Die Mutter und ihr Baby setzen in der 38. Schwangerschaftswoche eine neue Marke in den Kalender und sind dem lang erwarteten Ereignis - der Geburt - noch näher. In den letzten Wochen vor dem lang erwarteten Treffen mit ihrem Baby kann eine Mutter gemischte Gefühle haben. Einerseits wartet sie gespannt auf die zukünftige Geburt, in ihr herrscht die Ungewissheit, dass sie mit Schmerzen und Stress fertig wird, und andererseits kann sie es kaum erwarten, ihren Kleinen zu sehen, ihn in ihre Arme zu nehmen und ihm in die Augen zu schauen.

Schluckt das Baby während der Schwangerschaft? Mach dir keine Sorgen, er lernt nur zu atmen.

Dies ist eine weitere Version von Schluckauf, den Wissenschaftler vorbringen. Wenn das Baby im Mutterleib einen solchen Reflex erlangt hat, wird es mit der Fähigkeit des Saugens geboren, was bedeutet, dass es gut ist und aktiv stillt.

Während dieser Zeit stoppt der Körper der Frau den Prozess der Gewichtszunahme. Es gibt einige Schwierigkeiten bei der Durchblutung, daher spielt ständig ein Erröten auf den Wangen der werdenden Mutter. Ein Baby, das länger als 37 Wochen im Mutterleib ist, gilt als volljährig, d. H. Geburt kann von Tag zu Tag passieren. Wenn sich Zwillinge im Mutterleib befinden, "warten" Babys in der Regel nicht 38 Wochen, sondern werden viel früher geboren.

In diesem Stadium wächst der Fötus praktisch nicht, er ist im Mutterleib sehr eng. In den letzten Tagen ist Fruchtwasser immer weniger geworden, es entsteht der sogenannte physiologische Wassermangel. Dies wurde von Mutter Natur entwickelt, um das Risiko von Komplikationen wie Nabelschnurvorfall oder falscher Darstellung zu verringern. Was ist das Besondere an 38 Schwangerschaftswochen? Das Baby Schluckauf. Dies kann von vielen Müttern bemerkt werden. Manchmal kann das Baby sowohl tagsüber als auch nachts ohne Unterbrechung zwischen 30 und 60 Minuten Schluckauf bekommen, was die werdende Mutter aus dem Gleichgewicht bringt. Schließlich wissen viele Frauen nicht, womit dies verbunden ist und womit es möglicherweise behaftet ist. Warum also schlucken Babys im Mutterleib??

Es wird angenommen, dass Schluckauf durch Kontraktion des Zwerchfells verursacht wird. Seine rhythmische Bewegung verursacht den Vagusnerv, der als Verbindungsglied für alle inneren menschlichen Organe dient..

Seine Klemmung ist für den Körper unerwünscht, daher aktiviert das Gehirn das Zwerchfell, wodurch es befreit wird. Das Zwerchfell gibt Luft aus der Lunge ab und wird mit einem für Schluckauf charakteristischen Geräusch durch die Stimmritze ausgestoßen. Dieser Mechanismus hat sich bei uns seit den Tagen der ersten Amphibien weiterentwickelt..

Es gibt auch eine Hypothese, dass solche Handlungen auftreten, weil das Kind Fruchtwasser geschluckt hat. Normalerweise kann er eine bestimmte Menge von ihnen schlucken, aber wenn zu viele von ihnen in den Körper des Babys gelangen, wird er versuchen, alles Unnötige zu entfernen. Sie müssen Ihre Ernährung überprüfen. Es ist kein Geheimnis, dass alle Kinder einen süßen Zahn haben, und so kann sich dieses Merkmal im Mutterleib manifestieren. Nachdem die Mutter etwas Süßes gegessen hat, beginnt das Baby intensiv das Fruchtwasser zu essen und schluckt dann. Um dies zu verhindern, sollte sich Mutter auf süße Speisen wie Gebäck, Kuchen, Kekse, Brötchen mit Marmelade usw. beschränken..

Es gibt aber auch eine nicht ganz harmlose Version von Schluckauf. Bisher wurde nichts bestätigt, aber auch nicht die Hypothese widerlegt, wonach Schluckauf aufgrund fetaler Hypoxie auftritt. Was tun, wenn ein Kind Schluckauf hat??

Wenn das Baby über einen längeren Zeitraum Schluckauf hat, ist dies ein Grund, einen Arzt aufzusuchen..

Die Diagnose "Hypoxie" kann nur nach geeigneten Studien gestellt werden, einschließlich Kardiotokographie, die die Uterusaktivität zeigt, Messung der Anzahl fetaler Herzschläge, Ultraschall, einschließlich Doppler - um den Blutfluss zwischen Fötus und Plazenta zu untersuchen. Obwohl Schluckauf an und für sich nicht auf das Vorhandensein von Hypoxie hinweisen kann. Der entscheidende Faktor bleibt die übermäßige Aktivität und Mobilität des Kindes. Sie ist es, die auf Hypoxie hinweist. Daher sollte vor allem die werdende Mutter durch eine solche Unruhe des Babys alarmiert werden..

Wie kann man verstehen, dass ein Kind im Mutterleib Schluckauf hat? Die Empfindungen aus diesem Prozess können sehr seltsam sein: Sie können entweder mit Bauchkrämpfen oder mit rhythmischem Klopfen oder mit Zucken verglichen werden. Sie vergehen jedoch nicht, selbst wenn die werdende Mutter ihre Körperhaltung ändert.

Schlucken alle Babys? Natürlich nicht alle. Oder die Mutter hört einfach nicht, wie ihr Kind solche Handlungen ausführt. Besonders unruhigen Müttern kann geraten werden, sich nach einer Weile in eine Knie-Ellbogen-Position zu begeben, in der Regel beruhigt sich das Baby. Nur eines gefällt - das heißt, die Mutter wird sich bald mit ihrem Baby treffen, es ist nur noch sehr wenig übrig.

Fetale Schluckaufe begleiten oft das dritte Trimenon der Schwangerschaft. Viele Frauen messen dem aufgrund der erhöhten Erregbarkeit ihres eigenen Nervensystems große Bedeutung bei. Normalerweise weist diese Tatsache nicht auf signifikante Entwicklungsstörungen des Kindes hin, manchmal kann sie jedoch auch auf pathologische Zustände hinweisen..

Schluckauf sind scharfe, aber regelmäßige Kontraktionen der Atemmuskulatur. Sie teilen sich den Brustkorb mit dem Zwerchfell, das sich in der Bauchhöhle befindet. Dieses Phänomen tritt normalerweise aufgrund von Störungen im Gehirn auf, nämlich im Zentrum, das für die Aktivität und den allgemeinen Zustand des Zwerchfells verantwortlich ist. Schluckauf ist ein Reflex, der dem Körper vom Moment der Empfängnis an innewohnt, daher manifestiert sich dieses Phänomen im Mutterleib genauso natürlich wie nach der Geburt eines Babys.

Der Schluckauf des Babys tritt selten vor der 28. Schwangerschaftswoche auf, aber nach dieser Zeit, insbesondere nach 37 Wochen, klagen einige schwangere Frauen regelmäßig über seltsame Empfindungen, die mit dem Schluckauf ihres Babys verbunden sind. Wenn die Empfindlichkeit einer Frau erhöht ist oder sie häufig auf ihre eigenen Gefühle hört, kann Schluckauf bereits vor der angegebenen Zeit bemerkt werden, da das Kind tatsächlich bis zum Beginn des dritten Trimesters Schluckauf hat.

In der medizinischen Praxis gibt es Situationen, in denen schwangere Frauen bereits nach 16 bis 18 Wochen über den Schluckauf des Babys sprechen. Dieser Zeitraum zeigt den Beginn der ersten Empfindungen an, die mit der Bewegung des Babys verbunden sind. Es ist dann, dass es bereits ein besonderes Gefühl gibt, wenn das Kind Schluckauf hat, aber dies passiert sehr selten. Eine schwangere Frau kann oft nicht erraten, was genau mit dem Kind passiert. Sie versteht jedoch unbewusst, dass sie an Schluckauf denken muss. Wenn sie zum Arzt geht, behauptet sie sofort, dass ihr Baby Schluckauf hat.

Um Schluckauf zu erkennen, müssen Sie die Merkmale seiner Manifestation bei schwangeren Frauen kennen. Es sieht aus wie kleine Erschütterungen im Bauch, die nicht sehr auffällig sind, aber gleichzeitig kurz und ausnahmslos rhythmisch..

