Ein Verband während der Schwangerschaft führt bei vielen Spezialisten zu einer ambivalenten Haltung. Es besteht kein Konsens darüber, ob ein Verband für eine Frau nützlich ist, die sich in einer so interessanten Position befindet. Um die richtige Entscheidung zu treffen und einen Verband für schwangere Frauen zu kaufen, sollten Sie sich zuerst an einen Spezialisten wenden.

Arten von Bandagen

Zunächst müssen Sie die Arten der Bandagen verstehen. Unterscheiden:

• pränatale und postnatale Bandagen;
• Universalverbände.

• Verbandhöschen. Es hat einen elastischen, unterstützenden Einsatz vorne über dem Bauch. Es wird nach dem gleichen Prinzip wie Höschen angezogen und ist daher nicht immer angenehm zu tragen.

• Verbandgürtel: Wird über der Unterwäsche getragen und ermöglicht es Ihnen, den Bauch zu stützen. Dank spezieller Ventile an den Seiten können Sie die Größe und Dichte der Passform anpassen.

• Verbandkorsett: Es besteht aus einem Gürtel aus gummiertem Stoff, der sich gut dehnt. Heute ist dies ein altes Modell, was ziemlich unpraktisch ist..

Wer sollte einen Verband tragen

Eine Frau beginnt ab dem vierten Monat der Schwangerschaft, einen Verband zu tragen. In einigen Fällen ist es jedoch ratsam, ihn etwas früher oder umgekehrt später zu tragen. Wie am Anfang des Artikels erwähnt, ist während der Schwangerschaft nicht immer ein Verband erforderlich. Es ist am relevantesten für jene Mütter, die:

• einen aktiven Lebensstil führen und lange auf den Beinen bleiben. In diesem Fall hilft der Verband, die durch den Druck des Fötus verursachten Schmerzen zu lindern und die Wirbelsäule zu entlasten.
• wiederholte oder mehrfache Schwangerschaften haben. In der Regel sind bei Frauen in einer solchen Situation die Bauchmuskeln stark geschwächt, und in ihrem Fall erfüllt der Verband die Funktionen starker Bauchmuskeln.

Das Tragen eines Verbandes wird auch empfohlen, wenn Anzeichen vorliegen:

• schwere Osteochondrose;
• schwere Krampfadern;
• geburtshilfliche Pathologien;
• mit der Gefahr einer Frühgeburt.

Um all dies zu untermauern, stellen wir die Hauptvorteile des Verbandes fest:

• erleichtert das Tragen von Mehrlingsschwangerschaften;
• lindert Schmerzen in den Beinen und im unteren Rückenbereich;
• reduziert die Belastung der Wirbelsäule und der Beckenorgane;
• verhindert das Auftreten von Dehnungsstreifen und einen vorzeitigen Vorfall des Fötus;
• reduziert das Risiko bei drohender Fehlgeburt.

Wenn der Verband nicht tragenswert ist

Trotz aller oben genannten positiven Eigenschaften des Verbandes empfehlen nicht alle Ärzte, ihn während der Schwangerschaft zu tragen, da dies ihrer Meinung nach dazu beiträgt, dass die Bauchmuskeln nach der Geburt faul und schwer zu erholen sind..

Daher sollte der Verband nur unter strengen Indikationen getragen werden, nämlich wenn Sie:

• schreckliche Rückenschmerzen;
• Risiko einer Fehlgeburt;
• niedrige Position des Fötus;
• Narbe an der Gebärmutter;
• Multiple Schwangerschaft;
• Bauchchirurgie.

Und wenn diese Liste keine Kontraindikationen enthält, ist es besser, keinen Verband zu tragen. Schließlich hat die Natur den weiblichen Körper so sorgfältig durchdacht, dass sie das Baby ohne zusätzliche Hilfe wie einen Verband leicht gebären kann.

Wie man einen Verband richtig trägt

Wenn der Arzt Ihnen weiterhin empfiehlt, einen Verband zu tragen, ist es wichtig, einige Regeln einzuhalten:

• Machen Sie nach jeweils 3 Stunden Verband eine Pause von 30-40 Minuten.
• Schlafen Sie nicht darin.

Sie sollten immer Ihre Position überwachen: Unannehmlichkeiten sind nicht akzeptabel. Bondage sollte nur Erleichterung bringen.

Im Sommer ist es im Verband nicht heiß, da moderne Technologien es ermöglichen, spezielle atmungsaktive Materialien herzustellen.

Pränatale Band, für oder gegen?

Mädchen, die es benutzen und ein paar Mal alles gekauft und getragen haben, antworten bitte. Braucht es jeder oder dient es nur zur Indikation? Ist es wahr oder Mythos über die Verhinderung von Schwangerschaftsstreifen, dass sie nicht bei ihm sein werden? Sie können nicht darin sitzen, nur gehen, und wenn ich ein wenig gehe, ist es notwendig?

Benutzerkommentare

  • 1
  • 2

Ich habe es nicht getragen, mein Rücken tat nicht weh und mein Magen war im Gegenteil hart von ihm.

Bei der ersten Schwangerschaft dachte ich zuerst, dass ich nicht gebraucht wurde, bis ich mit 9 Monaten das Gefühl hatte, nicht einmal in den Laden gehen zu können, der Nerv klemmte, der Fötus war bereits niedrig. Ich kaufte einen Verband auf Anraten eines Frauenarztes, ich verließ den letzten Monat ruhig mit ihm. Ich habe sie zu Hause nicht getragen, aber Dehnungsstreifen sind wie Natur zu entsorgen, und der Verband entlastet auch die Wirbelsäule ein wenig..

Trug es seit 26 Wochen und ging zur Arbeit und setzte sich hinein. Ohne es nirgendwo. Zuerst war es unangenehm, und dann trennten sie sich überhaupt nicht von ihm.

Nicht tragen, nicht bequem.

Dehnungsstreifenprävention? Das erste Mal habe ich gehört. Es wird benötigt, um den Rücken zu stützen, die TC-Last ist groß

Vom ersten B an habe ich es gekauft, aber ein paar Mal angezogen, weil es ein wildes Unbehagen gab, aber das hier
Ich habe es noch nie getragen, die Arbeit ist sitzend

Ich trug und trug, damit ist mein Rücken viel einfacher, ich weiß nichts über Dehnungsstreifen, es ist wahrscheinlicher, dass die natürlichen Eigenschaften der Haut jedes Einzelnen

Trug es seit 30 eine Woche. Es ist sehr angenehm bei ihm, es stützt den Magen. Mein Kopf war tief und ich fing an ihn zu tragen. Ich kaufte eine universelle, nach der Geburt trug ich sie auch mehrmals - mein Magen verschwand schnell.

