 21. Schwangerschaftswoche
  • Ultraschall 21 Schwangerschaftswoche
  • 21 Wochen schwanger: Mamas Diät
  • Vitamin- und Mineralkomplexe
  • 21 Wochen schwanger: Empfehlungen des Frauenarztes
  • Körperliche Aktivität in der 21. Schwangerschaftswoche
  • Sex in der 21. Schwangerschaftswoche
  • Fazit

Einführung

Die geburtshilfliche Schwangerschaft von 21 Wochen beträgt fünf Monate und eine Woche. Zu diesem Zeitpunkt nimmt die Frau bereits vier Kilogramm zu und das Gewicht nimmt weiter zu..

Bis zum Ende der gesamten Schwangerschaftsperiode kann eine Frau sechs, maximal acht Kilogramm zunehmen. Wenn das Gewicht höher ist, wirkt sich dies sowohl auf das Kind als auch auf die werdende Mutter negativ aus. Aus diesem Grund sollten Sie die Indikatoren auf der Waage und das allgemeine Wohlbefinden überwachen, was zu diesem Zeitpunkt keine Bedenken hervorruft..

21 Wochen schwanger: Wie es sich anfühlt

Gefühle in der 21. Schwangerschaftswoche zeichnen sich vor allem durch die emotionale Stabilität der werdenden Mutter aus. Der hormonelle Sturm hat bereits nachgelassen und alle unangenehmen Symptome, die die Frau im ersten Trimester beunruhigten, wurden zurückgelassen.

Übelkeit und Toxikose in der 21. Schwangerschaftswoche gingen ebenfalls zurück. Jetzt ist das Leben der zukünftigen Mutter heller geworden und sie widmet sich und dem Baby immer mehr Zeit, um sich auf seine Geburt vorzubereiten. Trotzdem gibt es immer noch einige Symptome, die sich nicht optimal auf ihr Wohlbefinden auswirken. Sie sind jedoch alle tolerant und können gestoppt werden, indem die Empfehlungen des Arztes und die richtige Ernährung befolgt werden..

Symptome, die diesen Zeitraum begleiten

Manchmal kann eine Frau von Sodbrennen geplagt werden. Es entsteht durch den Druck der vergrößerten Gebärmutter auf den Magen. Der Uterus verdrängt ihn von seinem gewohnten Platz, weshalb Magensaft in die Speiseröhre geworfen wird. Es gibt ein brennendes Gefühl im Zwerchfell und Bitterkeit im Mund. Sie können Sodbrennen mit Hilfe einer speziellen Diät beseitigen, die von einem Spezialisten verschrieben wird..

Auch ein vergrößerter Uterus führt zu Verstopfung. Dieses Problem ist für werdende Mütter sehr relevant und verkompliziert ihr Leben erheblich. Wenn sie sich nicht mit Verstopfung befassen, können sie zur Entwicklung von Hämorrhoiden führen. Die richtige Ernährung und die Verwendung sicherer Abführmittel beseitigen das Problem ohne Gesundheitsschäden.

Die Masse beginnt kräftig zu wachsen, weil das Kind und die Gebärmutter wachsen. Außerdem steigt der Appetit der Frau und sie beginnt mehr zu essen. In der einundzwanzigsten Schwangerschaftswoche entwickelt sich der Fötus schnell, was eine große Menge an Nährstoffen und Vitaminen erfordert, die vom Körper der Mutter aufgenommen werden. Aus diesem Grund verspürt eine Frau den Wunsch, mehr zu essen. Um nicht zuzunehmen, sollten Sie Ihre Ernährung sorgfältig überlegen und die Verwendung kalorienreicher Lebensmittel vermeiden.

Trotz all dieser Beschwerden ist der Zustand einer schwangeren Frau stabil. Das Kind bewegt sich aktiv und erinnert seine Mutter an seine Anwesenheit und ein bevorstehendes Treffen. Während dieser Zeit raten Gynäkologen, dem Baby mehr Zeit zu widmen und seinen Vater daran zu beteiligen..

Äußere Veränderungen im Zeitraum von 21 Schwangerschaftswochen

Der Bauch in der 21. Schwangerschaftswoche nimmt signifikant zu. In diesem Moment können Sie bereits visuell beobachten, wie das Kind die Gebärmutter drückt und dreht. Sie können auch feststellen, in welcher Position sich die Krume befindet, und die Umrisse der Arme und Beine, mit denen sie die Gebärmutter abschiebt, deutlich erkennen.

Da der Bauch von Tag zu Tag größer wird, sollte Mama berücksichtigen, dass seine Zunahme zum Auftreten verschiedener Arten von Krankheiten führt, die in einem frühen Stadium besser verhindert werden..

Wenn der Bauch wächst, beginnt sich die Haut zu dehnen, was zum Auftreten von Dehnungsstreifen führt, die, wenn sie nicht rechtzeitig verhindert werden, ein Leben lang bestehen bleiben. Zur Prophylaxe von Schwangerschaftsstreifen sollten ab dem dritten Schwangerschaftsmonat spezielle Cremes und Gele verwendet werden, um das Auftreten von Schwangerschaftsstreifen zu verhindern..