Einige argumentieren, dass sie wie Klicks sind. Dieser Vorgang sollte der Frau keine Beschwerden bereiten. Wenn alle beschriebenen Daten übereinstimmen, treten die Schluckaufe höchstwahrscheinlich in einem bestimmten Fall auf..

Manchmal hindern anhaltende Schluckaufe die schwangere Frau daran, friedlich zu schlafen, lenken ständig von ihren üblichen Aktivitäten ab und werden oft zu einem Grund für Angstzustände. Jeder Fötus schluckt individuell in Bezug auf Zeit und Intensität, so dass ein langer Prozess mit physikalischen Eigenschaften verbunden sein kann. Ein Kind kann nur 5 Minuten Schluckauf haben, ein anderes ohne Unterbrechung 20 Minuten oder etwa eine halbe Stunde. Manchmal treten die Anzeichen eines Schluckaufs eines Babys im Mutterleib überhaupt nicht auf. Fast alle Babys haben Schluckauf, aber in seltenen Fällen kann die Mutter es selbst in der späten Schwangerschaft nicht fühlen. Weder das Vorhandensein noch das Fehlen von Schluckauf kann Anlass zur Aufregung geben, aber Sie müssen die Gründe für dieses Phänomen verstehen.

Der Mechanismus für die Entwicklung von Schluckauf in Woche 37 wird aus zwei Gruppen von Gründen ausgelöst:

  1. Externe Faktoren. Kinder ziehen oft ihre Finger in den Mund und saugen sie. Manchmal ist dieser Prozess so aktiv, dass das Baby viel Fruchtwasser schluckt. Dies reizt das Zwerchfell. Reflexartig wird das Wasser herausgedrückt. Diese Aktivität endet normalerweise nicht erfolgreich, so dass das Baby Schluckauf bekommt, bis die Flüssigkeit weiter die Speiseröhre hinunter fließt. Rhythmische Kontraktionen des Zwerchfells können lange andauern und wenn das Problem verschwindet.
  2. Interne Faktoren. Manchmal ist die Ursache für das Auftreten von Schluckauf eine fetale Hypoxie oder ein weniger signifikantes, aber ähnliches Phänomen. Wenn in dem Bereich, der für die Kontraktion der Muskeln des Zwerchfells verantwortlich ist, eine Reizung des Zentrums des Zentralnervensystems auftritt, kann der Schluckauf sehr lange dauern oder sich ziemlich oft wiederholen.

Wenn Schluckauf aufgrund externer Faktoren auftritt, kann er häufig wiederholt werden, dauert jedoch normalerweise nicht lange. Es sollte bedacht werden, dass solche Ursachen für Schluckauf nicht auf gesundheitlichen Problemen beruhen, sondern auf dem guten Appetit, der ständigen Aktivität oder dem Leben des Babys.

Wenn Schluckauf durch interne Faktoren verursacht wird, müssen Sie das Kind genau überwachen, da beim Schluckauf aufgrund von Hypoxie Verletzungen des motorischen Zentrums des Zentralnervensystems auftreten, das insbesondere für das Zwerchfell verantwortlich ist. Eine solche Pathologie sollte beachtet werden..

Hypoxie ist eine unzureichende Sauerstoffversorgung des Körpers des Kindes. Normalerweise treten während des Schluckaufs eines Babys mit diesem Syndrom zusätzliche Anzeichen auf, die bemerkt und berücksichtigt werden müssen:

  1. Erhöhte Bewegungsaktivität bei einem Kind vor dem Schluckauf. Dieser Effekt wird ausnahmslos durch Sauerstoffmangel verursacht, so dass dieses Symptom vor dem Schluckauf eindeutig auf das Vorhandensein einer Hypoxie hinweist. Die Diagnose kann jedoch nur mit einem Arzt geklärt werden. Manchmal macht das Baby bereits bei Schluckauf unnötige Bewegungen und drückt reflexartig die Irritation über die Unannehmlichkeiten aus.
  2. Bradykardie ist eine verringerte Herzfrequenz. Es kann sich sogar bei aktiven Bewegungen des Babys verlangsamen. Wenn dieses Phänomen durch Ultraschall erkannt wird, weisen Experten auf das Vorhandensein von Hypoxie hin.
  3. Die periodische Zunahme der Kontraktionen während des Schluckaufs zeigte sich stark. Mit diesem Phänomen sind Schluckauf länger. Es dauert bis zu einer halben Stunde, es kann länger dauern.
  4. Die Häufigkeit der Anfälle ist gering, die Frau weist auf häufige Schluckaufe hin.

Solche Anzeichen können eine schwangere Frau alarmieren, haben aber keine Angst, da sie nicht direkt auf Hypoxie hinweisen und sich als anatomische Merkmale oder als Folge des zu aktiven Verhaltens des Kindes herausstellen können. Eine Hypoxie kann erst nach einer Reihe von Untersuchungen festgestellt oder vollständig ausgeschlossen werden.

Wenn fetale Schluckaufe auftreten, die sehr intensiv sind oder von leichten Anzeichen begleitet werden, müssen Sie einen Arzt für einen Untersuchungstermin konsultieren. Normalerweise werden zwei Arten von Forschung definiert. Dies ist CTG- und Doppler-Ultraschall.

Zur Beurteilung der Uteruskontraktionen ist ein Kardiotokogramm (CTG) erforderlich. Es hilft, die Merkmale des Herzschlags des Babys genau zu identifizieren. Die fetale Aktivität wird ebenfalls überwacht und analysiert. Zusammen sind diese Zeichen für das Wohlbefinden und die Entwicklung des Fötus von großer Bedeutung..

CTG ist ein völlig sicheres Verfahren. Es verursacht weder für Mutter noch für Baby Schaden oder Schmerzen. Dieses Verfahren soll ab Erreichen der 30. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden. Wenn jedoch Komplikationen auftreten, kann es jederzeit verschrieben werden.

Ultraschall ist eine hochpräzise Ultraschalluntersuchung. Bei Verdacht auf Schluckauf wird zusätzlich die Dopplerometrie angewendet. Es hilft bei der Beurteilung der Richtigkeit und möglicher Abweichungen bei der Sicherstellung der Blutversorgung in einer Struktur, die gemäß dem Schema miteinander verbunden ist: Mutter - Plazenta - Fötus. Mit diesem Verfahren können Sie beurteilen, ob genügend Blut in die Gefäße gelangt, und den Gesundheitszustand und mögliche Abweichungen in der Arbeit des Herzmuskels überprüfen.

Doppler hilft bei Bedarf bei der Beurteilung der Arbeit und des Zustands der Plazenta. Mit diesem Test können Sie die Qualität der Sauerstoffversorgung des Babys genau bestimmen. Diese Studie schadet Mutter und Kind nicht, sodass Sie sie jederzeit zu Ihrem eigenen Seelenfrieden durchführen können..

Eine Frau kommt zum Arzt und spricht über das Problem, dann führt der Arzt die notwendigen Manipulationen durch und schickt sie dann für diagnostische Studien. Verfahren:

  1. Lieferung einer Reihe von Standardtests durch eine Frau.
  2. Der fetale Herzschlag wird mit einem Stethoskop abgehört, um eine vorläufige Beurteilung des Zustands des Kindes vorzunehmen.
  3. Untersuchungen sind nicht nur erforderlich, um eine fetale Hypoxie festzustellen, sondern auch andere Komplikationen der Schwangerschaft, die zu Schluckauf führen können.
  4. Ergreifen von Behandlungsmaßnahmen, wenn Pathologien festgestellt werden. Normalerweise sind alle Empfehlungen für eine Frau, dem Tagesablauf zu folgen und die richtigen Bewegungen auszuführen.

Wenn Schluckauf nicht durch Hypoxie verursacht wird, sind keine besonderen Maßnahmen der Mutter erforderlich, da sich die Gesundheit des Kindes nicht verschlechtert.

Manchmal schluckt das Baby nachts oder dieser Prozess manifestiert sich zu abrupt, was bei einer schwangeren Frau zu Beschwerden führen kann.

Sie können Ihr Baby im Mutterleib beruhigen, indem Sie Folgendes tun:

  1. Spazieren Sie in der Natur, haben Sie Zugang zu frischer Luft, sogar zum Territorium eines offenen Balkons. Diese Aktion kann nur ausgeführt werden, wenn Sie Kleidung für das Wetter und tagsüber tragen..
  2. Ändern der Körperposition, um nach Positionen zu suchen, an denen das Kind keinen Schluckauf mehr hat. Sie können sich auf die Seite bewegen oder Ellbogen und Knie beugen. Wenn eine Frau die optimale Position findet, um ihr Baby zu beruhigen, kann sie eine leichte Schwangerschaft sicherstellen..
  3. Sie sollten versuchen, vor dem Schlafengehen kein süßes Essen zu sich zu nehmen, insbesondere wenn Sie feststellen, dass es Süßigkeiten sind, die beim Baby Schluckauf verursachen.
  4. Sie können mit Ihrem Kind sprechen und sanft über Ihren Bauch streicheln.