Ich habe nicht getragen, es gab keine Dehnungsstreifen. Obwohl der Arzt mir sagte, dass ich es tragen könnte, ergab es für mich nur keinen Sinn, ich war während meiner gesamten Schwangerschaft in der Schule, ich habe intern studiert, es stellte sich heraus, dass ich die meiste Zeit saß

Ich trug es aber nicht von Dehnungsstreifen, sondern um meinen Rücken leichter zu machen! Ich fing an, es nach ungefähr 27 Wochen zu tragen, es wurde hart für meinen unteren Rücken! Ich habe es gekauft, um keine Symphysite zu verdienen

Trug ein wenig, als Rückenprobleme

Was würde sie in diesem tragen? Ich kann nicht einmal hundert Meter ohne ihn gehen. Nach der Geburt habe ich versucht, es sofort anzuziehen, aber es war aus irgendeinem Grund im Krankenhaus unpraktisch und trug es zu Hause. Auf Kosten von Schwangerschaftsstreifen... Ich habe sie überhaupt nicht auf dem Bauch, aber auf meinem Arsch gibt es eine kleine)

Es war schwer für mich, mein Rücken tat weh. Es war gut mit ihm

Mutterschaftsverband: Vor- und Nachteile

Es ist an der Zeit, einen Schwangerschaftsverband für schwangere Frauen zu tragen, wenn der Bauch deutlich größer geworden ist. Dies geschieht normalerweise am fünfter Monat der Schwangerschaft.

Wenn eine Frau über Rücken- oder Unterbauchschmerzen besorgt ist und die Gefahr besteht, dass die Schwangerschaft zu einem späteren Zeitpunkt abgebrochen wird, kann ein vorgeburtlicher Verband diese äußerst unerwünschten Symptome beseitigen und verhindern.

Wann ist es ratsam, einen vorgeburtlichen Verband zu kaufen??

Es gibt absolute Hinweise für das Tragen eines vorgeburtlichen Verbandes:

  • Niedriger Stand des fetalen Kopfes (Unterleibsschmerzen im Schambereich und im Rücken kann so intensiv sein, dass ein vorgeburtlicher Verband einfach unverzichtbar ist)
  • Isthmisch-zervikale Insuffizienz, die häufig nach 20 bis 30 Wochen zu einer spontanen Abtreibung führt. Bei einer Hypoplasie des Gebärmutterhalses kann ein provozierender Moment für eine Fehlgeburt eine leichte körperliche Aktivität, ein Anstieg des intraabdominalen Drucks infolge von Husten, Niesen oder sogar Bewegungen des Fötus sein.
  • Das Vorhandensein einer Narbe an der Gebärmutter oder im Bereich der vorderen Bauchdecke (ein pränataler Verband verhindert in diesen Fällen einen Bruch der Gebärmutter entlang der Narbe oder die Bildung eines postoperativen Leistenbruchs).
  • Multiple Schwangerschaft

Zu seinen Gunsten ist die Tatsache, dass die Schwellung der Beine, die durch die Kompression der Venen im Beckenbereich durch den wachsenden Uterus beim Tragen eines vorgeburtlichen Verbandes verursacht wird, signifikant verringert ist. Auch vorgeburtliche Bandagen reduzieren das Erscheinungsbild von Dehnungsstreifen am Bauch durch Überdehnung der Haut verursacht.

Kontraindikation für das Tragen eines vorgeburtlichen Verbandes: abnorme Position des Fötus im Mutterleib.

Wie man einen vorgeburtlichen Verband trägt

Zuerst müssen Sie den richtigen vorgeburtlichen Verband auswählen. Schließlich ist der Hüftumfang ein entscheidender, aber nicht der einzige Faktor bei der Wahl eines vorgeburtlichen Verbandes.

Beispielsweise kann der vorgeburtliche FEST-Verband für Frauen jeder Größe (groß und nicht so groß) für einen niedrigen oder hohen Bauch ausgewählt werden. Pränatale Zahnspangen sind in unterschiedlichem Maße erhältlich. Auch wenn die Breite der pränatalen Zahnspange verstellbar ist, spielt die Größe eine Rolle.

Bei vorgeburtlichen Bandagen, die für die warme Jahreszeit entwickelt wurden, ist es im Sommer heiß und unangenehm. Daher ist es ratsam, einen vorgeburtlichen Verband in einem orthopädischen Salon zu kaufen, wo es möglich ist, ihn anzuprobieren. Es ist wichtig zu bedenken, dass vorgeburtliche Bandagen nicht zurückgegeben oder ausgetauscht werden können korrigierende Unterwäsche, die Sie möglicherweise nach der Geburt benötigen.

Es gibt auch universelle Bandagen, die sowohl vor als auch nach der Geburt passen. Vor der Entbindung wird ein Universalband unter dem Bauch befestigt.


Nach der Geburt wird der Verband auf den breiten Teil des Magens gelegt, der auf dem Rücken befestigt ist.

Selbst wenn Sie durch den Kauf eines Universalverbandes erheblich Geld sparen können, ist es besser, die pränatalen und postnatalen Bandagen getrennt zu nehmen, da das Universalband weniger effektiv ist. Es kann mit einem Shampoo mit Conditioner in einer Flasche verglichen werden, diese beiden Komponenten müssen nacheinander wirken, sonst wird das Ziel nicht erreicht.

Jedes Produkt hat seine Vor- und Nachteile. Zum Beispiel stützt der vorgeburtliche Verband Mama Comfort "Ideal" den Bauch gut, ist aber sehr dicht, unter der Kleidung sichtbar und kann die darunter liegende Haut reiben, die darüber hinaus überhaupt nicht atmet.

Es gibt vorgeburtliche und korrigierte Bandagen Haltung (geeignet für diejenigen, die Skoliose, Osteochondrose oder haben Zwischenwirbelhernie).

Die vorgeburtliche Unterhose ist bequemer zu tragen als andere vorgeburtliche Zahnspangen, aber ihre Unterstützung ist schwach.

Mit einem vorgeburtlichen Verband mit Schnürung (Herstellung von Mirta, Kharkiv) können Sie einen Verband für die gesamte Schwangerschaft verwenden. Es stützt perfekt den Bauch, reduziert die Belastung der Lendenwirbelsäule.

In Bauchlage muss ein vorgeburtlicher Verband angelegt werden, damit sich der Rücken knapp über dem unteren Rücken und die Vorderseite fast über dem Schambein befindet. Sie können einen vorgeburtlichen Verband nicht länger als drei Stunden am Tag ohne Unterbrechung tragen, um eine Muskelschwächung zu vermeiden.

Der entscheidende Faktor beim Kauf eines vorgeburtlichen Verbandes ist die Linderung des Zustands der Frau. Wenn dies während der Anpassung nicht geschehen ist, suchen Sie nach dem für diesen speziellen Fall geeigneten vorgeburtlichen Verband. Es ist möglich, dass das Baby bei einer Entscheidung auch sein gewichtiges Wort einfügt. Wenn die pränatale Zahnspange fest sitzt und drückt, kann sich das Baby im Bauch kräftig bewegen.

Verband während der Schwangerschaft: Vor- und Nachteile

Der Mutterschaftsverband stützt den Bauch und hilft dem Baby, in der richtigen Position zu bleiben. Das Tragen einer Zahnspange reduziert Schwangerschaftssymptome wie Müdigkeit, Rückenschmerzen und Beinschmerzen im Laufe des Tages. Es gibt verschiedene Arten von Bandagen, und gleichzeitig gibt es viele Gesichtspunkte, wann eine Bandage für schwangere Frauen getragen werden muss und ob das Produkt ohne Indikationen als Unterstützung verwendet werden kann. Jede werdende Mutter trifft selbst zusammen mit einem Frauenarzt eine Entscheidung.