Schwangere sollten bequeme Schuhe und Kleidung tragen. Die gesamte Garderobe der werdenden Mutter sollte frei sein, die Bewegungen nicht einschränken und den Magen nicht quetschen. Schuhe müssen auch bequem und stabil sein. Fersen sollten weggeworfen werden, da sie die Wirbelsäule und die Gliedmaßen stark belasten..

Ab dem dritten Monat der Schwangerschaft sollten Sie einen Verband tragen, der Ihren Bauch stützt und die Wirbelsäule entlastet.

21 Wochen schwanger: Rühren Sie Ihr Baby

In der einundzwanzigsten Schwangerschaftswoche beginnt sich das Baby aktiver als zuvor zu bewegen. Während in der Gebärmutter genügend Platz für ihn ist, kann er Salto fahren und verschiedene Bewegungen ausführen. Das Baby kann die Wände der Gebärmutter abstoßen, seine Nabelschnur berühren und seine Gliedmaßen bewegen. Er hat Zeit für Aktivität und Schlaf..

Diese Phasen stimmen oft nicht mit denen der Mutter überein. Zum Beispiel ist ein Kind oft im Dunkeln aktiv, wenn die Frau schläft. In diesem Fall können Sie mit dem Baby sprechen und es zum Schlafen auffordern, da es bereits die Stimme seiner Mutter hört und gut darauf reagiert..

Sie können auch herausfinden, wie sich das Baby in der 22. Schwangerschaftswoche verhält, welche Symptome und Empfindungen mit dieser Periode einhergehen und vieles mehr. In diesem Artikel finden Sie alle notwendigen Informationen..

Probleme und Bedrohungen im Zeitraum von 21 Schwangerschaftswochen

In dieser Phase gibt es Probleme und Bedrohungen, die verhindert werden können, wenn Sie sie im Voraus kennen und die Empfehlungen des Arztes befolgen.

Wachstum der Gebärmutter - für einen Zeitraum von einundzwanzig Schwangerschaftswochen ist das "Babyhaus" um einen Zentimeter über dem Nabel verschoben, und die Höhe des Uterusbodens beträgt 21 Zentimeter. Mit zunehmender Größe werden die Organe von ihren Plätzen entfernt, was zu Problemen mit dem Verdauungstrakt, häufigen Toilettenbesuchen, Atemnot und Sodbrennen führt. Nachdem das Baby geboren wurde, verschwinden alle diese Probleme von selbst..

Wenn der Arzt in die Geburtsklinik geht, misst er die Höhe des Uterusfundus und das Volumen des Abdomens. Dies wird ihm helfen, die Entwicklung und das Wachstum des Babys zu überwachen. Wenn die erhaltenen Indikatoren nicht der Norm entsprechen, kann in diesem Fall das Vorhandensein von Pathologien beim Fötus vermutet werden.

Schmerzhafte und unangenehme Empfindungen - der wachsende Uterus verursacht häufig Schmerzen und Beschwerden im Bauchbereich und an den Seiten. Ein ähnliches Problem tritt aufgrund der Dehnung der Uterusbänder auf. Im Normalzustand sind Schmerzen selten und nicht intensiv. Zusätzlich zu diesen Empfindungen kann bei Vorhandensein von Hämorrhoiden Algie in der Gebärmutter, im Hinterhaupt- und Schläfenbereich, in den unteren Extremitäten und im Anus auftreten.

Auch werdende Mütter können fühlen, wie sie am Unterbauch ziehen und dem Rücken Unbehagen bereiten. In diesem Fall ist es besser, einen Frauenarzt zu kontaktieren, um eine mögliche spontane Abtreibung zu verhindern..

Entlassung nach 21 Schwangerschaftswochen

Vaginaler Ausfluss - Der Ausfluss in der 21. Schwangerschaftswoche sollte normalerweise einen milchigen Farbton und einen leicht sauren Geruch haben. Sie können auch transparent mit einer einheitlichen Konsistenz sein. Wenn sie käsig werden, eine grünliche oder gelbliche Färbung annehmen, deutet dies auf das Auftreten einer Infektionskrankheit hin, die die Intervention eines Gynäkologen und die Ernennung therapeutischer Verfahren zur Beendigung der Infektion erfordert.

Ein alarmierendes Signal für eine Frau in Position blutet in der 21. Schwangerschaftswoche. Sie können ein Vorbote einer abnormalen Plazenta previa, einer Erosion des Gebärmutterhalses oder sogar einer Fehlgeburt sein. Nur ein Arzt kann die Diagnose klären, indem er eine vollständige Untersuchung des Patienten mit diesem Problem durchführt.

Frühgeburt ist eine Frühgeburt eines Babys, genau wie eine Fehlgeburt in der 21. Schwangerschaftswoche in jedem Fall für ein Kind zum Tod führt, da sein Körper noch nicht so gut arbeiten kann, um getrennt von der Mutter zu überleben. Aus diesem Grund sollten Sie Ihren Zustand sorgfältig überwachen und Ihren Arzt bei der geringsten Änderung darüber informieren. So können Sie ernsthafte Probleme vermeiden und das Baby zum Fälligkeitsdatum bringen..