Manchmal müssen Sie Anfälle des Schluckaufs des Kindes ertragen, da die oben genannten Methoden nicht helfen. Es ist notwendig, mit der ausgeübten körperlichen Aktivität und dem verzehrten Essen zu experimentieren, dann besteht die Möglichkeit, die Ursache des Schluckaufs beim Kind zu finden. Zusätzlich zu objektiven körperlichen Gründen kann Schluckauf bei einem Baby durch einen überlasteten psycho-emotionalen Zustand seiner Mutter verursacht werden. Sie müssen also ruhig und fröhlich bleiben.

(1 Stimme, Durchschnitt: 5 von 5)

Schluckauf ist mit einer Kontraktion des Zwerchfells verbunden. Die rhythmische Kontraktion des Zwerchfells wird durch den Vagusnerv verursacht, der alle inneren Organe einer Person verbindet und durch das Zwerchfell verläuft. Seine Klemmung kann die Vitalaktivität des Körpers negativ beeinflussen. Daher wird ein Signal an das Gehirn über die Kontraktion des Zwerchfells gesendet, das es ermöglicht, den Vagusnerv freizusetzen. Die Geräuschcharakteristik von Schluckauf wird dadurch erhalten, dass die Luft aus der Lunge entfernt wird (das Zwerchfell drückt sozusagen) durch die geschlossene Stimmritze. Wissenschaftler betrachteten das Problem des Auftretens von Schluckauf und kamen zu dem Schluss, dass dieser Mechanismus mit uns alle Stadien der Evolution durchlaufen hat und seit der Zeit existiert, als die ersten Amphibien auf der Erde auftauchten, die bereits Lungen hatten, aber immer noch durch Kiemen atmeten. Wenn die Glottis geschlossen ist, lassen sie Wasser durch die Kiemen ab, damit es nicht in die Lunge gelangt und die Atmung nicht beeinträchtigt. Das heißt, ein Reflex, der Schluckauf ähnelt, hilft Amphibien beim Atmen.

Aber tritt Schluckauf im Mutterleib auf, noch bevor das Baby von selbst zu atmen beginnt? Anscheinend schlagen Wissenschaftler vor, dass dies die gleiche Phase ist, in der man lernen kann, unabhängig zu atmen und zu saugen, wie zum Beispiel Krabbeln - dies ist das Lernen, in Zukunft laufen zu lernen. Das heißt, ein Vollzeitbaby, das genug im Magen der Mutter hat, saugt anschließend gut und aktiv an der Brust, was zum Beispiel nicht immer Zeit für das Baby hat, um zu lernen.

Es gibt auch eine Hypothese, dass das Baby im Mutterleib eine bestimmte Menge Fruchtwasser schluckt, die dann im Urin ausgeschieden wird, aber manchmal schluckt es sie über die Norm hinaus und schluckt dann, um den Überschuss zu entfernen. Sie können Ihrer Ernährung und den Reaktionen des Babys folgen, vielleicht mag er einen Geschmack, meistens süß, wie die meisten Kinder. Und dann, wenn die Mutter Süßigkeiten isst, beginnt das Baby Fruchtwasser und dann Schluckauf zu schlucken. Es stellt sich heraus, dass eine Frau nachts einfach keine Süßigkeiten essen kann, um friedlich zu schlafen.

Die störendste Version von Schluckauf ist mit Hypoxie verbunden, dh einem Sauerstoffmangel für den Fötus. Es gibt noch keine Bestätigung oder Widerlegung dieser Theorie. Wenn das Baby Sie mehrere Tage hintereinander mit Schluckauf stört, z. B. Schluckauf, kann es sich wirklich lohnen, einen Arzt aufzusuchen. Um eine Hypoxie genau zu diagnostizieren, kann der Arzt eine Kardiotokographie verschreiben, mit der die Uterusaktivität bestimmt, die Anzahl der fetalen Herzschläge gemessen werden kann, sowie Ultraschall mit Doppler, mit dem Sie den Blutfluss zwischen Plazenta und Fötus untersuchen können. Obwohl Schluckauf im Allgemeinen nicht das einzige Symptom für Hypoxie sein kann. Wenn das Baby nicht genug Sauerstoff hat, wird es normalerweise übermäßig aktiv und beweglich. Und dieses Symptom ist genau das Grundlegende bei der Diagnose - Hypoxie.

Eine andere Version des Auftretens von Schluckauf im Mutterleib ist auch mit dem Atmen verbunden. Das Kind lernt mit dem Zwerchfell zu atmen. Nach solchen Übungen treten Schluckaufe auf..

Was auch immer die Erklärung sein mag, die Hauptsache ist, sich keine Sorgen zu machen, zu verstehen, dass Schluckauf natürlich ist und die meisten Babys Schluckauf im Bauch haben. Seien Sie also geduldig und lassen Sie sich nicht auf alle möglichen Ängste ein. Streicheln Sie besser den Bauch, sprechen Sie mit Ihrem Baby, vielleicht lenkt es ihn irgendwie ab und er hört auf zu schlucken.

38 Wochen schwanger. Das Kind schluckt: Was ist der Grund?

Die Mutter und ihr Baby setzen in der 38. Schwangerschaftswoche eine neue Marke in den Kalender und sind dem lang erwarteten Ereignis - der Geburt - noch näher. In den letzten Wochen vor dem lang erwarteten Treffen mit ihrem Baby kann eine Mutter gemischte Gefühle haben. Einerseits wartet sie gespannt auf die zukünftige Geburt, in ihr herrscht die Ungewissheit, dass sie mit Schmerzen und Stress fertig wird, und andererseits kann sie es kaum erwarten, ihren Kleinen zu sehen, ihn in ihre Arme zu nehmen und ihm in die Augen zu schauen.

Schluckt das Baby während der Schwangerschaft? Mach dir keine Sorgen, er lernt nur zu atmen.

Dies ist eine weitere Version von Schluckauf, den Wissenschaftler vorbringen. Wenn das Baby im Mutterleib einen solchen Reflex erlangt hat, wird es mit der Fähigkeit des Saugens geboren, was bedeutet, dass es gut ist und aktiv stillt.

Während dieser Zeit stoppt der Körper der Frau den Prozess der Gewichtszunahme. Es gibt einige Schwierigkeiten bei der Durchblutung, daher spielt ständig ein Erröten auf den Wangen der werdenden Mutter. Ein Baby, das länger als 37 Wochen im Mutterleib ist, gilt als volljährig, d. H. Geburt kann von Tag zu Tag passieren. Wenn sich Zwillinge im Mutterleib befinden, "warten" Babys in der Regel nicht 38 Wochen, sondern werden viel früher geboren.

In diesem Stadium wächst der Fötus praktisch nicht, er ist im Mutterleib sehr eng. In den letzten Tagen ist Fruchtwasser immer weniger geworden, es entsteht der sogenannte physiologische Wassermangel. Dies wurde von Mutter Natur entwickelt, um das Risiko von Komplikationen wie Nabelschnurvorfall oder falscher Darstellung zu verringern. Was ist das Besondere an 38 Schwangerschaftswochen? Das Baby Schluckauf. Dies kann von vielen Müttern bemerkt werden. Manchmal kann das Baby sowohl tagsüber als auch nachts ohne Unterbrechung zwischen 30 und 60 Minuten Schluckauf bekommen, was die werdende Mutter aus dem Gleichgewicht bringt. Schließlich wissen viele Frauen nicht, womit dies verbunden ist und womit es möglicherweise behaftet ist. Warum also schlucken Babys im Mutterleib??

Es wird angenommen, dass Schluckauf durch Kontraktion des Zwerchfells verursacht wird. Seine rhythmische Bewegung verursacht den Vagusnerv, der als Verbindungsglied für alle inneren menschlichen Organe dient..

Seine Klemmung ist für den Körper unerwünscht, daher aktiviert das Gehirn das Zwerchfell, wodurch es befreit wird. Das Zwerchfell gibt Luft aus der Lunge ab und wird mit einem für Schluckauf charakteristischen Geräusch durch die Stimmritze ausgestoßen. Dieser Mechanismus hat sich bei uns seit den Tagen der ersten Amphibien weiterentwickelt..