Inhalt:

  • Warum brauchen Sie während der Schwangerschaft einen Verband?
  • Nutzungsbewertungen
  • Indikationen zum Tragen
  • Wie wählt man einen Verband?
  • Wann soll ich anfangen zu tragen?
  • Wie man richtig anzieht und trägt

Warum brauchen Sie während der Schwangerschaft einen Verband??

Eine pränatale Zahnspange ist ein orthopädisches Produkt, das den Bauch in der richtigen Position stützt und die Wirbelsäule unnötig entlastet. Meistens verschreibt Ihnen ein Arzt einen Verband, wenn Sie:

  • schwache Bauchmuskeln;
  • hatte zuvor eine Operation an der Gebärmutter;
  • Zwillinge oder großer Fötus;
  • diagnostiziert mit der Gefahr eines Schwangerschaftsabbruchs;
  • Phlebeurysmus;
  • Osteochondrose;
  • Sie haben starke Rückenschmerzen.
Zusätzlich zu diesen Indikationen wird der Verband getragen, um der werdenden Mutter die Schwangerschaft zu erleichtern. Dies gilt insbesondere für Perioden, in denen der Bauch bereits groß und schwer ist. Mit Hilfe eines Verbandes wird die Belastung der Wirbelsäule beim Gehen oder Stehen über einen längeren Zeitraum verringert, sodass eine schwangere Frau weniger müde wird und weniger unter Rückenschmerzen leidet. Zusätzlich reduziert das Stützband den fetalen Druck auf die Beckenknochen und inneren Organe. So können Sie mit dem Verband auch zu einem späteren Zeitpunkt einen recht aktiven Lebensstil pflegen: arbeiten, an der frischen Luft spazieren gehen, öffentliche Orte besuchen. Und das Tragen eines Verbandes schützt mehr vor Dehnungsstreifen, die bei jeder zweiten schwangeren Frau auftreten.

Folgendes schreiben Frauen, die die Produkte bereits ausprobiert haben, über das Tragen eines Verbandes:

Julia: - "Ich habe mich daran gewöhnt, ein paar Tage richtig anzuziehen. Klettverschluss lässt sich gut befestigen. Es ist praktisch, dass es einen Haupt- und einen Seitenverschluss gibt, die helfen, besser zu befestigen
Unterstützt gut, Sie spüren kein Ziehen beim Gehen, Treppensteigen ".

Anna: - "Es ist bequem zu gehen und in diesem Verband zu sitzen. Es hilft sehr, ohne es wäre es schwierig zu gehen.".

Der Mutterschaftsverband hilft auch dem Baby. Wenn das Baby die richtige Position in der Gebärmutter einnimmt, fixiert es der Verband und verhindert, dass es sich am Vorabend der Geburt plötzlich umdreht. Gleichzeitig ist es wichtig zu verstehen, dass Ärzte das Tragen eines Verbandes nicht empfehlen, wenn sich das Baby zu einem späteren Zeitpunkt in einer Verschlusspräsentation befindet, da der Spanngurt die Bewegungen des Babys im Inneren stört und es möglicherweise nie die gewünschte Position vor der Entbindung einnimmt. Wenn Sie sich für einen Verband entscheiden, wenden Sie sich an einen Frauenarzt, wenn Sie Kontraindikationen für das Tragen haben.

Verband für Schwangere nach Indikationen: mit Uteruston, mit Symphysitis und mit kurzem Gebärmutterhals. Was ist der Vorteil und ist es nicht schädlich für solche Diagnosen?

Dies sind einige der häufigsten Diagnosen während der Schwangerschaft, daher haben wir sie als separaten Punkt hervorgehoben. Ein Verband für schwangere Frauen mit solchen Krankheiten kann getragen werden, aber welcher und wie viel sollte vom Arzt bestimmt werden.
Wenn die Gebärmutter gestrafft ist, stützt der Verband den Bauch und verringert die Belastung der Gebärmutter, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen verringert wird. Darüber hinaus dient der Verband als hervorragende Vorbeugung gegen Uterushypertonizität..
Bei bereits diagnostizierter Symphysitis lindert der Verband die Schmerzen und verhindert, dass sich die Beckenknochen zu weit ausbreiten.
Mit einem kurzen Gebärmutterhals übernimmt der Verband einige Funktionen des geschwächten Uterus und unterstützt das Baby. Fragen Sie jedoch wie in anderen Fällen Ihren Arzt nach der Art des Tragens des Produkts..

Wie man einen Verband während der Schwangerschaft wählt?

Es gibt verschiedene Arten von Bandagen für schwangere Frauen. Um die richtige Wahl zu treffen, sollten Sie die Vor- und Nachteile der einzelnen Bandagen verstehen..

Das Verbandhöschen besteht aus hoch taillierten elastischen Shorts. Der Baucheinsatz dehnt sich und drückt den Bauch nicht zusammen. Von den offensichtlichen Vorteilen eines solchen Verbandes - es fällt unter der Kleidung nicht auf. Es kann sowohl auf einem nackten Körper anstelle von Unterwäsche als auch über Unterwäsche getragen werden. Die Notwendigkeit des täglichen Waschens kann jedoch auf die Nachteile zurückgeführt werden, da Sie mindestens zwei Verbände kaufen müssen, um sie täglich zu tragen. Außerdem dehnt sich bei einigen Modellen der elastische Einsatz nicht stark genug und irgendwann kann der Verband bei einem sehr großen Bauch den Bauch quetschen, was kontraindiziert ist. Sie müssen einen solchen Verband im Liegen anlegen, sodass bei regelmäßigen Toilettenbesuchen zu einem späteren Zeitpunkt Schwierigkeiten auftreten können, wenn Sie nicht zu Hause sind.

Das Korsett sieht auch aus wie hoch taillierte Höschen oder Shorts, aber der Baucheinsatz ist hier geschnürt. Ein solcher Verband wird über die Wäsche gelegt. Dank der Schnürung kann der Verband an jede Bauchgröße angepasst werden. Die gleiche Schnürung erschwert jedoch das Anziehen.

Der Verbandgürtel wird mit Klettverschluss unter dem Bauch befestigt und über der Kleidung getragen. Es besteht aus elastischem Stoff und die Größe wird mit Klettverschluss angepasst, wenn der Bauch wächst. Ein solcher Verband bedeckt einen kleinen Teil des Bauches und ist daher für heiße Tage geeignet. Der Gürtel ist einfach anzulegen, Sie können ihn sogar im Stehen ausführen. Zu den Nachteilen gehört ein Klettverschluss, der Kleidung (z. B. Strumpfhosen) verderben kann. Daher ist es bei der Auswahl eines Verbandgürtels wichtig, auf dessen Qualität und Weichheit zu achten..

Der Universalverband ist der gleiche Gürtel, der jedoch sowohl während als auch nach der Schwangerschaft getragen werden kann. Während der Schwangerschaft wird der Verband mit der schmalen Seite unter dem Bauch angelegt, während das breite Band auf dem Rücken bleibt. Nach der Geburt ist das Gegenteil der Fall. In der postpartalen Phase fördert der Verband die frühe Kontraktion der Gebärmutter und die Wiederherstellung des Tons der Bauchmuskeln.