Fetale Entwicklung in der 21. Schwangerschaftswoche

Die Größe eines Fötus in der 21. Schwangerschaftswoche ist vergleichbar mit der einer Grapefruit. Es wiegt etwa 300 Gramm und ist 18 Zentimeter lang.

Die 21. Schwangerschaftswoche ist ein Meilenstein in der Entwicklung des Körpers des Babys. Zu diesem Zeitpunkt beginnt das endokrine System zu funktionieren. Die Arbeit umfasst die endokrinen Drüsen, dargestellt durch die Schilddrüse, Hypophyse, Nebennieren, Bauchspeicheldrüse und Zirbeldrüse. Alle von ihnen sind für die Produktion von sekretorischen Elementen verantwortlich. Aufgrund der Tatsache, dass das endokrine System zu funktionieren beginnt, kommt es zu einer verstärkten Entwicklung der inneren Organe des Kindes.

Darüber hinaus beginnt das passive Immunsystem des Kindes zu funktionieren, dargestellt durch zelluläre Strukturen, die seinen Körper vor gefährlichen Zellen schützen, die vom Körper der Mutter über die Plazenta gelangen können.

Zu diesem Zeitpunkt haben sich der Magen-Darm-Trakt und das Harnsystem bereits gebildet und funktionieren gut. Das Kind kann alles aufnehmen, was seine Mutter isst. Alle notwendigen Substanzen gelangen in den Fötus in den Darm und in den Magen. Zusätzlich schluckt das Kind etwa 500 Milliliter Fruchtwasser, das von den Nieren verarbeitet und im Urin ausgeschieden wird..

Die Milz des Kindes produziert Blutzellstrukturen, die durch Leukozyten und Erythrozyten dargestellt werden. Zu diesem Zeitpunkt ist es bereits möglich, die Blutgruppe des Babys und seinen Rh-Faktor zu bestimmen. Entwickelt im Fötus und im Vestibularapparat. Das Kind bewegt sich aktiv, wirft und dreht sich, stürzt und dreht sich um. Er hat Lieblingspositionen und Aktionen. Das Kind ist vier Stunden am Tag aktiv, die restlichen zwanzig schlafen.

Ab der einundzwanzigsten Schwangerschaftswoche kann das Baby Geräusche deutlich hören und unterscheiden. Die Sehfunktion ist noch unterentwickelt, die Augen bilden sich unter geschlossenen Augenlidern.

Bildung von Geschmacksknospen

Während dieser Zeit bilden sich Geschmacksknospen. An dem Fruchtwasser, das das Kind schmeckt, kann es verstehen, welche Art von Nahrung seine Mutter isst..

In diesem Moment bildet der Fötus gastronomische Abhängigkeiten. Aus diesem Grund sollte eine Frau auf das achten, was sie isst..

Hautbedeckung

Das Baby hat bereits Fett unter der Haut, aber es gibt immer noch zu wenig Fett, sodass die Haut transparent aussieht, obwohl es nicht das gleiche ist wie vor einem Monat. Die subkutanen Drüsen funktionieren aktiv und produzieren ein Gleitmittel, das das Kind vor negativen Einflüssen von außen schützt.

Dieses Gleitmittel ist auch für das Baby bei der Geburt erforderlich, da es dadurch schneller entlang des Geburtskanals gleiten kann und dementsprechend ohne Hautverletzungen geboren wird.

Forschung und Analyse in der 21. Schwangerschaftswoche

Der Schwangerschaftskalender sieht drei Screening-Studien vor. Wenn eine Frau das zweite Screening nicht früher bestanden hat, kann es zu diesem Zeitpunkt verschrieben werden. Es besteht aus:

  • Analyse auf hCG;
  • Freie Östriol-Tests;
  • Screening auf die Proteinverbindung Alpha-Fetoprotein;
  • Ultraschalluntersuchung.

Anhand der ersten drei Testergebnisse kann der Arzt feststellen, ob sich das Baby normal entwickelt und ob es irgendwelche Pathologien hat. Sie können auch das Vorhandensein eines Risikos für Erbkrankheiten und Chromosomenanomalien feststellen. Wenn die Tests ein positives Ergebnis liefern, wird die werdende Mutter auf eine Reihe zusätzlicher Untersuchungen verwiesen. Sie sind invasiv und äußerst gefährlich und werden daher nur in extremen Fällen eingesetzt..

Eine schwangere Frau sollte monatlich einen Frauenarzt aufsuchen. Sie sollten mit den bestandenen Blut- und Urintests zum Arzttermin kommen. Mit ihrer Hilfe kann der Gynäkologe gegebenenfalls Anämie und Nierenprobleme feststellen. Er hört auch auf den Herzschlag der Krümel, bestimmt die Höhe des Fundus der Gebärmutter und misst das Volumen des Bauches.