Es gibt auch eine Hypothese, dass solche Handlungen auftreten, weil das Kind Fruchtwasser geschluckt hat. Normalerweise kann er eine bestimmte Menge von ihnen schlucken, aber wenn zu viele von ihnen in den Körper des Babys gelangen, wird er versuchen, alles Unnötige zu entfernen. Sie müssen Ihre Ernährung überprüfen. Es ist kein Geheimnis, dass alle Kinder einen süßen Zahn haben, und so kann sich dieses Merkmal im Mutterleib manifestieren. Nachdem die Mutter etwas Süßes gegessen hat, beginnt das Baby intensiv das Fruchtwasser zu essen und schluckt dann. Um dies zu verhindern, sollte sich Mutter auf süße Speisen wie Gebäck, Kuchen, Kekse, Brötchen mit Marmelade usw. beschränken..

Es gibt aber auch eine nicht ganz harmlose Version von Schluckauf. Bisher wurde nichts bestätigt, aber auch nicht die Hypothese widerlegt, wonach Schluckauf aufgrund fetaler Hypoxie auftritt. Was tun, wenn ein Kind Schluckauf hat??

Wenn das Baby über einen längeren Zeitraum Schluckauf hat, ist dies ein Grund, einen Arzt aufzusuchen..

Die Diagnose "Hypoxie" kann nur nach geeigneten Studien gestellt werden, einschließlich Kardiotokographie, die die Uterusaktivität zeigt, Messung der Anzahl fetaler Herzschläge, Ultraschall, einschließlich Doppler - um den Blutfluss zwischen Fötus und Plazenta zu untersuchen. Obwohl Schluckauf an und für sich nicht auf das Vorhandensein von Hypoxie hinweisen kann. Der entscheidende Faktor bleibt die übermäßige Aktivität und Mobilität des Kindes. Sie ist es, die auf Hypoxie hinweist. Daher sollte vor allem die werdende Mutter durch eine solche Unruhe des Babys alarmiert werden..

Wie kann man verstehen, dass ein Kind im Mutterleib Schluckauf hat? Die Empfindungen aus diesem Prozess können sehr seltsam sein: Sie können entweder mit Bauchkrämpfen oder mit rhythmischem Klopfen oder mit Zucken verglichen werden. Sie vergehen jedoch nicht, selbst wenn die werdende Mutter ihre Körperhaltung ändert.

Schlucken alle Babys? Natürlich nicht alle. Oder die Mutter hört einfach nicht, wie ihr Kind solche Handlungen ausführt. Besonders unruhigen Müttern kann geraten werden, sich nach einer Weile in eine Knie-Ellbogen-Position zu begeben, in der Regel beruhigt sich das Baby. Nur eines gefällt - das heißt, die Mutter wird sich bald mit ihrem Baby treffen, es ist nur noch sehr wenig übrig.

Mütter bemerken, dass das Baby mit Beginn der 38. Schwangerschaftswoche immer häufiger Schluckauf hat. Und wenn sich eine Frau auf die ersten Bewegungen freut, kann Schluckauf gemischte Gefühle hervorrufen. Die Unsicherheit der Ärzte erhöht nur die Zweifel und die Unsicherheit - ist alles normal??

Es ist schwer zu sagen, wie viel Unbehagen ein Baby-Schluckauf einer zukünftigen Mutter bereiten kann. Wir sprechen vielmehr nicht von körperlichen Unannehmlichkeiten, sondern von inneren Erfahrungen..

Rhythmische Bewegungen ähnlich dem Zucken können verschiedene Gründe haben. Es sollte auf die Merkmale des Prozesses geachtet werden: wie lange es dauert, wie oft es passiert, ob es von schmerzhaften Empfindungen oder einer erhöhten fetalen Aktivität begleitet wird. Wenn es sich um anhaltende Schluckaufe handelt, die von ungewöhnlich hoher Aktivität begleitet werden, gibt dies Anlass zur Sorge. Wenn es keine damit verbundenen Unannehmlichkeiten gibt, können Sie sich beruhigen.

Wenn Erregung vorhanden ist, hilft sanftes Streicheln und Sprechen mit dem Baby sicherlich, sich zu beruhigen.

Die Gründe für diese Kontraktionen bei Müttern sind:

  • Das Baby schluckt Fruchtwasser. In diesem Fall kann die Mutter den Kausalzusammenhang zwischen dem kürzlich verzehrten Produkt und dem Auftreten von Schluckauf feststellen. Das Baby, das den angenehmen Geschmack von Fruchtwasser spürt, versucht, mehr davon zu schlucken. Aber dann muss die überschüssige Flüssigkeit durch den Schluckauf "entfernt" werden. Am häufigsten erfolgt die Aktivierung nach dem Verzehr von Süßigkeiten und Leckereien. Sie sollten Ihre Ernährung anpassen, ausgenommen "irritierende Lebensmittel"..
  • Kontraktion des Zwerchfells. Um ein Einklemmen des Vagusnervs zu vermeiden, wird ein Signal an das Gehirn gesendet, um das Zwerchfell zusammenzuziehen, damit es freigesetzt werden kann. Der Prozess des Herausdrückens von Luft aus der Lunge wird von einem charakteristischen Schluckauf-ähnlichen Geräusch begleitet. Dies kann als Sprungbrett angesehen werden, um dem Baby in Zukunft das Saugen oder Atmen beizubringen..
  • Sauerstoffmangel, Hypoxie. Diese Version hat das Recht, nur bei Vorliegen anderer zweifelhafter Symptome zu existieren - zum Beispiel bei übermäßiger Aktivität. So signalisiert das Kind Sauerstoffmangel. Die Dauer rhythmischer Kontraktionen sollte ebenfalls beachtet werden - normalerweise kann ein Baby bis zu dreimal täglich zwischen 30 und 60 Minuten Schluckauf haben. Wenn das Kind diese Indikatoren deutlich überschreitet, sollten Sie den Arztbesuch nicht verschieben. Er hört auf den Herzschlag, verschreibt bei Bedarf zusätzliche Untersuchungen: Kardiotokographie, Ultraschalluntersuchung mit Dopplerometrie.

Wenn Ihr Baby in der 38. Schwangerschaftswoche Schluckauf hat, bedeutet dies, dass es sich darauf vorbereitet, Sie und die neue Welt kennenzulernen, sich anzupassen und die erforderlichen Fähigkeiten zu entwickeln. Viel häufiger verursacht dies bei zukünftigen Eltern Zuneigung als Angst..

Die Mutter und ihr Baby setzen in der 38. Schwangerschaftswoche eine neue Marke in den Kalender und sind dem lang erwarteten Ereignis - der Geburt - noch näher. In den letzten Wochen vor dem lang erwarteten Treffen mit ihrem Baby kann eine Mutter gemischte Gefühle haben. Einerseits wartet sie gespannt auf die zukünftige Geburt, in ihr herrscht die Ungewissheit, dass sie mit Schmerzen und Stress fertig wird, und andererseits kann sie es kaum erwarten, ihren Kleinen zu sehen, ihn in ihre Arme zu nehmen und ihm in die Augen zu schauen.

Schluckt das Baby während der Schwangerschaft? Mach dir keine Sorgen, er lernt nur zu atmen.

Dies ist eine weitere Version von Schluckauf, den Wissenschaftler vorbringen. Wenn das Baby im Mutterleib einen solchen Reflex erlangt hat, wird es mit der Fähigkeit des Saugens geboren, was bedeutet, dass es gut ist und aktiv stillt.

Während dieser Zeit stoppt der Körper der Frau den Prozess der Gewichtszunahme. Es gibt einige Schwierigkeiten bei der Durchblutung, daher spielt ständig ein Erröten auf den Wangen der werdenden Mutter. Ein Baby, das länger als 37 Wochen im Mutterleib ist, gilt als volljährig, d. H. Geburt kann von Tag zu Tag passieren. Wenn sich Zwillinge im Mutterleib befinden, "warten" Babys in der Regel nicht 38 Wochen, sondern werden viel früher geboren.