Welche Art von Verband zu wählen ist, hängt von der werdenden Mutter ab. Abgesehen davon ist es wichtig zu überlegen, aus welchen Materialien das Produkt besteht. Es ist besser, wenn die Zusammensetzung Baumwolle oder Viskose enthält, damit die Haut atmen kann. Das Stretch-Teil muss aus Elasthan oder Mikrofaser bestehen.
Es ist wichtig, den Verband vor dem Kauf anzuprobieren. Er sollte nirgendwo drücken und reiben. Die Gewöhnungszeit für das Produkt beträgt normalerweise 3-4 Tage. Wenn Sie sich nach dieser Zeit beim Tragen des Verbandes unwohl fühlen, haben Sie höchstwahrscheinlich das falsche Produkt gewählt..

Wann sollte ich anfangen, einen Mutterschaftsverband zu tragen??

Mit der Zeit, einen Verband zu tragen, ist vielleicht jede werdende Mutter interessiert. Es ist besser, mit dem Arzt zu klären, ab welchem ​​Monat der Schwangerschaft der Verband für Sie gezeigt wird. Normalerweise empfehlen Ärzte, ab 20 Wochen einen Verband zu tragen. Zu diesem Zeitpunkt beginnt die Gebärmutter aktiv zu wachsen. In einigen Fällen wird je nach Indikation ein Verband früher empfohlen. Müssen Sie jeden Tag einen Verband tragen, wird Ihnen der Arzt auch sagen.
Sie können sich auch auf Ihre Gefühle konzentrieren, insbesondere wenn Sie keine Anzeichen für das Tragen eines Verbandes haben, sich aber dafür entscheiden, ihn als Unterstützung und Vorbeugung zu tragen. Um zu bestimmen, ab welcher Woche das Support-Produkt angelegt werden soll, hören Sie in diesem Fall auf sich selbst: Wenn Schweregefühl, Müdigkeit und Rückenschmerzen auftreten, ist es Zeit, einen Verband anzulegen.
Unabhängig davon, wie viele Wochen Sie mit dem Tragen des Verbandes begonnen haben, empfehlen Experten, ihn bis zur Geburt zu tragen. Ausnahmen bilden Fälle, in denen der Verband verschrieben wurde, um ein vorzeitiges Absenken des Fetus zu verhindern. In solchen Fällen sollten Sie den Verband nicht mehr tragen, wenn die 38. Woche beginnt oder spätestens 39 Wochen, damit das Baby frei herabsteigen und sich auf die Geburt vorbereiten kann..

Wie man einen Verband trägt und richtig anlegt?

Experten empfehlen, den Verband 4-5 Stunden am Tag zu tragen. Es ist besser, das Produkt zum Wandern oder für andere intensive Aktivitäten zu tragen. Wenn Sie den Verband den ganzen Tag tragen möchten, wird empfohlen, das Produkt alle 4 Stunden 30 Minuten lang zu entfernen. In diesem Fall sollte der Verband immer sauber sein, insbesondere wenn Sie ihn direkt auf den Körper legen..
Viele schwangere Frauen stellen Fragen, ob es möglich ist, in einem Verband zu sitzen, und können Sie darin schlafen? Es gibt keine besonderen Verbote bezüglich der Sitzposition. Sie können darin sitzen, aber absichtlich einen Verband anlegen, um in einem Sessel mit einem Buch oder hinter dem Fernseher zu sitzen, ist es immer noch nicht wert. Seine Hauptfunktion ist die Unterstützung während der Fahrt. In Bezug auf das Schlafen in einem Verband sind die Ärzte jedoch der gleichen Meinung: Sie können nicht darin schlafen. Während des Schlafes sollten sich die Bauchmuskeln vollständig entspannen und der Körper sollte sich ausruhen. Der Verband verhindert dies nur.

Legen Sie den Verband in Rückenlage an. Sie müssen sich hinlegen und Ihr Gesäß anheben, Sie können ein Kissen legen. Legen Sie sich eine Weile in diese Position, damit der Fötus die anatomisch korrekte Position einnimmt. Dann langsam den Verband anlegen und sichern. Das Produkt sollte nirgendwo zusammengedrückt und gerieben werden.
Der Verbandgürtel kann im Stehen getragen werden, indem das Produkt unter den Bauch gedrückt und fixiert wird. Es ist jedoch besser, diese Methode zu verwenden, wenn es keine Möglichkeit gibt, sich hinzulegen.

Denken Sie daran, dass ein richtig ausgewählter Verband, während Sie die Art des Tragens beobachten, der werdenden Mutter und dem werdenden Baby keinen Schaden zufügt. Hören Sie auf sich und Ihre Gefühle und wenden Sie sich an Ihren Frauenarzt, um Komplikationen zu vermeiden.

Lohnt es sich, während der Schwangerschaft einen Verband zu tragen: Vor- und Nachteile

Viele werdende Mütter sind verwirrt über die Notwendigkeit, eine vorgeburtliche Zahnspange zu tragen. Und manche glauben, dass absolut jede schwangere Frau es braucht. Tatsächlich gibt es bestimmte Indikationen, wenn Ärzte einen Verband empfehlen, und es ist optional und manchmal schädlich, keinen Grund zum Tragen zu haben.

allgemeine Informationen

Die Prenatal Maternity Brace ist ein Zubehörteil, das einen vergrößerten Bauch stützt und die Wirbelsäule entlastet. Nicht jeder muss es verwenden, und es ist besser, es wie von einem Arzt verschrieben zu kaufen. Die Indikationen zum Tragen sind:

  1. 2 oder 3 Kinder gleichzeitig tragen. Das Fehlen einer Zahnspange erhöht das Risiko eines Bauchprolaps, früher Wehen und einer Überstraffung des Abdomens.
  2. Schmerzen im unteren Rückenbereich durch Bandscheibenvorfall oder Einklemmen des Ischiasnervs.
  3. Risiko einer spontanen Abtreibung.
  4. Schwache Bauchmuskeln.
  5. Das Vorhandensein einer Narbe an der Gebärmutter nach einem Kaiserschnitt.

Es gibt verschiedene Haupttypen von Zubehör:

  1. Höschen. Die häufigsten sind langgestreckte Dessous mit einem Gummiband aus dichtem Stoff im Unterbauch und an den Oberschenkeln. Sie sind ohne Nähte gefertigt und bieten somit maximalen Tragekomfort.
  2. Gürtel. Es sieht aus wie ein breites Gummiband mit einem großen Klettverschluss, mit dem sich die schwangere Frau an ihren wachsenden Bauch anpassen kann. Unter oder über Kleidung getragen.
  3. Universal. Es ähnelt einem Gürtelmodell, kann jedoch sowohl vor als auch nach der Geburt verwendet werden, wenn während der Schwangerschaft die Bauchmuskeln der Frau stark gedehnt sind oder ein Kaiserschnitt aufgetreten ist.