Ultraschall 21 Schwangerschaftswoche

Ultraschall in der 21. Schwangerschaftswoche ist ein Routineverfahren. Zu diesem Zeitpunkt führt der Spezialist eine Ultraschalldiagnostik durch, bei der die Entwicklungsparameter des Babys untersucht und festgestellt werden, ob sie den festgelegten Standards entsprechen. Der Reifegrad der Plazenta, der Zustand der Nabelschnur, des Gebärmutterhalses und des Fruchtwassers werden ebenfalls überprüft.

Darüber hinaus kann der Uzist das Geschlecht des Kindes fehlerfrei angeben, wie es in früheren Studien möglich gewesen wäre. Auf Wunsch kann eine Frau den Arzt um ein Bild des Babys oder sogar um einen Ausdruck des Babys auf einem 3D-Drucker bitten. Dieser Service ist eine Innovation, wird aber bereits in einigen Kliniken angeboten..

21 Wochen schwanger: Mamas Diät

Wie oben erwähnt, spürt das Kind während dieser Zeit den Geschmack des Essens, das seine Mutter konsumiert. Da jetzt die Geschmacksknospen in die Krümel gelegt werden, sollte eine Frau ihre Mahlzeiten sorgfältig planen, nur natürliche Produkte auswählen und sie durch Kochen oder Backen zubereiten. Gebratene, salzige und würzige Lebensmittel müssen weggeworfen werden, da sie nicht nur der Frau, sondern auch dem Baby schaden.

Alkohol, Soda, Kaffee und Fertiggerichte sollten ebenfalls in die Liste der verbotenen Lebensmittel aufgenommen werden. Die Salzaufnahme sollte begrenzt werden, da sie Wasser im Körper zurückhält und Schwellungen verursacht. Süßigkeiten, Gebäck und Mehlprodukte müssen auf ein Minimum reduziert werden, da sie zu einer Gewichtszunahme führen. Wenn wir bedenken, dass der Appetit einer Frau während der Schwangerschaft zunimmt, sollte sie auch den Verzehr kalorienreicher Lebensmittel begrenzen. Wenn die werdende Mutter dies nicht tut, nimmt sie an Übergewicht zu, was mit ernsthaften Gesundheitsproblemen behaftet ist..

Die Ernährung einer schwangeren Frau sollte reich an gesunden Lebensmitteln sein, die aus Gemüse, Obst, frischen Säften, magerem Fleisch und Fisch, Müsli, Suppen und Kräutern bestehen. Wir sollten nicht vergessen, welche Lebensmittel eine Kalziumquelle darstellen, die aus saurer Sahne, Milch, Käse, Kefir und Hüttenkäse besteht..

Vitamin- und Mineralkomplexe

Produkte sind nicht in der Lage, den Nährstoffbedarf des Körpers vollständig zu decken. Aus diesem Grund verschreibt der Gynäkologe einer Frau einen Vitamin-Mineral-Komplex, der aus einem idealen Gleichgewicht von Vitaminen und Mineralien besteht, die sowohl für die Mutter als auch für das Baby notwendig sind.

Durch die Einnahme dieses Arzneimittels kann die werdende Mutter gesundheitliche Probleme vermeiden und sicher sein, dass ihr Baby alles bekommt, was es für sein richtiges Wachstum und seine Entwicklung benötigt..

21 Wochen schwanger: Empfehlungen des Frauenarztes

Damit dieser Zeitraum für die Mutter mit maximalem Nutzen vergeht, müssen die Empfehlungen des Gynäkologen befolgt werden. Unter ihnen sollte angemerkt werden:

  • Kommunikation mit dem Baby - da das Baby Geräusche bereits gut hört und unterscheidet, hört es aufmerksam zu, was in der Welt um es herum geschieht. Er betont besonders die Stimme der Mutter und lenkt die Aufmerksamkeit immer darauf, so dass das Gespräch mit dem Baby nicht nur gut für ihn vor der Geburt ist, sondern auch nach ihm.
  • Vermeiden Sie Stresssituationen und heben Sie Gewichte.
  • Regelmäßige Besuche in der Geburtsklinik - Wenn Sie Ihren Arzt aufsuchen, können Sie verschiedene Komplikationen vermeiden, die beim Tragen eines Fötus auftreten können, und sicherstellen, dass sich das Baby korrekt und ohne Abweichungen entwickelt.
  • Teilnahme an Kursen für Mütter - in solchen Kursen lernen sie nicht nur, wie man richtig atmet und sich auf die Geburt des Babys vorbereitet, sondern helfen auch, sich an die Zeit nach der Geburt anzupassen und zu lernen, eine gemeinsame Sprache mit Angehörigen und Neugeborenen zu finden.
  • Richtige Ernährung und klare Kontrolle der Gewichtszunahme.

Wenn die werdende Mutter über Ödeme besorgt ist, muss sie weniger Salz konsumieren, sich mehr bewegen und venotonische Balsame verwenden, um Verspannungen an den unteren Extremitäten zu lösen.