In diesem Stadium wächst der Fötus praktisch nicht, er ist im Mutterleib sehr eng. In den letzten Tagen ist Fruchtwasser immer weniger geworden, es entsteht der sogenannte physiologische Wassermangel. Dies wurde von Mutter Natur entwickelt, um das Risiko von Komplikationen wie Nabelschnurvorfall oder falscher Darstellung zu verringern. Was ist das Besondere an 38 Schwangerschaftswochen? Das Baby Schluckauf. Dies kann von vielen Müttern bemerkt werden. Manchmal kann das Baby sowohl tagsüber als auch nachts ohne Unterbrechung zwischen 30 und 60 Minuten Schluckauf bekommen, was die werdende Mutter aus dem Gleichgewicht bringt. Schließlich wissen viele Frauen nicht, womit dies verbunden ist und womit es möglicherweise behaftet ist. Warum also schlucken Babys im Mutterleib??

Es wird angenommen, dass Schluckauf durch Kontraktion des Zwerchfells verursacht wird. Seine rhythmische Bewegung verursacht den Vagusnerv, der als Verbindungsglied für alle inneren menschlichen Organe dient..

Seine Klemmung ist für den Körper unerwünscht, daher aktiviert das Gehirn das Zwerchfell, wodurch es befreit wird. Das Zwerchfell gibt Luft aus der Lunge ab und wird mit einem für Schluckauf charakteristischen Geräusch durch die Stimmritze ausgestoßen. Dieser Mechanismus hat sich bei uns seit den Tagen der ersten Amphibien weiterentwickelt..

Es gibt auch eine Hypothese, dass solche Handlungen auftreten, weil das Kind Fruchtwasser geschluckt hat. Normalerweise kann er eine bestimmte Menge von ihnen schlucken, aber wenn zu viele von ihnen in den Körper des Babys gelangen, wird er versuchen, alles Unnötige zu entfernen. Sie müssen Ihre Ernährung überprüfen. Es ist kein Geheimnis, dass alle Kinder einen süßen Zahn haben, und so kann sich dieses Merkmal im Mutterleib manifestieren. Nachdem die Mutter etwas Süßes gegessen hat, beginnt das Baby intensiv das Fruchtwasser zu essen und schluckt dann. Um dies zu verhindern, sollte sich Mutter auf süße Speisen wie Gebäck, Kuchen, Kekse, Brötchen mit Marmelade usw. beschränken..

Es gibt aber auch eine nicht ganz harmlose Version von Schluckauf. Bisher wurde nichts bestätigt, aber auch nicht die Hypothese widerlegt, wonach Schluckauf aufgrund fetaler Hypoxie auftritt. Was tun, wenn ein Kind Schluckauf hat??

Wenn das Baby über einen längeren Zeitraum Schluckauf hat, ist dies ein Grund, einen Arzt aufzusuchen..

Die Diagnose "Hypoxie" kann nur nach geeigneten Studien gestellt werden, einschließlich Kardiotokographie, die die Uterusaktivität zeigt, Messung der Anzahl fetaler Herzschläge, Ultraschall, einschließlich Doppler - um den Blutfluss zwischen Fötus und Plazenta zu untersuchen. Obwohl Schluckauf an und für sich nicht auf das Vorhandensein von Hypoxie hinweisen kann. Der entscheidende Faktor bleibt die übermäßige Aktivität und Mobilität des Kindes. Sie ist es, die auf Hypoxie hinweist. Daher sollte vor allem die werdende Mutter durch eine solche Unruhe des Babys alarmiert werden..

Liebe Mütter! Und wie man feststellt, dass das Baby im Bauch schluckt?

Sehr interessant. Ich habe 32 Wochen. Ich fühle, wie es sich dreht und schlägt. Und ich weiß nicht, wie es schluckt, es ist toll, wenn man es hört, zumindest ein bisschen b)))))))

Wie kann man verstehen, dass ein Kind im Mutterleib Schluckauf hat? Die Empfindungen aus diesem Prozess können sehr seltsam sein: Sie können entweder mit Bauchkrämpfen oder mit rhythmischem Klopfen oder mit Zucken verglichen werden. Sie vergehen jedoch nicht, selbst wenn die werdende Mutter ihre Körperhaltung ändert.

Intrauterine Schluckaufe bei einem Fötus auf medicalmed.us

21. November 2013. Aber manchmal beginnt eine Frau zu verstehen. wie sich fetale Schluckaufe anfühlen. Aber in einigen Fällen kann der Schluckauf eines Babys im Mutterleib.

Schlucken alle Babys? Natürlich nicht alle. Oder die Mutter hört einfach nicht, wie ihr Kind solche Handlungen ausführt. Besonders unruhigen Müttern kann geraten werden, sich nach einer Weile in eine Knie-Ellbogen-Position zu begeben, in der Regel beruhigt sich das Baby. Nur eines gefällt - das heißt, die Mutter wird sich bald mit ihrem Baby treffen, es ist nur noch sehr wenig übrig.

29. März 2014, 22:55 Uhr

Gesunde, gut genährte Tiere ohne Defekte, mit hoher körperlicher Aktivität und gutem Appetit sollten zur Paarung zugelassen werden..

22. August 2012, 19:06 Uhr

Wie lange dauert die Arbeit? Wie läuft die Arbeit? Vor Beginn der Wehen beginnen die Hypophyse und die Plazenta des Fötus, das Hormon Oxytocin und andere Substanzen, die Uteruskontraktionen verursachen, abzuscheiden..

19. Juni 2015 14:08 Uhr

Text: Tatyana Maratova Foto: TS / Fotobank.ru Einige Eltern eines einmonatigen Babys sind sich sicher, dass ein Monat zu kurz ist, als dass ihr Baby eine andere Wissenschaft beherrschen könnte, außer wie man rund um die Uhr isst, kackt und schreit.

16. Januar 2011 13:14 Uhr

29 Wochen zu uns. Baby Schluckauf?

Der Bauch meines Jungen ist bereits 29 Wochen alt. Ich kann 32 Wochen lang nicht auf den Ultraschall warten. Ich frage mich, wie es meinem Baby gehen wird. Ich denke darüber nach, einige Dinge sowohl im Krankenhaus als auch beim Baby zu kaufen. Ich gebe zu, dass ich große Angst vor der Geburt habe, deshalb lese ich jeden Tag Geschichten über die Geburt im Internet. Aus irgendeinem Grund scheint es mir, dass mein Baby früher als Tag X geboren wird)))) Manchmal fühle ich ein rhythmisches Zucken in meinem Magen, das 2-3 Minuten dauert. Ich habe gelesen, dass Babys Schluckauf im Magen haben und Fruchtwasser schlucken können. Aber vorher hatte ich nichts Süßes gegessen. Als ich meinem Mann erzählte, dass das Baby Schluckauf hatte, sah er mich an, als wäre ich ein Dummkopf))) Wahrscheinlich sollten Sie immer noch den Arzt fragen.

Weißt du, ich bin auch darauf gestoßen, aber als ich meinen Freunden erzählte, dass mein Baby Schluckauf hatte, machten sie sich über mich lustig und kicherten mich an. Es war so beleidigend, ich fühle mich wie eine Mutter.

Mein Baby hat ständig Schluckauf) lange Zeit ist es passiert) es ist okay) alle haben mich auch ausgelacht) sogar Verwandte)

Es ist besser, keine Geschichten über die Geburt zu lesen.))) Im Allgemeinen ist es besser, zu abstrahieren, etwas zu tun, damit mir nicht alle möglichen Gedanken in den Sinn kommen. Ich dachte auch, dass ich früher gebären würde. In der 35. Woche war ich schon jederzeit einsatzbereit. Aber am Ende bin ich auf 40 Wochen und 2 Tage gestiegen. Babys können wirklich Schluckauf haben. Sie schlucken Wasser und Schluckauf. Babys machen dort viele Dinge im Magen. Lassen Sie ihren Mann nicht denken, dass es auch in fantastischen Filmen nichts über Klone gibt, da leblose Puppen baumeln. )))) Aber der Arzt muss sicher sein, es zu erzählen, tk. Dies könnte ein Zeichen von Hepoxie sein. Überprüfen Sie diesen Moment besser.

Viel Erfolg. Mehr Positivität. Alles wird gut. Die Menschen sind nicht daran interessiert, über eine gute und einfache Geburt zu lesen. Es ist interessanter, über alle möglichen Ängste zu lesen. Tatsächlich endet jedoch meistens alles sehr gut und einfach..

Irina 10:08 25-02-2014 1

Mein Sohn hat regelmäßig Schluckauf im Bauch, er konnte sogar mehrmals am Tag, aber nicht jeden Tag! Übrigens pissen sie dort auch in das Fruchtwasser, das ist normal, das Wasser wird ein- oder zweimal am Tag komplett erneuert! Und wenn der Lyalka-Schluckauf im Bauch ist, ist es so cool, dass jeder, der will, Schluckauf haben kann (Mutter, Schwester, Ehemann) und er sich nicht verstecken kann, Schluckauf, weil)))) Übrigens war ich mir auch sicher, dass ich vorzeitig gebären würde und genau 39 gebären würde Wochen! Ziemlich schnell in 2,5 Stunden! Die letzten Kontraktionen sind natürlich schmerzhaft, die Hauptsache ist zu ertragen und zu warten, es tut nicht mehr weh! Glückliche und einfache Lieferung an Sie!