Vorteile des Tragens

  • Körperliche Unterstützung. Während des Tragens eines Kindes steht der Körper der Frau unter enormem Stress. Schwangere leiden unter Rückenschmerzen aufgrund des wachsenden Bauches, der den Schwerpunkt verschiebt. Die Zahnspange unterstützt die Wirbelsäule, was besonders für aktive werdende Mütter gut ist. Außerdem werden die Beine verletzt und weniger müde, die Belastung der Beckenorgane wird verringert.
  • Fixierung des Fötus. Es ist bekannt, dass das Baby kurz vor der Geburt den Kopf nach unten drehen muss. Es ist jedoch möglich, dass er danach Zeit hat, umzukehren, und in diesem Fall wird häufig ein Kaiserschnitt vorgeschrieben. Ein Verband hilft, Operationen und unerwünschte Rotationen des Fötus zu vermeiden, indem er in der gewünschten Position fixiert wird.
  • Beseitigung von Unannehmlichkeiten. Langfristig schwangere Frauen finden es schwierig, selbst einfache Hausarbeiten durchzuführen, da ein großer Bauch alle Handlungen erschwert. Darüber hinaus können sie befürchten, dass sie dem Kind irgendwie Schaden zufügen. Die Orthese stützt die Bauchmuskeln und die Frau bewegt sich sicherer. Es ist viel einfacher, Zwillinge oder Drillinge damit zu tragen..
  • Fehlgeburten vorbeugen. Wenn die Gefahr einer Fehlgeburt besteht, die Plazenta niedrig ist, der Fötus ein hohes Gewicht hat, Polyhydramnion festgestellt wird und Narben an der Gebärmutter der Frau vorhanden sind, kann der Arzt das Tragen eines Verbandes verschreiben. Das Fixieren des Bauches und das engere Einsetzen des Babys in die Gebärmutter verhindert frühzeitige Wehen und spontane Abtreibungen. Darüber hinaus verhindert der Verband einen frühen Abstieg des Fötus in die Beckenknochen und hilft ihm, die richtige Position einzunehmen..
  • Weites Spektrum von. Es gibt viele Arten und Modelle von Bandagen, so dass jede schwangere Frau eine für sich geeignete Option in Bezug auf Aussehen, Qualität, Bequemlichkeit, Größe und Preis findet. Sie sind pränatal, postnatal und gemischt und werden während und nach der Geburt eines Kindes getragen. Sie sehen aus wie ein Korsett, ein Gürtel oder ein Höschen. Die erste Option wird von jeder Position des Körpers aus angewendet, die letzten beiden jedoch - nur im Liegen.
  • Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen. Viele Mädchen haben Angst vor einer Schwangerschaft aufgrund des hohen Risikos von Schwangerschaftsstreifen aufgrund des Wachstums des Bauches. Es ist unwahrscheinlich, dass dieser Prozess vollständig verhindert werden kann, insbesondere wenn die genetisch werdende Mutter dazu neigt, aber der Verband wird die Manifestationen erheblich mildern. In der Anlage lohnt es sich, spezielle Schutzausrüstung zu verwenden. Besonders Ärzte empfehlen schwangeren Frauen, es nicht zum ersten Mal zu tragen..
  • Stealth. Jedes Modell eines Verbandes lässt sich leicht unter der Kleidung verstecken, sodass Sie nicht befürchten müssen, dass das Accessoire das Erscheinungsbild ruiniert. Im Gegenteil, es wird die Figur straffen und die Reize eines schwangeren Bauches betonen. Darüber hinaus sind die Produkte absolut bequem, sie bestehen aus atmungsaktiven Materialien, das heißt, es wird im Verband nicht heiß.

Minuspunkte

  • Laut einigen Ärzten entspannt die ständige Verwendung des Verbandes die Bauchmuskeln während der Schwangerschaft und erschwert den Genesungsprozess nach der Geburt..
  • Es ist möglich, dass die schwangere Frau allergisch gegen das Material ist, aus dem der Verband hergestellt wird.
  • Der Verband kann Blutgefäße quetschen, wodurch die Durchblutung der Beckenorgane und dementsprechend des sich entwickelnden Fötus beeinträchtigt wird. Seine intrauterine Mobilität ist ebenfalls eingeschränkt..
  • Der Verband ist unpraktisch anzuziehen. Ohne die Regeln zu kennen, können Sie sie falsch beheben, indem Sie den Magen zusammendrücken, weshalb nicht nur die werdende Mutter, sondern auch ihr Kind sich unwohl fühlen. Außerdem muss es ständig entfernt und angelegt werden, da nicht empfohlen wird, das Zubehör länger als 3 Stunden hintereinander zu tragen.
  • Unbequemlichkeit. Einige werdende Mütter weigern sich kategorisch, einen Verband zu tragen, weil sie sich darin einfach unwohl fühlen, sich eingeschränkt und gequetscht fühlen.

Ausgabe

Über die Notwendigkeit eines Verbandes müssen Sie sich zunächst an den Geburtshelfer und Gynäkologen wenden, der die Schwangerschaft leitet. Sie sollten es nicht selbst tragen, da es in einigen Fällen kontraindiziert ist. Zum Beispiel, wenn der Fötus vor 30 Wochen keine Kopfpräsentation gemacht hat oder wenn er gegen das Material allergisch ist, aus dem das Zubehör genäht wird.

Sie sollten den Verband nicht länger als 3 Stunden tragen. Der Fötus benötigt mindestens 30 Minuten Pause, um ausreichend Sauerstoff zu erhalten. Bei einigen gynäkologischen Rezepten ist es jedoch zulässig, dauerhaft im Zubehör zu bleiben, wenn dies keine Unannehmlichkeiten verursacht. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Verband Rücken und Bauch genau stützt und auf keinen Fall zusammendrückt. Es sollte für die werdende Mutter bequem und bequem sein, unabhängig von der Position ihres Körpers. Es wird nicht empfohlen, über Nacht im Verband zu bleiben.

Wofür ist ein Mutterschaftsverband?

Viele Frauen verwenden spezielle orthopädische Accessoires, wenn sie ein Baby tragen. Wofür ist ein Verband während der Schwangerschaft und kann jeder ihn verwenden? Welche Modelle werden zum Verkauf angeboten? Wie man einen solchen Verband auswählt und trägt?

Was ist ein Verband für - alle Vor- und Nachteile

Die vorgeburtliche Zahnspange ist ein Gerät, mit dem Sie den Bauch in späteren Stadien unterstützen können. Die Verwendung bietet viele Vorteile. Das Accessoire löst Verspannungen im unteren Rückenbereich, hilft, den Rücken gerade zu halten, verbessert die Durchblutung und den Muskeltonus. Mit seiner Hilfe wird die Belastung des Skeletts und aller Organe gleichmäßig verteilt. Der Verband unterstützt effektiv die Bauchhöhle und beugt Dehnungsstreifen vor.

Eine Frau sollte keine unabhängige Entscheidung darüber treffen, ob sie während der Schwangerschaft einen Verband tragen soll. Nur der behandelnde Arzt kann die Verwendung des Zubehörs empfehlen und die tägliche Zeit und den Zeitplan für das Tragen festlegen.

Wann kann Ihnen ein Frauenarzt raten, "Unterstützung" zu verwenden??

  • Die Gefahr einer Fehlgeburt im 2-3 Trimenon der Schwangerschaft.
  • Niedrige Lage der Plazenta.
  • Verschlusspräsentation des Fötus.
  • Polyhydramnion und große Fruchtgröße.
  • Mehrere Kinder tragen.
  • Wiederholte Schwangerschaft.
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates, Osteochondrose.

Es gibt aber auch skeptische Ärzte, die nicht geneigt sind, zu große Hoffnungen auf den Verband zu setzen. Sie sind sich sicher, dass eine Frau im normalen Verlauf der Schwangerschaft auf dieses Accessoire verzichten kann. Zum Beispiel gibt es Tausende von Großmüttern und Urgroßmüttern, die perfekt gesunde Kinder und ohne Verband trugen.