Körperliche Aktivität in der 21. Schwangerschaftswoche

Damit sich eine Frau normal fühlt und sich ein Kind ohne Abweichungen entwickelt, sollte sie einen aktiven Lebensstil führen. Man sollte jedoch berücksichtigen, dass nicht alle Sportarten für werdende Mütter geeignet sind. Ihre Anzahl ist begrenzt, aber Sie können trotzdem die auswählen, die Sie mögen..

Während der Schwangerschaft können Sie Yoga, Aqua-Aerobic und Aerobic für werdende Mütter machen und an Fitnesskursen für Frauen in dieser Position teilnehmen.

Wenn Sie Sport treiben, müssen Sie Ihre Gesundheit sorgfältig überwachen. Die Belastungen sollten nicht stark und nicht langfristig sein und auch der körperlichen Fitness der Frau entsprechen.

Wenn während des Trainings Schwäche, Schwindel, Unbehagen auftreten oder Sie schlafen möchten, sollten Sie die Übungen abbrechen und fortsetzen, nachdem Sie sich stabilisiert fühlen.

Sex in der 21. Schwangerschaftswoche

Wenn die Peilung des Fötus ohne Abweichungen verläuft, legt der Gynäkologe keine Einschränkungen für das Geschlecht fest, da dies für die Frau und das Kind absolut sicher ist. Die werdende Mutter sollte jedoch sorgfältig eine Position zum Liebesspiel auswählen..

Während des Sex sollte kein Druck auf den Bauch ausgeübt werden, da dies dem zukünftigen Baby ernsthaften Schaden zufügen kann.

Ein Tabu für das intime Leben muss verhängt werden, wenn eine Frau Zwillinge trägt, bei der Gestose, wenig oder Polyhydramnion, Gebärmutterhalsverletzungen und Placenta previa diagnostiziert wurden.

Fazit

Die 21. erste Schwangerschaftswoche ist bereits etwas mehr als die Hälfte des gesamten Zeitraums. Die werdende Mutter beginnt sich körperlich und geistig auf die Geburt vorzubereiten. Zu diesem Zeitpunkt ist sie bei guter Gesundheit und Stimmung..

Um es als solches zu erhalten, reicht es aus, sich an die Empfehlungen des Arztes zu halten, einen aktiven Lebensstil zu führen, mit dem Baby zu kommunizieren, richtig zu essen und sich darauf einzustellen, dass in wenigen Monaten das lang erwartete Baby geboren wird, was viele positive Emotionen und angenehme Erregung mit sich bringt.

21 Wochen schwanger

Was passiert mit dem Baby??

In der 21. Schwangerschaftswoche erscheint ein weiß-cremefarbenes Gleitmittel auf dem winzigen Körper des Babys. Es wird aus den abgefallenen Vellushaaren, Hautzellen und der Sekretion der Talgdrüsen gebildet. Das Gleitmittel füllt vorwiegend die Hautfalten aus und schützt so vor den reizenden Wirkungen des Fruchtwassers, in dem das Baby bis zur Geburt verbleibt.

Antikörper werden von der Mutter auf das Baby übertragen, wodurch es vor den Infektionen geschützt wird, an denen es erkrankt ist. Dies bildet die sogenannte passive Immunität.

Das Baby selbst wächst sehr aktiv und erreicht bereits eine Länge von 25,9 cm und ein Gewicht von 416 g (jetzt kann es mit den Früchten einer Grapefruit verglichen werden).

Alle Organe des endokrinen Systems sind beim Kind bereits voll funktionsfähig - Hypophyse, Zirbeldrüse, Nebennieren, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse und Nebenschilddrüse. Sie setzen Hormone frei, die für ein normales Wachstum und eine normale Entwicklung notwendig sind..

Diese Woche hat das Baby einen Vestibularapparat. Sein Zweck ist es, die Position des Körpers im Raum zu bestimmen..

Was passiert mit Mama: Empfindungen

In der 21. Schwangerschaftswoche fühlen sich die meisten Frauen gut: Sie sind voller Kraft, Energie und der Bauch und das Baby darin sind noch nicht so groß, dass sie der Mutter ernsthafte Beschwerden bereiten.

Einige werdende Mütter können Sodbrennen bekommen. Es tritt auf, weil der vergrößerte Uterus auf den Magen drückt und ihn aus seiner üblichen Position verdrängt. Dies führt dazu, dass sein saurer Inhalt in die Speiseröhre geworfen wird, was zu Beschwerden führt..

Andere Frauen bemerken, dass die Haut an den Seiten stark zu jucken begann. Der Grund ist der gleiche - ein wachsender Bauch streckt die Haut.

Bauch

Der Äquator Ihrer Schwangerschaft ist vergangen, und Ihr Bauch ist schwer vor anderen zu verbergen, da er jede Woche größer wird. Sie genießen die Bewegungen des Babys mit Vergnügen, in der Regel manifestiert sich ihre Aktivität am Abend, wenn Sie ins Bett gehen, aber tagsüber erinnert sich Ihr Kind an sich selbst, manchmal ziemlich aktiv. Nach Rücksprache mit einem Frauenarzt können Sie einen vorgeburtlichen Verband tragen, der in der Apotheke erhältlich ist. Er unterstützt den wachsenden Bauch und verringert die Belastung des unteren Rückens. Wenn Sie noch keine Kleidung für schwangere Frauen gekauft haben, ist es Zeit - Ihre alltägliche Garderobe drückt Ihren Magen zusammen, was unerwünscht ist.