Der Baby-Schluckauf - das ist normal, keine Sorge! Aber du musst dich nicht betrügen, dich mit Frühgeburten erschrecken. Alles wird gut mit dir, schau mal!

Legen Sie die Hand Ihres Mannes auf Ihren Bauch und lassen Sie ihn feststellen, um welche Art von Aufregung es sich handelt: Schluckauf oder etwas anderes. Es wird natürlich nicht definieren, aber zumindest wird es aufhören zu verspotten

Quellen: Noch keine Kommentare!

Die ersten fetalen Bewegungen beginnen normalerweise in der Mitte des zweiten Trimesters, und im dritten kann den bereits gewohnten Rucken eine neue Empfindung hinzugefügt werden: rhythmische, pulsierende Kontraktionen im Bauch, die manchmal die werdende Mutter erschrecken.

So erscheinen die Schluckaufe des Babys im Mutterleib. Ist ein ungeborenes Kind wirklich in der Lage zu schlucken, warum passiert das, ist es schädlich für ihn, ist es normal für das Fehlen solcher Empfindungen - der Artikel an werdende Mütter beantwortet diese Fragen.

Die Ursachen von Schluckauf, auch bei Erwachsenen, sind nicht vollständig verstanden. Es besteht kein Konsens über die Ursachen von Schluckauf bei einem Kind, das im Bauch der Mutter wächst..

Experten bestätigen jedoch seine Fähigkeit zum Schluckauf, da während der intrauterinen Entwicklung alle Systeme und Organe gebildet werden, viele Reflexe auftreten und Schluckauf einer von ihnen ist.

Intrauterine Schluckaufe sind mit der Reifung der Atemwege und des Zentralnervensystems sowie mit den beim Fötus ablaufenden Prozessen verbunden. Sie:

  • Begleitet Atem- und Schluckversuche, ist ein Training der Lunge und des Zwerchfells;
  • Zeigt an, dass das Zentralnervensystem des Babys ausreichend gebildet ist, um Reflexreaktionen zu kontrollieren;
  • Ist eine Reaktion auf eine Reizung des Zwerchfells infolge einer übermäßigen Menge des vom Kind aufgenommenen Fruchtwassers.

Aber es gibt noch eine andere Version, warum das Kind im Bauch der Mutter Schluckauf hat, und sie ist weniger optimistisch: Der Schluckauf erklärt sich aus den Versuchen des Körpers, mehr Sauerstoff zu bekommen, dessen Mangel für einen gefährlichen Zustand charakteristisch ist - fetale Hypoxie.

Hypoxie wird von heftigen, aktiven Bewegungen des Kindes im Mutterleib begleitet, sein unruhiges Verhalten und die Mutter verursachen Unbehagen, sogar Schmerzen. Und Anfälle von Schluckauf sind langwieriger, treten häufiger auf. In diesem Fall lohnt es sich, einen Arzt zu kontaktieren, der eine zusätzliche Untersuchung empfehlen kann:

  • Die Untersuchung des fetalen Herzschlags mittels Kardiotokographie - Hypoxie ist durch ihre erhöhte Häufigkeit gekennzeichnet;
  • Untersuchung der Plazentagefäße mittels Doppler-Sonographie - bei Hypoxie ist der Blutfluss in ihnen weniger intensiv.

Wenn der Schluckauf nicht von anderen störenden Symptomen begleitet wird und nicht den Eindruck einer kontinuierlichen Erscheinung erweckt, besteht kein Grund zur Besorgnis. Dies ist ein normaler physiologischer Prozess, ein Zeichen dafür, dass die intrauterine Entwicklung gemäß dem von der Natur bereitgestellten Programm verläuft. Die Kontraktionen des Zwerchfells wirken sich leicht massierend auf die Nachbarorgane aus, es ist nur für sie nützlich. Und das Baby hat keine Beschwerden mit intrauterinen Schluckauf. Aber die Ursachen und die Behandlung von Schluckauf bei Babys machen es bereits gewissenhafter, dieses Problem zu lösen.

Werdende Mütter beschreiben ihre Empfindungen, wenn ihr Baby Schluckauf im Magen hat, als leichte, gleichmäßige und rhythmische Stöße, Ticken, Klopfen, Vibrieren, Pulsieren. Sie können mehrere Minuten oder eine Stunde dauern, einmal am Tag oder wiederholt..

Und noch ein Material zu diesem Thema über Ernährung für schwangere Frauen.

Aber einige schwangere Frauen erleben nichts davon und werden ängstlich. Das Fehlen solcher Empfindungen ist normal, es kann durch eine größere Dicke des Unterhautfetts verursacht werden, Besonderheiten der Lage der Plazenta.

Die erste Bewegung des Babys im Mutterleib ist der freudigste und berührendste Moment für jede werdende Mutter. Und natürlich freut sich jede Frau auf diesen Moment..

Aber es kommt vor, dass einige Bewegungen des Kindes Unbehagen und sogar Schmerzen verursachen. Und wenn das Baby Schluckauf bekommt, bezweifeln viele, ob mit ihm alles in Ordnung ist. Lassen Sie uns also herausfinden, warum das Baby doch Schluckauf hat.

Die meisten Frauen in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft (irgendwo im 3. Trimester, manchmal früher) spüren fast genau ausgeprägte Kontraktionen des Babys im Mutterleib. Aber solche Kontraktionen können nicht nur 10 bis 20 Minuten dauern, und manchmal auch länger, sie sind auch nicht immer angenehm für die Mutter. Es kommt vor, dass einige Frauen es nicht gut vertragen. Und viele Mütter wissen nicht einmal, was mit dem Baby im Mutterleib passiert..

Die Gründe, warum der Baby-Schluckauf eher umstritten ist, weil sich selbst Ärzte nicht darauf einigen können. Schluckt das Baby wirklich im Bauch seiner Mutter? Und was dieses Signal anzeigen kann?

  1. Vielen Gynäkologen zufolge beginnt das Baby ab etwa 28 Schwangerschaftswochen einfach zu saugen und das Atmen zu trainieren. Und während eines solchen Trainings schluckt er ein wenig Fruchtwasser. Dies wird später der Grund, warum sich das Zwerchfell zusammenzieht und das Kind einfach Schluckauf hat. Und daran ist nichts Seltsames, denn das Baby kann bereits gähnen. Schluckauf ist ein bedingungsloser Reflex, den jedes Neugeborene hat und der sogar im Mutterleib liegt.
  2. Eine andere Meinung besagt, dass Schluckauf ein Beweis für die normale Entwicklung des Zentralnervensystems des Fötus ist. Wenn das Baby Schluckauf hat, müssen Sie sich sogar freuen. Dieser Vorgang bereitet dem Kleinen keine Unannehmlichkeiten und ist für ihn völlig sicher. Darüber hinaus ist anzumerken, dass wenn das Kind solche Schluckaufbewegungen nicht macht oder Sie sie nicht fühlen, dies überhaupt nicht bedeutet, dass etwas mit ihm nicht stimmt. Es ist nur so, dass jeder unterschiedliche Empfindlichkeitsschwellen hat..
  3. Leider gibt es auch eine sehr enttäuschende Version, warum solche unverständlichen rhythmischen Kontraktionen im Mutterleib auftreten können. Darüber hinaus sind sich viele Befürworter dieses Grundes sicher, dass Schluckauf ein Zeichen für einen Sauerstoffmangel im Baby ist, dh für eine schwere Hypoxie. Und mit solch intensivierten Bewegungen, ähnlich der Tatsache, dass das Baby Schluckauf hat, versucht es, eine zusätzliche Portion Sauerstoff zu bekommen und gibt ein regelrechtes SOS-Signal.

Es ist erwähnenswert, dass eine solche Diagnose nicht nur auf der Grundlage der Tatsache gestellt wird, dass das Kind schluckaufartige Bewegungen abgibt. Es gibt viele andere Anzeichen für einen Sauerstoffmangel im Mutterleib. Sie sollten auch auf eine Zunahme der Aktivität des Kindes oder eine starke Abnahme dieser Aktivität sowie auf eine Verlängerung der Dauer solcher Kontraktionen achten. Darüber hinaus muss der Arzt Sie selbst zu einer zusätzlichen Untersuchung schicken, um genau zu verstehen, warum solche Verdächtigungen auftreten..