Es gibt auch eine Reihe von Kontraindikationen, die die Verwendung eines vorgeburtlichen Verbandes nicht zulassen. Zum Beispiel Schwellungen, Nierenerkrankungen oder Anomalien im Herz-Kreislauf-System. Wenn Sie an Diabetes oder anderen chronischen Krankheiten leiden, können Sie den Verband nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten anlegen.

Arten von Bandagen

Die orthopädische Industrie ist sich bewusst, dass Frauen nicht dazu neigen, an ihrer Gesundheit und der Gesundheit ihrer Kinder zu sparen. Daher bietet der Markt eine breite Palette von Modellen.

Slip

Dieses Accessoire sieht aus wie ein gewöhnliches Höschen, vor dem sich ein dickes und breites Band befindet, das den Bauch stützt. Es gibt Hunderte von Optionen für solche Bandagen. Viele von ihnen sind mit zarter Spitze und nahtlosen Materialien verziert, so dass eine Frau sowohl Komfort als auch Vertrauen in ihre Attraktivität genießen kann..

Ein solcher Verband sollte in Rückenlage angelegt werden. Wenn Sie häufig urinieren, scheint dieses Höschen möglicherweise nicht sehr bequem zu sein. Um sie an- oder auszuziehen, müssen Sie sich vor allem zu einem späteren Zeitpunkt ausreichend anstrengen. Daher bieten Hersteller Produkte mit einem Bodenverschluss an. Dieses Höschen ist ideal für einen Arztbesuch und für den täglichen Gebrauch..

Verbandgürtel

Eines der beliebtesten Modelle und die hohe Nachfrage nach ihm ist auf seine Vielseitigkeit zurückzuführen. Der Verband besteht aus einem breiten Gürtel, der den Bauch stützt. Mehrere Schnallenreihen helfen dabei, den Gürtel anzupassen und sein Volumen zu erhöhen, wenn der Bauch wächst.

Tragen Sie es über Unterwäsche. Im Sommer ist es besonders angenehm. Der Verbandgürtel besteht aus atmungsaktiven Stoffen, deren Haut nicht schwitzt. Wenn die Größe richtig gewählt wird, rutscht oder bläst der Gürtel nicht auf.

Bondage "Bauch"

Dies ist ein verbessertes Analogon des Gürtels. Es hat nicht nur einen Taillenbund, der den Bauch mehr von unten stützt, sondern auch einen breiten Baumwolleinsatz mit elastischen Fasern, der den gesamten Bauch beherbergt. Ein solcher Verband wird aus natürlichen Stoffen genäht, sodass Sie ihn auf einen nackten Körper legen können.

Universalband

Mit dem universellen pränatalen Verband kann eine Frau Geld sparen, da sie nicht zwei Produkte kaufen muss - pränatale und postnatale Bandagen. Sie können einfach durch ein Zubehör ersetzt werden. Es sieht aus wie ein Gürtel mit breiten und schmalen Seiten. Während der Schwangerschaft wird der breite Teil auf den Rücken gelegt, wodurch die Wirbelsäule effektiv gestützt und der untere Rücken entlastet wird. Gleichzeitig wird der schmale Teil mit zuverlässigen Befestigungselementen unter dem Bauch befestigt.

Nach der Geburt wird der Gürtel umgedreht, so dass der breite Teil die Bauchmuskeln effektiv beeinflusst und dem Körper hilft, sich schneller zu erholen.

Wann sollte man während der Schwangerschaft einen Verband tragen?

Der Verband sollte erst verwendet werden, wenn sich der Fötus in der richtigen Position befindet. Dies geschieht normalerweise vor 30 Wochen, aber wenn dies aus irgendeinem Grund nicht geschehen ist, muss die Frau zuerst einen speziellen Gymnastikkurs absolvieren, der dem Fötus beim Überrollen hilft. Und erst wenn sich der Fötus umdreht und die richtige Position einnimmt, kann der Verband verwendet werden.

Es wird nicht empfohlen, das vorgeburtliche Band länger als 3 Stunden hintereinander zu tragen. Alle drei Stunden muss der Verband eine Stunde lang entfernt werden, damit der Körper ruhen kann..

In den frühen Tagen kann es beim Tragen der Zahnspange zu Beschwerden kommen. Aber wenn das Unbehagen nicht verschwindet und das Kind stark "protestiert" gegen "Unterstützung", sollten Sie sich weigern, das gewählte Modell zu tragen, und sich für eine zweite Konsultation an einen Spezialisten wenden.

Wie wählt man einen Verband?

Einige Frauen kaufen einen Verband "für Wachstum" - und das ist ein schwerwiegender Fehler. Wenn das Produkt groß ist, erfüllt es seine Funktion nicht. Wenn nicht genug, wird es ernsthafte Gesundheitsschäden verursachen. Es versteht sich, dass die Hersteller bei der Entwicklung eines Verbanddesigns genau wissen: Der Magen wächst während der Schwangerschaft. Und sie haben dieses Merkmal bei der pränatalen Bandage berücksichtigt: Es wird aus elastischen Stoffen genäht, die sich dehnen und an die anatomischen Merkmale des weiblichen Körpers anpassen können. Wählen Sie Ihre Schwangerschaftsvorsorge verantwortungsbewusst.

Es ist wichtig, die richtige Größe zu finden. Wenn Sie sich für den Kauf eines Verbandhöschens entscheiden, beginnen Sie vor der Schwangerschaft mit Ihren Parametern plus 1-2 Größen. Wenn Sie einen Gürtel erwerben möchten, müssen Sie sich auf das Volumen unter dem Bauch konzentrieren.

Bitte beachten Sie, dass einige Hersteller die Größe der Unterwäsche angeben (42-44, 44-46 usw.), andere das Volumen unter dem Bauch (90-100, 100-110 usw.), andere das Buchstabenformat (L, verwenden). M, S usw.). Normalerweise werden diese Parameter durch die Größen in Zentimetern dupliziert - auf diese sollten Sie sich höchstwahrscheinlich beim Kauf konzentrieren.

Produkte sollten in Apotheken oder speziellen Salons für werdende Mütter gekauft werden. Bitte beachten Sie, dass der Verband über alle erforderlichen Zertifikate verfügt, die die Einhaltung der Hygiene- und medizinischen Standards bestätigen.

Vergessen Sie nicht, die Qualität und den Stoff des Verbandes zu bewerten. Spitzeneinsätze sind natürlich wunderschön, aber reizen sie nicht die Haut? Wie gut ist der Stoff belüftet? Sind die Verschlüsse bequem??

Eine vorgeburtliche Zahnspange macht während der Schwangerschaft gute Arbeit, sodass sich Ihre Mutter besser fühlt. Oft hilft das Tragen dem Körper, sich nach der Geburt schneller zu erholen und viele postpartale Komplikationen zu vermeiden. Am Bauch treten weniger Dehnungsstreifen auf, und die Muskeln erhalten schneller den gewünschten Ton. Der Verband sollte jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden, da eine unsachgemäße Verwendung des Zubehörs katastrophale Folgen haben kann..

Ob während der Schwangerschaft ein Verband getragen werden soll?

Verfasser: Anna Kulemina

Guten Tag, liebe Leser! Schwangerschaft ist eine magische Zeit für eine Frau, aber wie viele Streitigkeiten entstehen über verschiedene Aspekte! Wie kann man ein gesundes Baby perfekt tragen? Was ist schädlich und was ist nützlich? Was ist zu tun und was sollte auf keinen Fall getan werden? Zum Beispiel ein Mutterschaftsverband: Vor- und Nachteile.