Uterus

Nach 21 Wochen erhebt sich der Uterus etwa 1 Zentimeter über den Nabel, und die Höhe seines Bodens beträgt 21 Zentimeter vom Schambein. Während die Gebärmutter wächst, unterstützt sie weiterhin alle Ihre inneren Organe, wodurch es für sie schwierig wird, normal zu funktionieren, und neue Beschwerden verursacht. Kurzatmigkeit verbindet sich, es wird schwieriger zu atmen, es gibt Beschwerden im Magen nach dem Essen. Jetzt ist es an der Zeit, Atemübungen zu machen, die Ihnen die richtige Atmung beibringen und Ihnen bei der Geburt helfen, wenn es wichtig ist, Ihre Atmung zu kontrollieren und sich selbst und dem Baby zu helfen.

Das Wachstum der Gebärmutter geht mit einer Dehnung der Bänder einher, die zu nicht konstanten und nicht intensiven Zugschmerzen von den Seiten führen kann. Das Auftreten von starken Bauchschmerzen, Krämpfen mit Rückenschmerzen ist ein Symptom für Uterushypertonizität. Wenn Sie über solche Schmerzen besorgt sind, wenden Sie sich an Ihren Arzt, der Ihnen eine Behandlung verschreibt. Es wird normalerweise empfohlen, einen Kurs mit Magnesiumpräparaten zu belegen. Wenn Sie sich der Geburt nähern, werden Sie ständig von bestimmten Schmerzen gequält: Belastung der Wirbelsäule aufgrund von Bauchwachstum, Schmerzen im Beckenbereich aufgrund von Verstauchungen der Gelenkbänder und Vorbereitung der Beckenknochen auf die Geburt, Schmerzen in den Beinen aufgrund venöser Stauung und periodische Krämpfe - Sie müssen sich mit all dem abfinden, sich bei ausreichender körperlicher Aktivität bedienen, schwimmen gehen und sich mehr ausruhen.

Zuweisungen

Flüssig, transparent, geruchlos, ihre Anzahl kann sich erhöhen, aber wenn sie buchstäblich auslaufen, sollten Sie auf der Hut sein, da dadurch Wasser austreten kann. Wenn Sie etwas verwirrt, führen Sie daher einen Test auf Wasserleckage durch (Testpads werden in einer Apotheke verkauft) oder wenden Sie sich an das Entbindungsheim, wo sie Sie untersuchen und eine Expressdiagnose für Wasserleckage durchführen. Juckreiz und starker weißer Ausfluss können eine Manifestation von Soor sein. Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie ein Kind zur Welt bringen, und infizieren Sie das Baby nicht. Das Auftreten eines blutigen Ausflusses aus dem Genitaltrakt, insbesondere begleitet von Ziehen oder starken Schmerzen im Unterbauch, ist ein Grund für einen dringenden Krankenhausaufenthalt.

Sodbrennen

Eine der unangenehmen Folgen einer Schwangerschaft, die normalerweise mit einem nach oben wachsenden Uterus verbunden ist und dabei andere innere Organe zur Seite bewegt. Vermeiden Sie gebratene, stark gewürzte, eingelegte und geräucherte Lebensmittel. Vermeiden Sie auch saure Früchte und Getränke und trinken Sie kein Soda. Versuchen Sie, sich nicht sofort nach dem Essen nach vorne zu lehnen. Wenn Sie vor dem Schlafengehen Sodbrennen haben, legen Sie ein weiteres Kissen unter Ihren Kopf. Wenn Sie keine Erleichterung verspüren, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Bei einigen schwangeren Frauen verkrampfen sich die Wadenmuskeln regelmäßig. Es lohnt sich auch, dem Schwangerschaftsspezialisten davon zu erzählen. Um Anfälle schnell zu stoppen, wird empfohlen, sich auf eine horizontale Fläche zu legen, die Beine zu strecken und die Socken zu sich zu ziehen.

Baby rät

Der fetale Herzschlag ist der Hauptindikator für die Vitalität des ungeborenen Kindes, der seinen Zustand widerspiegelt und...

Das Warten auf ein Baby ist nicht immer ruhig, weil werdende Mütter so viel zu lernen haben. Und natürlich brauchen sie eine Liste...

Insbesondere für Mütter im Mutterschaftsurlaub haben wir gelernt, welche Spezialitäten erhältlich sind, ohne einen Cent dafür auszugeben.