Wenn Sie dieses Problem vermeiden und möchten, dass sich Ihr Baby im Magen wohlfühlt, gibt es einige Vorsichtsmaßnahmen:

  • Verbringen Sie mehr Zeit im Freien (Gehen ist der beste Weg, um Ihr Baby gesund zu halten);
  • Hör auf zu rauchen (wenn du es noch nicht getan hast) und atme keinen Rauch ein (warum sollte das Baby leiden?);
  • Geben Sie Drogen und Alkohol auf und behandeln Sie sich auch nicht selbst (andernfalls können viele andere Probleme auftreten, während Sie sich noch im Mutterleib befinden).
  • Verbringen Sie nicht viel Zeit in schlecht belüfteten und stickigen Bereichen.
  • Vermeiden Sie unangenehme Ängste (es ist klar, warum hier);
  • Machen Sie Atemübungen (sie helfen, das Blut mit Sauerstoff zu sättigen, was bedeutet, dass das Kind die erforderliche Menge erhält);
  • Wenn Sie an chronischen Krankheiten leiden, besteht das Risiko, dass Sie eine chronische Hypoxie entwickeln, und der Grund, warum der Baby-Schluckauf wirklich nicht beruhigend ist. Sie müssen regelmäßig Ihren Arzt aufsuchen.

Denken Sie vor allem immer daran, dass das Kind alle Sorgen und Nöte der Mutter spürt. Versuchen Sie also, über das Gute nachzudenken und sich nur auf das Positive einzustellen! Die Hauptsache ist, einen gesunden Lebensstil zu führen und gut zu essen.!

Die Gründe, warum das Kind während seiner Entwicklung regelmäßig Schluckauf im Magen hat

Großartiger Artikel! Ich bin 27 Wochen alt und konnte den Baby-Schluckauf nicht verstehen oder es scheint mir. Ich dachte schon, vielleicht stimmt etwas nicht mit ihm. Jetzt ist alles klar - schreit! Und ich weiß, wie ich ihn beruhigen kann!))

Meine Tochter schluckte sehr oft im Magen, alle Blutflüsse waren normal. Nach der Geburt verschwanden die Schluckaufe nicht - Schluckauf nach jeder Fütterung. Zuerst geriet ich in Panik, aber die Ärzte sagten, dass es in Ordnung sei. Allmählich wurden Schluckaufe immer seltener und jetzt nach 8 Monaten. Schluckauf überhaupt nicht, na ja, oder sooooo selten.

Nun, endlich fand ich eine detaillierte Antwort, gebar bereits vor einem halben Jahr, aber ich fragte mich immer noch, warum mein Baby während der gesamten Schwangerschaft so oft in seinem Bauch schluckte! Ich war auch besorgt darüber, es stellt sich heraus, dass alles in Ordnung ist!

Nun, schließlich erklärten sie zumindest irgendwo die Gründe für den Schluckauf im Baby. Als ich das zum ersten Mal spürte, weckte ich meinen Mann, ich konnte nicht verstehen, was genau geschah, aber es stellte sich heraus, dass es nur Schluckauf war.) Der Arzt schlug nur die Version mit Hypoxie vor, die mich schrecklich erschreckte. Ich habe den Artikel gelesen - beruhigt.

Mein Baby schluckte sehr oft im Magen. Nachdem ich viele Informationen gelesen hatte, hatte ich Angst. dass ihr Sauerstoff fehlt. Ich begann öfter zu laufen. Ein gesundes Mädchen wurde geboren. Die Hauptsache ist, sich nicht viel zu betrügen und an das Gute zu glauben!

Die Seite "Erstgeborene" ist selten, weil sie versucht hat, unterschiedliche Ansichten zu den Themen Erziehung und Betreuung von Kindern zu Beginn ihres Lebens hervorzuheben. Beschreiben Sie die positiven und negativen Aspekte, die Verwendung verschiedener Dinge für Kinder sowie die Vor- und Nachteile der gegenwärtigen und traditionellen Methoden der Kinderbetreuung. Hilfe bei der Navigation, Babys Eltern in einer Vielzahl von Produkten für Kinder.

BELIEBTE KATEGORIEN

PERVENETS.COM © 2014-2016 - Alle Rechte vorbehalten.

Quellen: Noch keine Kommentare!

Mütter bemerken, dass das Baby mit Beginn der 38. Schwangerschaftswoche immer häufiger Schluckauf hat. Und wenn sich eine Frau auf die ersten Bewegungen freut, kann Schluckauf gemischte Gefühle hervorrufen. Die Unsicherheit der Ärzte erhöht nur die Zweifel und die Unsicherheit - ist alles normal??

Es ist schwer zu sagen, wie viel Unbehagen ein Baby-Schluckauf einer zukünftigen Mutter bereiten kann. Wir sprechen vielmehr nicht von körperlichen Unannehmlichkeiten, sondern von inneren Erfahrungen..

Rhythmische Bewegungen ähnlich dem Zucken können verschiedene Gründe haben. Es sollte auf die Merkmale des Prozesses geachtet werden: wie lange es dauert, wie oft es passiert, ob es von schmerzhaften Empfindungen oder einer erhöhten fetalen Aktivität begleitet wird. Wenn es sich um anhaltende Schluckaufe handelt, die von ungewöhnlich hoher Aktivität begleitet werden, gibt dies Anlass zur Sorge. Wenn es keine damit verbundenen Unannehmlichkeiten gibt, können Sie sich beruhigen.

Wenn Erregung vorhanden ist, hilft sanftes Streicheln und Sprechen mit dem Baby sicherlich, sich zu beruhigen.

Die Gründe für diese Kontraktionen bei Müttern sind:

  • Das Baby schluckt Fruchtwasser. In diesem Fall kann die Mutter den Kausalzusammenhang zwischen dem kürzlich verzehrten Produkt und dem Auftreten von Schluckauf feststellen. Das Baby, das den angenehmen Geschmack von Fruchtwasser spürt, versucht, mehr davon zu schlucken. Aber dann muss die überschüssige Flüssigkeit durch den Schluckauf "entfernt" werden. Am häufigsten erfolgt die Aktivierung nach dem Verzehr von Süßigkeiten und Leckereien. Sie sollten Ihre Ernährung anpassen, ausgenommen "irritierende Lebensmittel"..
  • Kontraktion des Zwerchfells. Um ein Einklemmen des Vagusnervs zu vermeiden, wird ein Signal an das Gehirn gesendet, um das Zwerchfell zusammenzuziehen, damit es freigesetzt werden kann. Der Prozess des Herausdrückens von Luft aus der Lunge wird von einem charakteristischen Schluckauf-ähnlichen Geräusch begleitet. Dies kann als Sprungbrett angesehen werden, um dem Baby in Zukunft das Saugen oder Atmen beizubringen..
  • Sauerstoffmangel, Hypoxie. Diese Version hat das Recht, nur bei Vorliegen anderer zweifelhafter Symptome zu existieren - zum Beispiel bei übermäßiger Aktivität. So signalisiert das Kind Sauerstoffmangel. Die Dauer rhythmischer Kontraktionen sollte ebenfalls beachtet werden - normalerweise kann ein Baby bis zu dreimal täglich zwischen 30 und 60 Minuten Schluckauf haben. Wenn das Kind diese Indikatoren deutlich überschreitet, sollten Sie den Arztbesuch nicht verschieben. Er hört auf den Herzschlag, verschreibt bei Bedarf zusätzliche Untersuchungen: Kardiotokographie, Ultraschalluntersuchung mit Dopplerometrie.

Wenn Ihr Baby in der 38. Schwangerschaftswoche Schluckauf hat, bedeutet dies, dass es sich darauf vorbereitet, Sie und die neue Welt kennenzulernen, sich anzupassen und die erforderlichen Fähigkeiten zu entwickeln. Viel häufiger verursacht dies bei zukünftigen Eltern Zuneigung als Angst..

Schwangerschaft und Geburt zu Hause Fetaler Schluckauf während der Schwangerschaft: Gefahr oder Norm?

Ab etwa 25 Wochen spüren die meisten werdenden Mütter neue rhythmische Bewegungen im Magen, die manchmal zu Beschwerden oder sogar Schmerzen führen. Der Grund für diesen Zustand ist fetaler Schluckauf während der Schwangerschaft - rhythmisch ausgeprägte fetale Kontraktionen.