Vorteile eines Verbandes während der Schwangerschaft

Viele schwangere Frauen, die einen aktiven Lebensstil führen, oft laufen und Sport treiben, bereits mitten in der Schwangerschaft, verspüren das Bedürfnis nach zusätzlicher Unterstützung des Abdomens. Das gleiche Bedürfnis verspüren schwangere Frauen mit Osteochondrose, schwachem Muskelkorsett und Krampfadern. Der Verband hilft nicht nur, den Magen zu stützen, sondern auch das Baby in einer bequemen Position zu fixieren und das Auftreten von Dehnungsstreifen zu verhindern.

Wenn es sich um Indikationen handelt, können die folgenden positiven Auswirkungen des Tragens eines Verbandes unterschieden werden:

  • Lindert Rücken- und Rückenschmerzen, die im zweiten und dritten Schwangerschaftstrimester unvermeidlich sind.
  • Verhindert das Restless Legs Syndrom;
  • Reduziert die Belastung der Beckenorgane;
  • Verhindert, dass der fetale Kopf vorzeitig abfällt (normalerweise wird der Kopf nach etwa 38 Wochen in das Becken eingeführt);
  • Erleichtert das Tragen von Mehrlingsschwangerschaften;
  • Einige Studien zeigen, dass dies dazu beitragen kann, die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt mit einer belasteten Geburtsgeschichte zu verringern.
  • Während der Schwangerschaft nach einem Kaiserschnitt muss unbedingt ein Verband getragen werden, insbesondere wenn die Narbe sehr dünn wird.

Nachteile

Trotz der Liste der Vorteile gibt es eine Reihe von Nachteilen und Kontraindikationen:

  • Aufgrund unzureichender natürlicher Belastung sind die Bauchmuskeln stark geschwächt. Die spätere Genesung nach der Geburt wird viel langsamer sein;
  • Im Falle einer Becken- oder Querdarstellung des Fötus erlaubt der Verband nicht, dass er sich umdreht und die richtige Position einnimmt;
  • Das Material, aus dem der Verband hergestellt wird, kann eine allergische Reaktion hervorrufen, zu Hautproblemen und einer Verschlimmerung von Autoimmunerkrankungen führen, wenn die werdende Mutter eine Veranlagung dafür hat;
  • Das Ziehen am Bauch kann zu schweren Beschwerden und einer schlechten Durchblutung führen, was zu einer schlechten Gesundheit der Mutter oder zu einer Verzögerung der Entwicklung des Babys führen kann.

Arten von Bandagen für schwangere Frauen

Wenn Ihr Arzt einen Verband empfiehlt, lohnt es sich, die richtige Wahl zu treffen. Heute finden Sie in Apotheken und Fachgeschäften eine Vielzahl davon:

Bondage-Höschen mit elastischem Einsatz sind wichtige Punkte bei der Auswahl eines Materials unter dem Bauch. Sie können es sowohl über Leinen als auch über Strumpfhosen tragen und stattdessen. Im zweiten Fall sollten Sie darauf achten, ein Ersatzset (oder Sets) zu kaufen, damit beim Waschen keine Schwierigkeiten auftreten.

Der Verbandgürtel sieht aus wie ein Streifen aus elastischem Material und wird über der Unterwäsche getragen. Verschlüsse (Haken oder Klettverschluss) an den Seiten, um den Bauch in der richtigen Position zu halten.

Das Universalband kann sowohl vor als auch nach der Geburt verwendet werden. Während der Schwangerschaft befindet sich ein harter, breiter Teil am unteren Rücken, der die Rückenmuskulatur stützt und stärkt. Nach der Geburt des Kindes wird der schlaffe Bauch mit einem breiten, dichten Teil nach unten gezogen.

Wichtige Punkte

  • Wie viel zu tragen? Nicht mehr als 3-4 Stunden hintereinander. Machen Sie alle drei Stunden eine Pause von mindestens dreißig bis vierzig Minuten.

Tragen Sie nicht mehr als 3-4 Stunden hintereinander.

  • Wie ziehe ich es an? Lesen Sie die Anweisungen, die am häufigsten im Liegen getragen werden. Ziehen Sie das Band nicht zu fest an. Hören Sie auf die Empfindungen: Sowohl Sie als auch Ihr ungeborenes Kind sollten sich wohl fühlen. Wenn Sie sich unwohl fühlen - lockern Sie es oder entfernen Sie es vollständig.

Wie ziehe ich es an? Die Hauptsache ist Komfort für Mutter und Kind.

  • Wie man wählt? Achten Sie bei der Auswahl eines Verbandes in einer Apotheke auf die Größe (wir messen unter dem Bauch): Sowohl ein zu großer als auch ein zu kleiner Verband kann Schmerzen und ein klares Gefühl von Unbehagen verursachen, anstatt zu helfen.

Konzentrieren Sie sich bei der Auswahl auf die richtige Größe und das Gefühl des Komforts beim Anprobieren.

Nun, am Ende des Artikels möchte ich meine persönlichen Erfahrungen mit Ihnen teilen. Ich habe mir auf Anraten eines Mitarbeiters in einer orthopädischen Apotheke (einer Apotheke in einer orthopädischen Fabrik) einen Universalverband gekauft. Lange Zeit zum Auswählen und Anprobieren, gekauft. Infolgedessen konnte ich es nicht einmal länger als eine Stunde tragen, ich fühlte mich unwohl. Und nach der Geburt stellte er sich als noch unangenehmer heraus, meiner Meinung nach ist er völlig unfähig, die Rolle eines postpartalen Verbandes zu übernehmen. Daher empfehle ich nicht, eine universelle zu wählen..

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und abonnieren Sie Updates!

Ob während der Schwangerschaft ein Verband getragen werden soll. Wir analysieren alle Vor- und Nachteile

- Verband (aus dem Französischen. Verbandverband) wird vielen Frauen während der Schwangerschaft empfohlen. Aber ohne einen Arzt zu konsultieren, ist es besser, es nicht zu benutzen. Warum? Werfen wir einen Blick auf die positiven und negativen Aspekte dieses Produkts..

Vorteile:

  • lindert Schmerzen in den Beinen und im Rücken;
  • Mit einem Verband wird die Belastung der Beckenorgane verringert.
  • Das Risiko einer Frühgeburt wird verringert, da das Baby nicht vorzeitig untergeht.
  • Wenn Sie einen Verband tragen, dreht sich das Kind weniger und nimmt sofort die richtige Position im Magen ein.
  • Der Verband ist unter der Kleidung fast unsichtbar und kann sowohl im Sommer als auch im Winter getragen werden.

Minuspunkte:

  • Die Orthese entspannt die Bauchmuskeln und macht es später schwieriger, sie zu erholen als die Bauchmuskeln, die nicht vom Gürtel gestützt werden. Es wird angenommen, dass die Bauchmuskeln der Belastung standhalten können, da sie der Natur innewohnt.
  • Bandagen aus synthetischen Materialien können allergische Reaktionen auf den Bauch und den unteren Rücken verursachen.
  • Wenn Sie eine Veranlagung dazu haben, können Sie sich beim Tragen eines Verbandes nicht vor Dehnungsstreifen schützen.