Medizinische Untersuchung

  • Bei Beschwerden einer schwangeren Frau ist eine Konsultation eines Frauenarztes erforderlich.
  • allgemeine Urinanalyse
  • Sie sollten die Ergebnisse des ersten Screenings erhalten - es gibt unverständliche Grafiken und Zahlen, daher untersuchen wir die Ergebnisse mit dem behandelnden Arzt. Normale Indikatoren gelten als risikoarm, gleich 1: 350, hohes Risiko wird bei Indikatoren von 1: 250 berücksichtigt, aber diese Daten sind relativ und alles sollte in Kombination betrachtet werden: das Vorhandensein angeborener Krankheiten bei Eltern, bei bestehenden Kindern, Ultraschalldaten und Screening.
  • Bei zweifelhaften Ergebnissen wird empfohlen, einen Genetiker und zusätzliche Diagnosemethoden (Amniozentese oder Cordozentese - Nabelschnurblutentnahme) zu konsultieren..
  • Nach 18 bis 21 Wochen wird ein zweiter geplanter Ultraschall mit Doppler-Sonographie der Gebärmutter- und Plazentagefäße durchgeführt. Dies ist das sogenannte zweite Screening, aber wenn eine Frau keine Pathologien hat und die Ergebnisse des ersten Screenings zufriedenstellend sind, beschränken sie sich nur auf die Ultraschalldiagnostik..
  • Wenn Sie sich diesem Ultraschall unterziehen, können Sie das Geschlecht des Kindes herausfinden. Der Arzt wird den Zustand der Plazenta, des Gebärmutterhalses und der Nabelschnur untersuchen, den Zustand der inneren Organe des Kindes beurteilen und dessen ungefähres Gewicht und Größe beschreiben.
  • Mithilfe der Doppler-Sonographie können Sie eine Verletzung des Blutflusses in den Gefäßen der Gebärmutter und in der Plazenta feststellen. Wenn diese vorhanden sind, leidet das Kind unter Sauerstoffmangel, der seine Entwicklung beeinträchtigt und Probleme nach der Geburt mit sich bringt.

Schwierigkeiten beim Tragen

Beinkrämpfe

Treten häufiger abends und nachts auf. Der Grund ist ein Mangel an Kalium und Kalzium im Körper. Um den Mangel zu beseitigen, werden spezielle Vitamin- und Mineralkomplexe verschrieben. Beschwerden über Schmerzen in den Beinen können durch die Entwicklung von Krampfadern verursacht werden. Risikofaktoren sind die zunehmende Masse der Gebärmutter und ihr Druck auf die Hohlvene, die Schwäche der Wände des Blutkreislaufs und Anomalien ihrer Entwicklung, Stauung..

Plazentaunterbrechung

Rechtzeitige medizinische Hilfe bietet eine bedeutende Chance, die Schwangerschaft auch bei einem großen Ablösungsbereich aufrechtzuerhalten. SOS-Symptome sind Bauchschmerzen, Rückenschmerzen und Blutungen. Sie signalisieren einen sofortigen Anruf für einen Krankenwagen.

Fackelinfektionen

Der Begriff wird aus den Anfangsbuchstaben von Krankheiten wie TOxoplasma (Toxoplasmose), Röteln (Röteln), Cytomegalovirus (Cytomegalovirus), Herpes (Herpes) gebildet. Diese Infektionen sind gefährlich, wenn sie zum ersten Mal während der Schwangerschaft infiziert werden, da sie zu Missbildungen des Fötus und Fehlgeburten führen können. Sie sind ein Hinweis auf einen Schwangerschaftsabbruch. Die Einhaltung von Hygiene- und Präventionsmaßnahmen, einschließlich Routineimpfungen sechs Monate vor der Empfängnis, trägt zur Verringerung des Infektionsrisikos bei.

Mögliche Abweichungen von der Norm:

  • Hypertonizität der Gebärmutter;
  • Diabetes mellitus während der Schwangerschaft;
  • Phlebeurysmus.

Fotos in der 21. Schwangerschaftswoche

Meistgelesene Einträge in Woche 21

Die Frage ist eher rhetorisch, weil ich kein dichter Elch bin und alles weiß, ich bin bereit für das Regime und die Pflichten. Aber ich bin überrascht von der Reaktion der Umgebung...

Wir erheben uns in den 5. Stock des Entbindungsheims... die Entbindungsstation... das Allerheiligste... der Fuß eines bloßen Sterblichen hat hier noch keinen Fuß gesetzt. Uns…

Die werdenden Eltern sind sehr oft besorgt darüber, wie oft ein Ultraschall während der Schwangerschaft durchgeführt werden kann. Trotz der Tatsache, dass diese...

Schwangerschaftszeitraum Die Schwangerschaftszeit 21 Wochen nach dem Geburtskalender ist fast das Ende des fünften Schwangerschaftsmonats. Od...

9 Wochen nach der Befruchtung, 11 geburtshilfliche Wochen (nach dem ersten Tag der letzten Menstruation) Junge
Mädchen

Verhaltensregeln

Mit Beginn der 21. Schwangerschaftswoche beginnt die ruhigste Phase. Das Baby hat sich bereits gebildet, aber aufgrund seiner Größe können Sie sich in der Gebärmutter frei fühlen. Es wächst intensiv, nimmt zu, aktiviert, stärkt Knochen- und Muskelgewebe. Sein Verdauungssystem entwickelt sich immer noch. Seine erste Kommunikation mit seiner Mutter wird möglich.