Fetale Schluckaufe während der Schwangerschaft stehen wie bei jedem Erwachsenen in direktem Zusammenhang mit Kontraktionen des Zwerchfells. Rhythmische Kontraktionen führen zu einer Reizung des Vagusnervs, der durch das Zwerchfell verläuft und alle menschlichen inneren Organe verbindet.

Schluckauf kann jeden Tag oder mehrmals am Tag auftreten und manchmal im Gegenteil selten. Es kommt vor, dass einige werdende Mütter diese Lichtschübe überhaupt nicht spüren. Dies bedeutet überhaupt nicht, dass dies von einer Pathologie spricht, sondern nur, dass jede Frau ihre eigene empfindliche Schwelle hat. Manchmal kann eine schwangere Frau das kleine Zittern des Fötus einfach nicht fangen. Oft beginnt das Baby zu schlucken, sobald es geboren wird. Dies liegt an der Tatsache, dass Schluckauf ein notwendiger Reflex ist. im Mutterleib gelegt.

Die Ursachen von Schluckauf beim Fötus. kann anders sein. Eine übermäßige Reizung des Zwerchfells kann dadurch verursacht werden, dass das Baby aktiv an einem Finger saugt, wodurch es Fruchtwasser schluckt, das in geringer Menge mit Urin austritt, und bei Überschuss Schluckauf auftritt. Dieses Phänomen wird mit dem Schluckauf gleichgesetzt, der bei Erwachsenen nach einer herzhaften Mahlzeit auftritt..

Laut Ärzten sind häufige fetale Schluckaufe ein Indikator für die normale Entwicklung des Zentralnervensystems der Kinder sowie für die Vorbereitung auf das Saugen und die Spontanatmung nach der Geburt..

Es wurde auch festgestellt, dass das Auftreten von Schluckauf bei einem zukünftigen Baby provozieren kann:

  • die Stimmung einer schwangeren Frau oder vielmehr scharfe Veränderungen in ihrem emotionalen Zustand;
  • Kommunikation mit den Eltern, die durch leichtes Streicheln des Bauches oder entfernte "Teilnahme" an ihrem Gespräch erfolgt;
  • erhöhte körperliche Aktivität der werdenden Mutter, während der das Kind viel Fruchtwasser schlucken kann.

Die häufige Manifestation von Schluckauf beim ungeborenen Kind ist eine normale physiologische Manifestation des Lebens des Fötus, die mit Atmen, Gähnen oder Schlucken vergleichbar ist.

Das Baby selbst hat keine Beschwerden. Darüber hinaus wirken fetale Schluckaufe auf den Körper des Kindes als Massage, die die Funktion der inneren Organe, des Darms und des Herzens des Fötus verbessert..

Wenn das Baby jedoch mehrere Tage lang Schluckauf hat, der länger als 20 Minuten dauert und von Rühren und übermäßiger Aktivität begleitet wird, kann dies ein Indikator dafür sein, dass das Kind nicht genügend Sauerstoff hat, sodass das Baby eine Hypoxie entwickelt.

Hypoxie ist keine eigenständige Krankheit, sondern tritt als Folge pathologischer Prozesse auf, die im weiblichen Körper, entweder in der Plazenta oder im Fötus auftreten.

Sauerstoffmangel trägt zum Auftreten schwerwiegenderer Störungen im Körper sowie zu Veränderungen verschiedener Stoffwechselprozesse bei.

Die Folgen einer Hypoxie hängen hauptsächlich davon ab, wann sie entdeckt wurde.

Wenn der Fötus mehrere Tage lang keinen Schluckauf hört, was außerdem mit einer starken Bewegung des Fötus einhergeht, müssen Sie dringend einen Arzt konsultieren, der gegebenenfalls eine zusätzliche Untersuchung verschreibt.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass trotz der Tatsache, dass fetale Schluckaufe ein Signal für solch eine unangenehme Krankheit sein können, dieser Prozess oft natürlich ist und daher als normales Rühren angesehen werden sollte.

Eine Schwangerschaft ist immer mit einem Gefühl der Erhebung, freudiger Vorfreude und täglich neuen Empfindungen verbunden. Jede Mutter mit Angst und Ungeduld wartet auf die ersten Bewegungen des Babys, wenn es anfängt, sich umzudrehen und sich in ihr zu bewegen. Aber manchmal verblüffen solche Bewegungen Mama, weil sie sie im Unterbauch und für eine ziemlich lange Zeit spürt, und der Prozess wird von einem Schaudern des Bauches begleitet. Oft wird eine Frau von einem Gefühl der Angst erfasst, vielleicht stimmt etwas mit dem Kind nicht oder fühlt es sich unwohl? Nun, das Phänomen ist ganz normal. Sie sind gerade während der Schwangerschaft auf fetale Schluckaufe gestoßen.

Möglicherweise treten im zweiten oder dritten Trimester ein ähnliches Phänomen auf. Experten zufolge ist der Schluckauf des Babys ganz normal, es spricht sogar von der korrekten und guten Entwicklung des Zentralnervensystems des Kindes. Trotz der Tatsache, dass er immer noch in dir ist und alles, was er braucht, von deinem Körper erhält, bereitet sich das Baby darauf vor, unabhängig zu werden. Daher beginnt der Fötus ab etwa der 28. Lebenswoche zu saugen und zu atmen, während er einen Teil des Fruchtwassers schluckt, was zu einer Kontraktion seines Zwerchfells führt. Es ist ziemlich logisch, dass das Kind infolge solcher Prozesse Schluckauf bekommt..

Fetaler Schluckauf während der Schwangerschaft ist ein Reflex, der sich im Baby im Mutterleib manifestiert und bei allen geborenen Babys vorhanden ist. Für Ihr Wunder bringen Schluckauf keine Unannehmlichkeiten oder Beschwerden mit sich, für ihn ist dies ein normaler Vorgang, nur Sie werden sich nicht sehr angenehm schaudern fühlen. Aber seien Sie nicht nervös, wenn Sie solche Phänomene nicht bemerkt haben. Jede Frau hat ihre eigene Schmerzschwelle, Kinder unterscheiden sich auch voneinander, manche sind aktiver, manche nicht. Vielleicht hat Ihr Baby Schluckauf, aber nur ein wenig und schwach, Sie spüren es vielleicht nicht immer. Machen Sie sich also keine Sorgen und wickeln Sie sich umsonst. Vergessen Sie nicht, dass das Kind empfindlich auf Ihre Stimmungsschwankungen reagiert.

Es gibt eine andere Version der Version des Auftretens von intrauterinen fetalen Schluckauf. Einige Experten glauben, dass bei einem Baby mit Sauerstoffmangel Schluckauf auftritt, das heißt, er versucht auf diese Weise, sich eine zusätzliche Portion zu verschaffen. Die Diagnose einer Hypoxie sollte jedoch keinesfalls nur auf der Grundlage des Schluckaufs des Babys gestellt werden. Vergessen Sie dies nicht. Ihnen müssen spezielle Untersuchungen zugewiesen werden, mit deren Hilfe eine solche Diagnose entweder bestätigt oder widerlegt wird. Zusätzlich zu den Untersuchungen wird der Arzt sicher sein, zu klären, ob sich das Verhalten des Kindes geändert hat, wenn ja, was. Wenn Sie eine erhöhte motorische Aktivität des Babys beobachten oder wenn Sie feststellen, dass die Kontraktionen im Laufe der Zeit intensiver und signifikant zugenommen haben, ist es durchaus möglich, dass solche Symptome auf eine Hypoxie hinweisen. Aber seien Sie im Voraus verärgert, auf jeden Fall muss alles durch Untersuchungen bestätigt werden. Wenn alle Tests normal sind, Sie nichts stört, kann die erhöhte Aktivität des Fötus nur bedeuten, dass Ihr Kind flink und zappelig ist.

Beeilen Sie sich niemals, voreilige Schlussfolgerungen zu ziehen, die nur auf Beobachtungen, Vermutungen und Meinungen von außen beruhen. Hören Sie Ihrem Arzt immer zu und vertrauen Sie ihm. Nur er als qualifizierter Spezialist hilft Ihnen dabei, alles herauszufinden. Nun, Sie versuchen, mit Ihrem Baby auf sich selbst aufzupassen, sich gut und vollständig auszuruhen, regelmäßig und richtig zu essen und nicht zu vergessen, viel an der frischen Luft zu laufen. Dies hilft dem Baby, genug Sauerstoff zu bekommen, und Sie verbessern Ihre Stimmung und Ihr Wohlbefinden..