Ein Verband, wie von einem Arzt verschrieben, sollte während der Schwangerschaft getragen werden, wenn medizinische Indikationen dafür vorliegen: die Gefahr eines Schwangerschaftsabbruchs, eine Unterentwicklung des Gebärmutterhalses, eine niedrige Position des Fötus, eine Narbe an der Gebärmutter, neurologische Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, Mehrlingsschwangerschaften. In anderen Fällen müssen Sie richtig darüber nachdenken..

Wann ist während der Schwangerschaft ein Verband erforderlich??

Das Tragen eines Verbandes während der Schwangerschaft kann nicht nur für eine Frau, sondern auch für ihr Baby sehr hilfreich sein. Unter den Ärzten besteht jedoch keine Einigkeit darüber, ob es sich lohnt, auf seine Hilfe zurückzugreifen..

Um eine Entscheidung zu treffen, müssen Sie sich verschiedene Standpunkte anhören. Und wenn Sie immer noch einen Verband tragen möchten, werden Sie sofort viele Fragen haben: Was sie sind, wie man sie trägt, warum sie überhaupt gebraucht werden und andere. Versuchen wir es herauszufinden.

Arten von Bandagen

Bandagen gehören zur Kategorie der Unterwäsche, die je nach Verwendungszweck während der Schwangerschaft oder nach der Geburt getragen wird, dh pränatale und postnatale Bandagen werden unterschieden. Es gibt auch Universalmodelle, die in beiden Zeiträumen zum Tragen geeignet sind..

Darüber hinaus kann der Verband verschiedene Formen haben:

  • Verbandhöschen mit einem elastischen Stützeinsatz vorne über dem Bauch: Es wird wie ein Höschen angezogen, ist aber unpraktisch, da das tägliche Tragen unmöglich oder schwierig ist, da ein solcher Verband jeden Tag gewaschen werden muss.
  • Der Verbandgürtel wird über der Unterwäsche getragen. Es hat die Form eines Gummibandes, das den Bauch stützt und Dehnungsstreifen verhindert. Sehr praktisch zu bedienen, spezielle Ventile an den Seiten ermöglichen es Ihnen, die Größe und Dichtheit der Passform anzupassen.
  • Bondage Korsett gilt als Relikt der Vergangenheit - sehr unpraktisch.
  • Der kombinierte Verband wird sowohl vor als auch nach der Geburt verwendet. Es besteht auch aus einem Gürtel aus gummiertem Stoff, der sich dehnt. Ein solcher Verband mit Klettverschluss wird befestigt: Während der Schwangerschaft stärkt der breite Teil den Rücken und der schmale den Bauch. Nach der Geburt wird der Gürtel umgekehrt befestigt - mit einem schmalen Teil des Rückens, und ein breiter Teil spannt zu diesem Zeitpunkt den Magen.

Wer braucht wann einen Verband??

Sobald der Bauch schnell wächst, ist es Zeit, über das Tragen eines Verbandes nachzudenken. Dies geschieht normalerweise ab dem vierten Monat - nach 20 bis 24 Wochen. In einigen Fällen ist es jedoch ratsam, einen Verband etwas früher oder umgekehrt zu tragen - später. Dies gilt insbesondere für Frauen, die einen aktiven Lebensstil führen und mehrere Stunden hintereinander auf den Beinen sind. Die Zahnspange hilft Ihnen, die durch den Druck des Fötus auf das Steißbein und die Beckenknochen verursachten Schmerzen zu lindern und die Wirbelsäule zu entlasten.

Wenn Ihre Bauchmuskeln geschwächt sind, können Sie nicht auf einen Verband verzichten. Es wird das Kind unterstützen, indem es die Funktionen starker Bauchmuskeln erfüllt. Eine Schwächung der Bauchhöhle tritt häufiger bei wiederholten oder Mehrlingsschwangerschaften auf. Zusätzlich ist ein Verband erforderlich, wenn Dehnungsstreifen auftreten oder dazu prädisponiert sind..

Das Tragen eines Verbandes ist auch bei Osteochondrose, Krampfadern, einigen Arten geburtshilflicher Erkrankungen und der Gefahr einer Frühgeburt angezeigt.

Wofür ist ein Verband während der Schwangerschaft?

Beim Tragen eines Kindes ist es wichtig, dass eine Frau besonders auf ihre Gesundheit achtet. Zu diesem Zweck wird empfohlen, viele spezielle Geräte zu verwenden, von denen eines ein Hüftgurt ist. Viele Menschen haben eine Frage, wofür ein Verband während der Schwangerschaft benötigt wird und ob es notwendig ist, ihn zu verwenden.

Ein Verband ist ein orthopädisches Produkt, das den Schwangerschaftsprozess erheblich erleichtern, den Zustand der werdenden Mutter verbessern, die Reifung eines gesunden Fötus fördern und eine günstigere Geburt ermöglichen kann. Ob während der Schwangerschaft ein Verband benötigt wird, entscheidet der Arzt anhand der verfügbaren Indikationen. Normalerweise wird das Tragen eines Gürtels nach 22 bis 30 Wochen vorgeschrieben. In einigen Fällen kann der Arzt jedoch empfehlen, nach 15 Wochen eine orthopädische Zahnspange für schwangere Frauen zu verwenden..

Arten von Bandagen für schwangere Frauen

Wenn Sie daran interessiert sind, welche Art von Bandagen für schwangere Frauen sind, dann werden heute eine große Anzahl von Sorten hergestellt. Sie unterscheiden sich in der Art der Ausführung. Am häufigsten sind die folgenden Arten von vorgeburtlichen Bandagen:

  • Gürtel. Ein Produkt in Form eines Gummibands von beträchtlicher Breite, das mit einem Klettverschluss unter dem Bauch befestigt wird. Außerdem können zwei zusätzliche Ventile zur Einstellung vorgesehen werden. Der Gürtel fixiert die Gebärmutter perfekt und übt keinen Druck von oben auf sie aus. Über die Wäsche legen, wodurch Hygieneprobleme beim Tragen vermieden werden.
  • Unterhose. Sie bestehen aus Unterhosen mit speziellen Stützeinsätzen. Diese Einsätze bestehen aus elastischem Material und werden unter den Bauch der Frau und auf den unteren Rücken gelegt. Diese Art von Produkt ist einfach zu verwenden, es muss jedoch häufiger gewaschen werden. Darüber hinaus sollte berücksichtigt werden, dass diese Art von Verband eine feste Größe hat, sodass es erforderlich sein kann, ihn zu ersetzen, wenn der Bauch wächst.
  • Korsett. Dies ist eine Taille mit Kordelzug. Jetzt kann dieser Typ als Relikt der Vergangenheit bezeichnet werden. Er ist unpraktisch und schwierig zu bedienen, ineffektiv im Vergleich zu moderneren Optionen.
  • Kombinierter Verband. Unterscheidet sich in der Vielseitigkeit. Es kann sowohl während der Schwangerschaft als auch nach der Geburt getragen werden. Eine Seite ist schmal und die andere ist breit. Beim Tragen während der Schwangerschaft sollte sich die schmale Seite des Gürtels auf dem Bauch und die breite Seite auf dem unteren Rücken befinden. Nach der Geburt sollte der Gürtel in umgekehrter Position getragen werden.