Was ist für eine werdende Mutter MÖGLICH:

  • Stärken Sie Ihre Immunität, indem Sie an der frischen Luft gehen und Vitamine und Mineralien verwenden.
  • Sport mit einer dosierten Last für schwangere Frauen zu treiben;
  • Schlaf nach Bedarf, vorzugsweise mit freiem Zugang zu frischer Luft;
  • Beschränken Sie Ihr intimes Leben nicht, ausgenommen grobe körperliche Einflüsse.
  • Besuchen Sie Ausstellungen, Konzerte und Interessenclubs, die zu positiven Emotionen beitragen.
  • Bleiben Sie im Schatten am Strand und empfangen Sie dosierte weiche ultraviolette Strahlen.
  • einen Haushalt führen, schweres Heben und längeren Aufenthalt in der Nähe von Gasgeräten begrenzen;
  • professionelle Massage für schwangere Frauen;
  • Nehmen Sie ein entspannendes, beruhigendes Bad.
  • Tragen Sie Schuhe, die den Fuß nicht zusammendrücken und keine hohen lockigen Absätze haben.
  • Chatten Sie mit Freunden, gehen Sie in die Natur, schwimmen Sie in sauberem Wasser.

Was für eine werdende Mutter sollte NICHT:

  • plötzliche Bewegungen im Alltag und beim Sport machen;
  • Laden Sie die Wirbelsäule beim Tragen von Taschen ungleichmäßig.
  • Heben Sie schwere Gegenstände an und halten Sie sie lange im Gewicht.
  • Tragen Sie unbequeme Kleidung und Schuhe, die den Oberkörper und die Beine zusammendrücken.
  • Kleid nicht für das Wetter;
  • versuchen, Gewichtszunahme zu kontrollieren;
  • bleib lange auf deinen Füßen ohne Pause;
  • Kreuzen Sie nicht Ihre Beine beim Sitzen;
  • auf Stühlen ohne Rückenlehne sitzen;
  • auf dem Bauch schlafen;
  • Nehmen Sie ein Dampfbad in der Sauna.
  • bleiben Sie lange Zeit unter hellen ultravioletten Strahlen, auch in Solarien;
  • Sport treiben mit hoher Funktionsbelastung;
  • Medikamente, einschließlich biologischer Nahrungsergänzungsmittel, ohne Rücksprache mit einem Arzt einnehmen;
  • Verwenden Sie aggressive Haushaltschemikalien.
  • rauchen, Alkohol trinken, Drogen;
  • unter schädlichen Arbeitsbedingungen arbeiten;
  • in rauchigen, stickigen Räumen sein;
  • Fahrrad fahren, reiten;
  • Kontakt mit infektiösen Patienten, einschließlich Menschen mit akuten Infektionen der Atemwege.

Richtige Ernährung

In der 21. Schwangerschaftswoche wird empfohlen:

  • Zur Vorbeugung von Verstopfung - fermentierte Milchprodukte, Mehlprodukte der 2. Klasse, ballaststoffhaltiges Gemüse, Pflaumen. Es wird auch empfohlen, die Haferinfusion morgens auf leeren Magen einzunehmen..
  • Haferbrei eignet sich besonders zum Grobmahlen - Buchweizen, Haferflocken, Gerste, Hirse, Mais. Es ist eine Quelle für Vitamine, Mikroelemente und natürliche Energieversorgung. Flocken und Fertiggerichte für ein leichtes Frühstück enthalten eine begrenzte Menge an Nährstoffen und werden schwangeren Frauen nicht empfohlen.
  • Aufgrund des erhöhten Verbrauchs von Kalzium, Kalium, Magnesium, Phosphor und Vitaminen im Körper einer schwangeren Frau wird die Verwendung von Hüttenkäse empfohlen. Es ist auch reich an essentiellen Aminosäuren und Proteinen.
  • Als Quelle für Eiweiß und verdauliche Fette benötigen Sie mageres gekochtes oder gebackenes Fleisch. Sie können es zweimal pro Woche durch Fisch ersetzen. Essen Sie Fleisch- und Fischprodukte, vorzugsweise mit Gemüse. Dies macht sie leichter verdaulich..
  • Zur Linderung und Vorbeugung von Sodbrennen werden Gelee und Kartoffelpüree empfohlen. Sie haben eine einhüllende Wirkung auf die Darm- und Magenschleimhaut und verhindern die Wirkung von überschüssigem Magensaft.
  • Um eine Allergisierung des Fötus zu vermeiden, ist es verboten, Aromen, Konserven, kohlensäurehaltige Getränke, Lebensmittelfarben und Halbzeuge zu verwenden.
  • Sie sollten nach dem Schema in kleinen Portionen essen. Dies reduziert die Belastung des Darmtrakts..

Wir kochen lecker und gesund für Sie und Ihr Baby

Vitamin B2 ist für viele wichtige biochemische Reaktionen sowohl beim Baby als auch bei der Mutter verantwortlich. Schwangere Frauen, denen dieses Vitamin im Körper fehlt, können eine frühe Toxikose und nach der Geburt einen Mangel an Milch erfahren.